Wikia

Memory Alpha

Malcolm Reed

Diskussion22
23.009Seiten im Wiki

Der Artikel über das Gegenstück aus dem Spiegeluniversum ist unter Malcolm Reed (Spiegeluniversum) zu finden.

Lieutenant Malcolm Reed dient an Bord der Enterprise (NX-01) als taktischer Offizier unter dem Kommando von Captain Jonathan Archer.

Kindheit und Jugend Bearbeiten

Malcolm Reed stammt aus einer alten britischen Militärfamilie. Seine Vorfahren dienen alle in der Royal Navy bis mindestens ins 22. Jahrhundert. (ENT: Lautloser Feind)

Schon als Kind legt er ein recht militärisches Verhalten an den Tag. Einmal ernährt er sich mehrere Wochen nur von Wasser und Apfelsaft. Später ist er so entkräftet, dass er zunächst nur Proteinpräparate zu sich nehmen kann. (ENT: Lautloser Feind)

Während seiner Jugend ist Reed bei den Pfadfindern und ist dort sogar Eagle Scout. Reed verdient sich bei den Pfadfindern 28 Abzeichen. (ENT: Gesetze der Jagd)

Reed will schließlich die Familientradition fortsetzen und in der Royal Navy dienen. Allerdings gelingt es Reed nicht seine Aquaphobie, die Angst vor Wasser/Ertrinken zu überwinden. Schließlich entscheidet sich Reed dafür, die Familientradition zu brechen und der Sternenflotte beizutreten. Als dies sein Vater erfährt ist dieser enttäuscht über die Entscheidung seines Sohns. Dadurch verschlechtert sich das Verhältnis zwischen Reed und seinen Eltern und er hat kaum noch Kontakt zu ihnen. (ENT: Lautloser Feind, Das Minenfeld)

Frühe Karriere Bearbeiten

Während der Ausbildung in San Francisco geht er mit seinem besten Freund Mark Latrelle oft in ein Fischrestaurant am Embarcadero, allerdings nicht um dort zu essen, da Reed Fisch eigentlich hasst, sondern weil er Maureen, eine der Kellnerinnen, attraktiv findet. (ENT: Lautloser Feind)

Außerdem ernährt sich Reed während seiner Ausbildung ein Jahr lang jeden Tag von den gleichen Gerichten. (ENT: Der Vorbote)

Als Reed im Raumanzug, während seiner Ausbildung in der EV-Simulation auf Lunaport in Schwerelosigkeit trainiert, bemerkt dieser das er unter der Raumkrankheit leidet. In der Zentrifuge wird Reed schließlich übel und er übergibt sich in seinen Raumanzug. (ENT: Der Laufsteg)

Zu dieser Zeit hat Reed eine Reihe Freundinnen darunter Deborah, Rochelle und Catelin. Doch Reed führt zu diesen Frauen die Beziehung nur Oberflächlich. Reed zeigt auch ein Interesse an der Kellnerin Ruby aus Club 602. (ENT: Allein)

Nach der Akademie arbeitet Reed als junger Ensign für Sektion 31. Sein Vorgesetzter Harris teilt ihm für verdeckte Operationen ein und Reed führt diese zu Harris Zufriedenheit aus. Nach einiger Zeit beschließt Reed jedoch Sektion 31 wieder, zum bedauern von Harris, zu verlassen. (ENT: Die Heimsuchung, Die Abweichung)

An Bord der Enterprise Bearbeiten

2151 Bearbeiten

Reed auf Rigel X
Reed trifft auf Rigel X auf sonderbare Gestalten.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Reed wird 2151 auf die Enterprise (NX-01) versetzt und hilft bei den Startvorbereitungen des Schiffes. Reed ist zu dieser Zeit für die Aufrüstung des Schiffes verantwortlich. Zu dieser Zeit stürzt der Klingone Klaang mit seinem Schiff auf die Erde und Captain Archer möchte den Klingonen auf seine Heimatwelt Qo'noS zurück bringen. Somit läuft die Enterprise früher als erwartet aus und Reed übernimmt seinen Posten an der taktischen Station. Nachdem Klaang jedoch von den Suliban entführt worden ist, folgt die Enterprise die Spur der Suliban und verfolgt diese zum Planeten Rigel X. Reed gehört zum Außenteam, welches sich auf der Oberfläche auf die Suche nach Klaang begibt. Doch auf der Oberfläche gerät das Außenteam in einige Feuergefechte mit den Suliban, bei dem Archer verletzt wird. Reed und Travis Mayweather gelingt es jedoch mit einer Fähre das Außenteam aus der Gefahrenzone zur Enterprise zurück zu bringen. Der erste Offizier T'Pol verfolgt weiterhin die Spur der Suliban zu einem Gasriesen. Bei dem Gasriesen wird die Enterprise von mehreren Zellenschiffen der Suliban angegriffen. Doch der Crew der Enterprise gelingt es eines dieser Schiffe zu übernehmen und Reed stattet Archer und Commander Charles Tucker III mit den neu entwickelten Phasenpistolen aus. Archer und Tucker steuern darauf das Zellenschiff zu einer Helix der Suliban und dort gelingt es diesen Klaang aus der Gewalt der Suliban zu befreien. Nach der Befreiung von Klaang bringt die Enterprise diesen zurück nach Qo'noS. (ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I, Aufbruch ins Unbekannte, Teil II)

Reed modifiziert die Waffensysteme
Reed modifiziert die Waffensysteme.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Wenige Wochen später modifiziert Reed die Waffensysteme an Bord der Enterprise, um die Zielgenauigkeit der Waffen zu erhöhen. Doch die Zielerfassungssysteme der Fusionstorpedo sind noch nicht richtig ausgerichtet und einer der Torpedos steuert sogar wieder auf die Enterprise zu. Reed lässt den Torpedo detonieren und arbeitet weiter an der Zielerfassung. Kurz darauf findet die Enterprise einen Axanar-Frachter treibend im Weltraum vor. Da niemand antwortet, fliegt Archer mit einem Außenteam zu dem Frachter. Reed gehört mit zu dem Außenteam, doch dieses findet keine Überlebenden vor. Da die Crew des Frachters ermordet worden ist, will Archer Kontakt mit den Axanar aufnehmen, doch T'Pol warnt Archer davor, dass die Fremden, welche das Massaker auf den Frachter angerichtet haben, zurück kommen könnten. Archer kümmert sich dennoch um die Bergung der Leichen, während sich Reed weiterhin um die Zielerfassung kümmert. Plötzlich nähert sich das fremde Raumschiff, welches für den Angriff auf den Frachter verantwortlich ist und greift die Enterprise an. Doch mit ihren Waffen ist die Enterprise den Fremden unterlegen. Wenig später taucht ein weiteres Schiff der Axanar auf und Archer gelingt es es Kontakt mit den Axanar aufzunehmen. Gemeinsam mit den Axanar und den nun ausgerichteten Waffen kann die Enterprise das Schiff der Fremden vernichten. Nach dem Kampf nimmt nimmt Archer erfolgreich Kontakt mit den Axanar auf. (ENT: Freund oder Feind)

Reed in der Gewalt der Novaner
Reed wird von den Novanern gefangen gehalten.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Als die Enterprise einen unbekannten Planeten erreicht, begibt sich ein Außenteam auf die Oberfläche, um den Planeten zu erforschen. Das Außenteam bleibt über Nacht, doch es zieht ein Sturm auf. Reed versucht mit einer Fähre das Außenteam zurück zu holen, doch der Sturm ist zu stark und Reed muss auf die Enterprise zurück kehren. Erst nachdem der Sturm sich gelegt hat, kann das Außenteam auf die Enterprise zurück kehren. (ENT: Geistergeschichten)

Kurz darauf trifft die Enterprise auf ein Raumschiff der Xyrillianer und Tucker begibt sich auf dieses, um bei der Reparatur zu helfen. Nach dieser Mission interessiert sich Reed über die Technologie der Xyrillianer und Tucker berichtet begeistert davon. (ENT: In guter Hoffnung)

Wenig später erreicht die Enterprise den Planeten Terra Nova, um dort das Geheimnis der verschwunden Kolonie zu lüften. Die Terra-Nova-Kolonie ist die erste Kolonie, welche die Menschen außerhalb des Sol-Systems gegründet haben, allerdings ist vor Jahrzehnten der Kontakt zur Kolonie abgebrochen und ein Flug dorthin hätte Neun Jahre gedauert, um zu sehen was dort geschehen ist. Reed gehört zum Außenteam, welches den Planeten besucht. Auf der Oberfläche wird das Außenteam von den Nachfahren der Kolonisten angegriffen, welche sich nun Novaner nennen. Reed wird dabei verletzt und von den Novanern entführt. Die Novaner machen die Menschen für einen Angriff verantwortlich, welcher die Oberfläche verseucht und die meisten Kolonisten getötet hat. Allerdings stellt T'Pol fest, dass ein Asteroid auf den Planeten eingeschlagen und für diese Strahlung verantwortlich ist. Archer kann den Novanern beweisen, dass die Menschen nicht für diesen Angriff verantwortlich sind und die Novaner beginnen den Menschen zu vertrauen und lassen Reed darauf wieder frei. (ENT: Terra Nova)

Reed kämpft gegen die Andorianer
Reed kämpft gegen die Andorianer.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Als die Enterprise das vulkanische Kloster von P'Jem erreicht, plant Archer eine Besichtigung der heiligen Stätte. Zusammen mit T'Pol und Tucker besucht Archer das Kloster. Allerdings befindet sich zeitgleich ein Trupp Andorianer unter der Führung von Thy'lek Shran im Kloster, um nach einem versteckten Horchposten zu suchen. Im Kloster werden Archer, T'Pol und Tucker schließlich von den Andorianern gefangen genommen und verhört. Reed hat in dieser Zeit das Kommando über die Enterprise und macht sich Sorgen da sich das Außenteam so lange nicht mehr gemeldet hat. Reed versucht Kontakt mit Archer auf zu nehmen, doch stattdessen meldet sich Shran und erklärt das die Mönche und das Außenteam seine Gefangenen sind. Darauf plant Reed eine Rettungsoperation und beamt mit einem Sicherheitsteam in das Kloster und dort gelingt es ihm die Gefangenen aus der Gewalt der Andorianer zu befreien. Während Archer und T'Pol Shran verfolgen, entdecken sie unter dem Kloster den versteckten Horchposten der Vulkanier. Archer befiehlt darauf T'Pol, die Anlage zu scannen und auch Fotos davon zu machen. Danach übergibt Archer den Scanner an Shran, welcher nun in der Schuld von Archer steht. (ENT: Doppeltes Spiel)

Reed stützt Mayweather
Reed stützt Mayweather auf der Oberfläche eines Kometen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Wenig später entdeckt die Enterprise einen Kometen, welchen die Crew Archer-Komet nennt. Darauf fliegen Reed und Mayweather mit einer Fähre auf die Oberfläche des Kometen, um diesen zu erkunden. Die beiden sammeln einige Eisproben und später bauen die beiden einen vulkanischen Schneemann. Danach sprengen die beiden einen Krater in den Kometen, um an tiefere Proben heran zu gelangen. Doch durch die Sprengung ändert sich die Rotation des Kometen. Durch die schneller Rotation gerät der Landeplatz der Fähre ins Sonnenlicht und das Eis unter der Fähre beginnt schnell zu schmelzen. Zusätzlich verletzt sich Mayweather bei einem Sturz das Knie und Reed muss ihn schnellst möglichst zur Fähre zurück bringen. Als die beiden die Fähre starten wollen, bricht diese ein und stürzt in eine Eisspalte. Jeder Rettungsversuch der Enterprise die Fähre aus der Spalte zu befreien scheitern. Später wird die Fähre mit Hilfe des vulkanischen Schiffes Ti'Mur aus der Eisspalte befreit und beiden kehren auf die Enterprise zurück. (ENT: Das Eis bricht)

Im Orbit der Heimatwelt der Akaali wird die Enterprise von einem malurianischen Schiff angegriffen. Mit einer List gelingt es T'Pol die Malurianer zu überlisten und Reed schießt ihr Schiff Kampfunfähig. (ENT: Die Saat)

Reed feuert auf Ryan
Reed feuert auf Ryan.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Nachdem der irdische Frachter ECS Fortunate von den Nausikaanern angegriffen worden ist, bietet die Crew der Enterprise ihre Hilfe an. Während dieser Mission stellt T'Pol mit ihrem Scanner fest, dass der Erste Offizier der Fortunate Matthew Ryan einen Nausikaaner als Geisel hält. Als Captain Archer ihn darauf anspricht, greift Ryan das Außenteam, darunter auch Reed an und flieht vor der Enterprise. Wenig später attackiert die Fortunate die Nausikaaner. Archer und Mayweather können Ryan jedoch davon überzeugen, den Angriff abzubrechen und seine Geisel freizulassen. (ENT: Familienbande)

Während sich die Enterprise bei der großen Wolke von Agosoria befindet, entpuppt sich der einfache Crewman Daniels als Zeitreisender aus dem 31. Jahrhundert. Er warnt Archer vor dem Suliban Silik, welcher eine wichtige Rolle im temporalen kalten Krieg spielt. Silik versucht die Enterprise zu sabotieren und tötet daraufhin Daniels. Archer befiehlt darauf Reed alle Luken an Bord der Enterprise zu schließen, damit Silik nicht entkommen kann. Archer versucht als nächstes Silik ein zu fangen, doch Silik schafft es von Bord zu fliehen und lässt die Crew mit vielen unbeantworteten Fragen zurück. Da Archer nicht weiß welche Technik sich noch in Daniels Quartier befindet, lässt er dieses von Reed versiegeln. (ENT: Der kalte Krieg)

Reed und Tucker arbeiten an den Phasenkanonen
Reed und Tucker arbeiten an den Phasenkanonen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Während die Enterprise erfolgreich den Subraumverstärker Echo 2 aussetzt, nähert sich plötzlich ein unbekanntes Schiff. Allerdings reagiert das fremde Schiff nicht auf die Rufe der Enterprise und zieht wieder ab. Nach einigen Stunden nähert sich das Schiff wieder, aber es reagiert wieder nicht auf die Rufe der Enterprise. Stattdessen greift das Fremde Schiff die Enterprise an und beschädigt diese schwer und das fremde Schiff zieht wieder von dannen. Da Archer in den Fremden eine große Gefahr sieht, beschließt er zur Erde zurück zu kehren, damit die Enterprise dort mit Phasenkanonen ausgerüstet wird. Doch Reed und Tucker wollen die Phasenkanon selbst installieren, während die Enterprise zur Erde zurück fliegt. Während Tucker und Reed an den Waffen arbeiten, tauchen die Fremden wieder auf und greifen die Enterprise wieder an und zwei dieser Fremden dringen an Bord der Enterprise ein und greifen einige Crewmitglieder an. Die beiden ziehen sich wieder auf ihr Schiff zurück und die Fremden feuern wieder auf die Enterprise und beschädigen dadurch den Warpantrieb. Die Fremden vernichten auch die Subraumverstärker, damit die Enterprise nicht nach Verstärkung rufen kann. In den nächsten 48 Stunden gelingt es Reed mit Tucker und seinen Technikern die Phasenkanon zu installieren. Archer will die Waffe testen, doch anstatt eines einfachen Schusses kommt es zu einer Energieüberladung und die Phasenkanone zerstört einen ganzen Berg auf einen unbewohnten Planeten. Es stellt sich später heraus, dass die Fremden für die Sabotage am Energiesystem verantwortlich sind und es so zu der Energieüberladung an der Phasenkanone gekommen ist. Wenig später nähren sich wieder die Fremden und Archer befiehlt das Schiff mit den Phasenkanonen zu feuern, doch diese richten nichts bei den Fremden an. Archer befiehlt Reed darauf die Kanonen wie beim letzten mal zu überlasten und dadurch wird das Schiff der Fremden kampfunfähig geschossen. Am nächsten Tag wird der Geburtstag von Reed gefeiert und dieser ist erstaunt, dass Hoshi Sato ihm eine Ananastorte serviert, da Reed Ananas über alles liebt. (ENT: Lautloser Feind)

Reed Sato T'Pol
Reed, Sato und T'Pol auf dem klingonischen Raumschiff.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Wenig später überwacht Reed die Aktivitäten auf der Planetenoberfläche, als sich die Enterprise im Orbit von Valakis befindet. (ENT: Lieber Doktor)

Kurz darauf leidet Reed an einer Erkältung und er lässt sich bei Phlox behandeln. Zur selben Zeit entdeckt die Crew der Enterprise ein Raumschiff in der Atmosphäre eines Gasriesen. Trotz seiner Erkältung begleitet Reed das Außenteam, um das Schiff zu bergen und der Besatzung zu helfen. Als die Fähre ihr Ziel erreicht, bemerkt das Außenteam, dass es sich um ein klingonisches Raumschiff handelt. Fast die gesamte klingonische Crew an Bord ist bewusstlos, mit Ausnahme der Klingonin Bu'Kah. Ihr gelingt es Reed zu überwältigen und die Fähre zu stehlen und somit sitzen nun Reed, T'Pol und Sato an Bord des Schiffes fest. Archer gelingt es, zur selben Zeit Bu'Kah gefangen zu nehmen. Währenddessen versucht das Außenteam alles, um das Schiff aus der Atmosphäre zu bekommen. Auf dem Schiff geht es Reed aufgrund seiner Erkältung immer schlechter und er muss sich immer öfters ausruhen. Trotz seiner Krankheit gelingt es Reed mit einer Druckwelle von mehren Torpedoexplosionen das Schiff in einen höheren Bereich der Atmosphäre zu bringen und somit können Archer und Bu'Kah das Schiff wieder mit einer Fähre erreichen. Mit gemeinsamen Kräften können das klingonische Schiff und das Außenteam nun gerettet werden. Nach dieser Mission entspannen Reed, T'Pol und Sato in der Dekontaminationskammer. (ENT: Schlafende Hunde)

Tucker und Reed bekommen Hilfe von Shran
Tucker und Reed bekommen Hilfe von Shran.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Während sich Archer und T'Pol auf Coridan befinden wird, plötzlich ihre Fähre von Aufständischen angegriffen und die beiden werden entführt. Die Aufständischen fordern von Tucker Waffen im Austausch für das Leben der Geiseln. Inzwischen nähert sich ein vulkanisches Schiff und dessen Captain Sopek wird von Tucker über die Situation informiert. Da Sopek die Menschen für unfähig hält, eine Rettungsoperation durchzuführen, will er die Geiseln alleine befreien. Aber auch Tucker und Reed versuchen auf eigene Faust, die Geiselnahme zu beenden. Die Enterprise ortet die Fähre auf der Oberfläche und die beiden begeben sich dort hin. Allerdings werden die beiden dort von den Andorianern abgefangen und Shran erklärt den beiden das sie beinah in eine Falle der Aufständischen gegangen währen, wenn sie weiter nach der Fähre auf der Oberfläche gesucht hätten. Shran bietet Tucker seine Hilfe bei der Rettung von Archer an, da er seit P'Jem in der Schuld von Archer steht. Es gelingt ihnen schließlich, Archer und T'Pol zu befreien. Plötzlich tauchen die Vulkanier auf und es kommt zu Gefechten zwischen ihnen und den Andorianern. Schließlich beenden sie den Konflikt, als sie erneut von den Aufständischen angegriffen werden. Als einer dieser Leute auf Sopek schießt, fängt T'Pol den Schuss ab und wird dabei schwer verwundet. Doch an Bord der Enterprise kann Phlox die Verletzungen von T'Pol behandeln. (ENT: Im Schatten von P'Jem)

Tucker und Reed kämpfen ums Überleben
Tucker und Reed kämpfen ums Überleben.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Einige Zeit später fliegen Reed und Tucker mit einer Fähre in einen Asteroidengürtel, um diesen zu vermessen. Dort wird die Fähre von einer Mikrosingularität beschädigt und die Sensoren und die Kommunikation fällt aus. Als sich die Fähre mit der Enterprise treffen will, entdecken die beiden Trümmer der Enterprise auf einem Asteroiden und beide glauben das die Enterprise zerstört sei. Die beiden glauben nun das sie sterben müssen, da die Luft in der Fähre nur für zehn Tage reicht. Tucker schlägt vor zum letzten Subraumverstärker Echo 3 zu fliegen, um von dort ein Notsignal an die Sternenflotte ab zu schicken, doch Reed hält das für Sinnlos da jede Rettung zu spät kommen würde. Während des Fluges schließt Reed mit seinem Leben ab, während Tucker die Hoffnung nicht aufgibt gerettet zu werden. Reed zeichnet in dieser Zeit Abschiedsbotschaften an seine Eltern und an seine vielen Freundinnen, doch Tucker nervt es sehr, dass Reed diese Abschiedsbotschaften aufzeichnet, da Tucker die Hoffnung auf Rettung noch immer nicht aufgegeben hat. Plötzlich wird die Fähre von einer weiteren Singularität getroffen und einer der Sauerstofftanks wird beschädigt und dadurch haben die beiden nur noch Luft für zwei Tage. Um Luft zu sparen dreht Tucker die Temperatur ab und er gönnt sich mit Reed zusammen eine Flasche Kentucky Bourbon um sich abzulenken. Mit der Zeit sind die beiden betrunken, sprechen sich aus und werden Freunde. Plötzlich erhalten die beiden eine Botschaft von der Enterprise und die beiden freuen sich, dass das Schiff noch intakt ist, allerdings will sich das Schiff erst in zwei Tagen mit der Fähre treffen will und bis dahin reicht der Sauerstoff an Bord der Fähre nicht mehr. Beide müssen schließlich einen Weg finden Kontakt mit Enterprise zu nehmen. Reed kommt auf die Idee den Antrieb zu sprengen, um sich so aufmerksam zu machen. Die Enterprise ortet die Explosion und fliegt zur Fähre und so können Reed und Tucker gerettet werden. Reed erkundigt sich später nach den Trümmern, welche sie gefunden haben und Archer erklärt, dass auch dafür Mikrosingularitäten verantwortlich gewesen sind. (ENT: Allein)

Reed auf der Jagd mit den Eska
Reed auf der Jagd mit den Eska.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Wenig später trifft die Enterprise auf eine Gruppe Vulkanier und Tucker freundet sich mit Kov einem Vulkanier aus dieser Gruppe an. Beide unterhalten sich gerade über Sex unter Vulkaniern als Reed hinzu kommt und gespannt zuhört. (ENT: Verschmelzung)

Kurz darauf entdeckt die Enterprise einen Einzelgänger-Planeten. Captain Archer will diesen Planeten erforschen und Reed begleitet das Außenteam. Auf der Oberfläche treffen sie auf eine Gruppe von Eska-Jägern. Diese befinden sich auf der Oberfläche, um die einheimische Fauna zu jagen. Reed ist von den Jägern begeistert und bittet Archer die Eska bei der Jagd zu begleiten und er verspricht Archer keine der Tiere zu töten. Reed ist begeistert über die Jagdmethoden der Eska und nimmt mit an der Jagd teil. Inzwischen sieht Archer eine unbekannte Frau doch keiner der Jäger glaubt ihm. Später warnt diese Frau Archer das die Eska sie und ihre Art jagen. Archer ist entsetzt als er von den Eska bestätigt bekommt, dass sie wirklich diese gestaltwandlerischen Wesen jagen. Archer, Phlox und T'Pol gelingt es später, diesen Wesen zu helfen, damit die Jäger sie nicht mehr aufspüren können. (ENT: Gesetze der Jagd)

Reed außer Gefecht
Reed wird von den Ferengi außer Gefecht gesetzt.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Einige Zeit später findet Tucker ein altes Artefakt auf einem Mond und T'Pol untersucht dieses Artefakt. Plötzlich beginnt ein Gas zu entweichen und die gesamte Crew, darunter auch Reed verliert ihr Bewusstsein. Das Gerät ist in Wirklichkeit eine Falle der Ferengi, welche die Enterprise ausrauben wollen. Diese, angeführt von Ulis, beginnen mit der Plünderung des Schiffes. Doch mit Hilfe von Tucker, welcher sich zu dieser Zeit in der Dekontaminationskammer befindet, gelingt es diesem zusammen mit Captain Archer und T'Pol die Ferengi von Bord der Enterprise zu vertreiben. (ENT: Raumpiraten)

Gegen Ende des Jahre erfährt die Crew der Enterprise von einem Händler namens D'Marr, dass sich in der Nähe ein Planet mit einem abgestürzten Raumschiff befindet. D'Marr warnt Archer jedoch, dass es auf diesem Wrack spukt. Der Captain ignoriert die Warnung und ein Außenteam erforscht schließlich das Schiff. Reed übernimmt in dieser Zeit das Kommando über die Enterprise. Inzwischen erkundet das Außenteam das innere des Schiffs, als plötzlich Fremde auftauchen. Es stellt sich heraus, dass es sich bei diesen Leuten um die Crew des Schiffes handelt. Der Captain, ein Mann namens Kuulan gibt an, dass sie sich seit drei Jahren auf der Oberfläche befinden. Doch Nachforschungen von Reed hingegen ergeben, dass das Schiff seit fast 20 Jahren dort liegt. Als im Orbit eine Fluchtkapsel mit einem Toten gefunden wird, erhärtet sich die Theorie der Geister, denn der Tote erfreute sich wenige Minuten zuvor auf der Oberfläche noch bester Gesundheit. Schließlich findet Tucker das Geheimnis heraus: Die gesamte Besatzung auf der Oberfläche besteht aus Hologrammen, mit Ausnahme von Liana und Ezral. Als er das Geheimnis der beiden erfährt, bietet Archer trotzdem seine Hilfe an, um das Schiff zu reparieren, damit die beiden endlich zurück nach Hause können. (ENT: Schiff der Geister)

2152 Bearbeiten

Reed verkleidet als Suliban
Reed verkleidet als Suliban.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Während einer Außenmission werden Archer und Mayweather von den Tandaranern gefangen genommen und in ein Internierungslager gebracht. Dort werden die beiden mit einigen Suliban gefangen gehalten. Die beiden werden von Colonel Grat im Bezug auf die Suliban Cabal, welche von einer fremden Macht aus der Zukunft genetisch verbessert worden sind. Doch Archer und Mayweather können Grat keine Informationen über Cabal geben. Während die beiden sich im Internierungslager befinden erkennen diese, dass die gefangenen Suliban nichts mit den Cabal zu tun haben und unschuldig sind. Grat will allerdings die beiden nicht freigeben und greift schließlich auf Gewalt zurück. Inzwischen wird Reed als Suliban verkleidet und heimlich in das Internierungslager gebeamt und hilft dort bei der Befreiung von Archer und Mayweather. Reed bringt im Lager einige Sprengladungen an, während Tucker mit einer Fähre das Lager angreift. Durch die Explosion und dem entstehenden Chaos können Archer, Mayweather und die Suliban entkommen. (ENT: In sicherem Gewahrsam)

Reed feuert auf die Kreatur
Reed bestrahlt die netzartige Lebensform mit UV-Licht.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Nach dem misslungenen Erstkontakt mit den Kreetassanern gelangt eine fremde netzartige Lebensform von dem Schiff der Kreetassaner an Bord der Enterprise. Diese breitet sich dort im Frachtraum des Schiffes aus und stört die Technik. Zur selben Zeit will sich die Crew, darunter auch Reed einen Film ansehen, doch es kommt wegen der Kreatur zu technischen Schwierigkeiten. Als einer der Techniker die Ursache der Störung beseitigen will, wird dieser von der Kreatur eingefangen und verbindet sich mit diesem. Als Archer den Notruf von dem Techniker erhält, begeben er, Tucker und Reed sich in den Frachtraum. Die Kreatur greift darauf Archer an und intrigiert auch diesen in sich und auch Tucker wird ein Opfer der Kreatur. Nur Reed kann entkommen und schießt dabei eines der Tentakel der Kreatur ab und bringt dieses zu Phlox, damit dieser es untersucht. Da die Kreatur Lichtempfindlich zu sein scheint, versucht Reed diese mit UV-Licht außer Gefecht zu setzen, doch da Archer und die anderen mit der Kreatur verbunden sind, verursacht dies starke Schmerzen und Reed muss seinen Versuch abbrechen. Als nächstes versucht Reed mit Hilfe eines Kraftfeldes die Gefangenen zu befreien, während Sato versucht Kontakt mit der fremden Lebensform herzustellen. Inzwischen nimmt Mayweather Kontakt mit den Kreetassanern auf und entschuldigt sich bei denen für das Missverständnis. Mayweather bekommt von den Kreetassanern die Koordinaten für die Heimatwelt der fremden Kreatur. Mit Hilfe des Kraftfeldes von Reed gelangt Sato ungefährdet an die Kreatur und kann, nachdem sie ihre Sprache entschlüsselt hat, Kontakt mit dieser aufnehmen. Die Kreatur lässt die Gefangen frei und im Gegenzug wird diese auf ihre Heimatwelt zurück gebracht. (ENT: Vox Sola)

Reed und Tucker in Not
Reed und Tucker wachen gefesselt in einen Keller auf.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Einige Zeit später bekommt Captain Archer den Auftrag die vulkanische Botschafterin V'Lar zum vulkanischen Schiff Sh'Raan zu bringen. Doch einige abtrünnige Mazariten verfolgen mit ihren Kriegsschiffen die Enterprise. Reed kann mit seinen Waffen nichts gegen die Schiffe ausrichten. Archer holt alles aus dem Antrieb heraus und die Enterprise fliegt sogar etwas schneller als Warp 5. Schließlich erreicht die Enterprise rechtzeitig die Sh'Raan und die Vulkanier kümmern sich um die abtrünnigen Mazariten. (ENT: Gefallene Heldin)

Als Archer und Tucker auf Zobrals Heimatwelt wenig später vermisst werden, scannt Reed die Oberfläche des Planeten ab, doch er kann sie aber vorerst nicht orten. Mit Hilfe von Zobral gelingt es Reed die beiden zu orten und er fliegt mit einer Fähre auf die Planetenoberfläche. Dort gelingt es Reed die beiden zu retten. (ENT: Durch die Wüste)

Während sich die Enterprise im Orbit von Risa befindet, gehört Reed zu den Crewmitgliedern, welche zwei Tage Urlaub auf dem Planeten verbringen. Reed plant zusammen mit Tucker Kontakte mit der weiblichen Bevölkerung herzustellen und sich mit ihnen zu vergnügen. In einer Bar treffen die beiden auf zwei aufreizende Frauen und die beiden flirten mit diesen. Beide Frauen wollen Reed und Tucker die unterirdischen Gärten zeigen, in dem die Pflanzen leuchten sollen und beide folgen diesen. Doch in Wirklichkeit werden beide in einen verlassenen Keller geführt und dort entpuppen sich die Frauen als männliche außerirdische Kriminelle, welche Tucker und Reed ausrauben wollen. Die beiden setzen Reed und Tucker außer Gefecht und stehlen den beiden alles bis auf die Unterwäsche. Einige Stunden später wachen die beiden gefesselt im Keller wieder auf. Beide können sich schließlich befreien und kehren später beschämt auf die Enterprise zurück. (ENT: Zwei Tage auf Risa)

Archer und Reed nutzen Daniels Datenbank
Archer und Reed nutzen die Datenbank von Daniels.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Während eines Besuches auf der Bergbaukolonie Paraagan II kommt es zu einem katastrophalen Unfall, bei dem 3.600 Paraaganer getötet werden. Nach dieser Tragödie ist die Mission der Enterprise beendet und die Vulkanier empfehlen der Sternenflotte erst in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren eine neue Forschungsmission zu starten, da sie den Start der Enterprise als zu früh empfunden haben und dieser Unfall auf Paraagan II bestätigt schließlich ihre Meinung. Doch wenig später erfährt Archer von Daniels, einem Zeitagenten aus der Zukunft, dass in Wirklichkeit die Suliban für die Katastrophe auf Paraagan II verantwortlich sind. Archer und Reed laden sich die Daten über einen sulibanischen Tarnkappenkreuzer aus dem versiegelten Quartier von Daniels. Als Reed die Daten von klingonischen Schiffen sieht, will er auch diese Daten laden, doch Archer verbietet dies ihm. Archer und einem Außenteam gelingt es später die Daten über den Angriff der Suliban auf Paraagan II aus dem Tarnkappenkreuzer zu stehlen und Archer will diesen Beweis der Sternenflotte und den Vulkaniern vorlegen. Doch wenig später wird die Enterprise von vielen Zellenschiffen der Suliban umzingelt. Silik fordert darauf, dass der Captain auf sein Schiff kommen soll und droht andernfalls mit der Vernichtung der Enterprise. Archer willigt ein und begibt sich zu Silik. T'Pol übernimmt daraufhin das Kommando. Aber Archer kommt nie bei den Suliban an und verschwindet. Als Archer nicht bei Silik erscheint droht dieser die Enterprise nun zu vernichten. (ENT: Die Schockwelle, Teil I)

Reed wird von den Suliban verhört
Reed wird von den Suliban verhört.
KlossiHinzugefügt von Klossi

T'Pol hat keine andere Wahl als die Suliban und Silik an Bord der Enterprise zu lassen. Die gesamte Crew, darunter auch Reed werden ihre Quartiere eingesperrt. Zur selben Zeit wird T'Pol von Silik über das Verschwinden von Archer verhört. Archer sitzt indessen auf einer zerstörten Erde im 31. Jahrhundert fest, doch ihm gelingt es später mit T'Pol Kontakt aufzunehmen. Archer befiehlt seiner Crew ein Gerät aus Daniels Quartier zu bergen, mit dem er zurück ins 22. Jahrhundert gelangen kann. Reed nimmt dies auf sich und wird dadurch von den Suliban gefangen und brutal verhört. Allerdings kann Reed während des Verhörs Silik dazu bringen ein Gerät von Daniels verwenden und somit gelangt Archer zurück ins 22. Jahrhundert. Zur selben Zeit gelingt es der Crew vorzutäuschen und die Suliban verlassen die Enterprise wieder. Archer nimmt inzwischen Silik als Geisel und präsentiert diesen, als die Suliban die Enterprise angreifen. Darauf trifft sich die Enterprise mit dem vulkanischen Schiff D'Kyr und Captain Archer setzt sich mit der Erde in Verbindung. Trotz des Beweises das die Enterprise die Kolonie auf Paraagan II nicht vernichtet hat, wollen die Vulkanier die Mission der Enterprise weiter abbrechen. Doch nach der Fürsprache von T'Pol willigen die Vulkanier ein, dass die Menschen ihre Mission fortsetzen dürfen. (ENT: Die Schockwelle, Teil II)

Archer und Reed an der Mine
Reed und Archer versuchen die romulanische Mine zu entschärfen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Einige Wochen später wird Reed zum Frühstück beim Captain eingeladen, allerdings fühlt sich dieser nicht sehr wohl dabei. Archer versucht einige Gespräche mit seinen Waffenoffizier zu beginnen, doch Reed weicht den Fragen des Captains aus. Plötzlich unterbricht T'Pol das Frühstück, als diese meldet, dass die Enterprise einen unbekannten Planeten erreicht. Archer plant diesen Planeten zu erkunden, als plötzlich eine Explosion die Enterprise erschüttert und diese schwer beschädigt. Die Enterprise ist in ein Minenfeld geraten, welche den Planeten umgibt. Eine der Minen heftet sich an die Hülle und droht dort auch zu detonieren. Da Reed für die Entschärfung von Minen ausgebildet ist, will dieser die Mine von der Hülle entfernen. Während Reed beginnt die Mine zu entschärfen, nähert sich plötzlich ein fremdes Schiff und die Fremden fordern von Archer, dass die Enterprise den Orbit des Planeten verlässt. Nachdem die Enterprise den Orbit und das Minenfeld verlassen hat, versucht Reed weiter die Mine zu entschärfen, als sich plötzlich die Mine aktiviert und ein Stützfuß durch Reeds Bein dringt. Reed sitzt nun verletzt an der Mine fest und Archer eilt Reed zur Hilfe. Allerdings gelingt es Archer nicht Reed von der Mine zu befreien und nun will Archer unter der Anleitung von Reed die Mine entschärfen. Allerdings gelingt es Archer auch mit Reeds Hilfe nicht die Mine zu entschärfen. Plötzlich tauchen die Fremden, welche sich Romulaner nennen, wieder auf und verlangen, dass die Enterprise ihr System verlässt, ansonsten wird diese vernichtet. Da Reed an das Wohl der Enterprise denkt, ist dieser bereit sich zu opfern, doch Archer will dies nicht zu lassen. Reed lässt schließlich den Sauerstoff raus, doch Archer rettet seinen Offizier und teilt mit ihm seinen Sauerstoff. Inzwischen gelingt es Tucker den Teil der Hülle mit abzutrennen, da dies von den Romulanern gefordert wird. Archer hat als rettende Idee zwei Duranium-Türen von den Fähren als Schutz zu nutzen. Tucker lässt die Hülle ab, während Archer das Bein der Mine von Reeds Bein löst. Wenige Sekunden später explodiert die Mine und die beiden Offiziere nutzen die Türen als Schutz vor der Druckwelle. Wenig später können Archer und Reed zurück auf die Enterprise gelangen und das Schiff flieht vor den Romulanern. (ENT: Das Minenfeld)

Medizinischer Regenerator
Reed wird von der automatischen Reparaturstation behandelt.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Da die Reparatur der Schäden an der Enterprise mehrere Monate dauert, sendet Archer einen Notruf. Zur selben Zeit behandelt Phlox noch immer die Wunden von Reed. Ein tellaritischer Frachter schickt der Enterprise die Koordinaten einer automatischen Reparaturstation, damit dort die Schäden beseitigt werden können. Die automatische Raumstation verlangt als Preis für die Reparatur Warpplasma und Archer geht auf den Handel ein. Darauf beginnt die Station die Enterprise zu reparieren. Die Station behandelt auch die Wunde von Reeds Bein vollständig. Tucker ist inzwischen neugierig wo sich der Computer der Station befindet und er macht sich mit Reed auf die gemeinsame Suche nach dem Computerkern. Doch als sich beide unerlaubt dem Computerkern nähern aktiviert die Station einen Transporter und beamt die beiden auf die Brücke der Enterprise. Archer ist darauf verärgert über die beiden und knöpft sich die beiden vor, da sie sich sinnlos in Gefahr gebracht haben. Wenig später sieht es so aus als sei Mayweather durch einen Unfall ums Leben gekommen. Allerdings stellt Phlox bei der Obduktion fest, dass es sich bei dem Toten nicht um Mayweather sondern um ein Duplikat gehandelt hat. Da Reed und Tucker schon fast beim Computerkern gewesen sind, versucht nun auch Archer zum Computerkern zu gelangen, um das Geheimnis der Station zu lüften. Reed wird wieder auf die Enterprise gebeamt, während Archer und T'Pol das System überlisten können. Im Computerkern finden die beiden Mayweather und viele weitere Personen, welche mit dem Computer verbunden sind. Seine Gehirnaktivitäten versorgen somit den Computer der Station mit Energie. Im letzten Moment gelingt es Archer Mayweather zu befreien und können ihm vom Computersystem der Station trennen. Da nun die Station die Enterprise angreift, ist Archer gezwungen diese zu zerstören und im letzten Moment kann die Enterprise der Station entkommen. (ENT: Todesstation)

Reed feuert auf die Klingonen
Reed feuert auf die Klingonen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Reed bedient wenig später die taktische Station, als sich die Enterprise Orbit von Kreetassa befindet. (ENT: Eine Nacht Krankenstation)

Wenig später erreicht die Enterprise einen Planeten, auf dem Deuterium gefördert wird. Archer will von Tessic, dem Führer der Kolonie Deuterium abkaufen, allerdings kann er dies nicht, da Klingonen diese Kolonie regelmäßig überfallen und das Deuterium mitnehmen. Als Archer sieht wie die Klingonen die Kolonisten behandeln, will dieser den Kolonisten bei der Verteidigung der Kolonie helfen. Reed hilft schließlich bei der der Ausbildung der Kolonisten für den Kampf gegen die Klingonen. Als die Klingonen später zurück kehren, um das Deuterium abzuholen, trickst Archer die Klingonen mit Hilfe der Kolonisten aus. Die List des Captains ist ein Erfolg und Klingonen geraten in eine Falle. Darauf sind diese gezwungen den Planeten zu Verlassen und die Kolonisten in Ruhe zu lassen. Als Dank schenkt Tessic, Archer mehr als genug Deuterium, um die Reise für eine lange Zeit fortzusetzen. (ENT: Marodeure)

Archer und Reed vor ihrer Hinrichtung
Archer und Reed vor ihrer Hinrichtung.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Kurz darauf begeben sich Archer und T'Pol auf eine Mission im Pernaia-System und Tucker übernimmt das Kommando über die Enterprise. Tucker lädt darauf seine Freunde Reed und Phlox in Archers Speiseraum zum Essen ein. Während die Enterprise wartet, will Reed die Torpedos modifizieren. (ENT: Der Siebente)

Einige Wochen später untersuchen Archer, Reed und Sato eine Präwarp-Kultur. Für Reed ist es der erste Besuch bei einer Präwarp-Kultur und er ist sehr fasziniert von der taktischen Situation auf den Planeten. Als das Außenteam auf die Enterprise zurück kehrt, möchte Reed einen Bericht über diese Spezies verfassen und Archer gewährt ihm diese Bitte. Allerdings bemerkt Reed kurz darauf das er seinen Kommunikator auf der Planetenoberfläche verloren hat. Archer und Reed kehren daraufhin auf die Oberfläche zurück, um den verlorenen Ausrüstungsgegenstand zu suchen, damit diese Kultur nicht durch die fremde Technologie beeinflusst wird. Doch bei der Suche nach dem Kommunikator werden beide vom Militär verhaftet. Beide werden für feindliche Spione von der Gegenseite gehalten und vom Militär verhört. General Gosis möchte alles über die fremdartige Technik wissen, doch trotz der Anwendung von Gewalt schweigen Archer und Reed. Doch als die beiden beim Verhör verletzt worden, erkennt Gosis das die beiden nicht zu seinem Volk gehören. Bei der Untersuchung von Reed und Archer erkennt der Arzt Temec, dass es sich bei den beiden um Aliens handelt und meldet dies Gosis. Um die Kultur nicht noch mehr zu verseuchen, geben beide zu, dass sie genetisch verändert worden sind, um als Agenten zu dienen. Darauf beschließt Gosis die beiden als feindliche Spione hinrichten zu lassen. Trotz der geplanten Hinrichtung wollen Archer und Reed verschweigen, dass sie von einer Fremden Welt stammen, da beide der Meinung sind das diese Spezies noch nicht soweit ist. In der Zwischenzeit plant T'Pol eine Rettungsoperation. Tucker und Mayweather befassen sich mit dem Suliban-Zellenschiff, welches sich seit einem Jahr im Hangar der Enterprise befindet und versuchen sich die Tarntechnologie zu nutze zu machen. Mit dem getarnten Zellenschiff fliegt Mayweather auf die Planetenoberfläche und es gelingt T'Pol und Tucker Archer und Reed kurz vor ihrer Hinrichtung zu retten und auf die Enterprise zurück zu bringen. (ENT: Der Kommunikator)

Reed arbeitet an seinem taktischen Alarm
Reed arbeitet an seinem taktischen Alarm.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Kurz darauf nähert sich die Enterprise einem Schwarzen Loch. Durch dessen Wirkungsbereich beginnt sich die gesamte Crew mit Ausnahme von T'Pol seltsam zu verhalten. Die Besatzung kümmert sich intensiv nur noch um vollkommen belanglose Dinge. Reed will in dieser Zeit die taktischen Systeme verbessern und will ein neues Sicherheitsprotokoll einführen, welches bei in einer Notsituation die Waffen und die Hüllenpanzerung aktiviert. Als Reed Tucker davon erzählt, scherzt dieser das er dieses Protokoll "Reed-Alarm" nennen soll. Doch Reed nennt dieses neue Protokoll Taktischer Alarm und arbeitet weiterhin an der Verbesserung seines Alarmsystems. T'Pol erkennt inzwischen, dass die Strahlung, welche vom schwarzen Loch ausgeht für das Verhalten der Crew verantwortlich ist und das diese Strahlung die Crew töten wird. T'Pol muss mit der Enterprise nah am Schwarzen Loch vorbeifliegen, um schnellstmöglich aus der Gefahrenzone zu entkommen. Im letzten Moment gelingt es ihr mit Archers Hilfe am Schwarzen Loch vorbei zu fliegen und durch die Aktivierung des von Reed entwickelten taktischen Alarm kann die Enterprise rechtzeitig ein Trümmerstück vernichten, welches mit dem Schiff zu kollidieren zu droht. Schließlich gelingt es T'Pol die Enterprise aus der Gefahrenzone zu bringen und die Crew zu retten. Nach diesen Ereignissen beschließt Archer den taktischen Alarm ins Protokoll mit auf zu nehmen. (ENT: Eigenarten)

Phlox behandelt Reed
Phlox behandelt Reeds Übelkeit.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Kurz darauf wird Commander Tucker von Firek Goff entführt, jedoch bleibt sein Partner Firek Plinn bei der Flucht auf der Enterprise zurück. Um zu erfahren, wo Tucker und die ebenfalls gefangene Kaitaama hingebracht werden, versucht Archer es mit einer List. Er gibt vor, dass T'Pol eine grausame Richterin ist, die nun plant, die Verbrechen von Goff und Plinn mit dem Tod zu bestrafen. Reed bringt den Gefangenen vor dieses Scheintribunal und Plinn bekommt Angst vor der gnadenlosen T'Pol und gibt Archer sämtliche Informationen über Goff und sein Schiff, um sein eigenes Leben zu retten. Schließlich findet die Enterprise Tucker und Kaitaama und es gelingt einem Außenteam, Goff gefangen zu nehmen. (ENT: Kostbare Fracht)

Als die Besatzung einen Planeten erforschen will, wird die Crew von drei Takret gewarnt, dass sich ein Neutronensturm der Enterprise nähert. Da die Enterprise dem Sturm nicht entkommen kann und die Strahlung des Sturmes für die Crew tödlich ist, wird die gesamte Crew in den Laufsteg der Warpgondeln evakuiert. Es werden auch die drei Takret mit an Bord genommen, welche Archer vorher vor dem Sturm gewarnt haben. Als die Enterprise den Neutronensturm durchfliegt, wird Reed übel und er muss sich von Phlox dagegen behandeln lassen. Plötzlich wird die Enterprise von einigen Soldaten der Takret Miliz übernommen. Die Drei an Bord genommenen Passagiere sind, wie sich herausstellt, Flüchtige vor dem Militär. Archer, T'Pol und Reed begeben sich in Raumanzügen ins Schiff und versuchen, die Eindringlinge zu vertreiben. Dies gelingt schließlich und einige Tage darauf verlässt die Enterprise die neutronische Wellenfront. (ENT: Der Laufsteg)

Tucker und Reed unterhalten sich über Feezal
Reed und Tucker unterhalten sich über Feezal.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Kurz darauf erkundet Commander Tucker ein unbekanntes System mit einer Raumfähre. Plötzlich wird er von dem Arkonianer Zho'Kaan angegriffen und beide Schiffe stürzen auf einem Mond ab. Reed beginnt nach der vermissten Fähre zu suchen. Auf der Enterprise meldet sich später der Captain eines arkonianischen Schiffes bei Archer und teilt ihm mit, dass das Schiff in deren Raumgebiet eingedrungen ist. Später können Tucker und Zho'Kaan durch die Zusammenarbeit beider Völker gerettet werden. (ENT: Morgengrauen)

Einige Zeit später befindet sich die Enterprise im Orbit von Dekendi III, um am Interspezies-Austauschprogramm für Ärzte teilzunehmen. Zu der Zeit befindet sich Phlox Frau Feezal an Bord der Enterprise und diese flirtet mit Tucker. Tucker fühlt sich dabei nicht wohl und bespricht die Situation mit Reed. Tucker will Phlox von den Flirtversuchen seiner Frau berichten, doch Reed rät Tucker davon ab, da er Phlox schon einmal wütend erlebt hat. Später erzählt Tucker doch Phlox von den Flirtversuchen seiner Frau, doch zu Tuckers Überraschung hat Phlox nichts dagegen. (ENT: Stigma)

Tucker und Reed im Inneren der Zeitkapsel
Reed und Tucker untersuchen das Innere der Zeitkapsel.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Auf Bitten der Andorianer fliegt die Enterprise zum Planeten Weytahn, damit Archer dort bei einem Konflikt zwischen den Vulkaniern und den Andorianern auf der Planetenoberfläche verhandelt. Als sich Archer, T'Pol und der vulkanische Botschafter Soval auf die Planetenoberfläche begeben, wird plötzlich ihre Fähre angegriffen und stürzt auf den Planeten. Währenddessen hat Tucker das Kommando über die Enterprise, als sich plötzlich Flotten der Andorianer und der Vulkanier dem Planeten nähern. Als sich die Flotten bekämpfen wollen, lässt Tucker die Waffen der Enterprise auf die anderen Schiffe ausrichten und droht auf diese zu Feuern. Währenddessen gelingt es Archer und Soval erfolgreich mit den Andorianern auf der Planetenoberfläche zu verhandeln und die Kämpfe werden beendet. Darauf schließen die Vulkanier und die Andorianer einen Waffenstillstand. (ENT: Waffenstillstand)

Wenige Wochen später entdeckt die Enterprise ein treibendes treibendes Wrack eines kleinen Raumschiffes. Dieses wird mit an Bord genommen und von Reed und Tucker untersucht. Dabei stellt sich heraus, dass dieses Wrack eine Zeitkapsel aus dem 31. Jahrhundert ist. Beide erkunden das Schiff von innen und wundern sich das das Schiff von innen größer ist als von außen. Kurz darauf tauchen die Suliban auf und fordern die Freigabe des Schiffes, aber Archer weigert sich dieses heraus zugeben. Darauf greifen die Suliban die Enterprise an und dringen in das Schiff ein. Tucker wird von den Suliban außer Gefecht gesetzt, doch Reed kann den Angriff abwehren. Da die Enterprise im Kampf überlegen ist, fliehen die Suliban. Die Enterprise will sich darauf mit einem vulkanischen Schiff treffen und das Schiff fliegt dorthin. Inzwischen untersuchen Reed und Tucker weiter das Schiff und dabei geraten beide in eine Zeitschleife und erleben mehrmals den selben Moment immer wieder. Wenig später kommen die Tholianer hinzu und fordern ebenfalls von Archer das Fremde Schiff. Die Enterprise kann vorerst den Tholianern entkommen, doch plötzlich tauchen die Suliban wieder auf und greifen die Enterprise an. Im letzten Moment erreicht die Enterprise das vulkanische Schiff, doch dieses wurde von den Tholianern schwer beschädigt. Die Tholianer vernichten darauf die Suliban und fordern darauf von Archer die Herausgabe des Schiffes. Archer hat nun keine Wahl, er muss das Schiff an die Tholianer übergeben. Inzwischen gelingt es Commander Tucker, die Notfunkbake des Zeitschiffes zu aktivieren. Der Pilot und auch das Schiff werden daraufhin zurück in die Zukunft gebeamt. (ENT: Die Zukunft)

Reed unter der Kontrolle eines Energiewesens
Reed unter der Kontrolle eines Energiewesens macht sich an T'Pol ran.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Kurz darauf werden Archer und Tucker von den Enolianern gefangen genommen und zu einer Strafkolonie auf den Planeten Canamar gebracht. T'Pol verhandelt unterdessen mit einem Vertreter der enolianischen Regierung um die Freilassung der beiden. Diese Verhandlungen sind erfolgreich, jedoch kommt es aufgrund eines Gefangenenaufstandes zu einer Verzögerung der Freilassung. Reed leitet später die Rettungsoperation und kann so Archer und Tucker retten. (ENT: Canamar)

Wenige Wochen später wird die Enterprise von einem riesigen Schiff verfolgt und schließlich im Inneren gefangen genommen. Dort erforschen Archer, Reed und Tucker das Schiff, welche kurz darauf auf Energiewesen trifft. Eines dieser Wesen dringt in den Körper von Tucker ein und übernimmt seinen Geist. Nach wenigen Minuten kehrt jedoch der Geist von Tucker in seinen Körper zurück. Dieser ist von der Erfahrung begeistert und erzählt von seinen Erlebnissen. Später lassen die Fremden die Enterprise wieder frei. Kurz darauf dringt ein weiteres Energiewesen an Bord ein und versucht Reed zu übernehmen. Reed versucht zu fliehen, wird aber darauf von dem Wesen übernommen und kontrolliert. Als Reed sich gegenüber T'Pol seltsam benimmt, erkennt diese das Reed übernommen worden ist und darauf wird Reed eingesperrt. Mit der Zeit werden immer mehr Crewmitgliedern von den Energiewesen übernommen. Aufgrund der raschen Übernahme der Crew, befiehlt der Captain all diese Crewmitglieder in ihre Quartiere einzusperren. Später findet Mayweather heraus, dass die Wesen nicht in die Warpgondeln eindringen können und Archer befiehlt die Evakuierung der verbliebenen Mannschaft in den Laufsteg. T'Pol nimmt wenig später Kontakt mit einem Energiewesen auf, wird jedoch aufgrund ihrer geistigen Kontrolle nicht übernommen. Sie erfährt durch die Verschmelzung, dass das Schiff der fremden zu zerfallen droht und sie neue Körper brauchen, um zu überleben. Einzig Doktor Phlox ist gegen die Übernahme immun und bekommt von Archer den Auftrag, die Enterprise mit Kohlendioxid zu fluten. Aber eines der Wesen im Körper von Tucker findet dies heraus. Als Mayweather erkennt das Tucker von den Fremden übernommen worden ist, versucht er diesen aufzuhalten. Doch der falsche Tucker überwältigt Mayweather. Tucker versucht darauf Phlox aufzuhalten seinen Plan durch zu führen, doch er scheitert. Da die Wesen nur in lebendigen Körpern existieren können, verlassen sie die der Crewmitglieder, nachdem sie vergiftet worden sind. Im darauffolgenden Gefecht wird das fremde Schiff vernichtet und die Enterprise kann ihre Reise fortsetzen. (ENT: Übergang)

Archer wird von Rura Penthe gerettet
Reed auf Rura Penthe.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Gegen Ende des Jahres hilft die Enterprise einigen Flüchtlingen, welche das klingonische Reich verlassen wollen. Kurz darauf wird das Schiff von der IKS Bortas unter dem Kommando von Duras, Sohn des Toral, angegriffen. Mit einem geschickten Manöver gelingt es Archer, die Bortas außer Gefecht zu setzen. Später wird er jedoch von den Klingonen verhaftet und wird für diesen Vorfall zu lebenslanger Strafe auf der Strafkolonie Rura Penthe verurteilt. Aufgrund ihrer jahrelangen Arbeit im vulkanischen Direktorat hat T'Pol die Möglichkeit, ihre klingonischen Kontakte zu nutzen, um Archer zu befreien. So besticht sie eine der Wachen auf Rura Penthe, damit Reed den Captain mitnehmen kann. (ENT: Das Urteil)

2153 Bearbeiten

Reed und Veylo
Reed verabredet sich mit Veylo.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Anfang 2153 unterhalten sich Reed und Mayweather über Familien an Bord von Raumschiffen. Reed lehnt dies strikt ab, da wenn seine Familie an Bord der Enterprise wäre, würde er einen Psychiater benötigen. (ENT: Horizon)

Wenige Wochen später kommt es zu einem politischen Machtwechsel auf dem Planeten Xantoras. Die neue Regierung fordert, dass alle Fremden schnellst möglichst den Planeten verlassen. Zu der Zeit befindet sich ein denubolanisches Forschungsteam und erforscht Höhlen auf der Planetenoberfläche. Die denubolanische Regierung bittet die Enterprise von der Planetenoberfläche zu holen. Mayweather, Reed und Tucker begeben sich in die Höhle und suchen nach den Wissenschaftlern. Das Außenteam klettert in tiefe Abgründe und dringt immer tiefer in die Höhle ein. Plötzlich verliert Reed seinen Halt und rutscht ab und zieht die anderen mit in die Tiefe. Kurz bevor Reed, Tucker und Mayweather in einen Abgrund stürzen, stützt sich Mayweather mit seinen Bein in einen Felsvorsprung und kann damit sich und die anderen davor bewahren in einen tiefen Abgrund zu stürzen. Allerdings bricht sich Mayweather sein Bein und ist gezwungen zurück zu bleiben. Tucker und Reed treffen später auf die denubolanischen Wissenschaftler und zusammen mit den verletzten Mayweather kehren sie auf die Oberfläche und zur Enterprise zurück. (ENT: Böses Blut)

Archer und Reed kämpfen gegen die Borg
Archer und Reed bekämpfen die Borg.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Kurz darauf nimmt die Enterprise Kontakt mit den Vissianern auf. Einige Crewmitglieder besuchen das Schiff der Vissianer, während einige Vissianer sich an Bord der Enterprise befinden. Reed lernt dabei die Vissianerin Veylo kennen, welche wie er als taktischer Offizier arbeitet. Da die Vissianer Speisen mit intensiven Gerüchen lieben, serviert Reed ihr eine Käseplatte mit verschiedenen Käsensorten. Sie geniest das Essen mit Reed und später zeigt Reed ihr das Waffendeck. Als beide dort unter sich sind gesteht Veylo Reed, dass sie die gemeinsame Zeit genossen hat und mit ihm schlafen möchte. (ENT: Cogenitor)

Auf der Erde verschwindet einige Zeit später ein Forschungsteam, welches in der Arktis Leichen von einer unbekannten Spezies gefunden hat. Die Fremden fliehen mit dem Schiff der Forscher in die Nähe der Position der Enterprise und Archer bekommt den Auftrag, sie aufzuspüren und das Team zu retten. Die Fremden greifen inzwischen einen tarkaleanischen Frachter an und diese senden ein Notruf. Die Enterprise kann noch dazwischen gehen und beide Überlebende Tarkaleaner werden an Bord der Enterprise gebeamt. Doch die beiden scheinen sich ebenfalls in die fremde Außerirdische Spezies umzuwandeln. Die beiden greifen Phlox an und fliehen. Reed folgt den beiden mit einem Sicherheitsteam und die Fremden beginnen die Enterprise mit ihrer Technologie zu infizieren. Da die Waffen gegen die beiden Wirkungslos sind, befiehlt Archer Reed und seinem Team sich aus der Sektion zu entfernen. Nachdem sich Reed und seine Männer in Sicherheit gebracht haben, lässt Archer eine Luke öffnen und beide Tarkaleaner werden in den Weltraum gezogen. Während die Enterprise weiter das Schiff der Fremden verfolgt, versucht Phlox die Sonden der Fremden aus seinen Körper zu entfernen und Tucker setzt alles daran die Technik der Fremden zu entfernen. Die Enterprise nähert sich dem Schiff der Fremden, allerdings haben die Fremden es massiv aufgerüstet. Während die Enterprise gegen das Schiff der Fremden kämpft, beamen Archer und Reed auf das Schiff, allerdings ist das Forschungsteam vollständig von den Fremden assimiliert worden und beide können nichts mehr für sie tun. Archer und Reed bringen die Sprengsätze an, als plötzlich Reed von einem der Fremden angegriffen wird, doch Archer kann ihn im letzten Moment retten. Beide beamen darauf zurück auf die Enterprise und zünden von dort aus die Sprengsätze. Das Schiff der Fremden ist schwer beschädigt und darauf feuert die Enterprise auf das Schiff und zerstört dieses Vollständig. Phlox findet inzwischen einen Weg die Sonden in seinen Körper zu deaktivieren, allerdings hat Phlox Kontakt mit dem Kollektiv der Fremden gehabt. Phlox gibt dem Captain eine Reihe von Koordinaten, welche sich als Pulsarraster herausstellen und die Position des Sol-Systems markieren. Die Transmission wird von T'Pol verfolgt und sie stellt fest, dass sie in den Delta-Quadranten geschickt wurde. Somit wäre eine Invasion der Fremden erst im 24. Jahrhundert zu erwarten. (ENT: Regeneration)

Tucker zeigt Reed seine alte Heimat
Tucker zeigt Reed seine verwüstete Heimat.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Wenig später wird Archer von dem Tellariten Skalaar entführt. Tucker und Reed folgen der Warpspur von Skalaar, allerdings folgt die Enterprise eine falsche Warpspur und Tucker setzt die Suche weiter fort. Die Enterprise folgt der einer weiteren Spur von Skalaar. Zur selben Zeit bricht bei T'Pol, ausgelöst durch einen hochansteckenden Virus, das Pon Farr aus und sie flieht aus der Dekompressionskammer. Reed versucht sie mit einem Sicherheitsteam aufzuhalten, doch T'Pol versucht in ihren ausgelösten Wahn Reed zu verführen. Damit das Sicherheitsteam nicht ebenfalls infiziert trägt dieses Raumanzüge und T'Pol versucht den Anzug zu öffnen. Darauf muss Reed seine Waffe einsetzen und T'Pol außer Gefecht setzen. Inzwischen gelingt es Archer zu entkommen und er kehrt auf die Enterprise zurück. (ENT: Kopfgeld)

Einige Wochen später erhält die Enterprise die Nachricht, dass die Erde von einer unbekannten Sonde angegriffen worden ist. Darauf wird die Enterprise zur Erde zurück beordert. Auf dem Rückweg wird Archer von den Suliban gefangen genommen und zu deren Kontaktperson aus der Zukunft gebracht. Dieser verrät dem Captain, dass eine Rasse namens Xindi für den Angriff auf die Erde verantwortlich ist und dass eine noch gefährlichere Waffe gebaut werden soll. Der Anführer erklärt Archer auch, dass die Xindi Hilfe von Fremden aus der Zukunft bekommen. Als die Enterprise das Sol-System erreicht, wird diese von Duras dem ehemaligen Kommandanten der IKS Bortas angegriffen. Doch mit weiteren Schiffen der Sternenflotte, wird Duras mit seinem Bird-of-Prey vertrieben. Archer informiert das Sternenflottenkommando, dass ein weiter Angriff der Xindi auf die Erde bevorsteht. Archer liefert die Beweise, dass die Xindi Technologie aus der Zukunft verwenden und Archer will mit der Enterprise in die Delphische Ausdehnung fliegen und nach den Xindi zu suchen. Die Enterprise wird für diese Mission in der Delphischen Ausdehnung technisch Aufgerüstet. Während dieser Zeit begeben sich Tucker und Reed nach Florida, dort gehört die Schwester von Tucker zu den Opfern und Reed versucht seinem Freund Trost zu spenden. Wieder an Bord der Enterprise kümmert sich Reed um die Aufrüstung der Waffen. Unter der Aufsicht von Reed werden Photoniktorpedos installiert. Kurz darauf fliegt die Enterprise in die Ausdehnung. Auf den Weg dorthin wird die Enterprise mehrmals von Duras angegriffen, doch der Enterprise gelingt es immer wieder Duras zu entkommen. Nach sieben Wochen mit Warp fünf erreicht die Enterprise die Delphische Ausdehnung. Da die Ausdehnung von einer Thermobarischen Wolke umgeben ist, muss die Enterprise hindurch fliegen. Doch dort wird die Enterprise wieder von Duras angegriffen und verfolgt. Mit einem L-4 Flugmanöver steuert Mayweather die Enterprise hinter den Bird-of-Prey und mit Hilfe der neu installierten Photoniktorpedos gelingt es Archer den Bird-of-Prey von Duras zu vernichten. Kurz darauf dringt die Enterprise in die Delphische Ausdehnung ein. (ENT: Die Ausdehnung)

Reed möchte die Rettungsoperation leiten
Reed möchte die Rettungsoperation leiten.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Innerhalb der nächsten Wochen versucht die Enterprise erfolglos Kontakt mit den Xindi aufzunehmen. Captain Archer erhält einen Hinweis, dass sich ein Xindi auf einem Planeten im benachbarten System befinden soll. Der Vorarbeiter auf der Planetenoberfläche gewährt Archer im Austausch von flüssigen Platin Kontakt zu dem Xindi Kessick. Allerdings ist dies eine Falle und der Vorarbeiter lässt Archer und Tucker gefangen nehmen. Der Vorarbeiter plant die gesamte Crew der Enterprise zu versklaven. Zur selben Zeit versuchen Archer, Tucker und Kessick aus der Mine zu fliehen. Unterdessen versucht T'Pol eine Rettungsoperation zu planen. Reed hat Probleme, dass die neu stationierten MACOs und nicht sein Sicherheitstrupp diese Mission leiten, doch er fügt sich den Befehl von T'Pol. Reed führt die MACOs an und begibt sich mit diesen auf die Planetenoberfläche. Die Operation der MACOs ist erfolgreich und Archer und Tucker können gerettet werden. Allerdings wird Kessick tödlich verwundet. Kurz vor seinem Tod gibt der Xindi die Koordinaten der Xindi Heimatwelt preis und Mayweather setzt einen Kurs dorthin. Kurz darauf erreicht die Enterprise die Heimatwelt der Xindi und findet diese zerstört vor und Archer befiehlt Mayweather einen Kurs zu setzen und tiefer in die Ausdehnung zu fliegen. (ENT: Die Xindi)

Reed duldet Archers Foltermethoden nicht
Reed ist mit den Foltermethoden von Archer nicht einverstanden.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Nachdem die Enterprise durch eine Anomalie schwer beschädigt worden ist, findet diese ein treibendes Schiff in der näheren Umgebung vor. Archer erkundet mit Reed und einigen MACOs das Schiff, doch das Außenteam findet nur eine tote Crew vor. Wenig später wird die Enterprise ebenfalls angegriffen und die Räuber stehlen einiges von Bord der Enterprise. Reed und die MACOs versuchen die Osaarianer aufzuhalten, dennoch gelingt ihnen mit Ausnahme von Orgoth die Flucht. Archer beginnt Orgoth zu verhören, während die Enterprise das Schiff der Osaarianer verfolgt. Schließlich entdeckt die Crew eine Delphischen Sphäre bei der sich die Osaarianer befunden haben. Ein Außenteam fliegt mit einer Fähre in die Sphäre und findet dort die gestohlen Vorräte von der Enterprise. In der Sphäre findet das Außenteam Kontakt mit den Xindi gehabt haben. Archer verhört darauf wieder Orgoth und will sämtliche Informationen über die Xindi. Als sich Orgoth weigert zu reden bringt Archer ihn zur Luftschleuse und senkt dort den Druck. Reed kommt hinzu und fordert den Captain auf, mit dieser Foltermethode aufzuhören, da er Orgoth sonst tötet. Orgoth gibt schließlich nach und übergibt Archer sämtliche Daten über die Xindi die er weiß. Die Enterprise greift wenig später das Schiff der Osaarianer an und es gelingt der Crew die Datenbank der Xindi von den Osaarianern runter zu laden. (ENT: Die Anomalie)

Reed nach seiner Umwandlung
Reed nach seiner Umwandlung zu einem Loque'eque.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Durch diese Datenbank erhält Archer Informationen über einen Planeten, auf dem sich vor kurzem einige Xindi befunden haben. Archer, T'Pol, Reed und Sato erforschen diesen Planeten. Plötzlich mutiert die DNS des Außenteams und Reed ist als erstes davon betroffen. Alle mit Ausnahme vom Subcommander werden durch einen Virus in eine andere Spezies, genannt Loque'eque, umgewandelt. Auch T'Pol wird von dieser Umwandlung betroffen, jedoch ist die Mutation bei ihr nicht so umfassend. T'Pol behält, entgegen dem Rest des Teams, die Kontrolle über sich. Sie wird von den drei mutierten Offizieren angegriffen und verliert das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kommt, bemerkt T'Pol, dass sie gefesselt ist. T'Pol kann Archer davon überzeugen, sie frei zu lassen und erklärt ihm ,dass sie auf die Enterprise zurück müssen. Aber Archer versteht dies nicht, da die Drei an einen Ort namens Urquat hin wollen. Die Drei mutierten Offiziere zwingen T'Pol, mit zu kommen. Plötzlich kommt Tucker mit einigen MACOs in Raumanzügen auf die Planetenoberfläche und entführt Reed und bringt ihn zurück auf die Enterprise und Phlox untersucht diesen. Da T'Pol gegen diesen Virus fast immun zu sein scheint, versucht Phlox mit Hilfe ihrer DNS ein Heilmittel zu finden. Plötzlich taucht ein fremdes Schiff auf und ihr Kommandant Tret warnt die Enterprise vor dem Virus auf der Planetenoberfläche und das sie jeden Infizierten töten. Phlox gelingt es inzwischen ein Heilmittel zu entwickeln und mit diesen werden Reed und der Rest des infizierten Außenteams behandelt. Nachdem Archer geheilt wurden ist, übergibt er das Heilmittel an Tret. (ENT: Transformation)

Reed wird von einem Vulkanier angegriffen
Reed wird von einem Vulkanier angegriffen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Wenig später wollen sich Archer, Reed und Tucker mit dem Chemiker B'Rat Ud treffen, um von ihm die Formel für die Herstellung von flüssigem Trellium-D zu bekommen. Im Austausch von einigen Gewürzen bekommt das Außenteam die Formel. Allerdings ist diese Formel für die Crew nutzlos. Zur selben Zeit gelangt das Sklavenmädchen Rajiin an Bord der Enterprise und beginnt heimlich anatomische Daten über die Menschen zu sammeln, damit die Xindi eine Biowaffe bauen können. Kurz darauf dringen einige Xindi auf die Enterprise ein und trotz der Abwehr von Reed und den MACOS, gelingt es den Xindi Rajiin mit zu nehmen. Bei den Xindi gibt Rajiin ihre gesammelten Daten preis. (ENT: Rajiin)

Wenige Wochen später erhält die Enterprise einen Notruf vom vulkanischen Raumschiff Seleya. Das Schiff ist in einem Asteroidenfeld mit hohen Trellium-D-Vorkommen gestrandet. Archer und ein Außenteam fliegen mit einer Fähre zum Schiff, um den Vulkaniern zu helfen. Da T'Pol an Bord der Seleya gedient hat, begleitet sie das Außenteam, um mit ihren Kenntnissen behilflich zu sein. Außerdem gehören zum Außenteam Reed und einige MACOs. Durch den Einfluss des Trellium-D sind die Nervenbahnen der Vulkanier beschädigt worden und in Folge dessen haben diese die Kontrolle über ihre Emotionen verloren. Die Vulkanier an Bord sind nur noch mörderische, aggressive Kreaturen, welche nun das Außenteam umbringen wollen. Das Außenteam kann die Angriffe der Vulkanier vorerst abwehren, allerdings sitzt das Außenteam nun auf der Seleya fest. Auch T'Pol zeigt Anzeichen von Paranoia und wendet sich nun gegen die Crew. Diese versuchen nun, auf ihre Fähre zurückzukehren. Archer schickt medizinische Daten an Phlox, welcher herausfindet, dass das Trellium am Zustand der vulkanischen Crew schuld ist und dieser nicht rückgängig gemacht werden kann. Auch T'Pol wird immer aggressiver und wendet sich gegen die anderen. Archer muss sie schließlich außer Gefecht setzen, um sie mit zu nehmen. Schließlich erreicht das Außenteam die Fähre und kann entkommen. Die Seleya wird wenig später mit samt ihrer Besatzung zerstört. Zurück auf der Enterprise behandelt Phlox die extrem aggressive T'Pol und er kann sie schließlich heilen. (ENT: Impulsiv)

Archer und Reed beobachten die Xindi
Archer und Reed beobachten die Xindi.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Kurz darauf nimmt ein Fremder namens Tarquin mit Sato telepathisch Kontakt auf. Sato ruft Reed um Hilfe, doch er kann vorerst nichts vorfinden. Später zeigt Tarquin Sato wo er sich befindet und die Enterprise fliegt zu seinem Planeten. Tarquin möchte mit Sato eine Beziehung eingehen, doch diese lehnt ab. Später hilft Tarquin der Enterprise eine Xindi-Kolonie ausfindig zu machen. (ENT: Exil)

Anhand der Koordinaten von Tarquin, fliegt die Enterprise zu einer Kolonie der Xindi wo auch Teile für Superwaffe konstruiert werden. Archer begibt sich mit Reed und Major J. Hayes, auf die Oberfläche, um die Anlage zu erkunden. Reed und Hayes wollen diese Anlage sofort vernichten, doch Archer will herausfinden, wo die Komponenten für die Superwaffe hingebracht wird. Dabei nehmen sie den Leiter der Kolonie den Xindi-Arborealen Gralik Durr gefangen. Dieser ist sich nicht bewusst, dass auf seine Kolonie Komponenten für eine Superwaffe gebaut werden. Zur selben Zeit kommen Degra und Dolim auf die Kolonie und wollen die Fortschritte von Gralik Durr überprüfen. Damit die anderen Xindi Durr nicht finden, fliehen die Drei Offiziere mit Durr. Während der Flucht beginnt Durr Archer zu vertrauen und er macht sich Vorwürfe, dass er mit geholfen eine Waffe zu entwickeln, welche für den Tod von so vielen Menschen verantwortlich ist. Durr bietet Archer seine Hilfe an und Archer vertraut ihm, allerdings ist sich Reed nicht sicher ob man diesen Xindi vertrauen kann. Durr sabotiert seine Ware, damit die Enterprise diese orten kann und schneller die Superwaffe finden kann. (ENT: Die Ladung)

Reed schießt auf T'Pol
Reed schießt auf T'Pol.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Wenig später dient Reed auf der Brücke, als die Enterprise von einer Anomalie getroffen wird. (ENT: Dämmerung)

Kurz darauf entdeckt die Crew einen Planeten, welcher von Menschen bewohnt wird. Diese sind im 19. Jahrhundert von einer Rasse namens Skagaranern entführt worden und wurden als Sklaven gehalten. Mittlerweile haben sie jedoch die Kontrolle über den Planeten übernommen und unterdrücken die verbleibenden Skagaraner. Die gesellschaftlichen Gegebenheiten jedoch sind vergleichbar mit Zuständen im wilden Westen. Nachdem Archer mit einem Außenteam den Planeten erkundet hat, nimmt er offiziellen Kontakt mit diesen Menschen auf, da Archer meint das diese Menschen ein Recht haben zu erfahren woher sie stammen. Jedoch eröffnen einige der Bürger, angeführt von Bennings, kurzerhand das Feuer auf das Außenteam. Die MACOs schlagen schnell zurück, jedoch kann T'Pol als Geisel genommen werden. Reed reagiert schnell, betäubt T'Pol und erschießt den Geiselnehmer. Nach dem Kampf verspricht Archer dem Sheriff MacReady, dass die Menschen den Siedlern helfen werden. (ENT: Faustrecht)

Reed in der Fähre
Reed steuert eine Fähre, um die Enterprise aus einem Feld mit Nukleonischen Partikeln zu ziehen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Während Tucker am Antrieb arbeitet, kommt es zu einer Überladung. Er wird dabei schwer verletzt und fällt ins Koma. Da Archer ihn für die Mission benötigt, lässt er mit Hilfe von Phlox aus einer biomimetischen Lebensform einen Klon des Commanders züchten, um das geschädigte Hirngewebe zu ersetzen. Dieser bekommt den Namen Sim und entwickelt sich in kürzester Zeit von einem Säugling zu einem Erwachsenen. Zu der Zeit sitzt die Enterprise in einem Feld fest, in dem sich Nukleonisches Partikel an der Hülle der Enterprise sammeln und die Enterprise ist flugunfähig. Sim kommt auf die Idee mit den beiden Fähren die Enterprise aus dem Feld hinaus zu ziehen. Reed und Mayweather steuern die Fähren und ziehen damit die Enterprise aus dem Feld heraus. Später stellt sich heraus, das Sim die Operation nicht überleben wird. Doch um Tucker zu retten, opfert Archer Sim und veranstaltet später eine Gedenkfeier für Sim, an der auch Reed teilnimmt. (ENT: Ebenbild)

Wenig später reisen Archer und T'Pol mit Hilfe von Daniels ins 21. Jahrhundert und können dort einige Xindi-Wissenschaftler aufhalten, eine biologische Waffe zu entwickeln. Die beiden bringen die toten Xindi und deren Ausrüstung zurück auf die Enterprise und Reed muss sich darum kümmern. (ENT: Carpenter Street)

Reed beim Kampf gegen die Triannoner
Reed beim Kampf gegen die Triannoner.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Einige Zeit später übernimmt eine Gruppe fanatischer Pilger die Enterprise. Der Anführer der Gruppe, D'Jamat, macht Archer und seine Crew für die Entweihung der heiligen Sphären verantwortlich. Die Triannoner drohen dem Captain, sich mit Hilfe eines Sprengstoffs, welcher sich in ihrem Körper befindet, zu töten und das Schiff zu zerstören. Als Beweis für seine Worte sprengt sich einer seiner Gefolgsmänner in die Luft und reißt ein Crewmitglied der Enterprise mit in den Tod. D'Jamat befiehlt, zur Strafe für die Entweihung der Sphäre ein Crewmitglied hinzurichten. Da D'Jamat die gesammelten Daten über die Sphären ebenfalls als Entweihung sieht, löscht er die gesammelten Daten über die Ausdehnung, inklusive der geborgenen Xindi-Datenbank. Archer wählt sich darauf selbst als Crewmitglied, welches hingerichtet werden soll und übergibt T'Pol das Kommando über die Enterprise. Mit einem Trick wird vorgetäuscht, dass Archer einem Transporterunfall zum Opfer fällt, aber in Wirklichkeit wird er nur an einen anderen Ort des Schiffes gebeamt. Mit dieser Finte gelingt es dem Captain mit Hilfe von Reed und den MACOs nach schweren Phasergefechten die Kontrolle über die Enterprise wiederzuerlangen. Unterdessen gelingt es Phlox, den Sprengstoff der Triannoner zu neutralisieren, sodass diese keinerlei Gefahr mehr darstellen. Darauf werden D'Jamat und die anderen Triannoner zu ihrer Heimatwelt Triannon gebracht, welche aufgrund des jahrelangen Krieges und Hasses vollständig verwüstet ist. (ENT: Das auserwählte Reich)

Reed und Talas
Reed und Talas.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Wenig später gerät die Enterprise in eine Anomalie und ist darin gefangen. Allerdings wird das Schiff unerwartet von den Andorianern gerettet und Shran bietet seine Hilfe bei der Reparatur der Enterprise an. Reed gefällt es gar nicht, dass die Andorianer mit auf den Waffendeck arbeiten. Reed bekommt die Andorianerin Talas zugeteilt und beide arbeiten zusammen. Reed ignoriert zuerst Talas, doch durch ein paar Tipps von ihr beginnt Reed ihr zu vertrauen. Trotz seines Vertrauens behält er Talas im Auge. Mit Hilfe von Shran kann die Enterprise den Xindi-Prototyp im Calindra-System aufspüren und schließlich auch bergen. Allerdings hat Shran den Auftrag den Prototyp zu stehlen. Talas sabotiert während der gemeinsamen Arbeit mit Reed die Sensoren der Enterprise, aber Reed bemerkt dies und macht diese Sabotage schnell wieder rückgängig. Später versuchen die Andorianer den Prototyp zu stehlen. Da Archer nicht will, dass die Andorianer diese gefährliche Waffe in die Hand bekommen, lässt er diese durch die aktivierte Selbstzerstörung vernichten. Später schickt Shran heimlich Daten über den Prototypen an den Captain, um den Menschen bei der Suche nach der Superwaffe zu unterstützen. (ENT: Testgebiet)

Reed hat das Kommando
Reed hat das Kommando.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Im Calindra-System, dem Testgebiet des Prototypen, gelingt es Captain Archer, Degra, den Xindi-Konstrukteur der Superwaffe, gefangen zu nehmen. Da dieser aber nichts über die Waffe und den Konstruktionsort verraten will, wendet der Captain einen Trick an, um zu erfahren wo die Waffe gebaut wird. Er lässt Degras Gedächtnis vom Doktor löschen und auch sein Äußeres wird verändert. Er wacht schließlich in einer Simulation wieder auf, in welcher er glaubt, er sei mit Archer auf der Flucht vor den Xindi. Der Captain versucht langsam, das Vertrauen des Primaten zu gewinnen. T'Pol hat die Aufgabe, die Simulation zu überwachen und Archer mit Informationen über seinen Kommunikator zu versorgen. Reed hat in dieser Zeit das Kommando über die Enterprise. Schließlich bekommt Archer von Degra die Koordinaten von Azati Prime, wo die Waffe gebaut wird. Aber durch eine Störung des Simulators bemerkt der Xindi plötzlich, dass es sich bei dem Ganzen um einen Trick handelt. Daraufhin greift Degra den Captain an. Diesem gelingt es jedoch, Degra zu überwältigen und durch eine weitere List bestätigt dieser die Koordinaten von Azati Prime. Nachdem Phlox das Gedächtnis Degras und seiner Crew abermals verändert hat, werden diese wieder auf ihr Schiff zurück gebracht. Die Enterprise nimmt Kurs auf Azati Prime. (ENT: Kriegslist)

Reed und Hayes prügeln sich
Reed und Hayes prügeln sich.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Auf dem Weg nach Azati Prime schlägt Major Hayes ein gemeinsames Training zwischen den MACOs und den Sternenflottenoffizieren vor, doch Reed ist von diesem Vorschlag nicht begeistert, da er die MACOs noch immer als Konkurrenten zu seinem Sicherheitsteam betrachtet. Doch Archer befiehlt Reed dieses gemeinsame Training durch zuführen. Reed ist über Hayes verärgert, dass er ihn umgangen hat. Zu der Zeit wird ein unbekannter Fremder aus einer Anomalie gerettet. Dieser jedoch will zurück in die Anomalie, da unser Universum tödlich für ihn ist und er sich langsam aufzulösen beginnt. Phlox versucht ihn zu behandeln, kann jedoch nicht viel für ihn tun. Am Abend findet das Training statt und Reed ist mit den Trainingsmethoden von Hayes nicht einverstanden und beendet das Training, da er findet, dass Hayes zu hart mit seinen Offizieren trainiert. Auch bei weiteren Trainingseinheiten geraten beide aneinander. Schließlich eskaliert die Situation und beide prügeln sich. Unterdessen greift der Fremde die Enterprise an und versucht diese zu sabotieren. Reed und Hayes beenden darauf ihre Prügelei und beiden gelingt es den Fremden aufzuhalten. Der Fremde wird darauf in Gewahrsam genommen. Nach diesen Ereignis bekommen Reed und Hayes Ärger mit Archer für ihr Fehlverhalten. Zur selben Zeit löst sich der Fremde auf, gibt jedoch in seinem letzten Atemzug an, dass seine Spezies mit der Vernichtung der Erde siegen wird. (ENT: Der Vorbote)

2154 Bearbeiten

MACO Meuterei
Der Kampf um die Brücke.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Anfang 2154 durchquert die Enterprise, auf ihrer Reise nach Azati Prime, eine Anomalie. Da diese Anomalie für Humanoide, mit Ausnahme von Phlox, tödlich ist und das Umfliegen zu lang dauert, beschließt Archer mit dem Schiff durch diese Anomalie zu fliegen. Die gesamte Crew, darunter auch Reed wird in Stasis versetzt, während Phlox das Kommando über die Enterprise übernimmt. (ENT: Auf ärztliche Anweisung)

Kurz darauf spürt die Crew ein auf einem Planeten abgestürztes Insektoiden-Schiff auf. Ein Außenteam, angeführt vom Captain erforscht das Wrack. In der Brutstätte des Schiffes, findet Archer die Eier der toten Xindi-Insektoiden Crew, als er plötzlich von einem Verteidigungssystem der Brut angegriffen wird. Dieses infiziert ihn mit einem unbekannten Erreger und er beginnt sich daraufhin merkwürdig zu verhalten. Für Archer ist es nur noch wichtig die jungen Insektoiden zu schützen, während er seine eigentliche Mission, die Erde zu retten, vollkommen vergisst. Währenddessen untersuchen Tucker und Mayweather die Steuerung eines geborgenen Insektoiden-Shuttles und Mayweather, Reed und Tucker machen sich Sorgen um das Verhalten des Captains. Als Archer einen Großteil der Antimaterievorräte der Enterprise auf das Insektoiden-Schiff bringt, um damit die Brutstätte in Betrieb zu halten, planen T'Pol, Reed und Tucker eine Meuterei. Archer beginnt den Führungsoffizieren nicht mehr zu Vertrauen und stationiert überall an Bord die MACOs. Den Führungsoffizieren gelingt es später schnell die Kontrolle über die Brücke zu erlangen, da sich Archer auf dem Planeten um die Insektoiden-Babys zu kümmert. Einem Team gelingt es, Archer zu betäuben, die Antimaterievorräte wieder auf die Enterprise zu transferieren und Archer zurück auf die Enterprise zu bringen. Schließlich findet Phlox heraus, dass er durch einen Erreger, der durch das Verteidigungssystem aktiviert worden ist, infiziert wurde. Dieser ist für das seltsame Verhalten von Archer verantwortlich gewesen. Nachdem Archer geheilt worden ist, setzt die Enterprise den Kurs nach Azati Prime fort. (ENT: Brutstätte)

Reed beim Angriff auf die Enterprise
Reed beim Angriff auf die Enterprise.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Schließlich erreicht die Enterprise nach mehreren Wochen Azati Prime, wo die Xindi-Superwaffe gebaut wird. Das System ist von einem undurchdringbaren Sensorengitter geschützt. Tucker und Mayweather erkunden das System mit einem geborgenen Insektoiden-Shuttle und finden schließlich die Waffe, welche auf einem Planeten unter Wasser gebaut wird. Archer beschließt, mit dem Shuttle in die Waffe einzudringen und sie von Innen heraus zu zerstören. Kurz vor der Mission bringt Daniels den Captain in die Zukunft und zeigt ihm dort die Auswirkungen der Spähren und dass die Xindi mit den Menschen zusammenarbeiten werden, um diese zu vernichten. Archer soll daraufhin mit den Xindi verhandeln und nicht sein eigenes Leben opfern. Um das von Daniels gesagte zu beweisen, gibt er Archer eine Xindi-Initiationsmedaille mit. Dieser hört jedoch nicht auf Daniels und begibt sich auf die Selbstmordmission. Der Captain überträgt das Kommando an T'Pol. Nachdem Archers Mission gescheitert ist, wird er von den Xindi gefangen genommen und verhört. Als die Crew feststellen muss, dass die Mission wohl gescheitert ist, übergibt T'Pol das Kommando der Enterprise an Tucker und will mit den Xindi verhandeln. Sie will mit einer Fähre zu den Xindi fliegen. Als der Commander sie aufhalten will, reagiert sie ungewöhnlich aggressiv auf ihn. Das Streitgespräch der beiden wird jedoch von Lieutenant Reed unterbrochen, welcher T'Pol über den Anflug mehrerer Xindischiffe informiert. Diese greifen, ohne zu zögern, die Enterprise an. Im darauffolgenden Gefecht wird das Schiff schwer beschädigt und etliche Crewmitglieder kommen ums Leben. T'Pol kommandiert das Schiff in dieser aussichtslosen Situation. Letztendlich wird die Enterprise so schwer beschädigt, dass sie manövrierunfähig im Raum treibt. (ENT: Azati Prime)

Trip Reed Plasmafeuer
Reed und Tucker kümmern sich um die Löschung des Plasmafeuers.
JowaremHinzugefügt von Jowarem

Reed meldet weitere Ausfälle der Systeme, als plötzlich die Xindi den Angriff abbrechen. Archer ist es inzwischen gelungen, Degra zu überzeugen, dass die Menschen nicht die Feinde der Xindi sind. Dieser befiehlt den Abbruch des Angriffs auf die Enterprise. Der Captain wird zu seinem Schiff zurückgebracht, auf welchem die Reparaturen bereits begonnen haben. Da die Enterprise durch den Kampf mit den Xindi nicht mehr warpfähig ist, ist Captain Archer gezwungen ein Schiff der Illyrianer anzugreifen, um von diesem Volk ihre Warpspule zu stehlen. Reed hat Probleme diesen Befehl auszuführen, doch er fügt sich Archers Befehl. T'Pol leitet kurz darauf von der Enterprise aus den Angriff auf das Schiff der Illyrianer und Reed bedient die Waffen und die Enterprise feuert auf das Schiff der Illyrianer. Archer führt unterdessen ein Außenteam an, welches die Warpspule stehlen soll. Die Mission ist erfolgreich und die Enterprise erlangt zumindest teilweise Warpgeschwindigkeit zurück. (ENT: Beschädigungen)

Während sich die Enterprise mit Degra trifft, bricht ein auf der Plasmafeuer aus. Reed und Tucker kümmern sich um die Löschung des Brandes, allerdings überhitzt sich dabei der Raumanzug von Reed. Tucker befiehlt Reed auf die Enterprise zurück zu kehren, doch Reed hilft Tucker bei der Löschung des Brandes. Durch die Überhitzung des Raumanzuges verliert Reed das Bewusstsein. Degra schlägt zeitgleich vor, die ihm vorliegenden Beweise dem Xindi-Rat zu präsentieren, um so den Start der Xindi-Superwaffe zu verhindern. (ENT: Die Vergessenen)

Reed versucht Hawkins zu retten
Reed versucht erfolglos Hawkins zu retten.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Während eines Fluges durch einen Subraumkorridor, um sich mit Degra zu treffen, erscheint plötzlich eine zweite Enterprise. Ihr Kommandant Lorian warnt Archer davor weiterzufliegen, da das Schiff ansonsten zurück in das Jahr 2037 geschleudert wird und in der Vergangenheit festsitzt. Er kommt an Bord des Schiffes und erzählt, was mit der anderen Enterprise geschehen ist. Es stellt sich heraus, dass Lorian der Sohn von Tucker und T'Pol ist. Viele Crewmitglieder erfahren von den Crewmitgliedern der Enterprise was mit ihnen geschehen ist. Reed erfährt so, dass er an Bord der anderen Enterprise keine Partnerin gefunden hat und ist enttäuscht darüber. Mit Hilfe der Daten der alten T'Pol, kann der Impulsantrieb so modifiziert werden, dass die Enterprise nicht in die Vergangenheit geschleudert werden wird. Später gelingt es der Enterprise durch den Korridor zu fliegen ohne in die Vergangenheit geschleudert zu werden. Das weitere Schicksal von Lorians Enterprise ist ungewiss. Kurz darauf trifft sich die Crew mit Degras Schiff. (ENT: )

Als sich die Enterprise im Orbit des Xindi-Ratsplaneten befindet, bekommt T'Pol den Auftrag in eine Sphäre in der Nähe des Planeten einzudringen, um aus deren Speicherkern Daten über die Sphären und ihrer Erbauer zu sammeln. Reed begleitet das Außenteam in die Sphäre. Zur gleichen Zeit präsentiert Archer die Beweise vor dem Xindi-Rat. Diese besagen, dass die Sphärenbauer der wahrer Feind der Xindi sind und das sich die Xindi und die Menschen verbünden müssen, um sie zu besiegen. Kurz darauf tötet Commander Dolim Degra, da dieser eines seiner Schiffe vernichtet hat. Die Reptilianer und die Insektoiden ziehen sich aus dem Rat zurück. In der Sphäre gelingt es dem Außenteam die Daten aus dem Speicherkern zu sammeln, als das Team plötzlich vom Verteidigungssystem angegriffen wird. Dabei wird Corporal Hawkins angegriffen und Reed versucht alles um ihn zu retten, doch Hawkins wird von der Verteidigungsanlage getötet. Als die Verteidigungsanlagen die weiteren Mitglieder des Außenteams angreifen, kann Mayweather im letzten Moment das Außenteam vor den Verteidigungsanlagen retten. Mit dem gestohlenen Daten kehren das Außenteam zur Enterprise zurück. Doch während des Rückfluges macht sich Reed schwere Vorwürfe wegen des Todes von Hawkings. Die Reptillianer und die Insektoiden übernehmen zur selben Zeit die Kontrolle über die Superwaffe und fliegen damit zur Erde. Damit sie an den fehlenden Entschlüsslungscode herankommen, lässt Dolim im darauffolgenden Gefecht Sato entführen. (ENT: Der Rat)

MACO Einheit
Reed teilt den MACOs mit das Hayes Tod ist.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Mit den gesammelten Daten aus der Sphäre versuchen T'Pol und Tucker einen Weg zu finden, das Netzwerk der Sphären zu vernichten. Inzwischen erkundigt sich Major Hayes bei Reed was mit Hawkins geschehen ist und Reed muss mit bedauern mitteilen, dass Hawkins bei der Mission ums Leben gekommen ist. Zur selben Zeit greift die Enterprise zusammen mit den Xindi die Superwaffe an. Die Reptilianer und die Insektoiden verteidigen zwar die Waffe, aber sie sind der vereinigten Streitmacht der übrigen Xindi und der Enterprise unterlegen. Bei dem Kampf gelingt es einem Trupp der MACOs Sato aus der Hand der Reptilianer zu befreien. Bei dieser Mission wird allerdings Hayes tödlich verwundet und er vertraut das Kommando kurz bevor er stirbt Reed an. Später teilt Reed den MACOs den Tod von Hayes mit. Die Waffe ist bereits scharfgemacht worden und durch das Eingreifen der Sphärenbauer können die Reptilianer mit der Superwaffe entkommen und zur Erde fliegen. Da die Xindi Archer nur deswegen geholfen haben, da er versprochen hat, die Sphären zu deaktivieren, fliegt die Enterprise unter dem Kommando von T'Pol zur Kommandosphäre Sphäre 41 um diese zu vernichten. Archer und ein Trupp der Xindi fliegen mit Degras Schiff zur Erde, um Commander Dolim und die Xindi-Superwaffe aufzuhalten. (ENT: Countdown)

Reed kämpft in der Superwaffe
Reed kämpft in der Superwaffe.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Mit Degras Schiff verfolgt das Außenteam die Superwaffe, während die Enterprise mit einem modifizierten Deflektorstrahl die Sphäre 41 zu vernichten beginnt. Die Superwaffe erreicht inzwischen zusammen mit Dolims Schiff die Erde. Mit Degras Schiff greift Archer die Xindi an und dabei bekommt dieser unerwartet Hilfe von Shran und mit seinem Schiff wird das Schiff der Reptillianer vernichtet. Reed begibt sich mit ein Team MACOs auf die Superwaffe und bekämpft dort die Reptillianer. Archer und Sato versuchen indes die Selbstzerstörung der Waffe zu aktivieren. Reed gelingt es inzwischen mit den MACOs alle Xindi an Bord der Superwaffe zu töten und Archer gelingt es die Selbstzerstörung nach einem harten Kampf mit Dolim zu aktivieren. Die Superwaffe explodiert und das Außenteam mit Ausnahme von Archer kann entkommen. Reed und die anderen nehmen darauf an, dass der Captain bei der Explosion ums Leben gekommen ist. Zur selben Zeit wird das Sphärennetzwerk der Sphärenbauer von der Enterprise vernichtet. Dadurch werden die Sphärenbauer gezwungen, in ihr Transdimensionales Reich zurück zu kehren. Die Delphische Ausdehnung beginnt sich wieder in den normalen Weltraum zurück zu verwandeln. Das Außenteam kehrt zur Enterprise zurück und Reed informiert die Crew, dass die Erde zwar gerettet ist, aber Archer ums Leben gekommen ist. Zum Dank bringen die Xindi die Enterprise zurück zur Erde. Dort angekommen, antwortet aber niemand. (ENT: Stunde Null)

Autogrammjäger
Reed verteilt Autogramme an seine Fans.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Es stellt sich heraus, dass die Enterprise durch den Einfluss von Daniels in das Jahr 1944 zurückversetzt worden ist. Dort angekommen, ist aber nichts so, wie es in den Geschichtsbüchern vermerkt ist. Daniels ist deformiert und sein Körper befindet sich in unterschiedlichen zeitlichen Stadien. Kurz bevor Daniels stirbt, berichtet er, dass eine Rasse namens Na'kuhl hat die Zeitlinie so manipuliert, dass die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewinnen. Daniels hat die Enterprise und auch den vermissten Archer in diese Zeit zurück gebracht, um Vosk den Anführer der Na'kuhl aufzuhalten. Dem Captain gelingt es von der Erde aus, Kontakt mit der Enterprise aufzunehmen. Die Crew ist erstaunt das er noch lebt. Es gelingt Archer zusammen mit dem ebenfalls zurückgereisten Suliban Silik, die Na'kuhl aufzuhalten. Zur selben Zeit kämpft die Enterprise unter dem Kommando von T'Pol gegen einige von den Na'kuhl aufgerüsteten Stuka-Bombern. Doch T'Pol gelingt, es diese und die Plasmakanone mit der Enterprise zu vernichten. Nach dem Sieg und der Vernichtung der Na'kuhl stellt sich die Zeitlinie selbst wieder her. Es stellt sich heraus, dass die veränderte Zeitlinie durch das Eingreifen Captain Archers verhindert werden konnte und Daniels teilt Captain Archer mit, dass der temporale kalte Krieg nun beendet ist. Die Enterprise wird zurück ins 22. Jahrhundert versetzt. Dort angekommen, wird das Schiff von einer ganzen Flotte Erdenschiffe empfangen. (ENT: Sturmfront, Teil I, Sturmfront, Teil II)

Archer als Geisel
Reed kann Archer nicht vor Malik schützen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Die Enterprise wird im Trockendock einer Reparatur und Generalüberholung unterzogen. Reed und die gesamte Crew des Schiffes werden als Helden für die Rettung der Erde gefeiert. In einer Bar entspannen Reed, Mayweather und Phlox ein wenig. Reed verteilt dort fleißig Autogramme an seine Bewunderer. Plötzlich pöbelt ein Gast Phlox an, da dieser ein Außerirdischer ist. Er wirft auch Reed vor, dass er als Sternenflottenangehöriger an dem Angriff auf die Erde durch die Xindi mit Schuld sei, da sie jedem die Position der Erde verraten würden. Schließlich kommt es zu einer Schlägerei zwischen Reed und Mayweather mit mehreren Gästen. Als Phlox angegriffen wird, bläht er seine Kopfhaut auf, eine instinktive Abwehrreaktion der Denobulaner. Die Angreifer flüchten daraufhin verängstigt aus der Bar. (ENT: Zuhause)

Kurz darauf greift eine Gruppe genetisch verbesserte Menschen, Augments genannt, einen klingonischen Bird-of-Prey an und erobern diesen. Die Enterprise bekommt darauf den Auftrag diese Augments aufzuhalten. Doktor Arik Soong, der die Augments aufgezogen hat, kommt an Bord, um der Crew bei der Suche zu helfen. Als Soong an Bord kommt freut er sich Reed kennen zu lernen, da er viel von ihm gehört hat. Soong erwähnt gegenüber Reed, dass dieser ein Mensch ist welcher eher im verborgenen Arbeitet. Die ersten Spuren des klingonischen Schiffes führen ins Borderland, einer Region, welche vom Orion-Syndikat kontrolliert wird. Die Enterprise wird kurze Zeit später von zwei Orion-Abfangjägern angegriffen und einige Crewmitglieder, darunter auch T'Pol, werden von den Orionern entführt. Zusammen mit den anderen wird sie nach Verex III gebracht, einer Sklavenverarbeitungsstätte. Mit Hilfe von Soong gelingt es Archer, sie und die anderen Crewmitglieder aus der Hand der Orioner zu befreien. Die Enterprise flieht von Verex III, wird aber erneut von Orion-Abfangjägern verfolgt. Diese werden jedoch von dem Bird-of-Prey, welchen die Augments übernommen haben, ausgeschaltet. Kurz darauf kommt der Augment Malik an Bord der Enterprise und fordert von Archer Soong frei zu lassen, doch Archer lehnt dies ab. Malik demonstriert seine überlegende Fähigkeiten und warnt sogar Archer und Reed vor das er Archer gleich angreifen wird, doch trotz der Warnung kann Reed nicht verhindern, dass Malik den Captain als Geisel nimmt. Mit Archer als Geisel kann Malik Soong befreien und die Augments können mit Soong entkommen. (ENT: Borderland)

Außenteam auf Cold Station 12
Reed auf Cold Station 12.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Die Flüchtigen fliegen zur Cold Station 12, um sich weitere Augment-Embryonen zu beschaffen. Die Enterprise begibt sich inzwischen nach Trialas IV, da Soong dort die Augments aufgezogen hat. Reed gehört mit zum Außenteam und diese treffen dort auf Udar, einem Augment welcher zurück gelassen worden ist. Udar kommt schließlich mit auf die Enterprise und diese fliegt darauf nach Cold Station 12. Auf Cold Station 12 nehmen die Augments Geiseln, darunter auch Phlox alten Freund Doktor Jeremy Lucas. Archer und ein Sicherheitsteam, angeführt von Reed begeben sich auf die Station und diese können einige Augments außer Gefecht setzen. Doch schließlich wird das Außenteam von den Augments überwältigt und gefangen genommen. Als die Enterprise Kontakt mit Soong aufnimmt, befiehlt Archer T'Pol die Station zu vernichten, damit Soong nicht mit weiteren Embryonen fliehen kann. Als T'Pol die Befehle ausführen will, wird die Enterprise vom Bird-of-Prey der Augments angegriffen. Diesen gelingt es darauf, von der Station mit den Embryonen zu fliehen. Malik setzt vorher jedoch tödliche Krankheitserreger frei, welche die verbliebenen Leute auf der Station zu töten drohen. (ENT: Cold Station 12)

Reed und Mayweather suchen nach Spuren
Reed und Mayweather suchen nach Spuren der Bombe.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Es gelingt Captain Archer schließlich, unter Einsatz seines eigenen Lebens, die Überlebenden vor den Erregern zu isolieren und sie somit zu retten. Daraufhin setzt die Enterprise die Verfolgung des Bird-of-Preys fort. Zur gleichen Zeit beginnen die Augments gegen Soong zu meutern, da er deren aggressive Meinung nicht teilt. Der Doktor flieht von Bord des Bird-of-Prey und kehrt zur Enterprise zurück. Dort angekommen teilt er der Crew die neue Pläne der Augments mit. Sie wollen eine Biowaffe im Orbit eines klingonischen Planeten zur Detonation bringen und somit einen Konflikt zwischen Sternenflotte und klingonischem Reich heraufbeschwören. Es gelingt der Enterprise jedoch in letzter Sekunde, die Augments aufzuhalten und deren Bird-of-Prey zu vernichten. (ENT: Die Augments)

Bei einem Anschlag auf die irdische Botschaft auf Vulkan gibt es 43 Todesopfer, darunter auch Admiral Forrest, zu beklagen. Die Enterprise wird geschickt, um bei den Untersuchungen zu helfen. Reed und Mayweather suchen in den Trümmern der Botschaft nach Spuren der Attentäter. Die beiden aktivieren dabei eine weitere versteckte Bombe und können im letzten Moment an Bord der Enterprise gebeamt werden, bevor diese explodiert. Die beiden finden allerdings Beweise, dass eine vulkanische Gruppe, genannt Syrranniten, für den Anschlag verantwortlich sind. Da es sich nun um ein vulkanisches Problem handelt, befiehlt das Oberkommando der Enterprise die Untersuchungen abzubrechen. Darauf begeben sich T'Pol und Archer auf die Oberfläche um nach den Versteck der Syrraniten zu suchen, während Tucker und Reed ihre Ermittlungen an Bord der Enterprise fortsetzen. Zu selben Zeit findet Phlox einen Beweis, dass die Syrraniten nicht für den Anschlag verantwortlich sind. Durch eine Gedankenverschmelzung von Botschafter Soval mit einem Überlebenden des Anschlags, findet dieser heraus, dass das vulkanische Oberkommando bei diesem Anschlag verwickelt ist. (ENT: Der Anschlag)

Reed stellt Tuckers Befehle in Frage
Reed stellt die Befehle von Tucker in Frage.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Während sich Archer und T'Pol auf der Oberfläche auf die Syrraniten treffen, veranlasst der Administrator V'Las über das Sternenflottenkommando, dass die Enterprise den Orbit von Vulkan verlassen soll. Doch Tucker weigert sich diesen Befehl folge zu leisten und er will mit einer modifizierten Fähre auf die Oberfläche von Vulkan fliegen, um Archer und T'Pol über den neuesten Stand der Ermittlungen zu informieren. Reed fliegt mit in dieser Fähre, als diese von zwei vulkanischen Schiffen angegriffen wird. Die Fähre ist den vulkanischen Schiffen unterlegen und fliegt zurück zur Enterprise. Darauf bedroht V'Las die Enterprise und diese muss den Orbit verlassen. Zur selben Zeit begibt sich Archer mit den Syrranniten auf die Suche nach dem Kir'Shara, in dem sich die Lehren des Surak befinden. Währenddessen erfährt Tucker von Soval, dass V'Las in Wirklichkeit plant Andoria anzugreifen und das der Angriff der Syrraniten in Wirklichkeit nur eine Ablenkung von V'Las gewesen ist. Darauf befiehlt Tucker Mayweather einen Kurs nach Andoria zu setzen. (ENT: Zeit des Erwachens)

Tucker kontaktiert Shran und warnt diesen vor den Andorianern. Reed macht sich inzwischen Sorgen, da Tucker die Befehle von Admiral Gardner missachtet, da dieser Befohlen hat das sich die Enterprise von Vulkan zurück zieht. Reed äußert seine Bedenken gegenüber Tucker, dass er so den wichtigsten Alliierten der Erde die Vulkanier an die Andorianer verrät. Doch trotz der Bedenken von Reed setzt Tucker seine Mission fort. Shran glaubt Tucker und Soval vorerst nicht und er entführt sogar den Botschafter, um so von ihm die Wahrheit zu erfahren. Später lässt Shran Soval wieder frei. Kurz darauf trifft die vulkanische Flotte auf die Andorianer. Tucker bringt die Enterprise zwischen die beiden Flotten und es kommt zum Kampf zwischen den Andorianern und den Vulkaniern. Archer gelangt zur selben Zeit zum Oberkommando und liefert den Beweis, das V'Las für den Anschlag auf die Botschaft gewesen ist. Archer bringt auch das Kir'Shara von Surak, welches für viele Vulkanier als Heiligtum gilt. V'Las will dieses sofort vernichten, er wird jedoch vom Minister Kuvak aufgehalten und seines Postens enthoben. Darauf brechen die Vulkanier den Angriff auf Andoria ab. Wenig später wird das vulkanische Oberkommando aufgelöst. (ENT: Kir'Shara)

Malcolm und Travis Schachpartie
Zwei Organier haben den Körper von Reed und Mayweather übernommen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Eine Woche später befindet sich Emory Erickson, der Erfinder des Transporters an Bord, um einen neuen Subquanten-Transporter zu testen. Für den Test begibt sich die Enterprise in eine Region, welche die Öde genannt wird. Dort kommt es zu Anomalien und eine durchfliegt das Waffendeck. Reed versucht heraus zu finden was das für eine Anomalie ist, doch diese tötet darauf Ensign Burrows. Auch T'Pol wird verletzt, kann aber von Phlox geheilt werden. Es stellt sich aber heraus, dass die Anomalie in Wirklichkeit ein Transportersignal von Ericksons Sohn Quinn ist. Erickson will in der Öde das Signal seines bei einem Transporterunfall verschollenen Sohns stabilisieren. Mit Archers und Tuckers Hilfe gelingt Erickson zwar, Quinns Signal zu stabilisieren, aber kurz darauf stirbt Quinn an den Folgen des Langzeittransports. (ENT: Daedalus)

Wenig später kommen heimlich zwei Organier an Bord der Enterprise. Einer von den Organier übernimmt den Körper von Reed, um das Verhalten der Menschen zu studieren. Zur selben Zeit infizieren sich Tucker und Sato während einer Außenmission mit einem unbekannten Silizium-Virus. Die beiden werden in die Dekontaminationskammer gebracht und die Organier beobachten wie sich die Crew bei dieser gefährlichen Situation verhält. Der Organier im Körper von Reed glaubt die Menschen verhalten sich nicht anders wie die Klingonen oder Cardassianer, doch der andere Organier bezweifelt dies. Trotz der Nachforschungen kann Phlox und kein Heilmittel finden, ohne die beiden zu töten. Als Tucker und Sato im Sterben liegen, opfert sich Archer um den beiden zu helfen, indem er sich selbst mit der Krankheit infiziert. Aufgrund seines selbstlosen Verhaltens helfen die Organier Archer und geben ihm ein Heilmittel für die Krankheit. Somit können die drei gerettet werden. Da aber die Organier ihre Erinnerungen verändern, kann sich kein Crewmitglied mehr an sie erinnern. (ENT: Beobachtungseffekt)

Trip Reed Drohnenschiff
Reed und Tucker im Drohnenschiff der Romulaner.
JowaremHinzugefügt von Jowarem

Wenige Wochen später bringt die Enterprise eine Delegation der Tellariten zum Planeten Babel, damit diese an einer Handelskonferenz mit den Andorianern teilnehmen können. Auf dem Weg dorthin erhält das Schiff einen Notruf von Shran, dessen Schiff angeblich von den Tellariten angegriffen worden ist. Shran beschuldigt den tellaritischen Botschafter Gral, für den Angriff verantwortlich gewesen zu sein, aber dieser streitet den Angriff ab. Reed untersucht derweilen die Trümmer der Kumari und findet scheinbare Hinweise, dass die Tellariten wirklich für den Angriff verantwortlich sind. Kurz darauf wird die Enterprise von einem andorianischen Schiff angegriffen. Bei weiteren Untersuchungen stellt sich heraus, dass dieses Schiff in Wirklichkeit ein Drohnenschiff und für die ganzen Angriffe auf die anderen Schiffe verantwortlich ist. Als sich die Enterprise sich dem Schiff nähert, beamen Tucker, Reed und zwei MACOs an Bord, um heraus zu finden von wem das Schiff stammt. Plötzlich aktiviert sich das Schiff und greift die Enterprise an. Da das Schiff der Enterprise überlegen ist, versucht die Crew das Außenteam zurück zu holen, aber es können nur die MACOS zurück gebeamt werden und Reed bleibt mit Tucker an Bord. Die Enterprise flieht, doch das Drohnenschiff verfolgt die Enterprise. Bei dem Flug werden Reed und Tucker ziemlich durchgeschüttelt und der Sauerstofftank an Reeds Raumanzug wird beschädigt und ihm geht langsam der Sauerstoff aus. Beide erkunden das Schiff, aber sie finden niemanden vor, doch Tucker findet einen Sauerstofftank und kann so Reeds Sauerstoffvorrat wieder auffüllen. Inzwischen stellt T'Pol fest, dass dieses Schiff von den Romulanern stammt. Die Romulaner bemerken inzwischen die Aktivitäten von Reed und Tucker auf ihren Schiff und wollen die beiden beseitigen. (ENT: Babel)

Tucker und Reed können entkommen
Reed und Tucker können aus dem Drohnenschiff entkommen.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Die Romulaner schütteln das Schiff weiter durch und Reed und Tucker haben Probleme sich auf Beinen zu halten. Da es auch mit einer Tarnvorrichtung ausgestattet ist, wird eine Flotte von 128 Raumschiffen benötigt, die mit einem Sensorengitter das Drohnenschiff aufspüren können. Durch Diplomatie gelingt es Archer, dass Menschen, Vulkanier, Andorianer und Tellariten in einer Allianz zusammenarbeiten, um dieses Schiff aufzuspüren. Inzwischen versuchen Tucker und Reed Kontrolle über das Schiff zu erlangen, um dieses zu steuern. Als Tucker in einem Kontrollraum den Antrieb zu deaktivieren verschließen die Romulaner den Raum und setzen Tucker einer tödlichen Strahlung aus. Die Romulaner fordern von den beiden die Kontrollen über den Antrieb wieder frei zu geben. Reed versucht Tucker zu befreien, doch er scheitert. Um seinen Freund zu retten gibt Reed, gegen den Befehl von Tucker, die Kontrolle an Romulaner wieder frei. Nachdem Reed den Kontrollen wieder frei gegeben hat, begibt sich dieser in den Kontrollraum, um den bewusstlosen Tucker zu helfen. Doch als Reed sich im Kontrollraum befindet, verschließen die Romulaner diesen wieder und erhöhen wieder die Strahlendosis. Allerdings hat Reed seine Phasenpistole zurück gelassen und diese auf Überladung gestellt. Durch die darauffolgende Explosion können beide aus dem Kontrollraum entkommen und die Drohne wird schwer beschädigt. Kurz darauf können die beiden das Schiff verlassen und werden zurück an Bord der Enterprise gebeamt. Später kann das Drohnenschiff vernichtet werden. (ENT: Vereinigt, Die Aenar)

Reed und Harris
Reed und Harris.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Kurz darauf kehrt die Enterprise zur Erde zurück, wo Tucker auf die Columbia versetzt wird. Unterdessen werden Sato und Phlox auf der Erde von Fremden angegriffen. Sato wird niedergeschlagen und der Doktor entführt. Reeds Ermittlungen bleiben vorerst erfolglos. Bei seinen Ermittlungen meldet sich Reeds ehemaliger Vorgesetzter Harris und will ihn persönlich treffen. Reed ist nicht erfreut seinen ehemaligen Vorgesetzten wieder zu treffen, aber Harris erklärt ihm, dass dies der einzige Weg ist Phlox zu retten. Inzwischen findet T'Pol mit Hilfe einer Gedankenverschmelzung bei Sato heraus, dass die Rigelianer für die Entführung von Phlox verantwortlich ist. Die Enterprise folgt der Spur der Rigelianer, allerdings findet die Crew nur noch die Trümmer des Frachters vor. Reed untersucht darauf die Trümmer um heraus zu finden, wer den Frachter zerstört und Phlox von dort entführt hat. Reed erkennt, dass die Klingonen für den Angriff verantwortlich sind, aber auf Befehl von Harris erklärt Reed Archer, dass die Orioner den Frachter zerstört haben. Plötzlich wird die Enterprise von Klingonen angegriffen und geentert. Seltsamerweise sehen diese Klingonen aus wie Menschen und es gelingt ihnen, das Schiff zu sabotieren. Die Klingonen ziehen sich darauf zurück, allerdings gelingt es den MACOs einen von ihnen einzufangen und dieser wird in den Arrest gebracht. Inzwischen untersuchen Reed, Sato und T'Pol weiter die Überreste und finden dabei heraus, dass Reed Daten manipuliert und der Frachter in Wirklichkeit von Klingonen vernichtet wurden ist. Archer knöpft sich darauf Reed vor und als Reed zu den Vorgängen schweigt, wird er von Archer seines Postens enthoben und in den Arrest gesperrt. Die Enterprise beginnt aufgrund der klingonischen Crew immer mehr zu beschleunigen und die Crew kann nichts dagegen tun. Reed bietet darauf Archer seine Hilfe an, doch Archer lässt diesen in der Arrestzelle zurück. (ENT: Die Heimsuchung)

Arrest NX
Reed in der Arrestzelle.
BravomikeHinzugefügt von Bravomike

Durch die hohe Geschwindigkeit droht die Enterprise auseinanderzubrechen. Tucker will darauf von der Columbia auf die Enterprise zurück kehren. Da ein beamen bei Warp nicht möglich ist müssen beide Schiffe ihr Warpfeld verbinden, damit Tucker über ein Seil auf die Enterprise klettern kann. Da Reed diesen Vorgang mehrfach geübt hat, entlässt Archer ihn aus dem Arrest und Reed hilft dabei das Tucker sicher an Bord der Enterprise gelangt. Nachdem Tucker sicher an Bord gelangt ist, wird dieser wieder in den Arrest gesperrt. Tucker kann mit Hilfe eines Kaltstarts des Warpkerns die Sabotage der Klingonen beheben und somit die Enterprise retten. Später findet Archer heraus, dass Reed mit Harris Kontakt aufgenommen hat, doch Reed schweigt weiter zu den Vorgängen. Auf Befehl von Archer nimmt Reed Kontakt mit Harris auf und dieser meldet sich bei Archer. Harris erklärt, das Reed für ihn Arbeitet und das Reeds arbeitet und Phlox Entführung dem Frieden zwischen den Klingonen und den Menschen dient. Nach einen Gespräch mit dem gefangenen Klingonen entschließt sich Reed seinem Captain die Wahrheit zu sagen. Er erklärt Archer, dass er die Enterprise vorerst aufhalten soll, damit Phlox in Ruhe ein Heilmittel für eine Seuche, welche bei den Klingonen ausgebrochen ist findet. Reed teilt darauf Archer mit, dass sich Phlox in der Qu'Vat-Kolonie befindet und darauf begeben sich die Enterprise und die Columbia dorthin. Archer begibt sich auf die Oberfläche um den Doktor zu retten, während die Enterprise und die Columbia von den Klingonen angegriffen werden. Phlox gelingt es ein Heilmittel zu finden und die Seuche behandeln und er begibt sich mit Archer zurück auf die Enterprise. Nach dieser Mission meldet sich Harris bei Reed und bedankt sich bei seiner Hilfe und das sich durch seine Hilfe das klingonische Reich stabilisiert hat. Doch Reed erklärt, dass er nichts mehr mit Harris zu tun haben will und beendet das Gespräch. (ENT: Die Abweichung)

Reed und Navaar
Reed wird von Navaar verführt.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Ende des Jahres trifft die Enterprise auf den Orion-Händler Harrad-Sar. Dieser lädt Archer und Reed zu einem Besuch auf sein Schiff ein. Dort schlägt er ein Handelsabkommen zwischen der Sternenflotte und dem Orion-Syndikat vor. Um seinen guten Willen zu bezeugen, macht er dem Captain drei orionische Sklavenmädchen zum Geschenk. Kurz darauf berichtet Archer Commander T'Pol von dem Handelsabkommen, aber diese traut Harrad-Sar nicht und macht sich wegen den orionischen Sklavenmädchen Sorgen. Durch deren Pheromonausschüttung sind alle Männer an Bord der Enterprise abgelenkt und beginnen sich dem Willen der Orionerinnen zu fügen. Auch Reed ist von den Frauen fasziniert und gerät schnell unter den Einfluss der Frauen. Die einzigen, die gegen den Einfluss der Sklavenmädchen immun sind, sind die Frauen und Tucker. Tucker ist deswegen immun, da zwischen ihm und T'Pol eine psychische Verbindung besteht. Die Enterprise fliegt währenddessen in eine Falle von Harrad-Sar. Tucker und T'Pol versuchen die Sklavenmädchen aufzuhalten, doch diese gelingt es die Brückenoffiziere so zu beeinflussen, dass diese Tucker angreifen. Darauf ist Tucker gezwungen Archer, Reed und Mayweather nieder zu schießen. Tucker gelingt es danach auch die Sklavenmädchen außer Gefecht zu setzen und die Enterprise kann Harrad-Sar entkommen. (ENT: Die Verbindung)

2155 - 2161 Bearbeiten

Offiziere der Enterprise 2155
Reed und seine Kollegen bei der Konferenz.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Anfang 2155 kehrt die Enterprise zur Erde zurück, damit die Crew an der Unterzeichnung für die Gründung der Koalition der Planeten teilnehmen kann. Zur selben Zeit bekommt T'Pol eine Haarprobe von einem Kind. Phlox untersucht die Haarprobe und findet anhand der DNS heraus, dass diese von einem Kind stammt, dessen Eltern Tucker und T'Pol sind. Da Archers Ermittlungen bezüglich des Kindes ins leere laufen´, bittet er Reed das sich dieser mit Harris in Verbindung setzt. Von Harris erfährt Reed das eine politischen Gruppierung namens Terra Prime, diese reagiert feindselig auf Außerirdische und wollen die Erde den Menschen zurückgeben, für die Erzeugung des Kindes verantwortlich gewesen ist. Erste Spuren zum Kind führen auf die Orpheus-Bergbaukolonie auf dem Mond. Commander Tucker und Commander T'Pol begeben sich dorthin um undercover zu ermitteln. Auf der Orpheus-Bergbaukolonie werden Tucker und T'Pol enttarnt und werden von Terra Prime gefangen genommen. Die beiden werden zum Terra-Prime-Anführer John Frederick Paxton gebracht. Kurz darauf fliegt Paxton mit dem Bergbauschiff zum Mars und koppelt es an die Verteron-Phalanx. Durch diese wird die Orpheus-Bergbaukolonie eine mächtige Waffe, mit der Paxton die Erde bedroht. Er fordert, dass alle Außerirdischen die Erde verlassen sollen, ansonsten will er das Hauptquartier der Sternenflotte vernichten. (ENT: Dämonen)

Reed ist übel
Reed ist übel.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Bei seinen Forderungen präsentiert Paxton das Kind von Tucker und T'Pol der Weltöffentlichkeit. Er erklärt, dass Terra Prime verhindern will, dass solche Mischlingskinder geboren werden. Archer versucht mit der Enterprise Paxton aufzuhalten und seine Crewmitglieder zu befreien. Von Harris bekommt Reed einige Daten, damit ein Außenteam unentdeckt den Mars erreichen kann. Harris verspricht auch Reed ihn in Zukunft in Ruhe zu lassen und verabschiedet sich vom ihm. Versteckt hinter dem Komet Burke fliegt die Enterprise nun zum Mars. Mayweather steuert die Fähre durch den Kometenschweif und es ist ein sehr holpriger Flug bei dem es Reed sehr übel wird. Auch Phlox kann Reed nicht helfen und dieser muss sich übergeben. Das Außenteam um den Captain dringt in die Verteron-Phalanx ein und befreit dort Tucker, T'Pol und das Baby zu befreien. Es kommt zu einem Kampf und bei diesem wird Reed angeschossen. Nach dem Kampf mit Paxton gelingt es Archer, ihn aufzuhalten und ihn zu verhaften. Allerdings stirbt das Baby aufgrund des fehlerhaften Klonprozesses. Zur selben Zeit entdecken Reed und Mayweather, dass die Fähre sabotiert worden ist. Den beiden gelingt es den wahren Terra Prime Agenten an Bord der Enterprise zu finden, doch bevor dieser verhaftet werden kann, bringt sich dieser vor den Augen von Archer um. Nach dem Tod des Kindes nehmen die Botschafter der Koalition der Planeten an ihrer Gedenkfeier teil. (ENT: Terra Prime)

Gäste bei der Gründungsfeier
Teil eines historischen Holoprogramms: Reed als Gast bei der Gründungszeremonie der Föderation.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Gemäß eines historischen Holoprogramms, das William T. Riker im Jahr 2370 an Bord der USS Enterprise (NCC-1701-D) abspielt, kommt es 2161 zu folgenden Begebenheiten: Shran bittet Archer in diesem Jahr um Hilfe. Seine Tochter Talla ist entführt worden und er benötigt Hilfe bei der Befreiung seines Kindes. Archer und seinem Außenteam, zu dem auch der Reed gehört, gelingt es, Talla von den Kriminellen auf Rigel X zu befreien. Nach der Stilllegung der Enterprise gehört Reed zu den Gästen, welche der Unterzeichnung der Charta der Vereinigten Föderation der Planeten beiwohnen. Dort unterhalten sich Reed, Sato und Mayweather über ihre Zukunftspläne. Reed beschließt egal welchen Posten später Archer annehmen wird, weiter unter seinem Kommando zu dienen. (ENT: Dies sind die Abenteuer)

Persönliches Bearbeiten

Familie Bearbeiten

Stuart Reed Bearbeiten

Stuart Reed 2151
Stuart Reed im Jahr 2151.
BravomikeHinzugefügt von Bravomike

Stuart Reed ist der Vater von Malcolm Reed. Im Jahr 2151 lebt er mit seiner Frau in Kota Baharu, Malaysia. Reed dient wie seine Vorfahren in der Royal Navy und ist daher nicht besonders von der Entscheidung seines Sohnes begeistert, dass sein Sohn in der Sternenflotte dient. In den 2150er hat sein Sohn nur noch wenig Kontakt mit Stuart Reed. 2151 meldet sich Archer bei den Eltern von Reed und erkundigt sich was ihr Sohn so gern isst, um Malcolm Reed zu seinem Geburtstag sein Lieblings Essen zu servieren. Doch die Reeds können Archer nicht weiter helfen, da ihr Sohn immer gegessen hat was auf den Tisch gekommen ist. (ENT: Lautloser Feind)

Mary Reed Bearbeiten

Mary Reed 2151
Mary Reed im Jahr 2151.
Fizzbin-JunkieHinzugefügt von Fizzbin-Junkie

Mary Reed ist die Mutter von Malcolm Reed. Im Jahr 2151 lebt sie mit ihren Mann in Kota Baharu, Malaysia. In den 2150er hat ihr Sohn nur noch wenig Kontakt mit Mary Reed. 2151 meldet sich Archer bei den Eltern von Reed und erkundigt sich was ihr Sohn so gern isst, um Malcolm Reed zu seinem Geburtstag sein Lieblings Essen zu servieren. Doch die Reeds können Archer nicht weiter helfen, da ihr Sohn gegessen hat was auf den Tisch gekommen ist. (ENT: Lautloser Feind)

Madeline Reed Bearbeiten

Madeline Reed
Madeline Reed im Jahr 2151.
Fizzbin-JunkieHinzugefügt von Fizzbin-Junkie

Madeline Reed ist die Schwester von Malcolm Reed und hat zu ihrem Bruder ein gutes Verhältnis. Allerdings weiß sie nur sehr wenig privates über ihren Bruder. 2151 erkundigt sich Sato bei ihr, um zu erfahren was Reed so gern isst, doch auch sie kann Sato da nicht weiter helfen. (ENT: Lautloser Feind)

Freunde Bearbeiten

Mark Latrelle Bearbeiten

Mark Latrelle
Mark Latrelle im Jahr 2151.
Fizzbin-JunkieHinzugefügt von Fizzbin-Junkie

Mark Latrelle ist ein Offizier der Sternenflotte und einer der besten Freunde von Reed und verbringen mit ihm gemeinsam viel Zeit während ihrer Ausbildung in San Francisco. In dieser Zeit geht oft Reed mit seinem besten Freund in ein Fischrestaurant am Embarcadero, allerdings nicht um dort zu essen, sondern weil er Maureen, eine der Kellnerinnen, attraktiv findet. 2151 erkundigt sich Sato bei Latrelle, um zu erfahren was Reed so gern isst, doch auch er kann Sato da nicht weiter helfen. (ENT: Lautloser Feind)

Charles Tucker III Bearbeiten

Charles Tucker III 2153
Charles Tucker im Jahr 2153.
Fizzbin-JunkieHinzugefügt von Fizzbin-Junkie

Charles Tucker III ist der Chefingenieur an Bord der Enterprise und ein Kollege von Reed. Beide arbeiten häufig zusammen, aber sie halten ihre Kontakt nur dienstlich und unterhalten sich vorwiegend über dienstliche Angelegenheiten. So arbeiten beide erfolgreich zusammen als sie die Phasenkanonen auf der Enterprise installieren. (ENT: Lautloser Feind)

Auch in den nächsten Wochen arbeiten die beiden häufig gut zusammen, so gelingt es den beiden mit Hilfe von Shran Archer und T'Pol aus der Gewalt von Geiselnehmern auf Coridan zu befreien. (ENT: Im Schatten von P'Jem)

Einige Zeit später fliegen Reed und Tucker mit einer Fähre in einen Asteroidengürtel, um diesen zu vermessen. Dort finden die beiden Trümmer der Enterprise und beide glauben, dass das Schiff zerstört sei. Beide glaube das sie auf der Fähre sterben müssen und bei diesen Überlebenskampf werden die beiden Freunde. Später stellt sich heraus, dass die Enterprise nicht vernichtet worden ist und beide können gerettet werden. (ENT: Allein)

Anfang 2152 verbringen Reed und Tucker gemeinsam ihre Landurlaub auf Risa. Reed plant zusammen mit Tucker Kontakte mit der weiblichen Bevölkerung herzustellen und sich mit ihnen zu vergnügen. Allerdings geraten die beiden dabei in die Gewalt von Verbrechern, welche die beiden ausrauben. Beide wachen gefesselt in einen Keller auf und den beiden gelingt es sich aus dieser misslichen Lage zu befreien. Darauf kehren Reed und Tucker beschämt auf die Enterprise zurück. (ENT: Zwei Tage auf Risa)

Als Phlox Frau Feezal mit Tucker flirtet, holt sich dieser Ratschläge von Reed wie er sich verhalten soll. Tucker will Phlox von den Flirtversuchen seiner Frau berichten, doch Reed rät Tucker davon ab, da er Phlox schon einmal wütend erlebt hat. (ENT: Stigma)

Einige Wochen später wird die Erde von einer Sonde der Xindi angegriffen und dabei kommen 7 Millionen Menschen ums Leben. Auch Tuckers Schwester kommt dabei ums Leben. Reed begleitet seinen Freund nach Florida in seine Heimatstadt, damit Tucker Abschied von seiner Schwerster nehmen kann. (ENT: Die Ausdehnung)

2154 kümmern sich nach einem Angriff der Xindi auf die Enterprise Reed und Tucker um ein Plasmafeuer an der Außenhülle. Der Raumanzug von Reed überhitzt sich dabei und Tucker befiehlt darauf Reed an Bord zurück zu kehren und missachtet den Befehl seines Freundes, um bei der Bekämpfung des Feuers zu helfen. (ENT: Die Vergessenen)

Ende des Jahres sitzen bei auf einem romulanischen Drohnenschiff fest und Tucker berichtet Reed von seinem Liebeskummer mit T'Pol. Später muss Reed einen direkten Befehl von Tucker missachten, um so das Leben seines Freundes zu retten. (ENT: Die Aenar)

Liebesbeziehungen Bearbeiten

Reed hat eine Reihe von Freundinnen, darunter Deborah, Rochelle und Catelin. Allerdings sind diese Beziehungen nur kurz und Reed führt diese Beziehung nur Oberflächlich. Reed zeigt auch ein Interesse an der Kellnerin Ruby aus Club 602. (ENT: Allein)

2153 nimmt die Enterprise Kontakt mit den Vissianern auf. In dieser Zeit arbeitet Reed mit der Vissianerin Veylo zusammen und diese zeigt ein sexuelles Interesse an Reed. (ENT: Cogenitor)

Hobbys Bearbeiten

Reed ist ein Mensch welcher für seine Arbeit lebt. Er hat keine Hobbys, er interessiert sich nicht für Fußball und andere Sportarten. (ENT: Das Minenfeld)

Reed isst am liebsten Ananas. Da er gegen Bromalin, ein pflanzliches Enzym, allergisch ist, lässt er sich regelmäßig ein Gegenmittel geben, damit er sie auch essen kann. (ENT: Lautloser Feind)

Alternative Leben Bearbeiten

Alternative Zeitlinie Bearbeiten

Reed 2165
Commander Reed im Jahr 2165.
Fizzbin-JunkieHinzugefügt von Fizzbin-Junkie

Nach einem Kinoabend wird die Enterprise von einer Anomalie getroffen. Archer kann T'Pol vor der Anomalie schützen, allerdings wird dieser von der Anomalie getroffen. Er wacht darauf in der Krankenstation auf, wo Phlox ihm mitteilt, dass er von einem unbekannten Erreger infiziert worden ist. Dieser Erreger existiert außerhalb der Zeit und der Doktor findet kein Heilmittel dagegen. Durch den Virus wird Archers Kurzzeitgedächtnis gelöscht. Da er nicht mehr in der Lage ist die Enterprise zu kommandieren, ernennt die Sternenflotte T'Pol zum neuen Captain des Schiffes. Bei einem Angriff der Xindi wird die Enterprise durch eine Fehlentscheidung T'Pols schwer beschädigt. Die Crew ist nun nicht mehr in der Lage, die Xindi aufzuhalten. Diese vernichten mit ihrer Superwaffe die Erde und die Menschheit wird fast vollständig ausgelöscht.

Die Enterprise fliegt wenig später einen Konvoi, welcher die letzten überlebenden Menschen zu dem Planeten Ceti Alpha V bringt. Während die Menschen den Planeten besiedeln bleibt Reed an Bord der Enterprise unter dem Kommando von Captain Tucker. Im lauf der Jahre wird Reed zum Commander befördert.

2165 besucht Phlox den Planeten, er erklärt, dass er ein Heilmittel gegen den Erreger von Archers Krankheit gefunden hat. In dieser Zeit wird Reed ebenfalls zum Captain befördert und erhält das Kommando über die Intrepid. Phlox will in dieser Zeit die Energie aus dem Warpreaktor nutzen, um Archer zu heilen. Die ersten Tests verlaufen erfolgreich. Er stellt fest, dass sich die Erreger nicht nur in der Gegenwart auflösen, sondern auch in der Vergangenheit. Archer sieht darin eine Möglichkeit die Geschichte zu verändern. Als der Doktor gerade anfangen will, greifen die Xindi an und beschädigen die Enterprise schwer. Reed und die anderen kommen bei dem Kampf ums, Leben, als die Brücke zerstört wird. Die einzige Möglichkeit, die Erreger zu vernichten, besteht nun darin, die Selbstzerstörung des Schiffes zu aktivieren. Bei der Überladung des Warpkerns werden Phlox und T'Pol von den Xindi getötet. Im letzten Moment gelingt es dem schwer verletzten Archer, die Vernichtung durchzuführen. Die Energiemengen bei dieser Explosion vernichten die Erreger aus der Geschichte, damit wird auch diese alternative Zeitlinie aufgelöst. (ENT: Dämmerung)

Generationenschiff Enterprise Bearbeiten

2154 will sich die Enterprise mit Degra treffen und dafür muss sie einen Subraumkanal durchfliegen. Aber aufgrund einer Störung des Impulsantriebs wird das Schiff 117 Jahre in die Vergangenheit geschleudert. Da die Besatzung nicht ins 22. Jahrhundert zurückkehren kann, ist Archer gezwungen, mit der Enterprise in der Ausdehnung zu bleiben und zu verhindern, dass die Xindi-Sonde startet. Viele Crewmitglieder beginnen in der Zeit eine Beziehung, allerdings bleibt Reed Single. Im Lauf der Zeit wird die Enterprise zu einem Generationenschiff und Lorian, der Sohn von Tucker und T'Pol ist im 22. Jahrhundert der Kommandant des Schiffes. Es gelingt ihm nicht, den Start der Xindi-Sonde zu verhindern, also trifft er sich auf Anraten der alten T'Pol mit der Enterprise aus dieser Zeit. Lorian hilft zu verhindern, dass diese in die Vergangenheit geschleudert wird. Als Archers Enterprise den Korridor durchflogen hat, ist die andere Enterprise verschwunden. (ENT: )

Chronologie Bearbeiten

2140er
Reed arbeitet für Sektion 31.
2151
Reed wird Taktischer Offizier an Bord der Enterprise.
2152
Reed gelingt es die Kraftfeldtechnologie weiter zu entwickeln.
2152
Reed entwickelt den Taktischen Alarm.
2153
Reed bleibt auf der Enterprise, um mit in der Ausdehnung nach den Xindi zu suchen.
2153
Reed arbeitet kurzzeitig wieder für Sektion 31.
2161
Reed ist bei der Unterzeichnung der Charta der Vereinigten Föderation der Planeten anwesend.

Zitate Bearbeiten

  • Das Shuttle dockt am fremden Schiff an. Reed steigt als Erster aus und stellt fest, dass die Luke nicht aufgeht:
    Reed: Fängt ja gut an, geht nicht auf, dürfte aber kein Problem sein. Ich bringe Mikrosprengladungen an, hier und hier.
    Archer: Warten Sie, Malcom.
    Der Captain betätigt einen Hebel, die Luke öffnet sich und Archer wendet sich wieder Reed zu.
    Archer: Tschuldigung.
    (ENT: Freund oder Feind)
  • Sato: Klingonisch lesen und sprechen, das sind zwei Paar Schuhe
    Reed: Wir können ja einen wecken und fragen, ob er uns hilft.
    (ENT: Schlafende Hunde)
  • Reed und Tucker sind vom Bourbon betrunken und unterhalten sich über T'Pol
    Reed: Also, ich finde sie bildhübsch.
    Tucker: Du hast eindeutig zu viel getrunken.
    (ENT: Allein)
  • Tucker und Reed machen sich Vorwürfe
    Reed: Du wolltest mit zwei Aliens in einen Keller gehen! Schon vergessen?
    Tucker: Zwei klasse Aliens! Schon vergessen, sie waren wirklich klasse!
    Reed: Es waren Männer!
    Tucker: Zuerst aber nicht!
    (ENT: Zwei Tage auf Risa)
  • Reed: Welch eine Ironie! Wir beide opfern unser Leben, weil wir ein Volk schützen möchten, das uns umbringen will.
    (ENT: Der Kommunikator)
  • Reed und Hayes prügeln sich auf dem Korridor, ein Crewmitglied beobachtet den Kampf
    Reed: Verziehen Sie sich!
    (ENT: Der Vorbote)
  • Reed und Mayweather bei der Untersuchung des Sprengsatzes
    Mayweather: Wieso versuchen?
    Reed: Naja, ich würde als Konstrukteur einer Bombe dafür sorgen, dass sie sofort hochgeht, wenn sich von einem Sensorstrahl getroffen wird. Hat auch seine Vorteile. Falls sie detoniert werden wir es nie erfahren.
    (ENT: Der Anschlag)
  • Navaar: Wie heißen Sie?
    Reed: Äh, Lieutenant Reed… Malcolm…
    Navaar: Schön Sie kennenzulernen, Lieutenant Reed Malcolm.
    (ENT: Die Verbindung)
  • Reed geht es wegen des Geschaukels der Raumfähre nicht gut.
    Phlox: Soll ich Ihnen etwas geben?
    Reed: Ich habe bereits die maximale Dosis.
    Phlox: Hier ist eine Tüte.
    Reed muss sich schließlich in die Tüte übergeben, nach der Landung der Fähre
    Reed: Also das hat Spaß gemacht, können wir das wiederholen?
    (ENT: Terra Prime)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Malcolm Reed und seine holografische Projektion wurden von Dominic Keating gespielt und von Frank Röth synchronisiert. Für einen kurzen Satz in Stunde Null übernahm Ulrich Johannson den Synchronpart. Gleiches gilt für Wolfgang Schatz, der einen Satz von Reed in Cold Station 12 sprach.

Wissenswertes Bearbeiten

Ursprünglich war es geplant, dass Reed den Rang eines Lieutenant Commanders inne hat, doch die Produzenten entschlossen sich kurz vor Drehbeginn des Pilotfilms das Reed den Rang eines Lieutenants bekommt.

Apokryphes Bearbeiten

Laut dem Roman Das höchste Maß an Hingabe wurde Reed am 02. September 2122 geboren.

Nach dem Roman Unter den Schwingen des Raubvogels wird Reed während des irdisch-romulanischen Krieg 2156 zum Lieutenant Commander befördert.

Laut dem Referenzwerk Federation: The first 150 Years erhält Reed später das Kommando über die USS Daedalus und stellt den (scheinbaren) Erstkontakt mit den Organiern her.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki