Wikia

Memory Alpha

Ein kleiner Schritt

Diskussion0
23.424Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Die Voyager findet die Überreste einer der ersten bemannten Mars-Missionen der Menschheit.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Graviton-Ellipse

Die Graviton-Ellipse

Bei Sternzeit 53292,7 nähert sich der USS Voyager eine Subraumanomalie, die sich als Graviton-Ellipse entpuppt. Bei einer multispektralen Analyse ihres Inhalts entdeckt die Astrometrie das bemannte Kommandomodul der Ares-IV-Marsmission, das im Jahr 2032 beim Zusammentreffen mit diesem Phänomen spurlos verschwand.

Nachdem am Delta Flyer einige Schildmodifikationen vorgenommen worden sind, um unbeschadet ins Innere der Ellipse gelangen zu können, fliegen Chakotay, Tom Paris und Seven of Nine in die Anomalie. Zwischen mehreren Trümmern von Materie aus der ganzen Galaxie finden sie schließlich auch das Ares-Kommandomodul.

Die Anomalie ist auf Kollisionskurs mit einem Asteroiden aus dunkler Materie. Doch Chakotay will die Anomalie nicht ohne den Mars-Orbiter verlassen und lässt ihn mit dem Traktorstrahl erfassen. Mit dem Modul im Schlepptau gelingt es der Crew allerdings nicht mehr rechtzeitig, mit dem Flyer den Perimeter der Anomalie zu erreichen. Es wird zurückgeschleudert, der Kontakt zur Voyager bricht ab und der Flyer ist zu allem Überfluss auch noch manövrierunfähig. Chakotay wird von einer Plasmaentladung getroffen und ist polytraumatisiert.

Der Voyager gelingt es jedoch, eine Sonde als Transmissionsrelais in die Peripherie zu befördern und so die Kommunikationsverbindung notdürftig wiederherzustellen. Um den Impulsantrieb wiederherzustellen, müsste der Plasmaverteiler des Delta Flyers ersetzt werden, ein entsprechendes Ersatzteil ist aber nicht vorhanden. B'Elanna entdeckt jedoch beim Blick auf die Konstruktionspläne des Mars-Orbiters, dass dessen Ionenverteiler mit ein paar Modifikationen in der Lage sein müsste, Warpplasma zu kanalisieren. Seven soll in einem Raumanzug in das Modul beamen und diesen Verteiler ausbauen – und bei der Gelegenheit gleich so viel wie möglich aus der Datenbank des Orbiters überspielen.

Während sie auf die Bitte Chakotays hin im Hintergrund das Videologbuch von John Kelly abspielen lässt, dem Kommandanten der Ares-IV-Mission, der sich an Bord des Moduls aufhielt, als dieses im Jahr 2032 in die Graviton-Ellipse gezogen wurde, macht sich Seven daran, den Ionenverteiler aus der Konsole zu bergen.

In seinem Logbuch berichtet Kelly von seinem erfolglosen Versuch, die Anomalie zu verlassen und wie er mehrere Tage bis zuletzt Daten sammelt und katalogisiert. Zuletzt deaktiviert er selbstlos die Lebenserhaltung, um die noch verbleibende Restenergie in den Bilderzeuger zu leiten und so noch länger Daten für die Nachwelt sammeln zu können.

John Kellys Gedenkfeier

Bestattung John Kellys

Da nicht mehr viel Zeit bis zur Rückkehr der Anomalie in den Subraum bleibt, lädt Seven nach dem Ausbau des Verteilers noch schnell die Datenbank herunter, heftet dem Leichnam Kellys ihren Kommunikator an und lässt ihn so mit an Bord des Flyers beamen. Gerade noch rechtzeitig gelingt es der Delta Flyer-Crew, den erworbenen Verteiler zu adaptieren und die Anomalie zu verlassen.

Das Außenteam konnte mehr als 60 Teraquad Daten in der Anomalie sammeln. Vor deren Analyse versammelt sich die Voyager-Crew jedoch noch, um John Kelly auf dessen Weltraumbestattung die letzte Ehre zu erweisen.

Dialogzitate Bearbeiten

Seven: Die Voyager ist eindeutig noch nicht bereit zur Assimilation.
Chakotay: ?!
Seven: Ein Scherz. Der Doktor schlug vor, dass ich angespannte Situationen mit Humor auflöse.
Janeway: Es ist zwei Uhr morgens, Fähnrich, ich hoffe, Sie haben mehr als eine kleine Turbulenz aufzuweisen.
Harry Kim: Sie werden nicht enttäuscht sein, gravimetrische Verzerrungen der Stufe 9 nähern sich unserer Position.
Tuvok: Es kommt aus dem Subraum.
Janeway: Auf den Schirm! Schilde!
Paris: Es fliegt direkt auf uns zu!
Janeway: Ausweichmanöver!
Chakotay und Seven betreten die Brücke
Chakotay: Captain?!
Janeway: Sagen Sie Guten Tag zu 30 Millionen Terajoule Subraumenergie.
Seven: Heldenverehrung: Die Glorifizierung der Leistung eines Individuums.
Der Doktor: Ich kann Ihnen nur sagen, wie ich mich nach der Materialisierung auf Arrakis Prime fühlte. Ich hinterließ meine Fußspuren im Magnesitstaub und dachte Ein winziger Schritt für ein Hologramm, eine riesiger Sprung für die Menschheit. – Nun, ich weiß, dieser Gedanke war nicht unbedingt neu…
Janeway: Der Weltraum. Buchstäblich bedeutet das… nichts. Ein Vakuum zwischen Sternen und Planeten. Aber eben aus diesem Grunde bedeutet es alles. Es ist das, was alle unsere Welten verbindet: Vulkan, Qo'noS, Talax, die Erde. Vor Jahrhunderten wurde die erste Welle von Forschern von den Menschen in diese Leere geschickt. Astronauten wie Mister Kelly. Sie ebneten den Weg für die ersten Kolonien, für die ersten Raumschiffe, für diejenigen, die im Weltraum zuhause sind.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Diese Episode markiert den fünften Auftritt von Phil Morris in Star Trek nach TOS: Miri, ein Kleinling, Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock, DS9: Gefährliche Liebschaften und DS9: Entscheidungen.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Institutionen & Großmächte
International Space Agency, Mission Control, NASA
Spezies & Lebensformen
metallische Lebensform
Kultur & Religion
Tuch des Kahless
Personen
Buck Bokai, Culhane
Schiffe & Stationen
Ares IV, Delta Flyer, Mir
Orte
Houston
Astronomische Objekte
Arakis Prime, Dunkle Materie-Asteroid, Graviton-Ellipse, Mars, Pulsar, Subraum
Wissenschaft & Technik
gravimetrische Strahlung, Ionenantrieb, Eisenoxid, Magnesium, Magnesit, Titanium, Traktorstrahl, Transspektraler Bildgenerator, Neutrino, Teraquad
sonstiges
London Kings, World Series, New York Yankees, LIDAR

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki