Wikia

Memory Alpha

LeVar Burton

Diskussion1
23.284Seiten im Wiki
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
LeVar Burton

LeVar Burton

LeVar Burton (* 16. Februar 1957 in Landstuhl, Deutschland als Levardis Robert Martin Burton Jr.; 57 Jahre) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.

In Star Trek: The Next Generation verkörperte er Lieutenant Commander Geordi La Forge. Burton war außerdem als Regisseur mehrerer Episoden aller vier neueren Star-Trek-Serien tätig.

Biografie Bearbeiten

Kindheit und Jugend Bearbeiten

Burton wurde als Sohn des US-Armeefotographen Levardis Sr. und der Englischlehrerin Erma Christian geboren.

Als Kind zog er mit seiner Mutter und seinen Schwestern nach der Scheidung der Eltern in die USA. Als Teenager hatte er zuerst vor, Geistlicher zu werden und besuchte mit dreizehn Jahren für zwei Jahre eine Priesterschule, studierte dann aber doch Schauspiel an der University of Southern California.

Beruflicher Werdegang Bearbeiten

1977 bekam er die Hauptrolle in der berühmten und beliebten Serie Roots als Sklave Kunta Kinte. Nach dieser Zeit bekam er verschiedene Rollen in Filmen und Serien und war Moderator der Kinderserie Reading Rainbow.

Über seine Kontakte während der Zeit bei Emergency Room (1983) zu Robert Justman bekam er dann die Rolle des blinden Geordi La Forge. Nach der ersten Staffel wurde seine Rolle von der Nischenrolle des Navigators zum Chefingenieur des Maschinenraums ausgebaut. Die Behinderung seiner Rolle forderte Burtons ganze schauspielerische Fähigkeit; war er vorher gewohnt, Gefühle mit seinen Augen auszudrücken, wurde er jetzt durch den VISOR in seiner Ausdrucksweise beschnitten.

Zusammen mit Nichelle Nichols spielte Burton 1988 in einem Film The Supernaturals, der allerdings durch Finanzprobleme der Produktion nie im Kino erschien sondern sofort als Video veröffentlich wurde.

Neben Star Trek ist Burtons Gesicht eng an Roots gebunden. Das wird auch in seiner Filmographie deutlich. Zu einem seiner aktuellsten Filme gehörte 2001 Ali, in dem er in einer Nebenrolle Martin Luther King, Jr. verkörperte.

Privatleben Bearbeiten

1992 heiratete LeVar Stephanie Cozart, eine Maskenbildnerin, die er vier Jahre zuvor beim Dreh von Roots: The Gift kennengelernt hatte.

Zusammen mit seiner Frau hat er eine Tochter, Michaela Jean, die, nach einer künstlichen Befruchtung, im Juli 1994 geboren wurde.

Star Trek Bearbeiten

Darsteller Bearbeiten

Regisseur Bearbeiten

Preise und Auszeichnungen / Nominierungen Bearbeiten

  • 1990: Ehrung durch einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame
  • zwei Emmy-Awards für Reading Rainbow
  • 1996: Barbara Eck Menning Award für die Arbeit bei der Aufklärungskampagne RESOLVE
  • 1996: Nominierung durch Präsident Bill Clinton für die United States Nation Commission on Libraries and Information Science für Reading Rainbow
  • 2010: Annual Theater Award der NAACP in der Kategorie „Best Lead Male, Local“ für seine Rolle in dem Theaterstück The Caterer.

Links und Verweise Bearbeiten

Quellenangaben Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki