Wikia

Memory Alpha

Der Wille

Diskussion2
23.365Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Janeway und Chakotay stürzen mit einem Shuttle ab. Schwer verletzt hat der Captain eine Begegnung mit ihrem Vater. Sie weiß nicht, ob sie halluziniert oder bereits tot ist.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Janeway erzählt Chakotay vom Talenteabend

Unterhaltung über den Talenteabend

Neelix springt auf Captain Janeway zu. Er findet, dass es gestern abend sehr gut war und sie stimmt ihm zu. Er meint sie war besonders gut, aber sie winkt ab und meint, das sei eine ganze Zeit lang her. Neelix möchte solche Abende öfter veranstalten. Er hat nur noch ein kleines Anliegen, es ist ihm etwas peinlich. Er bittet Captain Janeway, dass sie doch Tuvok das nächste Mal von diesem Abend fern hält. Sie willigt ein, es muss aber unter ihnen bleiben.

Commander Chakotay und Captain Janeway fliegen mit einem Shuttle auf einen Klasse-M-Planeten. Sie unterhalten sich über den gestrigen Talenteabend. Chakotay meint, dass Captain Janeway als sterbender Schwan der Höhepunkt war und dass sie diesen Tanz beim nächsten Abend wieder aufführen müssen. Aber sie meint, jetzt wäre er mal dran. Von dieser Idee ist Chakotay nicht begeistert, es liege ihm nicht vor der Mannschaft aufzutreten.

In der Atmosphäre des Planeten werden sie plötzlich von einem Unwetter überrascht und von einem Ionenblitz getroffen. Das Shuttle stürzt ab. Beide überleben, aber Captain Janeway ist am Kopf verletzt.

Akt I: Seltsame Vorgänge Bearbeiten

Chakotay stabilisiert Captain Janeway, aber ihr Zustand verschlechtert sich und er beginnt eine Wiederbelebung - diese ist erfolgreich. Chakotay entdeckt am Shuttle Phaserspuren. Es nähern sich Vidiianer. Janeway und Chakotay werden angegriffen und getötet.

Plötzlich sind die beiden wieder im Shuttle und sprechen über den Talenteabend, doch sie bemerken schnell, dass sie diese Situation schon einmal erlebt haben. Sie beginnen nach einem temporalen Fluss und Vidiianern zu scannen. Ein vidiianisches Schiff nähert sich, sie werden angegriffen, die Systeme versagen, das Shuttle explodiert.

Und wieder sitzen Janeway und Chakotay im Shuttle auf dem Weg zum Klasse-M-Planeten. Bevor sie zu reden anfangen, werden sie sich der Situation bewusst und stossen einen Tachyonimpuls aus. Die zwei sich nähernden vidiianischen Schiff lösen sich auf. Sie kehren auf die Voyager zurück. Captain Janeway möchte die Zeitschleife, oder was immer es war, genauer untersuchen. B'Elanna Torres meldet sich zu Wort, sie weiß nicht was Captain Janeway meint, auch Chakotay´s Erinnerungen sind anders. Sie will sich deshalb vom Doktor untersuchen lassen und geht auf die Krankenstation.

Der Doktor stellt fest, dass sie an der viidianischen Fresszelle erkrankt ist. Halluzinationen sind eines der ersten Symptome. Sie muss in Quarantäne auf der Krankenstation bleiben. Er will sich bemühen eine Heilungsmöglicheit zu finden. Doch bald sieht man die ersten Spuren und der Doktor hat immer noch keinen Behandlungsmöglichkeit. Er meint die humanste Methode ist Sterbehilfe. Mit einem gasförmigen Nervengift bringt er sie um. Sie versucht noch ihn zu löschen, aber ihr Sicherheitscode ist nicht in der Datenbank.

Und wieder ist Captain Janeway zusammen mit Chakotay im Shuttle, es wird ein leuchtendes Etwas im Weltraum angezeigt.

Akt II: Janeway schaut auf sich selbst Bearbeiten

Von nun an erlebt Janeway alles noch einmal. Sie sitzt neben Chakotay, als er versucht, sie wiederzubeleben, und sie sieht, wie sie stirbt. Sie erlebt, wie auch der Doktor keinen Erfolg bei der Wiederbelebung hat.

Janeway verfolgt Kes, als sie die Krankenstation verlässt, und versucht Kontakt mit ihr aufzunehmen. Kes meint etwas zu spüren, als sich Janeway vor sie stellt und sie hindurchläuft. Zusammen mit Tuvok macht sie sich im Geist auf die Suche nach Janeway. Doch egal, wie sehr sie sich anstrengt, sie kann nichts spüren. Auch die anderen Crewmitglieder, die mit verschiedenen Scans nach ihr gesucht haben, scheitern.

Computerlogbuch des taktischen Offiziers,
Nachtrag
Mein Versuch, Kes bei der Aufspürung der Präsenz des Captains zu helfen, ist gescheitert. Für mich ergibt sich daraus der Schluss, dass wir Kathryn Janeway tatsächlich verloren haben. Diese Aufzeichnung soll verdeutlichen, dass ich ebenfalls eine gute Freundin verloren habe. Eine, die keine andere Person ersetzen kann.
Trauerfeier für Janeway

Auf der eigenen Trauerfeier

Währenddessen tritt aus einem leuchtenden Etwas ein Mann heraus. Er sieht aus wie Vice Admiral Janeway, Janeways Vater. Doch sie ist skeptisch. Sie will wissen was hier los ist und versucht auf Distanz zu bleiben. Er erklärt ihr, sie sei tot und dass sie diese Welt hier aufgeben muss und hinübergehen muss in eine andere Bewusstseinsebene. Sie weigert sich mitzugehen. Immer wieder versucht der Mann sie zu überzeugen, mit ihm zu kommen.

Auf ihrer Trauerfeier hört sich Janeway die Berichte von ihrer Crew an. B'Elanna erzählt von ihren Erfahrungen und bringt ihre Dankbarkeit über das Vertrauen, das sie in sie gesetzt, aus. Harry erzählt von einem schönen Moment der Begegnung mit ihr, denn sie würde wollen, dass sie sich an diese Momente erinnern.

Wieder tritt "ihr Vater" auf sie zu und will sie mitnehmen, aber sie weigert sich immer noch. Er schildert ihr das Dasein hier auf dem Schiff, es wird zu Höllenqual für sie werden, da sie nichts tun kann. Langsam wird er ungeduldig und aggressiv.

Akt III: Vertreibung des Bösen Bearbeiten

Das Böse kehrt in seinen Matrix zurück

Das Böse kehrt in seine Matrix zurück

Plötzlich erblickt Janeway den Doktor über sich, sie scheint am Boden zu liegen und der Doktor behandelt sie.

Jetzt ist sie wieder im Casino, neben dem Wesen, dass sich als ihr Vater zeigt. Da wird Captain Janeway bewusst, dass sie in einer Halluzination gefangen ist und in Wahrheit sterbend auf dem Planeten liegt. Sie will wissen, wer dieses Wesen wirklich ist und was es von ihr will. Immer wieder erlebt sie sich zwischendurch auf dem Boden des Planeten liegend, alle sagen ihr sie solle kämpfen.

Captain Janeway kämpft und das fremde Wesen muss in seine Matrix zurückkehren, da es die Einwilligung des Opfers braucht. Der Captain wacht auf dem Planeten auf. Die fremde Präsenz ist weg.

Computerlogbuch der Voyager,
Captain Janeway,
Sternzeit 50518,6
Der Doktor hat mich gründlich untersucht und mir körperliche Fitness bescheinigt. Aber ich gebe zu, dass es noch lange dauern wird, bis ich die emotionalen Auswirkungen meines Erlebnisses verarbeitet habe.


Wieder zurück auf der Voyager will sie zusammen mit Chakotay das Leben auf dem Holodeck feiern!

Dialogzitate Bearbeiten

Kathryn Janeway: Sie haben bestimmt ein Talent, das der Crew Freude bereiten würde. Wie wär’s wenn ich mich mit einem Apfel auf dem Kopf hinstelle und Sie schießen ihn mit dem Phaser runter?
Chakotay: Klingt gut… wenn ich ihn verfehle, werde ich Captain.
Doktor: Die Aussichten sind unerfreulich, Captain. Sie haben einen schleichenden, schmerzhaften Tod zu erwarten, der von immer längeren Perioden der geistigen Umnachtung gekennzeichnet sein wird.
Kathryn Janeway: Verstehe.
Doktor: Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es nur eine humane Vorgehensweise gibt.
Kathryn Janeway: Und welche?
Doktor: Sterbehilfe.
[…]
Doktor: Es tut mir Leid, Captain. Der Raum innerhalb des Kraftfelds füllt sich mit einem Nervengift. Es ist schnell wirkend und barmherzig.
Kathryn Janeway: Stellen Sie es ab! Das ist ein Befehl, Doktor!
Doktor: Entspannen Sie sich und dann atmen Sie tief ein. Auf diese Weise wird es schneller gehen.
Kathryn Janeway: Computer… Medizinisch Holografisches Notfallprogramm löschen!
Computer: Zur Ausführung dieses Befehls ist ein Sicherheitscode erforderlich.
Kathryn Janeway: Sicherheitscode Janeway Lambda Drei.
Computer: Dieser Code ist nicht im Datenspeicher.
Janeway schnappt schwer nach Luft
Kathryn Janeway: …ich bin der Captain, das MHN löschen…!

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Anfangs erinnert diese Folge aufgrund der Zeitschleife stark an TNG: Déjà Vu.

Janeways Erfahrung des vermeintlichen Lebens bzw. als Geist nach dem Tod erinnert an TNG: So nah und doch so fern und ENT: Vermisst.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Aasgeier, Fliege, Klingone, Lebensform, Mensch, Spinne, Vidiianer, Vulkanier
Kultur & Religion
Der sterbende Schwan
Personen
Ayala, Janeway (Fremde Präsenz), Janeway (Vice Admiral), William McKenzie
Schiffe & Stationen
USS Voyager, Sacajawea, Typ-6-Shuttle
Orte
Brücke, George-See, Hölle, Korridor, Krankenstation, Matrix, Shuttlerampe, Wissenschaftslabor
Astronomische Objekte
Delta-Quadrant, Planet, Stern, Tau Ceti Prime
Wissenschaft & Technik
Antigravitationstriebwerk, Antikörper, Antimaterie, Antrieb, Autopsieprotokoll, Binäres Sternensystem, Biokraftfeld, Blutdruck, Cerebrovaskulärer Kollaps, Computer, Computerlogbuch, Cordrazin, Croniton, Datenspeicher, DNA, Energiesignatur, Fresszelle, Gasflussseperator, Gehirn, Großhirnrinde, Höhenkontrolle, Hüllenbruch, Impfstoff, Impulsantrieb, Inaprovalin, Ionenblitz, Koma, Kortikalstimulator, Kriegsschiff, Lebenszeichen, Magnetfeld, Magnetsturm, Magnetonscanner, Medizinischer Tricorder, MHN, Mutation, Navigationssystem, Nitrogenasemasse, Orbit, Peilsignal, Phasenverschiebung, Phaser, Phaserphalanx, Puls, Raumschiff, Reaktantinjektor, Scan, Schiffshülle, Schubumkehr, Schutzschild, Sensorenphalanx, Strukturelle Integrität, Subraum, Subraumkommunikation, Synaptischer Stimulator, Tachyon, Teile pro Million, Telepath, Temporale Anomalie, Temporaler Fluss, Temporales Feld, Temporale Signatur, Thalamus, Thoron, Transporter, Triebwerk, Virus, Waffensystem, Warpkern, Wissenschaftler, Zeitschleife, Zerebraler Kortex
Speisen & Getränke
Apfel, Champagner
sonstiges
Atmosphäre, Auge, Außenmission, Außenteam, Ausweichmanöver, Ballett, Beruhigungsmittel, Bett, Bootsmannmaatenpfeife, Chefingenieur, Crew, Decke, Depression, Ehre, Eis, Emotion, Erster Offizier, Evakuierung, Gedenkfeier, Gedicht, Geist, Halluzination, Hydrazin, Klarinette, Kommandostation, Kopfschmerz, Krankheit, Kurs, Nervengift, Seele, Segeln, Sicherheitscode, Spezies, Sterbehilfe, Sternzeit, Steuerbord, Streichholz, Taktischer Offizier, Talentabend, Tanz, Tod

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki