Wikia

Memory Alpha

Kes

Diskussion13
23.348Seiten im Wiki
Achtung!
Dieser Artikel wird gerade be­deutend ge­ändert. Sei bitte zuvor­kommend und führe keine Änder­ungen durch, da es sonst zu Änder­ungs­kon­flik­ten kommt.
Dieser Hin­weis wurde ge­setzt von: Klossi.
Letzter Edit: 19.10.2014


Für die gleichnamige Fraktion von Kesprytt III siehe Kes (Regierung).

Kes ist eine Ocampa, welche ihre Heimat verlässt um an Bord der USS Voyager zu leben.

Kindheit und Jugend Bearbeiten

Kes und ihr Vater

Die junge Kes und ihr Vater.

Kes wird 2369 auf der Heimatwelt Ocampa geboren. Ihre Eltern Benaren und Martis ahnen bereits, dass sich ihre Tochter zu etwas besonderen Entwickelt. Die Ocampa leben seit vielen Jahrhunderten unter der Oberfläche ihrer Heimatwelt und werden von dem Fürsorger versorgt. Martis vermutet kurz nach der Geburt ihrer Tochter, dass diese einmal die Oberfläche ghen wird und die Sonne sehen wird. (VOY: Temporale Sprünge)

Während ihrer Kindheit ist Kes Vater ihre größte Inspration in ihren leben. Kes oft davon die Oberfläche ihres Heimatplaneten zu betreten. Kurz nach ihren ersten Geburtstag stirbt Kes ihr Vater und sie verkraftet diesen Verlust sehr schwer. (VOY: Elogium, Der Flugkörper)

In den nächsten Wochen beginnt Kes ihre Kultur anzuzweifeln, sie ist gegen die Abhängigkeit ihres Volkes vom Fürsorger. Sie verlässt die Haupsiedlung und schließt sich einer Kolonie von Ocampa an die versucht ohne den Fürsorger zurecht zu kommen. In der Kolonie planzen die Ocampa ihre eigenen Nahrungsmittel an und dort Freundet sich Kes mit mit Daggin, welche den selben Standpunkt wie Kes vertritt, an. Doch Kes drang an die Oberfläche zu gelangen wird immer stärker und sie verlässt die Kolonie. Sie findet in einer Höhle einen Spalt in einem der Kraftfelder, welches der Fürsorger angelegt hat. Durch diesen Spalt gelangt Kes endlich an die Oberfläche.

Kes misshandelt

Kes von den Kazon misshandelt.

Auf der Oberfläche lernt Kes den Talaxianer Neelix kennen, welcher mit seinem Schiff Baxial in der nähe ihres Heimatplaneten befindet. Wenig später beginnt Kes eine Beziehung mit Neelix. Doch kurz darauf wird Kes von den Kazon gefangen genommen und in ihre Siedlung verschleppt. Dort muss Kes hart für die Kazon arbeiten und wird von diesen auch misshandelt.

Inzwischen trifft Neelix auf das Föderationsraumschiff Voyager, welches vom Fürsorger aus den Alpha-Quadrant ind den Delta-Quadrant gezogen wurde. Der Fürsorger hat zwei Crewmitglieder auf die Ocampa Heimatwelt gebracht. Neelix bietet Captain Kathryn Janeway seine hilfe ihre Crewmitglieder zu retten und führt diese zur Kazonsiedlung. Doch statt ihrer Crewmitglieder findet Janeway dort nur Kes vor und diese wird von der Crew der Voyager gerettet. Neelix will nun mit Kex weiter ziehen, doch Kex bietet Janeway ihre Hilfe an aus Fank, dass diese sie gerettet hat. Kes führt ein Außenteam in ihre Heimat und dort findet die Crew Harry Kim und B'Elanna Torres vor. Beide werden darauf auf die Voyager gebracht. Inzwischen liegt der Fürsorger im Sterben und die Kazon versuchen Kontrolle über die Phalanx des Fürsorgers zu erlangen. Doch Janeway will dies nicht zu lassen. Nachdem der Fürsorger gestorben ist vernichtet Janeway, obwohl die Voyager so nicht mehr zurück nach Hause kann, die Phalanx, damit so die Kazon nicht die Kontrolle über diese erlangen uned die Ocampa gefährden können. Die Voyager sitzt nun im Delta-Quadrant fest und tritt ihre lange Heimreise zurück in den Alpha-Quadranten an. Neelix und Kes beschließen sich der Crew der Voyager anzuschließen und diese auf ihrer Reise zu begleiten. (VOY: Der Fürsorger, Teil II)

An Bord der Voyager Bearbeiten

2371 Bearbeiten

MHN wird kleiner

Der Doktor schrumpft

Einige Zeit nach ihrer Aufnahme in die Besatzung der Voyager schlägt Kes auf einer Sitzung der Führungsoffiziere vor, dass doch ein Hydroponischer Garten gut wäre für das Schiff, um Replikatorrationen zu sparen. Captain Janeway findet die Idee gut und beauftragt Kes gleich, dies zu tun. Als sich Kes Erde beim Doktor besorgt, fällt ihr als erste auf, dass der Doktor geschrumpft ist. (VOY: Die Parallaxe)

Einige Zeit später wacht Kes aus einem Alptraum auf. In diesem hat sie viele Tote gesehen. Wenig später entdeckt die Voyager einen Planeten auf dem eine große Katastrophe stattgefunden hat. Als Tom Paris und Captain Janeway auf dem Planeten verschwinden, will Kes mit ins Außenteam. Hier treten das erste Mal ihre telepathischen Fähigkeiten auf; Kes kann Captain Janeway spüren und diese meinte auch Kes Stimme durch die Zeit gehört zu haben. Als sie an den Ort kommen, wo Captain Janeway und Tom in der Vergangenheit gestorben sind, kann sie auch dieses spüren. Die Katastrophe kann verhindert werden und der Planet bleibt unbeschadet. Kes merkt, dass etwas besonderes von diesem Planeten ausgeht und lässt ihn sich auf dem Bildschirm zeigen, er ist unbeschadet. (VOY: Subraumspalten)

Bei einem Außeneinsatz wird die Lunge von Neelix von Vidiianern entfernt. Der Doktor kann ihn am Leben erhalten, aber nur, wenn er bewegungslos liegen bleibt. Der Doktor macht Kes für sein Wohlbefinden verantwortlich, weil er sich nicht als Dekorateur fühlt. Als die Vidiianer gefunden werden, ist es ihnen möglich eine von Kes' Lungen in Neelix zu transplantieren. Sie will Neelix alles das zurück geben, was er für sie getan hat. (VOY: Transplantationen)

Kes ist eine Forscherin. Als Captain Janeway das Schiff in einen Nebel fliegt und Neelix sich furchtbar aufregt, meint sie, dass sie es genau so machen würde. Denn alles, was sie nicht kennt, möchte sie kennenlernen.(VOY: Der mysteriöse Nebel)

Kes spricht mit Janeway über den Doktor 2371

Kes spricht mt Captain Janeway über den Doktor

Wegen des Fehlens einer Krankenschwester an Bord geht Kes beim Doktor in die Lehre. Dieser gibt ihr PADDs mit Informationen über Erste Hilfe, aber Kes möchte gerne mehr über Anatomie lernen. Er gibt ihr also Fachliteratur über dieses Thema. Innerhalb von kürzester Zeit hat sie die PADDs gelesen und kann auch ihren Inhalt wiedergeben. Der Doktor meint, sie habe ein eidetisches Gedächtnis, das er unbedingt einmal untersuchen muss. Im Zusammenhang mit ihrer Arbeit beim Doktor fällt ihr auf, dass viele Crewmitglieder den Doktor mit wenig Respekt behandeln. Sie geht deswegen zu Captain Janeway, um mit ihr darüber zu sprechen. Diese zeigt Verständnis, spricht mit dem Doktor und fragt nach seinen Wünschen. (VOY: Das Nadelöhr)

Wieder spürt Kes ihre telepathische Fähigkeiten, die sich bei ihr langsam weiterentwickeln. Sie kann die Aura eines unsichtbaren Wesens spüren, das durch das Schiff streicht. Sie wird von diesem Wesen angegriffen, als sie sich zusammen mit Tuvok daran machen will, es aufzuspüren. Sie fällt ins Koma, wacht aber unbeschadet wieder auf. (VOY: Bewußtseinsverlust)

Als die Voyager auf einem Planeten auf eine Gruppe von Menschen in der Stasis trifft, ist Kes dabei, als man sie aufweckt. Sie übernimmt die medizinische Verantwortung, da der Doktor das Schiff nicht verlassen kann. Als Captain Janeway die erweckten Menschen davon überzeugen will, dass sie über 400 Jahre geschlafen haben und am anderen Ende der Galaxie sind, nimmt sie Kes als Beispiel für außerirdisches Leben, indem sie ihre Ohren vorzeigt. (VOY: Die 37er)

2372 Bearbeiten

Kes Elogium

Kes im Elogium

2372 gerät die Voyager in einen Schwarm von im Weltraum lebenden Kreaturen. Daraufhin entwickeln sich bei Kes Anzeichen für das Elogium. Nur in dieser Zeit und auch nur einmal im Leben ist eine Ocampafrau für ein Kind empfangsbereit. Doch das Elogium bei Kes ist viel zu früh, es tritt normalerweise erst im Alter von vier bis fünf Jahren auf. Kes möchte ein Kind haben und sie möchte es von Neelix. Doch Neelix ist sich unsicher, ob er bereit ist für ein Kind. Kes ist verzweifelt, doch schließlich entscheidet sich Neelix für ein Kind. Kes beginnt mit den Vorbereitungen, doch plötzlich wird sie unsicher, sie möchte nun doch kein Kind, weil sie noch so jung ist. Sie bricht die Vorbereitungen ab. Später stellt sich heraus, dass das Feld des Schwarmes die Symptome ausgelöst hat und dass Kes wahrscheinlich im richtigen Alter noch einmal in das Elogium kommen wird. (VOY: Elogium)

Crew wird von der Anomalie erfasst

In der Verzerrung

Kes feiert ihren zweiten Geburtstag in der holographischen Nachbildung des Chez Sandrines mit allen ihren Freunden. Es ist eine Überraschungsparty und Kes ist ganz entzückt davon. Sie bekommt schöne Geschenke, zum Beispiel ein Medaillon von Tom Paris. Neelix hat einen Jimbalianischer Fondat gebacken. Doch plötzlich tritt eine Fehlfunktion ein und die Party muss unterbrochen werden. Neelix begleitet Kes auf ihr Quartier, doch sie können es nicht finden. Irgendwie scheint alles am falschen Platz zu sein. Immer wieder landen sie am Holodeck. Kes bleibt dort, um den Doktor vor der aufdringlichen Sandrine zu schützen. Als Neelix nicht mehr zurückkommt, macht sie sich Sorgen um ihn, doch als die Anomalie, die das Schiff verändert hat, wieder weg ist, schließt sie Neelix voller Freude in die Arme und möchte ein Bild von ihm, dass sie in das Medaillon tun kann, um Neelix immer nahe am Herzen zu tragen. (VOY: Die Raumverzerrung)

Kes macht sich viele Gedanken über die Eifersucht von Neelix. Sie versteht sein Verhalten nicht, denn in ihrer Kultur gab es so etwas nicht. Prügelein um einen Frau gab es nicht, man wählte einfach einen Partner fürs Leben. Sie liebt Neelix und Tom Paris ist lediglich ein Freund. Als die beiden auf einem Planeten abstürzen fühlt sie sich schuldig und hat Angst keinen von beiden jemals wieder zu sehen. Harry Kim muntert sie jedoch auf und meint, die beiden sind Profis, wenn sie es nicht schaffen zu überleben, schaffe es keiner. Sie nimmt sich vor, mit keinem von ihnen ein Wort zu sprechen, doch als sie dann Heil vor ihr stehen fällt sie Neelix in die Arme und ist sehr erleichtert. (VOY: Der Höllenplanet)

Kes vernichtet hydroponischen Garten

Kes zerstört durch ihr Feuer

Captain Janeway hat Halluzinationen. Kes kann diese Halluzinationen auch wahrnehmen und hat die Fähigkeit, sie zu spiegeln und damit aufzulösen. Bald halluziniert die ganze Crew derVoyager, nur Kes und der Doktor sind noch bei Bewusstsein. Kes geht in Richtung Maschinenraum, um den Warpimpuls, den B'Elanna vorbereitet hat auszulösen. Auf dem Weg dorthin versucht der Fremde, der die Haluzinationen verursacht, sie damit aufzuhalten. Zuerst begegnet sie Tom Paris, der schwere Verbrennungen hat. Sie reißt sich von ihm los. Im Maschinenraum angekommen, beginnt sie mit der Arbeit. Da kommt Neelix herein, doch auch er ist eine Halluzination und Kes kann ihn abschütteln. Da erzeugt der Fremde die Illusion, dass sie einen schlimmen Hautausschlag mit starken Schmerzen hat. Kes schreckt davor zurück, aber der Doktor gibt ihr Kraft, diesen abzuschütteln und auf den Fremden in Gestalt von Neelix zu übertragen. Der Fremde muss seine wahre Gestalt annehmen und ist bewusstlos. Kes kann den Warpinmpuls ausstoßen und die Crew erwacht. Auch der Fremde kommt wieder zu Bewusstsein und drückt sein Erstaunen über die Kraft von Kes aus, dann verschwindet er einfach. (VOY: Rätselhafte Visionen)

Janeway steht Kes bei

Janeway steht Kes bei

Kes nimmt Tests an Tuvix vor

Kes untersucht Tuvix gleich nach dem Unfall

Kes ist erstaunt, als sie auf der Suche nach dem weiblichen Fürsorger Suspiria auf eine Raumstation stoßen, auf der über 2000 Ocampa wohnen. Sie hat davon in ihrer Heimatwelt noch nie gehört und konnte sich bis jetzt auch nicht vorstellen, dass es noch wo anders Ocampa geben könnte. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, Kontakt aufzunehmen. Tanis, einer der Ocampa, beginnt mit Kes zu arbeiten und sie macht schnelle Fortschritte. Er hilft ihr, ihre psychokinetischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln, doch Kes ist unsicher, was sie davon halten soll. Sie tötet beinahe Tuvok, zerstört den ganzen hydroponischen Garten und hat auch noch Freude daran. Tanis wird immer drängender und will Kes mit auf die Station holen. Doch als er Neelix angreift, ist Kes endgültig klar, dass sie nicht mitkommen will. Sie setzt ihre Kräfte gegen Tanis ein und schwächt so auch Suspiria, die gerade versucht, das Schiff zu zerstören. Kes arbeitet weiter mit Tuvok und bleibt auf der Voyager. (VOY: Suspiria)

Als die Voyager und alles in ihr durch ein Divergenzfeld verdoppelt wird, gelangt Kes durch eine Raumspalte auf das andere Schiff. Durch ihre Informationen stellt die Voyager zwei die Protonenstöße ein, die dem anderen Schiff schwere Schäden zugefügt haben. Später gelangt sie auf ihr ursprüngliches Schiff zurück. Als die Voyager zwei von Vidiianern erobert wird, wird Kes auf der Krankenstation getötet. Der Körper kann aber nicht ausgeschlachtet werden, da das Schiff durch Selbstzerstörung in die Luft geht. (VOY: Die Verdopplung)

Bei einem Transporterunfall werden Neelix und Tuvok zu einer Person - Tuvix - verschmolzen. Kes weiß nicht, was sie für Tuvix empfinden soll. Sie hat das Gefühl, beide Personen verloren zu haben. Wenn etwas mit Neelix gewesen wäre, dann hätte Tuvok ihr beigestanden und Neelix wäre für sie dagewesen, wenn Tuvok etwas zugestoßen wäre. Doch jetzt sind beide weg und sie trauert um sie. Tuvix bringt zum Ausdruck, dass er sie nach wie vor liebe. Kes ist ratlos, sie bittet Captain Janeway um Rat. Kes empfindet Tuvix als wunderbaren Menschen, aber sie liebt Neelix. Der Captain gibt ihr den Tipp, sich Zeit zu lassen. Auch Tuvix gibt ihr Zeit, sich an ihn zu gewöhnen und langsam nähern sich die beiden an. Als es aber möglich wird, die beiden zu trennen führt Captain Janeway dies auch durch. Doch Tuvix bittet Kes zuvor, sich für ihn und sein Leben einzusetzen. Kes tut dies auch, aber Captain Janeway merkt, dass sie es nicht aus vollem Herzen tut, sondern gerne die beiden einzelnen Personen zurück haben möchte. Nach der Trennung umarmt Kes erleichtert Neelix.(VOY: Tuvix)

2373 Bearbeiten

Der Doktor verliert das Gedächtnis

Der Doktor verliert das Gedächtnis

Kes wird auf dem Hanon-Planet zusammen mit Neelix von den Einheimischen dort entführt. Sie scheinen ihre hellen Haare sehr faszinierend zu finden, da sie immer wieder versuchen sie zu berühren. Kes hat furchbare Angst. Als ein Rettungsteam kommt um die beiden zu befreien, versuchen die Einheimischen, sie gegen eine von ihren Frauen einzutauschen. Nach einigem Hin- und her gelingt die Flucht. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Durch die Überlastung seines Programm verliert der Doktor sein Gedächtnis. Die Lösung wäre schnell gefunden - ein Reinitalisierung seines Programmes. Das bedeutete jedoch, dass alles auf Null gestellt werden würde, alle Erinnerungen wären verloren. Kes setzt sich für ihn ein - er wäre sonst nicht mehr der Mann, der er jetzt ist. Man versucht alles, aber B'Elanna Torres kommt nicht voran. Kes macht sich große Sorgen um den Doktor, es wird immer schlimmer. Da aber die Voyager zur gleichen Zeit von fremden Wesen angegriffen wird, hat niemand Zeit für das MHN. Zusammen mit dem Diagnoseprogramm Alpha-11 der Jupiter-Station gelingt es Kes, den Zerfall der Matrix des Doktor zu stoppen. Er verliert jedoch einen Teil seiner Erinnerungen. (VOY: Der Schwarm)

Neuer Meister entführt Kes

Der böse Doktor entführt Kes

Kes lernt den Mikhal-Traveler Zahir kennen und verliebt sich in ihn. Sie überlegt, ob sie mit ihm fliegen soll. Kes sehnt sich nach ein wenig Abenteuer. Als sie mit Captain Janeway darüber spicht, kann diese ihren Wunsch gut verstehen, denn bis jetzt kennt Kes nur das Leben auf der Voyager. Kes verbringt viel Zeit mir Zahir und vernachlässigt ihren Dienst, worüber der Doktor nicht sehr begeistert ist. In dieser Zeit experimentiert der Doktor mit seiner Persönlichkeit. Unabsichtlich speichert er auch böse Wesenszüge in seiner Matrix. Der Doktor greift Zahir an und entführt später auch Kes, als er sich zusammen mit ihr in den Abgrund stürzt, kann man sie in letzter Minute an Bord beamen. (VOY: Charakterelemente)

Kes wird von Kraftfeld verletzt

Kes wird von dem Kraftfeld verletzt

Kes entdeckt bei einer Führung auf dem Planeten der Nicani einen leuchtenden Schrein. Sie ist sehr fasziniert davon, und möchte ihn sich näher anschauen. Neelix will sie noch davon abhalten, aber sie geht immer näher heran und plötzlich wird sie von einem Kraftfeld zurückgeworfen und bleibt bewusstlos liegen. Auf der Krankenstation weiß der Doktor nicht, wie er Kes behandeln soll, da es nicht erlaubt ist, das Kraftfeld näher zu untersuchen. Um Kes helfen zu können, durchläuft Captain Janeway ein Ritual, um Antworten darauf zu erhalten, warum die Brüder dort ohne Schaden durch das Feld gehen können. Die gesammelten Biodaten werden vom Doktor ausgewertet und er entwirft eine Behandlung. Diese schlägt aber fehl und Kes stirbt beinahe. Bei einem zweiten Ritual des Captains wird ihr klar, dass sie, so unlogisch es klingt, Kes noch einmal diesem Feld aussetzen muss, um sie zu retten. Der Captain trägt Kes in das Feld und Kes wird wieder ganz gesund. (VOY: Das Ritual)

Als die Voyager durch einen Unfall ins Jahr 1995 geschleudert wird, überwacht Kes mit Neelix zusammen die Fernsehkanäle der Erde. Sie sind ist fasziniert von einer Seifenoper die sie verfolgen. Harry kann nicht verstehen, was sie daran toll finden, denn man kann ja selbst nicht mitspielen. Sie entdecken später in einer Nachrichtensendung, dass die Voyager während ihres Tieffluges entdeckt worden ist. (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil I)

Kes bekämpft die fremde Macht in ihr

Kes und Tieran in einer Vision

Der Ilari Tieran stirbt auf der Krankenstation, aber er kann vor seinem Tod noch sein Bewusstsein in Kes übertragen. Er übernimmt die Kontrolle und bringt zuerst den Botschafter der Ilari um, dann stiehlt sie ein Shuttle und macht sich auf den Weg zu den Truppen. Gemeinsam mit ihnen stürzen sie die Regierung und ermorden den Autark. Tieran im Körper von Kes übernimmt die Macht. Aber Kes macht es ihm nicht leicht, mit allen Mittel kämpft sie gegen ihn und kann auch immer wieder kurz durchbrechen. Tieran weigert sich jedoch, den Wirt zu wechseln, weil er Kes' mentalen Fähigkeiten begeistert ist. Tuvok versucht, Kes mit einem medizinischen Gerät aus den Fängen von Tieran zu retten, doch es misslingt ihm und er wird gefangen genommen. Bei einem Verhör gelingt es ihm, über eine Gedankenverschmelzung kurz mit Kes zu sprechen. Er bestärkt sie in, ihrem Kampf durchzuhalten. Einige Zeit später gelingt es der Voyagercrew die Halle einzunehmen und Tieran zu töten, dessen Geist aber zuvor noch zu Ameron gewechselt ist. Kes macht sich starke Vorwürfe, dass durch sie so viele Leute gestorben sind. Auch merkt sie, dass ihre Beziehungen und ihr Denken durch diese Vorfälle stark beeinflusst worden sind. Tuvok macht ihr klar, dass dies normal ist. Erfahrungen beeinflussen uns ganz wesentlich. Aber er sagt auch, dass sie sich keine Vorwürfe machen darf. Nur weil sie sich geweigert hat, Tieran zu gehorchen, konnte er besiegt werden. (VOY: Der Kriegsherr)

Alternative Zeitlinie

Am Ende ihres Lebens mit 9 Jahren entwickelt der Doktor eine biotemporale Kammer, die ihr Leben verlängern soll, allerdings werden dadurch Chronitonen, die sich noch in ihrem Blut befinden, reaktiviert und Kes beginnt eine Reise rückwärts durch die Zeit. Immer wieder springt sie in unregelmäßigen Zeitabständen in eine frühere Zeit ihres Lebens.

Kes 9. Geburtstag

Der neunte Geburtstag

Kes in der biotemporalen Kammer

In der biotemporalen Kammer

Zuerst liegt sie in der biotemporalen Kammer, dann bringt ihr Enkel Andrew ein verspätetes Geschenk zu ihrem Geburtstag vorbei und kurze Zeit später ist das Geschenk noch gar nicht fertig. Dazwischen befindet sie sich auf der Geburtstagsfeier. Dann sieht sie sich plötzlich mit dem neu geborenen Andrew sitzen und ihre Tochter Linnis macht ein Foto. Sie kann sich an nichts aus ihrem Leben erinnern, nur an die Dinge, die später in ihrem Leben geschahen. Immer wieder versucht sie in den jeweiligen Zeitperioden zu erklären, was passiert, doch noch bevor alles genauer untersucht werden kann, springt sie wieder. Jedoch sammelt Kes in jeder Periode neue Informationen. Es wird klar, dass das Problem die Chronitonverseuchung aus dem Jahr der Hölle ist. Später, als sie in diese Zeit zurückspringt gelingt es ihr, die genaue Phasenvarianz des Torpedos um 1,47 zu bestimmen. Im Jahr 2373 kann die Behandlung begonnen werden. Während Kes in der biotemporalen Kammer liegt, springt sie aber noch weiter zurück. Ihr erster Sprung ist der Moment in dem sie und Neelix auf der Voyager anheuern. Dann sieht sie sich als Kind auf Ocampa und begegnet ihrem Vater. Ein wenig später erlebt sie ihre eigene Geburt und entwickelt sich zurück bis zu ihrer Zeugung. Danach dreht sich die Zeit um. Sie erlebt nochmals ihre Geburt und springt zurück zum Behandlungsbeginn. Die Chronitonen wurden abgebaut und Kes ist wieder in temporaler Gleichzeitigkeit. Das Gelingen der Behandlung wird auf dem Holodeck gefeiert. Alle möchten wissen, was Kes in der Zukunft erlebt hat, doch sie ist vorsichtig, denn das ist nur eine mögliche Zukunft. (VOY: Temporale Sprünge)

Kes verschwindet zeitgleich mit dem Auftauchen des ersten Nyrianers an Bord der Voyager. Sie stellt in dem Habitat, in das sie gebracht werden fest, dass ausreichend Wasser, Nahrung und auch Medikamente vorhanden sind. (VOY: Translokalisation)

Visionen von Kes

Ein Bild in Kes Visionen

Kes erfährt Visionen, als sie sich der Nordwest-Passage im Borgraum nähern. Sie sieht in diesen Visionen die Spezies 8472 und kann ihre Gedanken lesen. Auch sieht sie Bilder von toten Borg-Drohnen und der Zerstörung der Voyager. Sie macht Captain Janeway darauf aufmerksam, dass sie sich nicht wegen den Borg, sondern wegen dieser Spezies Sorgen machen muss. Die Gedanken sind überwiegend hasserfüllt. Die Schwachen müssen sterben – das ist die Hauptaussage der Fremden. (VOY: Skorpion, Teil I, Skorpion, Teil II)

2374 Bearbeiten

Anfang des Jahres macht Kes eine Veränderung durch. Dies wird durch die Begegnung mit Spezies 8472 ausgelöst. Ihr Körper beginnt eine Metamorphose, durch die sie ihre telepathischen Fähigkeiten nicht mehr unter Kontrolle hat. Kes verlässt das Schiff in einem Shuttle. Kurz vor Vollendung der Umwandlung macht Kes der Crew noch ein Abschiedsgeschenk: Sie bringt die Voyager 10 Jahre näher an die Heimat. (VOY: Die Gabe)

Späteres Leben Bearbeiten

Kes Zeitsprung

Kes am Warpkern

Im Jahre 2376 kehrt sie als gealterte und verbitterte Person zurück, um die Crew für die damalige Entscheidung, nämlich, dass Captain Janeway sie gehen ließ, obwohl sie noch nicht bereit war, zu bestrafen. Kes dringt in das Schiff ein und reist mit Hilfe des Warpreaktors in die Vergangenheit zurück. Dort überwältigt sie ihr damaliges Ich und nimmt Kontakt mit den Vidiianern auf. Kes kann aufgehalten werden. Durch diesen Vorfall weiß die Crew dann zwei Jahre später wiederum, was geschehen würde. Diesmal kann die gealterte Kes durch eine holographische Nachricht von sich selbst, die Captain Janeway zwei Jahre zuvor hat aufnehmen lassen, gestoppt werden. Sie versöhnt sich mit der Crew und begibt sich nun endlich auf den Weg zu ihrer Heimatwelt. Auch Neelix verabschiedet sich von ihr und gibt ihr etwas von ihrem früheren Lieblingsessen mit auf dem Weg. Kes möchte wissen ob er jemanden hier sieht den er kenne, Neelix antwortet - nur dich. (VOY: Voller Wut)


Persönliches Bearbeiten

Familie Bearbeiten

Benaren Bearbeiten

Kes steht ihrem Vater Benaren sehr nahe. Er ist laut ihren Aussagen ein sehr weiser Mann, der ihr sehr fehlt. Manchmal meint sie, seine Stimme in ihrem Kopf zu hören. Es ist so, als ob er ihr den Weg zeigen möchte. (VOY: Elogium)

Einmal bezeichnet sie ihren Vater als größte Inspiration ihres Lebens. (VOY: Der Flugkörper)

Martis Bearbeiten

Die Mutter Martis prophezeit bereits bei der Geburt, dass ihr Kind eines Tages die Sonne sehen wird. (VOY: Temporale Sprünge)

Freunde Bearbeiten

Kathryn Janeway Bearbeiten

Kes hat großes Vertrauen zum Captain. Als sie sich während des Elogiums im Büro des Doktor eingesperrt hat, ist Captain Janeway als einzige in der Lage, sie zu überzeugen, herauszukommen. Kes spricht offen über ihre Gefühle. Captain Janeway lässt ihr die Freiheit, selbst zu entscheiden - für oder gegen ein Kind. Auch in der schwierigen Situation um Tuvix kommt Kes zum Captain, um von ihr Rat zu bekommen. Der Captain sagt ihr zu, dass ihre Tür immer für Kes offen steht. (VOY: Elogium, Tuvix)

Als Kes beschließt, die Voyager zu verlassen, verabschiedet sie sich mit Tränen in den Augen. Kes war, laut ihren Aussagen, immer ein wichtiger Teil der Familie und sie werde sie vermissen. (VOY: Die Gabe)

Der Doktor Bearbeiten

Kes möchte mehr lernen und erhält Informationen

Kes möchte mehr medizinische Informationen

Kes gibt dem Doktor einen Kuss

Ein Kuss für den Doc

Die Freundschaft beginnt, als Kes bei ihm Unterricht in medizinischen Fragen zu nehmen beginnt. Kes sieht den Doktor von Anfang an als Person. Es ist ihr egal, dass er „nur“ ein Hologramm ist, sie nimmt ihn genauso ernst wie jedes Mitglied der Crew und setzt sich auch für ihn ein. Durch ihre Unterstützung gewinnt der Doktor an Selbstsicherheit. (VOY: Das Nadelöhr)

Als der Doktor auf seine erste Außenmission geht, ist er sehr nervös. Kes spricht ihm Mut zu und motiviert ihn sich einen Namen auszuwählen - den er aber nicht behält. (VOY: Helden und Dämonen)

Der Doktor scheint sich zu Kes hingezogen fühlen. Als er in einer Feedback-Schleife gefangen ist, baut er Kes als eine Ehefrau in seine Halluzinationen ein. (VOY: Das Holo-Syndrom)

Als Kes ins Elogium kommt, übernimmt er die Rolle eines Elternteiles von Kes und massiert ihre Füße, bis die Zunge zu schwellen beginnt. Währenddessen unterhalten sich die beiden. Kes möchte von ihm einen Rat haben, ob sie wirklich ein Kind haben sollte. Im Laufe des Gespräches entscheidet sich Kes dann gegen das Kind. (VOY: Elogium)

Kes wirft dem Doktor vor, dass er keine Ahnung davon hat, wie es ist, krank zu sein und er deshalb auch kein Mitgefühl zeigen kann. Auf diesen Vorwurf hin programmiert er sich einen 29-stündigen holographischen Virus. Doch nach 30 Stunden ist er immer noch krank. Es stellt sich heraus, dass Kes den Virus umprogrammiert hat, sodass die Krankheit auch wirklich realistisch ist. (VOY: Tattoo)

Kes ist zwar in medizinischen Dingen die Schülerin des Doktors, aber als er sich in Danara Pel verliebt, gib Kes ihm mehrere Tipps, wie er richtig damit umgehen kann. Sie ermuntert ihn, sich darauf einzulassen und seine Programmierung durch neue Erfahrungen zu erweitern. Auch nach den ersten Misserfolgen baut sie ihn auf und spricht ihm Mut zu, es nochmals zu versuchen. (VOY: Lebensanzeichen)

Tom Paris Bearbeiten

In einer alternativen Zeitlinie ist Kes mit Tom Paris verheiratet und bekommt mit ihm eine Tochter Linnis Paris, die Harry Kim heiratet und mit ihm einen Sohn, Andrew Kim bekommt (VOY: Temporale Sprünge).

Tuvok Bearbeiten

Tuvok arbeitet mit Kes an ihren mentalen Fähigkeiten, die immer mehr zunehmen. Als sie die Halluzinationen des Captains spiegeln kann, ist sie erstaunt, so etwas habe sie nie geübt. (VOY: Rätselhafte Visionen)

Obwohl Tuvok ihr Lehrer ist, traut sich sich, sehr offen mit ihm zu sprechen. Als sie Captain Janeway und Commander Chakotay auf einem Planeten zurücklassen müssen, hält sich Tuvok streng an die Befehle von Captain Janeway, keinen Kontakt mit den Vidiianern aufzunehmen. Die ganze Crew leidet massiv darunter. Kes macht Tuvok klar, dass er nicht nur für die körperliche Unversehrheit verantwortlich ist, sondern auch für das seelische Wohlbefinden. Tuvok lässt sich von ihren Worten überzeugen, das Risiko einzugehen und Kontakt mit dem Vidiianern aufzunehmen. (VOY: Entscheidungen)

Als sich nach der Begegnung mit Spezies 8472 Kes mentale Fähigkeiten rasant entwickeln, schlägt Tuvok angeleitete Meditation vor und dies wird auch umgesetzt. Jedoch haben sich Kes Fähigkeiten über das Maß weiter entwickelt. Damit sich nicht die ganze Voyager zerstört, hilft er ihr mit einer letzen Gedankenverschmelzung, die Kontrolle zu bewahren. (VOY: Die Gabe)

Liebesbeziehungen Bearbeiten

Neelix Bearbeiten

Neelix rettet mit Hilfe der Voyager-Crew Kes aus den Händen der Kazon. Er muss Kes früher bereits dort kennen und lieben gelernt haben. Er möchte zusammen mit ihr auf seinem Schiff ein neues Leben beginnen. Sie überzeugt ihn aber, der Voyager zu helfen. Die beiden entschließen sich, auf der Voyager zu bleiben. (VOY: Der Fürsorger, Teil I, Der Fürsorger, Teil II)

Neelix ist sehr eifersüchtig. Als sich Kes mit Tom Paris anfreundet, ist er nicht begeistert, hinter jedem bis später vermutet er das schlimmste. Er kann aber nicht über seine Gefühle sprechen. Als das Schiff sich durch eine Raumverzerrung stark verändert hat, fällt ihm auf, dass Kes die Lage der Quartiere vieler männlicher Crewmitglieder kennt, will er wissen, woher sie das weiß und ob sie schon in diesem Quartieren gewesen sei. (VOY: Elogium, Die Raumverzerrung)

Als Kes ihn bittet, der Vater ihres Kindes zu werden, ist er unsicher. Er macht sich viele Gedanken und entscheidet sich schließlich für das Kind. Doch dann entscheidet sich Kes gegen ein Kind und Neelix ist etwas enttäuscht. (VOY: Elogium)

Zahir Bearbeiten

Hobbys Bearbeiten

Alternative Leben Bearbeiten

Subraumspalten Bearbeiten

Doppelte Voyager Bearbeiten

Kes’ Zeitsprünge Bearbeiten

Rückkehr von Kes Bearbeiten

Chronologie Bearbeiten

Zitate Bearbeiten

Doktor: … Es ist nicht ungewöhnlich, dass Humanoide Heißhunger auf Nahrung verspüren, die an den Vitaminen und Mineralien reich ist die ihren Körpern fehlen.
Kes: Aber Sie können doch nicht behaupten, meinem Körper fehle Dreck
(VOY: Elogium)
Kes: In meiner Heimatwelt ist es so viel einfacher: Man wählt einen Partner für das ganze Leben. Keine Eifersucht, kein Neid, kein Betrug, kein Misstrauen.
Doktor: Die Literatur in Ihrer Welt muss sehr, sehr trocken sein.
(VOY: Der Höllenplanet)
Kes: Hey!
Tuvix: Hey! Wie geht es Ihnen?
Kes: Mal gut, mal nicht so gut. Und Ihnen?
Tuvix: Genau so!
Kes: Verzeihen Sie bitte, dass ich in letzer Zeit so distanziert war
Tuvix: Kes, du schuldest mir doch keine Erklärungen.
Kes: Ich habe viel nachgedacht…. Und ich hoffe, dass wir Freunde sein können
Tuvix: Also, das würde mir sehr gefallen.
Kes: Und ich möchte, dass unserer Freundschaft inniger wird.
Tuvix: Wirklich?
Kes: Aber es wird einige Zeit brauchen
Tuvix: Die haben wir, ich kann ja nicht weggehen.
(VOY: Tuvix)
Kes im Gespräch mit dem Diagnoseprogramm der Jupiter-Station
Programm: Sie schon wieder! Was ist denn jetzt schon wieder?
Kes: Das Programm des Doktors ist beinahe vollständig degeneriert, wir werden ihn verlieren.
Programm: Mir ist nicht ganz klar, was Sie von mir erwarten?
Kes: Ich erwarte, dass Sie helfen, darauf sind Sie programmiert, nicht wahr?
Programm: Ich habe immer wieder darauf hingewiesen, dass ich ein Diagnosegerät bin und kein Ingenieur
Kes: Sie müssen es versuchen. Sie sind der einzige, der jetzt noch helfen kann.
Programm: Junge Frau, Sie begreifen nicht, dass meine Programmierung Grenzen gesetzt wurden, ich kann nicht einfach beschließen sie zu überschreiten.
Kes: Der Doktor hat es getan. Warum sollen Sie dies nicht können? Fangen Sie lieber sofort damit an, denn ich werde nicht von hier fortgehen, solange wir nichts erreicht haben.
(VOY: Der Schwarm)

Anhänge Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Kes liebt Neelix

Diana Borgwardt als Kes

Kes wurde von Jennifer Lien gespielt und von Diana Borgwardt synchronisiert.

Janna Michaels spielte die junge Kes in Temporale Sprünge. Auch diese jüngere Version wurde in der deutschen Fassung von Diana Borgwardt gesprochen. Ein unbekannter Säugling verkörperte in derselben Episode die neugeborene Kes.

Laut dem Referenzwerk Captains' Logs Supplemental - The Unauthorized Guide to the New Trek Voyages war neben Lien auch die Trek-Schauspielerin Jennifer Gatti in der Endauswahl für diese Rolle.

Wissenswertes Bearbeiten

Kes hat keinen Aufritt in der Folge Der Zeitstrom. Und in Rebellion Alpha ist Kes nur kurz als Hologramm zu sehen.

Es fällt auf, dass Kes in ihren letzten Auftritten überwiegend eine Art hautengen Overall trägt. Dieses „Outfit“ wird auch von ihrer „Nachfolgerin“ Seven of Nine getragen. Ob die Produzenten mit dieser Maßnahme mehr Erotik in die Serie bringen wollten, bleibt spekulativ.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki