Wikia

Memory Alpha

Die Seuche

Diskussion5
23.013Seiten im Wiki
Captain Picard versucht die Bevölkerung des Planeten Ornara von der Abhängigkeit des Planeten Brekka zu befreien, die die Ornaraner mit Drogen beliefern. Dabei muss er darauf achten keinen Bürgerkrieg zu entfachen.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft. Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Während die USS Enterprise-D Sonneneruptionen im Delos-Sternensystem untersucht, wird ein Notruf von einem ornaranischen Frachter namens Sanction empfangen. Die Besatzung und ein Teil ihrer Fracht können gerettet werden, jedoch nicht das Schiff.

Die Fracht ist ein Medikament namens Felicium, welches von Brekka nach Ornara geliefert werden sollte, denn auf Ornara wütet eine 200 Jahre alte Seuche, die mit diesem Medikament unter Kontrolle gehalten wird. Dieses Medikament, so findet man heraus, zeigt narkotische Wirkungen und stellt sich somit als eine Droge heraus – die Seuche ist demnach keine Krankheit, sondern die Ornaraner sind drogenabhängig. Die Substanz war in der Tat einmal ein Mittel gegen eine Erkrankung, hat aber dermaßen effektiv gewirkt, dass die Seuche bereits seit Langem ausgerottet ist. Den Onaranern ist das allerdings nicht klar, da sie die Entzugserscheinungen mit der Wirkung der Seuche verwechseln. Aus diesem Grund gerät Captain Picard in einen Konflikt. Zum einen bittet der brekkanische Abgesandte, die Lieferung zu gewährleisten, zum anderen müsste das ornarische Volk über die süchtige Wirkung des Medikaments und der damit verbundenen Ausbeutung durch die Brekkianer informiert werden – beides verbietet jedoch die Oberste Direktive. Die Wirtschaft der Brekkianer hat sich im Laufe der Zeit völlig auf die Produktion der Substanz beschränkt, wobei ihnen völlig klar ist, dass sie die Ornaraner nicht mehr mit einem Heilmittel, sondern einer Droge beliefern. Sämtliche Güter, die ihr Planet zum Leben braucht, beziehen sie von den Ornaranern.

Der Kommandant steht in dieser Situation im Gegensatz zu seiner Chefärztin Dr. Crusher, die vehement ein Einschreiten gegen die Brekkianer fordert. Im Weiteren spitzt sich die Situation sogar noch zu, als die Onaraner ihre bioelektrischen Fähigkeiten nutzen, um Commander William T. Riker als Geisel zu nehmen.

Die Lösung des Captains ist erstaunlich einfach. Er befolgt strikt die Hauptdirektive. So beamt er zwar die Ornaraner mit der Droge auf ihren Heimatplaneten, die Zusage, ihnen zu helfen, ihre Schiffe wieder flugfähig zu machen, zieht er jedoch zurück. Bis die Ornaraner wieder im Stande sind, ins Weltall zu gelangen, werden die Entzugserscheinungen abgeklungen sein und zumindest von Seiten der Ornaraner die Beziehung beider Völker nicht mehr nötig sein. Zunächst allerdings sind beide Seiten mit der Entscheidung unzufrieden, die Ornaraner glauben sterben zu müssen und die Brekkianer verlieren ihren Status als Lieferanten.

Dialogzitate Bearbeiten

  • beim Versuch, den Frachter zu retten
    Picard: Hören Sie, wir werden Sie mit unserem Traktorstrahl in den Orbit zurück ziehen!
    T'Jon: Traktorstrahl – toll! Das ist eine großartige Idee.
  • nachdem der Traktorstrahl versagt hat
    Picard: Captain, wir beamen Ihnen eine Ersatzspule rüber.
    T'Jon: Das ist ja toll! Damit kommen wir dann wieder klar.
    Picard: Ja, wenn sie installiert wird!
    T'Jon: Achso, ja, richtig… Und wie macht man das?
  • Picard: T'Jon, wir werden Sie alle zu uns rüberbeamen!
    T'Jon: Na ja, wenn Sie das für das beste halten…
  • beim Versuch, die Transporter der beiden Schiffe zu koppeln
    Riker: Captain T'Jon, gehen Sie mit der ganzen Besatzung in den Transporterraum.
    T'Jon: Gut Enterprise, wir werden uns von da melden! Aber wenn Sie uns nicht rüberbeamen können, warum glauben Sie, dass unser Transporterraum besser funktioniert?
    Tasha: Ich werde beide Systeme zusammen schalten!
    T'Jon: Oh, ich wusste nicht, dass das geht!
    Tasha: Beeilen Sie sich lieber, die Zeit wird knapp!
    T'Jon (etwas genervt): Ja, wir gehen ja schon…
  • nach dem Beamvorgang
    Picard (über Com): Nummer Eins, haben Sie sie rüber geholt?
    Riker: Nein, sie sind auf dem Schiff geblieben! Sie haben einen Teil ihrer Ladung rüber gebeamt.
    Picard: Die Ladung? Sind die Leute verrückt, welche Ladung könnte so wichtig sein?
  • Picard erklärt Beverly Crusher die Oberste Direktive
    Picard: Es ist nicht unsere Aufgabe, irgendjemanden in der Galaxis zu zwingen, sich nach unseren Gesetzen zu richten.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Produktionsnotizen Bearbeiten

Tasha Yar winkt
Denise Crosby verabschiedet sich von den Fans.
KlossiHinzugefügt von Klossi

Diese Folge wurde nach Die schwarze Seele produziert, Tasha Yar (Denise Crosby) tritt allerdings noch einmal auf und winkt in der letzten Szene als Abschied an die Fans. Wegen der seltsamen Sternzeit von Der große Abschied und Die Waffenhändler tritt Yar in diesen beiden Episoden auf, obwohl sie bereits tot ist.

Judson Scott und Merritt Butrick spielten auch in Star Trek II: Der Zorn des Khan.

An Buttrick waren während der Dreharbeiten bereits die Spuren seiner Aids-Erkrankung zu erkennen, an deren Folgen er im folgenden Jahr verstarb.

Filmfehler Bearbeiten

Obwohl die Brekkianer über keine Raumschiffe verfügen und alle Raumschiffe der Ornaraner defekt sind, lassen sich die beiden Brekkianer nach Ornara beamen.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Rolf Schult
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. J.G. Geordi La Forge
Charles Rettinghaus
Denise Crosby als Lieutenant Tasha Yar
Katja Nottke
Michael Dorn als Lt. J.G. Worf
Raimund Krone
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Rita Engelmann
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Eva Kryll
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Wil Wheaton als Wesley Crusher
Sven Plate
Gaststars
Judson Scott als Sobi
Stefan Staudinger
Merritt Butrick als T'Jon
Benjamin Völz
Richard Lineback als Romas
Matthias Klages
Co-Stars
Kimberley Farr als Langor
Karin David
nicht in den Credits genannt
James G. Becker als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Darrell Burris als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit)
Susan Duchow als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Technik/Sicherheit)
David Eum als Fähnrich Wright
Tim McCormack als Fähnrich Bennett
Lorine Mendell als Diana Giddings
Kenneth Tigar als Margan
Eberhard Prüter
unbekannte Darstellerin als Transporteroffizierin
unbekannter Darsteller als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit, Transporteroffizier im Frachtraum)
unbekannter Darsteller als Sicherheitsoffizier
unbekannter Darsteller als Transporteroffizier
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
James G. Becker als Stand-In für Jonathan Frakes
Darrell Burris als Stand-In für LeVar Burton
Dexter Clay als Stand-In für Michael Dorn
Jeffrey Deacon als Stand-In für Patrick Stewart
Susan Duchow als Stand-In für Denise Crosby
Nora Leonhardt als Stand-In für Marina Sirtis
Tim McCormack als Stand-In für Brent Spiner
Lorine Mendell als Stand-In für Gates McFadden
Guy Vardaman als Stand-In für Wil Wheaton
Weitere Synchronsprecher
Walter Alich als Frachterbesatzungsmitglied #3
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns
Uwe Jellinek als Frachterbesatzungsmitglied #1
Sylvie Nogler als Ingenieurin (unbestätigt)
Manuel Vaessen als Lautsprecherstimme

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Brekkianer, Ornaraner
Schiffe & Stationen
Ornaranischer Frachter, Sanction
Astronomische Objekte
Brekka, Ornara
Wissenschaft & Technik
Felicium, Ersatzteillager, Magnetspule, Protuberanz
sonstiges
Droge

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki