Wikia

Memory Alpha

Fleisch und Blut, Teil I

Diskussion10
23.349Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Als die Voyager auf den Notruf eines Hirogen-Außenpostens reagiert, entdeckt die Crew, dass die Holo-Technologie, die Captain Janeway den Hirogen vor einiger Zeit überließ, ein Eigenleben entwickelt hat.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

Die USS Voyager folgt dem Notruf eines Hirogen-Außenpostens und trifft auf eine Raumstation. Es scheint jedoch keine Überlebenden zu geben. Ein Außenteam begibt sich hinein und findet sich in einem Wald wieder. Sie stoßen auf viele Hirogen, die unter anderem durch Sternenflotten-Phaser und klingonische Waffen getötet wurden. Kurz darauf werden sie von einem überlebenden Hirogen beschossen, doch Tuvok gelingt es, ihn außer Gefecht zu setzen. Das Außenteam erkennt, dass es sich um eine mit Sternenflotten-Holotechnologie künstlich geschaffene Umgebung handelt. Nachdem sich der auf der Voyager gefangene Hirogen beruhigt hat, erzählt er, dass es sich bei der Station um ein Ausbildungszentrum für junge Jäger handelt. Die zum Training geschaffenen Hologramme hätten bis auf ihn alle getötet. Die Sicherheitsprotokolle waren abgeschaltet, und der Hirogen-Techniker konnte nur überleben, weil er sich versteckte. Die Hologramme transferierten daraufhin ihr Programm in ein Schiff und flohen. Ein Hirogenschiff taucht auf und nach kurzer Auseinandersetzung mit der Voyager beginnen beide Schiffe eine gemeinsame Jagd auf die Hologramme. Eine Analyse der Programmierung der Hologramme macht klar, dass diese bloß das tun, was die Jäger von ihnen erwarten: Sie sind schwer zu erlegende Beute. Den „Jägern“ gelingt es, das getarnte Schiff der Hologramme zu finden und sie fangen es ab. Die Hirogen stürzen sich gedankenlos auf die Beute, doch sie erweist sich als Falle. In einer Projektion des gejagten Schiffes versteckt sich eine Bombe. Nur wenige Hirogen überleben und werden auf die Voyager gebeamt. Das echte Schiff entkommt. Zuvor gelingt es den Hologrammen noch, den Doktor zu stehlen.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Dialogzitate Bearbeiten

Der Doktor: Ich bin Arzt und kein Ingenieur

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Diese Folge nimmt Bezug auf die Folgen VOY: Das Tötungsspiel, Teil I und Das Tötungsspiel, Teil II.

Dies ist eine der wenigen Folgen von Star Trek: Voyager, in welchen Cardassianer vorkommen, in diesem Fall als Hologramm.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Kate Mulgrew als Captain Kathryn Janeway
Gertie Honeck
Robert Beltran als Commander Chakotay
Frank-Otto Schenk
Roxann Dawson als Lieutenant B'Elanna Torres
Arianne Borbach
Robert Duncan McNeill als Lieutenant J.G. Tom Paris
Erich Räuker
Ethan Phillips als Neelix
Michael Tietz
Robert Picardo als Der Doktor
Stefan Staudinger
Tim Russ als Lt. Commander Tuvok
Christian Toberentz
Jeri Ryan als Seven of Nine
Anke Reitzenstein
Garrett Wang als Fähnrich Harry Kim
Michael Iwannek
Gaststars
Jeff Yagher als Iden
Peter Reinhardt
Ryan Bollman als Donik
Detlef Gieß
Michael Wiseman als Beta-Hirogen
Ingolf Gorges
Cindy Katz als Kejal
Heike Schroetter
Spencer Garrett as Weiss
Walter Alich
Vaughn Armstrong als Alpha-Hirogen
Gerd Grasse
Co-Stars
Todd Jeffries als Hirogen #1
Uwe Jellinek
Chad Halyard als Hirogen #2
Klaus-Peter Hoppe
Don McMillan als Hirogen #3
Eckhard Bilz
nicht in den Credits genannt
Jeff Clark als Sternenflottenoffizier (Hologramm)
Stuart Coleman als Nuu'Bari-Hologram
Damaris Cordelia als Sicherheitsoffizierin
Mitchell Danton als Sternenflottenoffizier (Hologramm)
Tarik Ergin als Ayala
Dieter Hornemann als Vulkanier (Hologramm)
Johnny Linares als Nuu'Bari-Hologram
Robin Morselli als Romulanerin (Hologramm)
Louis Ortiz als Fähnrich Culhane
Louis Ortiz als Vulkanier (Hologramm)
Shanta Payne als Sternenflottenoffizierin (Hologramm)
Redondo Philip als Sternenflottenoffizier (Hologramm)
Keith Rayve als Borg-Drohne (Hologramm)
Mark Riccardi als Sternenflottenoffizier (Hologramm)
mehrere unbekannte Darsteller als Anhänger von Ibens Rebellion (Hologramme), davon:
  • … als Breen
  • … als Cardassianer #1
  • … als Cardassianer #2
  • … als Jem'Hadar
  • … als Klingone
  • … als Romulaner
  • … als Romulanerin
  • … als Sternenflottenoffizierin
  • … als Sternenflottenoffizier
Weitere Synchronsprecher
Margot Rothweiler als Computerstimme (im Original von Majel Barrett)

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Bajoraner, Boray, Breen, Cardassianer, Jem'Hadar, Klingone, Lokirrim
Kultur & Religion
Himmlischer Tempel, Propheten
Orte
Hirogen-Trainingseinrichtung
Wissenschaft & Technik
Antiprotonen, Holodeckinterface, Holoemitter, Mobilitätsalgorhythmus, Monotanium, Motoriksubroutine, Phaser Typ 3, Romulanischer Disruptor, Sensoriksubroutine, Zerstreuungsfeld
sonstiges
Ausweichmanöver Beta 6, Bat'leth

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki