Wikia

Memory Alpha

Körper und Seele

Diskussion1
23.015Seiten im Wiki

Das Programm des Doktors muss in Sevens Implantaten versteckt werden, um es vor der Zerstörung durch eine hologramm-feindliche Spezies zu bewahren, wodurch er die Kontrolle über Sevens Körper erhält und die Vorzüge einer fleischlichen Existenz entdeckt.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft. Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Der Doktor, Seven of Nine und Harry Kim sind mit dem Delta Flyer auf einer Außenmission unterwegs, um Kometen zu untersuchen. Während Harry das Schiff fliegt, sammelt der Doktor Proben. Während er versucht, Sevens Phantasie bezüglich der entdeckten biologischen Zellkerne anzuregen, wird der Delta Flyer angegriffen.

Akt I: Der Doktor muss versteckt werden Bearbeiten

Delta Flyer wird angegriffen
Der Delta Flyer wird angegriffen
KlossiHinzugefügt von Klossi

Der Delta Flyer wird geentert. Die Fremden, in deren Raum sie sich befinden, haben an Bord des Flyers ein Hologramm entdeckt und sind bestrebt, den „photonischen Aufrührer“ in die Hände zu bekommen. Doch als sie die Hecksektion des Delta Flyers betreten, fehlt vom Doktor jede Spur. Seven gibt an, seine Matrix sei durch die Waffe der Lokirrim dekompiliert worden. Als sie die Proben scannen, befürchten die Lokirrim, dass damit biogenetische Waffen hergestellt werden könnten und nehmen Seven und Harry gefangen; der mobile Emitter des Doktors wird ebenfalls konfisziert.

Als sie sich in der Arrestzelle befinden und wieder allein sind, erfährt Harry, dass Seven den Doktor in ihre kybernetische Matrix transferiert hat und er jetzt die Kontrolle über ihren Körper besitzt. Er weiß nicht wie sich das auf ihre Neurologie auswirkt, das kann er erst sagen, wenn er wieder entfernt wurde. Ihr Bewusstsein wird unterdrückt. Der Doktor macht ganz neue Erfahungen in einem menschlichen Körper.

Computerlogbuch der Voyager
Captain Janeway
Sternzeit 54238,3
Wir haben unseren Wartungsaufenthalt auf der maldronianischen Station abgeschlossen und sind auf dem Weg zum Rendezvous mit dem Delta Flyer. Wir rechnen damit, dass wir ihn in 48 Stunden erreichen.

Tuvok ist krank und Tom Paris bemüht sich um ihn, doch er weiß nicht so richtig was Tuvok fehlt. Tuvok aber scheint es zu wissen, er will ein bestimmtes Medikament. Erst als Tom es ihm ohne weitere Informationen nicht geben will, rückt er damit heraus, dass er ins Pon Farr kommt. Tom schreibt ihm wegen Grippe für einige Tage krank.

Akt II: Gefangenschaft Bearbeiten

Seven of Nine wird aus der Zelle geholt und in den Delta Flyer gebracht. Der Kommandant des Schiffes, Ranek, will alles über den Flyer wissen und die Geräte kennenlernen. Er will wissen, ob man mit den Replikator auch Biowaffen herstellen kann. Seven zeigt ihm den Replikator und bestellt Käsekuchen. Der Doktor in ihr, ist von dem Geschmack so begeistert, dass er gleich selbst ein Stück Torte in Seven hineinschlingt. Gemeinsam testen sie nun was der Replikator nach alles kann und essen sich durch die Palette. Auch Synthehol wird getrunken, was Sevens Körper nicht gut verträgt. Der Doktor plaudert aus dem Leben von Seven und singt eine Lobeshymne auf sich selbst. Bei dieser Gelegenheit bittet sie auch um den mobilen Emitter, den sie als tragbare Regenerationeinheit ausgibt und erhält ihn zurück.

Wieder in der Zelle lädt sie den Doktor in den Emitter. Seven beschwert sich bitter beim Doktor, dass er ihren Körper missbraucht hat, sie konnte alles unter Schmerzen wahrnehmen. Doch bald schon muss sie den Doktor wieder in sich aufnehmen, denn sie bzw. er hat versprochen auf der medizinischen Station zu helfen. Dort ist Lieutenant Jaryn, die auch taktischer Offizier ist. Sie unterhalten sich über medizinische Probleme, aber auch über den Krieg mit den Photonischen und über private Probleme. Er macht ihr Komplimente.

Auf der Voyager wird der Zustand von Tuvok schlechter. Tom Paris weiß nicht was er medizinisch noch tun kann. Er bietet ihm an auf andere Weise zu helfen, nämlich mit dem Holodeck und der Replik seiner Frau, so müsste er die Schwüre nicht brechen und trotzdem ist ihm geholfen. Als er mit der Zeremonie beginnt will, wird das Schiff angegriffen. Captain Janeway ist gezwungen die Holodecks abzuschalten.

Akt III: Annäherungsversuche Bearbeiten

Auf der medizinischen Station des lokirrimischen Schiffes flirtet der Doktor in Sevens Körper mit Jaryn, diese meint, sie würde ihr gerne einmal ihren Bruder vorstellen, das gefällt dem Doktor aber gar nicht.

Da wird Seven of Nine auf die Brücke gerufen, der Commander wartet dort allein auf sie und will ihr eine stellares Phänomen zeigen, er dunkelt das Licht ab und stellt sie nah zu ihr. Er macht ihr Komplimente. Der Doktor stellt fest, dass sein Puls und sein Blutdruck erhöht sind und will mit ihm auf die Krankenstation. Da plötzlich küsst er sie - Seven stösst ihn weg und verlässt die Brücke. Zurück auf der medizinischen Station beschwert sie sich bei Jaryn. Als Sevens Körper kurz darauf einen Krampf in den Schultern bekommt, lässt er sich von ihr massieren und ist dabei sexuell sehr erregt.

Harry spielt eine Krankheit vor, damit Seven wieder zu ihm gebracht wird. Dort laden sie das Programm des Doktor wieder kurz in den Emitter. Sofort bricht ein Streit zwischen den beiden aus. Der Doktor gönnt sich zu viel Genüsse und hilft zu wenig bei der Flucht. Jedoch konnte Seven die Zugangscodes von Ranek herausfinden.

Um an den Subraumtransmitter des Flyer zu kommen, geht Seven - wieder mit dem Doktor in ihr - zu Ranek möchte ihn unter vier Augen sprechen. Sie gehen um Delta Flyer, sie entschuldigt sich und sie trinken ein Glas Champangner zusammen. Dann tanzen sie und da betäubt sie ihn plötzlich.

Akt IV: Rettung Bearbeiten

Die Voyager unterdessen vermisst den Delta Flyer und macht sich auf die Suche. Da werden sie vom Flyer kontaktet. Seven erscheint auf dem Bildschirm, sie gibt ihre Position und die Commandocodes weiter. Der Crew kommt Seven etwas komisch vor und sie entdecken, dass in Seven auch noch der Doktor steckt. Die Voyager nähert sich der Postition und es wird über die Rückgabe der Gefangenen verhandelt. Sie verweigern es. Ein Kampf beginnt. Seven lädt den Doktor herunter und beginnt die Schilde zu destabilisieren. Es gelingt, aber Ranek wird schwer verletzt. Der Doktor bietet an zu helfen, denn ohne Operation wird er sterben, er schafft es ihn zu heilen.

Zurück auf der Voyager erscheint Seven mit einem Tablett in der Krankenstation. Da der Doktor nicht essen kann, will sie ihm helfen wenigstens über ihre Beschreibung zu erfahren, was essen bedeutet. Sie stoßen auf gemeinsame Erlebnisse an.

Dialogzitate Bearbeiten

  • Der Doktor: Ich seh in dieser Matrix nicht bloß eine Zelle. Ich seh das Potenzial für Literatur und Kunst, für Königreiche und Imperien!
    Seven: Ihre visuellen Subroutinen haben vielleicht Fehlfunktionen.
  • Der Doktor kann zum ersten Mal etwas riechen, als er in Sevens Körper transferiert wird…
    Der Doktor/Seven: Dieser Geruch!
    Kim schnüffelt kurz
    Kim: Ich rieche überhaupt nichts!
    Der Doktor/Seven: Ein durch die Luft verbreitetes Gift? Glauben Sie, die wollen uns vergiften?
    Er geht dem Geruch nach
    Der Doktor/Seven: Sie riechen so bestialisch!
    Kim riecht an sich selbst
    Kim: Es war ein schwerer Tag, ich … ich transpiriere ein wenig.
    Der Doktor/Seven: Ein wenig?!?
    Er riecht an Sevens Handgelenk
    Der Doktor/Seven: Seven hatte ebenfalls einen schweren Tag und den überstand sie duftend wie die sprichwörtliche Rose.
  • Ranek: Dieses Gerät – wozu dient das?
    Der Doktor/Seven: Das ist ein Standard-Nahrungsreplikator.
    Ranek: Kann man damit Biowaffen herstellen?
    Der Doktor/Seven: Sie meinen doch nicht Mr. Neelix’ bolianisches Soufflé?
  • Janeway: Manchmal erfordert Diplomatie ein wenig Säbelrasseln.
  • Seven: …und die Massage, die Sie von Lieutenant Jaren erhielten?!
    Der Doktor: Die war doch rein therapeutisch!
    Seven: Sie waren enorm sexuell erregt. In meinem Körper!
  • Der Doktor: Ich habe gehört, dass ein Gläschen Wein manchmal die Zunge lockert.
    Seven: Ein Glas. Das entschuldigt aber nicht die anderen acht!

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Robert Picardo nahm viele Szenen der „übernommenen“ Seven of Nine auf Video auf, damit Jeri Ryan seine Mimik und Gestik trainieren und ihn dadurch besser nachmachen konnte.

Die Idee ein Hologramm als Partnerin zur „Überbrückung“ für das Pon Farr zu nutzen, entwickelte der Doktor für Fähnrich Vorik in VOY: Pon Farr.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Lokirrim
Kultur & Religion
Wiener Walzer
Wissenschaft & Technik
Disruptionsfeld, Duranium, Impulsphasenwaffe, Neocortex, Neuraler Inhibitor, Neurotransmitter, Photonischer Disruptor, Replikator, Subraumtransceiver, Traktorstrahl, Visuelle Subroutine, Zerebraler Kortex
Speisen & Getränke
Bolianisches Soufflé, Champagner, Chateau d'Yquem, Ktarianische Windbeutel, New Yorker Käsekuchen, Synthehol
sonstiges
MHN-Musikdatei Gamma 12, Pon Farr

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki