Wikia

Memory Alpha

Garten Eden

Diskussion0
23.084Seiten im Wiki
Adam & Eva

Die Vertreibung aus dem Paradies.

Der Garten Eden ist in der Bibel, das Vermächtnis aller religiösen Figuren der christlichen Menschen, der Ursprungsort derer, in der Gott Adam und Eva, die ersten beiden Menschen geschaffen hat. Der Garten Eden ist das Paradies, doch später werden die Menschen der Bibel nach daraus vertrieben.

Viele Menschen glauben, dass sie nach dem Tod in das Paradies, dem Garten Eden gelangen, wo ewige Freude und Zufriedenheit herrscht. (Star Trek V: Am Rande des Universums; TNG: Illusion oder Wirklichkeit?)

Unter dem Einfluss von bewußtseinsveränderden Sporen vergleicht Spock 2267 den Planeten Omicron Ceti III mit dem Gartn Eden. Als die Sandoval-Gruppe und die Besatzung der USS Enterprise (NCC-1701) ihn später verlassen müssen meint Doktor Leonard McCoy, dies sei das zweite Mal, dass die Menschen aus ihm vertrieben worden seien, doch Captain James T. Kirk widerspricht ihm, da er der Meinung ist, man habe ihn freiwillig verlassen, weil die Menschheit nicht für das tatenlose Leben im Paradies geschaffen sei. (TOS: Falsche Paradiese)

Pavel Chekov erwähnt einmal den Garten Eden, im Zusammenhang mit seiner geographischen Lage auf der Erde. Er meint er liege etwas außerhalb von Moskau. Er sagt, er wäre einmal da gewesen und er betont, dass Adam und Eva wirklich traurig gewesen sein mussten, als sie ihn verlaßen. (TOS: Die Stunde der Erkenntnis)

Captain Kirk vergleicht 2268 den Planeten Neural mit den Garten Eden. Später als Kirk die Bevölkerung mit Waffen ausstattet, vergleicht Kirk dieses Waffen mit Schlangen für das Paradies. (TOS: Der erste Krieg)

2269 glauben Doktor Sevrin und seine Gefolgsleute, dass sie den Garten Eden auf dem Planeten Eden gefunden haben. Tatsächlich ist der Planet unbewohnbar. (TOS: Die Reise nach Eden)

Spock hat in seinem Quartier an Bord der USS Enterprise (NCC-1701-A) ein Bild von Marc Chagall, das von der Vertreibung aus dem Paradies handelt. Es zeigt wie Adam und Eva daraus fliehen. Spock meint, es würde ihn immer daran erinnern, dass irgendwann einmal alles vorbei ist. (Star Trek VI: Das unentdeckte Land)

2364 vergleicht Tasha Yar den Planet Rubicun III mit dem Garten Eden. (TNG: Das Gesetz der Edo)

Captain Benjamin Sisko hingegen meint 2374, dass Teile der östlichen Provinz auf Bajor dem Garten Eden gleichen. Dort gibt es sanfte, grüne Wiesen voller Wildblumen, die über Nacht aus dem Boden schießen. Zudem gibt es hunderte kristallklarer Teiche, die über Wasserfälle miteinander verbunden sind. Auf Admiral William Ross wirkt dies so überzeugend, dass er seinen nächsten Urlaub dort verbringen will. (DS9: Ein kühner Plan)

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki