Wikia

Memory Alpha

Jake Sisko

Diskussion6
23.351Seiten im Wiki
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Jake Sisko wird im Jahr 2355 als Sohn von Benjamin Lafayette Sisko und Jennifer Sisko geboren. Er wird mit seinem Vater auf Deep Space Nine versetzt und ist dort Schüler in einer Schulklasse, die von Keiko O'Brien unterrichtet wird.

Frühe Kindheit Bearbeiten

Seine Mutter wird getötet, als sein Vater auf der USS Saratoga stationiert ist und das Schiff in der Schlacht gegen die Borg bei Wolf 359 zerstört wird. Jake und Benjamin überleben diesen Vorfall, wobei sein Vater ab jetzt ihn alleine erziehen muss. Sie werden 2369 auf Deep Space Nine versetzt.

Jake Siskos Leben auf Deep Space NineBearbeiten

2369Bearbeiten

Jake nog

Die beiden stellen sich einander vor

Jake sieht ein Ferengikind, das gerade einen Jumja-Stick zu sich nimmt. Er möchte sich mit ihm bekanntmachen doch der Ferengijunge möchte wissen wieso. Jake antwortet, dass die Auswahl an Freunden seines Alters auf Deep Space Nine nicht gerade groß sei. Der Ferengi sieht das ein und nennt seinen Namen; Nog. Später zeigt Nog Jake eine Packung mit garanischen Boliten. Diese lassen sie frei und verstecken sich hinter einem Gitter. Zwei Personen sind die Opfer der Boliten und ihre Gesichter ändern ihre Farbe für eine Zeit sehr schnell, bis die Wirkung der Boliten nachlässt. Die beiden freuen sich über diesen Scherz, bis ein Bajoranischer Sicherheitsoffizier Jake und Nog mitnehmen. Keiko O'Brien, die sich nach einer Aufgabe auf Deep Space Nine sehnt, sieht dies und entscheidet, Lehrerin einer Schulklasse zu werden, sodass die Kinder auf Deep Space Nine eine anständige Beschäftigung haben. In Siskos Quartier fragt sie Jake, ob er denn seine alte Schule nicht vermisse. Er antwortet, dass es langweilig sei, nur mit Computern arbeiten zu müssen. Dennoch besucht er den Unterricht von Keiko O'Brien. Nog tritt der Klasse auch bei, wenn auch widerwillig. Er soll sich auch nicht neben das Menschenkind Jake setzten. (DS9: Unter Verdacht)

Als auf Deep Space Nine sich eine Krankheit durch einen Virus verbreitet, der das Sprachzentrum beeinflusst, sodass man keine sinnvollen Sätze mehr formuliern kann, wird Jake ebenfalls von diesem Virus befallen. Als Dr. Julian Bashir dies sieht, lässt er Commander Sisko kommen, der um Jake nun sehr besorgt ist. Er bringt ihn in ein Krankenzimmer, in dem sich schon viele Patienten befinden. Er verspricht ihm, dass er bald wieder kommen würde. Als er Jake später dann zum zweiten Mal sieht, umarmt er ihn und fragt, wie es ihm den gehe. Da er weiß, dass eine sinnvolle Antwort ausgeschlossen werden kann, spricht er ihm gut zu, Jake solle glauben und sich sicher sein, dass es besser wird. Er soll auch seinen Vater nicht alleine zurücklassen. Die Krankheit auf Deep Space Nine kann erfolgreich besiegt werden. (DS9: Babel)

Als Benjamin Sisko erfährt, dass Jakes neue Vorlieben Mädchen anstatt wie früher Raumschiffmodelle sind, hinterfragt er, von wem er das Wissen über Mädchen erfährt. Die Antwort, Nog sei diesbezüglich seine Quelle, behagt Sisko nicht weshalb er zu einem späteren Zeitpunkt seinen Sohn deswegen sprechen möchte. (DS9: Chula – Das Spiel)

Jake nog lernen

Jake unterrichtet Nog

Einige Zeit später fragt Sisko, ob Jake ihn auf Bajor begleiten möchte, da dort das Dankbarkeitsfest gerade statt findet. Er schlägt auch vor, die Feuerhöhlen zu besichtigen. Jake lehnt das Angebot ab, er wolle lieber seine Freizeit mit Nog verbringen. Dies macht Sisko melancholisch und erläutert Miles O'Brien gegenüber, dass er es willkommen heißen würde, wenn sein Sohn weniger Zeit mit dem Ferengi verbringen würde. Die Folgen sind, dass Jake bei seinen Verabredungen mit seinem Vater zu spät kommt. Auf Jadzia Dax' Rat hin geht Sisko los, um seinen Sohn nach Hause zu holen. Als er Jakes und Nogs Stimmen hört, nähert er sich vorsichtig den beiden. Als er dann aber sieht, dass sein Sohn dem Ferengi das Lesen beibringt, da dieser bisher noch nicht die Möglichkeit gehabt hat, eine Schule zu besuchen, entscheidet er sich, die Freundschaft zwischen den beiden zu erlauben. (DS9: Die Nachfolge)

Nog und Jake sitzen überhalb des Promenadendecks, ein Stammplatz von ihnen, und lassen die Beine nach unten baumeln. Als Odo kommt und sie auffordert, aus Sicherheitsgründen aufzustehen, mit der zusätzlichen Begründung, nichts könne man auch von weiter oben betrachten, gehorchen sie ihm, setzten sich aber kurze Zeit später wieder hin. Jake möchte nun mit Nog Baseball spielen. Nog lehnt diesen Vorschlag ab, da diese Sportart sowieso veraltet sei. Jake erwidert, dass Nog nur ablehnt, weil er das Spiel nicht beherrsche. Während dieses Streits sieht Nog ein Mädchen auf dem Promenadendeck und bittet Jake um seine Meinung, dieser kategorisiert sie allerdings nur ins Mittelmaß. Nog macht sich mit Jake auf, dem Mädchen in ihrem Quartier einen Besuch abzustatten. Sie sind sehr nervös und streiten darüber, wer sie rufen soll, doch sie öffnet die Tür und die beiden stellen sich als Empfangskomitee vor. Varis Sul bedankt sich für die Begrüßung. Da Nog nervös ist und stottert, ergreift Jake die Initiative und lädt sie ein, das Wurmloch zu besichtigen, während ein klingonischer Frachter in den Gamma-Quadranten fliegt. Varis Sul stimmt dem zu. Später streiten die beiden sich, wie sie sich ihr gegenüber verhalten sollen allerdings hat Jake nichts dagegen, wenn Varis Sul Nog "gehöre". Als die drei sich treffen, ist Varis Sul auf Grund politischer Probleme traurig, doch Nog kann ihr helfen. Jake erklärt, wenn er Probleme hat, gehe er immer zu seinem Vater, da er ihn für clever hält. Später treffen sie sich in Odos Büro, um seinen Eimer zu stehlen. Während Nog dies tut, haben Jake und Varis Sul Zweifel, ob dies richtig ist. Dann schüttet Nog zu Jakes Überraschung den Inhalt des Eimers auf ihn. Jake ist verzweifelt, da er denkt, die Flüssigkeit an seinem Körper wäre Odo. Nog erklärt, dass dies nur ein Scherz gewesen ist, er hat nämlich nur Haferbrei mit Hilfe des Replikators in den Eimer gefüllt. Zuerst sind alle still, doch dann lachen sie. Als Odo die drei ertappt, entflieht Nog, läuft allerdings gerade Wegs in Siskos Arme. In Siskos Büro übernimmt Varis Sul die Verantwortung für diesen Vorfall und sagt Benjamin Sisko, dass sein Sohn ihn bewundern würde. Sisko erwidert, dass dies einen Vater stolz machen würde. Dennoch müssen die zwei Odos Büro putzen und Nog erhält zur Abreise von Varis Sul, die ihre Probleme hat lösen können, einen Kuss. (DS9: Die Legende von Dal'Rok)

Selbstdichtender Schaftbolzen

Sie betrachten ihre selbstdichtenden Schaftbolzen

Einige Wochen später spielen die beiden Karten, als Nog hört, dass sein Vater für sechs Jahre nur die Hälfte seines Gehalts bei Quark erhält, da er unnötigerweise 5.000 Packungen Yamok-Sauce gekauft hat. Da spürt Nog es in den Ohren wie ein typischer Ferengie, den Profit. Nachdem sie es geschafft haben, dass ihnen die Packungen Yamok-Sauce gehören, gelingt es ihnen, diese gegen selbstdichtende Schaftbolzen bei einem Captain eines lissepianischen Frachters einzutauschen. Sie erfahren ebenfalls, dass der Kunde, eine Bajoraner nicht mehr zahlen kann, weshalb die beiden den Kunden anrufen, um ihm nun doch die Schaftbolzen verkaufen zu können. Sie erhalten für den Tausch sieben Tessipates Land auf Bajor, doch Jake ist misstrauisch, da sie ihr eigentliches Ziel, goldgepresstes Latinum zu besitzen, immer noch nicht erreicht haben. Als sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder Karten spielen, hören sie, wie Odo Quark fragt, ob dieser in eine Angelegenheit des Noh-Jay-Konsortiums involviert sei, der allerdings streitet das ab. Es soll eine neue Materialrückgewinnungsanlage erbaut werden, wozu das Land von 4 Besitzern erkauft werden muss, drei haben dem Handel schon zu gestimmt, der letzte vierte Besitzer kann allerdings nicht ausfindig gemacht werden. Quark verspricht, sich darum zu kümmern. Als Jake und Nog dies hören, gehen sie zu Quark und berichten von ihrem Noh-Jay-Konsortium. Zuerst begreift Quark nicht und fordert Nog auf zu gehen, doch dann versteht er. (DS9: Mulliboks Mond)

Einige Wochen später befindet sich auf Deep Space Nine ein Lebewesen, dass es den Besatzungsmitgliedern möglicht macht, ihrer Phantasiegestalten real werden zu lassen. Jake ist mit seinem Vater in ihrem Quartier. Er möchte ihm etwas sagen soch Ben meint, er habe jetzt keine Zeit. Als er dann aber im mächsten Moment Buck Bokai sieht, erklärt ihm Jake, dass er in einer Holosuite gewesen sei, und Bokei ihn dann bis nach Hause verfolgt habe. Später möchte Jake seine Hausaufgaben erledigen, allerdings würde er Baseball vorziehen. Als Bokei das erkennt, versucht er, Jake zu überreden. Jake lehnt dies allerdings weiterhin ab, mit der Begründung, dass sein Vater ihn sonst umbringen würde. Da erscheint Benjamin Sisko neben Jake, der nun doch eine Ausrede einüben will. So rechtfertigt er die nicht gemachten Hausaufgaben damit, dass der Computer aus Versehen die Aufgabn gelöscht habe. Er erkennt aber, dass diese Ausrede nicht glaubwürdig ist. (DS9: Macht der Phantasie)

An einem Schultag fragt Keiko O'Brien die Klasse, warum das Wurmloch denn so ungwöhnlich sei. Als einziger meldet sich Jake und erklärt korrekt, dass es so außergewöhnlich ist, da es stabil ist. Des weiteren erklärt sie die Gegebenheiten des Wurmlochs, während Vedek Winn Adami den Raum betritt. Auf Grund von religiösen und wissenschaftlichen Meinungsverschiedenheiten ist es Mrs. O'Brien nicht mehr erlaubt, den Unterricht so fortzusetzen. Sie wird auch benachteiligt. Als Winn später sich entschuldigen möchte, verteidigt sich Keiko, dass in ihrem Unterricht kein Platz für Propheten sei. Die bajoranischen Kinder entfernen sich. Später möchte Jake in Siskos Raum mit seinem Vater darüber sprechen. Er berichtet, dass Keiko O'Brien den Unterricht weitergeführt hat, außer Jake würden allerdings nur noch vier weitere Kinder dem Unterricht beiwohnen. Heute habe man über Galileo Galilei gesprochen. Jake haltet es für äußerst dumm, da Galilei der Prozess gemacht worden ist, als dieser behauptet hat, die Erde drehe sich um die Sonne. Sisko erkärt, dass es nun, nach 700 Jahren einfach sei, dies zu beurteilen. Jake kontert, dass die Geschichte mit Keiko O'Brien doch dasselbe sei. Er findet außerdem das "Gefasel" über den Heiligen Tempel für dumm. Sisko aber sagt, dass es der Glauben gewesen ist, der den Bajoranern während der Besetzung durch die Cardassianer geholfen hat. Als Jake Ben mustert, fragt er ihn, ob er Sorgen habe. Benjamin erwidert, dass er es nicht wüsse, er werde sich Hilfe suchen. (DS9: Blasphemie)

2370Bearbeiten

Jake teilt seinem Vater mit, dass er eine Verabredung mit einem bajoranischen Mädchen haben wird. Sein Vater ist begeistert, lehnt aber ein Treffen der beiden aufgrund ihres Alters in einer Holosuite ab und schlägt daher ein Treffen auf der Promenade vor. Zum Treffen kommt es schlussendlich nicht, da der Vater des Mädchens eine Verabredung mit einem Menschen ausgeschlossen hat. (DS9: Die Heimkehr)

Jake verlässt die Raumstation mit dem Shuttle USS Ganges. Enttäuscht stellt er fest, dass sein Freund Nog mit der USS Rio Grande zu einen anderen Planeten reisen wird. Jake beklagt, dass alle seine Freundschaften durch Reisen zerbrechen, doch Nog versichert ihm, dass ihre Freundschaft durch nichts zerstört werden kann. (DS9: Die Belagerung)

Er wacht mitten in der Nacht auf und erzählt Benjamin seinen Traum und gesteht wie sehr er seine vor vier Jahren ums Leben gekommene Mutter Jennifer vermisst. Da er jedoch am nächsten Tag einen Test hat, versucht er rasch wieder einzuschlafen. Jake fällt die Appetitlosigkeit und Verträumtheit seines Vaters auf und schließt daraus sein Vater hätte sich in eine Frau verliebt. Er findet das in Ordnung und bittet seinen Vater sie ihm vorzustellen. (DS9: Rätselhafte Fenna)

Jake erzählt Nog von einer Verabredung mit einem Dabo-Mädchen, die er seinem Vater verheimlicht hat. Aufgrund eines Streits zwischen Nog und dem Skreeaner Tumak gerät er in eine Schlägerei mit skreeanischen Jugendlichen. (DS9: Auge des Universums)

2371Bearbeiten

2372Bearbeiten

2373Bearbeiten

2374Bearbeiten

Jake und Nog sind in einem Runabout unterwegs um eine Nachricht für den Großen Nagus zu übermmitteln, und werden auf ihrer Reise von Jem'Hadar angegriffen. Dabei werden sie von der USS Valiant gerettet. Jake bekommt auf dem Schiff jedoch einige Probleme und gerät mit den dortigen Führungsoffizieren aneinander. (DS9: Valiant)

2375Bearbeiten

Beziehungen mit Familienmitgliedern, Freunden und BekanntenBearbeiten

Benjamin SiskoBearbeiten

Benjamin umarmt Jake

Benjamin umarmt Jake

Zu seinem Vater pflegt Jake eine gute Beziehung. Gemeinsame Interessen wie Baseball verbinden sie miteinander. Jake erwähnt gegenüber Nog und Varis Sul, dass er seinen Vater sehr verehrt, er findet ihn auch sehr clever. Deshalb fragt er ihn auch oft um Hilfe. (DS9: Die Legende von Dal'Rok) Nog ist für Benjamin anfangs allerdings ein Dorn im Auge, da er seinen Sohn möglicherweise falscher Ansichten belehrt, denn Sisko möchte seinen Sohn diesbezüglich schützen. Als er in Jake allerdings später die gute Absicht sieht, Nog beim Lernen zu unterstützen, ist er mit ihrer Freundschaft größtenteils einverstanden. (DS9: Chula – Das Spiel, Die Nachfolge) Er ist auch um Jakes Gesundheit besorgt und gibt ihm durch Umarmung und Worte Kraft, wenn Jake krank oder verletzt ist. (DS9: Babel)

NogBearbeiten

Jake hat mit Nog eine freundschaftliche Beziehung. Dies wird auch durch die Gegebenheit gefördert, dass beide ungefähr gleichen Alters sind, was auf Deep Space Nine selten vorkommt. Die Differenzen zwischen Ferengi und Menschen zeigen sich auch in dieser Freundschaft, sodass die beiden daran arbeiten müssen. (DS9: Unter Verdacht) Nog stürzt sich öfters unbedacht auf Abenteuer, Jake widerum denkt zuerst über das Pro und Contra einer Handlung nach, dennoch entscheidet er sich größtenteils dafür. Sie führen zusammen viele Streiche durch, so lassen sie 2369 zum Beispiel Garanische Boliten auf zwei Personen los oder spielen mit Odos Eimer, was Odo missfällt. (DS9: Die Legende von Dal'Rok)

Keiko O'BrienBearbeiten

Schule DS9

Keiko unterrichtet ihre Schüler, darunter Jake

Die Beziehung zwischen Keiko O'Brien und Jake besteht darin, dass er ihr Schüler ist. Im Unterricht folgt er ihren Anweisungen und ist meistens ein fleißiger Schüler. Ihre Art, zu unterrichten, verteidigt er auch, als 2369 z.B. ihr auf Grund von religiösen und wissenschaftlichen Meinungsverschiedenheiten der Verlust zahlreicher Schüler droht, verteidigt er sie bei seinem Vater Sisko gegenüber, indem er das Beispiel von Galileo Galilei heranzieht. (DS9: Unter Verdacht, Blasphemie)

Nog, der ein Jahr älter ist als Jake, ist ihm in Sachen Frauen immer ein wenig voraus. Bis sich Jake eines Tages leicht in das Dabo-Mädchen Mardah verliebt. (DS9: Der Trill-Kandidat)

Da sein Vater von ihm verlangt einen Job zu haben, hilft er Chief O'Brien ein wenig aus, merkt aber schnell, dass er selbst gar nicht zur Sternenflotte will.

Jake ist genau wie sein Vater, ein großer Fan des Sportes Baseball, hat den großen Wunsch Journalist und Autor zu werden. Er ist auch verantwortlich für die Kriegsberichterstattung auf Ajilon Prime und auf Deep Space 9, als die Station vom Dominion eingenommen wird. (DS9: Die Schlacht um Ajilon Prime, Zu den Waffen!)

Jake ist es auch, der Kasidy Yates mit seinem Vater bekannt macht, worauf diese einige Zeit später heiraten.

Chronologie Bearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

  • (in 71 Episoden)

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Jake erzählt von Galileo

Tobias Müller als Jake Sisko

Jake Sisko wurde regulär von Cirroc Lofton gespielt. Sein jüngeres Ich auf der USS Saratoga in DS9: Der Abgesandte, Teil I wurde von Thomas Hobson und sein älteres (alternatives) Ich als Schriftsteller in DS9: Der Besuch wurde von Tony Todd gespielt. Synchronisiert wurde Jake in der ersten Staffel von Deep Space 9 von Tobias Müller ab der zweiten Staffel übernahm Julien Haggége diesen Part.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki