Wikia

Memory Alpha

Kes

Diskussion13
23.514Seiten im Wiki
Achtung!
Dieser Artikel wird gerade be­deutend ge­ändert. Sei bitte zuvor­kommend und führe keine Änder­ungen durch, da es sonst zu Änder­ungs­kon­flik­ten kommt.
Dieser Hin­weis wurde ge­setzt von: Klossi.
Letzter Edit: 1.03.2015


Für die gleichnamige Fraktion von Kesprytt III siehe Kes (Regierung).

Kes ist eine Ocampa, welche ihre Heimat verlässt um an Bord der USS Voyager zu leben.

Kindheit und Jugend Bearbeiten

Kes und ihr Vater

Die junge Kes und ihr Vater.

Kes wird 2369 auf der Heimatwelt Ocampa geboren. Ihre Eltern Benaren und Martis ahnen bereits, dass sich ihre Tochter zu etwas besonderen Entwickelt. Die Ocampa leben seit vielen Jahrhunderten unter der Oberfläche ihrer Heimatwelt und werden von dem Fürsorger versorgt. Martis vermutet kurz nach der Geburt ihrer Tochter, dass diese einmal die Oberfläche ghen wird und die Sonne sehen wird. (VOY: Temporale Sprünge)

Während ihrer Kindheit ist Kes Vater ihre größte Inspration in ihren leben. Kes oft davon die Oberfläche ihres Heimatplaneten zu betreten. Kurz nach ihren ersten Geburtstag stirbt Kes ihr Vater und sie verkraftet diesen Verlust sehr schwer. (VOY: Elogium, Der Flugkörper, Entscheidungen)

In den nächsten Wochen beginnt Kes ihre Kultur anzuzweifeln, sie ist gegen die Abhängigkeit ihres Volkes vom Fürsorger. Sie verlässt die Haupsiedlung und schließt sich einer Kolonie von Ocampa an die versucht ohne den Fürsorger zurecht zu kommen. In der Kolonie planzen die Ocampa ihre eigenen Nahrungsmittel an und dort Freundet sich Kes mit mit Daggin, welche den selben Standpunkt wie Kes vertritt, an. Doch Kes drang an die Oberfläche zu gelangen wird immer stärker und sie verlässt die Kolonie. Sie findet in einer Höhle einen Spalt in einem der Kraftfelder, welches der Fürsorger angelegt hat. Durch diesen Spalt gelangt Kes endlich an die Oberfläche.

Kes misshandelt

Kes von den Kazon misshandelt.

Auf der Oberfläche lernt Kes den Talaxianer Neelix kennen, welcher mit seinem Schiff Baxial in der nähe ihres Heimatplaneten befindet. Wenig später beginnt Kes eine Beziehung mit Neelix. Doch kurz darauf wird Kes von den Kazon gefangen genommen und in ihre Siedlung verschleppt. Dort muss Kes hart für die Kazon arbeiten und wird von diesen auch misshandelt. Inzwischen trifft Neelix auf das Föderationsraumschiff Voyager, welches vom Fürsorger aus den Alpha-Quadrant ind den Delta-Quadrant gezogen wurde. Der Fürsorger hat zwei Crewmitglieder auf die Ocampa Heimatwelt gebracht. Neelix bietet Captain Kathryn Janeway seine hilfe ihre Crewmitglieder zu retten und führt diese zur Kazonsiedlung. Doch statt ihrer Crewmitglieder findet Janeway dort nur Kes vor und diese wird von der Crew der Voyager gerettet. Neelix will nun mit Kex weiter ziehen, doch Kex bietet Janeway ihre Hilfe an aus Fank, dass diese sie gerettet hat. Kes führt ein Außenteam in ihre Heimat und dort findet die Crew Harry Kim und B'Elanna Torres vor. Beide werden darauf auf die Voyager gebracht. Inzwischen liegt der Fürsorger im Sterben und die Kazon versuchen Kontrolle über die Phalanx des Fürsorgers zu erlangen. Doch Janeway will dies nicht zu lassen. Nachdem der Fürsorger gestorben ist vernichtet Janeway, obwohl die Voyager so nicht mehr zurück nach Hause kann, die Phalanx, damit so die Kazon nicht die Kontrolle über diese erlangen uned die Ocampa gefährden können. Die Voyager sitzt nun im Delta-Quadrant fest und tritt ihre lange Heimreise zurück in den Alpha-Quadranten an. Neelix und Kes beschließen sich der Crew der Voyager anzuschließen und diese auf ihrer Reise zu begleiten. (VOY: Der Fürsorger, Teil II)

An Bord der Voyager Bearbeiten

2371 Bearbeiten

MHN wird kleiner

Kes bemerkt, dass der Doktor schrumpft.

Während die Voyager sich auf dem Rückweg zum Alpha-Quadranten befindet, führt die Crew eine Routinewartung. Zu der Zeit muss die Voyager ihre knappen Energiereserven sparen. Die Führungsoffizier erörtern die Situation, als Neelix und Kes hinzu kommen. Janeway macht diesemal eine Ausnahme und lässt die beiden an der Sitzung teilnehmen. Kes schlägt vor einen Hydroponischer Garten anzulegen, um die Replikatoren zu entlasten. Da der Garten Kes Vorschlag ist, überträgt ihr Janeway das Projekt. Wenig später befindet sich die Voyager im Ereignishorizont einer Quantensingularität und Kes besorgt sich einige Proben für ihren Garten vom Doktor. Während des Gespräches fällt ihr auf, dass er für ein Hologramm sehr senibel ist und das er zu schrumpfen beginnt. Als die Voyager die Singularität verlässt, erlangt der Doktor seine normale Größe wieder. (VOY: Die Parallaxe)

Kurz darauf hat Kes eine telephatische Verbindung zu einem Planeten. Kes kommt auf die Brücke und bittet Janeway den Planeten sehen zu dürfen. Janeway zeigt ihr den Planeten. Da es sich um eine Präwarpkultur handelt fliegt die Voyager weiter. (VOY: Subraumspalten)

Vidiianer sucht nach Organspendern

Kes ist bereit eine Lunge für Neelix zu spenden.

Einige Zeit später werden Neelix von den Vidiianern seine Lungen entfernt. Der Doktor behandelt Neelix darauf und kann ihn kurzzeitig am Leben halten. Kes kümmert sich um den bewusstlosen Neelix, während der Doktor und sein Assistent Tom Paris alles versuchen, um ihn zu retten. Kes bietet inzwischen dem Doktor an eine ihrer Lungen zu spenden, doch dieser lehnt ab, da Kes ihre Lungen nicht mit Neelix Lungen kompatibel sind. Der Doktor erzeugt wenig später für Neelix eine holografische Lunge. Damit überlebt Neelix zwar, aber er darf sich nicht mehr bewegen und kann auch die Krankenstation für den Rest seines Lebens nicht mehr verlassen. In dieser Zeit freundet sich Kes mit Paris an und Neelix reagiert sehr eifersüchtig darauf, doch Kes versichert ihm, dass er sich deswegen keine Sorgen machen muss. Auf bitten vom Doktor bleibt Kes auf der Krankenstation und Kes erkennt das potentzial des Doktors und bietet ihm ihre Freundschaft an. Zur selben Zeit findet Janeway die Vidiianer, welche Neelix das angetan haben, gefangen zu nehmen. Sie erklären sich bereit Neelix zu helfen. Kes kann nun ihre Lungen für Neelix zu spenden und mit Hilfe der Vidiianer kann der Doktor die Lunge in Neelix transplantieren. Zu der Zeit bemerkt der Doktor das medizinische Talent von Kes und er bittet Captain Janeway Kes als seine neue Assistentin ausbilden zu dürfen, damit sie Tom Paris ersetzen kann. (VOY: Transplantationen)

Kes spricht mit Janeway über den Doktor 2371

Kes setzt sich bei Janeway über den Doktor ein.

Einige Zeit später entdeckt die Voyager einen Nebel und fliegt in ihn hinein, um ihre Energiereserven aufzufüllen. Neelix ist davon nicht besonders begeistert, da sich die Crew durch ihre forschungen bewusst in Gefahr begibt, doch Kes bewundert den Forschungsdrang der Crew. (VOY: Der mysteriöse Nebel)

In den nächsten Wochen lässt sich Kes vom Doktor zur Krankenschwester ausbilden. Der Doktor bildet sie in Erste Hilfe und gibt ihr einige PADDs über die Anatomie. Kes lernt sehr schnell und der Doktor bemerkt, dass Kes ein eidetisches Gedächtnis hat und schnell lernt. Als der Doktor Lieutenant Walter Baxter behandelt, bemerkt Kes wie herablassend er den Doktor behandelt. Der Doktor erklärt ihr, dass viele Crewmitglieder ihn so behandeln. Kes berichtet Janeway davon und der Captain verspricht ihr dem Doktor zu helfen. Nach einem Gespräch fasst der Doktor Mut mit den umgang seiner Kollegen und er bittet Kes ihm dabei zu helfen einen Namen zu finden. (VOY: Das Nadelöhr)

Kes entführt sich selbst

Die alte Kes entführt ihr jüngeres Ich.

Während ihrer Ausbildung hilft Kes den Doktor sich zu einer Person zu entwickeln und sie ermutigt ihn sich weiter einen Namen zu suchen. (VOY: Die Augen des Toten)

Kurz darauf arbeitet Kes im hydroponischen Garten, als diese von ihrem Ich aus dem Jahr 2376 außer Gefecht gesetzt wird. Die Kes aus der Zukunft zurück gereist, damit ihr jüngeres Ich nicht mit der Crew mitreist und sie zu ihrem zukünftigen Ich entwickelt. Die alte Kes verrät die Crew an die Vidiianer und versucht ihr jüngeres Ich nach Ocampa zu bringen. Während die Vidiianer angreifen, versucht Kes mit ihren jüngeren Ich zu fliehen. Zur selben Zeit spührt Tuvok, dass mit Kes etwas nicht stimmt und Janeway geht dem Verdacht nach. Janeway trifft im hydroponischen Garten auf die alte Kes. Kes wirft Janeway vor sie mit ihren Idealen verdorben zu haben. Sie sei damals noch nicht bereit gewesen sich weiter zu entwickeln. Janeway beitet Kes an ihr zu helfen, doch Kes nimmt die Hilfe nicht an und greift Janeway mit ihren telephatischen Kräften an. Zur selben Zeit gelingt es der Crew die Vidiianer wieder zu vertreiben und vor diesen zu fliehen. Inzwischen bedroht Janeway Kes mit einem Phaser und droht sie zu töten, doch Kes greift sie weiter an. Schließlich ist Janeway gezwungen Kes zu töten. Damit dieses Ereignis nicht in Kraft tritt weiht Janeway Tuvok und die junge Kes in diesen Vorfall ein. Die junge Kes macht darauf eine Aufzeichnung für ihr zukünftiges Ich, damit sie nicht durch die Zeit zurück reist. (VOY: Voller Wut)

Kes kümmert sich um Ptera

Kes kümmert sich um Ptera.

In der Nähe eines Klasse-D-Planeten erweckt der Doktor einen Leichnam einer kürzlich verstorbenen Frau namens Ptera. Ptera glaubt an ein Leben nach dem Tod, aber es kam anderes, als sie gedacht hat. Da ihr ganzer Glaube zerstörrt wurde, macht Ptera fertig, doch Kes bietet ihr ihre Freundschaft an, um diese schwere Last zu ertragen. Wenig später versucht man Ptera in ihre Heimatwelt zurück zu bringen, doch bei diesem versuch stirbt sie. (VOY: Das Unvorstellbare)

Wenig später besucht der Sikarianer Gathorel Labin die Voyager. Zu dieser Zeit hilft Kex Neelix im Kasion, als Janeway Labin ins Kasion führt. Als Neelix erfährt, dass Labin ein Sikarianer ist, ist dieser sehr erfreut, da die Sikarinaer für ihre Gastfreundschaft berühmt sind. (VOY: Das oberste Gesetz)

Wenige Wochen später trifft die Voyager wieder auf die Kazon. Man stellt allerdings fest, dass die Kazon Föderationstechnologie erhalten haben, und vermutet einen Verräter an Bord der Voyager. Zur gleichen Zeit fällt dem Doktor und Kes auf, dass die Blutwerte von Fähnrich Seska noch nicht vollständig in die medizinische Datenbank des Schiffes aufgenommen worden sind. Später, als Seska verletzt wird, stellt der Doktor seltsame Werte in ihrem Blut fest. Der Doktor findet heraus, dass Seska verändert worden ist und keine Bajoranerin, sondern eine Cardassianerin ist. Später stellt sich heraus, dass Seska heimlich die Technologie an die Kazon weiter gegeben hat. Als Seska enttarnt wird, beamt sie zu den Kazon und entkommt der Voyager. (VOY: Der Verrat)

Kes und Tuvok sind bewusstlos

Tuvok und Kes nach dem Angriff.

Als Chakotay, Kim und Tuvok auf dem Holodeck von einer unbekannten photonischen Energiequelle selbst in Energie umgewandelt worden sind, schickt Janeway den Doktor auf das Holodeck, um die Drei zu retten. Kes spricht dem Doktor Mut zu, damit dieser seine Mission erfüllen kann und schließlich gelingt es dem Doktor die Drei zu retten. (VOY: Helden und Dämonen)

Während einer Außenmission in einem Dunkle-Materie-Nebel wird Chakotay im Shuttle verletzt und verliert sein Bewusstsein. Der Doktor kann vorerst nichts für Chakotay tun, da Chakotay hirntot ist. Zur selben spührt Kes ein fremdes Wesen, welches sich in ihrer Nähe befindet, doch sie kann sich nicht erklären, woher dieses Gefühl stammt. Zur selben Zeit will Janeway diesen Vofall untersuchen und fliegt die Voyager in den Nebel. Zur selben Zeit beginnen sich erst Paris und dann Torres seltsam zu verhalten, doch beide scheinen sich an nichts zu erinnern. Die beiden Versuchen durch dieses Verhalten zu verhindern, dass die Voyager in den Nebel fliegt. Der Doktor vermutet anhand seiner Aufzeichnung, dass ein Fremdes Wesen sich an Bord befindet und Kes bestätigt anhand ihrer Erfahrung diese Vermutung. Tuvok bietet darauf Janeway an mit Kes eine Gedankenverschmelzung durchzuführen, damit er mit Kes Hilfe schneller das Wesen finden können. Kes willigt ein und Tuvok will die Verschmelzung durchführen. Doch wenig später werden beide bewusstlos im Turbolift vorgefunden. Tuvok erlangt schnell sein Bewusstsein wieder und berichtet, dass beide angegriffen worden und sich Kes dadurch im Koma befindet. Wenig später stellt sich heraus, dass eine fremde Macht aus dem Nebel Kontrolle über Tuvok übernommen hat, damit die Voyager in den Nebel fliegt. Der Geist von Chakotay hat währenddessen versucht über Paris und Torres dies zu verhindern. Nachdem Tuvok von dem fremden Wesen befreit worden ist, setzt die Voyager ihren Kurs fort. Dem Doktor gelingt es auch Chakotay und Kes zu behandeln, so das beide wieder ihr Bewusstsein erlangen. (VOY: Bewußtseinsverlust)

Kes tröstet Neelix

Kes tröstet Neelix.

Um Paris und Torres aus der Gewalt der Vidiianer zu befreien, verändert der Doktor das Aussehen von Chakotay, damit er wie ein Vidiianer aussieht. Kes ist von der guten Arbeit des Doktors begeistert. Später gelingt es Chakotay die beiden zu retten, doch durch die Technik wurde Torres’ klingonische DNS entfernt und eine zweite rein klingonische Torres erschaffen. Die klingonische Torres wird bei der Flucht getötet. Um die menschliche Torres vor einen Gendefekt zu bewahren, implantiert der Doktor wieder ihre klingonische DNS in die menschliche Torres. (VOY: Von Angesicht zu Angesicht)

Einige Zeit später kommt der haakonianische Wissenschaftler Ma'Bor Jetrel an Bord der Voyager, um Neelix zu untersuchen, ob dieser an Metremia erkrankt ist. Bei seiner Untersuchung stellt er fest, das Neelix an dieser Krankheit erkrankt ist. Neelix macht dies sehr fertig und er sucht Trost bei Kes. Sie erfährt dabei auch von Neelix tragischer Vergangenheit, dass er durch Jetrels Waffe die Metreonkaskade seine komplette Familie verloren hat. Später gesteht er Kes, dass er damals als es zum Angriff gekommen ist nicht bei der Verteidigung geholfen hat, sondern sich feige versteckt hat und dies macht ihn nach Jahren zu schaffen. Kes spricht Neelix mut zu und erklärt ihr, dass sie trotz allem bei ihm bleiben will. Später will Jetrel den Transporter verwenden, um sein Experiment zur Rettung der Opfer von Rinax durchzuführen. Aber Jetrels Experiment scheitert. Jetrel gibt darauf zu, dass Neelix nicht erkrankt ist, er wollte mit dieser Lüge nur an Bord der Voyager gelangen, um sein Experiment durchzuführen. Kurz darauf stirbt Jetrel an Metremia. (VOY: Dr. Jetrels Experiment)

Der Doktor berichtet von seinen Erlebnissen

Der Doktor berichtet Kes von seinen Erlebnissen.

Als die bioneuralen Gelpacks an Bord der Voyager ausfallen, bringt Torres eines der Gelpacks auf die Krankenstation, damit der Doktor die organischen Komponenten untersucht. Der Doktor und Kes untersuchen dieses Pack und finden heraus, dass die Gelpacks mit Bakterien infiziert sind. Der Doktor versucht die Bakterien in den Gelpack abzutöten, aber er scheitert. Schließlich findet der Doktor die Lösung: Durch Fieber, beziehungsweise durch Hitze können die Gelpacks behandelt werden. Durch diese Behandlung werden die Bakterien in den Gelpacks abgetötet und die Gelpacks sind wieder voll funktionsfähig. (VOY: Erfahrungswerte)

Während sich der Doktor auf dem Holodeck befindet, gerät sein Programm in eine Feedback-Schleife, die langsam seine Speicherbänke zerstört. Nach einiger Zeit kann der Doktor gerettet werden und er berichtet Kes von seinen Erlebnissen, da er während er sich in der Feedback-Schleife befunden hat, gedacht hat er sei mit Kes verheiratet. Kes findet dies sehr komisch und bittet dem Doktor Neelix nichts davon zu erzählen, da er schnell eifersüchtig wird. (VOY: Das Holo-Syndrom)

Kes Elogium

Kes durchlebt das Elogium.

Wenig später gerät die Voyager in einen Schwarm von im Weltraum lebenden Kreaturen. Zur selben Zeit beginnt sich Kes seltsam zu verhalten sie beginnt Käfer und Dreck zu essen. Als Neelix das seltsame Verhalten von Kes auffällt, bringt er diese sofort auf die Krankenstation. Während der Doktor Kes untersucht erkennt Kes plötzlich was in ihr vorgeht, sie erlebt das Elogium. Nur in dieser Zeit und auch nur einmal im Leben ist eine Ocampafrau für ein Kind empfangsbereit. Kes gerät in Panik, da sie noch zu jung für das Elogium ist und sperrt sich in das Büro des Doktors ein. Der Doktor ruft Janeway und ihr gelingt es Kes zu beruhigen. Da Kes in ihrem Leben nur einmal ein Kind bekommen kann, entscheidet sie sich für dieses und sie will, dass Neelix der Vater wird. Doch Neelix hat Schwierigkeiten damit, da er für ein Kind noch nicht bereit ist. Doch nach einem Gespräch mit Tuvok entscheidet sich Neelix für das Kind. Neelix bereiten sich auf die Paarung vor, doch nun kommen auch Kes zweifel. Zur selben Zeit verlässt die Voyager den Raum der fremden Spezies und bei Kes hört das Elogium auf und sie bricht die Paarung ab. Es stellt sich heraus, dass das Feld des Schwarmes die Symptome ausgelöst hat. Neelix ist zwar enttäuscht, dass er kein Vater wird, doch Kes verspricht ihm, wenn sie das richtige Alter erreicht hat, wird sie sich mit ihm paaren. (VOY: Elogium)

Kes feiert ihren Geburtstag

Kes feiert ihren Geburtstag.

Kurz darauf hat Kes ihren zweiten Geburtstag und sie bekommt eine Überraschungsparty, welche sie in der holographischen Nachbildung des Chez Sandrines feiert. Sie bekommt schöne Geschenke, zum Beispiel ein Medaillon von Paris und Neelix für sie hat einen Jimbalianischer Fondat gebacken. Plötzlich meldet sich Tuvok von der Brücke. Die Voyager ist in einen Verzerrungsring geraten, welcher das Schiff in ein Labyrinth verwandelt. Die Offiziere wollen sich auf ihre Posten begeben, doch sie verlaufen sich an Bord. Auch Neelix und Kes verlaufen sich, als diese ihre Quartiere suchen. Als sich die Führungsoffiziere wieder vor dem Holodeck treffen, bleibt Kes auf bitten des Doktors bei ihm auf dem Holodeck, während die anderen Offiziere versuchen zur Brücke zu gelangen. Als Neelix nicht mehr zurückkommt, macht sie sich Sorgen um ihn. Kurz darauf wird die komplette Voyager von dem Ring verschlungen. Durch den Verzerrungsring findet ein Datenaustausch statt. Nachdem die Voyager den Verzerrungsring verlassen hat, wird der ursprüngliche Zustand des Schiffes wieder hergestellt. (VOY: Die Raumverzerrung)

Kes bei der Erweckung der 37er

Kes bei der Erweckung der 37er.

Ende des Jahres entdeckt die Crew menschliche Lebenanzeigen auf einem Planeten. Ein Außenteam entdeckt auf der Oberfläche eine Gruppe von Menschen, welche sich seit 400 Jahren in Kryostasis befinden. Janeway will diese Gruppe wecken, um zu efahren, wie diese Menschen in den Delta-Quadranten gelangt sind. Darauf begleitet Kes ein Außenteam, um bei der Erweckung dieser Menschen zu helfen. Als die Gruppe erwckt wird, zieht Fred Noonan seine Waffe und bedroht das Außenteam, da er glaubt das er und Amelia Earhart vom Außenteam entführt worden ist. Janeway erklärt der Gruppe das Außerirdische sie entführt hat und in Stasis versetzt hat. Doch Earhart glaubt ihr nicht. Um zu demonstrieren, dass die Menschen Kontakt zu Außerirdischen haben, zeigt Janeway der Gruppe, dass Kes eine Ocampa ist. Langsam beginnt die Gruppe Janeway zu glauben und Janeway zeigt der Gruppe die Voyager. Später entdeckt das Außenteam eine weitere Gruppe von Menschen. Diese erklären, dass die Briori 1937 Menschen von der Erde entführt und versklavt haben. allerdings haben diese Menschen sich gewährt und die Briori vertrieben und auf dem Planeten sich eine neue Heimat errichtet. Earhart und die anderen erwckten Menschen beschließen auf diesem Planeten zu bleiben, während die Voyager weiter fliegt. (VOY: Die 37er)

2372 Bearbeiten

Kes nimmt Flugstunden bei Paris

Kes nimmt bei Paris Flugstunden.

Anfang 2372 gerät Chakotay in die Gewalt der Kazon. Die Voyager verfolgt die Spur von Chakotay und findet nur noch Trümmer von Chakotays Shuttle. Die Voyager folgt einigen weiteren Spuren und fliegt zu dem Mond Tarok. Auf diesem Mond befindet sich eine Trainingseinrichtung der Kazon und Chakotay ist dort hin geflogen, um sich vor den Kazon zu verstecken. Janeway beamt wenig später mit einem Außenteam auf die Oberfläche, um nach Chakotay zu suchen. Kes gehört aufgrund ihrer Erfahrung mit den Kazon mit zum Außenteam. Wenig später findet das Außenteam Chakotay und diese kehren auf die Voyager zurück. (VOY: Der Namenlose)

Kurz darauf nimmt Kes einige Shuttleflugstunden mit Paris auf dem Holodeck. Als Neelix dies mit bekommt, reagiert dieser extrem eifersüchtig. Zur selben Zeit bemerkt Paris, dass er Gefühle für Kes entwickelt aht und Kim rät ihm sich von Kes fern zu halten, da diese mit Neelix zusammen ist. Später greift der eifersüchtige Neelix Paris an und beide prügeln sich im Kasino. Als Kes dies mitbekommt ist diese wütent auf die beiden. Wenig später begeben sich Neelix und Paris auf eine Außenmission und Kes reagiert währenddessen sich beim Doktor ab. Als die beiden wenig später vermisst werden, fühlt sich Kes schuldig, da sie sich mit Neelix kurz bevor er aufgebrochen ist gestritten hat. Während der Mission sprechen sich Paris und Neelix aus und versöhnen sich. Kurz darauf kejren beide auf die Voyager zurück und Kes freut sich, dass es beiden gut geht. (VOY: Der Höllenplanet)

Kes löst den Warpimpuls aus

Kes löst den Warpimpuls aus.

Wenig später erreicht die Voyager den Raum der Bothaner. Zu dieser Zeit beginnt Janeway an Halluzinationen zu leiden. Zu beginn glaubt sie, dass dies vom ganzen Stress her kommt. Doch wenig später sieht uach Kes diese Halluzination udnkann diese mit ihren Kräften auflösen. Als die Bothaner direkten Kontakt mit der Voyager aufnehmen, beginnt die gesamte Crew mit Ausnahme vom Doktor und Kes zu halluzinieren. Kes bekommt den Auftrag sich in den Maschinenraum zu begeben, um dort einen Warpimpuls auszulösen. Auf dem Weg dorthin beginnt auch sie unter Halluzinationen zu leiden. Im Maschinenraum angekommen, beginnt sie mit der Arbeit. Da kommt Neelix herein, doch auch er ist eine Halluzination und Kes kann ihn abschütteln. Plötzlich erzeugt der falsche Neelix an Kes die Illusion eines Hautausschlags, welcher starke Schmerzen an ihr verursacht. Doch Kes gelingt es diesen Ausschlag auf den falschen Neelix zu projezieren. Neelix nimmt nun seine wahre Gestalt als Bothaner an und ist bewusstlos. Kes kann den Warpinmpuls ausstoßen und die Crew erwacht. Auch der Fremde kommt wieder zu Bewusstsein und drückt sein Erstaunen über die Kraft von Kes aus, dann verschwindet er einfach. (VOY: Rätselhafte Visionen)

Der kranke Doktor

Kes pflegt den kranken Doktor.

Während der Doktor Fähnrich Samantha Wildman behandelt, bemerkt Kes das schroffe Verhalten des Doktors. Sie erklärt dem Doktor, dass er sensibel mit seinen kranken Patienten umgehen soll. Darauf programmiert sich der Doktor mit der levodianischen Grippe, um zu zeigen, dass man auch im kranken Zustand arbeiten kann. Der Doktor behandelt in diesem kranken Zustand weiter seine kranken Patienten, doch als die Krankheit länger dauert als erwartet, bekommt er Panik. Der Doktor wird Wehleidig und bittet um ein Technikerteam. Kes beginnt sich um den Doktor zu kümmern und umsorgt ihn. Der Doktor ist dankbar für Kes’ Pflege, doch als Kim kommt, um diesen Defekt zu beheben, gesteht Kes, dass sie die Simulation der Krankheit verlängert hat, damit der Doktor wirklich lernt, wie es ist krank zu sein. (VOY: Tattoo)

Kurz darauf beginnen die Überreste des Fürsorgers zu summen und dies deutet darauf hin, dass die Gefährtin des Fürsorgers sich in der Nähe befindet. Schließlich wird eine Raumstation geortet auf welcher sich Ocampa befinden. Doch diese wollen mit der Voyager nicht zu tun haben. Erst als Kes mit diesen Kontakt aufnimmt, willigen diese auf einen Kontakt mit der Crew ein. Tanis, welcher die Ocamapa vertritt, hält die Menschen für gefährlich. Kes versucht nun das Vertrauen von Tanis zu gewinnen und setzt sich für die Crew der Menschen ein. Janeway will über die Ocampa Kontakt mit der Gefährtin des Fürsorgers aufnehmen, welche die Ocampa Suspiria nennen. Inzwischen hilft Tanis ihre Kräfte weiter zu entwickeln und sie lernt dabei Sachen zu erhitzen. Als sie dies später Tuvok zeigen will, verliert Kes die Kontrolle. Sie erhitzt nicht nur den Kaffee, auch Tuvoks Körper verbrennt innerlich und sie tötet ihn beinah. Als Kes Tanis davon berichtet, erklärt er ihr, dass sie noch sehr unerfahren ist und noch viel lernen muss. Tanis zeigt Kes als nächstes wie man Leben erschaffen und auch wie man dieses vernichten kann. Er erklärt ihr, dass sie besser als die gesamte Crew ist, doch Kes will dies nicht wahrhaben. Tanis drängt Kes darauf ihn mit auf die Station zu begleiten, da er weiß das Suspiria die Voyager vernichten will. Inzwischen kommt Suspira an Bord der Voyager und Kes spührt nun auch das sie die Voyager vernichten will. Tanis will Kes nun mit nehmen, doch Neelix kommt hinzu um Kes zu schützen. Darauf greift Tanis Neelix an, doch Kes schützt Neelix und greift nun Tanis an. Der Angriff auf Tanis schwächt auch Suspiria, welche gerade dabei ist die Voyager zu zerstören. Darauf verlässt Suspiria die Voyager und nimmt Tanis mit. Kes beschließt weiter an Bord der Voyager zu bleiben und nimmt Dankbar Tuvoks Lehrmethoden an. (VOY: Suspiria)

Kes vernichtet hydroponischen Garten

Kes setzt ihre Kräfte frei.

Nachdem die Kazon Transportertechnologie von der Voyager gestohlen haben, verwendet der Erste Maje Culluh diese Technologie, um einen verfeindeten Maje aus einer anderen Kazon-Sekte zu töten. Als die Voyager die Leichname im Weltraum vorfindet, untersuchen der Doktor und Kes diese und finden heraus, dass diese Kazon lebendig ins All gebeamt worden und dadurch gestorben sind. (VOY: Das Signal)

Wenige Wochen später wird Torres von der Automatischen Einheit 3947 entführt. Nach ihrer Rettung bringt ihr Kes eine Kaffeemischung von Neelix vorbei. (VOY: Prototyp)

Einige Zeit später wird der Q, der sich Quinn nennt, an Bord der Voyager aufgenommen. Dieser Q hasst seine unsterbliche Existenz und als er bei Kes erkennt, dass ihre Spezies nur Neun Jahre lent, beneidet er sie darum. Später bekommt Quinn vom Q-Kontinuum die Sterblichkeit und er begeht Selbstmord. (VOY: Todessehnsucht)

Kes verabschiedet sich vom toten Paris

Kes verabschiedet sich vom toten Paris.

Während eines schweren Gefechtes mit den Kazon gibt es viele Verletzte. Kes und der Doktor kümern sich sofort um die Behandlung von diesen. Die beiden behandeln den schwer verletzten Crewman Kurt Bendera, doch dieser erliegt seinen Verletzungen. Später nimmt Kes an der Gedenkfeier von Bendera teil. Später als eine Gruppe von Trabe an Bord der Voyager kommt, kümmert sich Kes um diese. (VOY: Allianzen)

Nachdem Tom Paris mit einem Shuttle Warp 10 erreicht hat, zeigt sein Körper einige Mutationen. Der Doktor versucht Paris zu behandeln, aber Paris stirbt kurz darauf an den Folgen der Mutationen. Als Kes Paris tot liegen sieht diese verzweifelt und der Doktor empfiehlt ihr sich erstmal auszuruhen, bevor sie die Autopsie an Paris vornehmen. Doch wenige Stunden später erwacht Paris wieder zum Leben, jedoch mutiert er weiter. Der Doktor schlägt darauf vor die mutierte DNS mit Hilfe von Antiprotonen aus dem Warpkern zu zerstören und die ursprüngliche wiederherzustellen. Doch bei dieser Behandlung flieht Paris und entführt dabei Captain Janeway. Paris führt einen weiteren Transwarpsprung durch und auch Janeway mutiert. Doch die beiden können auf einem Planeten gefunden werden und der Doktor stellt ihre ursprüngliche DNS wieder her. (VOY: Die Schwelle)

Doktor und Kes überwachen Tuvok

Der Doktor und Kes überwachen Tuvok.

Nachdem Crewman Frank Darwin tot aufgefunden worden ist, untersucht der Doktor den Leichnam. Er findet heraus, dass Darwin ermordet worden ist, und anhand von DNS-puren findet der Doktor den Mörder, Crewman Lon Suder. Kes ruft darauf das Profil von Suder auf, um heraus zu finden, ob dieser Geisteskrank ist. Tuvok versucht bei Suder ein Motiv zu finden und führt an ihm eine Gedankenverschmelzung durch. Da Suder ein Betazoid ist, übertragen sich seine aggressiven Emotionen auf Tuvok. Tuvok verliert die Kontrolle über sich und wird gewalttätig. Um Tuvok zu heilen setzen der Doktor und Kes sämtliche Emotionen frei, doch jetzt ist Tuvok extrem gefährlich und bedroht jeden in seiner Nähe. Jedoch beginnt Tuvok wieder langsam die Kontrolle über sich zu gewinnen. Darauf entlässt der Doktor Tuvok aus der Krankenstation. (VOY: Gewalt)

Einige Zeit drauf sucht Samantha Wildman nach einen Namen für ihr ungeborenes Kind. Da sie sich nicht für einen Namen entscheiden können, schlägt Kes vor ihr Kind nach ihren Vater Benaren zu benennen. Wildman gefällt der Name und auch der Doktor gefällt dieser Name. Doch da er nicht den selben Namen wie das Baby annehmen will, schlägt Kes weitere Ocampanamen vor, doch keiner gefällt davon dem Doktor. (VOY: Der Flugkörper)

Kes und Danara Pel

Kes und Danara Pel unterhalten sich über den Doktor.

Wenige Wochen später erreicht ein Notruf die Voyager und die bewusstlose Vidiianerin Danara Pel wird auf die Krankenstation gebeamt. Der Doktor und Kes versuchen sie zu behandeln, aber ihr Gehirn zeigt aufgrund ihrer Erkrankung, die auch die Fresszelle genannt wird, schwere Schäden. Um sie zu retten, transferiert der Doktor mit Hilfe eines vidiianischen Implantats ihr Bewusstsein in den holografischen Emitter und erzeugt ein Hologramm von ihr. Mit der Zeit verliebt sich der Doktor in sie. Da sich der Doktor dies nicht erklären kann, sucht er seinen Rat bei Kes. Kes erklärt ihm, dass der Doktor den Dingen seinen Lauf zu lassen und das er Danara Pel seine Gefühle gestehen soll. Da der Doktor in Sachen Liebe sehr unerfahren ist, geht er schroff auf sie zu und sagt, dass er sich verliebt hat, doch darauf wird er von ihr abgewiesen. Der Doktor holt sich darauf einige Ratschläge von Paris wie man mit Frauen umgeht, während Danara Pel sich einige Ratschläge von Kes holt wie man mit den Doktor umgeht. Darauf verabreden sich der Doktor und Danara Pel auf dem Holodeck. Nach diesem romantischen Abend stellt der Doktor fest, dass der reale Körper von Danara Pel vergiftet worden ist, und es stellt sich heraus, dass Danara Pel es selbst getan hat. Danara Pel wünscht ihren holografischen Körper zu behalten, aber der Doktor macht ihr klar, dass sie in ihre Welt zurück muss, damit sie auch ihrem Volk weiterhin helfen kann, und schließlich transferiert er ihr Bewusstsein wieder zurück in ihren Körper. (VOY: Lebensanzeichen)

Kes spricht mit ihren anderen Ich

Kes spricht mit ihren anderen Ich.

Kurz darauf verlässt Paris die Voyager, um auf einen talaxianischen Konvoi anzuheueren. Kes gehört zu denenen, welche sich von Paris verabschieden. Später stellt sich heraus, dass Paris das Schiff nur verlassen hat, um bei der Entarnung des Verräters Michael Jonas zu helfen, welcher heimlich Informationen an die Kazon geschickt hat. (VOY: Der Verräter)

Während der Geburt von Fähnrich Wildmans Baby flüchtet die Voyager vor den Vidiianern durch eine Plasmawolke und fliegt durch ein Subraumdivergenzfeld. Dabei wird das Schiff mit seiner ganzen Materie verdoppelt. Allerdings wird die Antimaterie nicht verdoppelt und der Antrieb fällt aus. Zu der Zeit kommt es bei der Entbindung zu Komplikationen und der Doktor kann das Baby mit einen Fötustransport retten. Um den entstehenden Energieausfall zu stoppen, empfiehlt Torres den Antrieb mit Protonenausstößen zu aktivieren, als plötzlich die Voyager von Protonenausstößen getroffen wird und schwer beschädigt wird. Es gibt viele Verletzte und Kes und der Doktor beginnen diese zu behandeln. Doch aufgrund des Energieausfalls kann der Doktor nichts mehr für das Baby tun und es stirbt. Währenddessen kommt Kim durch einen Unfall ums Leben. Zur selben Zeit verletzt sich Hogan schwer auf einen Korridor und Kes eilt diesem zur Hilfe. Als sie sich zu Hogan begibt, verschwindet sie plötzlich durch eine Art Raumspalte. Als Kes erwacht berichtet von einer anderen Voyager. Janeway stoppt sofort die Protonenausstöße und die Crew stellt fest, dass die Voyager durch die Subraumdivergenz verdoppelt worden ist. Captain Janeway nimmt mit der anderen Janeway Kontakt auf und versucht mit ihr zusammen die beiden Voyagers wieder zu vereinen. Kes kehrt auf ihre Voyager zurück, als sich plötzlich die Vidiianer nähern. Die Vidiianer greifen dieVoyager an, allerdings handelt es sich um die andere Voyager. Die andere Janeway ist gezwungen ihr Schiff mit den Vidiianern zu vernichten. Doch bevor sie dies tut, schickt sie Harry Kim und das Baby auf die andere Voyager. (VOY: Die Verdopplung)

Kes überwacht die Werte

Kes überwacht die Werte der Stasiseinheiten.

Während sich die Voyager im Orbit von Drayan II befindet, empfängt Captain Janeway eine Delegation der Drayaner und führt diese auf der Voyager umher. Janeway zeigt der politischen Führerin Alcia auch die Krankenstation. Aufgrund der Schulung von Kes kann der Doktor Alcia perfekt empfangen und Kes ist stolz auf die Leistung vom Doktor. (VOY: Unschuld)

In der Nähe der Heimatwelt der Kohl erhält die Voyager einen Notruf. Von der zerstörten Planetenoberfläche wird eine Stasiseinheit mit Überlebenden an Bord gebeamt. Die Gehirne der Überlebenden sind mit der Stasiseinheit verbunden und sie erschaffen eine virtuelle Welt. Kes kümmert sich um diese Personen, kann aber vorerst nichts für sie tun. Da man die Überlebenden nicht vom System trennen kann, begeben sich Torres und Kim in diese virtuelle Welt, um die Überlebenden zu finden. Doch diese virtuelle Welt wird von einem Clown, der sich aus den Ängsten der Überlebenden entwickelt hat, beherrscht. Da sich das System nun auch mit den Gehirnen von Kim und Torres verbunden hat und der Clown sie nicht gehen lässt, sind auch die beiden vorerst Gefangene des Clowns. Der Clown lässt Torres frei, um Janeway seine Forderungen übermitteln zu lassen. Doch dem Doktor und Janeway gelingt es dem Clown zu überlisten und die Geiseln zu befreien. Kes kümmert sich um die Überlebenden, während sich die virtuelle Welt mitsamt dem Clown auflöst. (VOY: Das Ultimatum)

Kes nimmt Tests an Tuvix vor

Kes untersucht Tuvix.

Nach einem Transporterunfall werden die Muster von Tuvok und Neelix vermischt und es entsteht eine neue Person. Der Doktor versucht beide Muster wieder zu trennen, aber er findet keine Möglichkeit die beiden zu trennen. Tuvok und Neelix bleiben als ein Wesen, das sich Tuvix nennt vereint. Doch für Kes ist die Situation besonders schwierig, da sie durch diesen Unfall die wichtigsten Personen, ihren Gefährten und ihren Mentor, verloren hat. Doch Tuvix hat noch immer Gefühle für Kes und gesteht diese ihr. Doch Kes kann damit nicht umgehen und sie sucht bei Janeway einen Rat. Janeway rät ihr sich erstmal Zeit zu lassen, um diesen Verlust zu verarbeiten und Kes nimmt diesen Ratschlag an. In den nächsten Wochen hält Tuvix einen respektvollen Abstand, damit sie Zeit finden kann sich mit der Situation zurecht zu finden. Mit der Zeit entscheidet sich Kes dafür, dass sie und Tuvix Freunde werden. Nach einigen Wochen findet der Doktor eine Möglichkeit die beiden Muster zu trennen. Doch Tuvix weigert sich dies zuzulassen, da dies seinen Tod bedeuten würde. Er wendet sich an Kes, damit er ihr hilft. Doch Kes steckt nun in einer moralischen Zwickmühle, da sie einerseits Tuviy mag, andereseits Neelix vermisst. Sie bricht weinend bei Janeway zusammen. Doch Janeway entscheidet sich dafür Tuvix wieder zu trennen. Janeway leitet darauf selbst den Trennungsprozess ein und mit Hilfe des Transporters werden Tuvok und Neelix wieder getrennt. Als Kex Neelix wieder sieht, umarmt sie sofort diesen. (VOY: Tuvix)

Kes spricht mit Tuvok

Kes sagt Tuvok ihre Meinung.

Auf einen Planeten werden Janeway und Chakotay von einem Insekt gebissen und mit einem Virus infiziert. Irgend etwas auf der Planetenoberfläche verhindert, dass die Krankheit ausbricht. Der Doktor forscht einen Monat permanent, allerdings findet er kein Heilmittel. Die Voyager setzt ihre Reise fort, während Chakotay und Janeway auf dem Planeten zurück bleiben, den die beiden neue Erde nennen. Als sich Vidiianer in der nähe befinden, bittet die Crew Tuvok Kontakt mit diesen aufzunehmen, damit die Vidiianer bei der Suche nach einem Heilmittel helfen. Doch Tuvok weigert sich, da er das Schiff nicht in Gefahr bringen will. Erst nach einem ausführlichen Gespräch mit Kes ändert er seine Meinung. Von den Vidiianern, besonders von Doktor Danara Pel bekommt die Crew das Heilmittel. Mit hilfe des Heilmittels werden Janeway und Chakotay behandelt. (VOY: Entscheidungen)

Ende des Jahres gerät die Voyager in eine Falle der Kazon. Die Kazon bringen die Voyager zum Hanon-Planet und setzen dort die gesamte Crew aus. Kes und die anderen müssen auf diesem Planeten um ihr Überleben kämpfen. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I)

2373 Bearbeiten

Der Doktor verliert das Gedächtnis

Der Doktor verliert das Gedächtnis

Anfang 2373 muss Kes wie der Rest der Crew auf dem Hanon-Planet ums Überleben kämpfen. Wenig später werden Neelix und Kex bei der Suche nach Brennbaren Material von einigen Einheimischen entführt. Neelix versucht Kes vor den Fremden zu schützen, doch er kann nicht viel für sie tun. Wenig später kommt Chakotay hinzu und will die beiden Einfordern, doch die Fremden wollen Kes nicht freigeben, da diese von ihren blonden Haar faziniert sind. Doch Chakotay gelingt es mit einigen weiteren Crewmitglieder die beiden zu befreien, doch die Einheimischen verfolgen diese. Sie fliehen alle in eine Höhle, allerdings befindet sich in dieser ein Hanonianisches Höhlenreptil. Die Bewohner des Planeten versuchen die Crewmitglieder auszuräuchern und Chakotay führt seine Gefährten immer tiefer in die Höhle. Schließlich treffen diese auf das Höhlenreptil und dieses frisst eines der Voyagercrewmitglieder. Zur selben Zeit lenkt Janeway und die anderen die Einheimischen ab und Chakotay und die anderen können aus der Höhle entkommen. Bevor die Bestie den Ausgang erreicht, bringen Chakotay und Tuvok die Höhle zum Einsturz. Wenig später gelingt es Paris mit Hilfe einiger Talaxianer die Voyager von den Kazon zurück zu erobern und darauf wird die Crew vom Hanon-Planeten gerettet. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Als Tuvok zusammenbricht, versuchen der Doktor und Kes ihm zu helfen. Da durch eine verborgene Erinnerung – auch T'lokan-Schisma genannt – eine Erkrankung im Gehirn ausgelöst wird, kann der Doktor nichts für Tuvok tun. Um diese Erkrankung zu behandeln und diese Erinnerung zu finden, beschließt Tuvok eine Geistesverschmelzung mit einer vertrauten Person durchzuführen. Janeway erklärt sich dazu bereit und der Doktor überwacht gemeinsam mit Kes diese Geistesverschmelzung. Während dieser Verschmelzung entdeckt der Doktor, dass Tuvok sich mit einem Virus infiziert hat, der diese Erinnerung auslöst. Mit starker Thoronstrahlung kann der Virus abtötet und Tuvok geheilt werden. (VOY: Tuvoks Flashback)

Nach der Flucht aus dem akritirianischen Hochsicherheitsgefängnis kümmert sich Kes um die beiden Verletzten Paris und Kim. (VOY: Das Hochsicherheitsgefängnis)

Einige Wochen später werden Paris und Torres auf einem Shuttle von einer fremden Spezies, die sich der Schwarm nennt, angegriffen und verletzt. Paris wird dabei schwer verletzt. Bei der Behandlung bemerkt der Doktor immer mehr Erinnerungslücken und er bittet Kes um Hilfe. Als der Doktor Paris operieren will, hat er vergessen, wie er diese Operation durchführen muss, doch dank der Hilfe von Kes gelingt es dem Doktor dennoch Paris erfolgreich zu operieren. Torres untersucht das Programm des Doktors und stellt fest, dass es im Programm des Doktors zu einer Kaskadenüberladung kommt, die sein Programm überlastet und beginnt seine Speicherkreise zu löschen. Um das Programm des Doktors zu retten, wäre ein kompletter Neustart des Programms nötig, allerdings würde damit der Doktor die Erfahrungen, die er in den letzten zwei Jahren gesammelt hat, verlieren. Torres versucht darauf auf Kes’ Bitten einen anderen Weg finden den Doktor zu retten. Torres aktiviert auf dem Holodeck das Diagnoseprogramm Alpha-11 der Jupiter-Station, das speziell für die Wartung und Reparatur des MHNs erschaffen wurde. Doch auch dieses Programm kann dem Doktor nicht helfen und empfiehlt auch den kompletten Neustart des Programms des Doktors. Das Diagnoseprogramm untersucht weiter den Doktor, um eine Möglichkeit zu finden den Doktor zu retten. Dabei findet das Diagnoseprogramm viele unnötige Unterprogramme des Doktors, wie etwa Freundschaften zur Crew, Hobbys und Musik. Das Programm versteht nicht wofür der Doktor dies alles benötigt, doch Kes erklärt ihm das der Doktor dies alles benötigt um sich zu einer eigenständigen Person zu entwickeln. Mit der Zeit finden Kes und das Diagnoseprogramm eine gemeinsame Lösung, um den Doktor zu retten. Da das Diagnoseprogramm die selbe Holomatrix wie der Doktor hat, will Kes die Matrix des Diagnoseprogramms in die Matrix des Doktors transplantieren. Durch die Transplantation der Matrix des Diagnoseprogramms in die des Doktors geht zwar das Diagnoseprogramm verloren, aber der Doktor kann gerettet werden. Der Doktor wird wieder aktiviert und muss langsam beginnen seine Erinnerungen zu sammeln. (VOY: Der Schwarm)

Neuer Meister entführt Kes

Der böse Doktor entführt Kes

Nachdem die Ferengi Arridor und Kol, an Bord der Voyager gekommen sind, schlagen sie Fähnrich Murphy, der sie in Arrest bringen soll nieder und fliehen mit ihrem Shuttle durch das Barzan-Wurmloch. Der Doktor und Kes behandeln darauf Murphys Verletzungen. (VOY: Das Wurmloch)

Als Torres durch eine telepathische Verbindung mit der Enaranerin Jora Mirell zusammenbricht, wird sie von Kes gefunden und von Kes auf die Krankenstation gebracht, damit diese dort behandelt wird. (VOY: Das Erinnern)

Während eines Landurlaubs auf Nicani ist Kes von einen Schrein faziniert und geht unerlaubt hin. Dort wird sie von einer Energieentladung getroffen und fällt sie ins Koma. Der Doktor kann jedoch nichts für Kes tun. Um Kes helfen zu können, durchläuft Janeway ein Ritual, um Antworten darauf zu erhalten, warum die Mönche dort ohne Schaden durch den Schrein gehen können. Die gesammelten Biodaten werden vom Doktor ausgewertet und er entwirft eine Behandlung. Diese schlägt aber fehl und Kes stirbt beinahe. Bei einem zweiten Ritual des Captains wird ihr klar, dass sie, so unlogisch es klingt, Kes noch einmal in diesen Schrein bringen muss, um sie zu retten. Der Captain trägt Kes in das Feld des Schreins und Kes erholt sich wieder. (VOY: Das Ritual)

Kes wird von Kraftfeld verletzt

Kes wird von dem Kraftfeld verletzt

Als die Voyager durch einen Unfall ins Jahr 1995 geschleudert wird, überwacht Kes mit Neelix zusammen die Fernsehkanäle der Erde. Sie sind ist fasziniert von einer Seifenoper die sie verfolgen. Harry kann nicht verstehen, was sie daran toll finden, denn man kann ja selbst nicht mitspielen. Sie entdecken später in einer Nachrichtensendung, dass die Voyager während ihres Tieffluges entdeckt worden ist. (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil I)

Kes bekämpft die fremde Macht in ihr

Kes und Tieran in einer Vision

Der Ilari Tieran stirbt auf der Krankenstation, aber er kann vor seinem Tod noch sein Bewusstsein in Kes übertragen. Er übernimmt die Kontrolle und bringt zuerst den Botschafter der Ilari um, dann stiehlt sie ein Shuttle und macht sich auf den Weg zu den Truppen. Gemeinsam mit ihnen stürzen sie die Regierung und ermorden den Autark. Tieran im Körper von Kes übernimmt die Macht. Aber Kes macht es ihm nicht leicht, mit allen Mittel kämpft sie gegen ihn und kann auch immer wieder kurz durchbrechen. Tieran weigert sich jedoch, den Wirt zu wechseln, weil er Kes' mentalen Fähigkeiten begeistert ist. Tuvok versucht, Kes mit einem medizinischen Gerät aus den Fängen von Tieran zu retten, doch es misslingt ihm und er wird gefangen genommen. Bei einem Verhör gelingt es ihm, über eine Gedankenverschmelzung kurz mit Kes zu sprechen. Er bestärkt sie in, ihrem Kampf durchzuhalten. Einige Zeit später gelingt es der Voyagercrew die Halle einzunehmen und Tieran zu töten, dessen Geist aber zuvor noch zu Ameron gewechselt ist. Kes macht sich starke Vorwürfe, dass durch sie so viele Leute gestorben sind. Auch merkt sie, dass ihre Beziehungen und ihr Denken durch diese Vorfälle stark beeinflusst worden sind. Tuvok macht ihr klar, dass dies normal ist. Erfahrungen beeinflussen uns ganz wesentlich. Aber er sagt auch, dass sie sich keine Vorwürfe machen darf. Nur weil sie sich geweigert hat, Tieran zu gehorchen, konnte er besiegt werden. (VOY: Der Kriegsherr)

Kes lernt den Mikhal-Traveler Zahir kennen und verliebt sich in ihn. Sie überlegt, ob sie mit ihm fliegen soll. Kes sehnt sich nach ein wenig Abenteuer. Als sie mit Captain Janeway darüber spicht, kann diese ihren Wunsch gut verstehen, denn bis jetzt kennt Kes nur das Leben auf der Voyager. Kes verbringt viel Zeit mir Zahir und vernachlässigt ihren Dienst, worüber der Doktor nicht sehr begeistert ist. In dieser Zeit experimentiert der Doktor mit seiner Persönlichkeit. Unabsichtlich speichert er auch böse Wesenszüge in seiner Matrix. Der Doktor greift Zahir an und entführt später auch Kes, als er sich zusammen mit ihr in den Abgrund stürzt, kann man sie in letzter Minute an Bord beamen. (VOY: Charakterelemente)

Alternative Zeitlinie

Am Ende ihres Lebens mit 9 Jahren entwickelt der Doktor eine biotemporale Kammer, die ihr Leben verlängern soll, allerdings werden dadurch Chronitonen, die sich noch in ihrem Blut befinden, reaktiviert und Kes beginnt eine Reise rückwärts durch die Zeit. Immer wieder springt sie in unregelmäßigen Zeitabständen in eine frühere Zeit ihres Lebens.

Kes 9. Geburtstag

Der neunte Geburtstag

Kes in der biotemporalen Kammer

In der biotemporalen Kammer

Zuerst liegt sie in der biotemporalen Kammer, dann bringt ihr Enkel Andrew ein verspätetes Geschenk zu ihrem Geburtstag vorbei und kurze Zeit später ist das Geschenk noch gar nicht fertig. Dazwischen befindet sie sich auf der Geburtstagsfeier. Dann sieht sie sich plötzlich mit dem neu geborenen Andrew sitzen und ihre Tochter Linnis macht ein Foto. Sie kann sich an nichts aus ihrem Leben erinnern, nur an die Dinge, die später in ihrem Leben geschahen. Immer wieder versucht sie in den jeweiligen Zeitperioden zu erklären, was passiert, doch noch bevor alles genauer untersucht werden kann, springt sie wieder. Jedoch sammelt Kes in jeder Periode neue Informationen. Es wird klar, dass das Problem die Chronitonverseuchung aus dem Jahr der Hölle ist. Später, als sie in diese Zeit zurückspringt gelingt es ihr, die genaue Phasenvarianz des Torpedos um 1,47 zu bestimmen. Im Jahr 2373 kann die Behandlung begonnen werden. Während Kes in der biotemporalen Kammer liegt, springt sie aber noch weiter zurück. Ihr erster Sprung ist der Moment in dem sie und Neelix auf der Voyager anheuern. Dann sieht sie sich als Kind auf Ocampa und begegnet ihrem Vater. Ein wenig später erlebt sie ihre eigene Geburt und entwickelt sich zurück bis zu ihrer Zeugung. Danach dreht sich die Zeit um. Sie erlebt nochmals ihre Geburt und springt zurück zum Behandlungsbeginn. Die Chronitonen wurden abgebaut und Kes ist wieder in temporaler Gleichzeitigkeit. Das Gelingen der Behandlung wird auf dem Holodeck gefeiert. Alle möchten wissen, was Kes in der Zukunft erlebt hat, doch sie ist vorsichtig, denn das ist nur eine mögliche Zukunft. (VOY: Temporale Sprünge)

Kes verschwindet zeitgleich mit dem Auftauchen des ersten Nyrianers an Bord der Voyager. Sie stellt in dem Habitat, in das sie gebracht werden fest, dass ausreichend Wasser, Nahrung und auch Medikamente vorhanden sind. (VOY: Translokalisation)

Visionen von Kes

Ein Bild in Kes Visionen

Kes erfährt Visionen, als sie sich der Nordwest-Passage im Borgraum nähern. Sie sieht in diesen Visionen die Spezies 8472 und kann ihre Gedanken lesen. Auch sieht sie Bilder von toten Borg-Drohnen und der Zerstörung der Voyager. Sie macht Captain Janeway darauf aufmerksam, dass sie sich nicht wegen den Borg, sondern wegen dieser Spezies Sorgen machen muss. Die Gedanken sind überwiegend hasserfüllt. Die Schwachen müssen sterben – das ist die Hauptaussage der Fremden. (VOY: Skorpion, Teil I, Skorpion, Teil II)

2374 Bearbeiten

Anfang des Jahres macht Kes eine Veränderung durch. Dies wird durch die Begegnung mit Spezies 8472 ausgelöst. Ihr Körper beginnt eine Metamorphose, durch die sie ihre telepathischen Fähigkeiten nicht mehr unter Kontrolle hat. Kes verlässt das Schiff in einem Shuttle. Kurz vor Vollendung der Umwandlung macht Kes der Crew noch ein Abschiedsgeschenk: Sie bringt die Voyager 10 Jahre näher an die Heimat. (VOY: Die Gabe)

Späteres Leben Bearbeiten

Kes sieht eine Aufzeichnung von sich selbst

Kes sieht eine Aufzeichnung von sich selbst.

Nachdem Kes die Voyager verlassen hat, um sich in eine höhere Lebensform zu entwickeln, hat sich ihr Leben zum schlechteren entwickelt. Kes macht die Crew der Voyager dafür verantwortlich, da sie damals als sie noch Jung war von ihrer Heimat mitgenommen hat. Die alte Kes fasst nun den Plan die Zeitlinie zu verändern, damit sich ihr Leben anders entwickelt. Kes sucht nach der Voyager und schließlich findet sie 2376 das Schiff auf dem sie ihr halbes Leben verbracht hat. Mit ihren Schiff rammt Kes die Voyager und dringt an Bord ein. Doch als sie den Zeitsprung vollziehen will, erscheint plötzlich eine holographische Aufzeichnung ihres jüngeren Ichs. In dieser Aufzeichnun erklärt die junge Kes, dass die Crew der Voyager nicht für ihr Leben verantwortlich gewesen, sondern sie immer ihre eigenen Entscheidungen getroffen hat. Sie erklärt auch, dass die Crew ihre Freunde gewesen sind und immer für sie da gewesen sind. Janeway bietet Kes an an Bord der Voyager zu bleiben, doch Kes beschließt trotz ihrer Veränderung zu ihren Volk zurück zu kehren. Kes versöhnt sich mit der Crew und begibt sich nun endlich auf den Weg zu ihrer Heimatwelt. Auch Neelix verabschiedet sich von ihr und gibt ihr etwas von ihrem früheren Lieblingsessen mit auf dem Weg nach Hause. (VOY: Voller Wut)

Persönliches Bearbeiten

Familie Bearbeiten

Benaren Bearbeiten

Kes steht ihrem Vater Benaren sehr nahe. Er ist laut ihren Aussagen ein sehr weiser Mann, der ihr sehr fehlt. Manchmal meint sie, seine Stimme in ihrem Kopf zu hören. Es ist so, als ob er ihr den Weg zeigen möchte. (VOY: Elogium)

Einmal bezeichnet sie ihren Vater als größte Inspiration ihres Lebens. (VOY: Der Flugkörper)

Martis Bearbeiten

Die Mutter Martis prophezeit bereits bei der Geburt, dass ihr Kind eines Tages die Sonne sehen wird. (VOY: Temporale Sprünge)

Freunde Bearbeiten

Kathryn Janeway Bearbeiten

Kes hat großes Vertrauen zum Captain. Als sie sich während des Elogiums im Büro des Doktor eingesperrt hat, ist Captain Janeway als einzige in der Lage, sie zu überzeugen, herauszukommen. Kes spricht offen über ihre Gefühle. Captain Janeway lässt ihr die Freiheit, selbst zu entscheiden - für oder gegen ein Kind. Auch in der schwierigen Situation um Tuvix kommt Kes zum Captain, um von ihr Rat zu bekommen. Der Captain sagt ihr zu, dass ihre Tür immer für Kes offen steht. (VOY: Elogium, Tuvix)

Als Kes beschließt, die Voyager zu verlassen, verabschiedet sie sich mit Tränen in den Augen. Kes war, laut ihren Aussagen, immer ein wichtiger Teil der Familie und sie werde sie vermissen. (VOY: Die Gabe)

Der Doktor Bearbeiten

Der Doktor 2371

Der Doktor im Jahr 2371.

Der Doktor ist das Medizinische-Holographische Notfallprogramm an Bord der Voyager.

Nachdem der Doktor Neelix gerettet hat und sich Paris als Pfleger für den Doktor nicht eignet, bietet Kes ihm an sich als Krankenschwester bei ihm Ausbilden zu lassen. (VOY: Transplantationen)

Während dieser Zeit lernt Kes den Doktor besser kennen, sie bemerkt auch, wie unhöflich einige Crewmitglieder den Doktor behandeln. Kes setzt sich deswegen sogar bei Captain Janeway für die Rechte des Doktors ein. Kes ist die erste, die den Doktor wie eine reale Person behandelt und nicht nur wie ein Stück Technik. (VOY: Das Nadelöhr)

Später ermutigt Kes den Doktor dazu sich einen Namen auszusuchen, der zu seiner Person passt. (VOY: Die Augen des Toten, Voller Wut)

Während Kes das Elogium durchlebt, bittet sie den Doktor mit ihr gemeinsam das Rolissisin-Ritual durch zu führen. Normalerweise führt dies der Vater durch, doch da Kes’ Vater nicht an Bord der Voyager ist und sie dem Doktor am meisten vertraut, übernimmt er diese Position. (VOY: Elogium)

Kes wendet sich an den Doktor, als sie mitbekommt, dass sich Neelix und Paris um sie streiten. Doch auch die Ratschläge des Doktors helfen ihr da nicht weiter. (VOY: Der Höllenplanet)

Kes bemerkt den schroffen Umgang des Doktors mit dem Patienten und spricht ihn darauf an. Um darauf zu zeigen, dass, wenn man krank ist, nicht wehleidig sein müsse, infiziert sich der Doktor mit einer Krankheit, die genau 29 Stunden dauern soll. Da Kes diesen Test aber nicht für fair hält, programmiert sie ein paar Stunden zu dieser Krankheit hinzu. Anfangs nimmt der Doktor tapfer seine Krankheit hin, als aber der Zeitrahmen überschritten ist, bekommt der Doktor Panik und wird ebenfalls wehleidig. Kes kümmert sich um den kranken Doktor und klärt ihn später auf, dass sie ein paar Stunden Krankheit hinzugefügt hat. (VOY: Tattoo)

Anfang 2373 beginnen sich die Speicherkreise des Doktors zu löschen und der Doktor beginnt seine Erinnerungen zu verlieren. Die einzige Möglichkeit, den Doktor zu retten, wäre ein kompletter Neustart des Programms, aber damit würde der Doktor all seine Erinnerungen der letzten zwei Jahre verlieren. Kes ist dagegen, dass der Doktor all seine Erfahrungen verliert und setzt sich für ihn ein. Kes kümmert sich um den kranken Doktor und findet sogar ein Möglichkeit, das Programm des Doktors zu retten. Mit einer Transplantation vom „Diagnoseprogramm Alpha-11“ der Jupiter-Station kann das Programm des Doktors gerettet werden. (VOY: Der Schwarm)

Anfang 2374 verlässt Kes die Voyager und der Doktor verliert damit seine Krankenschwester und auch eine gute Freundin. (VOY: Die Gabe)

Tom Paris Bearbeiten

Thomas Eugene Paris 2371 Sternzeit 48975

Tom Paris im Jahr 2372.

Tom Paris ist der Steuermann an Bord der Voyager. Während ihrer gemeinsamen Zeit an Bord der Voyager werden Kes und Paris ziemlich gute Freunde. Zu dieser Zeit ist Kes mit Neelix zusammen doch dieser reagiert sehr eifersüchtig auf Paris. Als Neelix schwer krank auf der Krankenstation liegt, kümmert sich Paris um Kes, Neelix ist damit gar nicht einverstanden. Doch Kes versichert ihm, dass sie mit Paris nur befreundet ist. (VOY: Transplantationen)

Ende 2371 schenkt Paris Kes zu ihrem zweiten Geburtstag ein Medaillon und auch hier reagiert Neelix wieder sehr eifersüchtig auf Paris. Doch Kes bedeutet dieses Geschenk von ihrem Freund sehr viel. (VOY: Die Raumverzerrung)

Kes ahnt nicht, dass sich Paris im Lauf der Zeit in sie verliebt hat. doch der eifersüchtige Neelix ahnt, dass Paris sich in Kes verliebt hat und beide geraten in einen heftigen Streit. Als Kes diesen Streit mitbekommt ist diese sehr wütent auf die beiden. Wenig später werden Paris und Neelix auf eine Mission auf den Höllenplaneten geschickt. Dort müssen allerdings die beiden ums Überleben kämpfen. In dieser Situation gesteht Paris Neelix, dass er sich in Kes verliebt hat. Doch Paris verspricht Neelix sich nicht an Kes ran zu machen, da er Neelix respektiert. Darauf erkennt Neelix, dass er nicht auf Paris eifersüchtig sein muss. (VOY: Der Höllenplanet)

Als Paris einige Monate später die Voyager verlässt, gehört Kes zu den wenigen, welche sich von Paris persönlich verabschieden. (VOY: Der Verräter)

2373 trennt sich Kes von Neelix, allerdings hat Paris zu dieser Zeit Interesse an Torres und flirtet mit dieser. Anfang 2374 verlässt Kes die Voyager, da sie nun ihre neuen Kräfte erforschen will. Zum Abschied bringt diese ihre Freunde fast 10.000 Lichtjahre näher an die Heimat. (VOY: Charakterelemente, Die Gabe)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie kommt Torres bei einem Angriff der Krenim ums Leben und für die Crew der Voyager beginnt das Jahr der Hölle. Kes hilft Paris in dieser Zeit über den Verlust hinweg und beide verlieben sich in einander. Schließlich heiraten die beiden und bekommen eine Tochter Linnis Paris. Allerdings haben Ocampa nur eine kurze Lebensdauer und als Kes das Alter von Neun Jahren erreicht hat, beginnt ihr Morilogium, das Ende ihres Lebens. Der Doktor baut für Kes eine biotemporale Kammer, welche Kes Leben verlängern soll. Linnis Paris ist damit gar nicht einverstanden, doch Paris hält dies für eine gute Idee. Kurz bevor Kes stirbt aktiviert der Doktor die Kammer, allerdings löst diese bei Kes Zeitsprünge aus und diese reist rückwärts durch die Zeit. (VOY: Temporale Sprünge)

Tuvok Bearbeiten

Tuvok 2372

Tuvok im Jahr 2372.

Tuvok ist der Sicherheitschef an Bord der Voyager. Als Kes mehr über ihre telephatische Kräfte lernen will, erklärt sich Tuvok bereit ihr zu helfen, da auch Vulkanier über telephatische Kräfte verfügen. Beide beginnen mit regelmäßigen Übungen, um Kes Kräfte zu schulen. (VOY: Rätselhafte Visionen)

Obwohl Kes eine gute Schülerin ist, findet er, dass sie ihre Emotionen nicht unter Kontrolle halten kann und er beginnt auch dies mit ihr zu üben. Später lernt Kes mit Hilfe des Ocampas Tanis ihre Kräfte effektiver zu nutzen. Als sie dies jedoch Tuvok demonstrieren will, tötet sie diesen fast. Nachdem Tanis die Voyager wieder verlassen hat, hilft Tuvok Kes weiter ihre Kräfte zu kontrollieren. (VOY: Suspiria)

Als Neelix und Tuvok durch einen Transporterunfall zu Tuvix verschmelzen, fällt es Kes besonders Schwer damit zurecht zu kommen, da sie dadurch ihren Gefährten und auch ihren Mentor verloren hat. Später wird dieser Transporterunfall wieder Rückgängig gemacht und Kes hat in Tuvok ihren Mentor wieder. (VOY: Tuvix)

Obwohl Tuvok ihr Lehrer ist, traut sich sich, sehr offen mit ihm zu sprechen. Als sie Captain Janeway und Commander Chakotay auf einem Planeten zurücklassen müssen, hält sich Tuvok streng an die Befehle von Captain Janeway, keinen Kontakt mit den Vidiianern aufzunehmen. Die ganze Crew leidet massiv darunter. Kes macht Tuvok klar, dass er nicht nur für die körperliche Unversehrheit verantwortlich ist, sondern auch für das seelische Wohlbefinden. Tuvok lässt sich von ihren Worten überzeugen, das Risiko einzugehen und Kontakt mit dem Vidiianern aufzunehmen. (VOY: Entscheidungen)

Als sich nach der Begegnung mit Spezies 8472 Kes mentale Fähigkeiten rasant entwickeln, schlägt Tuvok angeleitete Meditation vor und dies wird auch umgesetzt. Jedoch haben sich Kes Fähigkeiten über das Maß weiter entwickelt. Damit sich nicht die ganze Voyager zerstört, hilft er ihr mit einer letzen Gedankenverschmelzung, die Kontrolle zu bewahren. Nachdem Kes die Voyager verlassen hat, zündet Tuvok eine Kerze im Gedenken an Kes an. (VOY: Die Gabe)

Liebesbeziehungen Bearbeiten

Neelix Bearbeiten

Neelix 2371

Neelix im Jahr 2371.

Neelix ist ein talaxianischer Händler. Kes lernt ihn kennen nachdem sie die Oberfläche von Ocampa betreten hat. Doch wenig später gerät sie in die Gefangenschaft der Kazon. Neelix rettet mit Hilfe der Voyager-Crew Kes aus den Händen der Kazon und beide beschließen an Bord der Voyager zu bleiben. (VOY: Der Fürsorger, Teil I, Der Fürsorger, Teil II)

Einige Wochen später verliert Neelix durch einen Angriff der Vidiianer seine Lungen. Kes ist bereit eine ihrer Lungen für Neelix zu spenden und mit Hilfe der Vidiianer kann diese transplantiert werden. (VOY: Transplantationen)

Ende 2371 durchlebt Kes unerwartet das Elogium. Dies ist die einzige Zeit in der ein Ocampa Nachwuchs erwarten kann. Sie wünscht sich, dass Neelix der Vater ihres Kindes wird. Doch Neelix ist sich ziemlich unsicher, da er noch nicht bereit ist Vater zu werden. Nach langen Überlegungen entscheidet sich Neelix für das Kind. Doch als sich herraus stellt, das Kes noch nicht das Elogium durchlebt, ist Neelix etwas enttäusch da er sich gefreut hat Vater zu werden. (VOY: Elogium)

Am meisten störrt es Kes an Neelix, dass dieser sehr eifersüchtig ist, besonders gegenüber Paris. Sie sieht in Paris nur einen guten Freund, doch Neelix sieht in Paaris einen Konkurenten, welcher ihm Kes ausspannen will. Doch nach einen Gespräch mit Paris, öndert sich Neelix Meinung gegenüber Paris. (VOY: Transplantationen, Die Raumverzerrung, Der Höllenplanet)

Als Neelix und Tuvok durch einen Transporterunfall zu Tuvix verschmelzen, fällt es Kes besonders Schwer damit zurecht zu kommen, da sie dadurch ihren Gefährten und auch ihren Mentor verloren hat. Später wird dieser Transporterunfall wieder Rückgängig gemacht und Kes umarmt Neelix sofort. (VOY: Tuvix)

2373 steht Kes unter Kontrolle von Tieran und in diesem Zustand beendet sie die Beziehung zu Neelix. Doch auch nachdem Kes die Kontrolle über ihren Körper wieder erlangt hat ist sie sich nicht mehr sicher ob Neelix der richtige für sie ist. In den nächsten Monaten beendet sie schließlich die Beziehung mit Neelix. (VOY: Der Kriegsherr, Charakterelemente)

Doch trotz der Trennung bleiben Neelix und Kes gute Freunde. (VOY: Die Gabe, Voller Wut)

Zahir Bearbeiten

Alternative Leben Bearbeiten

Subraumspalten Bearbeiten

Kes in einer alternativen Zeitlinie

Kes in einer alternativen Zeitlinie.

2371 wird die Voyager von einer Druckwelle getroffen und zur selben Zeit hat Kes Alpträume von einem Planeten auf den alles Leben ausgelöscht worden ist.Wenig später untersucht ein Außenteam den verwüsteten Planeten. Plötzlich verschwinden Janeway und Paris durch eine Subraumspalte und werden einen Tag in die Vergangenheit versetzt, bevor die Katastrophe eintritt. Währendessen muss Kes ihre Alpträume verarbeiten, da sie gesehen hat wie alle auf diesem Planeten gestorben sind und sie berichtet Neelix davon. Kes lässt sich darauf vom Doktor untersuchen, doch dieser findet nichts an ihr vor. Inzwischen will die Crew Janeway und Paris retten und Kes meldet sich bei Chakotay, dass sie telephatischen Kontakt zu dieser Welt hat. Kes begleitet das Außenteam, um bei der Rettung des Außenteams zu helfen. Auf der Oberfläche spührt Kes die beiden und sie spührt auch den Todesort der beiden auf. Um die beiden zu retten öffnet das Außenteam eine Subraumspalte. In der Vergangenheit erkennt Janeway, dass die Subraumspalte, welche ihre Crew für sie öffnet, sich genau an einer polarische Leitung befindet und das genau dieser Rettungsversuch zur Katastrophe auf dem Planeten führt. Janeway versiegelt die Spalte mit ihren Phaser und diese Zeitlinie beginnt sich aufzulösen, da die Katastrophe nun nie statt gefunden hat. (VOY: Subraumspalten)

Doppelte Voyager Bearbeiten

Kes auf der doppelten Voyager

Kes auf der doppelten Voyager.

Während der Geburt von Fähnrich Wildmans Baby flüchtet die Voyager vor den Vidiianern durch eine Plasmawolke und fliegt durch ein Subraumdivergenzfeld. Dabei wird das Schiff mit seiner ganzen Materie verdoppelt. Allerdings wird die Antimaterie nicht verdoppelt und der Antrieb fällt aus. Zu der Zeit kommt es bei der Geburt zu Komplikationen und der Doktor kann das Baby mit einen Fötustransport retten. Um den entstehenden Energieausfall zu stoppen, empfiehlt Torres den Antrieb mit Protonenausstößen zu aktivieren und tut es auch. Es dauert eine Weile, bis der Antrieb aktiviert wird. Inzwischen gelingt es dem Doktor erfolgreich das Baby von Fähnrich Wildman zu behandeln und übergibt es ihrer Mutter. Zu dieser Zeit taucht eine zweite Kes aus dem Nichts auf und diese bricht bewusstlos zusammen. Der Doktor und Kes kümmern sich um die andere Kes. Die zweite Kes berichtet von einer anderen Voyager. Janeway stoppt sofort die Protonenausstöße und die Crew stellt fest, dass die Voyager durch die Subraumdivergenz verdoppelt worden ist. Captain Janeway nimmt mit der anderen Janeway Kontakt auf und versucht mit ihr zusammen die beiden Voyagers wieder zu vereinen. Doch der erste Versuch zur Wiedervereinigung der beiden Voyagers scheitert. Plötzlich greifen die Vidiianer die Voyager an. Allerdings bleibt die andere Voyager von den Vidiianern verschont. Die Vidiianer beginnen die Voyager zu erobern und töten viele Crewmitglieder, darunter auch Kes. Doch dem Doktor gelingt es im letzten Moment das Baby vor den Viidianern zu retten. Währenddessen sieht Janeway nur eine Möglichkeit die Vidiianer zu vernichten, sie aktiviert die Selbstzerstörung. Janeway schickt Harry Kim mit dem Baby auf die andere Voyager. Kurz darauf wird die Voyager durch die Selbstzerstörung vernichtet und reißt die Vidiianer mit in den Tod. (VOY: Die Verdopplung)

Kes’ Zeitsprünge Bearbeiten

Rückkehr von Kes Bearbeiten

Alte Kes will sich rächen

Die alte Kes will die Zeitlinie ändern.

Nachdem Kes die Voyager verlassen hat, um sich in eine höhere Lebensform zu entwickeln, hat sich ihr Leben zum schlechteren entwickelt. Kes macht die Crew der Voyager dafür verantwortlich, da sie damals als sie noch Jung war von ihrer Heimat mitgenommen hat. Die alte Kes fasst nun den Plan die Zeitlinie zu verändern, damit sich ihr Leben anders entwickelt. Kes sucht nach der Voyager und schließlich findet sie das Schiff auf dem sie ihr halbes Leben verbracht hat. Mit ihren Schiff rammt Kes die Voyager und dringt an Bord ein. Mit Hilfe des Warpkerns macht Kes einen Zeitsprung zurück ins Jahr 2371. Dort nimmt Kes die Gestalt ihres jüngeren Ichs an. In der Vergangenheit setzt Kes als erstes jüngeres Ich außer Gefecht, damit diese ihr nicht in die Quere kommt. Danach nimmt Kes heimlich Kontakt mit den Vidianern auf und versucht die Voyager in eine Falle zu locken. Sie will diesen die Crew der Voyager ausliefern, damit diese an die Organe der heran kommen können und sie fordert im Gegenzug eine sichere Passage für sich und ihr jüngeres Ich nach Ocampa. Allerdings beginnt Tuvok zu spühren, dass etwas mit Kes nicht stimmt. Tuvok bekommt in der nähe von Kes Erinnerungen aus der Zukunft. Zur selben Zeit greifen die Vidiianer an und mit Hilfe von Kes können diese die Voyager entern. Zur selben Zeit will Kes mit ihren jüngeren Ich fliehen. Währenddessen erkennt Janeway, dass es zwei Kes gibt und sie begibt sich in den hydroponischen Garten und trifft dort auf die alte Kes. Kes wirft Janeway vor sie mit ihren Idealen verdorben zu haben. Sie sei damals noch nicht bereit gewesen sich weiter zu entwickeln. Janeway beitet Kes an ihr zu helfen, doch Kes nimmt die Hilfe nicht an und greift Janeway mit ihren telephatischen Kräften an. Zur selben Zeit gelingt es der Crew die Vidiianer wieder zu vertreiben und vor diesen zu fliehen. Inzwischen bedroht Janeway Kes mit einem Phaser und droht sie zu töten, doch Kes greift sie weiter an. Schließlich ist Janeway gezwungen Kes zu töten. Damit dieses Ereignis nicht in Kraft tritt weiht Janeway Tuvok und die junge Kes in diesen Vorfall ein. Die junge Kes macht darauf eine Aufzeichnung für ihr zukünftiges Ich, damit sie nicht durch die Zeit zurück reist. (VOY: Voller Wut)

Chronologie Bearbeiten

2369
Kes wird auf Ocampa geboren.
2370
Kes verliert ihren Vater.
2371
Kes beginnt eine Beziehung mit Neelix und begleitet ihn mit auf die Voyager.
2371
Kes beginnt eine medizinische Ausbildung beim Doktor.
2371
Kes macht eine holographische Aufzeichung für ihr zukünftiges Ich, um sie vor einer Fehlentscheidung zu warnen.
2372
Kes trifft auf eine Gruppe Ocampa, welche außerhalb der Heimatwelt leben, beschließt aber an Bord der Voyager zu bleiben.
2373
Kes beendet ihre Beziehung zu Neelix.
2374
Kes verlässt die Voyager um ihre Kräfte vollständig zu entwickeln.
2376
Kes macht die Voyager Crew dafür verantwortlich, dass sich ihr Leben zum schlechteren entwickelt hat und will sich an der Crew rächen. Durch eine Aufzeichnung aus der Vergangenheit, lässt Kes von ihrer Rache ab und begibt sich zurück auf ihre Heimatwelt.

Zitate Bearbeiten

Doktor: … Es ist nicht ungewöhnlich, dass Humanoide Heißhunger auf Nahrung verspüren, die an den Vitaminen und Mineralien reich ist die ihren Körpern fehlen.
Kes: Aber Sie können doch nicht behaupten, meinem Körper fehle Dreck.
(VOY: Elogium)
Kes fühlt sich schlecht nach dem Absturz von Neelix und Paris.
Kim: Sie wissen, wenn es eine Chance gab, das Shuttle zu landen, hat es Tom geschafft.
Kes: ...und niemand ist ein besserer Überlebenskünstler als Neelix.
Kim: ich bin sicher, die beiden sind wohlauf.
Kes: Es sei denn, die beiden töten sich gegenseitig
Kim: Die beiden sind Profis.
Kes: Sie sollen besser überleben, wenn ich Sie wieder sehe, werde Ich ihnen persönlich sagen, dass ich nie wieder ein Wort mit einem von Ihnen sprechen werde.
(VOY: Der Höllenplanet)
Kes: Hey!
Tuvix: Hey! Wie geht es Ihnen?
Kes: Mal gut, mal nicht so gut. Und Ihnen?
Tuvix: Genau so!
Kes: Verzeihen Sie bitte, dass ich in letzer Zeit so distanziert war
Tuvix: Kes, du schuldest mir doch keine Erklärungen.
Kes: Ich habe viel nachgedacht…. Und ich hoffe, dass wir Freunde sein können
Tuvix: Also, das würde mir sehr gefallen.
Kes: Und ich möchte, dass unserer Freundschaft inniger wird.
Tuvix: Wirklich?
Kes: Aber es wird einige Zeit brauchen
Tuvix: Die haben wir, ich kann ja nicht weggehen.
(VOY: Tuvix)
Kes im Gespräch mit dem Diagnoseprogramm der Jupiter-Station
Programm: Sie schon wieder! Was ist denn jetzt schon wieder?
Kes: Das Programm des Doktors ist beinahe vollständig degeneriert, wir werden ihn verlieren.
Programm: Mir ist nicht ganz klar, was Sie von mir erwarten?
Kes: Ich erwarte, dass Sie helfen, darauf sind Sie programmiert, nicht wahr?
Programm: Ich habe immer wieder darauf hingewiesen, dass ich ein Diagnosegerät bin und kein Ingenieur
Kes: Sie müssen es versuchen. Sie sind der einzige, der jetzt noch helfen kann.
Programm: Junge Frau, Sie begreifen nicht, dass meine Programmierung Grenzen gesetzt wurden, ich kann nicht einfach beschließen sie zu überschreiten.
Kes: Der Doktor hat es getan. Warum sollen Sie dies nicht können? Fangen Sie lieber sofort damit an, denn ich werde nicht von hier fortgehen, solange wir nichts erreicht haben.
(VOY: Der Schwarm)

Anhänge Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Kes liebt Neelix

Diana Borgwardt als Kes

Kes wurde von Jennifer Lien gespielt und von Diana Borgwardt synchronisiert.

Janna Michaels spielte die junge Kes in Temporale Sprünge. Auch diese jüngere Version wurde in der deutschen Fassung von Diana Borgwardt gesprochen. Ein unbekannter Säugling verkörperte in derselben Episode die neugeborene Kes.

Laut dem Referenzwerk Captains' Logs Supplemental - The Unauthorized Guide to the New Trek Voyages war neben Lien auch die Trek-Schauspielerin Jennifer Gatti in der Endauswahl für diese Rolle.

Wissenswertes Bearbeiten

Kes hat keinen Aufritt in der Folgen Der Zeitstrom und Die Resistance. In Rebellion Alpha ist Kes nur kurz als Hologramm zu sehen.

Es fällt auf, dass Kes in ihren letzten Auftritten überwiegend eine Art hautengen Overall trägt. Dieses „Outfit“ wird auch von ihrer „Nachfolgerin“ Seven of Nine getragen. Ob die Produzenten mit dieser Maßnahme mehr Erotik in die Serie bringen wollten, bleibt spekulativ.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki