Wikia

Memory Alpha

Jeffrey Jacob Abrams

Diskussion6
23.365Seiten im Wiki
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Jeffrey Jacob Abrams (* 27. Juni 1966 in New York City, New York, USA; 48 Jahre) ist ein US-amerikanischer Film- und Fernsehproduzent, Drehbuchautor, Komponist und Regisseur. Er ist ausserdem Schöpfer der Fernsehserien Felicity (1998), Alias – Die Agentin (2001-2006), Lost (seit 2004, u. a. mit Terry O'Quinn, Daniel Dae Kim und Sam Anderson) und Fringe – Grenzfälle des FBI (seit 2008) bei denen er als ausführender Produzent tätig war bzw. ist. Sein Regiedebut gab er 2006 mit Mission: Impossible III (ebenfalls Produktion; u.a. mit Simon Pegg).

Er führte bei Star Trek, dem elften Star-Trek-Film, Regie, produzierte ihn zusammen mit Damon Lindelof, und übernahm das Star Trek-Franchise als hauptverantwortlicher Produzent von Rick Berman. Seit dem produziert er die Star Trek-Filme mit seiner Firma Bad Robot Productions zusammen mit Paramount Pictures. Beim Sequel war er ebenfalls als Produzent und Regisseur tätig.

Für die von ihm, Roberto Orci und Alex Kurtzman produzierte und mit einigen Star-Trek-Anspielungen versehene Mysterie-Serie Fringe konnte er 2009 Leonard Nimoy für eine Gastrolle verpflichten. Sein neustes Serien-Projekt ist Undercovers (seit 2010).

2011 fungierte er bei Mission: Impossible Ghost Protocol neben Tom Cruise, wie bei dem Vorgänger, als Produzent.

Nachdem Lucasfilm ihn für die Regie des geplanten siebten Sequels der Star Wars-Reihe verpflichten konnte, gab Paramount bekannt, dass Abrams dem Franchise zumindest als Produzent erhalten bleiben werde. [1]

Filmographie als Regisseur (Auswahl)Bearbeiten

  • Das Büro (2007, TV-Serie, 1 Folge)
  • Mission: Impossible III (2006)
  • Anatomy of Hope (2009) (TV)
  • Star Trek (2009)
  • Undercovers (2010, TV-Serie, Pilot-Folge)
  • Super 8 (2011)

Externe LinksBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki