Wikia

Memory Alpha

Die Zukunft

Diskussion4
23.424Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Die Enterprise nimmt eine kleine Kapsel an Bord, in der sie einen toten menschlichen Piloten entdecken. Plötzlich erleben einige an Bord Déjà-vus.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Die Enterprise (NX-01) entdeckt 100 Lichtjahre von der Erde entfernt, ein im All treibendes Wrack eines kleinen Raumschiffes. Als man das Schiff an Bord holt, findet man heraus, dass der Pilot ein längst verstorbener Mensch ist. Ein Rätsel für die Crew, da die Menschheit noch nie vorher so weit in den Tiefenraum vorgedrungen ist. Doch auch das Schiff selbst birgt einige Rätsel. Es lassen sich keinerlei Anzeigen oder Steuerelemente ausmachen und schließlich entdeckt man sogar einen Raum, den es eigentlich gar nicht geben dürfte, denn er ist größer als das Schiff es erlaubt. Innerhalb des Raumes, den man für den Maschinenraum hält, entdecken Commander Tucker und Lieutenant Reed eine schwache Energiesignatur. In einer Wandverkleidung werden die beiden fündig. Ein kleiner Kasten, der möglicherweise der Flugschreiber des Schiffes sein könnte.

Schon bald wird klar, dass auch andere ein Interesse an dem merkwürdigen Fund haben. Nach kurzer Zeit wird die Enterprise von einem sulibanischen Bergungsschiff kontaktiert, das seine Rechte an dem Wrack einfordert. Nach einem anschließenden, kurzen Gefecht und einem Enterversuch ziehen sich die Suliban vorerst wieder zurück.

Man kontaktiert den vulkanischen Kreuzer Tal'Kir, der das Wrack zur Erde transportieren soll, damit es von der Sternenflotte eingehend untersucht werden kann.

Inzwischen macht Doktor Phlox eine weitere Entdeckung. Der Pilot ist mehr als nur ein Mensch, er besitzt genetische Basenpaare vieler anderer Spezies, unter anderem rigelianische und vulkanische. Da die Menschen die Vulkanier nicht so lange kennen, um so weit in der Vergangenheit vulkanische Vorfahren haben zu können, wird Captain Archer bewusst, dass das Schiff aus der Zukunft stammen muss. Gemeinsam mit T'Pol gehen sie in das abgesperrte Quartier des Zeitreisenden Daniels. Archer sucht eine Datenbank, die Daniels nach seinem letzten Besuch zurückließ. Er findet sie, indem er mit seiner Hand in eine Art unsichtbares Portal im Kleiderschrank des ehemaligen Crewman greift. Recht schnell finden die beiden das entsprechende Schiff, eine Zeitkapsel, die aus dem 31. Jahrhundert stammt, als sie von der Brücke unterbrochen werden. Es nähert sich ein Schiff mit hoher Warpgeschwindigkeit. Der Verfolger stellt sich als tholianisch heraus. Die Fremden kontaktieren Archer persönlich und warnen ihn vor dem Schiff in seinem Hangardeck, es sende temporale Strahlung aus. Als sich Captain Archer dennoch weigert, das Schiff zu übergeben, nimmt das tholianische Schiff die Enterprise mit einem Traktorstrahl in Schlepp. Es zieht sich erst zurück, als man droht, das Zeitschiff zu sprengen.

Derweil untersuchen Reed und Tucker weiterhin das Wrack. Beide stellen fest, dass sich die Zeit in der Nähe des Schiffes in einer Schleife bewegt, als die beiden ein Gespräch mehrmals wiederholen.

Im Bereitschaftsraum des Captains spricht sich T'Pol anschließend für die Zerstörung des Zeitschiffes aus, da es bereits zwei aggressive Rassen auf sie aufmerksam gemacht hat. Als sich herausstellt, dass die gefundene Blackbox in Wahrheit eine Bake ist und ein Signal aussendet, ist es bereits zu spät. Mehrere sulibanische Zellenschiffe nähern sich der Enterprise und es kommt zu einem Gefecht. Mit Mühe erreicht man rechtzeitig die Rendezvouskoordinaten mit der Tal'Kir und die Enterprise geht unter Warp.

Am Treffpunkt angekommen muss die Crew feststellen, dass der vulkanische Kreuzer schwer beschädigt im All driftet. Plötzlich wird man von den drei tholianischen Schiffen attackiert, die auch schon die Tal'Kir außer Gefecht gesetzt haben. Mit einer Energiedämpfungswaffe legen sie alle primären Systeme der Enterprise lahm. Sowohl die Waffensysteme, als auch der Antrieb gehen offline, als plötzlich die Flotte der Suliban eintrifft. Sofort entbrennt ein Kampf zwischen den beiden Konkurrenten um das Zeitschiff. Captain Archer beschließt das Wrack zu zerstören. Er und Reed gehen zum Hangar und bauen einen Sprengkopf aus einer der Fusionsraketen. Commander Tucker gibt er den Befehl, die fremde Signalbake in Gang zu bringen, da der Empfänger womöglich Hilfe schickt. Auch bei Archer und Reed wiederholt sich die Zeit immer wieder, sodass beide mehrmals mit der Arbeit am Sprengkopf beginnen müssen.

In der Zwischenzeit ist die Schlacht für die Tholianer entschieden und alle Zellenschiffe vernichtet. Man fordert die sofortige Herausgabe des Zeitschiffes. Als T'Pol zum Schein zustimmt aber behauptet die Hangartore wären beschädigt worden und ließen sich nicht öffnen wird die Enterprise geentert. Die Tholianer docken an und beginnen die Türen der Luftschleuse aufzuschweißen, während sich auf der anderen Seite bereits bewaffnete Sicherheitskräfte positionieren.

Gerade noch rechtzeitig werden Reed und Archer fertig. Sie öffnen die Hangartore und lassen das Zeitschiff abdocken. Sofort wird es von den Tholianern in mit einem Traktorstrahl erfasst, dann drückt Reed auf den Fernzünder. Es passiert nichts. Plötzlich leuchtet die Bake im Maschinenraum auf. Tucker ist es gelungen sie zu reaktivieren und binnen Sekunden werden die Bake, der Leichnam und das Zeitschiff wegteleportiert. Die Tholianer, für die es nun keinen Grund mehr gibt, die Enterprise weiter zu bedrängen, ziehen ab.

Nachdem die Enterprise diese Krise relativ unbeschadet überstanden hat, bietet man der Crew der Tal'kir ihre Hilfe an.

Dialogzitate Bearbeiten

über das vulkanische Oberkommando
Archer: Ich frage mich ob sie glauben werden, dass Menschen und Vulkanier in Zukunft Chromosomen austauschen werden?
T'Pol: Es ist wahrscheinlicher, dass sie an Zeitreisen glauben werden.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Story und Drehbuch Bearbeiten

In dieser Folge findet der erste Kontakt zwischen Menschen und Tholianern statt. Gleichzeitig ist es der erste Auftritt der Tholianer seit der Folge TOS: Das Spinnennetz.

In dieser Folge gibt es eine Anspielung auf das Verschwinden von Zefram Cochrane, welches erst in der Folge TOS: Metamorphose geklärt wird.

Produktionsnotizen Bearbeiten

Allgemeines Bearbeiten

Ursprünglich sollte das unbekannte Schiff, welches aus der Zukunft auftaucht, die USS Defiant (NCC-1764) sein. Da aber die Kosten für die Innenaustatung zu teuer war und es die gesamte Zeitlinie durcheinander bringen würde, wurde diese Idee wieder verworfen und es wurde daraus ein unbekanntes Schiff aus der Zukunft gestaltet. Später wurde auf diese Idee wieder aufgegriffen und die Defiant taucht in den beiden Folgen Die dunkle Seite des Spiegels, Teil I und Die dunkle Seite des Spiegels, Teil II im Spiegeluniversum auf.

Requisiten Bearbeiten

Das Objekt, das man im Hintergrund sieht, als Archer und Reed die Kapsel öffnen, ist das Gerät mit dem in ENT: Todesstation Reeds Bein regeneriert wurde.

Trivia Bearbeiten

Daniels' Computer enthält unter anderem Schiffspläne von folgenden Schiffsklassen: D'deridex-Klasse, Vulkanischer Kommandokreuzer, Raptor-Klasse, Galaxy-Klasse, Intrepid-Klasse, Nova-Klasse, NX-Klasse, Danube-Klasse, Surak-Klasse.

Filmfehler Bearbeiten

Bei der deutschen Übersetzung wird der englische Name der Tholianer verwendet und diese werden als Tholians bezeichnet.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Scott Bakula als Captain Jonathan Archer
Gudo Hoegel
John Billingsley als Doktor Phlox
Tonio von der Meden
Jolene Blalock als Subcommander T'Pol
Susanne von Medvey
Dominic Keating als Lieutenant Malcolm Reed
Frank Röth
Anthony Montgomery als Ensign Travis Mayweather
Florian Halm
Linda Park als Ensign Hoshi Sato
Melanie Manstein
Connor Trinneer als Commander Charles „Trip“ Tucker III
Crock Krumbiegel
Gaststars
Vaughn Armstrong als Admiral Maxwell Forrest
Leon Rainer
Cullen Douglas als Suliban-Krieger
Franjo Marincic
nicht in den Credits genannt
Jef Ayres als Crewman Haynem
Mark Correy als Alex
Daphney Dameraux als Ensign (Abteilung Technik/Sicherheit)
Scott Hill als Ensign Hutchison
Aldric Horton als Crewman (Abteilung Sicherheit)
Roy Joaquin als Crewman (Abteilung Wissenschaft/Kommunikation/Medizin)
Todd Wieland als Crewman (Abteilung Technik/Sicherheit)
unbekannter Darsteller als Ingenieur
unbekannter Darsteller als Pilot der Zeitkapsel
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Shawn Crowder als Stuntdouble für Connor Trinneer
Weitere Synchronsprecher
Ulrich Johannson als Taktischer Crewman
Ole Pfennig als Technischer Crewman
Kai Taschner als Stimme eines Tholianers (DV: Tulien / im Original von einer computer-generierten Stimme)

Verweise Bearbeiten

Institutionen & Großmächte
Spanische Armada
Spezies & Lebensformen
Stegosaurus, Tholianer
Orte
England, Spanien
Wissenschaft & Technik
Quantenverstärker, Temporaler Verschiebungsantrieb
sonstiges
1588

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki