Wikia

Memory Alpha

Koloth

Diskussion4
23.205Seiten im Wiki
Koloth 2268

Koloth (2268)

Koloth ist ein legendärer klingonischer Krieger und einer der angesehensten militärischen Führer sowie erfahrener Verhandlungspartner innerhalb des Klingonischen Reiches zwischen dem späten 23. und 24. Jahrhundert.

Durch die vergangenen klingonischen Genversuche mit dem Virus menschlicher Augments hat Koloth wie alle Artgenossen seiner Zeit ein nahezu menschliches Aussehen. Im 24. Jahrhundert jedoch hat er wieder die typischen ausgeprägten Verknöcherungen auf der Stirn. (ENT: Die Abweichung; TOS: Kennen Sie Tribbles?; DS9: Der Blutschwur)

Im Laufe seines Lebens wächst sein Ansehen und seine Verehrung innerhalb des Reiches stetig weiter. Später wird ihm der Titel eines Dahar-Meisters verliehen, welcher nur die angesehensten und verdientesten Krieger erhalten können. Als er schließlich bei einem Kampf im Jahre 2370 sein Leben verliert, wird er endgültig zur Legende und erhält eine Statue in der Halle der Krieger auf Qo'noS. (DS9: Der Blutschwur, Das Schwert des Kahless)

Militärische Laufbahn Bearbeiten

Koloth 2269 Portrait

Koloth (2269)

Über seine frühere Karriere ist nicht viel bekannt. In den 2260s hat der den Rang eines Captains erreicht und kommandiert die IKS Gr'oth, ein Schlachtkreuzer der D7-Klasse. (DS9: Immer die Last mit den Tribbles)

2268 befindet sich Koloth mit seinem Schiff auf einer sechsmonatigen Mission, um die klingonische Grenze an der klingonischen neutralen Zone zu überwachen. Bei Sternzeit 4523,3 befiehlt er die Raumstation K-7 anzufliegen und erbittet dort Landurlaub für seine Besatzung. Als diese später genehmigt wird, zettelt sein Erster Offizier Korax eine Schlägerei mit Offizieren der Sternenflotte an. Als er davon erfährt, verlangt er eine sofortige Entschuldigung von Captain Kirk, worauf dieser hingegen die Klingonen bezichtigt, dass wichtige Getreide für den Sherman-Planeten vergiftet zu haben. (TOS: Kennen Sie Tribbles?; DS9: Immer die Last mit den Tribbles)

2269 verfolgt Koloth ein Scoutschiff der Föderation, welches von Cyrano Jones gesteuert wird. Dieser ist für eine ökologische Katastrophe auf einem klingonischen Planeten verantwortlich und soll weiterhin einen Glommer gestohlen haben. Später attackiert Koloth die USS Enterprise und fordert die Herausgabe von Jones. (TAS: Mehr Trouble mit Tribbles)

Einige Zeit später legen sich Koloth, Kor und Kang mit der riesigen Armee von T'nag an und halten sie erfolgreich vom Korma-Pass fern. Die drei Krieger zwingen den Feind mit dem blendenden Licht der drei Sonnen in ihren Augen zu kämpfen. Die Schlacht endet schließlich mit einem Berg von so vielen Toten, wodurch kein Quadratmeter freier Boden mehr zusehen ist. Anschließend feiern sie auf ihren Sieg und essen gemeinsam das Herz ihres Feindes. (DS9: Das Schwert des Kahless, Der Dahar-Meister)

2289 ist er der Repräsentant des Klingonischen Reiches bei Verhandlungen mit der Föderation, welche in der Korvat-Kolonie stattfinden. Er hat jedoch keine hohe Meinung von der Föderation und offeriert eine unerbittliche Haltung gegenüber ihrem Botschafter Curzon Dax. Deswegen erhält er beiläufig den Spitznamen „Eisman“ oder d'akturk. Egal, wie sehr das Reich auch durch diese Verhandlungen profitieren würde, Koloth ist nie zufrieden zu stellen. (DS9: Der Blutschwur)

In den späten 80er Jahren des 23. Jahrhunderts führt eine Bande rund um einen Albino mehrere Überfälle auf diverse klingonische Kolonien durch. Daraufhin werden drei Kriegsschiffe unter dem Kommando von Koloth, Kang und Kor ausgesandt, um diese Bande dingfest zu machen. Ihre Mission ist schließlich erfolgreich und sie nehmen einen Großteil der Bande fest. Allerdings kann der von seinen Gegnern schlicht Der Albino genannte Kopf der Bande seiner Festnahme entkommen und lässt seinen drei Verfolgern eine Nachricht zukommen, indem er ihnen verspricht, ihre drei erstgeborenen Söhne zu töten. Einige Jahre später löst er sein Versprechen ein und tötet sie mit einem genetischen Virus. (DS9: Der Blutschwur)

Der Blutschwur Bearbeiten

Koloth 2370

Koloth (2370)

Im Jahr 2290 schwören alle drei den Blutschwur und wollen sich für ihre toten Söhne am Albino rächen. Sie spüren ihn auf Galdonterre auf, wo er ihnen erneut entkommen kann. Nach Jahrzehnten der Suche findet Kang schließlich das aktuelle Versteck des Feindes auf Secarus IV und trifft sich mit Kor und Koloth 2370 auf Deep Space 9. Mit der Unterstützung von Jadzia Dax greifen sie mit dem Moment der Überraschung das Versteck des Albions an und können der aufgestellten Falle ihres Gegners entgehen. Der Angriff endet damit, dass Koloth im Kampf fällt und der ebenfalls tödliche verwundete Kang den Albino tötet. (DS9: Der Blutschwur)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Koloth wurde von William Campbell gespielt und in der Originalversion der TAS-Episode von James Doohan gesprochen.

Mehrere Synchronsprecher liehen ihm ihre Stimme:

Laut dem Referenzwerk The Making of Star Trek war ursprünglich vorgesehen, aus Koloth einen wiederkehrenden Gegenspieler für Kirk zu machen. Diese Idee wurde letztendlich jedoch wieder verworfen.

Die Schreibweise nach Okrand für Koloth lautet: qolotlh.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki