Wikia

Memory Alpha

Jerry Catron

Diskussion0
23.306Seiten im Wiki
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.

Jerry Catron (* 21. Februar 1932 in Welch, West Virginia, USA; 82 Jahre) ist ein US-amerikanischer Stuntman und Schauspieler.

Er spielte zwei verschiedene Rollen in Star Trek. So war er ein Denevaner in der Star Trek: The Original Series-Episode Spock außer Kontrolle und Montgomery in den Episoden Planeten-Killer und in Reise nach Babel.

Darüber hinaus hatte Catron in seiner knapp 10 Jahre währenden Karriere zahlreiche Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen.

Neben Star Trek hatte er Gastauftritte in TV-Serien wie TV-Serien wie Unglaubliche Geschichten (1960, u.a. mit Paul Baxley und Jack Perkins), Amos Burke (1963, u.a. mit Celeste Yarnall), Bruce Lee – Das Geheimnis der grünen Hornisse (1967, u.a. mit Arthur Batanides und Lloyd Haynes), Die Seaview – In geheimer Mission (1966/1967, u.a. mit Bart La Rue und Arch Whiting), Batman (1967, u.a. mit Jack Perkins), Rauchende Colts (1967, u.a mit Jon Kowal), Big Valley (1967/1968, u.a. mit Gail Bonney, Bill Zuckert, Hal Baylor, Lincoln Demyan, John Crawford und Paul Sorensen) und Planet der Giganten (1968, u.a. mit Don Marshall, John Abbott und Lance LeGault).

Zu seinen Filmauftritten zählen u.a.: Im Paradies ist der Teufel los (1963, u.a. mit Bill Mumy, Mark Dempsey, Louie Elias, Oliver McGowan) und Judi Sherven), Point Blank – Keiner darf Überleben (1967, u.a. mit Michael Strong, Sharon Acker, James B. Sikking, Sid Haig, Michael Bell, Chuck Hicks, Joseph Mell und Felix Silla) und Machenschaften (1970, u.a. mit Hal Baylor und David Huddleston).

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki