Wikia

Memory Alpha

Der schwarze Vogel

Diskussion5
23.348Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Seven of Nine leidet unter Halluzinationen und glaubt, vom Borg-Kollektiv gerufen worden zu sein.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Seven of Nine erfährt eine Erinnerung

Seven erfährt einen Flash Back

Captain Janeway versucht Seven of Nine auf dem Holodeck in Leonardo da Vincis Atelier Kreativität beizubringen. Sie arbeitet mit ihr an einem Tonkopf. Diese empfindet diese Aktivität als unproduktiv und uneffektiv, es wird einfach nur Zeit verbraucht. Captain Janeway erklärt ihr, dass sie sich dabei entspannen kann, aber das Konzept der Entspannung ist für Seven nicht verständlich. Sie ermuntert sie selbst kreativ zu werden und ihre Phantasie einzusetzen. Doch Seven versteht immer noch nicht, was das bringen soll und warum es notwendig sind. Captain Janeway meint, dass Phantasie den Geist befreit und vorwärts bringt. Als Seven das Modell des ersten Flugobjekts sieht, kommen in ihr Erinnerungen an die Borg. Sie sieht sich weglaufen und hört jemanden ihren Namen – Annika - rufen. Und es fliegt ein großer schwarzer Vogel aus sie zu. Immer wieder hört sie die Worte, sie werden assimiliert werden. Sie wird von Captain Janeway aus diesen Gedanken geweckt und gefragt was los ist, aber Seven kann nicht in Wort fassen was in ihr passiert ist.

Akt I: Neue Erfahrungen Bearbeiten

Sevens erste Mahlzeit

Sevens erstes richtiges Essen

Kurs der Voyager durch den Raum der B'omar

Route durch den B'omar - Raum

Seven erzählt dem Doktor von den drei Halluzinationen, die sie erlebt hat. Sie gleichen sich. Immer ist es auf einem Borgschiff und es geht um ihre Assimilation und es ist auch immer Angst dabei. Beim Davonlaufen ist immer ein schwarzer Vogel da, der sie angreift. Der Doktor will dies weiter beobachten. Captain Janeway vermutet ein Traum. Doch Seven meint, sie habe kein Trauma erlitten, sondern sie wurde von den Borg aufgezogen. In der Untersuchung weist der Doktor auch darauf hin, dass Sevens menschliche Physiologie sich durchsetzt, weshalb sie in Zukunft auch menschliche Nahrung zu sich nehmen soll. Er gibt ihr eine Liste für Neelix mit.

Mit dieser Liste macht sie sich auf den Weg zu Neelix und übergibt sie. Neelix freut sich über den Besuch von Seven und er macht ihr einen Portion gedünstetes chadre'kab. Neelix erklärt ihr daraufhin auf seine eigene Art das kulinarische Erlebnis einer gut zubereiteten Mahlzeit. Seven erzählt ihm dabei von die Assimilation einiger TalaxianerSpezies 218. Neelix hat davon nichts gewusst und reagiert etwas irritiert, doch Seven empfindet es nicht so. Neelix deckt ihr den Tisch und bittet sie Platz zu nehmen. Sie empfindet das Sitzen als seltsam und weiß nicht so richtig was sie mit dem Essen anfangen soll. Neelix setzt sich zu ihr und erklärt ihren den Vorgang des Essens. Sie sollen die Gabel mit der Nahrung wie ein kleines Aufklärungsschiff in ihrem Mund versenken. Mit dem Schlucken gibt es noch ein kleines Problem, den das Gefühl ist seltsam für sie. Plötzlich erlebt sie wieder einen Halluzination und ein Borgimplantat an der rechten Hand bricht durch. Sie steht auf und greift Neelix mit dem Satz an, sie werden assimiliert werden. Dann verlässt sie das Kasino.

Während dessen verhandeln Captain Janeway und Chakotay mit den fremdenfeindlichen B'omar über den Durchflug durch ihren Raum. Sie bieten der Voyager einen umständlichen Zickzack-Kurs durch ihren Raum an, der sie Wochen kosten würde. Während den Verhandlungen kommt die Nachricht von Sevens Aktion herein und es wird ein Sicherheitsalarm ausgelöst.

Akt II: Seven dreht durch Bearbeiten

Seven kämpft sich den Weg frei

Seven mit intakten Borgschilden

Als Seven vom Sicherheitspersonal durch das Schiff verfolgt wird, aktiviert sie ihre Borg-Schilde und einen Borg-Verschlüsselungscode, womit sie unangreifbar wird. Mehrere Versuche scheitern sie zu stoppen. Sogar ein Kraftfeld der Ebene 10 überwindet sie durch einen Ort-zu-Ort-Transport. Sie bewegt sich in Richtung der Shuttlehangar und nimmt sich dort eines der Shuttles und fliegt in den B'omar-Raum. Zuvor schießt sie sich den Weg durch die Tore der Shuttlerampe frei. Der Traktorstrahl bleibt ohne Wirkung.

Die B'omar sind nicht kooperativ. Sie brechen die Verhandlungen ab. Seven wird von ihnen aufgespürt und vernichtet werden.

Computerlogbuch der Voyager
Captain Janeway
Nachtrag
Ich habe ein Team zusammengestellt, das jeden Quadratmeter des Frachtraums untersuchen soll. Dort war im Wesentlichen ihr Quartier in den vergangenen zwei Monaten. Ich bin fest entschlossen hier etwas zu finden, was ein wenig Licht in die Aktionen von Seven of Nine bringen könnte.

Während dieser Untersuchung spricht B'Elanna Torres Harry Kim auf seine Beziehung zu der ehemaligen Borg an. Sie möchte wissen wie denn so ihre Beziehung war, aber Harry wehrt ab. Sie haben sich nur in der Arbeit getroffen, sonst war da nichts. B'Elanna findet einen Borgknoten mit Logbücher. Da Harry inzwischen der Borgsprache mächtig ist, beginnt er mit der Übersetzung.

Eine Analyse des Doktors ergibt, dass ein Teil von Sevens Nanosonden sich selbst aktiviert hat, doch er weiß nicht warum. Er hat ein Mittel entwickelt um diesen Vorgang zu stoppen. Tom Paris und Tuvok haben eine Möglichkeit gefunden, durch angepasste Schildmodulation unerkannt durch das Perimetergitter der B'omar driften.

Akt III: Im B'omar Raum Bearbeiten

Seven überwältigt Tuvok

Seven überwältigt Tuvok

Seven selbst erlebt in ihrem Shuttle eine weitere Halluzination – sie sieht sich selbst unter einer Konsole sitzen – von zwei Borg umgeben. Da wird sie von den B'omar entdeckt. Es gelingt ihr an ihnen vorbei zu kommen. Tuvok und Tom haben sie auch gefunden. Tuvok beamt auf ihr Shuttle und liefert sich dort einen kurzen Kampf mit ihr, den er verliert. Seven setzt den vulkanischen Nackengriff gegen ihn ein.

Tuvok beginnt ein Gespräch mit ihr und will sie überzeugen, dass sie ein Mensch ist, doch sie zeigt ihm gegenüber typische Borg-Reaktionen. Sie erklärt ihm das sie einem Zielflugsignal folgt und sich wieder dem Kollektiv anschließen will. Zuerst will sie Tuvok mit ins Kollektiv, doch dann beschließt sie ihn zur Voyager zurück zu schicken. Er solle Captain Janeway für ihre Geduld und Freundlichkeit danken. Tuvok überzeugt sie mit bestechender vulkanischer Logik, dass dieses Verhalten menschlich ist und bestimmt nicht mit dem Signal zu tun hat. Auch Halluzinationen treten normaler weise dabei nicht auf. Seven gibt zu Angst zu haben, doch dann gewinnt ihre Borgseite wieder überhand und sie fliegen weiter dem Signal entgegen.

Computerlogbuch der Voyager
Captain Janeway
Nachtrag
Ich habe ein Team zusammengestellt, das jeden Quadratmeter des Frachtraums untersuchen soll. Dort war im Wesentlichen ihr Quartier in den vergangenen zwei Monaten. Ich bin fest entschlossen hier etwas zu finden, was ein wenig Licht in die Aktionen von Seven of Nine bringen könnte.

Harry hat inzwischen die Logbucheinträge entschlüsselt. In ihnen deutet nicht darauf hin, dass Seven plante das Schiff zu verlassen. Sie hat auch private Einträge gemacht, vor allem Beobachtungen der Crew und auch über ihn - Harry. Die letzen Eintragungen beschreiben bizarre Bilder, von Borgschiffen und Seven auf der Flucht. Auch der Vogel ist genauer beschreiben. Schwarz, 1/2m Flügelspannweite, gelber, dreieckiger Schnabel, gelbe Augen, die sie zu kennen scheinen. Captain Janeway findet heraus, dass sie einen Raben beschreibt und es wird ihr klar, nach was sie suchen muss.

Als sie auf der Brücke ankommt, gibt sie den Befehl nach eine Föderationssignatur zu scannen, die nicht zu den beiden Shuttles gehört. Sie lässt das Schiff wenden und in der B'omar –Raum fliegen.

Akt IV: Die USS Raven Bearbeiten

Raven2

Die Raven - Sevens Schiff

Flucht aus der USS Raven

Der Ausgang ist versperrt

Tuvok kann sie überzeugen, dass sie ihn auf Planeten begleiten kann, von dem das Borg-Signal kommt. Auf dem Planeten finden die beiden mit Hilfe eines Tricorders die teilweise assimlierten Reste eines Föderationsschiffes, das seit beinahe 20 Jahren hier liegt.

Als sie das Schiff betreten, kommt es Seven sofort bekannt vor. Sie stellt das Signal ab und fällt wieder in einen Halluzination. Sie sieht wie ihre Eltern von den Borg weggeholt werden und dann sich selbst, wie sie von den Borg erfasst wird. Seven versteckt sich unter der Konsole, wie damals. Tuvok holt sie heraus. Es wird ihre klar, dass hier der Ort ihrer Assimilation ist. Sie entdeckt die Aufschrift The Raven, der Name dieses Schiffes. Sie erzählt Tuvok von diesem Erlebnis und von ihrer damaligen Angst.

Die B'omar entdecken Tuvok und Seven auf dem Planeten und feuern auf das Schiffswrack, welches langsam in Stücke zerfällt. Tom Paris ist inzwischen in Reichweite und beamt die beiden gerade noch rechtzeitig an Bord.

Epilog: Da Vinci Bearbeiten

Janeway findet Seven auf dem Holodeck, die das Programm mit Leonardo da Vincis Atelier aufgerufen hat. Seven erzählt, das sie an sich beobachtet, wie sie Szenarien entwickelt, wie ihr Leben verlaufen wäre, wenn sie den Borg nie begegnet und bei ihren Eltern aufgewachsen wäre. Captain Janeway bietet ihr an die Informationen der Sternenflotte über ihre Eltern zu lesen. Doch Seven ist sich nicht sicher, ob sie dies jetzt schon tun kann - vielleicht später.

Dialogzitate Bearbeiten

zu Seven of Nine:
Janeway: Ein klein wenig Unordnung kann für die Phantasie sehr beflügelnd sein.
Nachdem Neelix Seven of Nine genötigt hat, sich zu setzen
Seven: Ich bin dies nicht gewohnt – Die Borg pflegen nicht zu sitzen.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Zum ersten Mal wird Seven of Nine unsicher, was in der Serie mehrfach zur Darstellung typisch menschlicher Reaktionen verwendet wird, im Gegensatz zur rein logischen, effizienten Handlungsweise anderer Rassen (Borg, Vulkanier,…).

Wie viele Star Trek-Folgen hat auch diese einen gesellschaftlich-moralischen Hintergrund, den in der Geschichte mehrfach missbrauchten Begriff der Heimat. Personen, die sich fern von zuhause befinden, werden unter politischen Vorwänden oder durch schlechtes Gewissen bewegt, dorthin zurückzukehren. Aber wo ist wirklich die Heimat? Da, wo man aufgewachsen ist, oder wo man sich wohlfühlt und Freunde hat?

Ein Vorbeiflug von Sevens Shuttle wurde horizontal gespiegelt, wodurch die seitliche Registriernummer des Shuttles spiegelverkehrt lesbar ist.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Rabe
Speisen & Getränke
Chadre'kab
sonstiges
Traum

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki