Wikia

Memory Alpha

Die Friedenswächter

Diskussion0
23.366Seiten im Wiki
MetaTrek-Artikel
Bitte nur kanonische Fakten verlinken.

Die Crew der Enterprise findet im All ein verlassenes, tausende Jahre altes Raumschiff einer hochentwickelten Spezies. Bei der Untersuchung des Schiffs werden die Systeme des Wracks aktiviert, wodurch Data und Geordi zu den Friedenswächtern gebeamt werden, die von einer Raumstation aus einen ganzen Planeten beherrschen.

Zusammenfassung der HandlungBearbeiten

Vom Umschlagtext:

In einem kaum erforschten Raumsektor stösst die Enterprise auf ein verlassenes, zehntausend Jahre altes Raumschiff – Zeugnis einer verschollenen, hochentwickelten Rasse. Selbst die Spezialisten der Enterprise sind nicht in der Lage, die komplizierte Technologie des riesigen Schiffes zu verstehen. Doch die Erforschung des Wracks erweckt die automatischen Systeme zum Leben und aktiviert den Transporter. Zwei Crew-Mitglieder – der Androide Data und der blinde Lieutenant La Forge – werden lichtjahreweit durch den Raum gebeamt. Die Enterprise hat jeden Kontakt zu ihnen verloren.

Captain Jean-Luc Picard startet eine verzweifelte, aussichtslos scheinende Suche in der Unendlichkeit des Raums. Und er ahnt nicht, dass seine Offiziere bei den "Friedenswächtern" gelandet sind – in einer Raumstation, die einen ganzen Planeten diktatorisch beherrscht.

Data und La Forge werden dort zwar wie gottähnliche Wesen empfangen, geraten jedoch sofort zwischen den Fronten der rivalisierenden Parteien. Um sich nicht selbst zu gefährden, müssen sie sich auf ein riskantes Täuschungsmanöver einlassen. Bei allen Versuchen, die Konflikte zu schlichten, gibt es für sie aber nur eine Frage: Werden sie jemals zur Enterprise zurückkehren können?

Kurzinhalt mit SpoilerBearbeiten

Die Enterprise entdeckt ein im interstellaren Raum treibendes Wrack. Es besitzt keinen Antrieb, dafür aber eine Tarnvorrichtung. Außerdem ist der Antimateriekern des Schiffes nur sehr schlecht abgeschirmt.

Als sich ein Aussenteam an Bord beamt wird eine Selbstzerstörung ausgelöst. Die Antimaterie wird allerdings aus dem Schiff gebeamt. Bei einer weiteren Untersuchung des Schiffes wird ein Transfersystem aktiviert, dass Data und La Forge in eine Basis beamt. Bei diesem Transfer sind deutliche Unterschiede zu den Transportersystemen der Enterprise zu erkennen. Der Transfer ist trüb und es werden Strukturen und Strahlungsbereiche sichtbar, die normalerweise sogar La Forges VISOR verborgen bleiben und die diesen fast in den Wahnsinn treibt. Als La Forge eine Art Helm ausprobiert, zeigt ein Bildschirm einen Klasse M-Planeten. Plötzlich erscheinen drei humanoide Männer und nehmen die Beiden mit. Dabei stellt sich heraus, dass die Luftschleuse, die sich in dem Raum befindet, eine Atrappe ist. Dann versucht einer der Männer die Offiziere zu erschießen. Als La Forge seinen Phaser verwendet, um den Mann auszuschalten werden alle Anwesenden betäubt.

Auf der Enterprise wird inzwischen das Wrack untersucht. Zuerst wird ein Schutzschild um den Antimateriekern des Schiffes er richtet, um selbiges gangbar zu machen. Chefingenieur Argyle findet heraus, dass die Transfersysteme im Wrack nur in eine Richtung arbeiten. Das heißt, dass sie nur senden können. Außerdem sind alle Systeme des Wracks perfekt vor Manipulation geschützt. Das alles macht es unmöglich mithilfe der Transporter heraus zu finden wohin die zwei Vermissten gebeamt wurden. Also muss die Enterprise nach ihnen suchen. Erschwert wird das Ganze dadurch, dass die Transporter wahrscheinlich durch den Subraum beamen, was ihre Reichweite enorm erhöht.

Inzwischen kommt La Forge in einem Raum zu sich, der sehr luxuriös ausgestattet ist. Data ist ebenfalls wach und die beiden besprechen ihr weiteres Vorgehen. Dann blicken sie hinter einen Vorhang und finden dort ein Panoramafenster, das einen Ausblick auf ein Raumhabitat bietet, einer künstlichen Welt. Die Wesen, in deren Welt Data und La Forge gelandet sind, ähneln sehr denen des 21. Jahrhunderts der Erde. So verwenden die Männer noch primitive Projektilschleudern (Pistolen). Dann tritt ein Mann ein der sich als Schalom vorstellt. Er glaubt, dass die zwei Offiziere "Konstrukteure" seien, die mit den "Gaben" in ihrem "Magazin" seine Welt vor der Zerstörung durch Atomraketen bewahrt hätten. Die beiden Offiziere machen gute Mine zum bösen Spiel und bestätigen Schalom, was er glaubt. Er nimmt die zwei "Konstrukteure" mit auf einen Flug in einem primitiven Shuttle mit. Dort erzählt er ihnen, oder vielmehr er predigt ihnen, wie er das Magazin fand und wie er mit den "Gaben" die Atomraketen, die den Planeten mit der Vernichtung bedrohten zerstörte. Er hatte sich beim Militär beworben, um seine Heimat stark genug werden zu lassen, damit sie alle anderen besiegen und so Frieden auf seiner Heimat schaffen konnte. Bei einem Shuttleflug hatte Schalom plötzlich eine Vision, die allerdings nur auf ein instabiles Tarnfeld zurück zu führen ist, und dann erschien das Magazin. Mit seiner Hilfe zerstörte Schalom alle Atomraketen.

Indess unterbreiten Riker und Argyle Captain Picard einen Plan, wie man die zwei vermissten Offiziere wiederfinden könnte. Sie möchten das Strahlungsniveau im Wrack wieder auf die alte Stärke bringen und hoffen, dass Data und La Forge im Rahmen eines Evakuierungsprogramms weg gebeamt wurden. Nach einigem Zögern stimmt Picard dem Plan zu.

Inzwischen machen sich in der "Welt der Friedenswächter", dem Raumhabitat, die beiden Offiziere und Schalom wieder auf den Weg in das Quartier des Letzterem. Im Fahrstuhl macht La Forge dem Auserwählten, wie sich Schalom nennt, weiß, dass er seinen Vorgesetzten Bericht erstatten müsse, wie die "Gaben" auf diesem Planeten eingesetzt wurden, und, dass er deshalb zurück ins "Magazin" müsse. Der "Auserwählte" bitte ihn, dass Data und er sich mit den Leitern der Organisation, der Friedenswächter, treffen sollten, damit sie sich für die Rettung des Planeten bedanken könnten. Aber La Forge besteht darauf ins Magazin zurück zu kehren. Aber als der Fahrstuhl im Versammlungsraum, dem Raum indem die zwei Offiziere erwachten, erreicht, hat sich dort die Leitung der Friedenswächter versammelt und Schalom muss die Männer mit Mühe abwimmeln. Als die drei dann wieder in den Hangar kommen stürmen dei Männer mit Projektilschleudern herein und feuern.

An Bord der Enterprise ist Riker inzwischen dabei seine Mission vorzubereiten. Auf der Brücke des Schiffes sitzt Counselor Troi und fürchtet um den ersten Offizier. Schließlich steht sie auf und geht in den Transporterraum. Dort stehen Riker und Lieutenant Tasha Yar auf der Transporterplattform. Durch den emotionalen Sturm in ihrem Innern gelingt es Troi zum ersten mal eine Verbindung zur Seele des ersten Offiziers herzustellen. Dann entmaterialisieren die beiden und werden zum Wrack gebeamt.

Im Hangar schießen die drei maskierten Männer auf die zwei Offiziere und Schalom. Doch sie werden nicht von tödlichen Kugeln, sondern von Pfeilen mit einem Betäubungsmittel getroffen. Bevor Schalm bewusstlos wird setzt er eine "Gabe" ein und beamt sich weg. La Forge wird ohnmächtig und Data tut so, als wäre er es auch. Aber, als ihm einer der Männer nahe genug kommt packt er ihn und betäubt mit der Projektilschleuder desselben die anderen Gegner. Der Mann erzählt ihm, dass die drei die Offiziere zu einem Mann bringen wollten, der mit ihnen reden will. Data verbiegt zuerst die Läufe der Projektilschleudern und dann lässt er sich mit La Forge zu dem Mann bringen. Dazu klettern sie zu erst durch ein Rohr, das der Länge nach durch die ganze Station verläuft und in dem Schwerelosigkeit herrscht und dann hangeln sie sich außen am Raumhabitat entlang. Sie kommen in ein Objekt, das aussieht wie eine Raumstation aus dem 20. Jahrhundert der Erde und treffen in diesem auf einen Mann, der sagt, das er der Bruder Schaloms, Schatel, sei. Laut Schalom ist der aber von "Irregeleiteten" getötet worden.

Unterdessen stehen erster Offizier Riker und Lieutenant Tasha Yar im Wrack an derselben Stelle wo auch die beiden Vermissten gestanden hatten als sie weggebeamt wurden. Sie tragen schwere Strahlenschutzanzüge. Auf der Brücke befiehlt Captain Picard das erste Schildsegment, dass den Antimateriekern des Schiffes schützt zu entfernen. Dannn lässt er auch das Zweite entfernen. Als das dritte Segment entfernt wird, die Strahlung liegt schon nahe der Schwelle, die das Evakuierungsprogramm ausgelöst hat, als sich der energetische Output der Kerns dramatisch erhöht. Die Strahlung überschreitet bereits die Auslösungsschwelle. Picard will das Außenteam zurückholen doch ein anderer Transporter wird aktiv und beamt die beiden Menschen zu einem anderen Raum im Wrack. Doch noch während man sie wieder erfasst wird ein weiterer Transporter aktiv. Der Energiekern des Wracks überlastet sich und es dauert nur noch Sekunden bis das ganze fremde Schiff hochgeht. Man kann die Offiziere wegen der Interferenzen des fremden Transporters nicht erfassen und zwei Sekunden vor der Detonation des Wracks nimmt die Enterprise die Schilde hoch.

CharaktereBearbeiten

Jean-Luc Picard, William T. Riker, Data, Geordi La Forge, Tasha Yar, Worf, Beverly Crusher, Deanna Troi, Wesley Crusher

Andere Bücher der SerieBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki