Wikia

Memory Alpha

Kybernetik

Diskussion7
23.424Seiten im Wiki

Die Kybernetik bezeichnet die Wissenschaft der Struktur vernetzter Computersysteme. Besondere Ausprägungen dieses Forschungszweigs sind die Erschaffung von künstlichen Lebensformen, wie Androiden oder Exocomps, oder die Verschaltung kybernetischer Implantate mit biologischen Organismen in Cyborgs, um deren Fähigkeiten zu erweitern.

Ausprägungen Bearbeiten

In der Föderation gilt Doktor Noonien Soong als Meister auf dem Gebiet der Erschaffung künstlicher Lebensformen, hat er doch mit B-4, Data, Lore und Juliana Tainer mehrere eigenständig funktionierende Androiden konstruiert, die über lange Zeit aktiv sind. Ein weiterer führender Wissenschaftler auf dem Gebiet der Kybernetik ist Commander Bruce Maddox, der im Daystrom-Institut tätig ist. (TNG: Das Duplikat, Wem gehört Data?, Soongs Vermächtnis; Star Trek: Nemesis)

Eine weitere Anwendung der Kybernetik findet in der Medizin Platz. So werden Teile von Vedek Bareils Gehirn nach einem Vorfall auf dem Weg zu Friedensverhandlungen zwischen Bajoranern und Cardassianern von Dr. Julian Bashir durch eine kybernetische Version ersetzt. (DS9: Der Funke des Lebens)

Auch die Vidiianer nutzen kybernetische Implantate, um Gedächtnismuster zu speichern. (VOY: Lebensanzeichen)

Eine erweiterte Form dieser Anwendung betrifft die Bynare, die zwei Individuen miteinander vernetzen. (TNG: 11001001)

Weiter gehen die Borg, die alle assimilierten Lebensformen miteinander zu einem Kollektiv zusammenschließen und ihre Fähigkeiten durch Implantate erweitern. (unter anderem TNG: In den Händen der Borg, Angriffsziel Erde; Star Trek: Der erste Kontakt)

Verweise Bearbeiten

Biologische Spezies, die kybernetisch aufgewertet sind Bearbeiten

vollständig künstliche Lebensformen Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki