Wikia

Memory Alpha

IKS Rotarran

Diskussion2
22.991Seiten im Wiki
Achtung!

Diese Seite ist aufgeführt bei Seiten, die Aufmerksamkeit brauchen.

Es fehlen vor allem Quellenangaben über die beschriebenen Fakten oder das Bild. Du kannst auch Hinweise auf der Diskussionsseite des Artikels hinterlassen.
Klingonischer BirdofPrey
Die IKS Rotarran
D47h0rHinzugefügt von D47h0r

Die IKS Rotarran ist ein klingonischer Bird-of-Prey, welcher von 2373 bis 2375 unter dem Kommando von General Martok steht.

Dienst an der cardassianischen Grenze Bearbeiten

Als die Cardassianische Union sich mit dem Dominion verbündet wird die IKS Rotarran und die klingonische Flotte zum Rückzug gezwungen (DS9: Im Lichte des Infernos).

In einem Fall steht die Rotarran einem cardassianischen Kriegsschiff gegenüber, dessen Hauptenergie versagt und die Rotarran hätte somit keine Probleme, dieses zu zerstören, doch durch drei aus einem nahe gelegenen Asteroidenfeld auftauchende Jem'Hadar-Schiffe muss sie die Vernichtung abbrechen und sich zurückziehen, da die Jem'Hadar-Schiffe stärker und in der Überzahl sind (DS9: Martoks Ehre).

Martoks erstes Kommando Bearbeiten

IKSRotarran Angriff
Angriff auf ein Jem'Hadar-Schiff
D47h0rHinzugefügt von D47h0r

2373 findet General Martok die verschollene IKS B'Moth, nachdem er das Kommando über die IKS Rotarran bekommen hat. Seiner Crew schliessen sich Worf als Erster Offizier und Jadzia Dax als Wissenschaftsoffizier an.

Um die IKS B'Moth zu erreichen, muss die Rotarran den Tong-Beak-Nebel umfliegen, um zahlreiche Jem'Hadar-Schiffe zu umgehen. Jedoch erheitert dies in keinster Weise die Stimmung an Bord der Rotarran, deren Crew es an Respekt gegenüber ihres Kommandanten fehlt und deren Motivation an einen Tiefpunkt gelangt ist. Worf und Martok schwören, die Ehre der Rotarran und ihrer Besatzung wieder herzustellen und die Rotarran zu einem Schiff zu machen, auf das das Klingonische Reich stolz sein kann.

VorchaAntrieb
Die IKS Rotarran und die IKS Vor'nak
MemoryHinzugefügt von Memory

Als die Rotarran die B'Moth 500.000 Kellicams hinter der cardassianischen Grenze ortet ergibt sich erneut ein Konflikt zwischen Martok und seiner Crew. Diese will endlich eine glorreiche Tat für das Klingonische Reich erzielen, doch Martok hat strikte Befehle des Hohen Rates, nicht in cardassianisches Territorium einzudringen. Aber durch ein Jem'Hadar-Schiff, das die IKS Rotarran angreifen will, reagiert Martok und die Rotarran zerstört das Jem'Hadar-Schiff und rettet kurz darauf, nachdem er festgestellt hat, das die Crew der B'Moth nicht ohne ein Handeln gegen die Befehle des Hohen Rates zu retten sei, 35 Mann Besatzung der B'Moth.

Wieder zurück im klingonischen Hohen Rat, droht Martok ein Entzug des Kommandos der Rotarran, aufgrund des Eindringens in cardassianisches Gebiet und der damit verbundenen Missachtung eines Befehls. Jedoch wertet der Hohe Rat die Zerstörung eines Jem'Hadar-Schiffes und die Rettung der Crew der B'Moth als Rechtfertigung für die Missachtung der Befehle und Martok behält das Kommando über die Rotarran (DS9: Martoks Ehre).

Dienst während des Dominion-Kriegs Bearbeiten

KlingonischeFrachter
Eskortierung eines Konvois nach Donatu V
D47h0rHinzugefügt von D47h0r

Nach der zweiten Schlacht bei Deep Space 9 schließen sich die Rotarran und die USS Defiant der zweiten Flotte an. Nach drei Monaten und vielen Niederlagen gegen das Dominion werden die Rotarran, die Defiant und der Rest der Zweiten Flotte 2374 hinter die Grenzen der Föderation zurückgedrängt (DS9: Zu den Waffen!, Zeit des Widerstands).

Die Rotarran rettet Captain Sisko von einem Planeten in einem Nebel aus dunkler Materie und bringt ihn zur Sternenbasis 375 (DS9: Söhne und Töchter).

Nach einem Rendevouz mit der IKS Vor'nak erhält die Rotarran den Befehl, einen klingonischen Konvoi nach Donatu V zu eskortieren. Martok trainiert während des Eskorts die Reaktionsfähigkeit seiner Crew mit Hilfe von Simulationen, die Angriffe von Jem'Hadar-Schiffen vortäuschen.

Am nächsten Tag wird der Konvoi tatsächlich von zwei Jem'Hadar-Schiffen angegriffen, welche die Rotarran dank Martoks Trainingssimulationen jedoch schnell zerstört (DS9: Söhne und Töchter).

Später assistiert die Rotarran der Defiant bei der Zerstörung von zwei Jem'Hadar-Schiffen, wobei die Defiant ihre Hauptenergieversorgung deaktiviert und somit den Köder spielt. Als die beiden Jem'Hadar-Schiffe angreifen enttarnt sich die Rotarran und zerstört sofort eines der Schiffe. Die Defiant, die zugleich mit dem Angriff der Jem'Hadar-Schiffe ihre Hauptenergieversorgung wiederherstellt, zerstört das zweite Schiff. Kurz darauf werden beide Schiffe zur Sternenbasis 375 beordert (DS9: Ein kühner Plan).

Operation Rückkehr klingonische Verstärkung
Die Rotarran bei der Schlacht zur Befreiung von Deep Space 9
DefchrisHinzugefügt von Defchris

Während der Operation Rückkehr begleitet die Rotarran die klingonische Verstärkung, um die Föderation zu unterstützen. (DS9: Sieg oder Niederlage)

Am Ende derselben Woche, wurde ein Großteil der Crew der Rotarran auf den Schlachtkreuzer IKS Ya'Vang verlegt, da dieser enorme Verluste erlitten hat (DS9: Klingonische Tradition).

Während der Ersten Schlacht von Chin'toka im Jahre 2374 führt Martok eine Kampfgruppe von klingonischen Kriegsschiffen an. Bei dieser Schlacht zerstören die Flotten, bestehend aus klingonischen und Föderations-Schiffen, die orbitalen Waffenplattformen im Chin'toka-System und eroberen somit das cardassianische System für die Föderation (DS9: Tränen der Propheten).

Gegen Ende des Dominion-Krieges nimmt die Rotarran die Überlebenden von sechs Rettungskapseln der bei einem Hinterhalt von Jem'Hadar-Schiffen zerstörten IKS Koraga auf (DS9: Im Ungewissen).

Die Crew der Rotarran Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki