Wikia

Memory Alpha

Gowron

Diskussion14
23.365Seiten im Wiki
Gowron 2375

Gowron als Kanzler (2375)

Gowron, der Sohn des M'rel, wird nach dem Tod von K'mpec im Jahr 2367 Kanzler des klingonischen Hohen Rats, nachdem Worf seinen Konkurrenten Duras getötet hat, der für den Tod K'mpecs verantwortlich gewesen ist. Überwacher des Nachfolgeritus ist dabei Jean-Luc Picard. (TNG: Tödliche Nachfolge)

Klingonischer BürgerkriegBearbeiten

2368 kann Gowron einen vom Haus des Duras angezettelten Bürgerkrieg mit Hilfe von Worf und seinem Bruder Kurn niederschlagen. Ein Jahr später besiegt er im Zweikampf den Klon des legendären klingonischen Imperators Kahless. Er bestätigt diesen jedoch im Amt des Imperators, um den inneren Zusammenhalt im Klingonischen Reich zu stabilisieren. (TNG: Der Kampf um das klingonische Reich, Teil I, Der Kampf um das klingonische Reich, Teil II)

2371 erkennt Gowron die Schwächung der Cardassianischen Union und befiehlt eine Invasion in den cardassianischen Raum. Als die Föderation den Angriff scharf verurteilt, löst er alle Verträge mit ihr, darunter auch das Khitomer-Abkommen, und greift Deep Space 9 an. Nachdem Cardassia sich ein Jahr später dem Dominion anschließt, nimmt er jedoch die Beziehungen mit der Föderation wieder auf. (DS9: Der Weg des Kriegers, Teil I, Der Weg des Kriegers, Teil II)

Dominion-KonfliktBearbeiten

2373 vermutet das Sternenflottenkommando, dass Gowron ein Wechselbalg ist. Benjamin Sisko wird befohlen, den vermeintlichen Gründer Gowron zu enttarnen. Er bricht in Begleitung von Worf, Miles O'Brien und Odo nach Ty'Gokor dem neuem Hauptquartier des klingonischen Militärs, nachdem dem Dr. Bashir sie chirurgisch als Klingonen getarnt hat, auf. Von Dukat bekommen die vier eine neue klingonischen Identität als Kandidaten auf der Kandidatenliste für den Orden des Bat'leth. Kanzler Gowron selbst wird den Vorsitz bei der Zeremonie haben. Dukat bringt die Gruppe mit seinem Bird-of-Prey zum klingonischen Hauptquartier, wo sie sich in die Halle der Krieger begibt, in der bereits die Feierlichkeiten begonnen haben.

Sisko und seine Leute wollen Gowron mithilfe von Polaronemittern als Wechselbalg entlarven. Bevor diese jedoch zum Einsatz kommen können, werden sie von Martok bei der Zeremonie zur Ordensverleihung entlarvt und verhaftet. Als Worf jedoch Martok zu einem ehrenhaften Kampf aufzufordern, erwidert dieser, dass es kein ehrenwerter Kampf sein würde. Stattdessen will er den vier Männern helfen, in die Halle der Krieger zu gelangen und dort sollen sie den Kanzler umbringen.
Gowron redet mit Sisko Worf und Odo

Gowron unterhält sich mit Sisko, Odo und Worf

Damit sind die Gefangenen einverstanden. Worf fordert Gowron zum Duell, daraufhin entbrennt ein heißer Kampf zwischen den beiden. Odo hat dabei das Gefühl, dass alles nicht stimmt. Er fragt sich, warum Gowron nicht Worf von seiner Leibwache aufhalten lässt, und gibt sich selbst die Antwort. Es ist klingonische Ehrvorstellung, die Gowron daran hindert. Er wundert sich, sollte Martok dieses Konzept doch vertraut sein, im Gegensatz zu seinem eigenen Volk. Damit steht für Odo fest, dass Martok der Wechselbalg ist. Es bricht ein Kampf zwischen Martok und Odo aus, wobei der Wechselbalg von den umstehenden Kriegern erschossen wird. (DS9: Die Apokalypse droht)

Im Dominion-Krieg sieht Gowron 2375 seine Macht als Kanzler durch Martok bedroht und übernimmt dessen Kommando über die klingonische Flotte. Er schickt Martok auf Missionen ohne Aussicht auf Gewinn, um ihn im Reich zu demütigen und dadurch seine Position zu schwächen. Durch dieses törichte Verhalten gefährdet Gowron den gesamten Alpha-Quadranten, da die Klingonen zur Zeit die einzigen sind, die der Energiedämpfungswaffe der Breen standhalten können. Worf fordert deshalb Gowron zum Duell heraus und tötet ihn. Er übergibt Gowrons Nachfolge allerdings an Martok, der damit zum neuen Kanzler wird. (DS9: Kampf mit allen Mitteln)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Gowron wurde von Robert O'Reilly gespielt und von Jan Spitzer (TNG, DS9) und Christian Rode (nur DS9: Das Haus des Quark) synchronisiert.

Wissenswertes Bearbeiten

In der deutschen Synchronisierung von Star Trek: The Next Generation wird Gowron wie Gauron ausgesprochen, in der von Star Trek: Deep Space Nine wie Garon.

Apokryphes Bearbeiten

Die Schreibweise nach Okrand für Gowron lautet ghawran.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki