Wikia

Memory Alpha

Li Nalas

Diskussion3
23.348Seiten im Wiki
Linalas

Li Nalas

Navarch Li Nalas ist ein bajoranischer Widerstandskämpfer und Symbol für sein Volk. Während der cardassianischen Besatzung von Bajor ist Li Nalas Mitglied einer namentlich nicht bekannten Widerstandszelle. Für einige Zeit arbeitet er in der Erzveredelungsanlage auf Terok Nor.

Der Vorfall um Gul Zarales TodBearbeiten

Nachdem ein Großteil der Widerstandszelle getötet wird und nur drei Mitglieder der Zelle überleben, kommt es zu einem Zwischenfall, bei dem Li Nalas Gul Zarale tötet. (DS9: Die Heimkehr)

WahrheitBearbeiten

Als die Widerstandszelle in den Bergen des Sahving-Gebietes von Cardassianern angegriffen wird, überleben neben ihm nur zwei Widerstandskämpfer. Die Überlebenden schlagen sich zwei Tage in den Bergen durch, bevor sie sich entschließen ins Tal zu gehen, um sich mit Nahrung zu versorgen. Da Li der Einzige in der Gruppe ist, der einen Phaser hat, schickt man ihn voraus, um die Lage zu sondieren. Dabei stolpert er und rutscht einen Abhang hinunter.

Am Ufer eines Sees bleibt Li liegen, gerade als der cardassianische Gul Zarale aus dem Wasser steigt. Der Cardassianer ist nur mit einer Unterhose bekleidet und unbewaffnet. Beide starren sich regungslos an. Erst als Zarale nach seinem Phaser zu greifen versucht, realisiert der Bajoraner, dass er selbst noch bewaffnet ist und erschießt den Feind. Zarales Körper fällt auf Li Nalas, der genauso wenig später von seinen Mitstreitern gefunden wird. (DS9: Die Heimkehr)

LegendeBearbeiten

Die Widerstandskämpfer, die Li Nalas so vorfinden, vermuten sofort, dass es einen heftigen Kampf zwischen Li und Zarale gegeben hat und lassen sich nicht einmal von Li Nalas selbst vom wahren Ablauf des Kampfes überzeugen. Schnell verbreitet sich die Geschichte über den großen Kämpfer auf ganz Bajor und wird immer stärker ausgeschmückt. Schon beim nächsten Erfolg des Widerstands wird dieser mit dem Namen Li Nalas in Verbindung gebracht und auch jede weitere Tat wird ihm und seiner Führung angerechnet. (DS9: Die Heimkehr)

Verschwinden & GefangenschaftBearbeiten

Um das Jahr 2360 verschwindet Li Nalas. Man geht davon aus, dass er gefallen ist, auch wenn seine Leiche nie gefunden wird. Kurz vor seinem Verschwinden gelingt es ihm und anderen Mitgliedern des Widerstands einige Subimpuls-Raider in der Luna-V-Basis zu verstecken.

Im Gegensatzt zur allgemeinen Meinung, lebt Li Nalas jedoch noch. Wie sich erst im Jahre 2370 herausstellt, befindet sich Li Nalas für zehn Jahre in Kriegsgefangenschaft im Hutet-Arbeitslager auf Cardassia IV. Doch auch dort lebt die Legende um ihn weiter. Den Mitgefangenen gibt alleine seine Anwesenheit Mut und Hoffnung. (DS9: Die Heimkehr)

Nach der BesatzungBearbeiten

BefreiungBearbeiten

Die Cardassianer geben an, nach der Besatzung alle Gefangenen freigelassen zu haben. Doch das Lager Hutet wird vorerst nicht aufgelöst und weder die Föderation noch die Regierung auf Bajor werden darüber informiert.

2370 nimmt ein Mitgefangener von Li Nalas, namens Borum, den Ohrring des Helden und lässt ihn aus dem Lager schmuggeln. Über Umwege gelangt der Ohrring zu Major Kira, die ihn sofort erkennt und daraus die richtigen Schlüsse zieht. Nach Absprache mit Commander Sisko macht sie sich gemeinsam mit Chief O'Brien auf den Weg nach Cardassia IV um Li zu befreien, was ihr und dem Chief auch gelingt. (DS9: Die Heimkehr)

Rolle als Symbol für Bajors FreiheitBearbeiten

Li Nalas ist nicht bestrebt, die Rolle als des großen Widerstandshelden anzunehmen. Eigentlich will er nur ein normales Leben führen, doch auf Bajor wird er auf Schritt und Tritt als eben dieser große Held erkannt. Da er mit dieser Lüge, die ihn zu dem gemacht hat, nicht weiter leben will, beschließt er als blinder Passagier auf dem tygarianischen Frachter Nanut in den Gamma-Quadranten zu fliegen, um dort ein neues Leben zu beginnen.

Erst Commander Sisko kann ihn davon überzeugen, seine Rolle anzunehmen und zu akzeptieren, dass diese Rolle nicht auf einer Lüge, sondern auf einer Legende basiert. (DS9: Die Heimkehr)

Navarch Li NalasBearbeiten

Für Li Nalas sind keine bisherigen Titel gut genug und deshalb wird ihm zu Ehren ein neuer Titel erfunden. Li Nalas wird der erste Navarch auf Bajor. (DS9: Die Heimkehr)

Nachdem Li Nalas zum Navarchen ernannt wird, wird er neuer Verbindungsoffizier auf Deep Space 9 und löst Major Kira ab. Er wird auf diesem Posten jedoch nicht aus Anerkennung eingesetzt, Minister Jaro stellt damit auch sicher, dass Li weit genug von Bajor weg ist, um seinen mit der Allianz für globale Einheit (kurz „Der Kreis“) geschmiedeten verschwörerischen Plänen nicht im Wege zu stehen. (DS9: Die Heimkehr, Der Kreis)

Li Nalas selbst ist nicht sonderlich glücklich mit dem neuen Posten und bedauert, dass Major Kira seinetwegen die Station verlassen muss.

Doch Commander Sisko kommt die Unterstützung von Li nicht ungelegen. Durch seine guten Kontakte zum Militär kann er für den Sternenflottenoffizier herausfinden, ob die Armee noch hinter der Regierung steht.

Als Major Kira später vom „Kreis“ entführt wird, hilft Li Nalas sie zu befreien. Er selbst sagt, er wisse nicht, was ein Navarch ist oder macht, aber wüsste wie man kämpft und Befehle ausführt.

Später stellt sich heraus, dass die Cardassianer hinter Waffenverkäufen an den „Kreis“ stecken, die gegen die Regierung und die Föderation eingesetzt werden. Aus diesem Grunde will Li eine Ansprache an die Kammer der Minister halten, doch alle Kommunikationsverbindungen nach Bajor werden derweil schon gestört und „Der Kreis“ beginnt seinen Versuch, Deep Space 9 zu übernehmen und die Föderation zu vertreiben.

„Der Kreis“ gibt Nicht-Bajoranern sieben Stunden Zeit, die Station Deep Space Nine zu verlassen. Da nur begrenzter Platz auf den Shuttles der Föderation ist, gelingt es Li Nalas kurz bevor die Zeit abgelaufen ist, die Bajoraner, die ebenfalls von Deep Space 9 fliehen wollen, zum Bleiben zu bewegen. Er überzeugt sie davon, dass sie die Freiheit Bajors nur dann beibehalten können, wenn sie bleiben und dafür eintreten würden. (DS9: Der Kreis)

Während der BelagerungBearbeiten

Während der Belagerung unterstützt der ehemalige Widerstandskämpfer Commander Sisko und die Sternenflotte uneingeschränkt. Gemeinsam mit Sisko versucht er für Major Kira und Lieutenant Dax, die sich auf dem Weg zur Kammer der Minister befinden, so viel Zeit wie möglich herauszuholen. Obwohl er sich während der Belagerung nicht als der legendäre große Stratege erweist, überzeugt er mit seiner kämpferischen Natur und seiner Loyalität. Sisko gegenüber erklärt er, dass er für sein Volk sogar sterben würde.

Als sich Kira und Dax nach langer Zeit noch nicht melden, ist Li der Einzige, der General Krim, den Anführer der militärischen Operation auf der Station, davon überzeugen kann, dass die Cardassianer hinter den Waffenlieferungen stecken. (DS9: Die Belagerung)

TodBearbeiten

Day erschießt Li Nalas

Colonel Day erschießt Li Nalas

Nach Beendigung der Belagerung von Deep Space 9 und der Zerschlagung des „Kreises“ im Jahr 2370 will Colonel Day die Wahrheit um die Verschwörung nicht akzeptiern und schießt auf Commander Sisko. Ein weiteres und letztes Mal vollbringt Li Nalas eine Heldentat und wirft sich selbst in die Schusslinie, um Sisko zu retten. Er wird dabei so schwer verletzt, dass Dr. Bashir nichts mehr tun kann, um sein Leben zu retten.

Chief O'Brien sieht in Li Nalas nicht den großen Strategen, den die Bajoraner in ihm sehen. Für ihn war er nur ein gewöhnlicher Kämpfer. Sisko erinnert O'Brien aber daran, dass Li Nalas für immer ein Held bleiben wird und als dieser in die Geschichtsbücher eingehen muss. Doch für die Bajoraner ist Li Nalas für immer der große Held des Widerstandes – der Mann, der viele mutige Taten für sein Vaterland vollbrachte und sein Leben für dessen Freiheit gab. (DS9: Die Belagerung)

Literatur über Li NalasBearbeiten

Schon während seiner Gefangenschaft gibt es erste Artikel über Li Nalas. Der geschichtsbegeisterte Doktor Bashir liest über die Heldentaten von Li Nalas, bevor dieser auf die Station kommt. (DS9: Die Heimkehr)

Zitate Bearbeiten

Von Li Nalas Bearbeiten

als Sisko ihn nicht mit nach Bajor nehmen will, um Kira zu befreien
Li Nalas: Verstehen sie denn nicht? Ich kann es doch. Ich kenne die Bedeutung eines Navarchs nicht, aber ich habe zu kämpfen gelernt und ich kann Befehle ausführen. Bitte Sir, ich schulde ihr etwas.
(DS9: Der Kreis)

Über Li Nalas Bearbeiten

Jaro: Tot ist er ein Märtyrer, lebend wird er unseren Sieg besiegeln.
(DS9: Die Belagerung)
Kira: Irgendwie hat jeder gedacht, wenn er hier ist wird alles besser. Wissen sie, er hätte einen Weg gefunden, dass alles besser wird, weil er der Mann war, der das schaffen konnte. Ein großartiger Mann. Ich wünschte mir es gäbe noch andere von seiner Art.
(DS9: Die Belagerung)
O'Brien: Über Li Nalas? Was Kira so alles erzählt über das was er war, was er getan hat und tun würde. Danach müsste er wohl ein Übermensch gewesen sein, so etwas wie ein militärisches Genie. Aber der der Li Nalas der mit mir gekämpft hat…
Sisko: Chief, Li Nalas war der Held des bajoranischen Widerstands. Er hat viele mutige Taten für sein Vaterland vollbracht und ist für dessen Freiheit gestorben. So wird es in den Geschichtsbüchern von Bajor geschrieben stehen und so werde ich auch dem antworten, der mich danach fragt.
(DS9: Die Belagerung)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Li Nalas wurde von Richard Beymer gespielt und von Klaus-Dieter Klebsch synchronisiert.

Wissenswertes Bearbeiten

Es gibt keine konkreten Angaben darüber, wann das Ereignis um Gul Zarales Tod stattfand. Da Li Nalas allerdings 2360 in das Hutet-Arbeitslager interniert wird, aber schon vorher die Legendenbildung um sich erlebt, muss der Vorfall zu Beginn bis Mitte der 2350er Jahre liegen.

Ausgerechnet Commander Sisko, der selbst seine Rolle als Abgesandter der Propheten und Symbol für Bajor noch nicht angenommen hat, bringt Li Nalas dazu, seine Rolle als Symbol für Bajor anzunehmen.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki