Wikia

Memory Alpha

Ich bin Hugh

Diskussion0
23.415Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Ein einzelner Borg wird schwer verletzt aus einem verunglückten Borg-Schiff gerettet, was für die Föderation eine Chance bedeutet, einen Schlag gegen einen unbarmherzigen Feind durchzuführen.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog: Signale Bearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 45854,2
Die Enterprise hat sechs Sternensysteme, die den Argolis-Schwarm bilden, kartografiert; eine Region, die für die Kolonisation in Betracht gezogen wird.

Die Enterprise befindet sich im Argolis-Schwarm und kartografiert die dortigen Systeme, da diese für eine Kolonisierung in Betracht gezogen wurden. Als das Schiff eines der unbekannten Systeme erreicht, empfängt die Besatzung ein unbekanntes Signal von einem nahen Mond. In der Annahme, es handle es sich um ein Notsignal schickt Picard ein Außenteam um Commander Riker auf die Oberfläche.

Dort findet die Besatzung dann auch ein Trümmerfeld vor – und die Bauteile deuten auf ein Borg-Schiff hin, das abgestürzt sein muss.

Akt I: Beunruhigender Fund Bearbeiten

Als Riker dem Captain den Fund berichtet, will dieser das Außenteam sofort zurück an Bord holen, wird aber von Doktor Crusher unterbrochen, als sie einen lebenden, aber bewusstlosen Borg findet. Entgegen Worfs Meinung, die Drohne sofort zu töten, willigt Picard ein, sie auf dem Schiff zu versorgen und näher zu untersuchen. Daraufhin zieht sich Picard in seinen Bereitschaftsraum zurück und übergibt Data das Kommando. Troi folgt ihm, um ihn aufgrund seines merklichen Gefühlsausbruchs anzusprechen, allerdings versichert Picard ihr, dass er in der Lage sei, seinen Dienst zu versehen.

In einer vorbereiteten Arrestzelle wird der noch immer bewusstlose Borg von Dr. Crusher unter Aufsicht von Picard, La Forge, Worf und zwei Sicherheitsoffizieren behandelt. Obwohl einige der Borg-Implantate beschädigt seien, meint Geordi, dass er sie ohne größere Probleme ersetzen könne. Hier kommt Picard auf die Idee, ob Geordi bei dieser Prozedur auch auf die Hauptkommandofunktionen der Borg zugreifen könne – um ein langsam wirkendes Virus in das Kollektiv einzuschleusen, dass es von innen heraus zerstören soll. In der Beobachtungslounge wird der Plan weiter besprochen, von dem sich allein Dr. Crusher geradezu entsetzt zeigt, da er eine Art Genozid bedeuten würde. Unter normalen Umständen würde Picard dem zustimmen, allerdings ist er der Meinung, dass die Borg keine andere Wahl ließen.

Wieder vor der Arrestzelle beobachten Picard, Crusher und La Forge den nun aktiven Borg, der in die Zelle nach etwas absucht. Als Crusher meint, dass der Borg sicher aufgrund seiner biologischen Züge hungrig sei, befiehlt Picard Geordi, den Borg zu füttern.

Akt II: Tests Bearbeiten

Etwas später fechten Picard und Guinan in der Sporthalle. In einer kurzen Pause sprechen die beiden über den Borg. Während sich Guinan fragt, ob es klug sei, ihn an Bord zu haben, fragt sich Picard, woher sie schon von ihm wüsste. Als beide wieder auf die Bahn treten, legt Guinan Picard mit einer Finte herein, indem sie eine Verletzung vortäuscht und dann einen Körpertreffer bei ihm landet, als er seine Deckung aus Sorge aufgibt. Er sieht ein, dass er bei dem Borg extrem vorsichtig sein muss, da er jede Chance nutzen wird, wieder in sein Kollektiv zurückzukehren.

In der Zwischenzeit bringt Geordi unter Aufsicht von Worf in der Arrestzelle einen Energieadapter an und beginnt ein Gespräch mit dem Borg, indem er seine Bezeichnung – Dritter von Fünf – nennt und ankündigt, die beiden zu assimilieren. Widerstand sei zwecklos.

Ohne weitere Probleme kann Geordi die Arbeiten abschließen und die Zelle verlassen. Nachdem das Kraftfeld wieder aktiviert ist, wendet sich der Borg dem Anschluss zu und bezieht über ihn die notwendige Energie.

Im Kybernetiklabor bereiten später La Forge und Dr. Crusher die Tests vor, als der Borg und ein Sicherheitsoffizier hineingebeamt werden. Nachdem der Borg dem Doktor vorgestellt wurde, verwickeln die beiden ihn in ein Gespräch über Namen, das schließlich darin resultiert, dass sie ihn Hugh taufen. Die Tests schreiten voran, ebenso das Gespräch, in dem Hugh erfährt, dass die Menschen nicht assimiliert werden wollen. Geordi kann währenddessen einen genaueren Blick auf Hughs Okularimplantat werfen.

Akt III: Einsichten Bearbeiten

Noch immer mit dem Gespräch beschäftigt kommt Geordi ins Zehn Vorne, wo er dann mit Guinan über Hugh redet. Sie kann nicht glauben, dass man ihm sogar derart freundschaftlich begenet, dass man ihm sogar einen Namen gegeben hat. Allerdings entgegnet ihr Geordi, dass sie den Borg nicht kenne und dass Hugh anders sei, als sie es schildert. Abschließend gibt er ihr noch den Rat, selbst zu ihm zu gehen – und ihm zuzuhören.

Auf der Brücke bemerkt man derweil, dass sich ein weiteres kleines Erkundungsschiff der Borg nähert. Es bleiben noch 31 Stunden, bis es das System erreicht.

Hugh und Guinan

Guinan redet mit Hugh

In der Zwischenzeit kommt Guinan zur Arrestzelle, um sich den Borg auf Geordis Anraten anzusehen. Sie berichtet ihm, wie die Borg ihre Heimatwelt zerstört hätten und klagt darüber, dass nur noch wenige ihrer Art übrig seien. Erneut erfährt Hugh, dass Widerstand nicht zwecklos ist, da Guinans Volk überlebt hat, auch wenn es weit verstreut ist. Guinan ist sprachlos, als Hugh eine Gemeinsamkeit feststellt: Beide sind einsam. Sie ist von ihrem Volk getrennt, er von seinem.

Auf Guinans Betreiben nimmt auch Picard mit Hugh Kontakt auf. Der Captain ist von seiner Assimilation offensichtlich noch traumatisiert. Er wird von Hugh als Locutus erkannt und befiehlt der Drohne in dieser Rolle die Besatzung des Schiffes zu assimilieren. Hugh besteht diesen Test und weigert sich mit Rücksicht auf seinen Freund La Forge. Der überraschte Picard lässt seinen Plan Hugh mit dem Borg-Virus
Borg-Virus

Geometrischer Borg-Virus

zum Kollektiv zu schicken fallen.

Hugh erklärt, dass er trotzdem zu seinem Schiff zurückkehren muss, da das Kollektiv sonst Nachforschungen über sein Verschwinden anstellen wird und dies die Enterprise gefährden würde. Das bedeutet zwar vermutlich, dass er seine neu gewonnene Persönlichkeit verlieren wird, aber aus Freundschaft zu Geordi ist er dazu bereit. Schließlich beamen Geordi und Hugh zurück auf dem Planeten wo er von den angekommenen Borg-Drohnen reassimiliert wird, kurz bevor er weggebeamt wird schaut er noch einmal zu Geordi.

Dialogzitate Bearbeiten

Hugh: Wir sind Borg.
La Forge: Wer ist wir?
Hugh: Widerstand ist zwecklos.
La Forge: Sieh' dich mal um, Kumpel! Du bist kaum in der Position, in der man Forderungen stellt.
La Forge: Geht es dir jetzt besser?
Hugh: Ihr werdet bald assimiliert. Widerstand ist zwecklos.
La Forge: Das nennt man Dankbarkeit.
Picard: Du wirst uns helfen, dieses Schiff zu assimilieren. Du bist Borg. Du wirst wirst uns unterstützen.
Hugh: Das werde ich nicht.
Picard ist verblüfft
Picard: Was hast du gesagt?
Hugh: Ich – werde Sie nicht – unterstützen.
Picard: Ich?!
Hugh: Geordi darf nicht assimiliert werden.
Picard: Aber du bist Borg…
Hugh: Nein. – Ich bin Hugh.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Der englische Originaltitel „I, Borg“ ist offenbar genau wie „I, Mudd“ (dt. Der dressierte Herrscher) eine Homage an Asimovs Buch I, Robot. Gene Roddenberry wurde in den späten 1960ern deutlich von seinem Freund Asimov beeinflusst und beide standen in regem Austausch.

In der Fechtszene mit Guinan bezeichnet Picard die verwendete Sportwaffe als ein Florett, jedoch ist die Fechtwaffe offensichtlich ein Degen.

In der ursprünglichen deutschen Synchronfassung wurde der Name des Borg fälschlicherweise als Du übersetzt, wobei es sich im Original bei „Hugh“ (entstanden aus dem Wortspiel mit der Ähnlichkeit von ‚you‘ und ‚Hugh‘) um einen Vornamen handelt. Die deutsche Synchronfassung wurde 1996 noch einmal überarbeitet. Seitdem heißt der Borg auch in der deutschen Version der Folge Hugh.

Im englischen Original weist Riker Dr. Crusher an, ein medizinisches Außenteam zum Transporterraum mitzubringen, tatsächlich beamen dann aber lediglich Worf, Riker und Crusher auf den Planeten hinunter. In der deutschen Synchro gibt Riker stattdessen passenderweise die Anordnung, eine medizinische Notfallausrüstung mitzubringen.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Institutionen & Großmächte
Borg-Kollektiv
Spezies & Lebensformen
Borg
Kultur & Religion
Sporthalle
Personen
Borg-Drohne
Orte
Topologische Anomalie 4747
Wissenschaft & Technik
Borg-Virus, Dämpfungsfeld, Kraftfeld
sonstiges
47

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki