Wikia

Memory Alpha

Impulsiv

Diskussion7
23.366Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Die Enterprise untersucht die Seleya und findet heraus, dass das einzige Mittel gegen die Anomalien nicht für jeden an Bord ein Gewinn ist.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Ein Notruf des vulkanischen Schiffes Seleya erreicht die Enterprise. Archer reagiert und nähert sich zusammen mit T'Pol, Lt. Reed und dem MACO Hawkins mit einer Fähre dem Schiff, das durch ein Asteroidenfeld schwer beschädigt wurde.

Diese Asteroiden sind reich an Trellium-D, weswegen Commander Tucker den Auftrag erhält, soviel davon abzutragen wie möglich. An Bord des Schiffes findet das Außenteam physisch veränderte, absolut paranoide und gewalttätige Vulkanier vor, die sie angreifen und dadurch den Weg zum Shuttle abschneiden. Das Team kämpft sich den Weg zur Krankenstation frei, wo der im Kampf verletzte Hawkins behandelt wird, während T'Pol die Fluchtmöglichkeiten erörtert.

Doch auch T'Pol zeigt Anzeichen von Paranoia und wendet sich gegen den Rest der Crew. Währenddessen sind Tucker und Ensign Mayweather auf dem Weg, um das Trellium abzubauen. Als Archer mit der Enterprise in Kontakt treten kann, erfährt er, dass es mehrere Stunden dauert, bis das zweite Shuttle bei der Seleya sein kann. Außerdem schickt er Scans der Vulkanier an Phlox, der diese analysiert und feststellen muss, dass es keine Rettung mehr für die Crew gibt. Ebenso muss T'Pol so schnell wie möglich auf die Enterprise, um behandelt zu werden.

Archer befielt Reed, den Energiekern der Seleya zu überladen, um zum Shuttle zu gelangen. T'Pol ist der festen Überzeugung, dass Archer die Crew umbringen will und bedroht das Team mit ihrer Phasenpistole. Archer hat keine andere Wahl, als sie bewusstlos zu schlagen.

Nachdem die Überlastung eingeleitet wurde, kämpft sich der Trupp zurück zum Shuttle. Da sich aber die Andockklammern nicht lösen lassen, sitzen sie im Shuttle fest. Das zweite Shuttle kommt in der letzten Sekunde zur Rettung und so entkommen sie der Explosion des Schiffes.

Als T'Pol, deren synaptische Bahnen sich bereits erholen, wieder erwacht, erklärt Archer ihr, dass es die Nähe zum Trellium war, die ihren Zustand hervorgerufen hat. Da dieser Stoff benötigt wird, um das Schiff vor Raumanomalien zu schützen, bittet T'Pol darum, auf dem nächsten bewohnbaren Planeten abgesetzt zu werden. Archer verneint diesen Wunsch entschieden.

Dialogzitate Bearbeiten

zu Hawkins, nachdem dieser sein Gewehr umgestellt hat:
T'Pol: Was machen sie da?
Hawkins: Die Betäubung wirkt nicht, wir sollten auf Töten stellen.
T'Pol: Es sind vulkanische Offiziere und wir sind auf einer Rettungsmission!
Hawkins: Bei allem Respekt, die scheinen unsere Hilfe nicht zu wollen.
T'Pol: Sie haben mich gehört!
Archer: Stellen Sie die Waffe auf Betäubung.
Hawkins: Ja, SIR!
zu Archer
T'Pol: Wenn Sie mich anfassen, töte ich Sie!

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Dies ist die Ausgangsepisode für die emotionale Veränderung T'Pols.

Der Teaser dieser Episode ist mit 18 Sekunden der kürzeste aller Star-Trek-Episoden.

Die Seleya ist das Schiff, nach welchem die Vaankara suchen sollte (ENT: Die Ausdehnung).

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Scott Bakula als Captain Jonathan Archer
Gudo Hoegel
John Billingsley als Doktor Phlox
Tonio von der Meden
Jolene Blalock als Subcommander T'Pol
Susanne von Medvey
Dominic Keating als Lieutenant Malcolm Reed
Frank Röth
Anthony Montgomery als Ensign Travis Mayweather
Florian Halm
Linda Park als Ensign Hoshi Sato
Melanie Manstein
Connor Trinneer als Commander Charles „Trip“ Tucker III
Crock Krumbiegel
Gaststars
Sean McGowan als Corporal F. Hawkins
Matthias Kupfer oder Timothy Peach (unbestätigt)
nicht in den Credits genannt
Carol Abney als Besatzungsmitglied der Seleya
Joey Anaya als Besatzungsmitglied der Seleya
Geneviere Anderson als Ensign (Abteilung Technik/Sicherheit)
Steve Blalock als Besatzungsmitglied der Seleya
Daphney Dameraux als Ensign (Abteilung Technik/Sicherheit)
Ian Eyre als Besatzungsmitglied der Seleya
Scott Hill als Ensign Hutchison
Amina Islam als Ensign (Abteilung Kommando/Navigation)
Mark Major als Besatzungsmitglied der Seleya
Tom Morga als Besatzungsmitglied der Seleya
Aric Rogokos als Crewman (Abteilung Wissenschaft/Kommunikation/Medizin)
Alex Syverson als Besatzungsmitglied der Seleya
Ator Tamras als Ensign (Abteilung Wissenschaft/Kommunikation/Medizin)
unbekannter Schauspieler als Solin
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Alex Chansky als Stuntdouble für Sean McGowan
Vince Deadrick, Jr. als Stuntdouble für Scott Bakula
Boni Yanagisawa als Stuntdouble für Jolene Blalock
Weitere Synchronsprecher
Jürgen Jung als Mann #1 im Film (Taxifahrer)
Christian Schult als Mann #2 im Film

Verweise Bearbeiten

Schiffe & Stationen
Vaankara
Wissenschaft & Technik
Trellium-D
sonstiges
47

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki