Wikia

Memory Alpha

Der verirrte Planet

Diskussion0
23.184Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

In einem Asteroiden, der eine bewohnte Welt ansteuert, entdeckt Kirks Außenteam eine Zivilisation.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Die Enterprise muss sich einiger einfacher Abfangraketen entledigen. Diese wurden von einem Asteroiden abgefeuert, der in Kürze auf einer bewohnten Welt zerschellen wird. Eine Untersuchung ergibt, dass der Asteroid einen Kurs steuert, der nur mit einem Antrieb möglich ist, also ein Raumschiff sein muss. Kirk beschließt es zu erkunden. Doktor McCoy berichtet Captain Kirk davon, das er an einer unheilbaren Krankheit leide und nur noch 12 Monate zu leben hat.

Computerlogbuch Nummer 1 der Enterprise
Sternzeit 5476.3
Captain Kirk
Ich habe soeben dem obersten Kommando über Doktor McCoys Gesundheitszustand berichtet und um seine Ablösung gebeten.

Sofort nach der Ankunft werden Kirk, Spock und Leonard McCoy von Soldaten in Gewahrsam genommen und ins Innere des Asteroiden geführt. Die Kultur, die dort lebt, wird von einem Orakel beherrscht und dessen Hohepriesterin Natira. Das Orakel ist sehr streng. Obwohl Kirk sich als Freund vorstellt, versetzt es dem Außenteam zur Warnung einen Stromstoß. Ein Mann wird getötet, weil er widerrechtlich einen Berg bestiegen hat. Zwischen Doktor McCoy und Natira entwickelt sich eine Romanze.

Spock und Kirk untersuchen heimlich das Orakel und entdecken, dass es sich um einen Computer handelt, der vom alten Volk der Fabrini vor 10.000 Jahren gebaut wurde, als das Schiff auf die Reise ging. Natira möchte McCoy als Ehemann. Das Orakel stimmt unter der Bedingung zu, dass dieser sich das Gerät einpflanzen lässt, mit dem der Computer die Bewohner kontrolliert. Dabei entdeckt die Hohepristerin Kirk und Spock, die vom Orakel zum Tode verurteilt werden.

McCoy erreicht eine Begnadigung für seine Freunde. Er möchte in diesem Generationenschiff bleiben und die kurze Zeit, die ihm noch bleibt, mit Natira verbringen. McCoy leidet nämlich an der tödlichen Blutkrankheit Xenopolycytemia.

Computerlogbuch Nummer 1 der Enterprise
Sternzeit 5476.4
Captain Kirk
Wir fliegen vor Yonada her. Sie befinden sich noch immer auf Kollisionskurs mit Daran V. Da es mir weder möglich war Yonadas Kurs zu korrigieren, noch Doktor McCoy zur Rückkehr zu bewegen, bin ich gezwungen mit dem obersten Kommando Verbindung aufzunehmen.

Kurz darauf ruft McCoy die Enterprise zurück. Er hat herausgefunden, dass es ein Handbuch zum Orakelcomputer gibt und sieht eine Möglichkeit, die Fabrini im Generationenschiff vor der Kollision mit dem Planeten zu retten. Für diese Aktion wird er vom Orakel bestraft. Allerdings kann das Außenteam rechtzeitig das Gerät aus ihm entfernen. Mit Hilfe des Handbuches bringen sie anschließend den Computer unter ihre Kontrolle. Sie korrigieren den Kurs des Generationenschiffes, so dass es auf dem ursprünglich vorgesehenen Planeten landen wird anstatt hier zu zerschellen. In den umfangreichen Archiven des Orakels finden sie unter anderem auch eine Heilung für McCoys Krankheit. Daraufhin kehrt dieser auf die Enterprise zurück.

Dialogzitate Bearbeiten

Kirk: Fernanalyse vornehmen, Mister Spock!
Spock: Chemisch und physisch typischer Asteroid. Aber er ist in keiner Umlaufbahn. Er fliegt auf einem unabhängigen Kurs in diesem Sonnensystem.
Kirk: Wie ist das möglich? Das würde ja bedeuten, dass er mit eigener Kraft fliegt, dann wär's ja ein Raumschiff.
Spock: Stimmt, es hat Antriebsaggregate. Dadurch konnte es auch alle Gravitationswirkungen ausgleichen.
Kirk: Welche Art von Energie?
Spock: Atomar, sehr veraltet. Hinterlässt radioaktive Abfälle mit harter Strahlung.
Kirk: Na sieh mal an, ich glaub, du bist ihr Typ.
Spock: In der Tat, Doktor. Ihre Ausstrahlung scheint auf Hohepriesterinnen eine besondere Wirkung zu haben.
McCoy: Naja, das spricht doch nur für ihren guten Geschmack.
Kirk: Hmm, offensichtlich hatte sie einen Spiralnebel vorm Objektiv, als sie ihn betrachtet hat.
zu McCoy
Kirk: Du würdest ihr wohl ganz gern mal 'ne Pille verabreichen, was Pille?
Chapel: Ich bin in erster Linie Schwester, Doktor, und wenn Sie selbst krank sind, haben Sie mir zu gehorchen.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlen noch Hin­ter­grund­infor­matio­nen. Zögere nicht und trage Informationen nach, unbedingt mit Angabe deiner Quelle. Beachte unbedingt auch die Richtlinien zu HGI und Quellen.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
William Shatner als Captain James T. Kirk
Gert Günther Hoffmann
Andreas Neumann (neue Szenen)
Leonard Nimoy als Commander Spock
Herbert Weicker
Norbert Gescher (neue Szenen)
DeForest Kelley als Dr. Leonard H. McCoy
Manfred Schott
Joachim Pukaß (neue Szenen)
James Doohan als Lt. Commander Montgomery Scott
Kurt E. Ludwig
George Takei als Lieutenant Hikaru Sulu (kein Text)
Nichelle Nichols als Lieutenant Uhura
Rosemarie Kirstein
Walter Koenig als Fähnrich Pavel Chekov
Elmar Wepper
Gaststars
Kate Woodville als Natira
Helga Trümper
Christin Marquitan (neue Szenen)
Majel Barrett als Christine Chapel
Liane Hielscher
Byron Morrow als Admiral Westervliet
Leo Bardischewski
Jon Lormer als Alter Mann
unbekannter Synchronsprecher
Werner Ehrlicher (neue Szenen)
nicht in den Credits genannt
Frank da Vinci als Vinci
Richard Geary als Sicherheitswache (geschnittene Szene)
Jeannie Malone als Fabrini-Dienerin
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Robert Bralver als Stuntdouble für DeForest Kelley
Weitere Synchronsprecher
Hans-Werner Bussinger als Stimme des Orakels (im Original von James Doohan, neue Szenen)
Holger Hagen als Sprecher des Vorspanns (im Original von William Shatner)
Christian Marschall als Stimme des Orakels (im Original von James Doohan)

VerweiseBearbeiten

Ereignisse
Supernova
Spezies & Lebensformen
Fabrini
Kultur & Religion
Buch, Hochzeit
Schiffe & Stationen
Generationenschiff, Yonada
Astronomische Objekte
Daran V, Fabrina
Wissenschaft & Technik
Celsius, Hämoglobin, Instrument des Gehorsams, Sauerstoff
sonstiges
Heilmittel, Krankheit, Todesstrafe

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki