Wikia

Memory Alpha

Hikaru Sulu (Neue Zeitlinie)

Diskussion1
22.985Seiten im Wiki
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!

Hikaru Sulu ist ein Sternenflottenoffizier aus dem 23. Jahrhundert. In einer alternativen Realität dient er zunächst unter Captain Christopher Pike und später unter dem jungen Captain James T. Kirk als Steuermann an Bord der USS Enterprise (NCC-1701).

2258 Bearbeiten

Als die Sternenflotte im Jahr 2258 einen Notruf vom Vulkan erhält, kommt Sulu als Steuermann auf die Enterprise, da Steuermann McKenna Lungenwürmer hat. Als die Enterprise mit den anderen Schiffen der Kampfgruppe auf Warp gehen will, passiert erst nichts. Sulu ist sich nicht sicher, woran es liegt und Pike fragt ihn scherzhaft, ob die Handbremsen noch angezogen sind. Spock weist ihn darauf hin, dass er zunächst die externen Trägheitsdämpfer abstoßen muss. Somit liegt die Enterprise hinter den anderen Schiffen. Als Kirk auf die Brücke kommt und alle vor Nero warnt, ist es bereits zu spät. Die Enterprise geht genau in den Trümmern eines Föderationsschiffes unter Warp und Sulu manövriert die Enterprise unter großer Anstrenung heraus. Da sichten die Besatzungsmitglieder der Brücke die Narada. Nach einem Kampf muss Pike sich ergeben und soll per Shuttle zur Narada fliegen. In der Zwischenzeit wird ein Plasmabohrer entdeckt, mit dem die Narada zum Kern Vulkans bohrt. Pike nimmt Kirk, Sulu und Chief Olson mit, damit sie einen Raumsprung wagen und den Bohrer zerstören.

Als die drei landen, wird Olsen in den Bohrstrahl gesaugt und stirbt. Da Olsen die Sprengsätze bei sich hatte, müssen Sulu und Kirk einen anderen Weg finden, den Bohrer zu zerstören. Plötzlich kommen zwei Romulaner aus einer Luke und ein Kampf beginnt. Sulu, der die Kunst des Fechtens beherrscht, dueliert sich mit einem Romulaner und tötet ihn. Dann kommt er Kirk zu Hilfe, indem er den zweiten Romulaner von hinten ersticht. Als sie den Bohrer mit Waffen beschießen, wird ein Behälter mit einem Tropfen Rote Materie in das Bohrloch geschossen. Der Bohrer wird eingeholt und Sulu und Kirk stürzen auf den Planeten zu. Sulus Schirm ist vorher gerissen und Kirks Schirm springt beim Öffnen ab. Doch dank der Kentnisse von Pavel Checkov können beide an Bord gebeamt werden. Vulkan wird von einem Schwarzen Loch vernichtet, das die Rote Materie geschaffen hat und auch Spocks Mutter stirbt. Spock wird zum stellvertretenden Captain und Kirk zum ersten Offizier.

Nach Vulkans Zerstörung setzt er Kurs auf das Laurentianische System. Als Kirk rebelliert und Spock ihn lahmlegt, tut er nichts. Als Kirk durch Scotty wieder auf der Enterprise ist und das Kommando übernimmt, suchen Sulu und Checkov den besten Platz im Sol-System, um von der Enterprise unbemerkt auf die Narada zu beamen.

Während Kirk und Spock Pike befreien und die Erde retten, bleibt die Enterprise in der Nähe des Saturnmondes Titan. Als Spock mit dem Quallenschiff flieht und von der Narada verfolgt wird, folgt die Enterprise der Narada. Dann rettet die Enterprise Spock, Kirk und Pike, während das Quallenschiff die Narada rammt und eine Singularität erzeugt, die die Narada verschlingt. Nachdem die Flucht vor der Singularität geglückt ist, wird Sulu Steuermann auf der Enterprise unter Captain James T. Kirk. (Star Trek)


2259 Bearbeiten

(Star Trek Into Darkness)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Hikaru Sulu wurde von John Cho gespielt und von Julien Haggége synchronisiert.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki