Wikia

Memory Alpha

Die Entscheidung des Admirals

Diskussion4
23.107Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Ein Admiral soll als Vermittler auf Mordan IV bei einer Geiselnahme tätig werden, der Gouverneur des Planeten sinnt allerdings auf Rache an ihm.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Captain Picard soll auf Persephone V einen Vermittler der Sternenflotte aufnehmen und zu Verhandlungen bringen. Gouverneur Karnas vom Planeten Mordan IV sieht sich von Aufrührern bedroht, die den Botschafter der Föderation, Hawkins, und sein Personal als Geiseln genommen haben.

Jahre vorher hat Admiral Mark Jameson als Unterhändler in einer ähnlichen Situation die Lage geklärt. Jetzt soll er wieder helfen. Als er mit seiner Frau Anne an Bord kommt, stellt er klar heraus, dass er die oberste Befehlsgewalt für die Mission hält.

Akt I: Anflug auf Mordan IV Bearbeiten

Im Anflug auf Mordan IV kontaktiert Karnas die Enterprise und gibt letzte Informationen weiter: Die Aufrührer wollen nicht mit ihm sondern nur mit dem Unterhändler der Föderation sprechen, andernfalls werden die Geiseln sterben.

Der Stab der Enterprise wundert sich, dass der Gouverneur ausdrücklich Jameson angefordert hatte, obwohl er davon ausgehen musste, dass er tot ist. Karnas hatte diese Information wahrscheinlich vom Botschafter der Föderation, Hawkins. Der Grund, warum die Aufständischen nicht mit Karnas reden, ist wohl der, dass sie Waffen fordern würden, die er ihnen nicht liefern würde.

Als Jameson zu seiner Frau ins Quartier zurückkehrt, überfällt ihn plötzlich ein schmerzhafter Anfall. Der Admiral erklärte, es wäre eine prognostizierte Veränderung des Körpers. Doktor Crusher teilt Picard zeitgleich mit, dass der Admiral möglicherweise falsche Aussagen über seine Krankenakten gegeben hat. Picard weist den Vorwurf zurück, möchte die Ärztin allerdings für die Dauer der Verhandlungen in der Nähe haben.

Da Jameson offenbar den Aufenthalt auf der Brücke genießt, bietet Picard ihm die Steuerung des Schiffs an. Zur Verwunderung aller steht der an einen Rollstuhl gefesselte Mann auf und schreitet langsam zur Steuerkonsole. Jameson erklärt das mit einer neuen Therapie und der Anwesenheit auf einem Raumschiff.

Akt II: Wer sind die Aufrührer? Bearbeiten

Doktor Crusher gibt dem Captain klar zu verstehen, dass eine Heilung für Jameson unmöglich ist. Es gibt keine Erklärung dafür, dass er aus dem Rollstuhl aufstehen konnte.

Im Quartier von Jameson fällt später seiner Frau Anne eine weitere Veränderung auf. Der Admiral kann wieder problemlos laufen und sieht zwanzig Jahre jünger aus. Bei einem weiteren schmerzhaften Zusammenbruch ruft seine Frau die Krankenstation zur Hilfe.

Man stellt Jameson zur Rede. Er erhielt eine Verjüngungsdroge auf dem Planeten Cerberus II, eine ausreichende Menge für ihn und seine Frau. Der Prozess dauert zwei Jahre, allerdings wollte Jameson auf dem Höhepunkt seiner Fähigkeiten sein, wenn er auf Mordan IV verhandelt. Er nahm die gesamte verbliebene Medizin auf einmal.

Jameson erbittet eine abhörsichere Verbindung zu Karnas unter dem Vorwand, alle Informationen über die Aufrührer zu erhalten. Es stellt sich heraus, dass es keine Aufrührer gibt, sondern Karnas die Geiseln festhält, um mit Jameson zu reden.

Akt III: Ankunft auf Mordan IV Bearbeiten

Jameson vermutet die Geiseln im unterirdischen Tunnelsystem unter der Hauptstadt. Karnas hatte es schon früher genutzt. Gleichzeitig bekommt Anne Jameson von Doktor Crusher die schlechte Nachricht, dass sich der Zustand von ihrem Mann nicht stabilisiert und er bald sterben wird.

In einer vertraulichen Besprechung offenbart Jameson gegenüber Picard, dass die Aufzeichnungen der Verhandlungen vor 45 Jahren auf Mordan IV gefälscht sind. Um die Geiseln zu retten gab er Karnas damals die gewünschten Waffen. Ebenso gab er auch seinem Feind Waffen. In seinen Augen war das ein Ausgleich der Macht und der Krieg würde nicht länger als ein Jahr dauern. Dies war jedoch eine Fehleinschätzung und begünstigt durch die Waffenlieferung dauerte der Bürgerkrieg über vierzig Jahre. Nun würde Jameson diesen Fehler nicht noch einmal machen. Er möchte die Geiseln wenn nötig mit Waffengewalt befreien, aber keine Waffen liefern.

Ein Außenteam, bestehend aus Jameson, Picard, Worf, Data, Geordi La Forge und Tasha Yar, beamt in die Tunnel unter der Hauptstadt auf den Planeten, um die Geiseln gewaltsam zu befreien.

Akt IV: Die Rache Bearbeiten

Der Admiral erkennt auf Anhieb die Tunnel wieder und hat das Netzwerk im Kopf. Nachdem man eine Wand mit Phasern geöffnet hat, stößt man schon auf Wachen. Während des Feuergefechts kann man zwei Wachen betäuben. Als der Admiral wieder einen schmerzhaften Anfall hat, bricht Picard die Aktion ab und gibt den Befehl zum Hochbeamen.

Karnas verlangt, sofort mit Jameson zu sprechen, aber Picard muss ihm mitteilen, dass Admiral Jameson zurzeit ernsthaft krank ist und auf der Krankenstation behandelt wird. Aufgrund des Zustands erlaubt Crusher nicht, Jameson gehen zu lassen. Allerdings droht Karnas alle 15 Minuten eine Geisel zu töten, wenn Jameson nicht kommt. Der Admiral sieht es als die letzte Möglichkeit, sich selbst auszuliefern.

Im Büro des Gouverneurs kommt es zu Auseinandersetzungen: Karnas erkennt den verjüngten Jameson nicht wieder und droht damit, alle inklusive des Außenteam zu ermorden, wenn er weiterhin hinters Licht geführt wird. Picard erklärt, dass es sich tatsächlich um Jameson handelt und dass er eine Verjüngungsdroge eingenommen hat. Er nimmt den Admiral auch in Schutz und stellt die Rache in Frage, da Jameson nur die Waffen geliefert hat. Karnas war selbst verantwortlich für den jahrelangen Krieg, da er sich nicht friedlich einigen konnte und selbst die Waffen verwendet hat.

Jameson bricht mit Schmerzen zusammen und seine Frau wird gerufen, da der Admiral nicht mehr lange zu leben hat. Karnas erkennt Jameson schließlich an der Narbe, die er ihm vor 45 Jahren zugefügt hat. Er will seine Rache durchführen und ihn mit einer Waffe erschießen, die Jameson damals selbst geliefert hat. Allerdings überlegt er es sich und genießt es, ihn leiden und sterben zu sehen.

Der Körper des Admirals verjüngt sich immer weiter, am Ende hat er sogar die blauen Augen eines Säuglings als er in den Armen seiner Frau stirbt. Karnas lässt die Geiseln frei und ist bereit zu verhandeln, seine Rache ist vollbracht.

Nachdem Jamesons Leichnam auf Mordan IV beerdigt wird, nimmt die Enterprise Kurs auf Isis III.

Dialogzitate Bearbeiten

  • Während auf das Außenteam geschossen wird
    Data: Die Phaser der Gegner sind tödlich.
    Picard: Danke für die Information, Mister Data, so etwas Ähnliches habe ich schon vermutet.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Story und Drehbuch Bearbeiten

Allgemeines Bearbeiten

Die Stelle, in der Karnas die Wunde des Admirals sehen will, um sicherzugehen, dass es Jameson ist, erinnert an die Bibel, in der der Jünger Thomas Jesu Wunden sehen möchte, um sicherzugehen, dass es sich um den Gottessohn handelt, den er da sieht.

Abweichungen vom Drehbuch / Geschnittene Szenen Bearbeiten

Die ursprüngliche Story von Michael Michaelian befasste sich mit den Wechseljahren. Jameson bringt einen Gouverneur Zepec und den verfeindeten Hohepriester an einen Tisch. Jameson verjüngt sich immer weiter, bis er 14 Jahre alt ist und die Erinnerung an seine Frau verliert. Die jetzige Fassung basiert auf D.C. Fontana.

Produktionsnotizen Bearbeiten

Requisiten Bearbeiten

Damit der Rollstuhl des Admirals auf der Brücke Platz findet, wurde Cmdr. Rikers Konsole zu seiner Rechten entfernt. Dies ist auch zu sehen, als der Admiral aus dem Rollstuhl steigt, um die Steuerung des Schiffes zu übernehmen. Im ersten Moment, als er noch im Rollstuhl sitzt, ist die Konsole da, und im zweiten, wenn er in Richtung Steuer geht, ist sie wieder weg.

Darsteller und Charaktere Bearbeiten

Wil Wheaton (Wesley Crusher) spielt in dieser Folge nicht mit.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Rolf Schult
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. J.G. Geordi La Forge
Charles Rettinghaus
Denise Crosby als Lieutenant Tasha Yar
Katja Nottke
Michael Dorn als Lt. J.G. Worf
Raimund Krone
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Rita Engelmann
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Eva Kryll
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Gaststars
Clayton Rohner als Admiral Mark Jameson
Volker Brandt
Marsha Hunt als Anne Jameson
Barbara Adolph
Michael Pataki als Gouverneur Karnas
Jochen Schröder
nicht in den Credits genannt
James G. Becker als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Darrell Burris als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit)
Dexter Clay als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit)
Jeffrey Deacon als Sternenflottenoffizier (Abteilung Kommando/Navigation)
Susan Duchow als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Technik/Sicherheit)
Nora Leonhardt als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Guy Vardaman als Darien Wallace
mehrere unbekannte Darsteller als Offiziere im Hintergrund (Krankenstation/Brücke/Korridor)
8 unbekannte Darsteller als Mordanitische Soldaten
3 unbekannte Darsteller als Mordanitische Veteranen (Gefolgsleute von Gouverneur Karnas)
unbekannter Darsteller als Transporterchief
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
James G. Becker als Stand-In für Jonathan Frakes
Darrell Burris als Stand-In für LeVar Burton
Dexter Clay als Stand-In für Michael Dorn
Jeffrey Deacon als Stand-In für Patrick Stewart
Susan Duchow als Stand-In für Denise Crosby
Nora Leonhardt als Stand-In für Marina Sirtis
Tim McCormack als Stand-In für Brent Spiner
Lorine Mendell als Stand-In für Gates McFadden
Lorine Mendell als Stand-In für Marsha Hunt
Richard Sarstedt als Stand-In für Clayton Rohner
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns

Verweise Bearbeiten

Personen
Peretor
Astronomische Objekte
Cerberus II, Idini-Sternencluster, Mordan IV, Persephone V
Wissenschaft & Technik
Iversonsche Krankheit, Subraumübertragung
sonstiges
Geiselnahme

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki