Wikia

Memory Alpha

Haar

Diskussion1
23.306Seiten im Wiki
Worf mit verstärktem Haarwachstum

Worf mit verstärktem Haarwachstum.

Ein Haar, oft auch im Plural Haare benutzt, ist eine Ansammlung vieler Fäden aus toten Zellen, die sich in der Regel bei Säugetieren auf der Haut finden lassen. Bei den Humanoiden Spezies befinden sich die meisten Haare auf der Oberseite des Kopfes, sowie bei manchen, oft männlichen Humanoiden um den Unterkiefer herum. Dort werden die Haare oft aus kulturellen Gründen mit Hilfsmitteln wie einer Bürste verändert und zu Frisuren angeordnet. Bei Tieren ist der Begriff Pelz geläufig.

Im Lauf der Jahre verlieren die Haare bei vielen Humanoiden ihre Farbe und diese werden grau. (TOS: Das Letzte seiner Art)

In der Jak'tahla haben Klingonen verstärktes Haarwachstum. (Star Trek: Der Aufstand)

2369 erkundigt sich Julian Bashir bei Data, ob dessen Haare wachsen können. Data erklärt, dass er seine Haarlänge kontrollieren kann, es aber keinen Grund gegeben hat die Haare länger wachsen zu lassen. (TNG: Der Moment der Erkenntnis, Teil I)

Katzen putzen häufig ihr Fell und verschlucken dabei ihre Haare. Später würgen Katzen diese Haare wieder raus. 2370 ist Geordi La Forge verärgert, da Spot ständig Haare auf seinen Teppich würgt. (TNG: Die Raumkatastrophe)

Anfang 2373 verwendet Chakotay auf den Hanon-Planeten Haare, um mit diesen ein Feuer zu entzünden. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Captain Jean-Luc Picard hat einen großen Teil seinen Lebens eine Glatze, dies wird 2379 besonders von seinem Klon Shinzon hervorgehoben. (Star Trek: Nemesis)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie färbt Data seine Haare zum Teil grau, um älter zu wirken. (TNG: Gestern, Heute, Morgen, Teil I)

Externe LinksBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki