Wikia

Memory Alpha

Khitomer-Massaker

Diskussion0
23.216Seiten im Wiki

Als das Khitomer-Massaker 2346 (Sternzeit 23859.7) wird der Angriff der Romulaner auf die klingonische Kolonie auf Khitomer bezeichnet, bei dem nahezu alle Kolonisten ums Leben kommen.

Das nächste Raumschiff der Sternenflotte ist zu diesem Zeitpunkt die USS Intrepid, die sich gerade noch in Sensorenreichweite befindet. Als sie bei Khitomer eintrifft, findet sie nur noch zwei Überlebende, Worf und seine Amme Kahlest. Die Intrepid bringt beide zur Sternenbasis 24.

Ermöglicht wird der Angriff durch den Verrat Ja'rods, des Vaters von Duras, der kurz vor der Attacke eine Nachricht an die romulanischen Schiffe schickt. Als die Klingonen dies Jahre später aus der Datenbank eines erbeuteten romulanischen Schiffes erfahren, geraten sie in ein Dilemma: das Haus des Duras ist sehr einflussreich; würde man Ja'rod dieses Verbrechens beschuldigen, müssten auch seine Söhne dafür geradestehen. Der Hohe Rat entscheidet 2366, die Beweise zu fälschen und die Schuld auf Mogh zu schieben, da man nicht damit rechnet, dass der in der Sternenflotte dienende Worf Einspruch erheben würde – was er entgegen aller Erwartungen tut. Als Worf die Lage offenbart wird, stimmt er zu, sich entehren zu lassen, um so das Klingonische Reich zu schützen. Lediglich K'mpec, Duras, Worf und Captain Picard wissen von dem wahren Hintergrund (TNG: Die Sünden des Vaters).

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki