Wikia

Memory Alpha

Die Khon-Ma

Diskussion2
23.424Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Ein bajoranischer Terrorist stellt Kiras Loyalität zur Föderation auf die Probe. Um zu erreichen, dass Bajor wieder eine ruhige Welt wird, plant Tahna Los das Wurmloch zu vernichten.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

Nach dem Ende der Auseinandersetzungen mit den Cardassianern nimmt ein Mitglied der bajoranischen Terrorgruppe Kohn-Mar Kontakt mit Major Kira auf, um für sich Amnestie zu erbitten. Allerdings kommt es zu einem Interessenkonflikt, als sich herausstellt, dass der Mann in Wirklichkeit das neu entdeckte Wurmloch zerstören wollen.

Unterdessen spricht Garak, der cardassianische Schneider von Deep Space 9, Dr. Bashir an und macht ihn auf die Verbindung des Terroristen der Kohn-Mar mit den Duras-Schwestern aufmerksam, die ihm mit Waffen versorgen wollen.

Als es zu einem Treffen zwischen dem Terroristen und den Klingonen kommt, versucht Kira die Zerstörung des Wurmloches zu verhindern, wird jedoch selbst außer Gefecht gesetzt. Es gelingt jedoch Garak gemeinsam mit Bashir, den Plan der Kohn-Ma zu vereiteln.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Garak Bashir

Garak spricht den unerfahrenen Bashir im Replimat an

Der Stationsarzt Doktor Julian Bashir wird beim Mittagessen von Garak, dem cardassianischen Schneider auf Deep Space 9, angesprochen. Allerdings hat Dr. Bashir schon Gerüchte über Garaks Spionagetätigkeit gehört und fühlt sich sichtlich unwohl in Garaks Umgebung.

Als er auf der OPS den Kontaktversuch melden will, gerät er mitten in die Bemühungen von Commander Sisko, einen bajoranischen Aufklärer vor einem cardassianischen Kriegsschiff zu retten. Kurz bevor der Aufklärer zerstört wird, gelingt es, den einzige Insassen auf die OPS zu beamen. Der verletzte Bajoraner bittet um politisches Asyl und stellt sich als Tahna Los vor.

Akt I: Der Widerstandskämpfer Bearbeiten

Major Kira bestätigt die Identität Tahnas, da sie ihn vom bajoranischen Widerstand her kennt.

Gul Danar, der Kommandant des cardassianischen Schiffes, verlangt Tahnas sofortige Auslieferung, und beschuldigt ihn, ein Kohn-Ma-Terrorist zu sein. Sisko will erst eigene Nachforschungen anstellen, bevor er entscheidet. Dass er den Auslieferungsantrag nicht von vornherein ablehnt, erbost allerdings Kira sehr, auch wenn sie eingestehen muss, dass die Kohn-Ma selbst Bajoraner umbringen, die nicht ihre Überzeugung teilen, dass die Entscheidungen der provisorischen Regierung falsch sind.

Beim Verhör auf der Krankenstation gibt Tahna zu, als Mitglied der Kohn-Ma Anschläge ausgeführt zu haben, er hätte sich aber davon gelöst. Daraufhin gewährt Sisko ihm Asyl.

Unter Nichtbeachtung der Kommandokette beschwert sich Major Kira bei Admiral Rollman über Siskos kurzsichtiges Verhalten. Diese nimmt sogleich Kontakt mit Commander Sisko auf und weist ihn darauf hin, dass er wohl ein Problem habe, da Kira sie aus einer Stabssitzung geholt habe, um sich über ihn zu beschweren.

Zurück auf der Krankenstation spricht Kira mit Tahna. Dieser bezweifelt, dass sie noch ihr Kämpferherz hat, jetzt wo sie die Bajoranische Uniform trägt. Kira aber verspricht ihm, dass er nur über ihre Leiche an die Cardassianer ausgeliefert werden würde.

Unterdessen beschwert sich Gul Danar bei Sisko über die Sicherheitsüberprüfungen. Doch dieser schiebt die Verzögerungen auf die Schäden, die beim cardassianischen Abzug hinterlassen wurden. Allerdings akzeptiert Danar das nicht. Sisko teilt ihm außerdem mit, dass er Tahna nicht an die Cardassianer ausliefern werde, da dieser gesagt habe, dass er sich von den Kohn-Ma getrennt hat. Für einen weiteren Auslieferungsantrag verweist Sisko Danar an die bajoranische provisorische Regierung. Erbost verlässt der Cardassianer Siskos Büro.

Als Kira Tahna in sein neues Quartier bringt, entwickelt sich zwischen den beiden ein Gespräch, in dem die unterschiedlichen politischen Ansätze deutlich werden. Tahna tritt für eine vollständige Unabhängigkeit und Bündnisfreiheit Bajors ein und stellt die Föderation sogar auf eine Stufe mit den Cardassianern. Kira ist zwar von der Föderation auch nicht hell auf begeistert, sieht in ihr aber einen Garanten dafür, die Cardassianer von Bajor fernzuhalten. Für sie ist das Wurmloch Bajors Zukunft.

Akt II: Tahnas Plan Bearbeiten

Die klingonischen Schwestern Lursa und B'Etor aus dem Haus des Duras erscheinen auf der Station. Odo, der die beiden vor die Wahl stellt, entweder die Waffen abzugeben, oder die Station zu verlassen, berichtet Sisko von deren Eintreffen. Odo schlägt vor, die Beiden zu verhaften, doch da nichts gegen die Klingoninnen vorliegt, beauftragt Sisko ihn, die Frauen zu beobachten.

Garak BEtor

Lursa und B'Etor bieten Garak ein Geschäft an

Im Quark's macht Garak Bashir auf die beiden Klingoninnen aufmerksam und sie bemerken, dass Tahna sich den beiden nähert. Auch Odo ist dies nicht entgangen. In Gestalt einer Ratte verfolgt dieser ein Gespräch zwischen Tahna und den Duras-Schwestern in einem Frachtraum, in dem die beiden Gold für eine Lieferung fordern.

Major Kira ist unterdessen dabei, für Mitglieder der Kohn-Ma, die sich von dieser los sagen, eine Amnestie von der bajoranischen Regierung zu erwirken. Sie bedankt sich bei Sisko für dessen Engagement in der Sache, worauf er ihr deutlich sagt, dass sie in Zukunft die Kommandokette einhalten soll.

Sisko wird von Odo über dessen Erkenntnisse bezüglich der Duras-Schwestern informiert. Unterdessen hindert die Geschäftsbeziehung die beiden Klingoninnen aber nicht daran, Tahna an die Cardassianer zu verraten. Sie bieten ihn Garak offen an. Er vereinbart eine diesbezügliche Besprechung zu einem späteren Zeitpunkt.

Mittlerweile konnte Kira beim bajoranischen Ministerrat eine Amnestie für Tahna erwirken. Tahna outet sich als aktiver Kohn-Ma-Kämpfer und beschuldigt Kira nur ein Handlanger der Föderation und der bajoranischen Regierung zu sein. Er appelliert an ihre früheren Ideale und fordert von ihr ein Schiff mit Warpantrieb.

Kira Sicherheitsbüro

Kira redet mit Odo über ihre Zweifel

Garak macht Bashir unterdessen den Vorschlag, das plötzliche Auftauchen der zwei neuen Kohn-Ma-Terroristen gemeinsam zu untersuchen. Und er bittet ihn um Punkt 20:55 Uhr in seinem Geschäft vorbei zu kommen, um dort völlig neu eingekleidet zu werden. Wobei dieser erst einmal nichts versteht. Aber er spricht mit Sisko darüber und dieser empfiehlt ihm, sich einen neuen Anzug zu gönnen.

Kira muss sich in ihrem Loyalitätskonflikt entscheiden. Odo erkennt sofort, dass etwas mit ihr nicht stimmt und rät ihr, mit Sisko zu reden.

Etwas spät kommt Dr. Bashir in Garaks Laden und wird gerade noch rechtzeitig versteckt, bevor die Duras-Schwestern zu weiteren Verhandlungen auftauchen. Lursa und B'Etor verraten Garak, dass die Lieferung aus einem Zylinder Bilitrium bestehen soll. Mit einem Antimaterie-Konverter, den Tahna den Cardassianern gestohlen hat, ermöglicht ihm das den Bau einer Bombe mit einem enormen Zerstörungspotential. Der Übergabeort ist die dunkle Seite des unteren Mondes von Bajor VIII.

Akt III: Ziel Wurmloch Bearbeiten

Runabout Brel-Typ

Tahna erhält waffenfähiges Material von den Duras-Schwestern

Sisko beschließt, dass Kira zum Schein auf Tahnas Plan eingehen soll. Sie „entführt“ die Yangtzee Kiang, mit der sie und Tahna zum Treffpunkt fliegen. Derweil verstecken sich Sisko und Chief O'Brien in der Ganges hinter dem zweiten Mond von Bajor VIII.

Nach der Übergabe des Bilitriums versucht Kira erfolglos Tahna zu überwältigen. Er macht die Bombe scharf und zwingt sie zurück nach Deep Space 9 zu fliegen, da er sonst die Bombe auf Bajor VIII zünden würde. Mittlerweile überquert das cardassianische Kriegsschiff Aldara die Grenze zum bajoranischen System und nimmt die Verfolgung der Yangtzee Kiang auf. Auf dem Rückflug erkennt Kira anhand des Kurses, dass nicht Deep Space 9, sondern das Wurmloch Ziel des Anschlags ist. Tahna hofft, dass mit der Schließung des Wurmlochs Bajor für die Föderation und Cardassia uninteressant wird und Bajor die völlige Unabhängigkeit erreicht.

Kira schafft es aber durch das Wurmloch zu fliegen. Die Bombe explodiert wirkungslos im Gamma-Quadranten. Dort wird das Schiff von der Ganges gestellt. Um zu verhindern, dass die Cardassianer, die Sisko folgen, ihn gefangen nehmen, gibt Tahna auf und lässt sich verhaften.

Dialogzitate Bearbeiten

Kira: Hören Sie, ich kenne Tahna.
Sisko: Gehört er zur Kohn-Ma?
Kira: Ja, aber …
Sisko unterbricht Kira
Sisko: Ich schlage vor, Sie klären zuerst ihre Prioritäten, Major, denn ich habe keinen Platz für geteilte Loyalitäten auf diesem Kommando, und ich werde es auf keinen Fall zulassen, dass ein Kohn-Ma-Terrorist diese Station als Schutzschild benutzt, um weitere Gewalt auszuüben
O'Brien: Sir, ich weiß nichts über bajoranische Terroristen, aber Sie haben nie gegen die Cardassianer gekämpft, oder?
Sisko: Nein.
O'Brien: Denn dann würden sie keinen Menschen, niemanden, an die Cardassianer ausliefern. Sie sind grausam, Sir.
zu Kira
Sisko: Handeln Sie nie wieder über meinen Kopf hinweg, sonst serviere ich ihren auf einem Tablett.
Bashir: Kohn-Ma Terroristen? Was tun die hier?
Garak: Ich bin mir noch nicht ganz sicher. Zu zweit jedoch hätten wir gute Chancen die Sache aufzuklären, Doktor.
Bashir: Garak, ich bin Arzt und … äh …
Bashir: Commander Sisko, ich hätte gerne einen Rat von Ihnen.
Sisko: Ja, Doktor.
Bashir: Es geht um Garak, den Cardassianer. Ich fürchte, diese Freundschaft artet jetzt ein wenig aus.
Sisko: In wie fern?
Bashir: Er will, dass ich einen Anzug kaufe.
Sisko: Einen Anzug?
Bashir: Und zwar heute. Genau um 20:55 Uhr.
Sisko: Wieso genau zu dieser Uhrzeit?
Bashir: Ich weiß es nicht, aber es hat etwas mit diesen bajoranischen Terroristen zu tun, die sich hier aufhalten. Er will, dass ich mit ihm zusammen herausfinde, was die beiden hier tatsächlich wollen. Ich verstehe nicht, warum er mich in die Sache mit hineinzieht.
Sisko: Kommunikation kann nicht immer über die offiziellen Kanäle erfolgen. Vielleicht ist das ihre Art uns mitzuteilen, dass wir einen gemeinsamen Feind haben.
Bashir: Und was soll ich jetzt tun?
Sisko: Ich denke, Doktor, Sie sollten sich einen neuen Anzug gönnen.
Kira: Egal wie, ich muss jemanden verraten.
Odo: Das einzig wichtige ist, dass Sie sich nicht selbst verraten.
Kira: Ich kann mich aber doch nicht gegen mein eigenes Volk stellen.
Odo: Ist es Ihr eigenes Volk?
Kira: Sie sind nicht anders als ich einst war.
Odo: Als Sie einst waren.
Kira: Ich weigere mich ihnen zu helfen. Ich könnte die Sache ignorieren.
Odo: Der Joranische Strauß versteckt sich, indem er seinen Kopf unter Wasser hält. Manchmal so lange bis er ertrinkt.
Kira: Und sie würden sowieso einen Weg finden, das zu tun, was sie tun wollen. Und für die Folgen würde ich mich dennoch verantwortlich fühlen. Es war sehr viel einfacher, als ich wusste, wer der Feind war.
über Kommunikator
Odo: Odo an Commander Sisko!
Sisko: Sprechen Sie.
Odo: Hier ist jemand in der Sicherheitsabteilung, der mit Ihnen sprechen will, Commander.
Kira: Tahna, die alten Methoden funktionieren nicht mehr. Die Zeiten haben sich geändert. Ich weiß, dass du das eines Tages verstehen wirst.
Tahna: Verräterin!

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Trivia Bearbeiten

Es gibt eine Anspielung auf die berühmten „Ich bin Arzt und kein…“-Sätze von Dr. McCoy.

Filmfehler Bearbeiten

Inhaltliche Ungereimtheiten Bearbeiten

Ein versteckter Fehler zu Beginn, als Danar via Bildschirm fordert Tahna Los auszuliefern. Obwohl sich Danar nicht vorstellt, weiss Sisko sofort den Namen des Cardassianers.

Produktionsfehler Bearbeiten

DS9 1x03 Titel

Der fehlerhafte Titel

Ein offensichtlicher Fehler ist den Übersetzern im Titel dieser Folge unterlaufen, denn die Terrorzelle heißt richtigerweise Kohn-Ma Dies wird auch in der Quellangaben der deutschen Fassung des Romans Ein Stich zur rechten Zeit vermerkt.

Merchandising Bearbeiten

Video-, DVD- & Blu-ray-Veröffentlichung Bearbeiten

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Avery Brooks als Commander Benjamin Sisko
Jörg Hengstler
René Auberjonois als Odo
Bodo Wolf
Siddig El Fadil als Doktor Julian Bashir
Boris Tessmann
Terry Farrell als Lieutenant Jadzia Dax
Maja Dürr
Colm Meaney als Chief Miles O'Brien
Jörg Döring
Nana Visitor als Major Kira Nerys
Liane Rudolph
Gaststars
Jeffrey Nordling als Tahna Los
Michael Christian
Andrew Robinson als Elim Garak
Friedrich Georg Beckhaus
Gwynyth Walsh als B'Etor
Viola Sauer
Barbara March als Lursa
Sabine Strobel
Susan Bay als Admiral Rollmann
Renate Rennhack
Vaughn Armstrong als Gul Danar
Karl Schulz
Co-Stars
Richard Ryder als Bajoranischer Deputy
F. G. M. Stegers
nicht in den Credits genannt
Scott Barry als Bajoranischer Offizier
Robert Coffee als Bajoranischer Zivilist
Brian Demonbreun als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Jeannie Dreams als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
Holiday Freeman als Bewohnerin von DS9
Kevin Grevioux als Sicherheitsoffizier
Mark Lentry ala Lieutenant (Abteilung Kommando/Navigation)
David B. Levinson als Broik
Robin Morselli als Bajoranische Offizierin
Tyana Parr als Bewohnerin von DS9
Mark Allen Shepherd als Morn
Michael Zurich als Bajoranischer Sicherheits-Deputy
unbekannte Darstellerin als OPS-Fähnrich
unbekannter Darsteller als Bajoranischer Offizier
unbekannter Darsteller als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation)
unbekannter Darsteller als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
unbekannter Darsteller als Außerirdischer Gast im Quark's (Spezies von Peliar Zell II)
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Tom Morga als Stuntdouble für Jeffrey Nordling
Patricia Tallman als Stuntdouble für Nana Visitor
Randy James als Stand-In für Colm Meaney
Mark Lentry als Stand-In für Rene Auberjonois
Weitere Synchronsprecher
F. G. M. Stegers als Stimme eines Mannes

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
Befreiung der Haru-Außenposten, Klingonischer Bürgerkrieg
Institutionen & Großmächte
Bajoranischer Widerstand, Cardassianische Union, Haus des Duras, Kammer der Minister, Kohn-Ma, Ministergerichtshof, Bajoranische provisorische Regierung
Spezies & Lebensformen
Cardassianer, Joranischer Strauß, Ratte
Personen
Terrorist
Schiffe & Stationen
Aldara, Ganges, Yangtzee Kiang, Weitere Schiffe
Orte
Garaks Kleider, OPS, Promenadendeck, Quark's
Astronomische Objekte
Bajor VIII, Bajoranisches Wurmloch, Denorios-Gürtel, Gamma-Quadrant
Wissenschaft & Technik
Abhörgerät, Antimaterie-Konverter, Bombe, Subraumübertragung
Speisen & Getränke
Tarkaleanischer Tee
sonstiges
Asyl, Bilitrium, Honorar, Ich bin Arzt…, Nase

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki