Wikia

Memory Alpha

Hoshi Sato

Diskussion9
23.241Seiten im Wiki

Der Artikel über das Gegenstück aus dem Spiegeluniversum ist unter Hoshi Sato (Spiegeluniversum) zu finden.

Ensign Hoshi Sato dient als Übersetzerin, Protokoll- und Kommunikationsoffizier an Bord der Enterprise (NX-01). Sie wird von Captain Archer für diesen Posten ausgewählt, weil sie ein unglaublich schnelles Auffassungsvermögen für fremde Sprachen besitzt, das sie vor allem ihrem besonderem Gehör verdankt. Gerade das macht sie für Erstkontaktsituationen oft unabdingbar.

Ihre Dienstnummer lautet SA-037-0198-CL (ENT: Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II).

Besondere FähigkeitenBearbeiten

SprachkenntnisseBearbeiten

Hoshi Sato beherrscht insgesamt über 40 Sprachen (ENT: Zwei Tage auf Risa, Beobachtungseffekt), darunter:

SchwächenBearbeiten

Sie leidet unter Xenophobie und Klaustrophobie und neigt zu Raumkrankheit.

KindheitBearbeiten

Hoshi wird im Jahr 2129 im irdischen Kyoto als zweites von drei Kindern geboren. Ihre Kindheit verbringt sie mehr mit ihren Lehrern, als mit ihren Eltern, weshalb sie zu diesen auch kein sonderlich enges Verhältnis aufbaut. Lediglich mit ihrem Großvater Michio versteht sie sich wunderbar (ENT: Exil).

SternenflottenkarriereBearbeiten

Hoshi Sato ist studierte Exolinguistin und macht ihren Abschluss als Zweitbeste ihres Jahrgangs. Später durchläuft sie dann ihre dreijährige Ausbildung bei der Sternenflotte und unternimmt auch in Rahmen dieser schon Flüge in den Weltraum.

Sie wird im zweiten Monat aus dem Trainingscenter geworfen, nachdem sie einem Company Commander, der eine Poker-Runde beenden will, die sie begonnen hat, den Arm bricht. Da sie aber die Beste auf ihrem Gebiet ist erhält sie eine neue Chance und gelangt so schließlich auf die Enterprise. (ENT: Beobachtungseffekt)

2151 wird sie vom Dienst zunächst freigestellt. Seitdem unterrichtet sie Fremdsprachen in Brasilien, bis sie von Captain Archer mit einer Sprachprobe des Klingonen Klaang wieder in den aktiven Dienst gelockt wird. Sie unterrichtet sehr gerne an Universitäten und hegt gemäß eines historischen Holoprogramms, das William T. Riker im Jahr 2370 an Bord der USS Enterprise (NCC-1701-D) abspielt, auch später noch den Wunsch zurückzukehren. Hoshi ist der erste Mensch, der die klingonische Sprache erlernt und sie auch spricht. (ENT: Aufbruch ins Unbekannte, Teil I, Dies sind die Abenteuer)

Hoshi ist ein eher ungewöhnliches Mitglied der Sternenflotte. Sie fliegt nicht gerne auf Raumschiffen und hat zu Beginn der Mission eher noch Angst vor fremden Umgebungen und Spezies, dabei fällt ihre Xenophobie weniger durch Fremdenfeindlichkeit als durch ihre Unsicherheit auf. Sie leidet zudem unter leichter Klaustrophobie in Raumanzügen, die sie aber später ablegen kann. (ENT: Freund oder Feind)

Zu Beginn ihres Dienstes auf der Enterprise ist sie noch sehr unsicher und hält sich nicht für den Dienst an Bord eines Raumschiffes geeignet. Ihre ersten Erfahrungen bei Außenmissionen bestätigen sie sogar so stark in ihrem Gefühl, dass sie wünscht zur Erde zurückgebracht zu werden, um wieder an einer Universität zu unterrichten. Dazu kommt es jedoch nie. Ihr wird klar, dass ihr Captain und die Crew der Enterprise ihre Fähigkeiten brauchen, und dass sie die einmalige Chance hat Sprachen zu erlernen, von denen noch nie ein Mensch zuvor auch nur im Entferntesten gehört hat.

Die Überwindung ihrer Unsicherheit verdankt sie nicht zuletzt der Führungscrew der Enterprise - allen voran Captain Archer, Doktor Phlox, aber auch T'Pol, von der sie sich zuerst allerdings nur provoziert fühlt. Diese gesteht ihr gegenüber später jedoch, dass sie in Hoshis Fähigkeiten vollstes Vertrauen hat und arbeitet mit ihr zusammen, um die Kommunikation einer fremden Lebensform an Bord der Enterprise zu ermöglichen, die sich ausbreitet und dabei mit mehreren Crewmitgliedern zu verschmelzen scheint. (ENT: Vox Sola)

Nicht zuletzt ihr ist es zu verdanken, dass die Erde vor der Vernichtung durch die Xindi bewahrt wird. Sie entschlüsselt nicht nur die Datenbanken der Xindi, sondern ermöglicht durch ihre Übersetzungen vor dem Xindi-Rat einen ersten direkten Dialog mit allen Xindi-Spezies. (ENT: Anomalie, Der Rat)

Als sie von den Reptilianern entführt wird, zwingen diese sie, die Schlüssel zur Aktivierung der Waffe zu entschlüsseln. Allerdings kann ein Team der MACOs der Enterprise sie von Dolims Schiff retten, wenn auch zu spät um die Aktivierung der Waffe zu verhindern. (ENT: Countdown)

Mit einem Enterkommando dringt sie in die Kommandozentrale der Superwaffe ein und liefert Archer Anweisungen, um die Waffe zu entschärfen, bevor man sie mit einigen Detonationspacks von innen heraus zerstören kann. Sie verlässt rechtzeitig vor der Explosion die Waffe und wird dann mit den anderen des Teams von Degras Schiff zurück zur Enterprise gebracht. (ENT: Stunde Null)

Das darauf folgende Jahr hält einige turbulente Ereignisse bereit. So zum Beispiel wird auch Hoshi, als sie und Trip auf einem unerforschten Planeten sind, mit einem auf Silizium basierenden Virus infiziert. Als Trip auf dem Rückflug mit der Fähre zur Enterprise aufgrund seiner Infektion plötzlich zusammenbricht, übernimmt sie das Steuer und bringt die Fähre vor den Hangar. Der Zustand der Patienten verschlechtert sich zusehends, da Doktor Phlox kein Gegenmittel findet. Im Fieberwahn gelingt es ihr, die Sicherheitsvorkehrungen der Isolationskammer zu umgehen und bringt so die Crew in Gefahr. Nachdem sie und Trip an der Krankheit sterben, werden ihre Körper von zwei Organiern übernommen, welche sich Archer und Phlox schließlich erklären und nach deren Appell wieder alles richten. (ENT: Beobachtungseffekt)

Die Ereignisse dieser Begebenheit wurden aus dem Gedächtnis der Enterprise-Crew gelöscht.

Danach bleibt es um Hoshi relativ ruhig, bis sie im Jahr 2155 stellvertretend das Kommando über die Enterprise übernimmt. Sie erhält den schwierigen Auftrag, die von Terra Prime in Besitz genommene Verteronphalanx zu zerstören, wenn es keinen anderen Ausweg mehr gäbe. Sie widersetzt sich den Anweisungen von Minister Samuels, der überhastet darauf besteht, die Phalanx zu zerstören, als die Frist abläuft. (ENT: Terra Prime)

Weiteres Wirken Bearbeiten

In den 2160ern, nach 2161, verlässt Hoshi dann schließlich im Rang eines Lieutenant Commanders die Sternenflotte und erschafft die Lingua-Code-Übersetzungsmatrix, die auch noch über 100 Jahre später auf Schiffen der Föderation benutzt wird (ENT: Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II).

ChronologieBearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

  • (mit Ausnahme von 4 Episoden)

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Hoshi Sato und ihre holografische Projektion wurden von Linda Park gespielt und von Melanie Manstein synchronisiert.

Wissenswertes Bearbeiten

Wie auch die meisten Details aus Jonathan Archers Leben außerhalb der gezeigten Ereignisse in der Serie Star Trek: Enterprise, so stammen auch die Information zu Hoshis Werdegang nach 2161 aus einer Biografie, welche in der Episode Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II zu sehen ist. Mike Sussman veröffentlicht die Artworks, welche auf dem Monitor zu sehen sind auf seiner privaten Homepage. Aus der Biografie kann man auch das Folgende entnehmen:

Im Jahr 2246 war sie mit ihrer gesamten Familie unter den Opfern, die auf Tarsus IV starben, als dort eine Hungersnot ausbricht, welche durch einen Pilzbefall ausgelöst wurde. Gouverneur Kodos ordnete den Tod der Kolonisten an, unter denen sich Hoshi befand, um den Rest der Kolonie zu retten. Sie wurde mit ihrem Mann Takashi Kimura in Kyoto beerdigt. Damit greift die Biografie die aus TOS: Kodos der Henker bekannten Ereignisse auf.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki