Wikia

Memory Alpha

Duotronik

Diskussion0
23.013Seiten im Wiki
Brückenkonsole der Constitution-Klasse
Duotronische Computertechnologie.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Die Duotronik ist eine Computertechnologie, welche 2243 von Doktor Richard Daystrom erfunden wird. Diese Technologie revolutioniert die Computertechnik im 23. Jahrhundert. Daystrom wird für die Entwicklung der Duotronik mit dem Nobel- und dem Zee-Magnees-Preis ausgezeichnet. (TOS: Computer M5)

Dieses Computersystem wird lange Zeit an Bord von Raumschiffen der Constitution-Klasse, darunter auch bei der USS Enterprise (NCC-1701) verwendet. So nutzt die Enterprise auch eine duotronische Sensorenphalanx. (TOS: Computer M5; DS9: Immer die Last mit den Tribbles)

Durch einen Zeitsprung reist die USS Defiant in das Jahr 2268 zurück, um zu verhindern, dass der ehemalige klingonische Agent Arne Darvin Captain James T. Kirk ermordet. Um nicht die Zeitlinie zu verändern, bleibt die Defiant getarnt. Um unbemerkt an Bord der Enterprise beamen zu können, nutzt Chief Miles O'Brien eine Unterbrechung im Scanzyklus der duotronischen Sensoren der Enterprise aus. (DS9: Immer die Last mit den Tribbles)

Im selben Jahr versucht Doktor Daystrom, abermals die Computertechnologie zu revolutioniert und entwickelt die Multitronik, welche die Duotronik ersetzen soll. Aber das Experiment mit dem multitronischen Computer M5 scheitert und das duotronische System wird weiterhin in der Sternenflotte verwendet. (TOS: Computer M5)

Erst im 24. Jahrhundert wird die Duotronik durch isolineare Chips ersetzt. (TNG: Besuch von der alten Enterprise)

2366 vermutet Ard'rian McKenzie, dass Data ein duotronisches Gehirn hat, doch Data korrigiert sie, da er ein Positronisches Gehirn besitzt. (TNG: Die Macht der Paragraphen)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki