Wikia

Memory Alpha

Der Liebeskristall

Diskussion0
23.013Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!

Harry Mudd sorgt auf der USS Enterprise für Unruhe mit einem ausversehen ausgetretenem Liebestrank.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft. Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Computerlogbuch der Enterprise
Sternzeit 4978,5
Wir nähern uns dem arkadischen Sternensystem, mit dem Auftrag dort einen alten Freund ausfindig und dingfest zu machen.

Auf dem Minenplaneten Motherlode, der auch Motherlode genannt wird, ist Harry Mudd dabei eine weiteres Betrugsgeschäft zu unternehmen. Er versucht, einen Liebestrank an die Minenarbeiter zu verkaufen. Als die Arbeiter nach einem Beweis für die Wirkung des Trankes fragen, kommt ein bezauberndes Mädchen aus dem Schiff des Raumhändlers, das sich sofort um Harrys Hals wirft.

Unter den Schaulustigen sind auch Captain Kirk und Commander Spock, die den Auftrag erhalten haben Mudd, der wegen Betruges, illegaler Drogenherstellung und Schwindel angeklagt ist, auf diesem Planeten festzunehmen. Der Geschäftsmann in Harry Mudd redet sich allerdings schnell heraus, indem er einwendet, dass Motherlode kein Föderationsrecht umsetzt.

Die Bewohner des Planeten stimmen dem Händler zu und sind umso mehr von seiner Aufrichtigkeit überzeugt, da in ihren Augen die Föderation nur Unschuldige verfolgt. Spock allerdings merkt an, dass das verführerische Mädchen in keiner Weise echt ist, sondern vielmehr eine Illusion eines illegalen rigellianischen Hypnoids ist.

Dies wiederum erzürnt den Mob von Kaufwilligen so sehr, dass sie zu ihrer Justizvorstellung übergehen und anfangen, Mudd zu steinigen. Dem gescheiterten Händler bleibt nichts anderes übrig, als sich freiwillig Kirk und Spock zu stellen, um in ein sicheres Föderationsgefängnis zu kommen.

Bei dem anschließenden Verhör auf der Enterprise stellt sich raus, dass Harry von seinem Androiden-Planeten geflohen war, indem er ein Raumschiff gestohlen hatte und nach Lyra VI geflogen war. Den dortigen Bewohnern verkaufte er dreisterweise die Sternenflottenakademie, was ihm genug Geld einbrachte, um zu Sirius IX weiter zu reisen.

Dort verkaufte er mehreren Bewohnern einen zuvor erworbenen Liebestrank. Die Bewohner hatten allerdings eine außergewöhnliche Physiologie, was dazu führte, dass tausende von ihnen kurze Zeit später an den Wirkungen des Trankes erkrankten. So musste er wieder fliehen und kam auf die Idee, den Trank an die Bewohner von Arkadia III zu verkaufen.

Um korrekt an die Behörden übergeben werden zu können, gibt Commander Spock ein medizinisches Gutachten bei Chefschwester Chapel in Auftrag. Dabei bemerkt Mudd sofort, dass er in Chapel sein nächstes Opfer finden wird. Er gibt ihr eine Probe seines Liebestrankes, welche sie skeptisch annimmt und im Labor untersuchen will.

Derweilen hat die Enterprise den Planeten Arkadia III verlassen und ist auf dem Weg zur nächsten Föderationsbasis. Unterwegs stößt sie auf ein nicht kartographiertes binäres Sternensystem mit einem Klasse-M-Planeten und leitet eine Untersuchung ein.

In der Arrestzelle überzeugt Mudd zur gleichen Zeit, dass eine Laboruntersuchung die Testergebnisse verfälschen würde und sie den Trank auf die herkömmliche Weise benutzen sollte. Sie trägt die Flüssigkeit des Kristalls auf ihre Haut auf und ist für einen kurzen Moment unaufmerksam. Harry nutzt diese Gelegenheit und stiehlt ihr Ausweis und Phaser. Er benutzt den Phaser nachdem die Schwester die Arrestzelle verlassen hat, um das Kraftfeld zu überlasten.

Chapel ist inzwischen, unter dem Vorwand den Bericht abzuliefern, in der Kabine von Commander Spock angekommen. Wie sie anfänglich erwartet hatte, zeigt das Wundermittel bei dem Vulkanier keine Wirkung, so dass sie das Quartier wütend verlässt und zur Arrestzelle zurückkehrt. Kurze Zeit später beginnt der Trunk bei Spock zu wirken und er sucht die Brücke auf, um Dr. McCoy und den Captain darüber zu informieren.

In der Shuttleabteilung stellt Chapel Mudd gerade beim Stehlen eines schweren Shuttles. Mudd verteidigt sich, indem er sagt, es könnte sein, dass die vulkanische Physiologie länger brauche, um sich an den Trunk zu gewöhnen. Er bietet der Schwester an, ihr einen weiteren Kristall zu geben, den er aus einer versteckten Tasche seines Hemdes rausholt. Dabei geraten einige Tröpfchen des Trankes in die Luftzirkulation des Schiffes. Es gelingt Mudd, Chapel für einige Sekunden abzulenken. Er betäubt Chapel mit dem erbeuteten Phaser, nimmt sie als Geisel und startet mit dem Shuttle zum neu entdeckten Planeten.

Spock, der inzwischen von dem Trunk vollkommen in "seine Christine" verliebt ist, fordert Kirk auf, den beiden hinterher zu fliegen. McCoy hat zunächst einen Einwand, aber als Kirk unter der Bedingung zustimmt, dass auch er mit hinunter beamt, stimmt der Doktor der Rettungsmission zu. Spock drängt Kirk sich zu beeilen, aus Angst, Mudd könne seiner geliebten Christine etwas antun.

Zur gleichen Zeit werden die Fläschchen im Shuttlehangar gefunden, aber zu spät: Inzwischen hat der sich in der Sauerstoffanlage befindliche Liebestrunk auch Auswirkungen auf andere Crewmitglieder, wie zunächst Lieutenant M'ress bemerkt, die Chefingenieur Scott schnurrend um den Hals fällt.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Kirk
Nachtrag
Harry Mudd konnte der Enterprise entfliehen. Er hat Schwester Chapel, vermutlich als Geisel, mitgenommen. Mr. Spock verhält sich seitdem sehr seltsam.

Während Spock noch immer im Transporterraum darauf drängt herunter zu beamen, sind Mudd und Chapel auf dem Planeten gelandet. Mudd hat vor, seine Geisel auf dem Planeten auszusetzen und weiter zu ziehen. Dabei erzählt er von seinem Betrug auf Omega Cygni, wo er den Bewohnern ihren eigenen Ozean verkauft hatte. Chapel wirft ein, dass er auf diesem Planeten so etwas nicht tun könne, da sie bisher kein Anzeichen für irgendeine Form von Leben gefunden haben.

Spock und der Captain materialisieren neben dem gepanzerten Shuttle auf dem Planeten. Auch die beiden sind nicht von den Wirkungen des Liebestranks unbeeinflusst und merken, dass ihr Freundschaftsgefühl sehr verstärkt ist. Die beiden machen sich auf die Suche nach Mudd und seiner Geisel, die sie rasch in der nähe des Shuttles entdecken. Mudd ist gerade damit beschäftigt, ein kleines Camp für Chapel aufzubauen, als zwei große Steinwesen auftauchen und die Gruppe angreifen.

Kirk ruft das Schiff um Hilfe und bittet darum, einen Nottransport einzuleiten, auf der Brücke aber reagiert niemand, da die Offiziere eine kleine Party feiern, bei der Lieutenant Arex auf einer edosianischen Laute, einem zweisaitigen Instrument, für Musik sorgt. Weiterhin auf dem Planeten gefangen, nimmt Spock seine Geliebte in die Arme, welche völlig überrascht ist und ihr Glück nicht fassen kann. Die beiden lassen sich nicht davon stören, dass die übergroßen Steinwesen sie noch immer bedrohen.

Langsam allerdings fängt die Wirkung des Trunkes an, bei Spock nachzulassen und seine logische Seite kommt wieder zum Vorschein. Spock und Kirk kommt die Idee, die verbleibenden Kristalle auf die Steinwesen zu werfen, in der Hoffnung, dass der Trunk bei ihnen Wirkung hat und sie von dem Angriff für kurze Zeit absehen.

Auch auf der Brücke der Enterprise lässt die Wirkung langsam nach. Die Offiziere klagen über Kopfschmerzen, bemerken aber endlich die Hilferufe des Landetrupps. Die Steinwesen sind lange genug von dem Liebestrank abgelenkt, dass die Gruppe sicher an Bord gebeamt werden kann.

Wieder auf der Enterprise angekommen wird Harry Mudd zurück in die Arrestzelle gebracht, wo er ein umfangreiches Geständnis ablegt, für das er ein paar Jahre in einer Rehabilitationsanstalt erhalten würde.

Dialogzitate Bearbeiten

  • Spock: Kann ich ihnen bei der Aufzeichnung des Geständnisses behilflich sein, Schwester Chapel?
    Christine Chapel: Sie? Sie wären der letzte, den ich darum bitten würde.
    Spock: Für einige wenige Minuten der Liebe zahlt man mit Stunden des Hasses. Anscheinend der übliche Weg menschlicher Emotionen.
    CIC-Synchronfassung
  • Scotty: Ich habe einen Kater, gegen den alle früheren Kater armselige Kastraten sind. Dabei habe ich einen Scotch nicht mal von weitem gesehen!
    CIC-Synchronfassung

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Die Folge wurde von Stephen Kandel geschrieben, der auch die anderen beiden Mudd-Folgen Die Frauen des Mr. Mudd und Der dressierte Herrscher geschrieben hatte. Kandel schrieb außerdem die TAS-Folge Das gestohlene Gehirnwellenmuster. Er setzte damit die bereits in Falsche Paradiese angedeutete Liebe zwischen der Schwester und dem Ersten Offizier in eine Folge um.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Sprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Rigellianischer Hypnoid, Ursoid
Kultur & Religion
edosianischen Laute, Musik, Musikinstrument
Personen
Kyle, Uhura
Astronomische Objekte
Arkadisches Sternensystem, Motherlode, Lyra VI, Sirius IX
Wissenschaft & Technik
Mine
sonstiges
Kater

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki