Wikia

Memory Alpha

Haus des Duras

Diskussion3
23.235Seiten im Wiki

Der Artikel über das Gegenstück aus dem Spiegeluniversum ist unter Haus des Duras (Spiegeluniversum) zu finden.

Duras 2366

Duras, der Führer des Hauses bis ins Jahr 2367.

Lursa-toral-b'etor

B'Etor, Toral und Lursa aus dem Haus des Duras.

Haus des Duras 25 Jahrhundert

Symbole des Hauses aus einem alternativen 25. Jahrhundert.

Das Haus des Duras ist eines der großen traditionellen Häuser im Klingonischen Reich, das bis zum Jahr 2367 großen Einfluss im klingonischen Hohen Rat gewinnt. In diesem Jahr wird erwogen, seinen Anführer, Duras, Sohn des Ja'rod, zum Kanzler zu ernennen.

Einer seiner Vorfahren, Duras, Sohn des Toral, stirbt 2153 beim Versuch, Captain Archer vom Raumschiff der Sternenflotten Enterprise am Rande des Delphischen Ausdehnung gefangen zu nehmen. Duras ist bereits zuvor in einen Konflikt mit Archer verwickelt. (ENT: Das Urteil, Die Ausdehnung)

Im 24. Jahrhundert verrät Ja'rod sein Volk an die Romulaner, indem er ihnen die Codes für die Schutzschilde der klingonischen Kolonie auf Khitomer verrät. Als die Beweise 2366 ans Licht treten, versucht Kanzler K'mpec das Reich zu schützen, indem er Mogh, den Vater Worfs, für das Massaker verantwortlich macht. Worf wehrt sich dagegen. Er sieht am Ende jedoch ein, dass es besser für das Reich sei, die Schuld auf sich zu nehmen, und die Entehrung zu ertragen. (TNG: Die Sünden des Vaters)

Nach dem Tode K'mpecs im Jahr 2367 gibt es neben Duras noch einen weiteren Anwärter auf den Posten des Kanzlers, Gowron. Als Worf jedoch herausfindet, dass Duras für den Mord an seiner Partnerin K'Ehleyr verantwortlich ist, sinnt er auf Rache und tötet Duras im Kampf. Da nun das Haus des Duras ohne Anführer ist, wird Gowron ohne weiteren Konkurrenten zum Kanzler ernannt. (TNG: Tödliche Nachfolge)

Einige Monate später finden Duras' Schwestern, Lursa und B'Etor heraus, dass dieser noch einen Sohn, Toral hat. Obwohl dieser beinahe noch ein Junge ist, erbt er damit den Anspruch seines Vaters auf die Führung im Rat. Der Überwacher des Nachfolgeritus, Jean-Luc Picard, weist diesen Anspruch jedoch zurück, was zur Folge hat, dass die Ratsmitglieder, die dem Haus des Duras die Treue halten, den Rat verlassen und das Reich in einen Bürgerkrieg stürzen. Daraufhin stellt Gowron die Ehre Worfs wieder her, damit dieser sich ihm anschließt. Der Kanzler bietet ihm sogar das Leben Torals an, doch er verschont es.

Toral ist ein schwacher Anführer und obwohl er rechtlich gesehen der Herr im Haus des Duras ist, wird es doch von seinen Tanten Lursa und B'Etor geleitet. Diese tun sich mit den Romulanern zusammen und erhalten von ihnen Waffenlieferungen. Captain Picard deckt diese Aktionen auf, wodurch diese schließlich eingestellt werden müssen. Die anderen Ratsmitglieder wenden sich daraufhin von den Duras-Schwestern ab und so kann Gowron den Bürgerkrieg siegreich beenden. Trotzdem kämpfen die Schwestern weiterhin ihren Privatkrieg gegen das Reich. (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil I, Der Kampf um das klingonische Reich, Teil II)

Lursa und B'Etor tauchen im Jahr 2369 auf Deep Space 9 auf, wo sie dem bajoranischen Kohn-Ma-Terroristen Tahna Los Bilitrium verkaufen. Da sie nicht gegen bajoranisches Recht verstoßen, gibt es keine legalen Mittel, dies zu unterbinden. (DS9: Die Khon-Ma)

Die Duras-Schwestern werden im Jahr 2370 verdächtigt, ein Attentat auf Worf verübt zu haben, werden jedoch für unschuldig erklärt. Zu diesem Zeitpunkt ist Lursa schwanger. (TNG: Ritus des Aufsteigens)

2371 schließen sich die Duras-Schwestern mit Dr. Tolian Soran, einem el-aurianischen Wissenschaftler zusammen. Sie stehlen Trilithium von einer romulanischen Station, um daraus eine Waffe zu bauen. Dann nehmen sie Lieutenant Commander La Forge gefangen und bauen dessen VISOR so um, dass dieser für sie zum Spion wird. Auf diese Weise finden sie die Schildmodulation der USS Enterprise-D heraus und können ihre Waffen so einstellen, dass diese die Schilde durchdringen können. Die Enterprise wird beim folgenden Angriff so schwer beschädigt, dass ein Warpkernbruch bevorsteht. Mit einem Trick kann ihr Bird-of-Prey jedoch dazu gebracht werden, seine Tarnvorrichtung wieder einzuschalten. Dadurch ist dieser nun ohne Schilde und so reicht ein einzelner Photonentorpedo, um das Schiff zu zerstören. Dabei werden auch die Duras-Schwestern getötet. (Star Trek: Treffen der Generationen)

Toral wird von Worf 2372 bei einem Kampf im Gamma-Quadranten besiegt, als er versucht mit Hilfe des Schwert des Kahless die Herrschaft über das Klingonische Reich zu übernehmen. (DS9: Das Schwert des Kahless)

Toral tritt noch ein letztes Mal in dem Spiel Star Trek: Armada auf und wird dort getötet. Dieses Spiel zählt allerdings nicht zum Canon.

MitgliederBearbeiten

VerweiseBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki