Wikia

Memory Alpha

Der verwundete Himmel

Diskussion0
23.365Seiten im Wiki
MetaTrek-Artikel
Bitte nur kanonische Fakten verlinken.

Die Enterprise testet einen neuen Antrieb und durchbricht damit die Grenze unserer Galaxis.

Zusammenfassung der Handlung Bearbeiten

Vom Umschlagtext:

Die Physikerin K't'lk vom Planeten Hamalki hat den Inversionsantrieb entwickelt. Mit Hilfe dieses Antriebs kann ein Raumschiff Sprünge von beliebiger Länge in Null-Zeit machen. Die Enterprise soll als erstes Schiff diesen Antrieb testen.

Während des ersten Sprungs erlebt Captain Kirk eine seltsame Verschmelzung seiner Persönlichkeit mit dem ganzen Schiff. Auch die anderen Crew-Mitglieder berichten von merkwürdigen Psycho-Erlebnissen.

Doch viel beunruhigender ist die Feststellung, dass der Inversionsantrieb Instabilität in einigen Sternensystemen verursacht. Nach einem großen Sprung, der die Enterprise aus der Galaxis heraus bis an den Rand der Kleinen Magellanschen Wolke bringt, erkennt Kirk, dass die Instabilität die ganze Galaxis und möglicherweise das ganze Universum bedroht.

Captain Kirk und seine Crew sehen sich ihrer größten Herausforderung gegenüber: den Riss im Universum zu schließen, bevor die Zeit für immer verloren ist.

Handlung Bearbeiten

Die Enterprise fliegt Patrouille im Korridor Coma B, während Captain Kirk unruhig in seinem Büro auf und ab geht. Ein neuer Antrieb soll getestet werden und die Entscheidung, welchem Schiff der Flotte diese Ehre zuteil wird, steht weiterhin aus und verzögert sich aufgrund bürokratischer Belange immer weiter. Kirks Laune verschlechtert sich Stunde um Stunde, da seiner Meinung nach, sein Schiff und seine Crew am besten für einen solchen Test geeignet ist.

Lieutenant Mahásë von der Kommunikation meldet alsbald eine Nachricht im Code 064-44-51852-30. Kirk befürchtet eine negative Antwort, da die 64er Codegruppe in der Flotte im allgemeinen für schlechte Nachrichten genutzt wird. Von Admiral Rhonda S. Halloran erhält er die Mitteilung, das sein Schiff für den Test ausgewählt wurde. Er erhält den Befehl, mit der Enterprise unverzüglich zur Sternenbasis 18 zu fliegen. In der Werft im Orbit des vierten Planeten des Alpha Arietis-System soll dann der Prototyp auf der Enterprise installiert werden. Auch die Verwendung des Codes erklärt sich, als Rhonda in seiner abschließenden Botschaft meint, dass es für ihn sehr wohl eine schlechte Nachricht sei, da er den Antrieb auch gerne für sein Schiff, die USS Raptor gehabt hätte.

Der Planet Hamal IV befindet sich nahe der Erde innerhalb der großen Majoris Congeries, einem Raumgebiet von zwanzig Sternen, das von den unterschiedlichsten Völkern bewohnt wird. Die Sternenbasis 18 ist auch nicht von Menschen erbaut worden, was ihr anzusehen ist. Sie bietet Platz für etwa achttausend Personen und kann zwanzig Raumschiffe aufnehmen. Sie wird von Commodore Katha'sa; einem Hesten vom Planeten Rubkah V, befehligt. Auf dem Planeten befindet sich außerdem der Zweig der Sternenflottenakademie für diesen Sektor.

Bei einem ersten informellen Treffen im Büro des Commodore lernen Kirk, Spock und Scotty die Chefentwicklerin des Inversionsantriebs K't'lk kennen. Die Hamalki sind eine arachnoide Spezies in der Lage, ihr Gedächtnis genetisch an ihre Nachkommen weiterzugeben und erreichen so eine Art von Unsterblichkeit. K't'lk ist in ihrer vierten Inkarnation bereits 863 Jahre alt und besitzt den Reservistendienstgrad eines Commanders. Den Inversionsantrieb hat sie zusammen mit den Vulkaniern entwickelt. Gegenüber Kirk äußert Commodore Katha'sat schließlich noch seine Besorgnis wegen der Klingonen, die in letzter Zeit um das Testgelände herum gesichtet worden sind.

Im Anschluss erfolgt auf der Enterprise eine Einweisung in die Grundlage der neuen Technologie. Damit möglichst viele Crewmitglieder daran teilhaben, wird das Freizeitdeck als Veranstaltungsort gewählt, was für den leitenden Offizier des Freizeitdecks, Lieutenant Harb Tanzer, jede Menge Arbeit bedeutet.

Zunächst geht K't'lk auf die Beschränkungen des Warpantriebs ein, die ihn für extragalakische Reisen ungeeignet machen. Das Energieband, welches die Milchstraße umgibt und allgemein als Galaktische Barriere bezeichnet wird, ist ein weiteres Problem, das die Wissenschaft vor große Probleme stellt. Vor allem, weil deren Existenz von wissenschaftlichem Gesichtspunkt aus nicht logisch ist. Der allgemeinen Theorie nach handelt es sich in Wahrheit auch nur um einen Effekt des herkömmlichen Warpantriebs.

Der Inversionsantrieb – nach Scottys Meinung kein wirklicher Antrieb, obwohl er auch keine treffendere Bezeichnung dafür hat – soll es Raumschiffen ermöglichen, Sprünge von beliebiger Länge in Null-Zeit zu machen. K't'lks Betätigungsfeld wird als kreative Physik bezeichnet, da die Gleichungen für diesen Antrieb die bekannten Gesetze der Physik bei weitem übersteigen. Die Hamalki selbst, einschließlich K't'lk, verstehen die Gleichungen auch nicht wirklich, es ist für sie ausreichend, dass sie funktionieren. Auch der Umstand, dass die Technologie genauso gut als Waffe benutzt werden könnte, kommt dabei zu Sprache. Im Anschluss erläutert Spock anhand einer Sternenkarte die weiteren Befehle der Sternenflotte. Jetzt, wo es ihnen möglich ist, die Grenzen der Galaxis zu überwinden, soll die nächste Reise der Enterprise sie in die Kleine Magellansche Wolke führen. Es handelt sich dabei um ein irreguläre Galaxis vom Typ IO und ist zusammen mit ihrem direktem Nachbarn, der Großen Magellanschen Wolke, ein Satellit der Milchstraße. Obwohl die Große Magellansche mit einer Entfernung von etwa 190.000 Lichtjahren, verglichen mit den 200.000 der Kleinen Magellanschen Wolke, sogar näher gelegen ist, hat man die Kleine Magellansche Wolke als Ziel gewählt, weil sie einfach gründlicher erforscht ist.

Als nächster Orientierungspunkt wird der Stern DG Magellanis Minoris im Kugelsternhaufen NGC 121 gewählt. Nach diesem Stern ausgerichtet wird die Enterprise mittels des Inversionsgeräts einen Transit einleiten und etwa 1.000 Lichtjahre von der Grenze der Kleinen Magellansche Wolke entfernt wieder auftauchen. Dieser, in Nullzeit durchgeführte Positionswechsel, würde bei Warp 9 183 Jahre dauern. Von diesem Ausgangspunkt wird die Enterprise in 10 weiteren, kurzen Transits weiter in die Wolke vordringen um dort erste kartographische Studien vorzunehmen. Im Anschluss daran wird die Enterprise in insgesamt sechsunddreißig Transits in die Milchstraße zurückkehren. Dabei wird sie die gleiche Anzahl an Navigationsbojen aussetzen. Diese sollen dann bei zukünftigen Reisen als Orientierungspunkt dienen.

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen sind, um die erste Inversion einzuleiten, wird die Enterprise plötzlich von acht klingonischen Schiffen angegriffen. Der Kaza, der Meneku, der Enekti, der Kj'Khrry, der Kytin, der Amak, der Okuv und der Tukab. Mit einem waghalsigen Manöver schafft es Lieutenant Sulu, die Klingonen bis auf weiteres abzuhängen. Mithilfe des Inversionsgeräts gelingt es, 109 Piscium, einen Stern vom Typ A2 ohne bewohnbare Planeten in dessen System, in eine Nova zu verwandeln, und so die restlichen Klingonenschiffe zu vernichten.

Im Anschluss an das kurze Scharmützel mit den Klingonen leitet die Crew den ersten Inversionssprung mit Kurs nach dem Iota Sculptoris-System ein. Danach scheint die Crew seltsam desorientiert. Es stellt sich auch heraus, dass sie nicht am gewünschtem Ziel angelangt sind. Zwar erreichen sie bei ihrem Austrittspunkt einen Stern, ganz offensichtlich aber nicht den als Ziel gewählten Iota Sculptoris. Es handelt sich um einen der seltenen Wolf-Rayet-Sterne. Dies sind extrem massereiche Sterne in der Spätphase ihrer Entwicklung und stoßen ständig große Mengen an Materie in ihre Umgebung ab. Da es davon keinen einzigen im Raum der Föderation gibt, ist zumindest sicher, dass sich die Enterprise weit entfernt von ihrem Ausgangspunkt befindet. Eine Spektralanalyse ergibt, das es sich um Zeta-10 Scorpii handelt. Dieser liegt seltsamerweise genau entgegengesetzt zu Iota Sculptoris. K't'lk vermutet, dass die Explosion von 109 Piscium die Vektor-Gleichungen durcheinander gebracht, und damit die Zielkoordinaten verändert hat.

Da noch nie ein Schiff der Föderation einem solchen Stern so nahe war, möchte Spock die Gelegenheit für astronomische Forschungen nutzen. Kirk hält es nicht für sinnvoll, sich länger als nötig in Gegenwart eines solchen Sterns aufzuhalten, willigt jedoch schließlich ein, da die Enterprise ja immer stets einen Forschungsauftrag hat. Außerdem möchte Scotty die Warp- und Impulsantriebe vor einer Weiterreise gründlich überholen. Im weiteren Verlauf zeigt sich, dass einige Mitglieder der Crew von merkwürdigen psychischen Erlebnissen während der Inversion berichten. So hat Kirk eine seltsame Verschmelzung seiner Persönlichkeit mit dem ganzen Schiff erlebt. Spock schwärmt für den vierten Planeten des Beta-Pavonis-Systems. Detailliert beschreibt er das Aussehen und die Oberfläche eines Planeten, den er nach eigenen Angaben nie besucht hat. Kirk weist die Betroffenen an, sich auf der Krankenstation gründlich untersuchen zu lassen. Dort ist Dr. McCoy bereits mit einigen solcher Fälle beschäftigt. K't'lk behauptet, dass es bei den bisherigen Tests nie zu derartigen Auswirkungen gekommen sei. Da Captain Kirk keine Gefahren in den bisherigen Geschehnissen sieht und auch McCoy keine negativen Beeinflussungen oder Tendenzen feststellen kann, entscheidet er, die Tests mit dem Inversionsgerät fortzusetzen, lässt aber vorsichtshalber auf dem Schiff Alarmstufe Rot ausrufen.

Vor Verlassen des Orbits von Zeta-10 Scorpii werden noch mal alle Systeme des Schiffes durchgecheckt. Um dem Phänomen auf den Grund zu gehen, werden außerdem zwei Crewmitglieder, der Sadrao Fähnrich Ri'niwa d'Hennish aus der Astrokartographie und die neue Krankenschwester Lieutenant Commander Lia Burke – McCoys Meinung nach überqualifiziert für ihren Beruf, für die Dauer der Inversion an eine medizinische Diagnoseeinheit angeschlossen. Auch wenn Dr. McCoy nicht wohl dabei ist, wird schließlich eine weitere Inversion eingeleitet. Erneut berichten danach nahezu alle Crewmitglieder von intensiven psychologischen Erfahrungen und erstmals ist auch K't'lk betroffen.

Hinzu kommt, dass die Stellarkartografie sehr seltsame aus dem Gebiet der Kleinen Magellanschen Wolke registriert. Die Leiterin der Stellarkartographie, Lieutenant Mayri Sagady berichtet von unerklärlichen Werten und Fähnrich d'Hennish meint, dass die wahrscheinlichste, eigentlich jedoch unmögliche, Erklärung ist, dass in dem betreffenden Gebiet jegliche Entropie fehlt – eine Region von Anentropie gewissermaßen.

Bei einer Besprechung der Abteilungschefs der betroffenen Sektionen bringt es Spock nochmal auf den Punkt. Jenseits der Kleinen Magellanschen Wolke ist der Ablauf der Zeit gestört, ja sogar gestoppt worden. Als Wissenschaftsoffizier rät er dringend, dieses Phänomen zu untersuchen. K't'lk stimmt dem zu, vor allem da nicht auszuschließen ist, dass sie für dafür verantwortlich sind. Ferner wird sich K't'lk darum bemühen, eine Art Feld zu generieren, dass die Crew vor den negativen Aspekten fehlender Entropie schützen soll. Kirk ist nun fest entschlossen, die nächste Inversion durchzuführen.

Die Erlebnisse während der Inversion intensivieren sich. Obwohl es eigentlich für jeden unmöglich sein sollte, sich während der Inversion zu bewegen, haben die meisten Crewmitglieder auch physische Erfahrungen hinter sich. Meist handelt es sich um kleinere Verletzungen. Sulu hat während seiner physischen Vision einen Kampf mit den Klingonen ausgefochten. Unerklärlicherweise hat sich das Schiff tatsächlich in Gefahr befunden und Sulu hat unbewusst die Enterprise gerettet. Die weiteren Erkenntnisse sind extrem besorgniserregend. Ein anderes Universum, eines ohne jegliche Entropie, scheint in den Raum der Kleinen Magellanschen Wolke einzudringen, und wenn es nicht gelingt, dessen Ausbreitung zu stoppen, wird es auch der Rest des bekannten Universums verdrängen. Und es scheint so, dass der Einsatz des Inversionsgeräts die Ausbreitung der Anomalie vorantreibt.

Spock schlägt vor, um diesen Vorgang aufzuhalten, tiefer in die Anomalie einzudringen und dort den entstandenen Bruch eventuell heilen zu können. K't'lk stimmt dem zu. Die Wahrscheinlichkeit für einen Erfolg liegen laut Spock bei 48%. Es sei aber immer noch die erfolgversprechendste Lösung. Captain Kirk will darüber nachdenken. Um sich zu entspannen will er einen kurzen Weltraumspaziergang unternehmen. Nach einem ausgiebigen Weltraumspaziergang, bei dem der Captain ausgiebig seinen Gedanken nachhängt, lässt er den weiteren Kurs die Anomalie setzen.

Die Eindrücke sind nun so plastisch, das sie nicht mehr von der Realität zu unterscheiden sind. Dessen bewusst interagieren die Crewmitglieder der Enterprise miteinander. Die fehlende Entropie bleibt jedoch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nicht ganz ohne Auswirkungen. Mit Ausnahme des Sadrao Fähnrich d'Hennish, der davon nicht betroffen scheint, scheinen alle Crewmitglieder eine Verjüngung zu erleben. Außerdem bemerkt Kirk eine Art zunehmender telepathischer Verschmelzung mit dem Rest der Crew. Zusammen mit K't'lk machen sie sich auf die Suche nach der Quelle der Anentropie.

Der Marsch durch die ständig wechselnde Landschaft macht der Gruppe zunehmend mehr zu schaffen. Bis sie schließlich auf ein riesiges goldenes Tor stoßen. Doch auch diese Darstellung wärt nicht lange. In der Folge werden daraus eine Mauer, ein Fluss ... stets handelt es um Synonyme für eine Grenzbarriere. Offensichtlich will ihr Unterbewusstsein sie am Weitergehen hindern. Kirk ignoriert jedoch die Warnung und nach einiger Zeit erreicht die Gruppe den Kern der Anomalie. Es stellt sich heraus, dass sich an diesem Ort Gedanken und Wünsche manifestieren können und Kirk mahnt ein besonnenes Vorgehen an. K't'lk erkennt, dass es sich bei der Anomalie um eine Form von Intelligenz handelt, und bevor sie irgendwelche Maßnahmen ergreifen kann, muss zuvor der Versuch einer Kontaktaufnahme unternommen werden.

Jeglicher Versuch der Kommunikation schlägt jedoch fehl. Nyota Uhura vermutet, dass die Wesenheit sich möglicherweise nicht ihrer Selbst oder der Existenz anderen Lebens bewusst ist. Mittels einer gemeinschaftlichen telepathischen Verschmelzung zwischen Spock – aufgrund seiner telepathischen Fähigkeiten, Uhura – wegen ihrer linguistischen Kenntnisse und d'Hennish – der dank des abweichenden Verständnis seiner Spezies für Zeit, von den negativen Effekten der Region nicht betroffen ist, gelingt es tatsächlich, ein primitives Niveau der Kommunikation zu etablieren; mit ungeahnten Folgen.

Ganz plötzlich befindet sich die Enterprise in großer Gefahr. Bei der Intelligenz handelt es sich wie es scheint, um das Bewusstsein eines kompletten, in sich geschlossenen Universum. Nachdem es sich nun der Existenz anderen Lebens bewusst ist, hat es nur den einen Gedanken; sich selbst zu schützen. Spock geht davon aus, dass sich durch den Einsatz des Inversionsantriebs ein Tor zwischen ihrem und einem Universum der Anentropie geöffnet hat. Dieser Riss muss zum Wohle beider Universen geschlossen werden. Das Problem: würde der Riss geschlossen, wäre auch das Bewusstsein, welches allein durch den Eingriff der Enterprise-Crew entstanden ist, zerstört. Die fremde Intelligenz möchte dies um jeden Preis verhindern. K't'lk kommt jedoch zu einem Plan, wie sie dank ihrer Kenntnisse auf dem Gebiet der kreativen Physik eine Art von Realität simulieren kann, die ein Bewusstsein vorgaukelt, welches die Intelligenz befriedigen sollte.

Mit Unterstützung aller Crewmitglieder gelingt es K't'lk tatsächlich, dem Universum quasi Leben einzuhauchen. Doch für die Vollendung ihres Planes sieht sich K't'lk schließlich gezwungen, sich zum Wohle der restlichen Besatzung zu opfern. In der Hoffnung, dass der Einsatz des Inversionsgeräts bei kurzen Sprüngen unbedenklich sei, begibt man sich nach der Trauerfeier für K't'lk und einer gründlichen Wartung des Schiffes, auf die Heimreise. Bei ihrer Rückkehr ins Sol-System wird die Enterprise von einer riesigen Flotte aus Schiffen sowohl der Sternenflotte wie auch einiger anderer Spezies willkommen geheißen.

Kirk genießt die Show. Bald darauf wird er von Scotty gerufen. Überschwänglich verkündet der Chefingenieur, dass er nun die hamalkische Physik versteht und bereits an der Entwicklung eines neuen Antriebs arbeite. Amüsiert über den Enthusiasmus stellt der Captain überrascht fest, dass K't'lk noch ein anderes Erbe hinterlassen hat. Ein spinnenartiges Wesen – K't'lk neugeborene Tochter – schlängelt sich an seinem Bein hinauf und stürmt sofort auf den Gang hinaus, um ihre Arbeit mit Scotty fortzusetzen. Der Captain verfällt daraufhin in ein schallendes Gelächter.

Zitate Bearbeiten

Mr. Spock, sagte Kirk,wenn ich das, was ich über diese Sterne weiß, richtig verstanden habe, ist dies nicht gerade ein sicherer Ort für einen längeren Aufenthalt. Alle diese Schalen sind angeblich Reste großer Teile der Atmosphäre des Sterns, die er hin und wieder von sich bläst. Mit erheblicher Gewalt, möchte ich hinzufügen. Sehen Sie nur die Blauverschiebung dieser inneren Schale! Ohne Mr. Sulus Leistungen herabsetzen zu wollen, möchte ich doch sagen, dass wir für einen Tag genügend Novae hatten. Wenn das Ding schlechte Laune bekommt und beschließt, etwas Dampf abzulassen, während wir hier sind –

Alles spricht dagegen, Captain.

Das haben sie auch bei Pompeji gesagt, bemerkte Jim skeptisch.Das Ergebnis können Sie sich ansehen. Seit die Stadt ausgegraben wurde.

Hintergrund Bearbeiten

K't'lks Nachkomme taucht nochmals in dem Roman Spocks Welt und dem, im deutschen bislang nicht erschienenen, Roman The Empty Chair auf. Die Tochter der Wissenschaftlerin trägt den Namen K's't'lk, wobei sie das (s) als Zeichen ihrer Freundschaft zu Montgomery Scott trägt.

Mit diesem Roman wird die Theorie des De-Sitter-Raums im literarischen Star Trek-Universum eingeführt. Dieser findet im Roman Der rote König aus der Romanserie Star Trek: Titan erneut Erwähnung.

Wie bei vielen älteren Romanen sind die heute gängigen Begrifflichkeiten noch wenig etabliert. Auffällig ist hier, dass der Subraum meist als Anderraum bezeichnet wird.

Laut der angegebenen Sternzeit müsste die Handlung dieses Romans zwischen Star Trek V: Am Rande des Universums und Star Trek VI: Das unentdeckte Land spielen, was aber den übrigen Schilderungen im Roman teilweise widerspricht. Memory Beta datiert die Handlung auf 2275, also zwei Jahre nach Star Trek: Der Film.

Zwar ist die Enterprise das erste Schiff der Sternenflotte, dass die Kleine Magellansche Wolke besucht, wird aber nicht das letzte sein. In dem Roman The Sundered aus der Reihe The Lost Era und dem oben bereits genannten Der rote König kommt es ebenfalls zu Abstechern in die Zwerggalaxie.

Die Handlung dieses Romans bildet die Grundlage zur Star Trek: The Next Generation-Episode Der Reisende, an dessen Drehbuch Diane Duane beteiligt war.

Dieses Buch ist auch im Sammelband Auftrag für Raumschiff Enterprise erschienen und außerdem Teil der zweiten Black Edition der Classic-Reihe.

Links und Verweise Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
Religionskrieg
Institutionen & Großmächte
Ingenieurskorps der Sternenflotte, Klingonisches Reich, Römisches Reich, Romulanisches Sternenimperium
Spezies & Lebensformen
Andorianer, Romulaner, Silamid, Tellarit, Tribble
Kultur & Religion
Fizzbin, Gesang, Griechische Mythologie, Paradies, Poker, Schach
Personen
Äskulap, Christine Chapel, Ingenieur, Janice Rand, Matlock, Sicherheitschef, Captain James T. Kirk, Commander Spock, Leonard H. McCoy, Montgomery Scott, Lieutenant Hikaru Sulu, Pavel Chekov, Nyota Uhura, Admiral Rhonda S. Halloran, Commodore Katha'sa, K't'lk
Schiffe & Stationen
USS Constitution, Constitution-Klasse, USS Constellation (NCC-1017), USS Challenger, Defender-Klasseβ, USS Henrietta Leavittβ, USS Intrepid (NCC-1631), USS John F. Kennedy, USS Potemkin
Orte
Los Angeles, Luftschleuse, Maschinenraum, Nordamerika, Shuttlehangar, Wissenschaftsstation
Astronomische Objekte
Aldebaran, Andoria, Andromeda-Nebel, Asteroid, F-Typ-Stern, Mars, Orion, Romulanische Neutrale Zone
Wissenschaft & Technik
Anästhesie, Antimaterie, Botanik, Computer, Deflektorschild, Dilithium, Flugzeug, Ionenantrieb, Künstliche Intelligenz, Phaser, Photonentorpedo, Photosphäre, Plasma, Raumanzug, Schutzschild, Stellarkartographie (Wissenschaft), Tarnvorrichtung, Turbolift, Warpfeld, Wasserstoff
Speisen & Getränke
Salat, Saurianischer Brandy, Tee, Wein
sonstiges
Ich bin Arzt..., Parsec, Raum-Zeit-Kontinuum, Schicht, Uniform, Urlaub, Verbotsstatus 5b/r

Andere Bücher der Serie Bearbeiten


Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki