Wikia

Memory Alpha

Jon Lormer

Diskussion0
23.006Seiten im Wiki

Dieser Artikel ist aus Sicht der realen Welt geschrieben.

Jon Lormer (* 7. Mai 1906 in Canton Ohio, USA als Jonathan Lormier; † 19. März 1986 in Burbank, Kalifornien, USA; 79 Jahre) war ein französisch-amerikanischer Schauspieler.

In der Serie Raumschiff Enterprise spielte er die von den Talosianern erschaffene Illusion des Dr. Theodore Haskins im ersten Star Trek-Pilotfilm Der Käfig (seine Szenen wurden in Talos IV – Tabu, Teil I und tlw. für eine Rückblende in Talos IV – Tabu, Teil II wiederverwendet), Tamar in der Episode Landru und die Ewigkeit und zu guter Letzt in der Episode Der verirrte Planet einen alten Fabrini-Mann.

Darüber hinaus war Lomer in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. So hatte er eine Hauptrolle als Judge Chester in der Serie Peyton Place (1964-69, u.a. mit Susan Oliver, Michael Strong und Leigh Taylor-Young) und Gastauftritte in Serien wie Rauchende Colts (1959-1960/1970-1972, u.a. mit Charles Seel, Howard Culver, Charles Cooper, David Brian, Guy Raymond, Pete Kellett, Sharon Acker, Louie Elias, Gregg Palmer, Ed McCready, Booth Colman und Bill Erwin), Thriller (1960, u.a. mit Boris Karloff), Unglaubliche Geschichten (1960-1963, u.a. mit Sherry Jackson), Chicago 1930 (1962, u.a. mith Booth Colman), Auf der Flucht (1964, u.a. mit Harry Townes), Verrückter wilder Westen (1966/1969, u.a. mit John Harmon, Bill Zuckert und Michael Dunn), Kobra, übernehmen Sie (1968-1969, u.a. mit Logan Ramsey, Dave Armstrong, Bob Bralver und Joan Collins), Lieber Onkel Bill (1970, u.a. mit Brian Keith), Wide World Mystery (1973, u.a. mit Robert Foxworth) sowie Barney Miller (1976, u.a. mit Ron Glass, Gregory Sierra, Kenneth Tigar und Janet MacLachlan). Zudem hatte er eine wiederkehrende Rolle in Perry Mason (1959-1963, u.a. mit Ken Lynch, John Anderson, Kenneth Tobey, Willard Sage, William Boyett, Paul Lambert, Frank Overton, William Schallert, John Harmon, Hal Baylor, Karl Held und Kathie Browne). Des Weiteren war er in den TV Miniserien Die Bankiers (1976, u.a. mit Joan Collins, Percy Rodriguez und Christopher Plummer) und Loose Change (1978, u.a. mit Stephen Macht, Theodore Bikel und Gregg Henry) zu sehen.

Zu seinen Filmauftritten zählen u.a.: Destination Space (TV 1959, u.a. mit Harry Townes), Die Comancheros (1961, u.a. mit Michael Ansara, Booth Colman, Gregg Palmer und Nehemiah Persoff), Die Wunderwelt der Gebrüder Grimm (1962, u.a. mit Ian Wolfe), One Man's Way (1964, u.a. mit William Windom, John Harmon und Ian Wolfe), Das Testament des Magiers (1965, u.a. mit John Hoyt und Parley Baer), Simson ist nicht zu schlagen (1966, u.a. mit Clive Revill und John Fiedler), Dominique – Die singende Nonne (1966, u.a. mit Ricardo Montalban), Dimension 5 (1966, u.a. mit Jeffrey Hunter, Robert Ito, France Nuyen, Maggie Thrett und Robert Phillips), …aber das Blut immer rot (1968, u.a. mit James Drake, Steve Sandor und Gregg Palmer), Getting Straight (1970, u.a. mit John Rubinstein, Gregory Sierra, Jeff Corey und William Bramley), Frauen der Ärzte (1971, u.a. mit John Colicos), The Gun and the Pulpit (TV 1974, u.a. mit David Huddleston und Jeff Corey), The Legend of Lizzie Borden (TV 1975, u.a. mit Fionnula Flanagan, Robert Symonds und Fritz Weaver), Conspiracy of Terror (TV1975, u.a. mit David Opatoshu, Charles Cooper, Stewart Moss, Dallas Mitchell, Roger Perry, Logan Ramsey und Arlene Martel), Mit Dynamit und frommen Sprüchen (1975, u.a. mit Anthony Zerbe), Der Golden Gate Mörder (TV 1979, u.a. mit Kenneth Tigar, Byron Morrow, William Boyett, Vince Howard, Eric Server, Jason Wingreen und Tim O'Connor) sowie The Boogens (1982, u.a. mit John Crawford). Am bekanntesten ist Lormer jedoch für seine Rolle des Nathan Grantham im Horrorfilm Die unheimlich verrückte Geisterstunde (1982, u.a. mit Fritz Weaver, Adrienne Barbeau, Robert Harper und Don Keefer).

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki