Wikia

Memory Alpha

Katastrophe auf der Enterprise

Diskussion4
22.985Seiten im Wiki
Deanna Troi muss nach einer Kollision mit einem Quantumfaden das Kommando der Enterprise an sich nehmen.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft. Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 45156,1
Unsere Mission auf Mutal V wurde abgeschlossen und da unser nächster Einsatz erst in ein paar Tagen beginnt, genießen wir eine willkommene Erholungspause.

Da die Enterprise ihren Auftrag auf Mutal V beendet hat und nun auf dem Weg zurück ist, können sich die Besatzungsmitglieder etwas entspannen, als sie plötzlich mit einem Quantumfaden kollidieren, was einen schiffsweiten Energieausfall zur Folge hat, sodass fast jeder in seinem momentanen Raum eingeschlossen ist. Lediglich Counselor Troi, Miles O'Brien sowie ein weiteres Besatzungsmitglied befinden sich auf der Brücke, als diese Katastrophe eintritt. Auch sie sind eingeschlossen und laut der Sternenflottenverordnung erhält der ranghöchste Offizier auf der Brücke vorübergehend das Kommando; Lieutenant Commander Troi. Beverly Crusher und Geordi La Forge befinden sich zur Unglückszeit in einem Frachtraum. Dort explodierte eine Plasmaleitung und verseucht nun den Raum, zudem kommt noch die Tatsache, dass die Container, die sich in dem Raum befinden, Stoffe enthalten, welche unter Strahleneinwirkung zu einer gefährlichen Explosion führen könnten. Derweil stecken Captain Picard, der sich den Knöchel gebrochen hat, sowie drei Kinder eines Wissenschaftswettbewerbes in einem defekten Turbolift fest. Im Zehn Vorne entschließen sich Commander Riker und Data, den Weg zum Maschinenraum auf sich zu nehmen, um dort wieder die Kontrolle des Schiffes zu erlangen. Worf bleibt zur Sicherheit bei O'Briens hochschwangerer Frau Keiko O'Brien. Der Weg dorthin gestaltet sich allerdings als schwierig, da sich in einer Jefferies-Röhre bei einer geplatzten Energieleitung unkontrolliert Energieblitze entladen. Derweil konnte Fähnrich Ro Laren durch einen Schacht zur Brücke gelangen, und jetzt beratschlagt man, was zu tun ist. Für Counselor Troi ist dies allerdings eine knifflige Aufgabe, da sie trotz ihres Rangs mit Menschen und nicht mit komplizierter Technik zu tun hat. Ro schlägt vor, die Untertassensektion abzutrennen, um möglichst viele Leben zu retten, da das Eindämmungsfeld an Energie verliert und ein Warpkernbruch dadurch unvermeidbar wird, und die internen Sensoren keine Lebensformen in der Antriebssektion registrieren können. Troi widerspricht dieser Möglichkeit, da sie eindeutig Leben in der Antriebssektion spürt. So leitet man zunächst Energie in die Konsolen des Maschinenraums, sodass sich dort möglicherweise befindende Personen den Schaden beheben können.

Plasmafeuer auf der Enterprise
Das Plasmafeuer
Andy RikerHinzugefügt von Andy Riker

Währenddessen haben Geordi und Dr. Crusher eine Idee. Indem sie die Frachtrampen öffnen und das Kraftfeld deaktivieren, können die gefährlichen Container in das All gezogen werden, und das Plasmafeuer erlischt auf diese Weise ebenfalls. Ihnen bleibt dann sehr wenig Zeit, das Kraftfeld wieder zu aktivieren, da sie sonst ersticken würden, aber es ist ihre einzige Chance. So halten sich die beiden an einer Leiter fest und La Forge öffnet das Tor. Wie geplant erlischt das Feuer und die Container fliegen hinaus. Geordi und Dr. Crusher schaffen es gerade noch rechtzeitig, das Kraftfeld wieder zu aktivieren und den Druckausgleich wiederherzustellen. Picard gibt den Kindern Mut, indem er ihre Stärken betont, sodass sie alle durch einen Notausstieg den Turbolift verlassen können, gerade noch rechtzeitig, bevor dieser in dem Schacht abstürzt. Durch geschicktes Zusprechen und Ablenken von der Situation schafft es der Captain, die Kinder und sich durch eine Türe in Sicherheit zu bringen, was für den Captain nicht einfach war, da er normalerweise ein gewisses Unbehagen Kindern gegenüber zeigt.

Data schlägt in der Jefferies-Röhre vor, sich in die Energieblitze zu stürzen, da die meisten Teile seines Körpers aus nicht leitfähigem Material sind. Trotz Rikers Misstrauen gelingt das Manöver und er montiert Datas funktionsfähigen Kopf ab. So schaffen sie es gerade noch rechtzeitig, das Problem im Maschinenraum zu beheben, bevor es zu einem Warpkernbruch kommt. Nun waren die schlimmsten Schäden behoben. Derweil musste Worf als Geburtshelfer agieren, was für ihn trotz der deutlich einfacheren Simulationen bei seiner Ausbildung zum Sternenflottenoffizier schwierig war. Er vollzog seine Aufgabe dennoch exzellent und Keiko gebar ein zu Worfs Erleichterung gesundes Mädchen. Nun können sie zu Sternenbasis 67 fliegen, um die restlichen Reparaturen vorzunehmen.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Nachtrag
Wir sind unterwegs zur Sternenbasis 67 um Reparaturen durchführen zu lassen. Das Leben an Bord der Enterprise normalisiert sich langsam wieder.


Dialogzitate Bearbeiten

  • während Keiko in den Wehen liegt
    Worf: Herzlichen Glückwunsch! Ihre Dehnung beträgt nun 10 cm. Sie können jetzt gebären.
  • Worf: Die Computersimulation war irgendwie anders.
  • Worf: Ich muss Sie jetzt freundlich aber bestimmt drängen, stärker zu pressen.
  • Worf: Diese Entbindung verlief nach Vorschrift.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

In der Deep-Space-9-Episode Die Übernahme wird auf Worfs Mithilfe bei der Geburt von Molly O'Brien angespielt. Als Worf dort erfährt, dass die O'Briens ein weiteres Kind erwarten, meint Dr. Bashir, er werde Worf rufen, wenn es so weit ist. Der antwortet, er sei zu dieser Zeit nicht auf der Station, sondern besuche seine Eltern auf der Erde.

In dieser Folge lächelt Worf kurz, und zwar bei der Geburt des Babys.

Das Lied, das Doktor Crusher LaForge singen lässt, ist I Am the Very Model of a Modern Major-General von Gilbert und Sullivan.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Kultur & Religion
Der lachende Vulkanier und sein Hund, Frère Jacques, Zwinkern, I Am the Very Model of a Modern Major-General
Personen
Hiro Ishikawa, Major General
Schiffe & Stationen
Sternenbasis 67
Astronomische Objekte
Mutal V, Quantumfaden
Wissenschaft & Technik
Eindämmungsfeld, Quaratum, Rad (Einheit), Subraum, Subraumverzerrung

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki