Wikia

Memory Alpha

Die Auflösung

Diskussion1
23.184Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Ein kaelonischer Wissenschaftler kommt für seine Experimente an Sternen auf die Enterprise. Da seine Zeit bald kommt, dass er rituellen Selbstmord begehen muss, beantragt er Asyl auf dem Schiff.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog: BesuchBearbeiten

Persönliches Computerlogbuch,
Counselor Deanna Troi,
Sternzeit 44805.3
Meine Mutter ist an Bord.

Trotz größter Vorsicht wurde Captain Jean-Luc Picard schon von Lwaxana Troi, Deannas Mutter, entdeckt. Er berichtet, dass der führende Wissenschaftler von Kaelon II an Bord kommt: Doktor Timicin. Und kaum dass er da ist, hat Lwaxana ihn auch schon voll eingespannt.

Akt I: Test Bearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Sternzeit 44805.7
Seit Generationen haben die Menschen auf Kaelon II geforscht, um ihre sterbende Sonne zu revitalisieren. Die Föderation hat angeboten, bei einigen Testversuchen Hilfe zu leisten.

In einer Besprechung klärt man das Vorhaben. Die Technologie, die die Kaelonianer entwickelt haben, soll an einer ähnlichen Sonne getestet werden. Als man im Maschinenraum an diesem Projekt arbeitet, werden Timicin, Geordi La Forge und Data von Lwaxana zu einer Pause überredet. Dann wendet sie sich dem Wissenschaftler zu und begleitet ihn durchs Schiff. Ihr eindeutiges Angebot muss er aber ausschlagen.

Computerlogbuch Enterprise,
Captain Picard,
Sternzeit 44807.5
Die Enterprise ist im Praxillus-System angekommen, wo wir Doktor Timicins Helium-Zündungstest durchführen werden.

Nachdem geprüft ist, dass das System frei und unbewohnt ist, kann der Test beginnen. Es scheint zunächst zu gelingen, die Fusion der Sonne auf das richtige Maß anzutreiben. Doch dann steigt die Temperatur im Inneren des Sterns weiter und er kollabiert. So kehrt man wieder nach Kaelon II zurück. Timicin sitzt nun sehr enttäuscht im Zehn Vorne, als Lwaxana ihn aufsucht. Sie versucht ihn aufzumuntern, doch er ist eigentlich wegen einer ganz anderen Sache betrübt. Es wird auf seinem Heimatplaneten gehen um dort zu sterben.

Akt II: Brauch Bearbeiten

Computerlogbuch Enterprise,
Captain Picard,
Sternzeit 44812.6
Wir sind nach Kaelon II zurückgekehrt und haben uns mit dem Wissenschaftsminister B'tardat in Verbindung gesetzt.

Der Minister bedankt sich beim Captain und bittet nachdrücklich, dass Timicin nun nach Hause kommen möge. Dies kann Lwaxana aufklären: die Menschen auf Kaelon II sind durch ihre Kultur dazu angehalten sich umzubringen, sobald sie 60 Jahre alt sind. Man nennt es die Auflösung. Miss Troi verlangt nun vom Captain einzuschreiten und den Doktor nicht in seine Heimat zurückkehren zu lassen. Er zitiert die oberste Direktive und bittet Deanna, sich dem Problem anzunehmen. Sie kann ihr ihre Angst vor der eigenen Sterblichkeit nehmen und Lwaxana sieht ein, dass sie an der Sache wohl nichts ändern kann, so viel die beiden auch für einander empfinden.

Akt III: Revolte Bearbeiten

Später haben die zwei eine hitzige Diskussion über den Sinn, den Nutzen und die Auswirkungen dieses Brauchs. Als sie ihm aber vorschlägt, den Planeten sterben zu lassen wenn seine Zeit gekommen ist – genau wie es bei Timicins Volk ist – beginnt er die Sache zu überdenken.

Mit Geordi und Data sucht er nun nach der Ursache für den Fehlschlag. Er denkt einen Anhaltspunkt gefunden zu haben und es sei nur eine Frage der Zeit, den Fehler zu beheben. Da ihm diese Zeit bis zur Auflösung aber nicht bleibt, bittet er Picard um Asyl auf der Enterprise.

Akt IV: Familie Bearbeiten

Picard stimmt zu, aber der Wissenschaftsminister hat dafür kein Verständnis, er verlangt von Timicin zurückzukehren. Dieser Forderung wird mit zwei kaelonischen Kriegsschiffen Nachdruck verliehen. Außerdem hat Timicin nun keinen Zugriff mehr auf die Forschungsdaten vom Planeten, und er fürchtet, dass sein Volk ihn lebend für eine größere Bedrohung hält als eine sterbende Sonne.

Dann kommt seine Tochter Dara an Bord. Sie ist verärgert über seine Entscheidung und empört über Lwaxanas Art, über ihren Glauben und ihre Traditionen zu urteilen.

Akt V: Einigung Bearbeiten

Noch immer wird die Enterprise von den Kriegsschiffen flankiert. Die Begegnung mit Dara lässt Lwaxana an ihrem Verhalten zweifeln. Hat sie ihm mit ihrem guten Motiv geschadet? Offenbar nicht. Er entscheidet sich auf den Planeten zu gehen und der Tradition zu folgen. Lwaxana Troi geht mit ihm, um seiner Auflösung beiwohnen zu können.

Dialogzitate Bearbeiten

Lwaxana Troi: Wozu ist dieses kleine Knöpfchen hier, Mister Wuff?
Worf: Bitte, Madam. Das ist ein Torpedoabschußinitiator. Und ich heiße, ich heiße Worf, Madam, nicht Wuff!
Lwaxana Troi: Mister Homm ist mein Kammerdiener. Er redet nicht sehr viel.
La Forge: Wie kann er auch.
Lwaxana Troi beginnt im Transporterraum zu weinen und Troi Deanna tröstet sie
O'Brien: Ach… ähm, mir fällt ein… ich muss noch die Anlagenpuffer überprüfen!

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Diese Episode wurde 1991 für einen Emmy in der Kategorie „Hervorragende Musikkomposition (Dramatische Untermalung)“ für Dennis McCarthy nominiert.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Kaelonianer
Kultur & Religion
Auflösung
Personen
Botschafter
Astronomische Objekte
Betazed, Kaelon II, Planet, Rigel IV, Praxillus-System
Wissenschaft & Technik
Dichte, Ebene-5-Diagnose, Gammastrahlung, Gasturbulenz, Helium, Kelvin, Neutrino, Neutron, Photonentorpedo, Programmierung, Proton, Schutzschild, Turbolift, Wasserstoff
Speisen & Getränke
Mantickanische Pastete, Oskoid
sonstiges
Angst, Astronomie, Asyl, Begrüßung, Courage, Diplomatie, Erstkontakt, Familie, Hand, Händeschütteln, Liebe, Logik, Mord, Oberste Direktive, Roter Alarm, Salve, Schockwelle, Selbstmord, Telepathie, Tod

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki