Wikia

Memory Alpha

Kirk : 2 = ?

Diskussion6
23.296Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Durch eine Transporterfehlfunktion wird Captain Kirk in zwei Individuen aufgespalten, der eine freundlich aber unsicher, der andere böse und brutal. Weder die gutmütige, noch die bösartige Seite des Captains kann ohne seine andere Hälfte existieren.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Während Sulu und drei weitere Crewman auf einem Planeten, auf dem es nachts bis zu 120 Grad Celcius unter Null zu werden droht, darauf warten heraufgebeamt zu werden, wird Captain Kirk bei einem Transporterunfall in eine gute und eine böse Hälfte aufgespalten, von denen keine vollständig handlungsfähig ist.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Die Enterprise besucht den Planeten Alfa 177. Geologietechniker Fisher stürzt ab und verletzt sich dabei die Hand. Als er sich zur Behandlung an Bord beamen lässt, stellt Scotty am Transporter eine Fehlfunktion fest. Er erkennt sogleich, dass es mit dem Gestein zusammenhängt, mit welchem der Overall des Geologen beschmiert ist. Wenig später meldet sich auch Captain Kirk und will an Bord zurückgeholt werden. Er wirkt benommen und desorientiert, als er von der Transporterplattform steigt. Alle Anwesenden verlassen daraufhin den Transporterraum. Der Transporter schaltet sich hierauf von selbst wieder ein und es materialisiert sich ein zweiter Kirk. Dieser gleicht dem ersten aufs Haar, wirkt aber bereits auf den ersten Blick aggressiv.

Computerlogbuch Nummer 1 der Enterprise,
Sternzeit 1672,1,
Commander Kirk
Wir sammeln Gesteinsproben auf Planet Alpha 177. Nachträglicher Zusatz: Wir wussten damals noch nicht, dass durch eine Störung im Transportersystem ein Doppelgänger des Captains entstanden war, ein fremdartiges, zweites ich, das im Schiff sein Unwesen trieb.
Rand-Treffen-Duplikat Kirk

Yeoman Janice Rand und das böse Duplikat von Kirk.

Zunächst fällt die Verdoppelung nicht auf, auch wenn Dr. McCoy äußerst überrascht ist, als Kirk von ihm im Lazarett eine ganze Flasche Brandy verlangt. Erst als der zweite Kirk über Yeoman Janice Rand herfällt und diese den Vorfall meldet, wird man argwöhnisch; denn Janice hat ihn im Gesicht gekratzt, während der Kirk, mit dem sie sich in Gegenwart von Spock und McCoy unterhält, keine Kratzer im Gesicht aufweist. Nun wird klar, dass sich ein Doppelgänger des Kapitäns an Bord aufhalten muss.

Computerlogbuch Nummer 1 der Enterprise,
Sternzeit 1672,9,
Commander Kirk
Die Temperatur auf der Planetenoberfläche fällt weiter. Durch die Störung im Transportersystem können wir den Landetrupp nicht ins Schiff zurück holen. Wir wissen jetzt, dass sich ein Doppelgänger von mir im Schiff befindet.
Dies wird sogleich über Intercom der Mannschaft gemeldet, wodurch auch der gesuchte Doppelgänger gewarnt ist. Mit einer Creme cachiert er die Kratzer auf seiner Wange und zieht sich ebenso wie der andere Kirk die grüne Uniform an.
Spock wendet seinen Nackengriff an.

Spock wendet bei dem bösen Kirk, seinen Nackengriff an.

Es gelingt schließlich, den Doppelgänger im Maschinenraum dingfest zu machen und in die Krankenstation zu bringen.
Computerlogbuch Nummer 1 der Enterprise,
Sternzeit 1673,1,
Commander Kirk
Irgend etwas ist mit mir geschehen. Ich habe durch die Verdoppelung anscheinend meine Willenskraft verloren. Es fällt mir immer schwerer, Entscheidungen zu treffen.

Der erste Kirk verliert immer mehr an Energie und Entschlusskraft. Es wird klar, dass er durch den Transportvorgang regelrecht gespalten wurde, d.h., seine gütige, emotionale Seite und die harte, entschlussfähige Seite sind voneinander getrennt worden und allen Beteiligten ist klar, dass die Spaltung wieder rückgängig gemacht werden muss; denn die Körperfunktionen beider werden zusehends schwächer.

Computerlogbuch Nummer 1 der Enterprise,
Sternzeit 1673,5
Der Transporter ist immer noch nicht wieder in Ordnung. Mein Doppelgänger ist auf der Krankenstation isoliert. Bei mir nehmen Entscheidungsfähigkeit und Willenskraft weiter ab. Die Lage auf dem Planeten ist kritisch. Oberflächentemperatur: 60 Grad unter null; fällt weiter.

Der auf dem Planeten verbliebene Landetrupp kann auf Grund der Transporterfehlfunktion – die beim Stellen des "negativen" Kirk im Maschinenraum durch einen fehlgeleiteten Phaserschuss noch zusätzlich kompliziert worden ist – nicht an Bord zurückgebeamt werden. Zu allem Überfluss wird es dort gerade Nacht und die Temperatur verspricht weit unter null Grad zu sinken. Es ist also ein Wettlauf mit der Zeit, soll das Außenteam rechtzeitig vor dem Erfrieren zurückgebeamt werden.

Computerlogbuch Nummer 1 der Enterprise,
Sternzeit 1673,1
Diese Eintragung erfolgt durch den Ersten Offizier Spock. Captain Kirk ist nach wie vor Commander des Raumschiffs. Seine Willenskraft wird immer schwächer. Die Situation des Landetrupps ist unverändert kritisch. Das Transportersystem arbeitet immer noch nicht zufriedenstellend.
Böser Kirk betritt die Brücke

Kirk ist erleichtert, dass das Beamen funktioniert hat.

Inzwischen gelingt es dem "negativen" Kirk aus der Krankenstation zu fliehen und sich des Kommandos zu bemächtigen; doch dem "guten" Kirk gelingt es, ihn davon zu überzeugen, dass keiner ohne den anderen lebensfähig ist. Scotty gelingt es mit Hilfe des Transporters einen auf die gleiche Weise duplizierten Hund wieder zu vereinigen. Allerdings ist der Hund nach dem Beamen tot. Sich der Gefahr bewusst, lassen sich beide Kirks Hilfe des Transporters wieder vereinigen und der stark unterkühlte Landetrupp wird wieder an Bord geholt.

Dialogzitate Bearbeiten

Sulu: Ich mach ihn'nen Vorschlag Captain, suchen sie sich irgendwo nen Bindfaden und lassn se uns nen Topf heissen Kaffee dran runter.
Kirk: Ha, ha. Mit Milch und Zucker?
Sulu: Kann auch nen Mund voll Reisswein sein, wenn der Kaffee ausgegangen ist.
Sulu: Verdammt, der Kaffee ist immer noch nicht da. Scheißbedienung!
Sulu: Enterprise, hier is Sulu.
Kirk: Hier Kirk, was gibts Sulu?
Sulu: Ohhhhh, nen heissen Draht, direkt zum Captain, sind wir schon abgeschrieben?
Kirk: Quatsch Sulu, ich hab die andern nur alle ins Bett geschickt, sie sollen mal ausschlafen. Wie sieht's aus unten bei euch?
Sulu: Schnuckelig, is nur ein bisschen frisch und Sulu hat die warmen Socken vergessen.
Sulu: Gibt's ne Möglichkeit uns mit dem Aufzug raufzuholen, bevor die Skisaison hier unten anfängt?
McCoy: Er ist tot, Jim.
zu Janice Rand
Spock: Tja, das Original ist eben doch besser als die Kopie, hab ich Recht?

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Story und Drehbuch Bearbeiten

Bezüge zu anderen Episoden (Kontinuität) Bearbeiten

Der Titel der Episode wurde in der TNG-Folge Riker : 2 = ? übernommen, jedoch auf einer anderen Basis. Kirk ist durch einen Transporterunfall in zwei Charakteristika gespalten worden, nämlich in eine gute und eine böse Persönlichkeit. Riker trifft in der TNG-Episode auf seinen Doppelgänger, der ihm physiologisch gleicht aber ein unabhängiges Individuum ist.

Diese Folge folgt noch dem Konzept, dass ein Transport zum Planeten nur mit den Materietransportern geschehen kann. Das Shuttle wird erst später für die Folge Notlandung auf Galileo 7 konzipiert.

Abweichungen vom Drehbuch / Geschnittene Szenen Bearbeiten

Das ZDF hat die bereits von den Originalsprechern synchronisierte Szene, in der Kirk über Janice herfällt, herausgeschnitten.

Produktionsnotizen Bearbeiten

Sets und Drehorte Bearbeiten

Um die Planetenoberfläche größer wirken zu lassen, wurde die erste Aufnahme mit Kirk und Sulu spiegelverkehrt gedreht. Dieser Trick wurde seinerzeit verwendet, um Kulissen anders wirken zu lassen. Um diesen Kunstgriff zu verschleiern, befindet sich, anders als sonst üblich, kein Emblem auf Kirks Uniform. Jedoch kann man anhand der Frisuren erkennen, dass diese Aufnahme spiegelverkehrt ist.

Maske & Kostüme Bearbeiten

Um im Verlauf der Episode den guten Kirk vom bösen besser zu unterscheiden, wurde für Kirk ein anderer Uniformtyp entworfen. Der gute Kirk trägt ein grünes Wickelhemd, wobei die Rangabzeichen auf der vorderen Schulter angebracht sind und das Enterprise-Zeichen in der Höhe der Hüfte sitzt.

Trivia Bearbeiten

In dieser Folge wandte Spock zum ersten Mal seinen Betäubungsgriff an. Eigentlich sollte Spock die schlechte Hälfte mit seinem Phaser betäuben, doch Leonard Nimoy war der Ansicht, dass dies nicht zu dem friedfertigen Vulkanier passen würde. Daher kam ihm die Idee mit dem Nackengriff, mit dem eine Person schnell, schmerzlos und ohne Nebenwirkungen ins Reich der Träume geschickt werden kann.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
William Shatner als Captain James T. Kirk
Gert Günther Hoffmann
Leonard Nimoy als Lt. Commander Spock
Herbert Weicker
DeForest Kelley als Dr. Leonard H. McCoy
Manfred Schott
Joachim Pukaß (neue Szenen)
James Doohan als Lt. Commander Montgomery Scott
Kurt E. Ludwig
George Takei als Lieutenant Hikaru Sulu
Fred Klaus
Co-Stars
Grace Lee Whitney als Yeoman Janice Rand
unbekannte Synchronsprecherin
Edward Madden as Fisher
Willy Schäfer
Garland Thompson as Wilson
Bruno Dietrich
Jim Goodwin as Lieutenant John Farrell
Berno von Cramm
nicht in den Credits genannt
Eddie Paskey als Leslie
unbekannter Darsteller als Bobby
unbekannter Darsteller als James
unbekannter Darsteller als Steuermann
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Don Eitner als Stuntdouble für William Shatner
Weitere Synchronsprecher
Holger Hagen als Sprecher des Vorspanns (im Original von William Shatner)

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Alfa-177-Hund
Kultur & Religion
Vulkanischer Nackengriff
Astronomische Objekte
Alfa 177
Speisen & Getränke
Reiswein, Saurianischer Brandy, Kaffee, Milch, Zucker
sonstiges
Decke, Doppelgänger, Individuum, Make-up

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki