Wikia

Memory Alpha

Madlyn Rhue

Diskussion0
23.348Seiten im Wiki
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
McGivers

Madlyn Rhue als
Lieutenant Marla McGivers

Madlyn Rhue (* 3. Oktober 1935 in Washington, District of Columbia, USA als Madeline Solomon; † 16. Dezember 2003 in Woodland Hills, Los Angeles, Kalifornien, USA; 68 Jahre) war eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin.

Sie spielte Lieutenant Marla McGivers - die spätere Ehefrau von Khan Noonien Singh - in der Star Trek: The Original Series-Episode Der schlafende Tiger.

Darüber hinaus hatte Rhue in ihrer fast 40 Jahre währenden Karriere zahlreiche Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen.

In der TV-Serie Executive Suite (1976-1977, u.a. mit Mitchell Ryan, Sharon Acker, Leigh J. McCloskey, Byron Morrow, William Smithers, Paul Lambert, Richard Cox, Percy Rodriguez, Ricardo Montalban, David Opatoshu, Barbara Baldavin, Amanda McBroom und Madge Sinclair) spielte sie als eine der Hauptfiguren die Rolle der Hillary Mason.

In 27 Folgen der TV-Serie Bracken's World (1969-1970, u.a. mit Vince Howard, Ricardo Montalban, Bill Quinn, Angelique Pettyjohn, Lou Antonio, James Gregory, Monte Markham, Johnny Haymer, Steve Marlo, Richard Carlyle, Charles Macaulay, Phillip Pine, George Murdock, William Campbell, Tim O'Connor, Alan Bergmann, Booker Bradshaw, Diana Ewing, Rex Holman, William Wintersole, Joseph Campanella, Oliver McGowan, Liam Sullivan, Bill Zuckert, Warren Stevens) spielte Rhue die wiederkehrende Rolle der Marjorie Grant.

Neben Star Trek hatte sie Gastauftritte in TV-Serien wie Bonanza (1960, u.a. mit Ricardo Montalban, Anthony Caruso und Gail Bonney), Bus Stop (1961, u.a. mit Rhodes Reason), Arrest and Trial (1963, u.a. mit Roger Perry und Lawrence Dobkin), 77-Sunset-Strip (1963, u.a. mit Tony Young und Mark Dempsey), The Lieutenant (1963, u.a. mit Gary Lockwood, Byron Morrow und Sharyn Hillyer), Die Leute von der Shiloh Ranch (1963/1971, u.a. mit Peter Mark Richman, Skip Homeier, Adam Roarke, Gilbert Green, Ron Soble, Ken Lynch, Peter Brocco, Clegg Hoyt, Guy Raymond und K.L. Smith), Solo für O.N.K.E.L. (1964/1967, u.a. mit Michael Forest, Rex Holman, Perry Lopez und Victor Lundin), Der Chef (1967/1971/1973/1974, u.a. mit James Gregory, Barbara Anderson, Gene Lyons, Ken Lynch, Dallas Mitchell, George Murdock, Gregory Sierra, Gary Lockwood und Lenore Kasdorf), Mannix (1969/1972/1975, u.a. mit Peter Brocco, Paul Lambert, John McLiam und Hal Needham), Planet der Giganten (1970, u.a. mit Don Marshall und Willard Sage), Kobra, übernehmen Sie (1972, u.a. mit Barbara Anderson und Vince Howard), Barnaby Jones (1973, u.a. mit Lee Meriwether, Alfred Ryder und George Sawaya), Cannon (1974/1976, u.a. mit Jason Evers), Petrocelli (1975, u.a. mit Susan Howard), Police Story (1975, u.a. mit Rudy Solari, Whit Bissell und Paul Sorensen), Quincy (1980, u.a. mit Garry Walberg, John S. Ragin, Robert Ito und Paul Lambert), Der Denver-Clan (1981, u.a. mit Peter Mark Richman, Jerry Ayres und Julie Parrish), Fantasy Island (1982, u.a. mit Ricardo Montalban, Michelle Phillips und Paul Williams) und Mord ist ihr Hobby (1989/1993/1994/1995/1996, u.a. mit William Windom, Christopher Neame, Lawrence Pressman, Barbara Townsend, Stephanie Niznik und Sam Anderson).

Zu ihren Filmauftritten zählen u.a.: Unternehmen Petticoat (1959, u.a. mit Robert Gist, Dick Crockett und Hal Baylor), A Majority of One (1961, u.a. mit Joan Swift und George Takei) und Stand Up and Be Counted (1972, u.a. mit Gary Lockwood, Michael Ansara, Joseph Bernard und Irene Tsu).

Madlyn Rhue verstarb am 16. Dezember 2003 im Alter von 68 Jahren an den Folgen ihrer Erkrankung an Multipler Sklerose und einer Lungenentzündung.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki