Wikia

Memory Alpha

Der Fall „Utopia Planitia“

Diskussion24
23.296Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.
Deanna Troi untersucht den Tod von Lieutenant Dan Kwan.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Riker und Worf werden zur Gondelkontrolle gerufen, wo Lieutenant Daniel Kwan dabei ist, in den Plasmastrom zu springen. Riker versucht, ihn davon zu überzeugen, vom Laufsteg herunterzukommen. Kwan sagt deprimiert: Ich weiß, was ich zu tun habe und springt in den Strom. Die Besatzung ist vom Geschehen getroffen.

Captain Picard gibt an, er hätte schon zuvor Familienangehörige von Todesopfern informieren müssen, aber nie wegen Selbstmordes. Er weist Troi und Worf an, eine Untersuchung anzustellen und erlaubt ihnen dafür auch, Kwans persönliches Logbuch einzusehen.

Persönliches Logbuch,
Sternzeit 47622,1
Wir haben gestern abend endlich die Überholung der Antriebsröhre beendet. Nachdem ich zwei Doppelschichten hintereinander hatte, kann ich es kaum noch erwarten, ein wenig Zeit mit Maddie zu verbringen.

Die Freundin des Verstorbenen sagt aus, Kwan ginge es gut und er wäre eigentlich nicht die Person, die Suizid begehen würde. Worf und Troi stimmen mit dieser Einschätzung überein und das Logbuch gibt auch keine Hinweise auf Depressionen oder Ähnliches.

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Sternzeit 47623,2

Wir sind planmäßig bei Sternenbasis 328 eingetroffen. Wir werden medizinische Vorräte laden und dann nach Barson II aufbrechen.

Troi entschließt sich, Kwans Arbeitsplatz und Sterbeort zu untersuchen. Dort empfängt sie starke empathische Eindrücke und lässt sich danach von Dr. Crusher untersuchen. Darauf begibt sie sich noch einmal zusammen mit Worf zur Gondelkontrolle und auch vor den Plasmastrom, in dem Kwan starb. Hier hat sie eine Vision, die sich im Raum, in dem momentan das Plasma fließt, abspielt und zwei Personen, einen Mann und eine Frau, beinhaltet, von der eine in Gefahr ist. Worf bringt Troi zu Dr. Crusher, die annimmt, dass Kwan ebenfalls diese Vision gehabt haben könnte, da er Halb-Napeaner war.

Lieutenant Walter Pierce ist eine der Personen, die Troi in der Vision gesehen hat. Seine Befragung ergibt nicht wirklich viel, der Counselor empfängt keine Eindrücke von ihm, ist aber überzeugt, dass er lügt.

Worf und Troi beschließen in ihrem Quartier, die Untersuchung am nächsten Morgen ausgeruht weiterzuführen, können sich aber nicht loslösen und schlafen miteinander. Am nächsten Morgen werden die beiden zur Krankenstation gerufen und Deanna bemerkt eifersüchtig, wie Worf mit Ensign Calloway, Kwans Freundin, umgeht, was sie dazu bringt, Worf zu fragen, ob er das Geschehene bereut, was er verneint.

Geordi La Forge entfernt eine Abdeckplatte im Plasmaraum und findet dahinter ein Skelett. Es stellt sich als Marla Finn, die Frau aus Deannas Vision, heraus.

Troi trifft Worf und Calloway sich küssend an und deren Reaktion besteht darin, sie auszulachen. Troi ist verletzt und wütend und erschießt Worf im Affekt mit einem herumliegenden Phaser. Verstört begibt sie sich zum Plasmaraum und versucht mit den Worten Ich weiß, was ich zu tun habe, in den Strom zu springen. Worf greift sie jedoch bei der Schulter und rettet sie so. Dabei ändert sich auch ihre Uniform. Die vorangegangen Ereignisse waren eine Halluzination, die an dem Zeitpunkt begannen, als sie an dem Ort stand, an dem Kwan Selbstmord beging.

Das Ende der Untersuchung ergibt, dass Pierce seine Freundin mit einem anderen Mann küssend erwischt hat, beide erschoss und daraufhin in den Plasmastrom sprang. Der telepathische Abdruck, der Kwan und Troi beeinflusst hat, ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass Pierce' Großmutter Betazoidin war.

Dialogzitate Bearbeiten

Worf: Counselor. Als ich sie vor dem Sprung in den Plasmastrom bewahrte, hatte ich den Eindruck, sie waren überrascht, dass ich noch am Leben war.
Troi: Das stimmt. Wissen Sie, in meiner Halluzination wurden Sie getötet.
Worf: Ah, und dürfte ich erfahren von wem?
Troi: Ich nehme an, sie kennen das Sprichwort, Mr Worf: Niemand kann so rachsüchtig wie eine verschmähte Frau sein.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Ursprünglich gab es einen Übersetzungsfehler im Titel, der mit Der Fall ‚Utopia Planetia‘ übersetzt wurde. Die Flottenwerft heißt wie die Marsregion jedoch richtig Utopia Planitia. Erst später wurde der Titel korrekt angegeben, auf den Kauf-VHS ist er jedoch in der falschen Version angegeben.

Bei dem Kunstwerk in Kwans Quartier, das von Worf als napeanische Kunst bezeichnet wird, handelt es sich tatsächlich um eine Replik der Grabstele des altägyptischen Pharaos Wadji (Wadji in der Wikipedia).

Deanna Troi erklärt Worf, dass die Mutter von Kwan Napeanerin sei und sein Vater Humanoid. Da die Napeaner auch Humanoid sind, wurden mal wieder Mensch mit Humanoid verwechselt.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Ernst Meincke
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. Commander Geordi La Forge
Charles Rettinghaus
Michael Dorn als Lieutenant Worf
Raimund Krone
Gates McFadden als Doktor Beverly Crusher
Ana Fonell
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Ulrike Lau
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Gaststars
Mark Rolston als Walter Pierce
Frank-Otto Schenk
Nancy Harewood als Lieutenant Junior Grade Nara
Tim Lounibos als Lieutenant Daniel Kwan
Johanna McCloy als Maddy Calloway
Bettina Weiss
Co-Stars
Nora Leonhardt als Marla Finn (in den Credits als „Frau“)
Dugan Savoye als William Hodges (in den Credits als „Mann“)
nicht in den Credits genannt
Lena Banks als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
J. Bauman als Garvey
Michael Braveheart als Fähnrich Martinez
Carl David Burks als Fähnrich Russell
Cameron als Fähnrich Kellogg
Tracee Lee Cocco als Lieutenant Junior Grade (Abteilung Technik/Sicherheit)
R. Cox als Bruno Salvatore (Foto)
Elliot Durant III als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
Holiday Freeman als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation)
Bill Hagy als Sternenflottenoffizier (Abteilung Technik/Sicherheit)
Fumiko Hamada als Sternenflottenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation)
Kerry Hoyt als Fähnrich (Abteilung Sicherheit)
Michael Moorhead als Fähnrich (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Keith Rayve als Sternenflottenoffizier (Abteilung Kommando/Navigation)
Richard Sarstedt als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation)
Guy Vardaman als Darien Wallace
unbekannte Darstellerin als Corell
unbekannte Darstellerin als Lois Eckridge (Foto)
unbekannte Darstellerin als Anaanda Ziff (Foto)
unbekannter Darsteller als Alfonse Pacelli (Foto)
unbekannter Darsteller als Sternenflottenoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
Arlene Fukai als Stand-In für Marina Sirtis
Nora Leonhardt als Stand-In für Marina Sirtis
Rusty McClennon als Stuntdouble für Michael Dorn
Dennis Tracy als Stand-In für Patrick Stewart
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns
Eva-Maria Werth als Computerstimme (im Original von Majel Barrett)

Verweise Bearbeiten

Institutionen & Großmächte
Sternenflottenakademie (Beta Aquilae II), Sternenflottenakademie (Beta Ursae Minor II), Sternenflottenakademie (Psi Upsilon III), Starfleet Technical Services Academy
Spezies & Lebensformen
Napeaner
Schiffe & Stationen
USS Baton Rouge, USS Chicago, USS Clavin, USS Donovan, USS Malone, USS Niels Bohr, USS Northridge, USS Petersen, USS Philadelphia, USS Pueblo, USS Seaquest, USS Seaview, USS Silversides, Sternenbasis 328, USS Suleiman, USS Syracuse
Astronomische Objekte
Barson II, Beta Aquilae II, Beta Ursae Minor II, Mars, Psi Upsilon III
Wissenschaft & Technik
Warpgondel
Speisen & Getränke
Til'amin Froth, Yridianischer Tee

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki