Wikia

Memory Alpha

Die Verschwörung

Diskussion2
23.216Seiten im Wiki
Dies ist ein Meta-Trek-Artikel. Bitte nur kanonische Fakten verlinken.


Das Interesse der Romulaner an einer, scheinbar bedeutungslosen Raumregion zieht die Aufmerksamkeit von Sektion 31 nach sich.

Zusammenfassung der Handlung Bearbeiten

Vom Umschlagtext:

Sektion 31 – Der mysteriöse Geheimbund.

Der Planet Chiaros IV ist die einzige bewohnbare Welt in der Geminus-Kluft. Die Regierung der Chiarosaner strebt eine Mitgliedschaft in der Föderation an. Doch proromulanische Guerilla-Gruppen versuchen, diese Pläne zu sabotieren.

Über die tatsächlichen Interessen der Romulaner in diesem strategisch wie ökonomisch bedeutungslosen Raumgebiet kann Starfleet Command nur rätseln. Als das Föderationsraumschiff Slayton in der Geminus-Kluft spurlos verschwindet, schickt Starfleet die USS Enterprise nach Chiaros IV. Mit Unterstützung des Botschafters Aubin Tabor soll Captain Jean-Luc Picard den dort drohenden Bürgerkrieg abwenden.

Bei dem ersten Verhandlungsversuch zwischen Regierungsvertretern und Rebellen wird Botschafter Tabor ermordet. Commander Riker und Counselor Troi werden von den Aufständischen entführt, aber einer der Überlebenden der Slayton, Commander Zweller, kann eine Rettungsaktion einleiten. Captain Picard ist zunächst hoch erfreut, seinen alten Freund Zweller wieder zu sehen. Doch dann muss er entdecken, dass sein Akademie-Gefährte offenbar für die Romulaner arbeitet ...

PrologBearbeiten

Bevölkerung neun Milliarden … alles Borg. Captain Picard erinnert sich wie ihn diese Worte vor fünf Tagen durch Lieutenant Commander Data erreichten. Im temporalen Sog einer Borg-Sphäre haben er und seine Crew mit angesehen, was die Borg in der Vergangenheit auf der Erde angerichtet hatten. Unter großen Opfern ist es der Crew gelungen die Assimilation der Erde in der Vergangenheit zu verhindern. Während die Enterprise für Reparatur- und Wartungsmaßnahmen an der McKinley-Station angedockt ist, geht Picard die Verlustlisten durch. Dabei fällt sein Blick immer wieder auf einen Namen: Sean Liam Hawk.

HandlungBearbeiten

Die USS Slayton soll diplomatischen Kontakt mit dem Volk von Chiaros IV aufnehmen, dem einzigen bewohnbaren Planeten in der Geminus-Kluft. Einem Raumbereich, der sich über drei Sektoren und sechzig Lichtjahre erstreckt, und unmittelbar am Rande der Territorien der Föderation und des Romulanischen Reiches liegt. Captain Karen Blaylock, wenig begeistert von ihrer diplomatischen Mission, würde lieber der mysteriösen Subraumanomalie nachgehen, die vor einigen Wochen von der Argus-Phalanx in dem Raumbereich empfangen wurde, in den die Slayton unterwegs ist.

Während der Erste Offizier, Commander Ernst Roget, also die erste Gruppe, darunter Commander Cortin Zweller, an Bord des Shuttles Archimedes nach Chiaros IV führt, geht der Captain der ungewöhnlichen Anomalie nach. Kaum dass die Slayton die Anomalie erneut ausmacht, enttarnt sich vor Blaylocks Augen ein romulanischer Warbird und eröffnet ohne Vorwarnung das Feuer.

Unterdessen wird das Shuttle von Commander Roget und seinem Team bereits in der Atmosphäre von Chiaros IV von der Armee des Lichts, wie sich die Rebellen nennen, abgefangen und die Crew gefangen genommen. Kurz nach deren Gefangennahme wird jedoch Commander Zweller von den anderen getrennt und in einen Raum gebracht, in dem ein Romulaner bereits auf ihn wartet. Der Romulaner, bei dem es sich um Koval, den Vorsitzenden des Tal Shiar, handelt, identifiziert Zweller als Agenten von Sektion 31.

Nach dem Verlust der Slayton wird die USS Enterprise-E nach Chiaros IV kommandiert. Um dem Planeten den Weg in die Föderation zu ebnen, erhält die Crew bei ihrer Mission Unterstützung durch eine alte Freundin des Captains: Admiral Marta Batanides und ihrem Lebensgefährten, dem Botschafter und Diplomaten Aubin Tabor.

Captains Logbuch,
Sternzeit 50390,8.
Starfleet Command hat die Enterprise nach Chiaros IV geschickt, dem einzigen bewohnbare Planeten in der gesamten Geminus-Kluft, einer Welt, dessen Zukunft jetzt sehr unsicher ist. Während die chiarosianischen Wähler bald zwischen der Mitgliedschaft in der Föderation oder einem Bündnis mit dem Romulanischen Reich entscheiden sollen, greifen proromulanische Guerilla-Gruppen Regierungsinstitutionen und die zivile Infrastruktur an, um ihrer Sache Nachdruck zu verleihen. Diese brisante Situation könnte zu einem blutigen Bürgerkrieg führen, wodurch die Chiarosaner für eine Mitgliedschaft in der Föderation nicht mehr in Frage kämen. die Romulaner erhielten dadurch die Kontrolle über die Geminus-Kluft.
Meine primäre Mission besteht darin, dem chiarosianischen Regierungsoberhaupt – einer Chiarosanerin namens Ruardh, die den Titel des Ersten Protektors trägt – dabei zu helfen, die Ordnung aufrechtzuerhalten und sicherzustellen, dass die Volksabstimmung unter fairen Bedingungen stattfinden kann. Während unseres Aufenthalts im Chiaros-System wird meine Crew nach dem vermissten Föderationsraumschiff suchen, das vor einer Woche kurz vor Beginn seiner diplomatischen Mission in der Nähe von Chiaros IV verschwand. Ich bin wie Starfleet der Auffassung, dass die Unruhen auf Chiaros IV nur durch Verhandlungen zwischen der Regierung und den Dissidenten beendet werden können. Weil es mir ganz offensichtlich an Erfahrung mit solchen Dingen fehlt, hat Starfleet Command beschlossen, einen professionellen Diplomaten zu entsenden.

Computer, den letzten Satz löschen

Zu diesem Zweck hat Starfleet das Kommando über die Mission einem … Experten auf dem Gebiet der interstellaren Diplomatie übertragen.

Mit dem Shuttle Brahe brechen Captain Picard, Commander Riker, Counselor Troi, Lieutenant Commander Data und Botschafter Tabor auf zum ersten Treffen mit der Regierung und den Rebellen in der Hauptstadt Hagraté. Doch schon die ersten Gespräche zwischen den verschiedenen Parteien führen zum Eklat. Bei dem anschließenden Feuergefecht kommen Falhain, der Anführer der Rebellen, und Botschafter Tabor ums Leben, Commander Riker und Counselor Troi werden von den Rebellen entführt.

Bei der Autopsie des toten Botschafters entdeckt Doktor Crusher einen mysteriösen Chip. Eine genauere Analyse ergibt, dass die zugrunde liegende Technologie der ähnelt, die vom cardassianischen Obsidianischen Orden für Schmerz hemmende Schädelimplantate seiner Agenten verwendet wird. Anscheinend wurde die Technologie dahingehend modifiziert, dass die Fähigkeiten von Telepathen insofern verstärkt werden, dass es möglich ist, den Gemütszustand seines Gegenübers in gewisser Weise zu beeinflussen.

Ein weiteres Problem ist, dass der bislang als vermisst geltende Commander Zweller allem Anschein nach bei der Entführung von Commander Riker und Counselor Troi zugegen gewesen sein muss. Während man noch dabei ist, alles daran zu setzten, Commander Zweller ausfindig zu machen, kommt es auf dem gesamten Schiff zu schweren Erschütterungen. Lieutenant Hawk identifiziert die Ursache: es handelt sich um eine Realitätsverschiebung unbekannten Ursprungs.

Nach der Slayton macht nun also auch die Enterprise Bekanntschaft mit der unbekannten Anomalie. Aufgrund der bereits reichlich vorhanden Rätsel möchte Picard zunächst jedoch lediglich Maßnahmen treffen, die Enterprise vor weiteren Realitätsverschiebungen zu schützen und diesem Phänomen später nachgehen.

Auf Chiaros IV überzeugt Grelun, Falhains Nachfolger, derweil Commander Zweller davon, dass sich Protektor Ruardh der Gräueltaten schuldig gemacht hat, die sie der Armee des Lichts vorwirft. Mit Zwellers Hilfe, und indem er mit ihnen die zerstörten Dörfer und Orte der Massaker besucht, gelinkt es Grelun auch Riker und Troi zu überzeugen, trotzdem bleibt er bei seinem Entschluss, dass die Sternenflottenoffiziere bis zum Ausgang des Referendums Gefangene der Armee des Lichts bleiben. Erst nachdem Riker Zweller davon überzeugen kann, dass damit niemandem gedient ist, entschließt sich dieser, nach einer Möglichkeit zu suchen, die Enterprise zu kontaktieren.

Währenddessen ist man auf der Enterprise dabei, die Anomalie zu untersuchen. Die eingesetzte Sonde enthüllt für kurze Zeit ein riesiges Tarnfeld dessen Ausmaße ein Objekt von der Größe eines Gasriesen des Jupiter-Typs zu verhüllen könnte. Als Picard auch noch einen romulanischen Warbird innerhalb des Tarnfelds entdeckt, scheint klar was mit der Slayton passiert ist und, dass die Geminus-Kluft so leer nicht sein kann, wenn die Romulaner bereit sind, dafür einen Krieg zu riskieren.

Derweil empfängt die Enterprise ein Subraumsignal. Es beinhaltet ein Datenpaket, dass offensichtlich von dem gefangenen Commander Zweller stammt. Enthalten sind unter anderem ein Satz Koordinaten und eine Sternzeit. Mit dem Shuttle Kepler brechen Captain Picard, Admiral Batanides, Dr. Crusher und Lieutenant Hawk zu einer Rettungsmission für die vermissten Crewkameraden auf.

Trotz des Verlustes der Kepler führt die Rettungsmission zum Erfolg. Während der Operation gewinnt man weitere Erkenntnisse um die romulanische Beteiligung, als man innerhalb der Rebellenfestung einen romulanischen Stützpunkt ausmacht. Mithilfe eines gestohlenen romulanischen Scoutschiffs gelinkt es, mit Riker, Troi, Zweller und den übrigen Überlebenden der Slayton zur Enterprise zurückzukehren.

Unter Zuhilfenahme der Daten aus dem entwendeten romulanischen Scoutschiffs gelingt es nun, eine weitere Sonde so zu modifizieren, dass man die Anomalie genauer untersuchen kann. Es handelt sich dabei um eine gewaltige Subraumsingularität, mit deren Hilfe man unglaublich große Energiemengen erzeugen kann. Lieutenant Commander Geordi La Forge und Data entwickeln einen Plan, die Singularität für immer im Subraum verschwinden zu lassen.

Der Plan gestaltet sich allerdings schwieriger als erwartet. Die Romulaner haben ihre Installation durch eine künstliche Intelligenz, namens Rokelh, geschützt, und zunächst scheint es, das diese Data überlegen ist. Nur mithilfe seines Gefühlschips, auf dessen Dateninput die Intelligenz mit Verwirrung reagiert, gelingt es ihm, sie zu vertreiben. Trotz allem kann der ursprüngliche Plan nicht mehr in die Tat umgesetzt werden. Ein weiteres Problem ergibt sich durch die hohe Tetryonenstrahlung, die von dem Tarnfeld ausgeht und sich negativ auf Picards Künstliches Herz auswirkt.

Als das Team schließlich noch von einem romulanischen Warbird entdeckt wird, gelingt es mit Datas Hilfe, kurz vor einem finalen Treffer des Warbirds, einem stark angeschlagenen Captain Picard die Verteidigungssysteme der Phalanx dazu zu bringen, selbst auf die Abschirmung der Singularität zu feuern, wodurch die romulanischen Sicherungssysteme aktiviert werden und dafür sorgen, dass die Singularität im Subraum verschwindet. Nur dem Pilotengeschick von Lieutenant Hawk ist es zu verdanken, dass das Scoutschiff mit seiner kleinen Crew heil zur Enterprise zurückkehren kann.

Noch auf der Krankenstation erfährt Picard von dem wenig überraschenden Ausgang des Referendums zugunsten der Romulaner. Die Enterprise ist nun gezwungen das Chiaros-System zu verlassen. Aufgrund der schweren Anschuldigungen gegen Lieutenant Commander Zweller und den Ungereimtheiten bei dessen Schilderungen der Ereignisse auf Chiaros IV sind Captain Picard und Admiral Batanides gewillt, ihn vor ein Kriegsgericht zu bringen. Picard lässt Kurs auf Sternenbasis 424 setzen um ihn dort den Behörden zu übergeben. Auf dem Weg dorthin erhält er jedoch von höchster Stelle den Befehl, den Fall Zweller ruhen zu lassen.

EpilogBearbeiten

Zusammen mit Lieutenant Commander Ranul Keru, dem Lebensgefährten des verstorbenen Lieutenant Hawk, besucht Captain Jean-Luc Picard Hawks Eltern in Bradbury City auf dem Mars. Mit Verwunderung reagieren Hawks Eltern, Rhyst und Camille, darauf, dass seitens der Sternenflotte gerade ihnen soviel Aufmerksamkeit entgegen gebracht wird und, dass sich Picard die Mühe gemacht hat, Seans Besitz persönlich vorbeizubringen. Nach anfänglichem Zögern entschließt sich Picard, zuzugeben, wie nahe ihm der Verstorbene gestanden hat und beginnt von von der Mission zu erzählen, bei der Hawk ihm und allen anderen Besatzungsmitgliedern vor wenigen Monaten das Leben gerettet hat ...

Zitate Bearbeiten

Ich dachte, Tellariten hätten gute Nasen. Wie konnten so viele Chiarosaner Ihrer Aufmerksamkeit entgehen? Gomp schnaubte unglücklich und wischte sich die Nase mit einem Ärmel seiner schmutzigen Uniform ab. Ich bin Arzt, und kein Tricorder.

Hintergrund Bearbeiten

Links und Verweise Bearbeiten

Charaktere Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
lenarianische Konferenz, Vertrag von Algeron
Institutionen & Großmächte
Cardassianische Union, Dominion
Spezies & Lebensformen
Antedeaner, Klingone, Nausicaaner Skorr, Tellarit, Trill, Tzenkethi, Ullianer, Vulkanier
Kultur & Religion
Dom-Jot, Kal-toh
Personen
Connaught Rossa, Pardek, Senator, Vreenak
Schiffe & Stationen
USS Ajax, Akira-Klasse, Excelsior-Klasse, Herschel, USS Pegasus, Thrai Kaleh, USS Thunderchild, Tian An Men, USS Yorktown
Orte
Bonestell-Freizeitzentrum, Stellarkartographie
Astronomische Objekte
Asteroid, Entmilitarisierte Zone, Milika III, G-Typ-Stern, Hakton VII, Janus VI, Stelai ler'lloan, O-Typ-Stern, Tarod IX
Wissenschaft & Technik
Dyson-Sphäre, Eidetisches Gedächtnis, Kommunikator, Kortikalstimulator, Medizinisch-Holographisches Notfallprogramm, Replikator
Speisen & Getränke
Earl Grey, Kaffee
sonstiges
Oberste Direktive, Ich bin Arzt...

Andere Bücher der Serie Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki