Wikia

Memory Alpha

Direktiven der Föderation

Diskussion34
23.351Seiten im Wiki
Dieser Artikel wurde als be­son­ders aus­bau­fähig ge­kenn­zeich­net. Solltest du über weitere Fak­ten und In­for­mat­ion­en zum Thema verfügen, zögere nicht, diese beizutragen und bearbeite ihn!


Dies sind die offiziellen Direktiven der Föderation. Die Oberste Direktive zusammen mit der Temporalen Direktive ist die wichtigste von allen diesen Direktiven. Nur die Omega-Direktive kann sie außer Kraft setzen.

Die Sternenflotte hat ebenfalls spezielle Befehle, Sicherheitsprotokolle und Richtlinien für bestimmte Situationen, wie zum Beispiel die Außenteams und medizinische Zwischenfälle.

General Orders Bearbeiten

Die General Orders, auch Direktiven, generelle Richtlinien oder einfach Befehle (TOS) genannt, sind die obersten Richtlinien der Sternenflotte an die jeder Sternenflottenangehörige gebunden ist und auf deren Übertretung empfindliche Strafen stehen.

Zu den unterschiedlichen Benennungen kam es u. a. durch die uneinheitliche Synchronisierung ins Deutsche, da die Serien durch verschiedene Synchronisationsstudios übersetzt wurden. Des weiteren lässt sich feststellen, das sich erst in den späteren Serien (nach TOS) ein einheitlicher Begriffskanon etabliert hat.

General Order 1 Bearbeiten

Kein Raumschiff darf sich in die natürliche Entwicklung von außerirdischem Leben oder Gesellschaften einmischen.

Besser als die Oberste Direktive bekannt, soll sie Präwarp-Zivilisationen vor Einmischung und Manipulation schützen um ihre ungestörte Entwicklung nicht zu gefährden. Einzig die Omega-Direktive setzt diese Richtlinie außer Kraft.

Zivilisten sind nicht an sie gebunden. Auch Botschafter werden durch diese Direktive nicht tangiert. (TNG: Planet Angel One, Die Auflösung)

General Order 4 Bearbeiten

Die letzte verbliebene Richtlinie, auf welche die Todesstrafe steht. (TOS: Gefährlicher Tausch)

Dies steht aber im Widerspruch zur Aussage, dass Richtlinie 7 die einzige sei, auf der die Todesstrafe steht.

General Order 6 Bearbeiten

Ist alles Leben an Bord eines Raumschiffes vernichtet, muss dieses binnen 24 Stunden zerstört werden, um die mögliche Ausbreitung einer Gefahr zu verhindern. (TAS: Dr. McCoy unter Anklage)

General Order 7 Bearbeiten

Keinem Raumschiff ist es, unter welchen Umständen auch immer, gestattet Talos IV anzufliegen. Auf die Verletzung dieser Richtlinie steht die Todesstrafe. (TOS: Talos IV – Tabu, Teil I, Talos IV – Tabu, Teil II)

General Order 12 Bearbeiten

Kann zu einem sich nähernden Raumschiff kein Kontakt hergestellt werden, so sind alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)

General Order 15 Bearbeiten

Flaggoffiziere dürfen sich nicht ohne bewaffnete Eskorte in gefährliche Situationen begeben. (Star Trek II: Der Zorn des Khan)

General Order 24 Bearbeiten

Auch Befehl 24 genannt, ist eine Order zur Zerstörung allen Lebens auf einem Planeten. Dieser Befehl wird von Captain James T. Kirk auf Eminiar VII gegeben, als er in Geiselhaft geraten ist. Der Befehl wird jedoch nicht ausgeführt sondern vorher widerrufen. (TOS: Krieg der Computer)

Sternenflotten Direktiven Bearbeiten

Omega-Direktive Bearbeiten

Die Omega-Direktive setzt alle Direktiven und Richtlinien außer Kraft. Nach dieser Direktive, von der nur die höheren Offiziere wissen, muss bei Entdeckung der Signatur eines Omega-Moleküls sofort das Sternenflottenkommando benachrichtigt werden. (VOY: Die Omega-Direktive)

Direktive 010 Bearbeiten

Bevor man sich auf einen Kampf mit einer fremden Spezies einlässt, müssen alle Versuche unternommen werden, einen ersten Kontakt herzustellen und eine nicht-militärische Lösung zu finden. (VOY: In Fleisch und Blut)

Direktive 013 Bearbeiten

Diese Direktive verweist auf die Evakuierung eines Schiffes der Föderation. (Star Trek)

Direktive 101 Bearbeiten

Jeder, der des Mordes angeklagt ist, hat auf keinerlei Fragen zu antworten. (VOY: Gewalt)

Direktive 9 27 Bearbeiten

Hilf immer denen, die in Not sind. (VOY: Lebe flott und in Frieden)

Dala gibt sich als Captain Janeway aus und zitiert diese Direktive. Es ist nicht klar, ob die Direktive "echt" ist.

Taktische Direktive 36 Bearbeiten

Der Captain wird eine feindliche Macht nicht ohne Schutz durch einen Sicherheitsoffizier angreifen. (VOY: Unimatrix Zero, Teil I)

Taktische Direktive 36-A

Von Belana Torres hinzugedichtet, ein Ingenieur sollte auch dabei sein. (VOY: Unimatrix Zero, Teil I)

Sonderbefehl der Sternenflotte Bearbeiten

Sonderbefehl der Sternenflotte 66715 Bearbeiten

Sonderbefehl der Sternenflotte 66715 gibt Vizedirektor Sloan die Berechtigung jede Gefahr für Deep Space 9 zu neutralisieren. Damit rechtfertigt er die geplante Verlegung von Dr. Bashir in eine Hochsicherheitszelle auf Sternenbasis 53. (DS9: Inquisition)

Sonderbefehl der Sternenflotte 619 Bearbeiten

Sonderbefehl der Sternenflotte 619 besagt, dass der kommandierende Offizier, der bei einer Mission emotional angegriffen wurde, sein Amt niederlegen muss. (Star Trek)

Geheimcodes der Sternenflotte/Föderation Bearbeiten

Geheimcode 1 Bearbeiten

Der Geheimcode 1 besagt, dass eine Invasionsgefahr für die gesamte Föderation besteht. (TOS: Auf Messers Schneide)

Codes der Sternenflotte Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki