Wikia

Memory Alpha

Eminiar-Vendikar-Krieg

Diskussion4
23.105Seiten im Wiki

Der Eminiar-Vendikar-Krieg ist ein lang andauernder und erbittert geführter Krieg zwischen den Planeten Eminiar VII und Vendikar.

Kriegsbeginn Bearbeiten

Vendikar greift an

Vendikar greift das Stadtzentrum auf Eminiar VII an.

Die beiden Planeten, die im selben Planetensystem liegen und beide von der Spezies der Eminianer besiedelt sind, beginnen diesen Konflikt in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Der Grund für den Krieg ist nicht bekannt. Die beiden Welten Eminiar VII und Vendikar drohen sich gegenseitig durch Kettenreaktionen aus Angriff und Vergeltung mit Wasserstoffbomben zu vernichten, als eine Übereinkunft getroffen wird. Der Krieg würde durch Computersimulationen weiter geführt werden. Die Computer sollen dabei auch die Opfer auf beiden Seiten bestimmen. Sobald diese Opfer errechnet sind, müssen entsprechende Individuen sich innerhalb von 24 Stunden in den Desintegrationskammern einfinden, so dass ihre Tode aufgezeichnet werden können. Die Verluste der Bevölkerung betragen zwischen einer und zwei Millionen Opfer pro Jahr. Durch dieses System kann der Krieg fortgeführt werden, ohne dass eine Gefahr für die Kultur der beiden Welten besteht.

Auch die Föderation wird in diesen Krieg mit hinein gezogen. Das Föderationsraumschiff USS Valiant nimmt im Jahr 2217 Kontakt zu Eminiar VII auf und berichtet der Föderation von dem Krieg zwischen den beiden Welten. Das Schiff und die Besatzung fallen jedoch dem Krieg zum Opfer und werden als vermisst erklärt.

Enterprise greift in den Konflikt mit ein Bearbeiten

Eminianer üben Vergeltung auf Vendikar

Die Eminianer üben Vergeltung auf Vendikar.

50 Jahre später, im Jahr 2267, versucht die Föderation über Botschafter Robert Fox Kontakt nach Eminiar VII herzustellen. Die Föderation will aufgrund der hohen Bevölkerungsverluste einen Raumhafen einrichten, damit die Bevölkerung die Möglichkeit von diesem Planeten zu fliehen hat. Captain James T. Kirk beamt mit einem Außenteam auf die Planetenoberfläche, um Kontakt mit der Bevölkerung aufnehmen. Kirk lernt dort Anan 7, ein Mitglied des Hohen Rates von Eminiar, kennen, als plötzlich Vendikar angreift. Der Angriff trifft das Stadtzentrum auf Eminiar VII und es gibt eine halbe Millionen an Todesopfern. Doch Kirk bemerkt weder Explosionen noch Erschütterungen und er erkennt, dass der Krieg nur über den Computer geführt wird. Anan 7 leitet nach diesem Angriff sofort Gegenmaßnahmen ein und lässt Vendikar über den Computer angreifen. Da laut dem Computer auch die USS Enterprise (NCC-1701) und ihre Besatzung zu den Opfer errechnet werden, will Anan 7 die Crew auf die Oberfläche locken, damit diese in den Desintegrationskammern getötet werden.

Doch Kirk will dies nicht zu lassen und darauf kommen er und das Außenteam unter Arrest. Anan 7 versucht mit einem Trick die Crew der Enterprise auf die Oberfläche zu locken, doch Montgomery Scott, welcher zu der Zeit das Kommando über die Enterprise hat, fällt auf diesen Trick nicht rein. Scott lässt darauf die Schutzschilde hochfahren. Als die Crew nicht herunter beamen will, greift Anan 7 die Enterprise direkt mit Schallwellen an, um diese zu vernichten. Nach diesen Angriff will Botschafter Fox persönlich auf die Planetenoberfläche beamen. Scott ist zwar damit nicht einverstanden, doch Fox setzt seinen Willen durch und beamt mit seinem Assistenten auf die Oberfläche.

Opfer in der Desintegrationskammer

Die vom Computer als Todesopfer errechneten Eminianer müssen in die Desintegrationskammer.

Zur selben Zeit gelingt es Kirk und seinem Außenteam die Flucht und sie vernichten eine der Desintegrationskammern. Anan 7 erfährt, dass er die Todesrate gegenüber Vendikar nicht erfüllen kann und gerät unter Druck. Kurz darauf gelingt es Anan 7, Kirk außer Gefecht zu setzten. Zur selben Zeit trifft der Botschafter und sein Assistent ein, und Anan 7 teilt diesen mit, dass der Computer sie als Opfer eines Angriffs errechnet hat und sie nun sterben müssen. Doch bevor sie in die Desintegrationskammer gebracht werden, können sie von Spock und dem Außenteam gerettet werden.

Anan 7 versucht Kirk zu überzeugen, seine Crew zu opfern, damit nicht ein wirklicher Krieg zwischen beiden Welten ausbricht, doch Kirk zeigt sich nicht einsichtig. Darauf nimmt Anan 7 Kontakt mit der Enterprise auf und berichtet Scott, dass er Kirk und die anderen töten lassen wird. Doch Kirk befiehlt Scott, den Befehl 24 durchzuführen, wenn er in zwei Stunden keine Rückantwort von Kirk erhält. Dieser Befehl bedeutet, dass die Enterprise sämtliche Städte auf den Planeten vernichten soll. Auch Vendikar übt weiter Druck aus, da die Todesrate noch immer nicht erfüllt worden ist. Da Anan 7 unter gewaltigen Druck steht, fordert Kirk ihn auf, diesen Krieg zu beenden. Um zu zeigen, wie hart ein Krieg wirklich ist, vernichtet Kirk die Simulationscomputer und somit droht ein realer Krieg zwischen den Welten. Kirk erklärt Anan 7, dass er nun die realen Schrecken des Krieges erleben wird. Darauf ist Anan 7 bereit, mit Vendikar zu verhandeln. Zum ersten mal seit vielen Jahrhunderten nimmt Eminiar VII wieder Kontakt mit Vendikar auf. Botschafter Fox leitet schließlich die Friedensverhandlungen zwischen den zwei Planeten. (TOS: Krieg der Computer)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki