Wikia

Memory Alpha

Kir'Shara

Diskussion1
23.184Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Archer und T'Pol versuchen, das Kir'Shara in die Hauptstadt von Vulkan zu bringen, während Soval und Tucker versuchen, die Andorianer vor dem Angriff der Vulkanier zu warnen.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Fortsetzung

Prolog Bearbeiten

Vulkanisches Oberkommando

Das Oberkommando bereitet den Angriff vor

Das Oberkommando um Administrator V'Las bereitet den Angriff auf Andoria vor. Die andorianische Flotte liegt in Verteidigungsbereitschaft bei Paan Mokar, in dessen Umgebung V'Las falsche Hinweise auf einen Angriff hat vortäuschen lassen. Einige Mitglieder des Oberkommandos sind gegen den geplanten Krieg, und auch die von V'Las verbreiteten Daten, die angeblich beweisen, dass die Andorianer an einer Kopie der Xindi-Superwaffe arbeiten halten sie für möglicherweise gefälscht. Doch V'Las bleibt bei seiner Behauptung, die Andorianische Imperiale Garde hätte den Prototypen gestohlen und wolle ihre Raumschiffe mit vergleichbaren Waffen ausrüsten. Ein Angriff auf Andoria sei deswegen nur logisch.

Akt I: Neue Pläne Bearbeiten

Jonathan Archer, T'Pol und T'Pau wandern indessen mit dem Kir'Shara durch den nächtlichen Glühofen, ihr Ziel ist die Hauptstadt. T'Pau und Archer erklären T'Pol, dass das Kir'Shara dort hin gebracht werden muss, da es die einzigen erhaltenen Originalschriften Suraks enthält.

Auf der Enterprise besprechen Commander Tucker und Lieutenant Reed die Lage. Reed ist unwohl bei dem Gedanken, direkt gegen den Befehl Admiral Gardners zu verstoßen, vor allem aber hat er Bedenken wegen Tuckers Plan das Vorhaben der Vulkanier, ihrer engsten Verbündeten, an das Andorianische Imperium zu verraten. Tucker bleibt bei seiner Position, er will einen interstellaren Krieg verhindern. Da tritt Soval ein. Tucker erklärt ihm, dass er vor hat Commander Shran zu kontaktieren, da er der einzige Andorianer ist, der ihm möglicherweise vertrauen wird. Was die Zweifel Reeds angeht, so unterstützt Soval Tucker.

Auf Vulkan drängt T'Pol erneut darauf, die Enterprise zu kontaktieren, aber Archer hält seine Pläne für wichtiger. Sie hält sein Vorhaben jedoch für wenig erfolgversprechend. Archer enthüllt, dass er von V'Las Kriegsplänen weiß, vermutlich durch Syrran. T'Pol ist nun nur noch skeptischer und will T'Pau diese Aufgabe überlassen, aber Archer meint, er sei erwählt und bleibt bei seinem Plan. Damit will er ganz Vulkan vor der Zerstörung retten. Plötzlich hält T'Pau ihn an. Vor ihnen befinden sich Gallizitablagerungen, die, wie sie demonstriert, alle metallischen Gegenstände sofort unter elektrischen Strom setzten.

Das Oberkommando erfährt inzwischen, dass Syrran tot ist und Archer das Kir'Shara in die Hauptstadt bringt. V'Las glaubt nicht an dessen Existenz und hält das ganze für Propaganda der Syrranniten. V'Las befiehlt schließlich Major Talok, alle überlebenden Syrraniten zu töten.

Die Enterprise erreicht inzwischen einen Nebel. Soval erklärt, sie sollen einfach in den Nebel hinein senden. Soval erklärt dann ins Blaue hinein, dass er Commander Shran sprechen müsse, aber erst als sich auch Tucker meldet reagiert Shran. Drei andorianische Kreuzer verlassen den Nebel. Wenig später ist Shran an Bord der Enterprise und wird von Soval in die Pläne des Oberkommandos eingeweiht und über die bei Regulus versammelte Flotte informiert. Shran glaubt ihm nicht und misstraut ihm. Er hält alles für ein Täuschungsmanöver. Soval meint, wenn die Andorianer die vulkanische Angriffsflotte nach seinen Informationen abfangen würden, dann könnte der Krieg verhindert werden. Shran stimmt schließlich zu, seine Vorgesetzten zu informieren.

Akt II: Vertrauen Bearbeiten

T'Pol und T'Pau Gedankenverschmelzung

T'Pau führt an T'Pol eine Geistesverschmelzung durch

Auf Vulkan im Glühofen wird es indessen Tag. T'Pol hat Zweifel, dass sie die Patroullien des Oberkommandos umgehen können. Sie erzählt T'Pau, dass sie sich auch Sorgen um Captain Archer mache, und auch der Tod ihrer Mutter T'Les bedrücke sie. T'Pau bietet ihr eine Gedankenverschmelzung an, wie sie sie zuvor auch mit T'Les durchgeführt hat, damit T'Pol ihr noch einmal näher kommen kann. T'Pol muss wegen des Pa'nar-Syndroms ablehnen, das sie für unheilbar hält. T'Pau erklärt, dass das eine Lüge des Oberkommandos ist, tatsächlich kann sie es leicht heilen. Die beiden verschmelzen ihre Geister.

Shran lässt inzwischen Soval heimlich auf sein Schiff beamen und auf einen speziellen Stuhl fesseln. Shran erklärt ihm, dass er nun ein Neurosynaptisches Feld nutzen wird, um seine emotionale Schwelle zu verringern und so anfällig für Folter zu machen. Sofort beginnt er mit einem scharfen Verhör und fragt nach der Position der vulkanischen Flotte. Soval bleibt bei den wahrheitsgemäßen Angaben von zuvor.

Auf der Enterprise hat man Sovals Fehlen inzwischen bemerkt und ihn auf Shrans Schiff geortet. Doch die Andorianer antworten ihnen nicht, sondern ziehen sich in den Nebel zurück. Tucker lässt die Enterprise die Verfolgung aufnehmen und eröffnet auch das Feuer auf Shrans Schiff, doch im Nebel versagen ihre Sensoren. Tucker macht sich auf, sie zu modifizieren.

Archer zeigt indessen Schwäche, die dünnere Atmosphäre Vulkans macht ihm zu schaffen, doch er will weiter. Er erklärt T'Pol, dass er sich seit der Verschmelzung mit Syrrann viel zentrierter fühle und sie Vulkanier viel besser verstehe. Im Gespräch erklärt T'Pol, dass sie den Syrranniten noch immer skeptisch gegenüber steht.

Soval leidet schreckliche Qualen und verliert die Kontrolle über seine Emotionen. Er beschwört Shran ihm endlich zu glauben. Dann erzählt er die Geschichte von Nirak, der Hinweise auf einen Angriff ignorierte und so zum Untergang seiner Stadt beitrug. Nun bedeute "Nirak" "Narr" in der vulkanischen Sprache, und bald würde "Shran" das gleiche in seiner bedeuten. Shran setzt das Verhör fort.

Archer, T'Pau und T'Pol werden plötzlich von einer Gruppe vulkanischer Soldaten angegriffen. T'Pol wird niedergeschlagen. Archer will sie nicht zurück lassen, doch T'Pau stößt ihn in eine rutschenartige Höhle, durch die sie beide fliehen. Die Soldaten versuchen T'Pol über die Pläne Archers auszufragen, doch sie lügt sie an und behauptet, ihr Ziel sei der Berg Seleya. Außerdem gibt sie an, Syrrannitin zu sein. Sie führen T'Pol ab, die versucht sie durch Verzögerungen aufzuhalten. Einer der Soldaten ist Major Talok. Er gibt sich als ehemaliger Untergebener T'Pols zu erkennen, nun fragt er sich, wie eine gute Offizierin wie sie Verrat begehen konnte.

Sovals Verhör geht inzwischen weiter, als die Enterprise wieder angreift. Shran beendet das Verhör und lässt Soval zurück zur Enterprise bringen.

T'Pau und Archer folgen den Soldaten und T'Pol. Archer will sie retten, auch wenn T'Pau ihr eigentliches Ziel für wichtiger hält.

In der Krankenstation untersucht Dr. Phlox indessen Soval, der in etwa einem Tag wieder fit seien wird. Auch Shran ist anwesend und erzählt, dass er Soval nun vertraue und die Imperiale Garde ihre Schiffe entsprechend seinen Anweisungen gruppiere.

Akt III: Kämpfe Bearbeiten

Später haben Archer und T'Pau die Soldaten eingeholt. T'Pau ahmt den Schrei eines Sehlats nach und lockt die Soldaten so in ein Gebiet mit Gallizitvorkommen, die ihnen über ihre Metallwaffen elektrische Schläge verabreichen und sie so außer Gefecht setzten. Als Archer Talok überwältigt hat erfährt er, dass T'Pol im Oberkommando verhört wird.

Tatsächlich wird die gefesselte T'Pol gerade V'Las vorgeführt, der ihr sagt, dass sie wegen Verrat hingerichtet werden wird. Da erhält er die Nachricht, dass ihre Flotte auf die Andorianer treffen wird. Zwölf vulkanische Kreuzer stehen sechs Andorianern und der Enterprise gegenüber.

Während dessen haben T'Pau und Archer die Hauptstadt erreicht. Wegen der vielen Wachen müssen sie in das Oberkommando beamen, doch dafür benötigen sie richtigen Zugangscodes, und Archer glaubt zu wissen, wie er sie erhalten kann.

Schlacht von Andoria

Beide Flottenverbände stehen sich gegenüber

Die vulkanische Flotte hat die Andorianer erreicht, beide Flotten stehen sich mit geladenen Waffen gegenüber. Um einen Kampf zu verhindern gibt Tucker an Mayweather den Befehl, die Enterprise zwischen die beiden Flotten zu steuern, auch wenn Shran dagegen protestiert.

Im Oberkommando beobachtet man die Manöver und entdeckt auch die Unterstützung, die für die Andorianer unterwegs ist. Die Opposition im Oberkommando, schon immer vertreten durch Minister Kuvak, will den Angriff abbbrechen, weil das Überraschungsmoment verloren ist und keine Xindi-Technologie zu entdecken ist, doch V'Las bleibt bei seinen Plänen, selbst als Tucker ihn persönlich kontaktiert und erklärt, den Andorianern helfen zu wollen. Als Kuvak erneut protestiert lässt V'Las ihn durch eine Wache bedrohen.

Dann beginnt die Schlacht von Andoria. Die Enterprise versucht die Andorianer zu unterstützen, und V'Las befiehlt ihre Zerstörung. Unter dem Feuer der überlegenen vulkanischen Kreuzer nimmt sie schweren Schaden, und Shran muss ihr zur Hilfe eilen.

KirSharaAktivierung

Archer aktiviert das Kir'shara

Mitten während der Schlacht betreten zwei vermumte Personen das Oberkommando, es sind Archer und T'Pau. Kuvak entwaffnet seine Wache und stellt sich auf ihre Seite. Archer präsentiert das Kir'Shara und aktiviert es. Die Schriften Suraks erscheinen als Hologramm im Raum. Noch immer glaubt V'Las dem Ganzen nicht und will das Kir'Shara zerstören, doch Kuvak schießt ihn nieder und lässt den Angriff der Flotte einstellen, gerade noch rechtzeitig um die Zerstörung der Enterprise zu verhindern.

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Jonathan Archer,
Nachtrag
Administrator V'Las wurde seines Postens enthoben. Seine Rolle beim Anschlag auf die Botschaft wird untersucht. Für den Augenblick scheint der Konflikt zwischen Vulkan und Andoria abgewendet zu sein.

Als die Enterprise zurück im Orbit um Vulkan ist erhält T'Pol Besuch von Koss. Er hat Archer die nötigen Codes übermittelt, um T'Pol zu helfen. Koss erklärt nun jedoch, dass er T'Pol von ihrer Ehe entbindet, weil T'Les tot ist.

Auf Vulkan führt ein Priester eine Gedankenverschmelzung mit Archer durch und übernimmt Suraks Katra. Alle bedanken sich bei Archer und Soval erklärt einen Politikwechsel, das Oberkommando wird aufgelöst.

Unterdessen trifft sich V'Las heimlich mit einem Agenten, der neue Pläne für die "Wiedervereinigung" ankündigt. Es ist Major Talok, und er ist ein Romulaner.

Dialogzitate Bearbeiten

Reed: Weiß die Sternenflotte, dass Du die Andorianer warnen willst?
Trip: Nein.
Reed: Hast Du eine Ahnung, was der Admiral tun wird, wenn er es erfährt?
Trip: Ich reservier Dir einen Platz im Gericht.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Dritter und letzter Teil der "Vulkan-Trilogie", welche neben dieser Folge auch aus Der Anschlag und Zeit des Erwachens besteht.

Nach der Episode Das Minenfeld treten die Romulaner nun auch persönlich in Erscheinung, auch wenn sie noch nicht namentlich genannt werden.

Die Bilder, die V'Las dem Oberkommando zeigt, stammen aus ENT: Testgebiet.

Talok sollte ursprünglich kein Verräter sein. Da jedoch ein weiterer Darsteller für den Romulaner am Ende fehlte, wurden die beiden Rollen verschmolzen. Taloks Dialog mit T'Pol über Verrat wurde dem nicht angepasst.

Shran beamt Soval für das Verhör auf sein Schiff, in ENT: Doppeltes Spiel verfügen die Andorianer laut T'Pol jedoch noch nicht über Transportertechnologie.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Scott Bakula als Captain Jonathan Archer
Gudo Hoegel
John Billingsley als Doktor Phlox
Tonio von der Meden
Jolene Blalock als Commander T'Pol
Susanne von Medvey
Dominic Keating als Lieutenant Malcolm Reed
Frank Röth
Anthony Montgomery als Ensign Travis Mayweather
Florian Halm
Linda Park als Ensign Hoshi Sato
Melanie Manstein
Connor Trinneer als Commander Charles „Trip“ Tucker III
Crock Krumbiegel
Gaststars
Robert Foxworth als V'Las
Niels Clausnitzer
Jeffrey Combs als Shran
Udo Schenk
John Rubinstein als Kuvak
Michael Schwarzmaier
Gary Graham als Soval
Fabian von Klitzing
Michael Reilly Burke als Koss
Marcus Off
Kara Zediker als T'Pau
Sandra Schwittau
Todd Stashwick als Talok
Matthias Klie (Vulkanier)
Gerhard Jilka (Romulaner)
Jack Donner als Vulkanischer Priester
Manfred Schmidt
nicht in den Credits genannt
Joey Anaya als Vulkanischer Soldat #2
Glen Hambly als Andorianischer Brückenoffizier
Dieter Hornemann als Mitglied des vulkanischen Oberkommandos
Louis Ortiz als Mitglied des vulkanischen Oberkommandos
Jeff Smolek als Vulkanischer Soldat #1
Tim Storms als Vulkanischer Soldat #3
David Venafro als Andorianischer Offizier (bedient das Gerät zur Erzeugung des neurosynaptischen Feldes)
unbekannter Darsteller als Mitglied des vulkanischen Oberkommandos
unbekannter Darsteller als Vulkanischer Sublieutenant
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Vince Deadrick, Jr. als Stuntdouble für Scott Bakula
Diana Lee Inosanto als Stuntdouble für Kara Zediker
Jeff Wolfe als Stuntdouble für Todd Stashwick
Boni Yanagisawa als Stuntdouble für Jolene Blalock
Weitere Synchronsprecher
Maria Böhme als Stimme einer andorianischen Offizierin (im Original von Melodee M. Spevack)
Ulrich Frank als Surak [im Rückblick]
Gerd Meyer als Stimme V'Las' Assistenten (im Original von einem unbekannten Sprecher)
Susanne von Medvey als Erzählerstimme (im Original von Jolene Blalock)

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
Tomed-Mission
Institutionen & Großmächte
Kriegsgericht, Sternenflotte (Erde)
Personen
General, Sublieutenant
Schiffe & Stationen
D'Kyr-Typ, Kumari, Lirpa
Orte
Gol
Wissenschaft & Technik
Nervensystem, Partikelkanone, Quantendatierung, Transporter

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki