Wikia

Memory Alpha

Der Doktor

Diskussion44
23.296Seiten im Wiki

Der Doktor ist das Hologramm, das während eines medizinischen Notfalls eingesetzt wird. Nachdem die USS Voyager (NCC-74656) im Delta-Quadranten verschollen und das medizinische Personal gefallen ist, muss der Doktor sie vollständig ersetzen. Mit der Zeit entwickelt er eine eigene Persönlichkeit und entfaltet seine medizinische Kapazität.

Entstehung Bearbeiten

Das Medizinisch-Holographische Notfallprogramm Modell I (formaler Name: MHN AK-1 – Diagnostische und Chirurgisches Unterprogramm Omega-323) ist ein Programm, das im Notfall für kurze Zeit das medizinische Personal ersetzen kann. Bei der Initialisierung fragt er automatisch: "Bitte nennen sie die Art des medizinischen Notfalls". (VOY: Der Fürsorger, Teil I, Das Holo-Syndrom)

Das Programm wird von Doktor Lewis Zimmerman und Reginald Barclay entwickelt. Um dies bewerkstelligen zu können, wird der Doktor mit 5.000.000 chirurgischen Verfahren und dem medizinischen Wissen aus über 3.000 Kulturen programmiert. Der Doktor wird außerdem mit der Erfahrung von 47 medizinischen Offizieren programmiert. (VOY: Die Parallaxe, Das Holo-Syndrom, Zeitschiff „Relativity“)

An Bord der Voyager Bearbeiten

2371 Bearbeiten

Janeway aktiviert den Doktor

Janeway aktiviert zum ersten Mal den Doktor.

Als die USS Voyager (NCC-74656) gebaut wird, wird auch das neue System – das Medizinisch-Holografische Notfallprogramm – in die Schiffstechnologie integriert. Kurz bevor die Voyager Anfang 2371 in Dienst gestellt wird, besucht Captain Kathryn Janeway ihr neues Schiff, um es zu inspizieren. Die Voyager befindet sich zu dieser Zeit noch in einem Trockendock der Utopia-Planitia-Flottenwerft. Vice Admiral Patterson führt Janeway zu dieser Zeit an Bord der Voyager herum und zeigt ihr auf der Krankenstation das neue Programm. Janeway aktiviert es darauf und erkundigt sich, was das Programm für Leistungen hat. Der Doktor erklärt seine Programmierungen und erkundigt sich, ob ein Notfall vorliegt. Da aber kein Notfall vorliegt und Smalltalk nicht zum Programm des Doktors gehört, wünscht er wieder deaktiviert zu werden. Janeway deaktiviert ihn wieder und erwähnt gegenüber Patterson, dass an der Persönlichkeit des Doktors gearbeitet werden muss. (VOY: Zeitschiff „Relativity“)

Kurz darauf fliegt die Voyager in die Badlands, um nach dem vermissten Maquis-Schiff Val Jean zu suchen. In den Badlands wird die Voyager von einer Verlagerungswelle erfasst und 75.000 Lichtjahre entfernt in den Delta-Quadrant geschleudert. Dabei wird die Voyager schwer beschädigt und viele Crewmitglieder kommen dabei ums Leben, darunter auch das gesamte medizinische Personal. Da es viele Verletzte gibt, aktiviert Fähnrich Harry Kim den Doktor. Der Doktor erfährt von Kim, dass das gesamte medizinische Personal tot ist, und erklärt Kim, dass er nur für kurzfristige Notfälle programmiert ist. Der Doktor beginnt die Verletzten zu behandeln, als sie plötzlich alle auf unerklärliche Weise verschwinden. Die Crew wird auf die Phalanx des Fürsorgers gebeamt und von dem Fürsorger untersucht. Nach drei Tagen wird die Crew auf die Voyager zurück gebracht. Später bringt Captain Janeway zwei Fremde mit Namen Neelix und Kes auf die Krankenstation, damit sich der Doktor um diese kümmert. Als Janeway darauf mit ihrem Sicherheitschef Tuvok eine Diskussion auf der Krankenstation führt, fordert der Doktor alle auf die Krankenstation zu verlassen. Doch Janeway deaktiviert daraufhin einfach den Doktor. Später wird die Voyager von den Kazon angegriffen und Captain Janeway ist gezwungen die Phalanx des gestorbenen Fürsorgers zu vernichten, damit diese Technologie nicht in die Hände der feindlichen Spezies fällt. Janeway will mit diesem Opfer die Ocampa vor den Kazon schützen. Nach der Zerstörung der Phalanx sitzt die Voyager im Delta-Quadranten fest und Janeway befiehlt einen Kurs nach Hause in den Alpha-Quadranten zu setzen. (VOY: Der Fürsorger, Teil I, Der Fürsorger, Teil II)

Doktor wird aktiviert

Der erste Einsatz des Doktors.

Wenige Wochen später verletzt B'Elanna Torres Joseph Carey bei einem Streit im Maschinenraum und der Doktor muss die gebrochene Nase von Carey behandeln. Zu der Zeit teilt Captain Janeway den Steuermann Tom Paris als Sanitäter ein, der den Doktor bei seiner Arbeit unterstützen soll. Wenig später besucht Kes den Doktor, um einige Bodenproben von ihm zu bekommen. Kes stellt dabei fest, dass der Doktor kleiner wird. Der Doktor meldet diesen Vorfall der Brücke. Doch zu der Zeit befindet sich die Voyager im Ereignishorizont einer Quantensingularität und dadurch werden auch die Holoprojektoren auf der Krankenstation gestört. Durch die Singularität erleiden die Crewmitglieder Kopfschmerzen und Schwindelgefühle. Obwohl der Doktor immer kleiner wird, behandelt er die Crew. Nachdem die Voyager die Singularität verlassen hat, kümmern sich die Techniker darum, dass der Doktor wieder seine normale Größe erhält. (VOY: Die Parallaxe)

Einige Zeit später werden Neelix von den Vidiianern seine Lungen entfernt. Der Doktor behandelt Neelix darauf und kann ihn kurzzeitig am Leben halten. Bei seiner Arbeit ist Tom Paris allerdings für den Doktor keine große Hilfe, da er sehr unzuverlässig ist. Der Doktor erzeugt für Neelix eine holografische Lunge. Damit überlebt Neelix zwar, aber er darf sich nicht mehr bewegen und kann auch die Krankenstation für den Rest seines Lebens nicht mehr verlassen. Mit der Zeit fängt Neelix an den Doktor zu nerven, er wünscht, dass der Doktor die Krankenstation neu dekoriert oder auch solche Kleinigkeiten wie an der Nase gekratzt zu werden. Janeway gelingt es inzwischen die Vidiianer, die das Neelix angetan haben, gefangen zu nehmen. Sie erklären sich bereit Neelix zu helfen. Kes meldet sich freiwillig eine ihrer Lungen für Neelix zu spenden. Mit der Hilfe der Vidiianer kann der Doktor die Lunge in Neelix transplantieren. Zu der Zeit bemerkt der Doktor das medizinische Talent von Kes und er bittet Captain Janeway Kes als seine neue Assistentin ausbilden zu dürfen, damit sie Tom Paris ersetzen kann. (VOY: Transplantationen)

Der Doktor geschrumpft

Der Doktor ist durch den Einfluss einer Quantensingularität geschrumpft.

Einige Zeit später entdeckt die Voyager einen Nebel und fliegt in ihn hinein, um ihre Energiereserven aufzufüllen. Der Voyager gelingt es später gerade so aus dem Nebel zu entkommen. Darauf untersucht Torres eine Probe von dem Nebel und vermutet, dass es sich bei diesem Nebel um eine Lebensform handelt. Ihre These lässt sich Torres schließlich vom Doktor bestätigen. Da die Lebensform von der Voyager verletzt worden ist, kehrt diese zum Nebel zurück, um die Schäden zu beheben. Janeway berät sich darauf mit ihren Führungsoffizieren auf der Brücke und auch der Doktor ist dazu geschaltet. Als der Doktor einen sarkastischen Kommentar ablässt, stellt Janeway den Doktor einfach auf Stumm, doch der Doktor macht sich schließlich auf sich aufmerksam, weil er eine Lösung für das Problem gefunden hat. Wenig später fliegt die Voyager wieder in den Nebel und es gelingt der Voyager den Schaden an der Kreatur zu beheben. (VOY: Der mysteriöse Nebel)

Während der Doktor Walter Baxter behandelt, bemerkt Kes, wie unhöflich Baxter den Doktor behandelt. Der Doktor erklärt Kes, dass viele der Crew ihn wie ein Stück Technik behandeln. Kes wendet sich deswegen an Captain Janeway. Doch Janeway erklärt, dass der Doktor selbst sehr unfreundlich ist und nur ein Hologramm ist. Doch Kes setzt sich dafür ein, dass der Doktor wie eine reale Person behandelt wird. Später wendet sich Janeway an den Doktor und erklärt ihm, dass er ein vollwertiges Crewmitglied der Voyager ist. Sie bietet dem Doktor an, dass er die Kontrolle über seine Aktivierung bzw. Deaktivierung bekommt. Zu der Zeit entdeckt die Besatzung ein Mikrowurmloch, durch das die Crew in den Alpha-Quadranten zurück beamen kann. Da der Doktor weiß, dass er nicht mitkommen kann, bittet er Kes darauf zu achten, dass er abgeschaltet ist, wenn die Crew die Voyager verlässt. Doch dadurch, dass das Wurmloch nicht nur durch den Raum, sondern auch durch die Zeit führt, ist der Rücktransport in den Alpha-Quadranten unmöglich. Somit bleibt der Doktor auch weiterhin aktiv. Nach dem Gespräch mit dem Captain besitzt der Doktor mehr Selbstbewusstsein und bittet den Captain ihm einen Namen zu geben. (VOY: Das Nadelöhr)

Die Führungsoffiziere beraten sich

Der Doktor wird von den Führungsoffizieren ignoriert.

Kurz darauf unterhalten sich der Doktor und Kes über den neuen Namen des Doktors. Der Doktor erklärt, dass er vom Captain noch keinen Namen erhalten hat, doch Kes ermutigt ihn sich selbst einen Namen auszusuchen. Der Doktor überlegt sich schließlich folgende Namen von berühmten Ärzten wie Salk, Galen und Spock anzunehmen, als sich plötzlich der Captain meldet. Harry Kim wurde verletzt und der Doktor muss ihn behandeln. Kim berichtet darauf, dass Paris von den Baneanern gefangen worden ist. Paris wird dort des Mordes angeklagt und ist nun gezwungen alle 14 Stunden die letzten Momente seines Opfers zu erleben. Der Doktor untersucht danach Paris und findet heraus, dass diese Erinnerungen Paris’ Gehirn schwer schädigen. Tuvok kann aber schließlich beweisen, dass Paris unschuldig ist und die falschen Erinnerungen werden Paris wieder entnommen. (VOY: Die Augen des Toten)

Der Doktor überlegt sich später weitere Namen und berichtet Kes seine Vorschläge. Der Doktor wählt nun unter den Namen Pyong Ko, Pasteur, Schweitzer und Jarvik. Aber Kes scheint dies seltsamerweise nicht zu interessieren. Tuvok hat zu dieser Zeit seltsame Vorahnungen und berichtet sie den Captain. Wenig später erkundigt sich Captain Janeway über Fähnrich Samantha Wildman beim Doktor und fragt ihn, ob Wildman schwanger ist. Der Doktor bestätigt es und erkundigt sich bei Janeway, woher sie das weiß, aber Janeway geht einfach wieder. Kurz darauf wird Tuvok verletzt und der Doktor muss ihn behandeln. Janeway kommt darauf zum Doktor und erklärt, dass Tachyonenverzerrungen an Bord entdeckt wurden und dass es Zeitverzerrungen gibt. Es stellt sich heraus, dass Kes aus dem Jahr 2376 in das Jahr 2371 zurück gereist ist, um mit ihren anderen Ich zurück nach Ocampa zu fliegen. Janeway ist darauf gezwungen Kes aus der Zukunft zu töten. Der Doktor behandelt nach diesen Ereignissen die verletzte junge Kes. Kes berichtet, dass sie sich selbst gesehen hat. Als der Doktor dies hört, dass es zwei Kes gibt, deaktiviert Janeway den Doktor einfach. Janeway, Tuvok und Kes bereiten für die zukünftige Kes eine holografische Botschaft vor, damit sich die Ereignisse nicht wiederholen. (VOY: Voller Wut)

Der Doktor sagt gegen Seska aus

Der Doktor sagt gegen Seska aus.

In der Nähe eines Klasse-D-Planeten erweckt der Doktor einen Leichnam einer kürzlich verstorbenen Frau namens Ptera. Ptera glaubt an ein Leben nach dem Tod, aber es kam anderes, als sie gedacht hat. Zu der Zeit verschwindet Fähnrich Kim, aber er taucht später auf ähnliche Weise wie Ptera auf. Auch Kim ist zu diesem Zeitpunkt tot, allerdings gelingt es dem Doktor auch ihn wieder zu erwecken. Ptera stirbt jedoch, als man versucht sie zurück auf ihre Heimatwelt zu bringen. (VOY: Das Unvorstellbare)

Wenige Wochen später trifft die Voyager wieder auf die Kazon. Man stellt allerdings fest, dass die Kazon Föderationstechnologie erhalten haben, und vermutet einen Verräter an Bord der Voyager. Zur gleichen Zeit fällt dem Doktor und Kes auf, dass die Blutwerte von Fähnrich Seska noch nicht vollständig in die medizinische Datenbank des Schiffes aufgenommen worden sind. Später, als Seska verletzt wird, stellt der Doktor seltsame Werte in ihrem Blut fest. Der Doktor findet heraus, dass Seska verändert worden ist und keine Bajoranerin, sondern eine Cardassianerin ist. Später stellt sich heraus, dass Seska heimlich die Technologie an die Kazon weiter gegeben hat. Als Seska enttarnt wird, beamt sie zu den Kazon und entkommt der Voyager. (VOY: Der Verrat)

Der Doktor kämpft mit dem Schwert

Der Doktor kämpft gegen Unferth.

Als Chakotay, Kim und Tuvok auf dem Holodeck von einer unbekannten photonischen Energiequelle selbst in Energie umgewandelt worden sind, schickt Janeway den Doktor auf das Holodeck, um die drei zu retten. Auf dem Holodeck läuft das Programm über die Legende von Beowulf. Zu der Zeit legt sich der Doktor auch einen Namen zu und nennt sich fortan Schweitzer. In dem Programm trifft er auf die Schildjungfer Freya, die ihn zum König Hrothgar führt. Dort allerdings fordert Unferth den Doktor zum Kampf heraus. Der Doktor ist allerdings im Kampf unterlegen. Da der Doktor aber seine Materie selbst kontrollieren kann, durchdringt das Schwert von Unferth den Doktor, ohne dass dem Doktor etwas geschieht. Darauf hat der Doktor den Respekt des Königs bekommen und überall wird er als der Held Schweitzer verehrt. Freya beginnt darauf Interesse an dem mutigen Helden Schweitzer zu zeigen und beginnt ihn zu küssen. Der Doktor wartet danach auf die photonische Energie, die im Holoprogramm als Ungeheuer Grendel dargestellt wird. Plötzlich greift das Energiewesen den Doktor an und er muss mit einem Nottransport auf die Krankenstation gebeamt werden, allerdings fehlt dem Doktor ein Arm. Der Doktor bekommt einen neuen Arm programmiert. Inzwischen findet Janeway heraus, dass es sich bei dieser photonischen Energie um eine Lebensform handelt. Da die Voyager bereits eine Probe gesammelt hat, bekommt der Doktor den Auftrag auf dem Holodeck diese Energieprobe an Grendel zurück zu bringen, damit Chakotay, Kim und Tuvok wieder freigelassen werden. Auf dem Holodeck wird der Doktor wieder von Unferth angegriffen, doch Freya verteidigt den Doktor. Dabei wird sie von Unferth getötet. Der Doktor kehrt aufs Schloss zurück und ihm gelingt es Grendel die Energieprobe zu übergeben. Darauf gibt das Energiewesen Chakotay, Kim und Tuvok wieder frei. Der Doktor bekommt nach dieser Mission ein Lob vom Captain, der auch ins Logbuch eingetragen wird. Nach diesen Ereignissen nennt sich der Doktor nicht mehr Schweitzer, da ihn dieser Name zu sehr an den Verlust von Freya erinnert. (VOY: Helden und Dämonen)

Janeway überträgt ihre Kommandocodes

Janeway überträgt ihre Kommandocodes auf den Doktor.

Während einer Außenmission in einem Dunkle-Materie-Nebel wird Chakotay im Shuttle verletzt und verliert sein Bewusstsein. Der Doktor kann vorerst nichts für Chakotay tun, da Chakotay hirntot ist. Aber der Doktor versucht Chakotays Körper am Leben zu erhalten. Als die Voyager diesen Vorfall untersuchen und in diesen Nebel fliegen will, komm es zu merkwürdigen Vorkommnissen an Bord. Paris ändert mehrmals den Kurs, ohne dass er sich daran erinnern kann. Darauf lässt sich Paris vom Doktor untersuchen, aber der Doktor findet nichts vor. Später zeigt Torres ein ähnliches Verhalten wie Paris und deaktiviert den Warpkern, ohne davon zu wissen. Als der Doktor Torres darauf untersucht, findet er heraus, dass Torres und Paris von einem fremden Wesen kontrolliert worden sind. Da das fremde Wesen nur Personen übernehmen kann, überträgt Janeway zur Sicherheit ihre Kommandocodes auf den Doktor. Doch später ist das Programm des Doktors deaktiviert worden und kann nicht mehr aktiviert werden. Es stellt sich heraus, dass eine fremde Macht aus dem Nebel Kontrolle über Tuvok übernommen hat, damit die Voyager in den Nebel fliegt. Der Geist von Chakotay hat währenddessen versucht über Paris und Torres dies zu verhindern. Nachdem Tuvok von dem fremden Wesen befreit worden ist, kann auch der Doktor wieder aktiviert werden. Dem Doktor gelingt es auch Chakotay zu behandeln, so das er wieder sein Bewusstsein erlangt. (VOY: Bewußtseinsverlust)

Der Doktor und Kes überwachen die Gelpacks

Der Doktor und Kes überwachen die Erhitzung der bioneuralen Gelpacks.

Um Paris und Torres aus der Gewalt der Vidiianer zu befreien, verändert der Doktor das Aussehen von Chakotay, damit er wie ein Vidiianer aussieht. Später gelingt es Chakotay die beiden zu retten, doch durch die Technik wurde Torres’ klingonische DNS entfernt und eine zweite rein klingonische Torres erschaffen. Die klingonische Torres wird bei der Flucht getötet. Um die menschliche Torres vor einen Gendefekt zu bewahren, implantiert der Doktor wieder ihre klingonische DNS in die menschliche Torres. (VOY: Von Angesicht zu Angesicht)

Einige Zeit später kommt der haakonianische Wissenschaftler Ma'Bor Jetrel an Bord der Voyager, um Neelix zu untersuchen, ob dieser an Metremia erkrankt ist. Bei seiner Untersuchung stellt er fest, das Neelix an dieser Krankheit erkrankt ist. Jetrel ist an Bord der Voyager von der modernen Technologie fasziniert, vor allem über den Doktor, ein Hologramm, das sich selbst deaktivieren kann. Später deaktiviert Jetrel den Doktor, um sein Experiment zur Rettung der Opfer von Rinax in Ruhe durchzuführen. Aber Jetrels Experiment scheitert. Jetrel gibt darauf zu, dass Neelix nicht erkrankt ist, er wollte mit dieser Lüge nur an Bord der Voyager gelangen, um sein Experiment durchzuführen. Kurz darauf stirbt Jetrel an Metremia. (VOY: Dr. Jetrels Experiment)

Der Doktor und das Hologramm von Barclay

Der Doktor und das Hologramm von Barclay.

Als die bioneuralen Gelpacks an Bord der Voyager ausfallen, bringt Torres eines der Gelpacks auf die Krankenstation, damit der Doktor die organischen Komponenten untersucht. Der Doktor findet heraus, dass die Gelpacks mit Bakterien infiziert sind. Der Doktor versucht die Bakterien in den Gelpack abzutöten, aber er scheitert. Schließlich findet der Doktor die Lösung: Durch Fieber, beziehungsweise durch Hitze können die Gelpacks behandelt werden. Durch diese Behandlung werden die Bakterien in den Gelpacks abgetötet und die Gelpacks sind wieder voll funktionsfähig. (VOY: Erfahrungswerte)

Während sich der Doktor auf dem Holodeck befindet, gerät sein Programm in eine Feedback-Schleife, die langsam seine Speicherbänke zerstört. Der Doktor befindet sich in einer Simulation und glaubt nun, dass die Voyager von den Kazon erobert worden ist. Darauf erscheint plötzlich ein Hologramm von Reginald Barclay, das versucht dem Doktor zu erklären, dass er in Wirklichkeit Doktor Lewis Zimmerman sei, der eine Simulation der Voyager im Delta-Quadranten nachspielt. Barclay versucht dem Doktor dies zu beweisen, indem er die Simulation von vorn beginnt und versetzt dem Doktor zu seiner ersten Aktivierung, als der Fürsorger die Voyager in den Delta-Quadranten gezogen hat. Langsam fängt der Doktor an Barclays Behauptungen zu glauben. Barclay erklärt dem Doktor, um diese Simulation zu beenden, muss der Doktor die Voyager vernichten. Doch plötzlich erscheint Chakotay und warnt den Doktor die Voyagersimulation zu beenden, da dies sein Programm schwer beschädigen würde, und er warten muss, bis er aus der Simulation befreit werden kann. In der Simulation erscheint Kes plötzlich als Ehefrau des Doktors und versucht ihn von Barclays Version zu überzeugen. Als der Doktor kurz davor ist seinen Verstand zu verlieren, kann der Doktor aus der Simulation befreit werden und er kehrt auf die Krankenstation zurück. (VOY: Das Holo-Syndrom)

Der Doktor und Sandrine

Der Doktor wird von Sandrine belästigt.

Als Kes ein seltsames Verhalten zeigt, bringt Neelix sie auf die Krankenstation. Doch während der Doktor Kes untersuchen will, wird er von dem störenden Neelix genervt. Schließlich reicht es dem Doktor und er wirft ihn aus der Krankenstation. Darauf beschwert sich Neelix über den Doktor beim Captain. Inzwischen erkennt Kes ihren Zustand und bemerkt, dass sie das Elogium durchlebt. Darauf gerät sie in Panik und sperrt sich in das Büro des Doktors und erkann nichts tun außer Janeway zu sich zu rufen. Kes erklärt, dass sie sich nun in der Phase ihres Lebens befindet, in dem sie ein Kind bekommen kann. Doch diese Phase findet nur einmal im Leben der Ocampa statt. Doch Kes und Neelix beschließen ein Kind zu bekommen und Kes bittet den Doktor als Vorbereitung das Rolissisin-Ritual durchzuführen. Später wird Kes’ Elogium abgebrochen, da es durch den Einfluss fremder Wesen künstlich erzeugt worden sind. (VOY: Elogium)

Der Doktor nimmt an der Geburtstagsparty von Kes auf dem Holodeck teil. Doch während der Feier flirtet – sehr zu seinem Leidwesen – Sandrine mit ihm und er versucht sich ihr immer wieder zu entziehen. Zu der Zeit gerät die Voyager in einen Verzerrungsring, der die Voyager in ein Labyrinth verwandelt. Die Offiziere wollen sich auf ihre Posten begeben, doch sie verlaufen sich an Bord. Auch der Doktor versucht sich auf die Krankenstation zu transferieren. doch dies klappt nicht und Sandrine macht sich darauf wieder an den Doktor ran. Doch nachdem sich der Doktor heftig mit ihr gestritten hat, gibt Sandrine ihre Flirtversuche schließlich auf. Währenddessen gerät Janeway in Kontakt mit dem Verzerrungsring und verliert ihr Bewusstsein. Der Doktor versucht sie darauf zu behandeln. Zur gleichen Zeit wird die komplette Voyager von demn Ring verschlungen. Durch den Verzerrungsring findet ein Datenaustausch statt. Nachdem die Voyager den Verzerrungsring verlassen hat, wird der ursprüngliche Zustand des Schiffes wieder hergestellt. (VOY: Die Raumverzerrung)

Ende 2371 behandelt der Doktor den verletzten Fred Noonan. Noonan glaubt, er müsse sterben, doch dem Doktor gelingt es seine Verletzungen zu behandeln. (VOY: Die 37er)

2372 Bearbeiten

Der Doktor winzig klein

Der kleine Doktor befiehlt Janeway sich zu erholen.

Anfang 2372 wird das Shuttle von Chakotay von den Kazon angegriffen. Als die Voyager die Trümmer findet, untersucht der Doktor diese Trümmer nach menschlichen Überresten, allerdings findet er keine. Später gelingt es der Crew Chakotay aus der Gewalt der Kazon zu befreien. (VOY: Der Namenlose)

Einige Wochen später, gehen langsam die Nahrungsvorräte an Bord aus und es gibt nur einen Planeten, der dafür geeinigt ist die Nahrungsvorräte aufzufüllen. Da der Planet sehr unwirtlich ist, wird dieser von der Crew Höllenplanet genannt. Da der Doktor nicht an den Sitzungen der Führungsoffiziere teilnehmen kann, hört er zu dieser Zeit heimlich bei diesen Gespräche zu. Er schaltet sich bei einem dieser Gespräche dazu, um zu erklären, dass er bereits eine Salbe für das Außenteam angefertigt hat, da die Atmosphäre des Planeten sehr unwirtlich ist. Als Janeway dies mitbekommt, dass der Doktor regelmäßig heimlich zuhört, verbietet sie ihm dies zu tun. (VOY: Der Höllenplanet)

Damit der Doktor sich frei auf dem Schiff bewegen kann, installieren Torres und Kim einige Holoemitter. Die beiden wollen einen Test durchführen und transferieren den Doktor in den Maschinenraum. Doch der Test läuft schief und der Doktor schrumpft. Der kleine Doktor ist verärgert über den fehlgeschlagenen Test. Zu der Zeit befindet sich auch Janeway im Maschinenraum und der Doktor bemerkt, dass der Captain überarbeitet ist. Obwohl er ein Hologramm ist, befiehlt der Doktor Janeway, sich frei zu nehmen. Darauf wird der Doktor auf die Krankenstation zurück gebracht und erhält seine normale Größe zurück. Zu der Zeit leidet Janeway an Halluzinationen und der Doktor führt diese auf Janeways Stress zurück. Doch später sieht auch Kes diese Halluzinationen von Janeway und kann diese neutralisieren. Später stellen sich diese Halluzinationen als Falle der Bothaner heraus, um die Voyager zu übernehmen. Schließlich wird die gesamte Crew mit Ausnahme des Doktors und Kes paralysiert. Mit Hilfe des Doktors gelingt es Kes jedoch die Bothaner aufzuhalten und die Crew aus ihren Halluzinationen zu befreien. (VOY: Rätselhafte Visionen)

Der kranke Doktor

Kes pflegt den kranken Doktor.

Während der Doktor Fähnrich Samantha Wildman behandelt, bemerkt Kes das schroffe Verhalten des Doktors. Sie erklärt dem Doktor, dass er sensibel mit seinen kranken Patienten umgehen soll. Darauf programmiert sich der Doktor mit der levodianischen Grippe, um zu zeigen, dass man auch im kranken Zustand arbeiten kann. Zu der Zeit fällt Kes auf, dass der Doktor auch wieder sein altes Begrüßungsprotokoll aktiviert hat, da er es für einen guten Beginn für eine Konversation hält. Der Doktor behandelt in diesem kranken Zustand weiter seine kranken Patienten, doch als die Krankheit länger dauert als erwartet, bekommt er Panik. Der Doktor wird Wehleidig und bittet um ein Technikerteam. Kes beginnt sich um den Doktor zu kümmern und umsorgt ihn. Der Doktor ist dankbar für Kes’ Pflege, doch als Harry Kim kommt, um diesen Defekt zu beheben, gesteht Kes, dass sie die Simulation der Krankheit verlängert hat, damit der Doktor wirklich lernt, wie es ist krank zu sein. (VOY: Tattoo)

Einige Wochen später beginnen die Überreste des Fürsorgers zu vibrieren. Der Doktor meldet dies dem Captain. Sie vermutet, dass sich ein weiteres Wesen dieser Spezies in der Nähe befindet. Da diese Spezies sehr mächtig ist, hilft der Doktor mit, ein Mittel zu entwickeln, des dieses Wesen etwas schwächt. Die Voyager trifft schließlich auf Suspiria, die auch die Voyager angreift, aber schließlich in Schach gehalten wird. (VOY: Suspiria)

Der Doktor behandelt Tom Paris

Der Doktor behandelt den mutierten Paris.

Nachdem die Kazon Transportertechnologie von der Voyager gestohlen haben, verwendet der Erste Maje Culluh diese Technologie, um einen verfeindeten Maje aus einer anderen Kazon-Sekte zu töten. Als die Voyager die Leichname im Weltraum vorfindet, untersucht der Doktor sie und findet heraus, dass diese Kazon lebendig ins All gebeamt worden und dadurch gestorben sind. (VOY: Das Signal)

Wenige Wochen später wendet sich Torres an den Doktor, als sie einige Ratschläge für die Reparatur der Automatischen Einheit 3947 benötigt. (VOY: Prototyp)

Einige Zeit später wird der Q, der sich Quinn nennt, an Bord der Voyager aufgenommen. Da Quinn seine unsterbliche Existenz hasst, bekommt er vom Q-Kontinuum die Sterblichkeit. Quinn begeht darauf Selbstmord mit dem Gift Nogatch Hemlock, gegen das der Doktor machtlos ist, und Quinn stirbt kurz darauf. (VOY: Todessehnsucht)

Während eines schweren Gefechtes mit den Kazon wird Crewman Kurt Bendera schwer verletzt und auf die Krankenstation gebracht. Doch auch der Doktor kann nichts mehr für ihn tun und Bendera erliegt seinen Verletzungen. Später als eine Gruppe von Trabe an Bord der Voyager kommt, behandelt der Doktor auch sie. (VOY: Allianzen)

Der Doktor und Danara Pel

Der Doktor und Pel verbringen einen romantischen Abend.

Nachdem Tom Paris mit einem Shuttle Warp 10 erreicht hat, zeigt sein Körper einige Mutationen. Der Doktor versucht Paris zu behandeln, aber Paris stirbt kurz darauf an den Folgen der Mutationen. Doch wenige Stunden später erwacht Paris wieder zum Leben, jedoch mutiert er weiter. Der Doktor schlägt darauf vor die mutierte DNS mit Hilfe von Antiprotonen aus dem Warpkern zu zerstören und die ursprüngliche wiederherzustellen. Doch bei dieser Behandlung flieht Paris und entführt dabei Captain Janeway. Paris führt einen weiteren Transwarpsprung durch und auch Janeway mutiert. Doch die beiden können auf einem Planeten gefunden werden und der Doktor stellt ihre ursprüngliche DNS wieder her. (VOY: Die Schwelle)

Nachdem Crewman Frank Darwin tot aufgefunden worden ist, untersucht der Doktor den Leichnam. Er findet heraus, dass Darwin ermordet worden ist, und anhand von DNS-puren findet der Doktor den Mörder, Crewman Lon Suder. Tuvok versucht bei Suder ein Motiv zu finden und führt an ihm eine Gedankenverschmelzung durch. Da Suder ein Betazoid ist, übertragen sich seine aggressiven Emotionen auf Tuvok. Tuvok verliert die Kontrolle über sich und wird gewalttätig. Um Tuvok zu heilen setzt der Doktor sämtliche Emotionen frei, doch jetzt ist Tuvok extrem gefährlich und bedroht jeden in seiner Nähe. Jedoch beginnt Tuvok wieder langsam die Kontrolle über sich zu gewinnen. Darauf entlässt der Doktor Tuvok aus der Krankenstation. (VOY: Gewalt)

Neelix zeigt dem Doktor seine Sendung

Neelix zeigt dem Doktor Briefing mit Neelix.

Bei der Behandlung von Fähnrich Wildman grübelt sie über einen Namen für ihr Kind nach. Der Doktor kann bestätigen, dass es schwer ist einen passenden Namen zu finden, da er für sich noch immer keinen Namen gefunden hat. Kes schlägt den Namen Benaren vor, da ihr Vater so hieß, der Doktor beklagt sich daraufhin, dass Kes ihm den Namen nie vorgeschlagen hat. Einige Zeit später behandelt der Doktor Torres, nachdem sie die Waffe ATR-4107 vernichtet, die den Planeten Rakosa V bedroht hat. (VOY: Der Flugkörper)

Wenige Wochen später erreicht ein Notruf die Voyager und die bewusstlose Vidiianerin Danara Pel wird auf die Krankenstation gebeamt. Der Doktor versucht sie zu behandeln, aber ihr Gehirn zeigt aufgrund ihrer Erkrankung, die auch die Fresszelle genannt wird, schwere Schäden. Um sie zu retten, transferiert der Doktor mit Hilfe eines vidiianischen Implantats ihr Bewusstsein in den holografischen Emitter und erzeugt ein Hologramm von ihr. Danara Pel ist begeistert von ihrem neuen Körper und der Doktor und sie beginnen den echten kranken Körper von Danara Pel zu behandeln. Während ihrer gemeinsamen Arbeit fragt Danara Pel den Doktor nach seinem Namen, doch der Doktor erwähnt, dass er keinen Namen hat. Als Danara Pel nach Freizeitaktivitäten fragt, führt der Doktor sie ins Holodeck ins Chez Sandríne aus. Bei diesen Abend kommen sich die beiden näher und Danara Pel gibt dem Doktor einen Namen Shmullus – nach ihrem Onkel Shmullus – der sowohl Danara Pel als auch den Doktor zum Lachen bringt. Mit der Zeit bemerkt der Doktor, dass er sich in Danara Pel verliebt hat. Da der Doktor in Sachen Liebe sehr unerfahren ist, geht er schroff auf sie zu und sagt, dass er sich verliebt hat, doch darauf wird er von ihr abgewiesen. Niedergeschlagen wendet sich der Doktor an Tom Paris, um einen Ratschlag zu bekommen, wie man eine Frau vergisst. Als Paris jedoch bemerkt, dass der Doktor an schwerem Liebeskummer leidet, beschließt er dem Doktor zu helfen. Paris erschafft ein Holoprogramm für den Doktor und der führt dort Danara Pel aus. Bei diesem Rendezvous küssen sich die beiden schließlich. Nach diesem romantischen Abend stellt der Doktor fest, dass der reale Körper von Danara Pel vergiftet worden ist, und es stellt sich heraus, dass Danara Pel es selbst getan hat. Danara Pel wünscht ihren holografischen Körper zu behalten, aber der Doktor macht ihr klar, dass sie in ihre Welt zurück muss, damit sie auch ihrem Volk weiterhin helfen kann, und schließlich transferiert er ihr Bewusstsein wieder zurück in ihren Körper. Den restlichen Flug zu Danara Pels Kolonie verbringen der Doktor und Danara Pel zusammen und der Doktor hat sogar für sie das Tanzen gelernt. (VOY: Lebensanzeichen)

Der Doktor fällt aus

Das Programm des Doktors droht auszufallen.

Wenige Wochen später entwickelt Neelix ein Unterhaltungsprogramm, das er Briefing mit Neelix nennt. In dem Programm können Crewmitglieder der Voyager ihre Talente präsentieren. Neelix zeigt dieses Programm dem Doktor und der ist zu Beginn nicht sehr begeistert, doch schließlich will er auch an der Sendung teilnehmen. Als der Doktor ein Thema in der Sendung präsentieren will, nimmt Neelix ihn aus dem Programm, da er ein wichtigeres Thema präsentiert, nämlich dass Tom Paris die Voyager verlässt. Der Doktor ist etwas verärgert, bittet allerdings zwei Themen in der nächsten Sendung präsentieren zu dürfen. Zu gleichen Zeit wird Paris von den Kazon-Nistrim entführt und gefangen genommen. Neelix kommt dies merkwürdig vor und beginnt diesen Vorfall von Paris’ Entführung zu Untersuchen. Dabei findet Neelix heraus, dass es an Bord der Voyager einen Verräter gibt, der Informationen an die Kazon weiter gibt. Neelix erkundigt sich gerade bei Michael Jonas über den Verräter, allerdings ahnt Neelix nicht, dass Jonas der Verräter ist. Jonas will Neelix gerade heimlich töten, da er seine Pläne in Gefahr sieht, als sich der Doktor zu Neelix hinzu schaltet. Der Doktor ist verärgert, dass er wieder nicht in Neelix’ Sendung auftreten durfte. Der Doktor ahnt nicht, dass er mit dieser Botschaft Neelix das Leben gerettet hat, da Jonas sein Vorhaben mit Neelix abbrechen muss. Inzwischen findet Tom Paris bei den Kazon heraus, dass Jonas der Verräter ist und berichtet dies der Voyager. Auf der Voyager gelingt es Neelix Jonas aufzuhalten die Sabotage der Voyager durchzuführen. Es kommt zu einem Kampf zwischen den beiden und dabei stürzt Jonas in ein Plasmafeuer, das aus dem Warpkern entweicht und ihn verbrennt. Nachdem Paris auf die Voyager zurückgekehrt ist, interviewt Neelix Paris und entschuldigt sich, dass der Doktor schon wieder nicht in seiner Sendung auftreten durfte. (VOY: Der Verräter)

Alcia mustert den Doktor

Alcia mustert den Doktor.

Während der Geburt von Fähnrich Wildmans Baby flüchtet die Voyager vor den Vidiianern durch eine Plasmawolke und fliegt durch ein Subraumdivergenzfeld. Dabei wird das Schiff mit seiner ganzen Materie verdoppelt. Allerdings wird die Antimaterie nicht verdoppelt und der Antrieb fällt aus. Zu der Zeit kommt es bei der Entbindung zu Komplikationen und der Doktor kann das Baby mit einen Fötustransport retten. Um den entstehenden Energieausfall zu stoppen, empfiehlt Torres den Antrieb mit Protonenausstößen zu aktivieren, als plötzlich die Voyager von Protonenausstößen getroffen wird und schwer beschädigt wird. Es gibt viele Verletzte und Kes und der Doktor beginnen diese zu behandeln. Durch den Beschuss von Protonenausstößen fällt weitere Energie aus und auch das Programm des Doktors droht auszufallen. Aufgrund des Energieausfalls kann der Doktor nichts mehr für das Baby tun und es stirbt. Während Kes Verletzte an Bord behandeln will, verschwindet sie plötzlich. Zu der Zeit kommt auch Harry Kim ums Leben. Später meldet sich bei Captain Janeway eine zweite Janeway und diese erklärt, dass die Voyager durch das Subraumdivergenzfeld verdoppelt worden ist. Beide Captains versuchen die Voyager wieder zu vereinen. Doch der erste Versuch zur Wiedervereinigung der beiden Schiffen scheitert. Kes kehrt auf ihre Voyager zurück, als sich plötzlich die Vidiianer nähern. Die Vidiianer greifen dieVoyager an, allerdings handelt es sich um die andere Voyager. Die andere Janeway ist gezwungen ihr Schiff mit den Vidiianern zu vernichten. Doch bevor sie dies tut, schickt sie Harry Kim und das Baby auf die andere Voyager. Als Harry Kim beim Doktor ist, erkundigt sich dieser, ob sein anderes Ich einen Namen hat, doch Kim gibt zu den anderen Doktor nie danach gefragt zu haben. (VOY: Die Verdopplung)

Der Doktor und der Clown

Der Doktor hält den Clown auf Kim aufzuschneiden.

Während sich die Voyager im Orbit von Drayan II befindet, empfängt Captain Janeway eine Delegation der Drayaner und führt diese auf der Voyager umher. Janeway zeigt der politischen Führerin Alcia auch die Krankenstation. Als Alcia erfährt, dass der Doktor ein Hologramm ist, begutachtet sie ihn ausführlich. (VOY: Unschuld)

In der Nähe der Heimatwelt der Kohl erhält die Voyager einen Notruf. Von der zerstörten Planetenoberfläche wird eine Stasiseinheit mit Überlebenden an Bord gebeamt. Die Gehirne der Überlebenden sind mit der Stasiseinheit verbunden und sie erschaffen eine virtuelle Welt. Da man die Überlebenden nicht vom System trennen kann, begeben sich Torres und Kim in diese virtuelle Welt, um die Überlebenden zu finden. Doch diese virtuelle Welt wird von einem Clown, der sich aus den Ängsten der Überlebenden entwickelt hat, beherrscht. Da sich das System nun auch mit den Gehirnen von Kim und Torres verbunden hat und der Clown sie nicht gehen lässt, sind auch die beiden vorerst Gefangene des Clowns. Der Clown lässt Torres frei, um Janeway seine Forderungen übermitteln zu lassen. Der einzige, der gegen die Kontrolle des Clowns immun ist, ist der Doktor. Der Doktor wird in das Programm transferiert, gerade als der Clown Kim mit einem Skalpell aufschneiden will. Der Doktor soll im Auftrag von Janeway verhandeln, doch der Clown merkt sofort, dass der Doktor anders ist und er ihn nicht kontrollieren kann. Einer der Geiseln, Viorsa, gibt dem Doktor heimlich einen Hinweis, wie man den Clown besiegen kann, und der Doktor gibt dies Janeway weiter. Der Doktor wird danach wieder in das Programm gebracht, um den Clown abzulenken, während Janeway und Torres versuchen Schritt für Schritt abzuschalten. Doch als der Clown es bemerkt, will er die Geiseln hinrichten und er fängt mit Viorsa an. Der Doktor versucht den Clown aufzuhalten, doch es gelingt ihm nicht und Viorsa stirbt. Janeway und Torres brechen ihr Vorhaben ab, um die anderen Geiseln zu schützen. Es scheint so, als hätte der Clown gewonnen. Doch Janeway stellt dem Clown ein Ultimatum: Die Freilassung der Geiseln oder das System wird deaktiviert! Janeway erklärt sich auch zur Verfügung, um die Geiseln zu befreien. Mit einer List gelingt es Janeway dem Clown vorzutäuschen, dass sie mit dem System verbunden sei. Doch nachdem die Geiseln frei sind, verschwindet die virtuelle Welt mitsamt dem Clown. (VOY: Das Ultimatum)

Der Doktor und Tuvix

Der Doktor und Tuvix.

Nach einem Transporterunfall werden die Muster von Tuvok und Neelix vermischt und es entsteht eine neue Person. Der Doktor versucht beide Muster wieder zu trennen, aber er findet keine Möglichkeit die beiden zu trennen. Tuvok und Neelix bleiben als ein Wesen, das sich Tuvix nennt vereint. Nach einigen Wochen findet der Doktor eine Möglichkeit die beiden Muster zu trennen. Doch Tuvix weigert sich dies zuzulassen, da dies seinen Tod bedeuten würde. Janeway beschließt trotzdem die Trennung durchzuführen, um Neelix und Tuvok zu retten. Als der Doktor sich weigert die Trennung einzuleiten, da er Tuvix nicht gegen seinen Willen töten will, leitet Janeway selbst den Trennungsprozess ein und mit Hilfe des Transporters werden Tuvok und Neelix wieder getrennt. (VOY: Tuvix)

Auf einen Planeten werden Janeway und Chakotay von einem Insekt gebissen und mit einem Virus infiziert. Irgend etwas auf der Planetenoberfläche verhindert, dass die Krankheit ausbricht. Der Doktor forscht einen Monat permanent, allerdings findet er kein Heilmittel. Die Voyager setzt ihre Reise fort, während Chakotay und Janeway auf dem Planeten zurück bleiben, den die beiden neue Erde nennen. Die Besatzung nimmt Kontakt mit den Vidiianern auf, um so ein Heilmittel zu bekommen, doch die Vidiianer greifen die Voyager an. An Bord des vidiianischen Schiffes befindet sich auch Danara Pel. Sie schickt heimlich an den Doktor das Heilmittel. Der Voyager gelingt es den Vidiianern zu entkommen und mit dem Heilmittel gelingt es dem Doktor Janeway und Chakotay zu behandeln. (VOY: Entscheidungen)

Der Doktor im All

Der Doktor im Weltraum.

Als Chakotay eine Botschaft von Seska erhält, dass Culluh ihren gemeinsamen Sohn töten will, plant er seinen Sohn aus der Gewalt der Kazon zu befreien. Captain Janeway sagt die Unterstützung der gesamten Crew der Voyager zu. Um sich auf dem Kampf mit den Kazon vorbereiten, schlägt der Doktor vor mit Parabol-Holografie weitere Schiffe zu projizieren. Auf dem Weg in den Nistrim-Raum findet die Voyager ein schwer beschädigtes Kazon-Shuttle vor. Der Überlebende Tierna wird an Bord gebeamt und vom Doktor behandelt. Tierna berichtet, dass Seska getötet worden sei und das Kind zu einem Leben in Sklaverei erzogen werde. Auf dem Weg dorthin wird die Voyager von mehren Kazon-Splittergruppen angegriffen und leicht beschädigt. Später wird die Voyager von mehren Kazon-Trägerschiffen der Kazon-Nistrim umzingelt. Doch die Voyager hält mit Hilfe von holografisch erzeugten Schiffen den Kampf gegen die Kazon Stand. Doch dabei kommt es zu einer kleinen Panne, aus Versehen wird auch der Doktor in den Weltraum projiziert, aber er kommt schnell zurück an Bord. Nachdem sich Tierna mit einer Explosion getötet hat, fallen die Energieversorgung und auch die holografischen Schiffe aus. Die Kazon gelingt es darauf die Voyager kampfunfähig zu schießen und sie entern die Voyager. Tom Paris gelingt es mit einem Shuttle zu fliehen, um Hilfe zu holen. Culluh und Seska übernehmen nun die Voyager. Der Doktor deaktiviert sich vorübergehend, damit er nicht entdeckt wird. Culluh setzt die Crew auf dem Hanon-Planeten aus und verlässt mit der Voyager den Planeten. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I)

2373 Bearbeiten

Seska wirft dem Doktor Sabotage vor

Seska wirft dem Doktor Sabotage vor.

Während die Besatzung der Voyager auf dem Hanon-Planet ums Überleben kämpft, überprüft Seska die Loyalität des Doktors und informiert ihn darüber, dass die Kazon nun die Voyager übernommen haben. Als Seska die Krankenstation verlassen hat, überlegt der Doktor wie er die Voyager zurückerobern kann. Durch den Computer erfährt der Doktor, dass sich Lon Suder noch an Bord der Voyager befindet. Zusammen mit Suder plant der Doktor die Rückeroberung der Voyager, aber Suder fällt es nun sehr schwer wieder Gewalt anzuwenden. Suder gelingt es jedoch einige Sabotagen an Bord der Voyager durchzuführen und so die Kazon abzulenken. Währenddessen erhält der Doktor eine Botschaft von Tom Paris, in der Paris berichtet, dass der Doktor die Phaserenergiekupplung deaktivieren muss, damit Paris die Voyager mit Hilfe einiger Talaxianer zurückerobern kann. Plötzlich kommt Seska auf die Krankenstation und bezichtigt den Doktor der Sabotage. Um Suder zu schützen, gibt der Doktor die Sabotage zu. Darauf zerstört Seska die Holosysteme auf der Krankenstation und der Doktor wird deaktiviert. Als Suder daraufhin auf die Krankenstation kommt, erhält er vom Doktor eine aufgezeichnete Nachricht, in der der Doktor erklärt, dass Suder die Phaserenergiekupplung deaktivieren muss. Suder gelingt es zwar die Phaserenergiekupplung zu deaktivieren, allerdings wird er dabei von einem Kazon erschossen. Da die Waffen nun nicht mehr funktionieren, gelingt es Paris mit den Talaxianern die Voyager zu entern und die Kazon verlassen die Voyager. Nachdem die Crew vom Hanon-Planeten zurück geholt wurde, wird auch der Doktor wieder aktiviert und er lobt Suders Heldenmut. (VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil II)

Als Tuvok zusammenbricht, versucht der Doktor ihm zu helfen. Da durch eine verborgene Erinnerung – auch T'lokan-Schisma genannt – eine Erkrankung im Gehirn ausgelöst wird, kann der Doktor nichts für Tuvok tun. Um diese Erkrankung zu behandeln und diese Erinnerung zu finden, beschließt Tuvok eine Geistesverschmelzung mit einer vertrauten Person durchzuführen. Janeway erklärt sich dazu bereit und der Doktor überwacht diese Geistesverschmelzung. Während dieser Verschmelzung entdeckt der Doktor, dass Tuvok sich mit einem Virus infiziert hat, der diese Erinnerung auslöst. Mit starker Thoronstrahlung kann der Doktor den Virus abtöten und Tuvok wird geheilt. (VOY: Tuvoks Flashback)

Diagnoseprogramm Alpha-11 untersucht den Doktor

Das Diagnoseprogramm Alpha-11 der Jupiter-Station untersucht den Doktor.

Nach der Flucht aus dem akritirianischen Hochsicherheitsgefängnis behandelt der Doktor die beiden Verletzten Tom Paris und Harry Kim. (VOY: Das Hochsicherheitsgefängnis)

Während der Doktor auf dem Holodeck eine Oper singt, beginnt er plötzlich seinen Text zu vergessen. Der Doktor kann sich dies allerdings nicht erklären. Zur gleichen Zeit werden Paris und Torres auf einem Shuttle von einer fremden Spezies, die sich der Schwarm nennt, angegriffen und verletzt. Paris wird dabei schwer verletzt. Dei der Behandlung bemerkt der Doktor immer mehr Erinnerungslücken. Als der Doktor Paris operieren will, hat er vergessen, wie er diese Operation durchführen muss, doch dank der Hilfe von Kes gelingt es dem Doktor dennoch Paris erfolgreich zu operieren. Torres untersucht das Programm des Doktors und stellt fest, dass es im Programm des Doktors zu einer Kaskadenüberladung kommt, die sein Programm überlastet und beginnt seine Speicherkreise zu löschen. Um das Programm des Doktors zu retten, wäre ein kompletter Neustart des Programms nötig, allerdings würde damit der Doktor die Erfahrungen, die er in den letzten zwei Jahren gesammelt hat, verlieren. Torres versucht darauf auf Kes’ Bitten einen anderen Weg finden den Doktor zu retten. Torres aktiviert auf dem Holodeck das Diagnoseprogramm Alpha-11 der Jupiter-Station, das speziell für die Wartung und Reparatur des MHNs erschaffen wurde. Doch auch dieses Programm kann dem Doktor nicht helfen und empfiehlt auch den kompletten Neustart des Programms des Doktors. Das Diagnoseprogramm untersucht weiter den Doktor, um eine Möglichkeit zu finden den Doktor zu retten. Dabei findet das Diagnoseprogramm viele unnötige Unterprogramme des Doktors, wie etwa Freundschaften zur Crew, Hobbys und Musik. Währenddessen hat sich das Programm des Doktors so zersetzt, dass er niemanden mehr wiedererkennt, und er benimmt sich wie ein Kleinkind. Schließlich finden Kes und das Diagnoseprogramm eine gemeinsame Lösung, um den Doktor zu retten. Da das Diagnoseprogramm die selbe Holomatrix wie der Doktor hat, will Kes die Matrix des Diagnoseprogramms in die Matrix des Doktors transplantieren. Durch die Transplantation der Matrix des Diagnoseprogramms in die des Doktors geht zwar das Diagnoseprogramm verloren, aber der Doktor kann gerettet werden. Der Doktor wird wieder aktiviert und muss langsam beginnen seine Erinnerungen zu sammeln. (VOY: Der Schwarm)

Der Doktor in der Gewalt von Starling

Der Doktor in der Gewalt von Starling.

Nachdem die Ferengi Arridor und Kol, an Bord der Voyager gekommen sind, schlagen sie Fähnrich Murphy, der sie in Arrest bringen soll nieder und fliehen mit ihrem Shuttle durch das Barzan-Wurmloch. Der Doktor und Kes behandeln darauf Murphys Verletzungen. (VOY: Das Wurmloch)

Als Torres durch eine telepathische Verbindung mit der Enaranerin Jora Mirell zusammenbricht, wird sie auf die Krankenstation gebracht und dort vom Doktor behandelt. (VOY: Das Erinnern)

Nachdem Kes bei einem Landurlaub auf Nicani in einem Heiligtum von einer Energieentladung getroffen wird, fällt sie ins Koma. Der Doktor kann jedoch nichts für Kes tun. Captain Janeway muss ein Ritual auf der Oberfläche von Nicani durchführen. Dadurch gelingt es ihr Kes zu retten. (VOY: Das Ritual)

Wenige Wochen später erscheint eine temporäre Verzerrung und ein Föderationsschiff aus dem 29. Jahrhundert kommt aus ihr hervor. Captain Braxton hat mit seinem Zeitschiff Aeon den Auftrag die Voyager zu vernichten, da diese scheinbar für die Vernichtung des Sol-Systems im 29. Jahrhundert verantwortlich ist. Doch Janeway will dies nicht einfach so hinnehmen und kämpft gegen die Aeon. Dabei werden beide Schiffe in die temporale Verzerrung gezogen und die Voyager landet im Jahr 1996 auf der Erde. Die Aeon dagegen stürzt auf die Erde im Jahr 1967 und das Schiff wird von Henry Starling geborgen, der sich mit der geborgenen Technologie ein Wirtschaftsimperium aufbaut. Janeway erkennt, dass Braxton mit dem gestohlenen Zeitschiff die Katastrophe im 29. Jahrhundert auslösen wird. Als Starling von der Voyager im Orbit erfährt, stiehlt er mit der Technologie des 29. Jahrhunderts Daten aus dem Computer der Voyager, darunter auch das Programm des Doktors. Der Doktor befindet sich nun in der Gewalt von Starling. (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil I)

Der Doktor kämpft gegen den Makrovirus

Der Doktor kämpft gegen den Makrovirus.

Der Doktor bekommt von Starling einen mobilen Emitter aus dem 29. Jahrhundert. Mit diesem Gerät kann der Doktor sich außerhalb der Krankenstation und des Holodecks bewegen. Starling fordert vom Doktor Informationen über Janeway, doch der Doktor schweigt. Darauf greift Starling in die Programmierung des Doktors ein und beginnt ihn zu foltern, um an die Informationen zu gelangen. Später gelingt es dem Doktor Starling zu entkommen und trifft sich mit Paris, Tuvok und Rain Robinson. Als kurz darauf Torres und Chakotay von Anarchisten gefangen genommen werden, begeben sich Tuvok und der Doktor nach Arizona, um sie zu befreien. Der Doktor dringt in das Gebäude ein und wird beschossen, da ihn aber Kugeln nichts anhaben können, gelingt es ihm die Anarchisten zu überwältigen und Chakotay und Torres zu befreien. Janeway gelingt es inzwischen Starling und das Zeitschiff zu vernichten und kann so die Katastrophe im 29. Jahrhundert verhindern. Plötzlich erscheint ein verwunderter etwas jüngerer Captain Braxton mit seinem Zeitschiff und bringt die Voyager zurück ins Jahr 2373 in den Delta-Quadranten. (VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil II)

Die Voyager erhält von einen schwer beschädigten Ilari-Raumschiff einen Notruf und beamt drei Überlebende an Bord der Krankenstation. Doch der Doktor kann für einen der Überlebenden nichts tun und er stirbt. Doch bevor er stirbt, transferiert er seinen Geist in den Körper von Kes. Später gelingt es Kes sich von dem Geist des Diktators Tieran zu befreien. (VOY: Der Kriegsherr)

Dem Doktor gefällt die Feier

Dem Doktor gefällt die Feier auf dem Holodeck.

Als die Crew der Voyager eine Supernova beobachtet, befindet sich der Doktor auf der Brücke und nimmt dort an diesem Ereignis teil. Der Doktor ist begeistert diese Supernova von der Brücke aus beobachten zu dürfen. (VOY: Die "Q"-Krise)

Nachdem die Voyager einen Notruf der Garaner erhält, begibt sich der Doktor auf seine erste Außenmission, um die erkrankten Garaner zu behandeln. Der Doktor vermutet eine einfache Virusinfektion und versucht sie bei den Garanern zu behandeln. Doch er bemerkt, dass der Virus wächst und sich zu einem Makrovirus entwickelt. Der Doktor ist fasziniert davon und will eine Probe des Virus mit an Bord der Voyager bringen, doch Chakotay verbietet ihm dies, da die Gefahr einer Infektion zu groß ist. Als der Doktor an Bord der Voyager beamt, gelangt auch das Virus mit an Bord und beginnt sich dort zu verbreiten. Der Doktor beginnt währenddessen ein Antigen gegen das Virus zu entwickeln, doch das Virus beginnt sich immer weiter auszubreiten und infiziert die Crew. Der Doktor untersucht die Viren und versucht sie abzutöten, doch die Viren werden immer größer. Der Doktor versucht einen dieser Makroviren mit dem Antigen zu töten und muss gegen das riesige Virus kämpfen. Ihm gelingt es zwar das Virus zu töten, doch die Viren beginnen den Doktor und seinen mobilen Emitter anzugreifen, so dass es dem Doktor ist es nicht möglich die Crew zu impfen. Kurz darauf ist die gesamte Crew außer Gefecht gesetzt. Später kehren Janeway und Neelix zurück auf die Voyager und der Doktor erklärt Janeway, was geschehen ist. Janeway versucht das Antigen über de Umweltkontrollen zu verteilen, um so das Antigen über die Voyager zu verteilen. Um die Makroviren abzulenken, lockt Janeway die riesigen Viren auf das Holodeck und vernichtet sie mit einer Antigenbombe, danach gelingt es dem Doktor die erkrankte Crew zu behandeln. (VOY: Makrokosmos)

Der Doktor stellt T'Pera vor

Der Doktor stellt Vorik die holografische T'Pera vor.

Der Doktor behandelt den leicht verletzten Neelix, nachdem Neelix geholfen hat einige Kriminelle auf einer Raumstation am Rand der Nekrit-Ausdehnung zu verhaften. (VOY: Das Wagnis)

Einige Zeit später nimmt der Doktor an dem von Neelix veranstalteten Lūʻau auf dem Holodeck teil und dem Doktor gefällt diese Feier sehr. Der Doktor flirtet dort mit den holografischen Frauen und küsst sie auch. (VOY: Das andere Ego)

Janeway und Chakotay stürzen mit ihrem Shuttle auf einen Planeten. Janeway wird dabei schwer verletzt und fällt darauf ins Koma. Während sie im Koma liegt, versucht eine Fremde Präsenz Janeway in eine Art Jenseits zu locken, um sich dort von ihrer Seele zu ernähren. Währenddessen treffen der Doktor und Tuvok auf dem Planeten ein und der Doktor versucht Janeway wiederzubeleben. Doch eine Zeit lang sieht es so aus, als würde der Doktor Janeway verlieren, doch sie kämpft gegen die fremde Präsenz an und vertreibt diese Präsenz. Darauf erlangt Janeway wieder ihr Bewusstsein. (VOY: Der Wille)

Der Doktor untersucht einen Borg

Der Doktor untersucht eine Borg-Drohne.

Wenige Wochen später durchlebt der Vulkanier Vorik das Pon Farr. Der Doktor spricht Vorik darauf an. Vorik ist es furchtbar peinlich, da es hier um die Sexualität der Vulkanier geht, doch der Doktor erklärt, dass Vorik sterben wird, wenn sich das chemische Ungleichgewicht in seinem Körper nicht stabilisiert. Da es für Vorik keine reale Partnerin gibt, mit der er sich paaren kann, erschafft der Doktor die holografische Vulkanierin T'Pera. Als der Doktor Vorik T'Pera vorstellt, ist Vorik zu Beginn über den Vorschlag des Doktors entsetzt, doch schließlich paart sich Vorik mit ihr. Danach verbessern sich Voriks chemische Werte vorerst und der Doktor ist fasziniert über seine entwickelte Therapie und er will mit der Erforschung von Sexualpraktiken an fremden Spezies aus kultureller Sicht beginnen. (VOY: Pon Farr)

Als die Voyager einen verlassenen Borg-Kubus findet, wird ein scheinbar toter Borg an Bord der Voyager gebeamt. Der Doktor beginnt den Leichnam zu untersuchen, doch dabei aktiviert er aus Versehen ein Energierelais des Borg und der Borg erwacht plötzlich wieder zum Leben. Der Doktor kann den Borg zwar wieder deaktivieren, doch nun wurde die ursprüngliche Programmierung des Borgs wieder hergestellt. Mit der Zeit nimmt der Doktor den Borg vollständig auseinander, um seine Anatomie besser zu verstehen. (VOY: Die Kooperative, Skorpion, Teil I)

Neuer Meister entführt Kes

Der neue Meister entführt Kes.

Einige Zeit später versucht der Doktor seine Persönlichkeit zu verbessern, um einen besseren Umgang mit seinen Patienten zu pflegen. Um dies zu erreichen fügt er sich Charaktereigenschaften der wichtigsten Philosophen, Poeten und Wissenschaftler, darunter von Lord Byron, Mahatma Gandhi und T'Pau in sein Programm ein. Die positiven Eigenschaften sollen das Programm des Doktors verbessern. Allerdings vergisst der Doktor, dass diese berühmten Figuren auch negative Eigenschaften haben und aus diesen negativen Eigenschaften entwickelt sich eine neue Persönlichkeit, die sich Neuer Meister nennt. Obwohl es sich bei dem Neuen Meister um eine andere Persönlichkeit handelt, zeigt er gegenüber Kes einen Beschützer Instinkt und greift Zahir, der sich in Kes verliebt hat, an, um Kes so vor Zahir zu schützen. Als der Doktor sich später wieder aktiviert, kann er sich an nichts, was seine neue Persönlichkeit getan hat, erinnern. Torres kommt zum Doktor und erklärt ihm, dass der Doktor durch die Persönlichkeiten einige Fehler hat. Als der Doktor sich deaktiviert, damit Torres die Programmierung mit den neuen Persönlichkeiten rückgängig machen will, erwacht der Neue Meister wieder und greift Torres an. Als Tuvok und Janeway auf die Krankenstation kommen, finden sie die bewusstlose Torres und aktivieren wieder den Doktor, doch er kann sich wieder an nichts erinnern. Bei der Behandlung von Torres übernimmt wieder der Neue Meister die Kontrolle über den Doktor und erweckt Torres, damit sie den Doktor aus den Programm des Neuen Meisters löscht. Doch Torres weigert sich und sieht, wie das Programm des Neuen Meisters immer instabiler wird. Darauf betäubt der Neue Meister Torres wieder. Später entführt er Kes und beamt mit ihr auf die Oberfläche eines Planeten. Auf der Planetenoberfläche flieht der Neue Meister mit Kes vor dem Außenteam der Voyager. Als er vom Außenteam umzingelt wird, springt er mit Kes in einen Abgrund, doch die beiden werden rechtzeitig von der Voyager an Bord gebeamt. Darauf wird die Matrix des Neuen Meisters gelöscht und Torres stellt die ursprüngliche Programmierung des Doktors wieder her. (VOY: Charakterelemente)

Doktor Famile

Der Doktor und seine perfekte Familie.

Als sich Neelix auf eine Außenmission in eine Nezu-Kolonie begibt, besorgt er sich einige Medikamente vom Doktor, damit er für die Außenmission besser ausgerüstet ist. (VOY: Die Asteroiden)

Nachdem sich Harry Kim in einen Taresianer umwandelt hat, untersucht der Doktor die DNS von Kim. Der Doktor findet plötzlich Spuren der taresianischen DNS in der DNS von Kim. Doch später findet der Doktor heraus, dass diese DNS künstlich erzeugt worden ist, damit Kim sich in einen Taresianer umwandelt und auf deren Heimatwelt bleibt. Die Männer der Taresianer sterben bei der Fortpflanzung und dieses Schicksal droht nun auch Kim. Doch Kim gelingt es den Taresianern zu entkommen. Er wird zurück auf die Voyager gebeamt und dort von der falschen DNS befreit. (VOY: Die neue Identität)

Kurz darauf befindet sich Kes’ Körper in temporalem Ungleichgewicht und sie springt rückwärts durch die Zeit. Kes hat Erinnerungen an eine alternative Zukunft auf der Voyager. Doch dem Doktor gelingt es Kes wieder in temporales Gleichgewicht zu bringen und ihre Zeitsprünge zu stoppen. (VOY: Temporale Sprünge)

Janeway und der Doktor betrachten einen Dinosaurier

Der Doktor und Janeway untersuchen die Vorfahren der Voth auf dem Holodeck.

Wenige Wochen später erschafft sich der Doktor eine holografische Familie. In dem Holoprogramm Familienprogramm Beta-Rho hat er eine Frau Charlene und zwei Kinder Jeffrey und Belle. In dem Programm heißt der Doktor Kenneth. Der Doktor erschafft sich die perfekte Familie in der er von seiner Familie verehrt wird. Als der Doktor Torres und Kes zum Abendessen bei seiner Familie einlädt, erklärt Torres, dass diese Familie zu perfekt ist und dass es so eine Familie nicht gibt. Darauf programmiert Torres das Programm um, damit die Familie realer wirkt. Doch als der Doktor seine neue Familie trifft, ist er geschockt, er streitet sich mit seiner Frau und seinen Kindern. Vor allem mit seinem Sohn Jeffrey gerät der Doktor in schwere Streitereien – wegen seiner Musik und vor allem wegen seinen klingonischen Freunden. Doch als später Belle beim Training verletzt wird, versucht er sie zu Behandeln, doch er kann nichts für sie tun und sie liegt im Sterben. Der Doktor bricht darauf das Programm ab, da er den Schmerz über seine sterbende Tochter nicht ertragen will. Doch Paris gelingt es, den Doktor davon zu überzeugen das Programm fortzuführen. Der Doktor erlebt den schmerzhaften Verlust seiner Tochter und den Zusammenhalt seiner Familie, um den Schmerz zu verarbeiten. (VOY: Das wirkliche Leben)

Der Ausgang ist gefunden

Der Doktor und die Crew gefangen in einem Habitat der Nyrianer.

Einige Zeit später tauchen 2 fremde Wesen an Bord der Voyager auf und einer von ihnen entführt Chakotay. Der andere wird von Tuvok betäubt. Der Doktor untersucht den Fremden und findet viele gemeinsame Merkmale in der DNS zwischen den Menschen und dieser fremden Spezies heraus. Auf dem Holodeck versuchen der Doktor und Janeway Gemeinsamkeiten zwischen beide zu finden und sie entdecken, dass dieser Fremde von den Dinosauriern auf der Erde abstammt. Später versucht Professor Forra Gegen vor der Regentin Odala zu beweisen, dass die Voth von der Erde abstammen. Doch die Regentin hält an der Doktrin der Voth fest und zwingt Gegen dazu seine Theorie zu widerrufen, später kehrt Chakotay auf die Voyager zurück. (VOY: Herkunft aus der Ferne)

Als ein Fremder plötzlich auf der Voyager auftaucht, wird er auf die Krankenstation gebracht und der Doktor untersucht den Fremden, der keine Ahnung hat, wie er auf die Voyager gelangt ist. Zur selben Zeit, zu der der Fremde aufgetaucht ist, verschwindet Kes. Mit der Zeit verschwinden immer mehr Crewmitglieder und immer mehr Fremde tauchen auf. Die Fremden beginnen die Voyager zu übernehmen und bevor Chakotay als Letzter von Bord verschwindet, lädt er das Programm des Doktors in den Mobilen Emitter, damit die Fremden sein Programm nicht löschen. Chakotay und der Doktor gelangen auf ein Biosphärenschiff der Nyrianer und sind dort mit der übrigen Besatzung Gefangene der Nyrianer. Die Crew sitzt dort in einer Art Holodeck der Nyrianer fest, doch damit sie den Ausgang finden, wird der Doktor umprogrammiert, damit er den Ausgang aufspüren kann. Während der Programmierung unterhalten sich Torres und Paris über ihre Beziehung und der Doktor mischt sich ständig ein. Als es Torres zu viel wird, stellt sie den Doktor kurzzeitig auf Stumm. Später schafft es die Crew mit Hilfe des Doktors aus ihrem holografischen Gefängnis zu entkommen und die Kontrolle über das Biosphärenschiff zu erlangen. Kurz darauf gelingt es Janeway mit Hilfe des Translokators die Kontrolle über die Voyager wieder zu übernehmen. (VOY: Translokalisation)

Der Doktor muss sich entscheiden

Der Doktor muss sich entscheiden, wen er retten soll.

Als Tuvok und Paris den Holoroman Rebellion Alpha zu Ende schreiben wollen, bietet der Doktor weitere Vorschläge für den Holoroman an. Doch als er mit seinen Vorschlägen zu aufdringlich wird, transferiert Tuvok ihn zurück auf die Krankenstation. (VOY: Rebellion Alpha)

Kurz darauf begeben sich der Doktor, Fähnrich Kim und Fähnrich Ahni Jetal auf eine Außenmission. Der Doktor macht von dieser Mission viele Holofotos, als plötzlich das Shuttle von einer fremden Spezies angegriffen wird. Ein Fremder beamt sich an Bord des Shuttles und schießt auf die drei, doch der Doktor ist gegen diese Waffe immun. Darauf beamt der Doktor den Fremden von Bord, doch Kim und Jetal sind schwer verletzt. Der Doktor fliegt mit dem Shuttle zur Voyager zurück, um die beiden dort zu behandeln. Beide liegen jedoch im Sterben und der Doktor kann die beiden nur mit einem komplizierten Verfahren retten. Der Doktor kann sich nicht entscheiden, wen er zuerst retten soll und entscheidet sich schließlich zuerst für Kim und rettet ihm mit der Operation sein Leben. Doch während er Kims Leben rettet, stirbt Jetal. Doch nach dem Tod von Jetal macht sich der Doktor Vorwürfe wegen seiner Entscheidung, da beide die gleiche Überlebenschance gehabt haben und er Jetal sterben ließ. Sein Programm gerät in eine Feedback-Schleife und der Doktor fängt langsam an durchzudrehen. Um den Doktor zu retten, werden seine Erinnerungen an diese Ereignisse gelöscht. (VOY: Verborgene Bilder)

Kes und der Doktor untersuchen Nanosonden

Kes und der Doktor untersuchen die Nanosonden der Borg.

Ende 2373 erreicht die Voyager den Borg-Raum. Doch es gibt in diesem Territorium ein Gebiet, in dem sich keine Borg befinden, und die Crew tauft diese Region Nordwest-Passage. Um sich gegen die Assimilation zu wehren, untersucht der Doktor den Borg, der vor mehren Monaten geborgen wurden ist. Der Doktor findet heraus, dass Nanosonden für die Assimilation verantwortlich sind. Der Doktor versucht herauszufinden, wie man diese Nanosonden stoppen kann, als Kes plötzlich eine seltsame Vision hat. Zur gleichen Zeit nähern sich 15 Borg-Kuben der Voyager doch plötzlich bricht das Signal zu diesen Schiffen ab. Die Voyager findet nur noch Trümmer der Kuben vor und ein fremdes Schiff dockt an einem der Trümmer an. Ein Außenteam beamt in den Kubus, als plötzlich Fähnrich Kim von einem der Fremden, die die Borg als Spezies 8472 bezeichnen, angegriffen wird. Kim wird schwer verletzt und die fremde DNS von Spezies 8472 scheint Kim von innen her aufzufressen und der Doktor kann nichts dagegen tun. Währenddessen hat Kes weitere Visionen, die von Spezies 8472 stammt, und sie warnt Janeway vor dieser Gefahr. Als die Voyager die Nordwest-Passage erreicht, entdeckt die Crew, dass diese Region von Spezies 8472 besiedelt ist. Damit die Voyager auch diese Region durchfliegen kann und die Borg Spezies 8472 assimilieren kann, schlägt Janeway eine Allianz zwischen den Borg und der Voyager vor. Um sich vor der Assimilation der Borg zu schützen, speichert Janeway sämtliches wertvolle Wissen über Spezies 8472 im Programm des Doktors. Falls die Borg die Voyager bedrohen, will Janeway das Programm des Doktors mit all dem Wissen über Spezies 8472 löschen. Die Borg gehen auf die Allianz ein, als Spezies 8472 die Voyager und die Borg angreifen. (VOY: Skorpion, Teil I)

2374 Bearbeiten

Der Doktor entfernt Sevens Implantate

Der Doktor entfernt die Borgimplantate von Seven of Nine.

Die Voyager und die Borg können dem Angriff von Spezies 8472 entkommen und Janeway entwickelt zusammen mit den Borg eine Waffe gegen Spezies 8472. Um mit den Borg besser zusammenarbeiten zu können, wählen die Borg einen Repräsentanten Seven of Nine. Inzwischen gelingt es dem Doktor mit Hilfe von modifizierten Nanosonden Harry Kim von der fremden DNS zu heilen. Mit diesen modifizierten Nanosonden ist auch Spezies 8472 verwundbar. Als ein weiteres Bioschiff von Spezies 8472 angreift, opfern sich die Borg, um die Voyager und die Waffe gegen Spezies 8472 zu schützen. Dabei beamen sich einige Borg darunter auch Seven of Nine an Bord der Voyager. Der Doktor beginnt darauf mit der Behandlung der schwer verletzten Janeway, die durch den Angriff von Spezies 8472 verletzt worden ist. Als die Borg die Kontrolle über die Voyager übernehmen wollen, lässt Chakotay sie durch Öffnung einer Luke in den Weltraum blasen, nur Seven of Nine gelingt es an Bord zu bleiben. Später gelingt es der Voyager mit Hilfe der mit Nanosonden modifizierten Torpedos Spezies 8472 zu besiegen und die 8472 ziehen sich zurück. Seven of Nine wird vom Borg-Kollektiv getrennt und ihre menschliche Anatomie beginnt sich langsam zu regenerieren. (VOY: Skorpion, Teil II)

Da Seven of Nine ihre Borgimplantate langsam abstößt, beginnt der Doktor sie zu entfernen. Währenddessen bemerkt auch Kes weitere Veränderungen an sich. Aufgrund ihres telephatischen Kontakts mit Spezies 8472 scheinen sich diese Kräfte weiter zu entwickeln. Da Kes’ Kräfte immer stärker werden und sie sie nicht mehr kontrollieren kann, verlässt Kes die Voyager. Kes beginnt sich zu einem höheren Wesen weiter zu entwickeln. Mit ihren Kräften schleudert sie die Voyager fast 10.000 Lichtjahre näher an den Alpha-Quadranten heran. Inzwischen gelingt es dem Doktor die meisten Implantate von Seven of Nine zu entfernen und sie sieht wieder fast wie ein Mensch aus. (VOY: Die Gabe)

Der Doktor und der Isomorph verstehen sich gut

Der Doktor und der Isomorph.

Als die Caatati die Voyager um Hilfe bitten, entbehrt der Doktor einige medizinische Vorräte. (VOY: Tag der Ehre)

Nachdem Chakotay eine Gehirnwäsche durch die Vori unterzogen wurde, behandelt der Doktor Chakotay, damit er sich von diesen Erfahrungen wieder lösen kann. (VOY: Nemesis)

Da nun Kes dem Doktor nicht mehr bei seiner Arbeit unterstützen kann, ernennt der Doktor motgedrungen wieder Tom Paris zu seinem medizinischen Assistenten, der ihn auf der Krankenstation unterstützt. Kurz darauf erhält die Voyager einen Notruf von einer Isomorphen Projektion, die ähnlich wie ein Hologramm funktioniert. Der Doktor will diesem Isomorph sofort helfen. Janeway stimmt der Bitte des Doktors zu und Torres begibt sich mit dem Doktor in einem Shuttle zum Schiff des Isomorphen. Der Isomorph berichtet, dass seine Crew durch einen Virus getötet wurden ist und er nun Hilfe bei der Reparatur des Schiffes benötigt. Torres kann das Programm des Isomorphen stabilisieren und er beginnt sich mit dem Doktor anzufreunden. Doch Torres bemerkt ein seltsames, ihr gegenüber feindseliges Verhalten des Isomorphen. Torres berichtet dies dem Doktor, doch der Doktor versteht das Verhalten seines Kollegen, da es ihm ähnlich ergangen ist. Doch inzwischen findet Torres heraus, dass der Isomorph die gesamte Crew an Bord des Schiffes ermordet hat. Doch plötzlich taucht der Isomorph auf und versucht Torres zu töten, Torres gelingt es aber den Isomorph zu deaktivieren. Als der Doktor und Torres von dem Schiff fliehen wollen, taucht plötzlich der Isomorph wieder auf, verletzt Torres und deaktiviert den Doktor. Mit letzter Kraft gelingt es Torres den Isomorph zu vernichten und den Doktor wieder zu aktivieren. Beiden gelingt es auf die Voyager zurück zu kehren und dort behandelt der Doktor die verletzte Torres. (VOY: Der Isomorph)

Der Doktor informiert Seven of Nine

Der Doktor versteckt sich auf dem Holodeck vor den Srivani.

Einige Zeit später empfiehlt der Doktor, dass Seven of Nine ihre erste richtige Nahrung zu sich nehmen darf. Doch bei ihrer ersten Nahrungsaufnahme hat sie seltsame Erinnerungen an die Borg und plötzlich aktivieren sich einige Borg-Implantate in ihr und Seven of Nine verliert die Kontrolle über sich. Seven of Nine flieht mit einem Shuttle von der Voyager. Der Doktor entwickelt ein Mittel, die die Produktion ihrer Nanosonden stoppt, um sie so aufhalten zu können. Es stellt sich heraus, dass ein Borgsignal, das von Seven of Nines ehemaligen Schiff, der USS Raven, stammt. Nachdem es gelungen ist dieses Signal zu deaktivieren, kehrt Seven of Nine auf die Voyager zurück. Der Doktor deaktiviert darauf ein Implantat in Seven of Nines Körper, damit sie nicht mehr solche Signale empfangen kann. (VOY: Der schwarze Vogel)

Kurze Zeit später zeigen einige Crewmitglieder seltsame Krankheitssymptome. Janeway leidet unter schweren Kopfschmerzen. Anfangs vermutet der Doktor, dass diese Kopfschmerzen durch viel Stress ausgelöst worden sind. Doch plötzlich beginnen Chakotay und Neelix an genetischen Mutationen zu leiden und der Doktor versucht herauszufinden, woher diese Mutationen stammen. Der Doktor findet bei seinen Untersuchungen heraus, dass die DNS von Neelix und Chakotay manipuliert worden ist. Plötzlich wird das Programm des Doktors aus dem Computer gelöscht, doch dem Doktor gelingt es im letzten Moment aufs Holodeck zu transferieren. Er versteckt sich darauf in einem Holoprogramm, als es an Bord zu immer mehr Mutationen kommt. Der Doktor nimmt heimlich Kontakt zu Seven of Nine auf, berichtet ihr von der Manipulation der DNS und erklärt ihr einen Weg diejenigen, die dafür verantwortlich sind, aufzuspüren. Seven of Nine findet heraus, dass sich Fremde an Bord befinden und Experimente mit der Crew durchführen. Ihr gelingt es eine dieser Fremde zu enttarnen. Die Srivani erklären ihre Experimente fortzuführen oder ansonsten die gesamte Crew zu töten. Um die Voyager zu retten, fliegt Janeway die Voyager durch einen binären Pulsar. Da die Srivani glauben, die Voyager werde durch den Pulsar vernichtet, fliehen sie von Bord. Nachdem die Srivani verschwunden sind, kann der Doktor die genetischen Mutationen stoppen. (VOY: Verwerfliche Experimente)

Wiederbelebung von Neelix

Seven of Nine und der Doktor versuchen Neelix wiederzubeleben.

Nachdem Torres bei den Mari einige gewalttätige Gedanken entfernt worden sind, untersucht der Doktor sie, ob sie unter Folgeschäden leidet. (VOY: Gewalttätige Gedanken)

Wenige Wochen später wird die Voyager angegriffen und die Fremden stehlen wichtige Technik von Bord der Voyager. Unter den gestohlen Objekten befindet sich auch der mobile Emitter des Doktors und er sitzt nun wieder auf der Krankenstation fest. Während ein Außenteam auf einem Planeten nach der gestohlenen Technologie sucht, langweilt sich der Doktor auf der Krankenstation. Als Seven of Nine den Doktor besucht, will er alles wissen, was auf dem Schiff geschieht. Später gelingt es dem Außenteam die Objekte wiederzubeschaffen und der Doktor bekommt seinen Emitter zurück. (VOY: Apropos Fliegen)

Nachdem Neelix durch einen Unfall gestorben ist, kann der Doktor nichts mehr für ihn tun. Doch mit Hilfe von Seven of Nines Nanosonden kann der Doktor Neelix wieder erwecken, obwohl Neelix bereits über 18 Stunden tot gewesen ist. (VOY: Leben nach dem Tod)

Chakotay und der Doktor versuchen die Voyager zu retten

Chakotay und der Doktor versuchen die Voyager zu retten.

Kurz darauf hat die gesamte Crew seltsame Alpträume und einige Crewmitglieder wachen gar nicht mehr auf. Der Doktor untersucht diese Crewmitglieder, kann jedoch nichts für sie tun. Da jeder eine fremde Spezies gesehen hat, versucht Chakotay mit dieser Spezies in einem Traum Kontakt aufzunehmen. Da Chakotay seine Träume kontrollieren kann, willigt Janeway in diesen Plan ein und der Doktor überwacht Chakotays Schlaf. Die Fremden erklären Chakotay im Traum einen Kurs, wie die Voyager das Gebiet der Fremden verlassen kann. Chakotay wacht auf, die Voyager verlässt das Gebiet der Fremden und alle wachen wieder auf. Plötzlich greifen jedoch die Fremden die Voyager an und übernehmen das Schiff. Plötzlich erkennt Chakotay, dass er noch immer träumt, und es gelingt ihm sich wieder zu wecken. Der Doktor berichtet, dass nun die gesamte Crew schläft und alle im selben Traum gefangen sind. Chakotay und der Doktor versuchen nun die Fremden in der realen Welt zu finden, um so die Crew aus der Traumwelt zu befreien. Doch auch Chakotay schläft regelmäßig ein, auch wenn der Doktor immer weiter versucht ihn wach zu halten. Als die Voyager den Planeten erreicht, beamt Chakotay auf die Oberfläche und findet die schlafenden Fremden. Chakotay befiehlt den Doktor im Notfall einen Torpedo auf die Oberfläche zu feuern. Als er einschläft und wieder in die Traumwelt gelangt, warnt er die Fremden, dass der Doktor einen Torpedo auf sie feuern wird. Darauf geben die Fremden die Besatzung wieder frei und sie wacht wieder auf. (VOY: Wache Momente)

Der Doktor und das MHN II

Der Doktor und das MHN Modell II in Not.

Mit Hilfe eines Kommunikationsnetzwerkes einer unbekannten Spezies entdeckt Seven of Nine ein Föderationsraumschiff. Mit dem Netzwerk versucht die Voyager Kontakt zum dem Schiff, das sich an der Grenze zum Alpha-Quadranten befindet, aufzunehmen. Aber das Signal ist zu schwach und kommt zum Schiff nicht durch. Captain Janeway beschließt ein stärkeres Signal durch das Netzwerk zu transferieren. Janeway schickt darauf den Doktor durch das Netzwerk in den Alpha-Quadranten. Der Doktor transferiert sich auf die USS Prometheus und aktiviert sich dort auf der Krankenstation. Doch der Doktor findet nur tote Crewmitglieder vor. Er erfährt schließlich, dass die Romulaner das Schiff übernommen haben. Der Doktor aktiviert darauf das MHN der Prometheus. Dieses MHN gehört zum MHN-Modell II und der Doktor versucht mit dem MHN II die Prometheus zurückzuerobern. Doch die beiden geraten häufig in Streitereien, da das MHN II den Doktor für ein primitives Programm hält. Doch der Doktor berichtet von seinen Erfahrungen und Erlebnissen und dass er sogar schon Sex gehabt hat. Das MHN II hält das jedoch nicht für möglich, doch der Doktor erklärt, dass er seinem Programm eine Kleinigkeit hinzugefügt hat, um Sex haben zu können. Beide versuchen mit Neurozin-Gas die Romulaner zu betäuben, doch dabei wird der Doktor gefangen genommen. Doch dem MHN II gelingt es das Gas zu verteilen und damit die Romulaner zu betäuben. Beide begeben sich danach auf die Brücke und versuchen die Kontrolle über die Steuerung zu übernehmen. Plötzlich melden die Sensoren, dass sich drei Warbirds der D'deridex-Klasse der Prometheus nähert. Den beiden gelingt es nicht den Warbirds zu entkommen, als sich plötzlich auch weitere Schiffe der Sternenflotte nähern. Bei dem Kampf gelingt es den beiden Hologrammen schließlich einen der Warbirds zu vernichten und die anderen Warbirds ziehen sich zurück. Darauf beamt ein Trupp der Sternenflotte auf die Prometheus. Der Doktor berichtet der Sternenflotte, dass die Voyager im Delta-Quadranten verschollen ist, und über die Erlebnisse der Crew. Die Sternenflotte tut nun alles, um die verschollene Voyager nach Hause zu holen. Danach wird der Doktor durch das Netzwerk zurück auf die Voyager transferiert. (VOY: Flaschenpost)

Der Doktor untersucht einen Hirogen

Der Doktor untersucht einen Hirogen.

In den nächsten Wochen erhält die Voyager Botschaften der Sternenflotte über das Kommunikationsnetzwerk. Seven of Nine versucht die Botschaften zu bearbeiten. Der Doktor empfiehlt ihr sich etwas zu entspannen, denn er bemerkt, dass sie überarbeitet ist. Später taucht ein fremdes Schiff auf und der Doktor untersucht einen Leichnam, der dort geborgen worden ist. Es stellt sich heraus, dass denen, die den Fremden getötet haben, auch das Kommunikationsnetzwerk gehört. Diese Spezies nennt sich Hirogen. Bei einem Kampf mit ihnen wird das Netzwerk zerstört und der Kontakt zu Sternenflotte bricht wieder ab. (VOY: Jäger)

Als ein verletzter Hirogen auf seinem Schiff von einem Außenteam der Voyager geborgen wird, wird er sofort auf die Krankenstation der Voyager gebracht. Der Doktor behandelt den Verletzten, warnt ihn aber, dass er ein Hologramm ist und nicht von den Hirogen angegriffen werden kann. Der Hiroge hat zu der Zeit ein Mitglied von Spezies 8472 gejagt, das sich nun ebenfalls an Bord der Voyager befindet. Der Doktor untersucht später das verletzte Mitglied von Spezies 8472, kann allerdings nicht viel für es tun. Als weitere Hirogen auftauchen, beamt Seven of Nine den Hirogen und das Mitglied von Spezies 8472 zu den anderen Hirogen. Zu der Zeit beginnt der Doktor mit Seven of Nine ein soziales Training, damit sie sich besser in die Crew integrieren kann. Seven of Nine gefallen die Übungen zu Beginn überhaupt nicht, aber sie übt weiterhin mit dem Doktor. (VOY: Die Beute)

Der Doktor versucht Seven zu helfen

Der Doktor versucht Seven of Nine zu helfen.

Nachdem Seven of Nine den Händler Kovin verletzt hat, behandelt der Doktor ihn. Später unterhält sich der Doktor mit Seven of Nine über ihr Verhalten, als sie beginnt sich seltsam und ängstlich zu verhalten. Der Doktor versucht mit einer Therapie die Erinnerungen von Seven of Nine zu erforschen, um herauszufinden warum sie sich so ängstlich verhält. Bei diesen Erinnerungen erfährt der Doktor, dass Seven of Nine von Kovin entführt worden ist und ihr von ihm Borg-Technologie entwendet wurde. Der Doktor berichtet Captain Janeway von Seven of Nines Erinnerungen im Bezug auf Kovin. Janeway beginnt basierend auf Seven of Nines Erinnerungen gegen Kovin zu ermitteln. Doch Kovin beteuert seine Unschuld. Als jedoch die Indizien gegen ihn sprechen, flieht Kovin. Bei späteren Ermittlungen stellt sich dann aber heraus, dass Kovin die Wahrheit gesagt hat und dass die Erinnerungen von Seven of Nine fehlerhaft sind. Als man dies Kovin mitteilen will, glaubt er der Voyager-Crew nicht. Mit seinem Schiff greift Kovin die Voyager an, doch dabei überladen sich die Waffen seines Schiffs und es explodiert. Der Doktor macht sich darauf schwere Vorwürfe, da er mit für den Tod von Kovin verantwortlich ist. Er bittet sogar Captain Janeway ihn auf seine ursprüngliche Programmierung zurückzusetzen, damit so etwas niemals wieder geschieht, doch Janeway verweigert dem Doktor seine Bitte, da er nur aus seinen Fehlern lernen kann. (VOY: Im Rückblick)

Der Doktor muss mit den Hirogen arbeiten

Der Doktor muss für die Hirogen arbeiten.

Kurze Zeit später wird die Voyager von den Hirogen angegriffen und auch von ihnen erobert. Die Hirogen führen darauf Simulationen mit der Crew auf dem Holodeck durch. Die Crew glaubt Teil der Simulation zu sein, während die Hirogen ihre Opfer auf dem Holodeck jagen. In den nächsten drei Wochen muss der Doktor die verletzte Crew behandeln, damit sie wieder aufs Holodeck gebracht werden können. Als Seven of Nine verletzt wird, behandelt der Doktor sie und es gelingt ihm sie so zu programmieren, dass sie sich wieder an alles erinnern kann. Währenddessen versucht Harry Kim, der für die Hirogen auf der Brücke arbeitet, die neuralen Interphasen zu deaktivieren, damit sich die Crew wieder an alles erinnert. Seven of Nine kehrt mit ihren Erinnerungen aufs Holodeck zurück und dem Doktor und Harry Kim gelingt es auch Janeways Interphase zu deaktivieren, damit sie sich an alles erinnern kann. Auf dem Holodeck, in der eine Simulation des zweiten Weltkrieges läuft bricht währenddessen ein Kampf aus, in dem die Crew gegen die Nazis kämpft. (VOY: Das Tötungsspiel, Teil I)

Da die Hirogen überall an Bord Holoemitter installiert haben, weiten sich die Kämpfe vom Holodeck über das gesamte Schiff aus. Der Doktor bekommt es mit immer mehr Verletzten zu tun. Doch die Hirogen schalten den Doktor ab, da sie nun wollen, dass ihre Beute verletzt zurück bleibt. Doch Janeway transferiert den Doktor auf das Holodeck und aktiviert ihn wieder. Der Doktor ist nun in einer Klingonensimulation zusammen mit Neelix, der glaubt ein klingonischer Krieger zu sein. Zur selben Zeit gelingt es Janeway vollständig die Interphasen zu deaktivieren und nun erinnert sich jedes Crewmitglied wieder an alles. Janeway versucht mit ihrer Crew und einigen Hologrammen die Voyager von den Hirogen zurückzuerobern. Der Doktor und Neelix müssen sich währenddessen mit den Klingonen beschäftigen, die wieder in den Kampf ziehen wollen. Janeway gelingt es zur selben Zeit einen Waffenstillstand mit dem Kommandanten der Hirogen auszuhandeln und die Kämpfe werden vorerst abgebrochen. Doch einige Hirogen wollen weiter kämpfen und sie töten sogar ihren Kommandanten. Danach brechen die Kämpfe wieder aus. Es kommt aus dem ganzen Schiff zu Kämpfen mit der Crew, die gegen Hirogen und holografische Nazis kämpfen. Doch Neelix und der Doktor greifen mit den holografischen Klingonen die Nazis und die Hirogen an und die Hirogen werden von den Klingonen besiegt. Kim gelingt es inzwischen das Hologitter an Bord des Schiffes zu überladen und die Hologramme werden deaktiviert. Nach den Kämpfen gelingt es Janeway wieder einen Waffenstillstand auszuhandeln und sie übergibt den Hirogen die Holotechnologie. Danach verlassen die Hirogen die Voyager. (VOY: Das Tötungsspiel, Teil II)

Neelix und der Doktor bei den Klingonen

Neelix und der Doktor bei den Klingonen.

Da sich Tom Paris immer seltener in der Krankenstation meldet, begibt sich der Doktor aufs Holodeck und bittet Paris ihn bei seiner Arbeit auf der Krankenstation zu unterstützen. Als Paris wieder nicht zu seiner Schicht erscheint, meldet der Doktor dies Chakotay. Später taucht ein Fremder auf, welcher Steth heißt. Er tauscht mit Paris den Körper und Steth lässt Paris mit seinem Schiff verschwinden. In der Gestalt von Paris begibt sich Steth auf die Krankenstation. Der Doktor bemerkt ein seltsames Verhalten an Paris, doch Steth schmeichelt dem Ego des Doktors und darauf gibt der Doktor dem falschen Paris frei. Später greift Steth Janeway an und übernimmt ihren Körper. Zur selben Zeit taucht Paris im Körper von Steth auf und versucht die Sache zu erklären. Doch die falsche Janeway versucht zu fliehen, allerdings wird sie von Paris abgefangen. Danach gelingt es dem Doktor Paris und Janeway in ihre Körper zurückzubringen. (VOY: Vis a vis)

Während die Voyager weiter zum Alpha-Quadranten fliegt, empfängt das Schiff plötzlich eine seltsame Botschaft mit dem Symbol Omega. Die Sensoren der Voyager haben das Omega-Molekül entdeckt und Janeway muss die Omega-Direktive ausführen. Janeway hat den Auftrag, da dieses Molekül zu gefährlich ist, es zu vernichten. Da sie dies nicht allein bewältigen kann, informiert Janeway ihre Führungsoffiziere, darunter auch den Doktor über die aktuelle Situation. Janeway gelingt es mit ihren Führungsoffizieren schließlich die lokalisierten Omega-Moleküle zu vernichten. (VOY: Die Omega-Direktive)

Der falsche Paris schmeichelt sich beim Doktor ein

Der falsche Paris schmeichelt sich beim Doktor ein.

Wenige Wochen später kommt die Ramura Kellin an Bord der Voyager. Sie behauptet, dass sie vor ein paar Wochen bereits auf der Voyager gewesen sei und mit Chakotay sogar eine Beziehung gehabt habe. Der Doktor untersucht sie darauf, kann aber nichts an ihr feststellen, da der Tricorder ihren Körper nicht scannen kann. Doch Kellin gelingt es ihre Behauptung zu beweisen. Sie bittet Captain Janeway um Asyl, da sie auf der Flucht vor ihrem Volk ist. Doch Kellin wird aufgespürt, ihre Erinnerungen an die Voyager werden gelöscht und der Doktor kann nichts für sie tun. Auch die Crew verliert kurz darauf sämtliche Erinnerungen über die Ramura und setzt ihre Reise fort. (VOY: Unvergessen)

Einige Zeit später schließt Captain Janeway ein Handelsabkommen mit den Vaskanern ab und tauscht mit ihnen medizinische Güter gegen Dilithium. Plötzlich greifen einige Kyrianer die Voyager an, dringen an Bord ein und töten einige Crewmitglieder der Voyager. Die Kyrianer werden schließlich eingekesselt und der vaskanische Botschafter tötet den Anführer der Kyrianer. Der Doktor kann mit seinem Tricorder nur noch den Tod des Kyrianers feststellen. Kurz darauf folgt ein weitere Angriff der Kyrianer auf die Voyager und sie stehlen einiges an Technologie von Bord der Voyager, darunter auch ein Backup-Modul des Doktors. (VOY: Der Zeitzeuge)

Der Doktor und Neelix streiten

Der Doktor und Neelix streiten sich.

Als die Deuteriumvorräte der Voyager aufgebraucht sind und die Energie knapp wird, werden Notmaßnahmen getroffen, um Energie zu sparen. Die Crew muss ihre Quartier verlassen und ins Kasino umsiedeln. Doch Neelix will sich nicht dorthin umsiedeln lassen und macht es sich stattdessen mit einigen Crewmitgliedern auf der Krankenstation gemütlich. Der Doktor protestiert dagegen, da er sich in seiner Privatsphäre verletzt fühlt, doch Chakotay stellt ihn vor die Wahl, entweder er lässt Neelix und die anderen auf der Krankenstation bleiben oder er wird einfach deaktiviert. Zur selben Zeit befindet sich die Voyager im Orbit eines Y-Klasse-Planeten. Auf der Oberfläche versuchen Paris und Kim Deuterium zu finden. Als aber der Kontakt zu den beiden abbricht, ist Janeway gezwungen die Voyager auf der Oberfläche zu landen. Zur gleichen Zeit hat Neelix Schwierigkeiten auf der Krankenstation zu leben, da der Doktor nachts laut singt. Als Neelix droht mitzusingen, gibt der Doktor nach und lässt die anderen in Ruhe schlafen. Währenddessen findet ein Außenteam Paris und Kim und bringt die beiden auf die Krankenstation. Der Doktor ist froh, da er nun Patienten hat, endlich Neelix und die anderen von seiner Krankenstation zu vertreiben. Als der Doktor Paris und Kim untersucht, stellt er fest, dass die beiden vom Planeten umgewandelt worden sind und nur die Atmosphäre des Planeten atmen können. Doch später stellt sich heraus, dass es sich um Silberblut-Duplikate von Kim und Paris handelt. Die echten Paris und Kim werden gefunden und werden auf die Krankenstation gebracht. Die Voyager bekommt das Deuterium im Austausch dafür, dass das Silberblut die Crew duplizieren darf. (VOY: Dämon)

Voyager Stasiskammern

Der Doktor und Seven of Nine überwachen die sich in Stasis befindende Crew.

Einige Zeit später erreicht die Voyager einen Mutara-Klasse-Nebel. Als das Schiff in den Nebel hinein fliegt, erleidet die Crew schwere Verbrennungen und die Voyager verlässt darauf den Nebel. Da das Umfliegen des Nebels über ein Jahr dauert, wird die gesamte Crew mit Ausnahme von Doktor und Seven of Nine, die gegen die Auswirkungen des Nebels immun sind, in Stasis versetzt. Die beiden überwachen während des einmonatigen Fluges durch den Nebel die Voyager und die in Stasis schlafende Crew. Doch während dieser Zeit geraten der Doktor und Seven of Nine häufig in Streitereien. Doch mit der Zeit fällt durch den Nebel auch die Technologie aus und nach dem Ausfall des mobilen Emitters sitzt der Doktor wieder auf der Krankenstation fest. Inzwischen spürt auch Seven of Nine Auswirkungen des Nebels, sie leidet unter Halluzinationen. Schließlich fällt das Programm des Doktors vollständig aus und Seven of Nine ist gezwungen die Voyager allein durch den Nebel zu fliegen. Doch schließlich gelingt ihr das und die Crew wird aus der Stasis erweckt. (VOY: Eine)

Am Ende des Jahres untersucht der Doktor, ob der Quanten-Slipstream-Antrieb schädliche Auswirkungen auf die Crew hat, doch er kann nichts vorfinden. (VOY: In Furcht und Hoffnung)

2375 Bearbeiten

Der Doktor kommt aufs Holodeck

Der Doktor taucht unerwartet auf dem Holodeck auf.

Anfang 2375 gerät die Voyager in eine Region, die die Leere genannt wird. In dieser Region gibt es keine Planeten und Sterne und die Voyager durchquert bereits seit zwei Monaten diese Region. Da es nichts zu tun gibt, langweilt sich die Crew und die Holodecks sind in der Zeit sehr gefragt. Zu der Zeit streiten sich der Doktor und Paris über die Nutzung des Holodecks. Allerdings wird die Reise durch diese Region über zwei Jahre dauern und die Moral der Crew sinkt. Plötzlich tauchen Fremde auf der Voyager auf und einer von diesen Nachtwesen wird verletzt. Der Doktor behandelt ihn und Captain Janeway erfährt von den Fremden, dass die Malon ihre Heimat mit Antimaterieabfälle verseuchen. Janeway fängt darauf an die Malon zu bekämpfen und vernichtet das Wurmloch, durch das die Malon ihre Entsorgung in die Leere vornehmen. Kurz bevor das Wurmloch kollabiert, durchfliegt die Voyager dieses Wurmloch und verlässt die Leere. (VOY: Nacht)

Der Doktor begleitet ein Außenteam in einem Shuttle, das die Entstehung eines Protonebels beobachten will. Er möchte unbedingt mit seiner Holokamera einige Bilder machen. Doch durch die Ausdehnung des Nebels droht das Shuttle zu explodieren und das Außenteam zu sterben. Beim Beamen gelangen einige Nanosonden in den Mobilen Emitter des Doktors und der Emitter wird beschädigt. Der Doktor ist wieder auf der Krankenstation und bittet, dass Torres seinen Emitter so schnell wie möglich repariert. Doch durch die Nanosonden und die DNS von Fähnrich Mulcahey entwickelt sich eine Borg-Drohne mit der Technologie aus dem 29. Jahrhundert. Der Borg nennt sich Erster und Seven of Nine kümmert sich um den Borg. Bei einer Untersuchung stellt der Doktor fest, dass sein Emitter nicht mehr von dem Borg entfernt werden kann. Doch schon bald wird das Borg-Kollektiv auf den jungen Borg aufmerksam und will ihn in das Kollektiv einfügen. Doch der junge Borg opfert sich, beamt auf die Borg-Sphäre und fliegt mit ihr in den Protonebel. Dabei wird die Sphäre vernichtet und der junge Borg wird dabei schwer verletzt. Der Borg wird darauf auf die Krankenstation gebeamt, doch als der Doktor ihn behandeln will, aktiviert Erster ein Kraftfeld. Der Borg will sterben, da ansonsten die Voyager ständig von den Borg angegriffen wird. Nach dem Tod des Borgs bekommt der Doktor seinen Emitter wieder. (VOY: Die Drohne)

Der Doktor untersucht toten 8472

Der Doktor untersucht ein totes Mitglied von Spezies 8472.

Nachdem Torres sich auf dem Holodeck verletzt hat, als sie das Sicherheitsprotokoll abgestellt hat, wird sie auf die Krankenstation gebracht. Der Doktor findet bei Untersuchungen heraus, dass sich Torres häufig auf dem Holodeck verletzt hat. Dies meldet er an Janeway und stellt stellt Torres darauf zur Rede. Janeway beauftragt den Doktor Torres die nächsten Tage zu überwachen. (VOY: Extreme Risiken)

Auf einer Raumstation findet ein Außenteam eine Simulation der Akademie der Sternenflotte vor. Das Außenteam nimmt einen dieser Menschen mit und als der Doktor ihn auf der Krankenstation untersuchen will, bringt der sich um. Der Doktor untersucht den Leichnam und findet heraus, dass es sich bei ihm um ein Mitglied von Spezies 8472 handelt. Janeway befürchtet deswegen eine Invasion von Spezies 8472 auf die Erde. Der Doktor beginnt darauf mit Seven of Nine Nanosonden zu produzieren, um Spezies 8472 zu bekämpfen. Trotzdem hofft der Doktor, dass die Nanosonden nicht eingesetzt werden müssen. Später gelingt es Janeway einen Waffenstillstand mit Spezies 8472 auszuhandeln. (VOY: In Fleisch und Blut)

Der Doktor kümmert sich vorübergehend um Naomi Wildman, als ihre Mutter kurzzeitig vermisst wurden ist. Der Doktor versucht sie in dieser Zeit abzulenken und erklärt ihr den Aufbau der Zelle. (VOY: Es war einmal)

Seven of Nine betrunken

Der Doktor und die betrunkene Seven of Nine.

Einige Wochen später wird der Quanten-Slipstream-Antrieb auf der Voyager angepasst und wieder aktiviert. Mit Hilfe des Quanten-Slipstream-Antriebs will die Crew endlich zurück zur Erde gelangen. Kurz bevor der Antrieb aktiviert wird, feiert die Crew diesen Anlass. Bei den Feierlichkeiten trinkt Seven of Nine ein Glas Synthehol, den sie aber nicht verträgt, so dass der Doktor die betrunkene Borg auf die Krankenstation bringen muss. Doch bei dem Flug mit dem Quanten-Slipstream-Antrieb kommt es zu Problemen, aber Seven of Nine erhält eine Botschaft aus der Zukunft, durch die die Voyager den Quanten-Slipstream wieder verlassen kann. Die Voyager ist zwar nicht nach Hause zurück gekehrt, konnte allerdings ihre Reise um zehn Jahre verkürzen. (VOY: Temporale Paradoxie)

Kurze Zeit später beginnt Seven of Nine verschiedene Persönlichkeiten anzunehmen und der Doktor untersucht das seltsame Verhalten von Seven of Nine. Mit der Zeit übernehmen aus dem Hive-Bewusstsein stammende Persönlichkeiten immer mehr die Kontrolle über den Körper von Seven of Nine. Der Doktor tut zwar alles, was er kann, aber ihm gelingt es nicht diese Persönlichkeitsstörung zu behandeln. Inzwischen findet die Voyager in der Nähe eines Trümmerfeldes ein Borg-Vinculum, das für die Persönlichkeitsstörungen von Seven of Nine verantwortlich ist. Die Deaktivierung des Vinculums scheitert und Seven of Nine übernimmt immer mehr Persönlichkeiten. Tuvok schlägt schließlich vor Seven of Nine mit einer Geistesverschmelzung zu helfen, allerdings ist der Doktor gegen diesen Vorschlag. Da dem Doktor keine andere Möglichkeit einfällt Seven of Nine zu retten, stimmt er Tuvoks Vorschlag widerwillig zu. Tuvok verbindet seinen Geist und nimmt Kontakt mit Seven of Nine auf. Inzwischen gelingt es Torres das Vinculum zu deaktivieren und schließlich erhält Seven of Nine wieder die Kontrolle über ihre Persönlichkeit wieder. (VOY: Das Vinculum)

Der Doktor und Moset behandeln Torres

Der Doktor und Moset behandeln Torres.

Einige Zeit später wird Torres von einer fremden Lebensform angegriffen, die sich dann mit Torres’ Körper verbindet. Der Doktor findet keine Möglichkeiten beide wieder voneinander zu trennen. Da er Hilfe von einem Experten in Xenobiologie benötigt, sucht der Doktor einen Experten in der Datenbank, der das nötige Fachwissen hat. Darauf erscheint ein Hologramm des Cardassianers Crell Moset. Beide versuchen darauf einen Weg zu finden, Torres und das fremde Wesen voneinander zu trennen, ohne beide zu töten. Bei weiteren Arbeiten erkennt der Bajoraner Tabor Crell Moset als den Massenmörder der medizinische und Folterexperimente an Bajoranern durchgeführt hat. Der Doktor steht nun vor einem moralischen Konflikt, da er das Fachwissen von Moset benötigt, obwohl Moset das Wissen durch den Tod unschuldiger Bajoraner erlangt hat. Der Doktor stellt später das Hologramm von Moset zur Rede, doch das Hologramm erklärt, er sei nur ein Hologramm, das mit den Taten des echten Moset nichts zu tun hat. Währenddessen weigert sich Torres von Moset behandeln zu lassen, da sie weiß, dass er ein Massenmörder ist. Später entscheidet Captain Janeway, um Torres zu retten, dass der Doktor weiter mit Moset zusammen arbeiten darf, obwohl sie weiß, dass es moralisch falsch und gegen den Willen von Torres ist. Dem Doktor gelingt es zusammen mit Moset Torres von dieser Kreatur zu befreien. Später wird das Wesen zurück zu seinen Artgenossen gebeamt. Nach der Operation löscht der Doktor vollständig das Programm von Moset. (VOY: Inhumane Praktiken)

Während Tom Paris für 30 Tage in Einzelhaft sitzt, behandelt ihn der Doktor, nachdem sich Paris in seiner Arrestzelle leicht verletzt hat. Paris bittet den Doktor ihn mit auf die Krankenstation zu nehmen, doch der Doktor muss ihm das verweigern. (VOY: Dreißig Tage)

Janeway kümmert sich um den Doktor

Janeway kümmert sich um den Doktor.

Während die Voyager das Devore-Imperium durchquert, muss die Crew sich regelmäßige Inspektionen der Devore über sich ergehen lassen. Da die Devore keine Telepathen dulden, werden die telepathischen Crewmitglieder und einige Brenari in einer Transportersuspension in den Musterpuffern versteckt. Doch bei einer Untersuchung stellt der Doktor fest, dass sich die Muster der Leute langsam beginnen zu zersetzen und dass er es nicht mehr verantworten kann, dass sie in Transportersuspension versteckt werden. Einige Zeit später gelingt es der Voyager schließlich das Gebiet der Devore zu verlassen. (VOY: Kontrapunkt)

Bei der jährlichen Untersuchung, die der Doktor nun mit der Holokamera durchführt, stellt er fest, dass er an Harry Kim eine Operation durchgeführt hat, an die er sich nicht erinnern kann. Auch Kim kann sich nicht an diese Operation erinnern. Der Doktor meldet es später Captain Janeway, aber die hat momentan keine Zeit. Später bittet er Seven of Nine, dass sie ihm hilft herauszufinden wer Kim operiert hat. Als sich Seven of Nine später beim Doktor meldet, kann er sich nicht erinnern sie um so etwas gebeten zu haben. Seven of Nine findet heraus, dass die Erinnerungen des Doktors gelöscht worden sind. Bei weiteren Untersuchungen finden sie heraus, dass Erinnerungen des Doktors über Ereignisse vor 18 Monaten manipuliert worden sind. Seven of Nine gelingt es die Erinnerungen teilweise wieder herzustellen und der Doktor beginnt sich an einen unbekannten Fähnrich und eine fremde Spezies zu erinnern. Darauf teilt der Doktor dies Janeway und Tuvok mit, die beiden versprechen, dass sie sich darum kümmern werden, und der Doktor soll sich auf die Krankenstation begeben. Da der Doktor wieder fürchtet, dass seine Erinnerungen gelöscht werden, speichert er sie heimlich und er aktiviert die Holokamera, damit er herausfindet, wer dafür verantwortlich ist. Nachdem der Doktor sich wieder aktiviert, bemerkt er, dass seine Erinnerungen wieder gelöscht worden sind, doch er kann sie reaktivieren.Anhand des geschossenen Fotos erkennt er, dass Janeway seine Erinnerungen gelöscht hat. Er stellt sie deshalb zu Rede, doch Janeway erklärt, dass dies zum Wohl des Doktors geschehe. Der Doktor soll sich wieder auf die Krankenstation begeben, um dort wieder umprogrammiert zu werden. Der Doktor versteht nicht, warum die anderen Crewmitglieder ihm das antun. Doch Seven of Nine setzt sich bei Janeway für den Doktor ein, damit er nicht umprogrammiert wird. Janeway erklärt darauf dem Doktor, dass er sich vor 18 Monaten bei einer Operation zwischen der Rettung von Harry Kim und Ahni Jetal hat entscheiden müssen. Kim hat die Operation überlebt, aber Jetal ist gestorben. Deshalb hat sich der Doktor schwere vorwürfe gemacht und sein Programm geriet sogar in eine Feedback-Schleife. Nur eine Löschung der Erinnerung konnte ihn damals retten. Doch nachdem der Doktor die Wahrheit erfahren hat, gerät sein Programm wieder in die selbe Feedback-Schleife. Aber nach einen weiteren Gespräch mit Seven of Nine ist Janeway dafür, dass der Doktor seine damalige Entscheidung verarbeiten darf. In den nächsten zwei Wochen ist immer ein Crewmitglied in der Nähe des Doktors, das ihm hilft diese Erinnerung und die Feedback-Schleife zu verarbeiten. So soll der Doktor die Möglichkeit bekommen sich weiter zu entwickeln. (VOY: Verborgene Bilder)

Captain Proton trifft auf den Präsident der Erde

Der Doktor als Präsident der Erde bei Captain Proton.

Wenige Wochen später befindet sich die Voyager in einer Subraumsandbank und sitzt darin fest. Einige photonische Lebensformen nehmen Kontakt mit der Voyager über das Holodeck auf. Die photonischen Lebensformen gelangen in das Programm Die Abenteuer des Captain Proton und werden dort von Doktor Chaotica angegriffen. Darauf bricht ein Krieg zwischen den photonischen Lebewesen und den Truppen Doktor Chaoticas aus. Die Besatzung versucht währenddessen Kontakt mit den photonischen Lebewesen aufzunehmen, aber die Lebewesen nehmen die Besatzung nicht als real wahr. Durch den Kampf mit den photonischen Lebewesen wird die Voyager von Energieladungen getroffen. Da der Doktor ebenfalls aus photonischer Energie besteht, nimmt er als Präsident der Erde Kontakt mit den photonischen Lebewesen auf. Die photonischen Lebewesen und Tom Paris in der Rolle des Captain Proton beginnen gemeinsam Doktor Chaotica zu bekämpfen. Nachdem Doktor Chaotica besiegt ist, beenden die Fremden die Angriffe auf dem Holodeck und die Voyager kann die Subraumsandbank verlassen. (VOY: Chaoticas Braut)

Der Doktor und Qatai

Der Doktor und Qatai planen die Rettung der USS Voyager aus dem Inneren der telepathischen Werferpflanze.

Kurz darauf begleitet der Doktor Tuvok und Paris auf eine Außenmission. Doch ihr Shuttle wird in eine Raumtasche gezogen und stürzt auf einen Klasse-D-Planeten ab. Dort werden Tuvok und Paris von Fremden angegriffen, doch sie bekommen Hilfe von einer Frau namens Noss. Da das Programm des Doktors auch einen Universalübersetzer enthält, übersetzt der Doktor für Noss. Da das Shuttle zerstört ist und kein Kontakt zur Voyager hergestellt werden kann, sind die Drei gezwungen zusammen mit Noss auf der Oberfläche zu leben. Da sie Energie sparen müssen, wird das Programm des Doktors vorübergehend deaktiviert. Einige Wochen später wird der Doktor aktiviert, als sich Tuvok verletzt hat. Währenddessen versucht die Voyagercrew das Shuttle zu bergen und untersucht die Raumtasche. Dabei stellen sie fest, dass sich in der Raumtasche die Zeit viel schneller als im normalen Raum vergeht. Die Crew schickt eine Botschaft an das Außenteam, dass es von dem Planeten gebeamt wird. Das Außenteam erhält die Botschaft und erfährt auch von dem Zeitunterschied. Inzwischen versucht ein fremdes Wesen namens Yost die Raumtasche zu verschließen, um zu verhindern, dass weitere Raumschiffe in die Raumtasche gezogen werden. Bevor die Raumtasche geschlossen wird, gelingt es der Voyagercrew das Außenteam zusammen mit Noss aus der Raumtasche zu beamen. (VOY: Schwere)

Der Doktor ist glücklich über seinen Fund

Der Doktor ist glücklich über seinen Fund.

Wenige Wochen später entdeckt die Voyager ein Wurmloch, das direkt zurück zur Erde führt. Doch als Seven of Nine von einer Außenmission zurückkehrt, bemerkt sie das seltsame Verhalten der Crew und berichtet dies dem Doktor. Der Doktor will deshalb die Crew untersuchen, doch er wird deaktiviert, da sein Programm im Wurmloch beschädigt werden könnte. Auch Seven of Nine wird außer Gefecht gesetzt und die Voyager fliegt in das vermeintliche Wurmloch. In Wirklichkeit handelt es sich bei dem Wurmloch um eine Telepathische Werferpflanze, die sich von der Energie der Voyager und ihrer Crew ernähren will. Während sich die Crew in dieser Werferpflanze befindet, verliert die gesamte Besatzung ihr Bewusstsein. Nur Naomi Wildman bleibt bei Bewusstsein und hilft Seven of Nine wieder zu sich zu kommen und Seven aktiviert sofort dem Doktor. In der Telepathischen Werferpflanze befindet sich ein weiteres Schiff mit einem Fremden namens Qatai. Beide Schiffe versuchen aus dem Schlund der Werferpflanze zu entkommen. Qatai will die Werferpflanze töten, doch der Doktor sträubt sich dagegen, da er gegen das Töten dieser Kreatur ist. Doch beiden Schiffen gelingt es mit Energieausstößen zu entkommen und die Werferpflanze speit beide Schiffe wieder aus. (VOY: Euphorie)

Der Doktor behandelt Harry Kim

Der Doktor behandelt Kim.

Nachdem die Voyager eine Borg-Sonde vernichtet hat, beamt die Beatzung die Trümmer an Bord. Der Doktor ist sehr begeistert, als er in den Trümmern einige medizinische Komponenten entdeckt. Zu der Zeit beschließt Captain Janeway von den Borg eine Transwarpspule zu stehlen, damit die Voyager mit dieser Technologie schneller zurück in den Alpha-Quadranten reisen kann. Doch bei dem Diebstahl der Transwarpspule bleibt Seven of Nine auf dem Borgschiff zurück und kehrt zum Borg-Kollektiv zurück. Janeway plant eine Rettungsmission und lässt die gestohlene Transwarpspule in den Delta Flyer installieren. Der Doktor soll diese Rettungsmission begleiten, da er sich um den medizinischen Zustand von Seven of Nine kümmern soll. Der Flyer fliegt durch einen Transwarpkanal zum Unikomplex der Borg. Doch das Programm des Doktors scheint den Flug durch den Transwarpkanal nicht richtig zu vertragen und er wird raumkrank. Später gelingt es Janeway Seven of Nine aus der Gewalt der Borg zu befreien und der Doktor stellt fesst, dass Seven vollständig gesund ist. Später kehrt der Flyer zur Voyager zurück. Mit der Transwarpspule gelingt es der Voyager 20.000 Lichtjahre näher an den Alpha-Quadranten hinzu gelangen. (VOY: Das ungewisse Dunkel, Teil I, Das ungewisse Dunkel, Teil II)

Der Doktor behandelt Fesek

Der Doktor behandelt Fesek.

Als Harry Kim eine sexuelle Beziehung mit der Varro Derran Tal hat, fängt plötzlich seine Haut zu lumineszieren an. Kim begibt sich deswegen zum Doktor und lässt sich von ihm untersuchen. Da sich der Doktor nicht erklären kann, woher das Leuchten der Haut kommt, ist Kim gezwungen dem Doktor von seiner Beziehung mit Derran Tal zu berichten. Der Doktor behandelt Kim, ist allerdings auch gezwungen diesen Vorfall den Captain zu melden. (VOY: Das Generationenschiff)

Wenige Wochen später gerät die Voyager in den Chaosraum und ist darin gefangen. Zu dieser Zeit leidet Commander Chakotay unter Halluzinationen und Wahnvorstellungen und der Doktor versucht ihn darauf zu behandeln. Doch in Wirklichkeit versuchen die Wesen, die im Chaosraum leben Kontakt mit Chakotay aufzunehmen. Chakotay lässt dies schließlich zu, auch wenn er Angst hat davon wahnsinnig zu werden. Der Doktor überwacht Chakotay während dieser Zeit. Die Chaoswesen zeigen schließlich Chakotay eine Möglichkeit den Chaosraum zu verlassen, so dass der Voyager das Entkommen auch gelingt. (VOY: Der Fight)

Während die Voyager von den Hazari verfolgt wird, bietet die Denkfabrik Hilfe bei diesem Problem an. Doch sie fordern als Preis Seven of Nine im Austausch für die Rettung der Voyager. Doch der Doktor findet mit heraus, dass die Denkfabrik die Hazari angeheuert hat, um die Voyager zu verfolgen. Schließlich gelingt es Janeway sich mit den Hazari zu verbünden, um die Denkfabrik aufzuspüren. (VOY: Die Denkfabrik)

Der Doktor führt Seven of Nine aus

Der Doktor führt Seven of Nine aus.

Einige Zeit später entdeckt die Voyager einen Malon-Frachter, der kurz vor der Explosion steht. Die überlebenden Malon werden an Bord der Voyager gebeamt und der Doktor behandelt die Verletzten. Später beamt ein Außenteam auf den Frachter, um dort die Explosion zu verhindern, damit die sonst dabei austretende Thetastrahlung nicht den ganzen Sektor verstrahlt. Schließlich wird der Frachter in einen Stern der Spektralklasse O, der die Thetastrahlung adsorbiert, gebracht und der Frachter explodiert dort. Nach dieser Mission wird das Außenteam vom Doktor behandelt und alle entspannen sich von der harten Mission. (VOY: Verheerende Gewalt)

Kurz darauf beginnt Seven of Nine Interesse an romantischen Beziehungen zu zeigen und der Doktor beginnt sie über Romantik zu unterrichten. Der Doktor übt mit Seven of Nine Verabredungen auf dem Holodeck, doch die Verabredungen scheitern zunächst. Als Tom Paris dies mitbekommt, wettet er mit dem Doktor, dass Seven of Nine niemals eine Verabredung zustande bringen werde. Paris wettet, falls er verliert, macht er einen Monat Doppelschichten auf der Krankenstation, ansonsten bekommt er einen Monat frei. Der Doktor geht darauf ein. Als Seven of Nine eine Verabredung mit William Chapman hat, sieht der Doktor sich schon als Sieger dieser Wette, doch die ganze Verabredung läuft schief. Chapman wird sogar von Seven of Nine bei der Verabredung verletzt und muss auf die Krankenstation. Darum beschließt der Doktor selbst mit Seven of Nine auszugehen, um die Wette mit Paris doch noch zu gewinnen. Als Paris sieht, dass der Doktor es doch geschafft mit Seven of Nine auszugehen, gesteht er ein, dass er die Wette verloren hat. Als Seven of Nine mitbekommt, dass sie ein Wetteinsatz gewesen ist, ist sie sehr über den Doktor verärgert. Später entschuldigt sich der Doktor bei ihr und sie nimmt die Entschuldigung an. Der Doktor merkt allerdings, dass er sich inzwischen in Seven of Nine verliebt hat. Doch Seven of Nine macht dem Doktor schnell klar, dass sie momentan kein Interesse mehr an romantischen Beziehungen hat und der Doktor muss dies schweren Herzens hinnehmen. (VOY: Liebe inmitten der Sterne)

Kim und der Doktor untersuchen die Bombe

Kim und der Doktor untersuchen die Bombe.

Als die Führungsoffiziere über ihre Familien und Vorfahren sprechen, scherzt Tom Paris über die Verwandtschaft des Doktors und bezeichnet sie als Rasierer. (VOY: 23 Uhr 59)

Einige Wochen später empfängt die Voyager einen Notruf. Ein Außenteam, das von Kim geführt wird, beamt auf die Oberfläche. Der Doktor begleitet Kim bei dieser Außenmission und sie finden einen empfindungsfähigen Flugkörper. Der Doktor ist begeistert auf eine empfindungsfähige künstliche Intelligenz zu treffen und setzt sich dafür ein, dass der Flugkörper mit auf die Voyager gebeamt wird. An Bord der Voyager stellt sich jedoch heraus, dass es sich bei diesem Flugkörper um eine Serie-5 taktische Langstrecken-Waffeneinheit handelt, trotzdem setzt sich der Doktor weiter für die künstliche Intelligenz ein. Torres und Kim wollen diese Waffe auf der Krankenstation entschärfen. Bei der Entschärfung wollen die beide die Waffe deaktivieren, doch sie wehrt sich und übernimmt das holografische Programm des Doktors. Die Waffe droht die Voyager zu vernichten, wenn die Crew nicht ihre Bedingungen erfüllt. Später kann Kim die Bombe davon überzeugen, dass der Krieg, für den sie programmiert ist, bereits beendet ist. Die Bombe gibt darum den Doktor wieder frei. Die Bombe opfert sich, um zu verhindern, dass weitere Bomben ein planetares Ziel angreifen. Nach dieser Mission macht sich der Doktor schwere Vorwürfe, da er sich für die Bombe eingesetzt und sie an Bord der Voyager gebracht hat. (VOY: Geheimnisvolle Intelligenz)

Der Doktor und das andere MHN

Der Doktor und das MHN der USS Equinox.

Ende 2375 erhält die Voyager einen Notruf von dem Föderationsraumschiff USS Equinox. Die Equinox ist wie die Voyager ebenfalls im Delta-Quadranten verschollen und wird von einer unbekannten Spezies angegriffen. Doch mit Hilfe der Voyager können diese Fremden abgewehrt werden. Die Überlebenden Crewmitglieder werden an Bord der Voyager gebeamt und werden vom Doktor behandelt. Doch der Captain der Equinox Rudy Ransom will sein Schiff nicht aufgeben, obwohl es schwer beschädigt ist. Seven of Nine scannt vom Astrometrischen Labor der Voyager aus das Wissenschaftslabor der Equinox und findet heraus, dass es absichtlich verstrahlt worden ist, damit die Voyager-Crew es nicht untersuchen kann. Da diese Strahlung dem Doktor nichts anhaben kann, beamt er an Bord und findet heraus, dass die Equinox die fremde Lebensform, die das Schiff angegriffen habt, gefangen nimmt und ihre toten Körper als Energiequelle einsetzt, um schneller in den Alpha-Quadranten zurück zu gelangen. Darauf lässt Janeway Ransom und seine Crew unter Arrest stellen. Als der Doktor weitere Untersuchungen an den toten Fremden durchführt, aktiviert er das MHN der Equinox. Als der Doktor erfährt, dass das MHN der Equinox ebenfalls geholfen hat die Fremden zu töten, ist er entsetzt über die Taten des Equinox-MHNs. Das MHN deaktiviert den Doktor und stiehlt seinen mobilen Emitter. Damit kommt es auf die Voyager und befreit die Equinox-Crew. Dabei wird auch Seven of Nine mit auf die Equinox entführt. Ransom und seine Crew sabotieren die Schilde der Voyager und die Equinox flieht. Die Voyager ist nun hilflos den Angriff der Fremden ausgesetzt. (VOY: Equinox, Teil I)

2376 Bearbeiten

Der Doktor foltert Seven of Nine

Der Doktor quält Seven of Nine.

Die Voyager-Crew kann zwar die Angriffe der Fremden abwehren, doch es gibt Verletzte und Tote. Nach diesen Angriff beginnt Janeway die Equinox zu verfolgen, sie will Ransom und seine Crew für den Verrat an der Sternenflotte bestrafen. Auf der Equinox wird der Doktor von der Crew aktiviert und er behandelt Seven of Nine. Als die Crew erkennt, dass Seven of Nine den Warpantrieb der Equinox mit Codes gesperrt hat, will Ransom diese Codes von Seven of Nine, doch sie weigert sich Ransom die Codes zu geben. Darauf deaktiviert Ransom die ethischen Subroutinen des Doktors, damit er die Informationen aus Seven of Nines Gehirn extrahieren kann. Der Doktor fängt darauf mit Experimenten an Seven of Nine an. Währenddessen erreicht die Voyager die Equinox und greift sie an. Inzwischen macht sich Ransom schwere Vorwürfe für seine Taten und er will sich Janeway ergeben. Doch Lieutenant Maxwell Burke meutert gegen seinen Captain und setzt den Angriff auf die Voyager fort. Doch Ransom gelingt die Flucht und er beamt einen Teil seiner Crew, darunter auch den Doktor und Seven of Nine an Bord der Voyager. An Bord der Voyager löscht der Doktor das Programm des MHNs der Equinox. Währenddessen greifen die Fremden die Equinox an und töten Burke und die anderen meuternden Crewmitglieder und Ransom übernimmt wieder das Kommando über die Equinox. Ransom will an Bord der Equinox bleiben, aber sie explodiert. Nach der Zerstörung der Equinox verschwinden die fremden Angreifer wieder. Nach der Mission lässt der Doktor sein Programm modifizieren, damit niemand mehr so leicht seine ethischen Subroutinen löschen kann. (VOY: Equinox, Teil II)

Der Doktor versetzt Torres in Scheintod

Der Doktor versetzt Torres in einen scheintoten Zustand.

Auf einem markonianischen Außenposten trifft Seven of Nine auf ehemalige Borg-Drohnen, die ebenfalls aus dem Kollektiv befreit worden sind. Doch trotzdem sind diese Drohnen noch immer miteinander durch einen Interlink verbunden. Die drei sind als Drohnen mit Seven of Nine in der Vergangenheit zusammen gewesen und bitten sie sie von dieser Verbindung zu befreien. Der Doktor findet allerdings keine Möglichkeit die drei voneinander zu trennen. Schließlich verbindet sich Seven of Nine mit den drei ehemaligen Drohnen. Bei dieser Verbindung stellt sich heraus, dass Seven of Nine für diese Verbindung verantwortlich ist. Da der Doktor nun die Ursache für diese Verbindung weiß, kann er den Interlink trennen, doch dies würde die drei innerhalb weniger Wochen töten. Anderseits würden die drei durch eine Rückkehr ins Borg-Kollektiv überleben. Der Doktor will den dreien das Leben retten und sie zurück zu den Borg bringen, doch Seven of Nine macht dem Doktor klar, dass Überleben nicht alles ist und das die drei lieber kurz in Freiheit leben sollen als bei den Borg. Der Doktor akzeptiert diese Entscheidung und trennt die Verbindung der drei ehemaligen Drohnen. (VOY: Überlebensinstinkt)

Bei einem Shuttleunfall wird Torres schwer verletzt und erlebt eine Nahtoderfahrung, allerdings kann der Doktor sie retten. Doch bei dieser Nahtoderfahrung sieht Torres, wie sich ihre Mutter Miral auf der Barke der Toten auf dem Weg nach Gre'thor befindet. Um ihre Mutter zu retten, lässt sich Torres mit der Erlaubnis von Janeway vom Doktor nochmals in einem nahtoten Zustand versetzen. Dort gelingt es Torres ihre Mutter zu retten und sie erlangt schließlich ihr Bewusstsein zurück. (VOY: Die Barke der Toten)

Der Doktor übernimmt das Kommando

Der Doktor übernimmt unsicher das Kommando über die USS Voyager.

In den nächsten Wochen fühlt sich der Doktor unterfordert. Darum bittet er Captain Janeway, dass er, falls die Kommandoffiziere ausfallen, er das Kommando über die Voyager übernehmen darf. Doch Janeway lehnt den Vorschlag des Doktors ein Notfall-Kommando-Hologramm zu werden ab und er ist sehr enttäuscht darüber. Der Doktor sehnt sich in dieser Zeit sehr nach der Anerkennung aus der Crew. Zu dieser Zeit testet der Doktor eine Modifizierung seines Programms, in der er Tagträume durchlebt und seiner Fantasie freien Lauf lässt. In seinen Träumen wird der Doktor von der Crew anerkannt, die Frauen flirten mit ihm, er übernimmt sogar das Kommando über die Voyager und rettet sie vor den Borg. Zu der Zeit befindet sich ein Schiff der Hierarchie in der Nähe und beginnt heimlich die Voyager zu überwachen. Die Crewmitglieder überlegen sich, ob sie die Voyager überfallen sollen. Bei der Überwachung der Voyager entdeckt das Crewmitglied Devro eine vermeintliche Transmission, die aber in Wirklichkeit nur die Tagtraumerlebnisse des Doktors sind. Anhand dieser Tagträume plant die Hierarchie einen Angriff auf die Voyager. Währenddessen verliert der Doktor die Kontrolle über seine Tagträume und kann nicht mehr zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden. Er will sogar in den Warpkern springen, da er in seinem Tagtraum glaubt, dass er so die Voyager retten kann. Um den Doktor zu retten, werden die Tagträume aufs Holodeck projiziert. Dabei sehen Kim, Seven of Nine und Janeway die heimlichen Phantasien des Doktors. Janeway sieht auch in einer Fantasie, dass der Doktor nur zum Wohl der Crew lebt und hofft nur einmal dafür Anerkennung zu bekommen. Nach ein paar Stunden Arbeit gelingt es Torres das Programm des Doktors zu reparieren. Währenddessen erkennt Devro, dass er nur Tagträume gesehen hat und aufgrund der Fehlinformation von der Hierarchie bestraft werden wird. Um dies zu verhindern, nimmt Devro heimlich Kontakt mit dem Doktor auf und informiert ihn über den Angriff der Hierarchie. Der Doktor soll dafür wie in der Simulation als Kommandant auftreten. Die Voyager bereitet sich mit dieser Information auf den Angriff der Hierarchie vor. Doch der Doktor ist als Kommandant sehr unsicher und die Hierarchie greift die Voyager an. Die Voyager ist im Kampf gegen die Hierarchie zunächst unterlegen, bis der Doktor plötzlich einen Trick aus seinem Tagtraum anwendet. Die Hierarchie-Mitglieder fallen auf diesen Trick herein und ziehen sich zurück. Nach seiner erfolgreichen Mission verleiht Janeway dem Doktor eine Auszeichnung und erklärt, dass sie den Doktor auch als Notfall-Kommando-Hologramm mit einsetzen wird. (VOY: Dame, Doktor, As, Spion)

Der Doktor behandelt den verletzten Tuvok

Der Doktor behandelt den verletzten Tuvok.

Wenige Wochen später kauft Tom Paris von einem Händler namens Abaddon ein Shuttle, das Paris später Alice nennt. Doch das Shuttle übernimmt mit seinem Interface die Kontrolle über Paris und er verlässt mit dem Shuttle die Voyager. Bei einer Untersuchung findet der Doktor heraus, dass auch Abaddon unter dem Einfluss des Shuttles steht. Später überwacht der Doktor Torres, als sie sich ebenfalls mit einem Interphase mit dem Shuttle und Paris verbindet und Paris so aus der Kontrolle von Alice befreit. (VOY: Alice)

Während einer Außenmission im Delta Flyer wird Tuvok von einer unbekannten Rasse an Bord des Flyers angegriffen und er fällt ins Koma. Der Doktor kann zwar mit Hilfe einer Operation Tuvoks Zustand stabilisieren, trotzdem erlangt Tuvok noch immer nicht sein Bewusstsein. In dieser Zeit kümmert sich Neelix um Tuvok. Mit der Zeit kommt Tuvok auch wieder zu sich. Tuvoks Erinnerungen bauen sich mit der Zeit langsam auf, doch dieser Tuvok zeigt für einen Vulkanier untypische Emotionen. Währenddessen kann Captain Janeway mit den Fremden, die sich Ba'Neth nennen, Kontakt aufnehmen. Es gelingt ihr die Spezifikationen der Waffe, mit der Tuvok angegriffen worden ist, zu bekommen. Mit diesen Spezifikationen gelingt es den Doktor die neuralen Schäden an Tuvok vollständig zu behandeln, auch wenn ihm der neue Tuvok sehr fehlen wird. (VOY: Rätsel)

Der Doktor untersucht Tash

Der Doktor untersucht Tash.

Wenige Wochen später behandelt der Doktor den Verletzten Vaadwaur Gedrin. Gedrin ist erstaunt, als er sieht, wie der Doktor aus dem Nichts erscheint. Darauf erklärt der Doktor ihm, dass er ein Hologramm ist, aber der Rest der Crew aus Fleisch und Blut besteht. (VOY: Die Zähne des Drachen)

Kurz darauf erscheint in der Nähe der Voyager eine Graviton-Ellipse, in der sich auch die verschollene Erdenraumschiff Ares IV befindet. Seven of Nine hält die Bergung dieses Schiffes als zu gefährlich, dennoch begleitet sie die Außenmission im Delta Flyer. Der Doktor beneidet Seven of Nine um diese Mission die Vergangenheit zu erforschen und bittet sie darum einige Fotos von der Graviton-Ellipse und dem Schiff zu schießen. (VOY: Ein kleiner Schritt)

Einige Zeit später modifiziert Seven of Nine ihren Alkoven so um, dass sie auch während der Regeneration Daten, die von der Voyager empfangen werden, auswerten kann. Doch ihr Gehirn kann diese Daten nicht richtig verarbeiten. So vermutet sie, dass Tash, der ein Subraumkatapult gebaut hat, zu den Nacene gehört. Doch der Doktor kann dies widerlegen. Später stellt Seven of Nine immer wildere Spekulationen auf und der Doktor untersucht die Modifikation des Alkovens von Seven of Nine, um sie darauf behandeln zu können. (VOY: Die Voyager-Konspiration)

Der Doktor gibt Janeway Ratschläge

Der Doktor gibt Janeway Ratschläge über ihre Beziehung mit Sullivan.

Nachdem es Lieutenant Reginald Barclay gelungen ist, von der Erde aus Kontakt mit der Voyager aufzunehmen, feiert die Crew der Voyager dieses Ereignis im Kasino. Der Doktor hat nebenher einige Untersuchungen über Barclay betrieben und herausgefunden, dass er unter vielen Phobien leidet. Trotzdem wird Barclay zum Ehrencrewmitglied der Voyager ernannt. (VOY: Das Pfadfinder-Projekt)

Wenige Wochen später nähert sich der Voyager eine Neutronenwellenfront, Da das Schiff ihr nicht entkommen kann, durchfliegt die Voyager sie. Die Voyager baut ein umgekehrtes Warpfeld auf, um der Wellenfront zu widerstehen. In dieser Zeit wird das Schiff ziemlichen Turbulenzen ausgesetzt und kann die Reise vorerst nicht fortsetzen. Zu der Zeit spielt die Crew ein von Tom Paris neu erschaffenes Holodeckprogramm, das in der irischen Kleinstadt Fair Haven im 19. Jahrhundert spielt. Der Doktor übernimmt in diesem Holoprogramm die Rolle eines Priesters, der zu dieser Zeit mit zu den wichtigsten Persönlichkeiten in der Stadt zählt. Während die Voyager weiter in der Wellenfront festsitzt, muss der Doktor die Crew gegen die Strahlung impfen und Symptome der Raumkrankheit behandeln. Zu der Zeit verliebt sich Captain Janeway in die Holofigur Michael Sullivan. Als der Doktor dies bemerkt, bietet er Janeway seine Hilfe an, doch Janeway ist dies peinlich, da für sie ein Hologramm keine reale Figur ist. Doch der Doktor erklärt ihr, dass es einfach nur wichtig ist, dass Janeway Sullivan liebt, ob er nun real oder ein Hologramm ist. Nachdem die Voyager die Wellenfront verlassen hat, entscheidet sich Janeway diese Beziehung vorerst nicht fortzusetzen. (VOY: Fair Haven)

Der Doktor zurück auf der Voyager

Der Doktor kehrt nach drei Jahren zurück auf die Voyager.

Einige Zeit später erreicht die Voyager einen Planeten, auf dem die Zeit schneller vergeht als im normalen Raum. Für jede Sekunde, die im normalen Raum vergeht, vergeht ein Tag auf dem Planeten. Bei der Erforschung des Planeten gerät die Voyager in die Atmosphäre des Planeten, bildet somit einen dritten Pol auf der Planetenoberfläche und verursacht Erdbeben auf dem Planeten. Die Voyager kann von allein nicht mehr die Umlaufbahn des Planeten verlassen und die Crew beobachtet in dieser Zeit die Entwicklung der Kultur auf der Planetenoberfläche. Nachdem die Bewohner versucht haben Kontakt mit der Voyager aufzunehmen, macht sich Janeway Sorgen über den Einfluss der Voyager auf die Bevölkerung. Um den genauen Einfluss der Voyager zu erforschen, wird der Doktor auf die Oberfläche gebeamt. Der Doktor soll nur wenige Tage auf der Oberfläche verbringen, doch der Rücktransport verläuft schief und somit verbringt der Doktor mehrere Jahre auf der Planetenoberfläche. Zu der Zeit hat sich der Doktor das Aussehen der Bevölkerung angenommen und lebt mit einer Frau namens Mareeza zusammen. Auf der Oberfläche hat der Doktor sogar einen Sohn namens Jason Tebreeze. Doch schließlich kann der Doktor wieder zurückgebeamt werden und ist sehr erfreut nach drei Jahren seine Freunde auf der Voyager wiederzusehen. Später besucht der Astronaut Gotana-Retz von der Planetenoberfläche die Voyager und der Doktor behandelt ihn, da er sich nun im normalen Zeitablauf befindet. Der Doktor erkundigt sich bei Gotana-Retz, bevor er auf den Planeten zurückkehrt, was aus seinem Sohn Jason Tebreeze geworden ist. Später wird die Voyager mit Hilfe der Technologie des Planeten aus der Atmosphäre bereit und setzt ihre Reise fort. (VOY: Es geschah in einem Augenblick)

Der Doktor auf der Heimatwelt der Qomar

Der Doktor singt auf der Heimatwelt der Qomar.

Nachdem die Voyager eine Gruppe Qomar aufgenommen hat, werden sie vom Doktor behandelt. Doch die Qomar sind sehr arrogant und behandeln den Doktor wie ein Stück primitive Technik. Doch als sie ihn plötzlich singen hören, zeigen die Qomar großes Interesse an ihm, da die Qomar keine Musik kennen. Die Qomar wollen mehr vom Doktor hören und lauschen seinem Gesang. Sie laden die Voyager schließlich auf ihre Heimatwelt ein, da sie mehr vom Doktor hören wollen. Der Doktor gibt schließlich einige Konzerte für die Qomar an Bord der Voyager. Schließlich wird er auf die Planetenoberfläche eingeladen und gibt dort für die Bevölkerung einige große Konzerte. Der Doktor wird so beliebt, dass er viel Fanpost bekommt. Immer mehr Qomar kommen an Bord der Voyager und wollen Autogramme von ihm. Der Doktor wird in der Zeit immer arroganter wegen der ganzen Verehrung, doch Captain Janeway reicht es langsam, da der Doktor seine Arbeit auf der Krankenstation vernachlässigt. Als die Voyager den Planeten verlassen will, überlegt der Doktor sogar auf dem Planeten der Qomar zu bleiben. Der Doktor wendet sich an Janeway und will seinen Dienst an Bord der Voyager quittieren. Doch Janeway will dies nicht zulassen und den Doktor an Bord der Voyager behalten. Der Doktor streitet sich mit dem Captain, da er sich von ihr wie ein Stück Technik behandelt fühlt, der nicht die Freiheiten wie jedes andere Crewmitglied an Bord hat. Janeway entscheidet schließlich den Doktor ziehen zu lassen, damit er seine Träume verwirklichen kann. Viele an Bord – darunter auch Seven of Nine und Tom Paris – sind enttäuscht, dass der Doktor die Voyager verlässt. Doch inzwischen hat sich der Musikgeschmack der Qomar verändert, sie wollen Musik hören, die die Möglichkeiten der menschlichen Stimmbänder übersteigt und der Doktor ist nicht bereit und in der Lage so zu singen. Der Qomar Tincoo programmiert ein Hologramm, dass dazu in der Lage ist. Als der Doktor sieht, dass er ersetzt wird, bittet er Torres ihn umzuprogrammieren, damit er auch so singen kann, doch Torres weigert sich, da durch die Programmierung der Doktor einen Teil seines medizinischen Wissens verlieren würde. Bei seinem nächsten Konzert zeigen die Qomar nur noch Interesse für das neue Hologramm und der Doktor gerät zur Nebensache. Darauf beschließt der Doktor beschämt doch an Bord der Voyager zu bleiben. Allerdings erhält der Doktor zum Abschluss einen Fanbrief von Seven of Nine, die erfreut ist, dass der Doktor nun doch an Bord bleibt. (VOY: Der Virtuose)

Der Doktor behandelt Neelix

Der Doktor behandelt Neelix' Sonnenbrand.

Nach einer Außenmission erleben Chakotay, Paris, Kim und Neelix schreckliche Erinnerungen eines Krieges. Der Doktor untersucht die vier, kann aber nicht feststellen, ob ihre Erinnerungen manipuliert worden sind. Doch mit der Zeit erleben immer mehr Crewmitglieder diese schrecklichen Erinnerungen und der Doktor kann nichts für sie tun. Es stellt sich schließlich heraus, dass ein Mahnmal auf den Planeten Tarakis für diese Erinnerungen verantwortlich ist. (VOY: Das Mahnmal)

Kurz darauf durchfliegt die Voyager einen J-Klasse-Nebel, um dort ihre Deuteriumvorräte aufzufüllen. Doch in dieser Zeit gelangt eine elektromagnetische Lebensform an Bord und übernimmt die Kontrolle über die Voyager. Die Lebensform will in den Nebel zurück und programmiert die Voyager schließlich um. Dabei verletzen sich einige Crewmitglieder und werden vom Doktor sofort behandelt. Da die Lebensform auch Kontrolle über den Doktor erlangt, wird er in den mobilen Emitter transferiert. Janeway verhandelt mit der Lebensform und will sie in den Nebel zurück bringen. Doch inzwischen hat sich der Nebel aufgelöst und Janeway beschließt die Lebensform auf Deck 12 zu behalten, bis ein anderer geeigneter Nebel für die Lebensform gefunden wird. (VOY: Der Spuk auf Deck Zwölf)

Der Doktor unter Hypnose

Der Doktor unter Hypnose.

Während sich die Voyager im Orbit um Norcadia Prime befindet, erholt sich ein Großteil der Crew auf der Planetenoberfläche. Der Doktor will sich einige Museen über Insekten ansehen und bittet Seven of Nine ihn zu begleiten. Doch Seven of Nine plant bereits eine Außenmission mit Tuvok. Später behandelt der Doktor den Sonnenbrand von Neelix. Da aufgrund des Sonnenbrands Neelix nun nicht mehr in die Sonne darf, schlägt der Doktor Neelix vor ihn auf seine Museumstour zu begleiten, doch Neelix schaut sich lieber die Tsunkatse-Kämpfe auf der Planetenoberfläche an. (VOY: Tsunkatse)

Nachdem sich Chakotay, Paris, Neelix und Kim in der Gewalt von fünf Borg-Kindern befinden, untersucht die Crew der Voyager, den verlassenen Borg-Kubus der Kinder, auf dem sich die Geiseln befinden. Alle erwachsenen Drohnen an Bord sind gestorben und der Doktor findet heraus, dass diese Drohnen durch einen Virus getötet wurden sind. Später beamt Seven of Nine ein Borg-Baby vom Kubus auf die Krankenstation und der Doktor kann das verletzte Baby im letzten Moment retten. Später gelingt es Seven of Nine vier der Borg-Kinder zu überzeugen ihre Geiseln frei zu lassen. Nur der fünfte Borg will dies nicht zulassen. Doch er wird kurz danach getötet, während die übrigen vier Kinder Seven of Nine auf die Voyager begleiten. Der Doktor hilft bei der Reassimilierung der Kinder. (VOY: Das Kollektiv)

Der Doktor untersucht Lyndsay Ballard

Der Doktor untersucht Ballard.

Einige Wochen später erleidet das Holoprogramm Paris 042 einige Fehlfunktionen und die Holofiguren bemerken, dass es sich bei der Crew der Voyager in Wirklichkeit um Fremde aus einer fernen Welt handelt. Als Paris und Kim das fehlerhafte Programm auf dem Holodeck reparieren wollen, werden sie von der Bevölkerung gefangen genommen. Da die Sicherheitskontrollen nicht mehr funktionieren, befinden sie sich in Lebensgefahr. Darauf wird der Doktor ins Holodeck geschickt, da die Hologramme ihm nichts anhaben können. Doch auch der Doktor wird gefangen genommen und der mobile Emitter wird ihm abgenommen. Dadurch wird seine Matrix auch in das fehlerhafte Programm integriert. Da die Hologramme aus Fair Haven alles über die Fremden wissen wollen, hypnotisieren sie den Doktor. Der Doktor glaubt zwar, er sei dagegen immun. Doch weil er in das fehlerhafte Programm integriert ist, lässt er sich hypnotisieren und gibt sämtliche Informationen über die Voyager preis. Später gelingt es Janeway mit den Bewohnern von Fair Haven zu verhandeln und erzählt ihnen die ganze Wahrheit über die Voyager. Darauf werden die Geiseln frei gelassen. Der Doktor erhält seinen Emitter zurück und wird aus der Hypnose befreit. (VOY: Das Geistervolk)

Einige Zeit später erscheint eine Kobali, die behauptet, die im Jahr 2374 verstorbene Lyndsay Ballard zu sein. Schließlich bestätigen sich die Aussagen von Ballard und siewird wieder in die Crew aufgenommen. Der Doktor untersucht sie, wie es den Kobali gelungen ist sie wiederzubeleben und in einen der ihrigen zu transformieren. Der Doktor findet einen Virus, der dafür verantwortlich ist, allerdings kann er nichts gegen den Erreger tun. Doch dem Doktor gelingt es wenigstens ihr menschliches Aussehen herzustellen. Doch Ballard merkt, dass sie aufgrund ihrer Kobali-DNS nicht mehr dieselbe ist und auch nicht mehr zur Voyager-Crew gehört. Da der Erreger in ihr sich der Behandlung des Doktors anpasst, müsste sie regelmäßig auf die Krankenstation, damit sie ihr menschliches Aussehen behalten kann. Schließlich entscheidet sich Ballard die Behandlung abzubrechen und kehrt zu ihrem neuen Volk zurück. (VOY: Asche zu Asche)

Der Doktor trickst Neelix und Paris aus

Der Doktor trickst Paris und Neelix beim Hütchenspiel aus.

Als die Voyager die Heimatwelt des ehemaligen Borg-Jungen Icheb erreicht, ist er sehr nervös seine Eltern wieder zu treffen, doch der Doktor versucht Icheb zu beruhigen. Icheb verlässt kurz darauf die Voyager und bleibt bei seinen Eltern. Doch sie bringen ihn zurück zu den Borg, damit der Erreger, der sich in Icheb befindet, die Borg wie beim letzten Mal tötet. Nachdem Icheb von der Voyager vor den Borg gerettet worden ist, wird er vom Doktor behandelt und der unterdrückt vorläufig den Erreger in Icheb. (VOY: Icheb)

Nachdem der hypochondrische William Telfer für eine Außenmission eingeteilt wird, will er sich vom Doktor krankschreiben lassen. Doch der Doktor kann nichts feststellen und Telfer muss auf diese Außenmission. (VOY: Der gute Hirte)

Nachdem Tom Paris und Neelix von den Betrügern Dala und Mobar hereingelegt worden sind, zweifeln sie an ihrem Talent auf solche Tricks nicht hereinzufallen. Die beiden wollen darauf selbst ihr Betrugstalent mit dem Hütchenspiel testen. Zufällig ist der Doktor in der Nähe, so dass sie ihn als Opfer auswählen. Neelix wettet mit dem Doktor um mehrere Arbeitsschichten auf der Krankenstation, doch der Doktor fällt nicht auf diesen Trick herein und überlistet Neelix und Paris. Darauf verzweifeln die beiden noch viel mehr. Später hilft der Doktor die Betrüger aufzuspüren und zu verhaften. Nachdem die Betrüger verhaftet worden sind, versuchen Neelix und Paris den Doktor nochmals mit dem Hütchenspiel hereinzulegen. Doch diesmal gelingt es den beiden den Doktor hereinzulegen und Paris und Neelix wissen, dass sie es doch noch drauf haben Leute zu betrügen. (VOY: Lebe flott und in Frieden)

MHN und Zimmermann

Troi versucht den Streit zwischen Zimmerman und dem Doktor zu schlichten.

Als der Delta Flyer mit Torres und Kim für verschollen erklärt wird, nimmt der Doktor an der Konferenz der Brückenoffiziere teil, um die Möglichkeiten zu erörtern, um den Flyer aufzuspüren. Später kann der Flyer mit Kim und Torres geborgen werden. (VOY: Die Muse)

In den nächsten Wochen gelingt es der Sternenflotte über die MIDAS-Phalanx einen Datenstrom an die Voyager in den Delta-Quadranten zu schicken. In diesen Datenstrom schickt die Sternenflotte Botschaften und aktuelle Nachrichten aus dem Alpha-Quadranten. Unter den Nachrichten befindet sich auch eine Botschaft an den Doktor, die mitteilt, dass sein Erschaffer Lewis Zimmerman im Sterben liegt. Da der Doktor für ihn ein Heilmittel finden könnte, bittet er Janeway ihn über den Datenstrom in den Alpha-Quadranten zu schicken. Janeway willigt ein und der Doktor wird in den Alpha-Quadranten auf die Jupiter-Station geschickt. Der Doktor will Zimmerman behandeln, doch Zimmerman weigert sich, da er das MHN Typ I Modell für einen Fehlschlag hält. Da die Krankheit von Zimmerman der Krankheit der Vidiianer ähnelt, will der Doktor seine Erfahrung nutzen, um seinem Schöpfer zu helfen. Zu der Zeit befindet sich auch Reginald Barclay an Bord der Jupiter-Station und sieht die ständigen Streitereien zwischen Zimmerman und dem Doktor. Darauf bittet Barclay eine alte Freundin, Deanna Troi, inzwischen Counselor der USS Enterprise (NCC-1701-E), auf die Jupiter-Station, um zwischen den beiden zu vermitteln. Doch auch ihr gelingt es nicht den Streit zwischen den beiden zu schlichten. Schließlich versuchen Troi und Barclay mit einem Trick die beiden zusammenzubringen. Barclay manipuliert das Programm des Doktors so, als hätte es eine Fehlfunktion. Darauf ist Zimmerman gezwungen das Programm des Doktors zu reparieren und beide kommen schließlich ins Gespräch. Der Doktor erfährt von Zimmerman, dass er enttäuscht ist, dass die Sternenflotte für das MHN Typ I keine medizinische Verwendung hat und dass diese Hologramme, deren Aussehen nach ihm gestaltet ist, nur noch niedere Arbeiten durchführen. Doch der Doktor erklärt, dass er nur gewollt hat, dass Zimmerman stolz auf ihn ist. Darauf beginnt Zimmerman dem Doktor vertrauen und lässt sich von ihm behandeln. Die Behandlung ist erfolgreich und Zimmerman kann vom Doktor geheilt werden. Bevor der Doktor in den Delta-Quadranten zurück kehrt, bittet Zimmerman den Doktor weiterhin mit ihm in Kontakt zu bleiben. (VOY: Rettungsanker)

Doktor überwacht Außenteam

Der Doktor überwacht das Außenteam auf dem Kubus.

Als die Voyager nach einigen Monaten endlich einen Nebel für die elektromagnetische Lebensform findet, wird sämtliche Energie an Bord deaktiviert. Auch der Doktor muss sich auch deaktivieren. Nach mehren Monaten verlässt die Lebensform die Voyager und kehrt in einen Nebel zurück. (VOY: Der Spuk auf Deck Zwölf)

Ende 2376 erlebt Seven of Nine ihren ersten Traum und der Doktor ist über die Entwicklung von Seven of Nine erfreut. Doch in Wirklichkeit befindet sich Seven of Nine in Unimatrix Zero, einer Traumwelt, in die bestimmte Borg-Drohne hineingelangen. Die Borg-Königin will allerdings Unimatrix Zero auflösen und die befallen Drohnen ausfindig machen. Aus diesen Grund wird Seven of Nine in die Unimatrix Zero gerufen, um diesen Borg beim Kampf gegen die Borg-Königin zu helfen. Seven of Nine berichtet dies Janeway. Janeway ist sofort bereit den Borg zu helfen. Mit Hilfe einer Geistesverschmelzung, die von Tuvok durchgeführt und vom Doktor überwacht wird, gelangt sie mit Seven of Nine in die Unimatrix Zero. Mit Hilfe eines von den Borg und dem Doktor entwickelten Nanovirus können diese Borg aus Unimatrix Zero vor der Borg-Königin unentdeckt bleiben und Janeway versucht das Kollektiv mit diesem Virus zu infizieren. Janeway, Torres und Tuvok gelangen auf einen taktischen Kubus und wollen dort das Virus einbringen. Während die Voyager gegen den Kubus kämpft, befinden sich die drei in dem Kubus. Doch die drei werden von den Borg assimiliert. Der Doktor überwacht dabei die Lebenszeichen der drei. Als er sieht, dass sie assimiliert worden sind, bricht Chakotay den Angriff auf den Kubus ab und die Voyager flieht. (VOY: Unimatrix Zero, Teil I)

2377 Bearbeiten

Der Doktor entfernt den Kortikalknoten

Der Doktor entfernt den Kortikalknoten von Seven of Nine.

Während Janeway, Tuvok und Torres als Borg-Drohnen das Virus auf den Kubus ins Kollektiv übertragen, überwacht der Doktor weiter die Werte des Außenteams. Mit Hilfe des Virus’ können sich viele Drohnen aus der Kontrolle der Borg-Königin entziehen und werden befreit. Nachdem das Außenteam aus dem Kubus gerettet worden ist, gelingt es dem Doktor die Borgimplantate wieder zu entfernen. (VOY: Unimatrix Zero, Teil II)

Nachdem die Borg-Kinder die Voyager verlassen haben, fängt Seven of Nine an zu weinen. Doch der Doktor stellt fest, dass diese Emotion durch eine Fehlfunktion ihres Kortikalknotens ausgelöst worden ist. Doch da der Kortikalknoten droht endgültig auszufallen, befindet sich Seven of Nine in Lebensgefahr und der Doktor kann nicht viel für Seven of Nine tun. Janeway und einem Außenteam gelingt es einen Kortikalknoten von einer toten Borg-Drohne zu bergen. Doch bei Simulationen stellt sich heraus, dass dieser Kortikalknoten zu lange inaktiv gewesen ist und der Doktor kann ihn somit auch nicht in Seven of Nine implantieren. Später erklärt sich Icheb bereit seinen Kortikalknoten zu spenden, auch wenn der Doktor und Seven of Nine vorerst dagegen sind. Doch Icheb kann beweisen, da er nie eine vollständige entwickelte Drohne gewesen ist, dass er auch ohne den Kortikalknoten leben kann und deaktiviert ihn. Darauf führt der Doktor die Operation durch und implantiert Ichebs Kortikalknoten in Seven of Nine. Somit gelingt es dem Doktor Seven of Nine zu retten. (VOY: Unvollkommenheit)

Tabor liegt im Koma

Der Doktor behandelt den bewusstlosen Tabor.

Einige Zeit später bittet Torres dem Doktor ihr seine reservierte Zeit auf dem Holodeck zu geben, da sie und Paris einen romantischen Tag dort verbringen wollen. Der Doktor schenkt ihr schweren Herzens seine Holodeckreservierung. Als Paris später an der antarianischen Transstellarrallye teilnehmen will, erinnert der Doktor ihn daran, dass Torres Zeit auf dem Holodeck gebucht hat. Paris entschuldigt sich darauf bei Torres da er dies vergessen hat und beide nehmen später gemeinsam an dem Rennen teil. (VOY: Das Rennen)

Kurz darauf werden die Maquismitglieder der Crew von einem Unbekannten angegriffen und fallen ins Koma. Der Doktor kann sich nicht erklären, was diesen Zustand ausgelöst hat. Kurz darauf erlangen die Crewmitglieder ihr Bewusstsein und es stellt sich heraus, dass Tuvok, der unter dem Einfluss von Teero Anaydis steht, mit Gedankenverschmelzungen dafür verantwortlich ist. Teero Anaydis will damit erreichen, dass die Maquismitglieder auf der Voyager ihren Kampf fortführen. Die Maquismitglieder stehen nun unter der Kontrolle von Teero Anaydis und übernehmen die Voyager. Dabei wird der Doktor deaktiviert, doch später gelingt es Janeway die Voyager wieder unter Kontrolle zu bringen und mit Hilfe von Gedankenverschmelzungen werden die Maquismitglieder von dem Einfluss von Teero Anaydis befreit. (VOY: Verdrängung)

Dysek und der Doktor

Der Doktor ist über die Behandlungsmethoden auf dem Hospitalschiff entsetzt.

Dem Händler Gar gelingt es wenig später das Programm des Doktors von der Voyager zu stehlen. Damit die Crew der Voyager nichts bemerkt, hinterlässt Gar eine billige Kopie des Doktors. Gar verkauft das Programm des Doktors mit seinem mobilen Emitter an Chellick, den Leiter des Hospitalschiffs 4-2. Der Doktor weigert sich zunächst zu helfen. Als er jedoch die vielen Verletzten sieht, beginnt er sofort mit seiner Arbeit. Inzwischen bemerkt die Crew, dass der Doktor entführt worden ist und durch ein billiges Programm ersetzt worden ist. Janeway beginnt Gar verfolgen zu lassen, um herauszufinden wo sich der Doktor befindet. Währenddessen erkennt der Doktor die Klassengesellschaft auf dem Hospitalschiff. Der Doktor wird auf die Ebene Blau versetzt, wo privilegierte Patienten behandelt werden, doch der Doktor ist mit diesen Behandlungsmethoden nicht einverstanden, da für ihn jeder Patient wichtig ist. Als der Doktor heimlich Patienten mit niedrigerem Status behandelt und sie mit Medikamenten versorgt, manipuliert Chellick das Programm des Doktors, damit er nur noch seine Einsätze auf der Ebene Blau verrichten kann. Doch dem Doktor gelingt es mit Hilfe von Doktor Voje die Flucht und zeigt dann Chellick wie es ist ein Patient in seinem eigenen Krankenhaus zu sein. Der Doktor infiziert Chellick mit einem Krankheitserreger und programmiert den Computer, dass Chellick ein Patient mit niederer Stufe ist und somit auch nicht die benötigten Medikamente bekommt. Auch Dysek, der Chefarzt der Ebene Blau, unterstützt den Doktor bei seinen Taten. Chellick wird jetzt dazu gezwungen, dass er alle Patienten auf dem Schiff gleichwertig behandelt. Kurz darauf erscheint ein Außenteam der Voyager und der Doktor kehrt auf sein Schiff zurück. (VOY: Kritische Versorgung)

Der Doktor streitet mit dem Hologramm von Barclay

Der Doktor streitet mit dem Hologramm von Barclay.

In den nächsten Wochen schickt die Sternenflotte ein Hologramm von Reginald Barclay zur Voyager. Das Hologramm berichtet, dass die Sternenflotte einen Weg gefunden hat die Voyagerzurück in den Alpha-Quadranten zu bringen. Die Sternenflotte plant die Voyager durch eine geodätische Falte, die gleichzeitig im Alpha- und im Delta-Quadranten erzeugt wird, zurück nach Hause zu bringen. Das Barclay-Hologramm soll dabei helfen, dass die Voyager eine geodätische Falte in der Nähe eines roten Riesen erzeugt. Da das Barclay-Hologramm sich deswegen im ganzen Schiff frei bewegen muss, übergibt der Doktor ihm seinen mobilen Emitter. Wegen der Strahlung, die durch die geodätische Falte erzeugt wird, bereitet der Doktor die Impfungen für die Crew vor. Während der Vorbereitung für diese Mission macht sich das Barclay-Hologramm sehr beliebt bei der Crew, doch als der Doktor mit dem Hologramm seine Freizeit verbringen will, wird das Barclay-Hologramm plötzlich aggressiv ihm gegenüber. Der Doktor meldet das seltsame Verhalten des Barclay-Hologramms ihm gegenüber Captain Janeway. Darauf untersucht Torres das Programm und findet keine Fehler vor. Der Doktor entschuldigt sich darauf bei dem Hologramm. Doch keiner der Crew ahnt, dass dieser Barclay in Wirklichkeit von Ferengi programmiert worden ist, damit die Voyager durch die geodätische Falte fliegt. Die Ferengi wissen, dass die Crew dies nicht überleben wird, aber sie wollen nur an die Nanosonden von Seven of Nine heran gelangen, um diese Sonden profitabel zu verkaufen. Mit einer List gelingt es der Sternenflotte die Ferengi zu überzeugen die geodätische Falte zu schließen. Als die Crew auf der Voyager sieht, dass das Barclay-Programm wirklich so aggressiv ist, wie Doktor es beschrieben hat und Seven of Nine angreift, wird es von der Crew deaktiviert und untersucht. (VOY: Eingeschleust)

Der Doktor in Seven of Nine

Der Doktor im Körper von Seven of Nine.

Wenige Wochen später begleitet der Doktor Harry Kim und Seven of Nine auf eine Außenmission im neuen Delta Flyer. Plötzlich wird der Flyer von den Lokirrim angegriffen, die keine Hologramme in ihrem Territorium dulden und mit ihren Waffen den Doktor vernichten wollen. Doch der Doktor transferiert sein Programm in die Implantate von Seven of Nine und kann sich so vor den Lokirrim verstecken. Der Doktor hat nun die Kontrolle über den Körper von Seven of Nine und erlebt zum ersten Mal, wie es ist seine Sinne zu nutzen. Er bemerkt, dass Kim sehr nach Schweiß riecht. Kim und Seven of Nine werden von den Lokirrim verhaftet und in eine Zelle gebracht. Währenddessen genießt der Doktor das erste Mal, wie es ist etwas zu essen, doch Kim denkt nur an die Flucht. Kurz darauf wird Seven of Nine zum Kommandanten Ranek, der sich über die genaue Mission des Flyers erkundet. Doch Seven of Nine zeigt Ranek die Funktionen des Flyers und repliziert einen New Yorker Käsekuchen. Als Seven of Nine den Kuchen probiert, bemerkt der Doktor in ihr, wie köstlich so ein Kuchen schmeckt. Deshalb gönnt sich der Doktor im Körper von Seven of Nine einige Portionen von dem Kuchen und probiert auch weitere Gerichte aus. Seven of Nine und Ranek trinken auch zusammen Wein und Seven of Nine ist leicht angetrunken. Dadurch bekommt Seven of Nine den mobilen Emitter und der Doktor verlässt wieder ihren Körper. Doch Seven of Nine ist sehr verärgert, was der Doktor mit ihrem Körper getan hat. Als die Lokirrim zu Seven of Nine zurückkommen, transferiert sich der Doktor wieder in ihren Körper. Als Ranek zu Seven of Nine kommt, will er sie küssen, doch der Doktor in ihrem Körper stößt Ranek entsetzt fort. Doch später nutzt Seven of Nine die Flirtversuche, um Ranek außer Gefecht zu setzen. Der Doktor schickt heimlich eine Nachricht an die Voyager. Seven of Nine wird darauf von Ranek gefangen genommen, als die Voyager auftaucht. Captain Janeway fordert die Freilassung der Gefangenen und bei dem Kampf wird Ranek verletzt. Inzwischen hat der Doktor den Körper von Seven of Nine verlassen und beginnt Ranek zu behandeln. Nachdem der Doktor das Leben von Ranek gerettet hat, dürfen er, Kim und Seven of Nine zurück auf die Voyager. An Bord der Voyager lädt Seven of Nine dem Doktor zum Essen ein. Da der Doktor nicht essen kann, beschreibt Seven of Nine ihm die Sinne und dem Genuss. (VOY: Körper und Seele)

Der Doktor bei den Hologrammen

Der Doktor bei Idens Hologrammen.

Während die Voyager auf der Oberfläche eines Planeten überholt wird, kümmert sich Icheb um die Krankenstation, da es dort auch einige technische Mängel gibt. Icheb holt sich dort vom Doktor einige Ratschläge über romantische Beziehungen und wie man sich dabei verhalten soll. (VOY: Nightingale)

Einige Zeit später wird der Doktor auf ein Symposium der Ovioner eingeladen und soll dort einen Vortrag über im Weltraum lebende Krankheitserreger halten. Doch als der Doktor dazu Urlaub beantragt, lehnt Chakotay ab, da die Voyager einen zweiwöchigen Umweg in Kauf nehmen müsste. Kurz darauf erhält die Voyager einen Notruf der Hirogen und ein Außenteam beamt auf eine Raumstation der Hirogen. Doch dort finden sie nur noch tote Hirogen vor – mit Ausnahme des Hirogen Donik. Er wird auf die Voyager gebeamt und gerät in Panik, als er sieht, dass der Doktor ein Hologramm ist. Donik berichtet, dass die Raumstation ein Trainingslager der Hirogen ist und dort mit Hologramme trainiert wird. Doch die Hologramme haben die Kontrolle übernommen und alle Hirogen auf der Station getötet. Danach sind die Hologramme auf ein Schiff mit Holoemittern geflohen. Da Donik panisch auf den Doktor reagiert, deaktiviert Janeway den Doktor. Die Voyager beginnt darauf gemeinsam mit einem, weiteren Hirogen-Schiff das Schiff der Hologramme zu verfolgen. Doch das Schiff der Hirogen gerät in eine Falle und wird zerstört. Die Überlebenden werden an Bord der Voyager gebeamt, während der Doktor von den Hologrammen auf ihr Schiff transferiert wird. Dort trifft der Doktor auf ein Hologramm namens Iden das den Doktor bittet um Hilfe. Der Doktor hilft schließlich aufgrund seiner Erfahrung bei der Reparatur der Hologramme. Darauf berichtet Iden dem Doktor, dass er Hologramme aus der Gewalt von Organischen befreit und ihnen ein Leben in Freiheit schenkt. Iden versucht den Doktor bei seinem Volk – den Hologrammen – zum Bleiben zu bewegen, doch der Doktor will auf die Voyager zurück. Auf der Voyager setzt sich der Doktor für die Rechte der Hologramme an Bord des anderen Schiffes ein, doch Janeway will den Hologrammen nicht helfen und sie lieber deaktivieren. Als der Doktor erkennt, dass Janeway die Hologramme lieber deaktivieren als ihnen helfen will, beamt er zurück zu den Hologrammen und hilft Iden die Voyager bei ihrem Vorhaben zu stoppen. (VOY: Fleisch und Blut, Teil I)

Der Doktor jagt Iden

Der Doktor jagt Iden.

Mit Hilfe des Doktors kann verhindert werden, dass die Voyager die Hologramme deaktiviert. Doch dabei wird die Voyager schwer beschädigt. Da die Hologramme Hilfe bei der Reparatur benötigen, entführt Iden gegen den Willen des Doktors Torres auf sein Schiff. Torres hilft – aufgrund ihrer Entführung nur widerwillig – den Hologrammen. Auch der Doktor beginnt langsam an Iden zu zweifeln. Als sich Iden später sogar als Gott der Hologramme ansieht und eine Religion um sich herum aufbauen will, erkennt der Doktor, dass Iden wahnsinnig ist. Die letzte Bestätigung bekommen der Doktor und Torres, als Iden ein unbewaffnetes Schiff der Nuu'Bari angreift und es wegen ein paar primitiven Hologrammen vernichtet. Schließlich erreichen die Hologramme einen Klasse-Y-Planeten, den Iden Ha'dara nennt. Zur selben Zeit erreichen auch die Voyager und die Hirogen den Planeten. Iden beamt einen Hologenerator und die Hirogen auf die Planetenoberfläche und beginnt dort mit den Hologrammen die Hirogen zu jagen. Da der Doktor nicht an diesem Massaker mitmachen will, deaktiviert Iden ihn und sperrt Torres in den Arrest. Zur gleichen Zeit bekommt Torres Hilfe von dem cardassianischen Hologramm Kejal. Es deaktiviert die Hologramme auf der Oberfläche mit Ausnahme von Iden, da er den mobilen Emitter besitzt. Darauf wird der Doktor wieder aktiviert und auf den Planeten transferiert. Dort kann der Doktor Iden aufhalten die Hirogen zu töten, indem er das Programm von Iden vernichtet. Danach werden der Doktor, Torres und die überlebenden Hirogen wieder an Bord der Voyager gebeamt. Donik und Kejal kümmern sich um die defekten Programme auf dem Schiff der Hologramme. Nach dieser Mission schämt sich der Doktor für sein Verhalten und will Janeway sogar seinen Emitter übergeben und auf seine ursprüngliche Programmierung zurückstellt werden. Doch Janeway erkennt, dass der Doktor genau so fehlerhaft ist wie jeder aus Fleisch und Blut und wünscht nur einen Bericht über diese Außenmission. (VOY: Fleisch und Blut, Teil II)

Der Doktor als Geisel

Der Doktor als Geisel von Iko.

Wenige Wochen später stellt der Doktor fest, dass Torres schwanger ist. Da das Baby eine leichte Krümmung der Wirbelsäule hat, behandelt der Doktor die Krümmung, damit sich das Baby normal entwickelt. Als Torres ein holografisches Bild sieht, ist sie entsetzt, dass ihr Kind auch klingonische Wülste wie sie hat. Torres will die DNS des Kindes verändern lassen, damit es menschlich aussieht. Doch Paris und auch der Doktor sind dagegen. Schließlich bittet Torres Captain Janeway es dem Doktor zu befehlen, dass er die DNS ihres Kindes verändert, aber auch Janeway ist dagegen. Schließlich programmiert Torres den Doktor so um, dass er die DNS des Kindes verändern will. Als Paris aber erkennt, dass das Programm des Doktors verändert worden ist, lässt er ihn sofort deaktivieren, bis der Fehler behoben ist. Paris gelingt es Torres zu überzeugen, ihr Kind so zu lassen, wie es ist. Später behebt Torres die Programmierung des Doktors und entschuldigt sich bei ihm dafür. Sie wünscht sich von ihm, dass er der Pate ihres Kindes wird und er empfindet dies als große Ehre. (VOY: Abstammung)

Der Doktor behandelt T'Greth

Der Doktor behandelt T'Greth.

Als die Voyager einen Notruf von einem nygeanischen Gefangenenschiff erhält, wird die Besatzung an Bord der Voyager gebeamt. Doch bei den Überlebenden handelt es sich um Gefangene und ihre Wärter. Die meisten werden gleich unter Arrest genommen, doch einem Gefangenen namens Iko gelingt es auf der Krankenstation Seven of Nine als Geisel zu nehmen. Tuvok und ein Sicherheitsteam versuchen Iko aufzuhalten und Seven of Nine kann entkommen. Darauf nimmt Iko den Doktor als Geisel. Doch da der Doktor ein Hologramm ist, kann Iko ihm nichts anhaben und durchdringt mit seinem Messer die Matrix des Doktors, ohne dass dem etwas geschieht. Darauf schießt Tuvok auf Iko. Durch den Phaser wird das Programm des Doktors leicht beschädigt. Die Voyager bringt die Gefangenen zur Heimatwelt der Nygeaner, wo sie für ihre Verbrechen hingerichtet werden sollen. Da der Doktor gegen die Todesstrafe ist, gerät er deswegen in eine heftige Diskussion mit Seven of Nine. Später wird Iko durch einen der Wächter schwer verletzt und wird vom Doktor mit einigen Nanosonden von Seven of Nine behandelt. Doch durch diese Behandlung entwickelt Iko ein Gewissen und der Doktor erkennt, dass Iko durch einen genetischen Defekt zum Mörder geworden ist. Der Doktor und Seven of Nine setzen sich dafür ein, dass Iko nun nicht mehr hingerichtet wird, doch die Familie von Ikos Opfern will weiterhin seinen Tod und schließlich wird Iko hingerichtet. (VOY: Reue)

Der Doktor und die Phantome

Der Doktor und die Phantome.

Wenig später nimmt die Voyager eine Gruppe von Klingonen auf, die auf der Suche nach der Kuvah'Magh sind. Die Klingonen vernichten ihr eigenes Schiff und beamen auf die Voyager, da Kohlar vermutet, dass das Kind von Torres die Kuvah'Magh ist. Doch die Klingonen leiden an einer Krankheit, die sie als Nehret bezeichnen. Sie ist unter Klingonen ansteckend. Der Doktor stellt fest, dass sich auch Torres mit dieser Krankheit infiziert hat. Doch mit Hilfe von Antigenen aus dem Blut des Kindes gelingt es dem Doktor ein Heilmittel gegen das Nehret zu finden. So bewahrheitet sich schließlich auch die Legende um die Kuvah'Magh. Die Klingonen besiedeln kurz danach einen unbewohnten Planeten. (VOY: Die Prophezeiung)

Einige Zeit später wird die Voyager durch eine Anomalie in eine Region gezogen, die als die Leere bezeichnet wird. Trotz mehrerer Versuche kann die Voyager nicht aus dieser Anomalie entkommen. Zu der Zeit begibt sich ein verletzter Bewohner der Leere auf die Voyager und der Doktor behandelt ihn. Dem Doktor gelingt es sogar mit Hilfe von Musik mit dem Fremden, den er Phantom nennt, zu kommunizieren. Auch weitere Mitglieder dieser Spezies erlernen auf der Voyager mit Hilfe der Musik eine Sprache und der Doktor ist sehr begeistert davon. Später gelingt es Janeway mit weiteren Schiffen, die in dieser Anomalie gefangen sind, eine Allianz zu gründen. Gemeinsam mit den anderen Schiffen und der Phantome gelingt es der Voyager und den anderen Schiffen aus der Allianz dieser Anomalie zu entkommen. (VOY: Die Leere)

Der Doktor hat das Kommando

Der Doktor übernimmt das Kommando über die USS Voyager.

Ein paar Wochen später stößt die Voyager auf eine Subraummine und das Schiff wird verstrahlt. Der Doktor muss die Crew behandeln, doch Janeway beschließt die Voyager zu evakuieren. Janeway aktiviert den Doktor als Notfall-Kommando-Hologramm, das die Strahlung beseitigen soll. Doch plötzlich wird die Voyager von fremden Schiffen angegriffen und der Doktor versteckt die Voyager in einem Nebel. Die übrige Besatzung wird von den fremden Schiffen entführt und auf den Planeten Quarra gebracht. Dort wird das Gedächtnis der Crew verändert, so dass sie glauben glücklich auf Quarra zu leben und zu arbeiten. Inzwischen kehrt der Delta Flyer von einer Außenmission zurück und findet die verlassene Voyager in dem Nebel vor. Dem Doktor ist es inzwischen gelungen die Strahlung zu beseitigen und einige der Schäden des Angriffs zu beheben. Unter dem Kommando von Chakotay repariert der Doktor weitere Systeme der Voyager. Als die Voyager Quarra erreicht, fliegen Chakotay und Neelix mit der Baxial zum Planeten, um dort nach den vermissten Crewmitgliedern zu suchen. Doch währenddessen streiten sich Kim und der Doktor, wer nun das Kommando über die Voyager hat. Auf der Oberfläche gelingt es Chakotay Torres aufzuspüren und zusammen mit Neelix an Bord der Voyager zu beamen. Plötzlich tauchen Sicherheitskräfte auf und verfolgen Chakotay, während die Voyager im Orbit angegriffen wird. (VOY: Arbeiterschaft, Teil I)

Kim und der Doktor im Bereitschaftsraum

Der Doktor und Kim streiten, wer das Kommando über die USS Voyager hat.

Chakotay gelingt es zwar den Wächtern zu entkommen, allerdings wird er dabei verletzt. Währenddessen gelingt es dem Doktor dank seines taktischen Wissens die angreifende Schiffe außer Gefecht zu setzen und die Voyager entkommt den Angreifern. Der Doktor versteckt die Voyager in einem Krater auf einem Mond. Dort können Kim und Neelix die Reparaturen fortsetzen, während der Doktor sich um Torres kümmert. Neelix hilft Torres ihre Erinnerungen wieder zu finden. Auf Quarra gelingt es Chakotay inzwischen das Vertrauen von Janeway zu gewinnen, doch plötzlich tauchen Fremde auf und nehmen Chakotay gefangen. Die Entführer zwingen Chakotay die Voyager mit einer falschen Nachricht in eine Falle zu locken. Zur selben Zeit überlegt der Doktor dauerhaft ein Kommandohologramm zu sein, da er große Freude an diesem Beruf hat und er bittet Kim nach dieser Mission einen neuen Doktor zu programmieren. Doch plötzlich erhält die Voyager den falschen Notruf von Chakotay. Die Voyager begibt sich zum Planeten und erhält plötzlich eine Nachricht von Janeway. Janeway ist erstaunt, dass der Doktor und Kim sie als Captain bezeichnen, doch die beiden bestätigen Chakotays Aussagen gegenüber Janeway. Unerwartet tauchen wieder fremde Schiffe auf und greifen die Voyager an. Diesmal gelingt es Kim die Angreifer auszutricksen und die Schiffe werden schwer beschädigt. Nachdem Janeway auf dem Planeten die Schildemitter deaktiviert hat, können Kim und der Doktor die gesamte Crew wieder an Bord beamen. Der Doktor hilft beim Wiederherstellen der Erinnerungen der Crew und übergibt schweren Herzens das Kommando wieder an Janeway. (VOY: Arbeiterschaft, Teil II)

Der Doktor hilft Seven of Nine

Der Doktor hilft Seven of Nine.

Als Seven of Nine auf dem Holodeck versucht sich auf der emotionalen Ebene weiterzuentwickeln, fällt plötzlich ihr kortikaler Knoten aus. Darauf droht sie ihr Bewusstsein zu verlieren und sie sendet einen Notruf an den Doktor. Der Doktor transferiert sich aufs Holodeck und findet Seven of Nine bewusstlos vor. Er findet heraus, dass ihr kortikaler Knoten verhindert, dass sie intensive Gefühle wie Liebe erleben kann. Später bietet der Doktor Seven of Nine an, den kortikalen Konten umzuprogrammieren, damit sie das komplette Spektrum von Emotionen erfahren kann, doch Seven of Nine lehnt dieses Angebot schließlich ab. (VOY: Menschliche Fehler)

Als der Sohn von Q die Voyager besucht, findet er Neelix so nervig, dass er seinen Mund und die Stimmbänder entfernt. Der Doktor kann nichts für Neelix tun, doch später wird Neelix von Q geheilt. Der junge Q ist auch verantwortlich, dass Icheb schwer verletzt wird und auch hier kann der Doktor nichts für den Jungen tun. So muss Q wieder eingreifen, damit Icheb geheilt wird. (VOY: Q2)

Der Doktor gewinnt die Anhörung

Der Doktor gewinnt seine Anhörung.

Gegen Ende 2377 gelingt es der Sternenflotte eine direkte Schaltung zur Erde zu erlangen und die Crew hat endlich die Möglichkeit mit ihren Familien direkt zu sprechen. Zu der Zeit schreibt der Doktor einen Holoroman mit dem Titel "Photonen brauchen Freiheit". Der Holoroman handelt von einem Hologramm, das von seinen Schiffskameraden unterdrückt wird. Der Doktor schickt diesen Holoroman in den Alpha-Quadranten, damit er dort veröffentlicht wird. Da die Figuren Ähnlichkeiten mit der Voyager-Besatzung haben, wird auf der Erde vermutet, dass die Crew der Voyager barbarisch sei und ihren holografischen Arzt misshandeln. Auch die Crew der Voyager ist über dieses Programm entsetzt, da der Doktor sie so schlecht darstellt. Paris zeigt dem Doktor, wie sich die Crew mit dieser Darstellung fühlt, indem er dem Doktor einen Holoroman zeigt, in dem der Doktor so schlecht dargestellt wird. Darauf sieht der Doktor seinen Fehler ein. Der Doktor will seinen Roman zurückziehen, doch Ardon Broht, der Verleger des Romans im Alpha-Quadranten, will den Roman weiter veröffentlichen, da der Roman auf der Erde sehr beliebt ist. Als auch Janeway und die Sternenflotte von Broht fordern den Roman zurückzuziehen, weigert er sich weiterhin, da der Doktor als Hologramm keine Rechte habe über den Roman zu bestimmen. Darauf beginnt eine Verhandlung um die Rechte des Doktors als Hologramm, und zwar ob er das Recht habe über seinen Roman zu bestimmen. Da die tägliche Zeit begrenzt ist, in der ein Kontakt mit dem Alpha-Quadranten möglich ist, dauert die Verhandlung einige Tage. Bei der Verhandlung hält auch der Schlichter den Doktor nur für ein Hologramm und nicht für eine reale Person. Bei der Verhandlung setzt sich schließlich die gesamte Crew der Voyager und auch Barclay für die Rechte des Doktors als Person ein. Der Schlichter kann sich am Ende zwar nicht dafür entscheiden, dass der Doktor als reale Person anzusehen ist, aber er erkennt die Rechte des Doktors als Autor an. Darauf ist Broht gezwungen den Holoroman zurückzuziehen. (VOY: Die Veröffentlichung)

Otrin an Bord der Voyager

Der Doktor behandelt Otrin.

Kurz darauf bekommt die Voyager den ersten offiziellen Auftrag der Sternenflotte nach sieben Jahren. Die Voyager soll die Überreste der Sonde Friendship 1 bergen. Die Voyager findet die Überreste der Sonde auf dem verseuchten Planeten Uxal. Doch die Uxali machen die Menschen für die Verseuchung ihres Planeten verantwortlich, da durch diese Technologie der Planet verseucht worden ist. Der Uxali Verin nimmt Paris, Neelix und Carey gefangen und hält sie als Geiseln fest. Einer der Uxali Otrin wird mit auf die Voyager genommen. Dort wird er vom Doktor behandelt und von seiner Krankheit geheilt. Verin fordert indessen von Janeway, dass sie die ganze Bevölkerung von dem Planeten evakuiert. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen, tötet er Carey und lässt ihn an Bord beamen. Der Doktor kann nichts mehr für Carey tun, um ihn noch zu retten. Otrin kann später sein Volk davon überzeugen den Menschen zu vertrauen. Die Voyager hilft den Uxali, so dass sich ihre Heimatwelt wieder regeneriert. (VOY: Friendship One)

Nachdem Chakotay Ende 2377 von den Ventu behandelt worden ist, ist der Doktor erstaunt, dass eine solch primitive Kultur über ein solches medizinisches Wissen verfügt. (VOY: Ein natürliches Gesetz)

2378 Bearbeiten

Doktor verwirrt Tuvok

Der Doktor hat mehrere Duplikate von sich auf dem Holodeck erstellt, um Tuvok zu verwirren.

Der Doktor nimmt 2378 an den Feierlichkeiten zum Tag des Ersten Kontakts teil. Dort bemängelt er aber, dass Neelix' Käse-Piroggi keinen Nährwert haben. Als kurz darauf Neelix die Voyager verlässt, um in einer talaxianischen Kolonie zu leben, ist der Doktor mit beim Abschied von Neelix dabei. (VOY: Eine Heimstätte)

Wenig später fliegen der Doktor und Captain Janeway mit dem Delta Flyer auf ein medizinisches Symposium. Als sich der Flyer auf dem Rückflug befindet, wird er von abtrünnigen Mitgliedern der Hierarchie angegriffen. Janeway und der Doktor werden gefangen genommen. Die beiden Zet und Nar fordern vom Doktor den Warpkern der Voyager, ansonsten töten sie Janeway. Der Doktor begibt sich darauf mit dem Flyer zurück zur Voyager und nimmt mit Hilfe des mobilen Emitters die Gestalt von Captain Janeway an. Die falsche Janeway warnt Chakotay vor den R'Kaal, die die Warptechnologie verbieten und für die Auslieferung des Warpkerns die Voyager ansonsten verschonen wollen. Da Chakotay keine Wahl hat, bereitet er den Abwurf des Warpkerns vor. Doch Chakotay wundert sich über das seltsame Verhalten von Janeway und bittet den Doktor sie zu untersuchen. Chakotay erfährt aber vom Doktor, dass bei Janeway alles in Ordnung sei. Später testet Chakotay Janeway und erfindet eine falsche Geschichte und die falsche Janeway fällt darauf herein. Sie greift Chakotay an und Chakotay wird betäubt. Damit das Verschwinden von Chakotay nicht auffällt übernimmt er nun auch die Gestalt von Chakotay. Später ist der Doktor gezwungen auch noch die Gestalt von Torres anzunehmen, um seine Arbeiten mit dem Warpkern durchzuführen. Als Kim dem Doktor mit seinem falschen Spiel auf die Spur kommt, muss der Doktor auch Kim betäuben und übernimmt auch seine Gestalt. Als Tuvok dem Doktor auf die Spur kommt, versucht der Doktor ihn ebenfalls zu überwältigen, doch dem Doktor gelingt es nicht und Tuvok will den Doktor festnehmen. Doch der Doktor kann entkommen und täuscht auf den Holodeck Tuvok mit vielen falschen Doktor-Hologrammen. Der Doktor flüchtet in den Maschinenraum. Als Kommandohologramm lässt er den Warpkern ausstoßen und flüchtet in den Delta Flyer, um nun den Warpkern zu übergeben. Doch Janeway wird nicht freigelassen und auch der Doktor wird eingesperrt. Janeway ist verärgert, da der Doktor nicht auf sie gehört hat und nun doch den Warpkern übergeben hat. Zet will den Doktor weiter modifizieren, damit er noch mehr stehlen kann. Währenddessen findet die Crew der Voyager eine versteckte Botschaft des Doktors. Mit einem Shuttle verfolgen Paris und Tuvok die Spur des Delta Flyers und spüren die beiden Gefangenen auf. Tuvok und Paris gelingt es den Warpkern zurückzubeamen und mit Hilfe von Nar können der Doktor und Janeway entkommen. An Bord der Voyager wird der Doktor aufs Holodeck transferiert. Durch die Modifizierung von Zet und die vielen Gestalten, die er innerhalb kürzester Zeit angenommen hat, droht das Programm des Doktors zu zerfallen. Da der Doktor glaubt, dass er sterben wird, beichtet er den Führungsoffizieren seine schlimmsten Taten, doch Torres kann das Programm des Doktors retten. Der Doktor schämt sich für seine Beichte und zieht sich auf die Krankenstation. Doch nach einer Woche kommt Janeway vorbei und erklärt, dass dieser Vorfall für sie erledigt ist, und lädt den Doktor aufs Holodeck ein. (VOY: Renaissance Mensch)

Der Doktor und Torres nach der Geburt

Der Doktor und Torres nach der Geburt von Miral Paris.

Wenige Wochen später erlebt Torres einige Scheinwehen, doch der Doktor kann nichts tun und muss weiter warten, bis die Geburt eintritt. Bei Tuvok brechen inzwischen Symptome einer Krankheit aus, die ihn geistig verwirren wird. Der Doktor kann nicht viel für ihn tun, da nur eine Geistesverschmelzung mit einen Familienmitglied ihn retten kann. Zu der Zeit entdeckt die Voyager einen Nebel, in dem sich viele Wurmlöcher befinden, doch da sich in dem Nebel viele Borg-Kuben befinden, beschließt Janeway weiterzufliegen. Seven of Nine bittet wenig später den Doktor ihren Kortikalknoten zu deaktivieren, damit sie endgültig alle Emotionen erleben kann und der Doktor führt die Operation durch. Kurz darauf erscheint eine temporale Verzerrung und ein Shuttle der Sternenflotte erscheint aus der Verzerrung. Eine alte Admiral Janeway meldet sich auf den Bildschirm und erklärt, sie will die Voyager nach Hause bringen. (VOY: Endspiel, Teil I)

Admiral Janeway beamt an Bord und erklärt ihrem jüngeren Ich, dass die Voyager zu dem Nebel zurückkehren soll. Die alte Janeway will die Voyager mit Technologie aus der Zukunft modifizieren, damit das Schiff gegen die Borg standhalten kann. Der Doktor untersucht darauf die alte Janeway, um zu prüfen, ob sie wirklich die echte Janeway ist. Der Doktor kann es bestätigen. Darauf wird die Voyager modifiziert, um zurück in den Nebel zu fliegen und die Borg zu bekämpfen. Im Nebel befinden sich allerdings keine Wurmlöcher, sondern ein Transwarpzentrum der Borg. Captain Janeway will das Transwarpzentrum lieber vernichten, als die Voyager damit nach Hause zu bringen. Doch beide Janeways beschließen die Voyager zur Erde zu bringen und danach das Transwarpzentrum zu vernichten, um so die Borg aufzuhalten. Admiral Janeway fliegt mit ihrem Shuttle zum Borg-Unikomplex und lässt sich dort von der Borg-Königin assimilieren. Dabei wird ein Virus freigesetzt, der die Borg vernichtet. Zur selben Zeit fliegt die Voyager durch das Transwarpzentrum und vernichtet es hinter sich. Während die Voyager durch den Transwarpkanal zur Erde fliegt, setzt bei Torres die Geburt ein und der Doktor hilft bei der Entbindung. Schließlich erreicht die Voyager nach sieben Jahren im Delta-Quadranten die Erde und selben Zeit ist Torres’ Tochter Miral Paris zur Welt gekommen. (VOY: Endspiel, Teil II)

31. Jahrhundert Bearbeiten

Der Doktor im Museum

Das Backup-Programm des Doktors im 31. Jahrhundert in einem Museum.

Im 31. Jahrhundert finden einige kyrianische Wissenschaftler Artefakte der Voyager. Die Kyrianer machen die Voyager dafür verantwortlich, dass sie vor 700 Jahre von ihnen angegriffen und somit von den Vaskanern unterworfen worden sind. Die beiden Völker leben zwar jetzt in Frieden, trotzdem geben die Kyrianer der Voyager die ganze Schuld an der Situation. Der kyrianische Wissenschaftler Quarren findet ein Backup-Modul des Doktors und aktiviert es. Der Doktor ist entsetzt als er in einem Museum die verzerrte Geschichte der Voyager sieht, in dem das "Kriegsschiff Voyager" mit einer sadistischen Crew dargestellt wird, die bei den Kyrianern Massenvernichtungswaffen eingesetzt haben. In dieser Simulation wird der Doktor als Androide dargestellt. Als der Doktor das sieht, versucht er die Geschichte wieder ins rechte Licht zu rücken. Mit einem im Museum ausgestellten Tricorder kann der Doktor beweisen, dass die Voyager wirklich keine Kriegsverbrechen begangen hat. Nach diesen Ereignissen wird die Geschichte der Kyrianer und der Vaskaner umgeschrieben und ein neuer Zusammenhalt zwischen beiden Völkern entsteht. Das Backup-Programm des Doktors verbleibt noch viele Jahre auf dem Planeten und wird sogar zum chirugischen Kanzler ernannt. Doch schließlich fliegt der Doktor mit einem kleinen Raumschiff in Richtung des Alpha-Quadranten, da er Sehnsucht nach Hause hat. (VOY: Der Zeitzeuge)

Persönliches Bearbeiten

Familie Bearbeiten

Lewis Zimmerman Bearbeiten

Lewis Zimmerman

Lewis Zimmerman im Jahr 2376.

Doktor Lewis Zimmerman ist der Schöpfer vieler holografischer Programme und hat auch das medizinisch-holografische Notfallprogramm entwickelt. Er programmierte das MHN Typ I mit seinem Äußeren. Diese Programmversion wurde auf allen Schiffen der Sternenflotte inklusive der Voyager installiert. Doch mit der Zeit wird das MHN Modell I von der Sternenflotte ausgemustert. Zimmerman entwickelt Nachfolgemodelle des MHN I, aber er ist enttäuscht, dass die Hologramme, die sein Aussehen tragen, nur noch niedere Arbeiten verrichten.

2376 leidet Zimmerman unter einer tödlichen Krankheit und liegt im Sterben. Der Doktor lässt sich deswegen von der Voyager aus dem Delta-Quadranten in den Alpha-Quadranten transferieren. Doch Zimmerman will sich nicht vom Doktor behandeln lassen, da er das MHN I für ein primitives Modell hält. Es kommt zu immer mehr Streitereien zwischen den beiden, doch der Doktor gibt nicht auf seinen Erbauer zu behandeln. Der Doktor nimmt sogar die Gestalt einer hübschen weiblichen Ellora an, um an Zimmerman heran zu kommen, doch auch dieser Plan funktioniert nicht.

Später gelingt es Barclay mit Hilfe von Troi die beiden Streitenden zu versöhnen. Der Doktor erfährt von Zimmerman über seine Enttäuschung darüber, was mit den MHN Typ I geschehen ist. Doch der Doktor erwähnt, dass Zimmerman wenigstens auf ihn stolz sein kann. Darauf lässt sich Zimmerman vom Doktor behandeln und er wird von seiner Krankheit geheilt. Nachdem der Doktor zurück auf die Voyager gekehrt ist, will Zimmerman weiter im Kontakt mit dem Doktor bleiben. (VOY: Rettungsanker)

Charlene Bearbeiten

Charlene Hologramm

Charlene im Holoprogramm.

Charlene ist eine Holofigur aus dem Holoprogramm „Familienprogramm Beta-Rho“. Sie ist darin die Ehefrau vom Doktor, der sich in diesem Programm Kenneth nennt. In der ursprünglichen Version des Programms ist sie eine treue Hausfrau, die ihrem Mann jeden Wunsch von den Augen abliest und ihren Mann über alles verehrt. Doch als Torres sie kennen lernt, hält sie Charlene für absolut unrealistisch. Torres programmiert darauf einige Verhaltensalgorithmen hinzu. Darauf ist Charlene eine selbstständige Frau, die auch teilweise sehr gestresst ist. Sie hat teilweise Streitereien mit ihrem Mann Kenneth. Als ihre Tochter Belle beim Parrises squares ein Schädeltrauma erleidet, versucht ihr Mann alles, um sie zu retten. Doch der Doktor kann nichts für sie tun. Sie und ihr Mann bleiben schließlich bei ihrer Tochter, bis Belle stirbt. (VOY: Das wirkliche Leben)

Jeffrey Bearbeiten

Jeffrey Hologramm

Jeffrey im Holoprogramm.

Jeffrey ist eine Holofigur aus dem „Familienprogramm Beta-Rho“ und ist dort der Sohn von Charlene und dem Doktor. In der ursprünglichen Version ist er ein guter Schüler, auf den sein Vater immer stolz ist. Aber auch er wird von Torres modifiziert, da sie die ursprüngliche Variante von Jeffrey für unrealistisch hält. Jeffrey ist danach ein typischer Teenager, der kaum Respekt vor seinem Vater zeigt. Der Doktor gerät häufig in Streitereien mit seinem Sohn, über seine Leistungen in der Schule, seine Freunde und seine laute Musik. Als später seine Schwester Belle im Sterben liegt versöhnt er sich mit seinem Vater und die Familie hält zusammen, damit Belle nicht allein stirbt. (VOY: Das wirkliche Leben)

Belle Bearbeiten

Belle Hologramm

Belle im Holoprogramm.

Belle ist eine Holofigur aus dem „Familienprogramm Beta-Rho“ und dort die Tochter von die ihren Vater über alles verehrt. Doch auch sie wird von Torres modifiziert. Deshalb will sie nur noch Parrises squares spielen und stellt sich gegen die Wünsche ihres Vaters. Doch beim Training wird sie schwer verletzt und erleidet ein Schädeltrauma. Der Doktor kann nichts für sie tun und wenig später stirbt sie im Kreis der Familie. (VOY: Das wirkliche Leben)

Jason Tebreeze Bearbeiten

Während einer Außenmission auf einem Planeten, dessen Zeit etwa 85.000 mal so schnell voranschreitet wie die der Erde, hat der Doktor einen Sohn mit Namen Jason Tebreeze, um den er sich kümmert. Später erkundigt sich der Doktor bei Gotana-Retz, was aus seinem Sohn geworden ist. (VOY: Es geschah in einem Augenblick)

Freunde Bearbeiten

Kes Bearbeiten

Kes 2371

Kes im Jahr 2371.

Kes ist eine Ocampa, die an Bord der Voyager lebt. 2371 bietet der Doktor ihr an, sie zur Krankenschwester auszubilden. (VOY: Transplantationen)

Während dieser Zeit lernt Kes den Doktor besser kennen, sie bemerkt auch, wie unhöflich einige Crewmitglieder den Doktor behandeln. Kes setzt sich deswegen sogar bei Captain Janeway für die Rechte des Doktors ein. Kes ist die erste, die den Doktor wie eine reale Person behandelt und nicht nur wie ein Stück Technik. (VOY: Das Nadelöhr)

Später ermutigt Kes den Doktor dazu sich einen Namen auszusuchen, der zu seiner Person passt. (VOY: Die Augen des Toten, Voller Wut)

Während Kes das Elogium durchlebt, bittet sie den Doktor mit ihr gemeinsam das Rolissisin-Ritual durch zu führen. Normalerweise führt dies der Vater durch, doch da Kes’ Vater nicht an Bord der Voyager ist und sie dem Doktor am meisten vertraut, übernimmt er diese Position. (VOY: Elogium)

Kes wendet sich an den Doktor, als sie mitbekommt, dass sich Neelix und Paris um sie streiten. Doch auch die Ratschläge des Doktors helfen ihr da nicht weiter. (VOY: Der Höllenplanet)

Kes bemerkt den schroffen Umgang des Doktors mit dem Patienten und spricht ihndarauf an. Um darauf zu zeigen, dass, wenn man krank ist, nicht wehleidig sein müsse, infiziert sich der Doktor mit einer Krankheit, die genau 29 Stunden dauern soll. Da Kes diesen Test aber nicht für fair hält, programmiert sie ein paar Stunden zu dieser Krankheit hinzu. Anfangs nimmt der Doktor tapfer seine Krankheit hin, als aber der Zeitrahmen überschritten ist, bekommt der Doktor Panik und wird ebenfalls wehleidig. Kes kümmert sich um den kranken Doktor und klärt ihn später auf, dass sie ein paar Stunden Krankheit hinzugefügt hat. (VOY: Tattoo)

Anfang 2373 beginnen sich die Speicherkreise des Doktors zu löschen und der Doktor beginnt seine Erinnerungen zu verlieren. Die einzige Möglichkeit, den Doktor zu retten, wäre ein kompletter Neustart des Programms, aber damit würde der Doktor all seine Erinnerungen der letzten zwei Jahre verlieren. Kes ist dagegen, dass der Doktor all seine Erfahrungen verliert und setzt sich für ihn ein. Kes kümmert sich um den kranken Doktor und findet sogar ein Möglichkeit, das Programm des Doktors zu retten. Mit einer Transplantation vom „Diagnoseprogramm Alpha-11“ der Jupiter-Station kann das Programm des Doktors gerettet werden. (VOY: Der Schwarm)

Anfang 2374 verlässt Kes die Voyager und der Doktor verliert damit seine Krankenschwester und auch eine gute Freundin. (VOY: Die Gabe)

Tom Paris Bearbeiten

Thomas Eugene Paris 2373

Tom Paris im Jahr 2373.

Tom Paris ist der Steuermann an Bord der Voyager. Da er allerdings auf der Akademie auch Biochemie studiert hat, beordert Janeway Paris in die Krankenstation, um den Doktor als Sanitäter zu unterstützen. Doch Paris macht seine Arbeit eher schlecht als recht und der Doktor hält nicht viel von Paris’ Arbeit als Sanitäter. Schließlich schlägt der Doktor vor Kes als Krankenschwester auszubilden und Paris muss nicht mehr auf der Krankenstation arbeiten. (VOY: Die Parallaxe, Transplantationen)

Als Tom Paris 2372 nach einem Warp-10-Flug mutiert, behandelt der Doktor ihn. Allerdings nervt Paris den Doktor mit seinen Sprüchen. Dennoch gelingt es dem Doktor bei Paris die Mutation rückgängig zu machen. (VOY: Die Schwelle)

Nachdem der Doktor eine Abfuhr von Danara Pel erhalten hat, begibt er sich zu Paris, um sich Ratschläge bezüglich Abfuhren von Frauen zu holen. Als Paris bemerkt, dass der Doktor unter schweren Liebeskummer leidet, ist er bereit dem Doktor zu helfen. Paris programmiert für ihn ein Holoprogramm und der Doktor und Pel verbringen dank Paris einen romantischen Abend. (VOY: Lebensanzeichen)

Als Kes 2374 die Voyager verlassen hat, ernennt der Doktor Paris wieder zu seinem medizinischen Assistenten und Paris muss wieder den Posten des Krankenpflegers übernehmen. (VOY: Der Isomorph)

Obwohl der Doktor gern über Paris herzieht, muss er zugeben, dass Paris auf dem besten Wege ist ein sehr guter Arzt zu werden. (VOY: Chaoticas Braut)

Als der Doktor 2376 die Voyager verlassen will, soll Paris die Krankenstation übernehmen. Paris ist jedoch traurig, dass der Doktor die Voyager verlässt, da er nun niemanden mehr hat, den er ärgern kann. (VOY: Der Virtuose)

Nachdem der Doktor den Holoroman „Photonen brauchen Freiheit“ geschrieben hat, sieht Tom Paris die Ähnlichkeit zwischen ihn und der Figur des Lieutenant Marseille. Paris spricht den Doktor offen darauf an und ist enttäuscht, da er gedacht hat den Respekt des Doktors gewonnen zu haben. Der Doktor sieht seinen Fehler ein und entschuldigt sich bei Paris und erklärt, dass er den vollen Respekt vor Paris hat und ihn als guten Freund betrachtet. (VOY: Die Veröffentlichung)

Kathryn Janeway Bearbeiten

Kathryn Janeway 2376

Kathryn Janeway im Jahr 2376.

Kathryn Janeway ist der Captain der Voyager. Sie betrachtet 2371 den Doktor nur als Hologramm, ein Stück Technologie. Nachdem sich Kes allerdings für den Doktor eingesetzt hat sieht Janeway den Doktor als vollwertiges Crewmitglied an und gewährt dem Doktor einige Rechte. (VOY: Das Nadelöhr)

2373 gerät das Programm des Doktors in eine Feedback-Schleife, da er sich Vorwürfe macht, dass er sich entscheiden muss, wen von zwei Patienten er rettet. Der Doktor rettet bei der Operation Fähnrich Kim, aber Fähnrich Jetal kann er darum nicht mehr retten. Um dem Doktor zu helfen, lässt Janeway seine Erinnerungen an diesen Vorfall löschen. Zwei Jahre später gerät das Programm wieder wegen dieses Problems in eine Feed-Backschleife. Janeway will wieder diese Erinnerung löschen lassen. Doch Seven of Nine will dies nicht zulassen, da der Doktor ein Recht dazu hat diese Erfahrung zu verarbeiten. Doch Janeway sieht zu dieser Zeit im Doktor immer noch nur ein fehlerhaftes Computerprogramm, aber Seven of Nine macht ihr klar, dass der Doktor inzwischen eine eigenständige Persönlichkeit ist. Janeway lässt deshalb den Doktor diese Erfahrung verarbeiten und kümmert sich auch mit um ihren Freund, damit er über diese schwierige Zeit hinwegkommt. (VOY: Verborgene Bilder)

Nachdem Janeway die Tagträume des Doktors sieht, erkennt sie, dass der Doktor nicht nur ein einfaches Hologramm ist, das nur seine Arbeit macht, sondern auch eine Person, die auch für seine Arbeit ausgezeichnet werden möchte. Nach den Ereignissen überreicht Janeway ihm eine Medaille für hervorragende Leistung. (VOY: Dame, Doktor, As, Spion)

Als sich Janeway in die Holofigur Michael Sullivan verliebt, bietet der Doktor ihr seinen Rat an. Der Doktor erklärt ihr, dass es nicht wichtig ist, ob Sullivan nun real oder ein Hologramm ist, wichtig sind nur die Gefühle, die Janeway für Sullivan hat. (VOY: Fair Haven)

2378 bittet der Doktor mehr Freizeit mit Janeway verbringen zu können und wenig später lädt Janeway den Doktor mit aufs Holodeck ein. (VOY: Renaissance Mensch)

Reginald Barclay Bearbeiten

Reginald Barclay

Reginald Barclay im Jahr 2376.

Reginald Barclay ist ein hochtalentierter Systemdiagnose-Ingenieur der Sternenflotte, der Doktor Zimmerman bei der Erschaffung des Medizinischen-holografischen Notfallprogramms hilft. (VOY: Das Holo-Syndrom)

Barclay arbeitet 2376 beim Pfadfinder-Projekt. Ihm gelingt es dabei auch eine Botschaft zur Voyager in den Delta-Quadranten zu schicken. Nach diesen Ereignissen versucht der Doktor alles über Barclay herauszufinden. (VOY: Das Pfadfinder-Projekt)

Ende 2376 reist der Doktor mit Hilfe des Datenstroms der Sternenflotte in den Alpha-Quadranten, um dort seinen Schöpfer Doktor Zimmerman zu behandeln. Doch Doktor Zimmerman will sich nicht vom Doktor behandeln lassen. Der Doktor klagt darauf sein Leid bei Barclay, doch der kann auch nichts tun, um den Streit zwischen den beiden zu schlichten. Später wendet Barclay eine List an, um den Doktor und Zimmerman dazu zu bringen zusammenzuarbeiten. Er programmiert den Doktor so um, dass er danach aussieht, als wäre sein Programm defekt. Zimmerman ist so gezwungen dem Doktor zu helfen. Dadurch kommen beide ins Gespräch. Darauf beginnt Zimmerman dem Doktor zu vertrauen und lässt sich von ihm behandeln. Zum Ende kehrt der Doktor zurück in den Delta-Quadranten. (VOY: Rettungsanker)

Da der Doktor Barclay als einen guten Freund betrachtet, ist er sehr erfreut, als Barclay 2377 ein Hologramm von sich auf die Voyager schickt. Doch das Hologramm wurde von den Ferengi umprogrammiert und der Doktor hat ziemliche Probleme mit dem Barclay-Hologramm. Später wird das Hologramm deaktiviert, nachdem es versucht hat Seven of Nine zu entführen. (VOY: Eingeschleust)

Ende 2377 setzt sich Barclay vor einem Ausschuss der Föderation mit ein, dass der Doktor wie eine reale Person behandelt wird und auch alle Rechte hat. (VOY: Die Veröffentlichung)

Liebesbeziehungen Bearbeiten

Freya Bearbeiten

Freya Hologramm

Das Freya-Hologramm im Jahr 2371.

Freya ist eine Schildjungfer und die Tochter des Königs Hrothgar. Sie ist eine Figur aus der Geschichte des Helden Beowulf.

2371 begibt sich der Doktor auf die Suche nach Kim, Chakotay und Tuvok, die auf dem Holodeck verschwunden sind. Während dieser Mission trifft der Doktor, der sich hier Schweitzer nennt, auf Freya. Nach einen Sieg über Unferth verehrt Freya Schweitzer als Helden. Am Abend, als die beiden allein sind, fängt Freya an den Doktor zu küssen und lädt ihn auch ins Bett ein.

Später verteidigt Freya den Doktor, als er von Unferth angegriffen wird. Bei diesem Kampf wird Freya von Unferth getötet. Mit ihren letzten Worten erklärt sie, dass es eine Ehre für sie gewesen sei, für Schweitzer zu sterben. Als der Doktor später Chakotay, Kim und Tuvok gerettet hat, nennt er sich nicht mehr Schweitzer, da dieser Name bei ihm schmerzliche Erinnerungen an Freyas Tod hervorrufen. (VOY: Helden und Dämonen)

Danara Pel Bearbeiten

Danara Pel 2372

Danara Pel im Jahr 2372.

Doktor Danara Pel ist eine vidiianische Ärztin, die sich auf Hämatologie spezialisiert hat. Wie die meisten Vidiianer leidet Danara Pel an der Fresszelle. 2372 bricht Danara Pel infolge der Fresszelle zusammen und verliert ihr Bewusstsein. Sie wird allerdings von der Besatzung der Voyager gerettet und auf die Krankenstation gebracht. Der Doktor kann sie mit Hilfe der vidiianischen Techniker retten. Er transferiert vorübergehend ihr Bewusstsein in ein Hologramm. Als Danara Pel zum ersten Mal ihren gesunden Körper sieht, fängt sie vor Rührung an zu weinen und der Doktor versteht nicht, warum sie weint. Da Danara Pel eine Ärztin ist, hilft sie bei der Behandlung ihres Körpers. Während die beiden zusammen arbeiten und ihre Freizeit verbringen, verliebt sich Danara Pel in den Doktor. Sie schätzt sehr seinen Humor und gibt dem Doktor sogar einen Namen. Sie nennt ihn Shmullus – nach ihrem Onkel – weil wie der Doktor auch ihr Onkel sie zum Lachen gebracht hat. Während der gemeinsamen Arbeit erklärt der Doktor überraschend, dass er in sie verliebt ist. Da dies aber zu einer sehr unpassenden spontanen Gelegenheit geschehen ist, lehnt Pel den Antrag ab. Doch später gegenüber von Kes gibt sie zu, dass sie sich in den Doktor verliebt hat. Mit Hilfe von Tom Paris gestaltet der Doktor ein Holoprogramm. Darin führt der Doktor sie aus und die beiden küssen sich. Danara Pel genießt ihr neues Leben und will nicht in ihr reales Leben zurückkehren. Sie versucht sogar ihren Körper zu töten, doch der Doktor macht ihr klar, dass sie von ihrem Volk als Ärztin gebraucht wird. Nachdem ihr Geist wieder in ihren Körper transferiert wird, verbringen sie die verbleibende Zeit gemeinsam, bis Danara Pel in ihre Heimat zurückkehrt. (VOY: Lebensanzeichen)

Ende des Jahres schickt Danara Pel dem Doktor ein Heilmittel, damit er Captain Janeway und Commander Chakotay behandeln kann. (VOY: Entscheidungen)

Seven of Nine Bearbeiten

Seven of Nine 2374

Seven of Nine im Jahr 2374.

Seven of Nine ist ein Mensch, der als Kind von den Borg assimiliert worden ist. 2374 wird sie aus dem Borg-Kollektiv befreit und der Doktor beginnt mit der Entfernung ihrer Borg-Implantate. (VOY: Die Gabe)

In den folgenden Monaten lernt Seven of Nine immer mehr menschliches Verhalten. Doch der Doktor bemerkt, dass Seven of Nine immer noch Schwierigkeiten mit dem gesellschaftlichen Umgang in der Crew hat, und er beginnt sich ihrer Ausbildung anzunehmen. Der Doktor arbeitet mit Seven of Nine ein Programm aus und beginnt mit ihr einige gesellschaftliche Übungen, doch Seven of Nine ist nicht gerade begeistert davon. Trotzdem bemüht er sich weiterhin darum, Seven of Nine bei ihrem sozialen Verhalten zu helfen. (VOY: Leben nach dem Tod, Die Beute)

Gegen Ende 2374 durchfliegt die Voyager einen Mutara-Klasse-Nebel und die ganze Crew mit Ausnahme von Seven of Nine und dem Doktor befindet sich in Stasis. Die beiden Kollegen verbringen fast einen Monat allein zusammen. Der Doktor versucht in dieser Zeit weitere soziale Übungen durchzuführen, doch in dieser Zeit haben die beiden auch oft Streitereien. (VOY: Eine)

Als Captain Janeway den Doktor umprogrammieren will, da sich sein Programm in einer Feedback-Schleife befindet, setzt sich Seven of Nine für den Doktor ein. Sie macht Janeway klar, dass der Doktor nicht einfach nur ein Computerprogramm ist, sondern eine eigenständige Persönlichkeit. (VOY: Verborgene Bilder)

2375 zeigt Seven of Nine Interesse an romantischen Beziehungen. Der Doktor beginnt sie diesbezüglich zu unterrichten. Er wettet sogar mit Tom Paris, dass sie in der Lage ist eine Verabredung durchzuführen. Doch nachdem die erste Verabredung mit Lieutenant Chapman in einem Desaster endet, beschließt der Doktor selbst mit Seven of Nine auszugehen. Während dieser Zusammenarbeit mit Seven of Nine beginnt sich der Doktor in sie zu verlieben. Doch Seven of Nine macht dem Doktor schnell klar, dass sie momentan kein Interesse an romantischen Beziehungen hat und der Doktor muss dies schweren Herzens hinnehmen. (VOY: Liebe inmitten der Sterne)

Als der Doktor 2376 die Voyager verlassen will, um bei den Qomar zu bleiben, ist Seven of Nine sehr enttäuscht über den Doktor, da er Ruhm ihrer Freundschaft vorzieht und auf diese Art die Freundschaft bzw. den Kontakt abbricht. Als der Doktor nun doch an Bord der Voyager bleibt, überreicht Seven of Nine dem Doktor einen Fanbrief von ihr, in dem sie schreibt, dass sie sich freut, dass der Doktor nun doch an Bord bleibt. (VOY: Der Virtuose)

2378 glaubt der Doktor, dass er sterben wird. Kurz bevor sich sein Programm deaktiviert, gesteht er Seven of Nine seine Liebe. Doch Torres gelingt es das Programm des Doktors zu retten. Der Doktor schämt sich für seine Beichte. (VOY: Renaissance Mensch)

Einige Zeit später beginnt Seven of Nine eine Beziehung mit Chakotay und der Doktor muss erkennen, dass er nun endgültig bei Seven of Nine keine Chancen hat. (VOY: Endspiel, Teil I, Endspiel, Teil II)

Mareeza Bearbeiten

Während der Doktor für drei Jahre auf einen Planeten lebt, dessen Zeit etwa 85.000 mal so schnell voranschreitet wie auf der Erde, lebt er mit einer Frau namens Mareeza zusammen. Da sich der Doktor in dieser Zeit sehr einsam fühlt, beginnt er eine Beziehung mit ihr. Zu der Zeit kümmert sich der Doktor auch mit um seinen Sohn Jason Tebreeze. Doch nach drei Jahren wird der Doktor zurück auf die Voyager gebeamt. (VOY: Es geschah in einem Augenblick)

Lana Bearbeiten

Lana

Lana im Jahr 2404.

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie verliebt Lana sich in den Doktor und die beiden heiraten 2404. Der Doktor nimmt den Namen ihres Großvaters an und nennt sich von nun an Joe. Zusammen mit dem Doktor besucht Lana die Feierlichkeiten zum zehnten Jahrestag der Rückkehr der USS Voyager. (VOY: Endspiel, Teil I)

Hobbys Bearbeiten

Musik Bearbeiten

Anfang 2373 zeigt der Doktor ein großes Interesse an der Musik und beginnt Opern zu studieren. Er fängt an sich Opern von vielen Opernstars anzusehen und schließlich fängt er auch an sie zu singen. Der Doktor singt Arien auf dem Holodeck mit berühmten Opernstars, darunter auch Giuseppina Pentangeli. (VOY: Der Schwarm)

Als der Doktor mit Seven of Nine über Freizeitaktivitäten sprechen, üben beide gemeinsam das Singen von Liedern. (VOY: Liebe inmitten der Sterne)

Neben dem Gesang spielt der Doktor auch Klavier. (VOY: Liebe inmitten der Sterne, Menschliche Fehler)

2376 zeigen die Qomar großes Interesse an der Musik des Doktors. Sie wollen mehr hören und der Doktor gibt einige Konzerte an Bord der Voyager. Schließlich gibt er auf der Planetenoberfläche große Konzerte und gewinnt immer mehr Fans. Der Doktor bekommt von den Qomar immer mehr Fanpost und gibt den Qomar Autogramme auf Repliken, die seine Lieder singen. Schließlich entscheidet sich der Doktor auf den Planeten bei seinen Fans zu bleiben. Doch als sich der Musikgeschmack der Qomar sich ändert und sie kein Interesse mehr am Doktor zeigen, beschließt er doch an Bord der Voyager zu bleiben. (VOY: Der Virtuose)

Holofotografie Bearbeiten

Ende 2373 zeigt der Doktor ein große Interesse an der Holofotografie und beginnt regelmäßig Fotos von der Crew zu schießen, auch wenn er damit der Crew auch manchmal ziemlich auf die Nerven geht. (VOY: Verborgene Bilder)

2375 betreibt der Doktor weiter die Holofotografie und hat seine Kamera überall mit dabei. Er nimmt die Kamera zu vielen Außenmissionen mit und macht viele Aufnahmen von den dortigen Ereignissen. (VOY: Die Drohne, Inhumane Praktiken)

Der Doktor veranstaltet zum Leidwesen der Crew viele Holofoto-Präsentationen, in der er seine Bilder ausstellt. Während sich Captain Janeway und einige Offiziere eine dieser Präsentationen ansehen müssen, bittet sie Chakotay den gelben Alarm auszulösen, damit sie und ihre Offiziere frühzeitig diese Präsentation verlassen können. Jedoch aktiviert Chakotay den Alarm ziemlich spät, damit Janeway und die anderen genau wie er in den „Genuss“ kommen sich die komplette Präsentation anzusehen. (VOY: Inhumane Praktiken)

Außerdem verwendet der Doktor seine Holokamera, um anatomische Aufnahmen von der Crew zu machen, die ihm bei seinen Untersuchungen helfen. (VOY: Verborgene Bilder)

Als der Doktor mit seiner Kamera den Maschinenraum fotografieren will, nervt er Torres damit so sehr, dass Torres seine Kamera nimmt und zerstört. Später entschuldigt sich sie beim Doktor und repliziert ihm eine neue Kamera. (VOY: Verheerende Gewalt)

Alternative Leben Bearbeiten

Subraumspalten Bearbeiten

Der Doktor ist zufrieden

Der Doktor in einer alternativen Zeitlinie

2371 untersucht die Crew der Voyager einen Planeten, welcher vollständig zerstört worden ist. Captain Janeway und Lieutenant Paris werden durch eine Subraumspalte einen Tag in die Vergangenheit versetzt, bevor die Katastrophe eintritt und die Crew tut alles, damit Paris und Janeway zurück in die Gegenwart gelangen. Kes hat zu diesem Zeitpunkt seltsame Visionen über die Katastrophe und begibt sich mit Neelix zum Doktor. Der Doktor stellt nichts an Kes fest, ist allerdings verärgert, dass ihn keiner informiert hat, dass sich neue Crewmitglieder an Bord der Voyager befinden. In der Vergangenheit stellt Janeway mit Entsetzen fest, dass der Rettungsversuch der Voyagercrew die Katastrophe auslöst. Janeway verhindert diesen Rettungsversuch und die Katastrophe findet nicht statt. Damit wird diese Zeitlinie aufgelöst und in der neuen Zeitlinie fliegt die Voyager an diesem Planet vorbei. (VOY: Subraumspalten)

Doppelte Voyager Bearbeiten

Der Doktor und das Baby

Der Doktor kurz vor der Vernichtung der doppelten Voyager.

Während der Geburt von Fähnrich Wildmans Baby flüchtet die Voyager vor den Vidiianern durch eine Plasmawolke und fliegt durch ein Subraumdivergenzfeld. Dabei wird das Schiff mit seiner ganzen Materie verdoppelt. Allerdings wird die Antimaterie nicht verdoppelt und der Antrieb fällt aus. Zu der Zeit kommt es bei der Geburt zu Komplikationen und der Doktor kann das Baby mit einen Fötustransport retten. Um den entstehenden Energieausfall zu stoppen, empfiehlt Torres den Antrieb mit Protonenausstößen zu aktivieren und tut es auch. Es dauert eine Weile, bis der Antrieb aktiviert wird. Inzwischen gelingt es dem Doktor erfolgreich das Baby von Fähnrich Wildman zu behandeln und übergibt es ihrer Mutter. Zu der Zeit behandelt der Doktor eine zweite Kes, die wie aus dem Nichts aufgetaucht ist. Die zweite Kes berichtet von einer anderen Voyager. Janeway stoppt sofort die Protonenausstöße und die Crew stellt fest, dass die Voyager durch die Subraumdivergenz verdoppelt worden ist. Captain Janeway nimmt mit der anderen Janeway Kontakt auf und versucht mit ihr zusammen die beiden Voyagers wieder zu vereinen. Doch der erste Versuch zur Wiedervereinigung der beiden Voyagers scheitert. Plötzlich greifen die Vidiianer die Voyager an. Allerdings bleibt die andere Voyager von den Vidiianern verschont. Die Vidiianer beginnen die Voyager zu erobern und töten viele Crewmitglieder. Der Doktor versucht zu der Zeit das Baby vor den Vidiianern in Sicherheit zu bringen. Währenddessen sieht Janeway nur eine Möglichkeit die Vidiianer zu vernichten, sie aktiviert die Selbstzerstörung. Janeway schickt Harry Kim mit dem Baby auf die andere Voyager. Kim erreicht die Krankenstation und der Doktor übergibt Kim das Baby und er begibt sich darauf auf die andere Voyager. Kurz darauf wird die Voyager durch die Selbstzerstörung vernichtet und reißt die Vidiianer mit in den Tod. (VOY: Die Verdopplung)

Zersplitterung der Voyager Bearbeiten

Der Doktor auf der zersplitterten Voyager

Der Doktor auf der zersplitterten Voyager.

2377 wird die Voyager von einer Energieentladung einer Anomalie getroffen und in mehrere Zeitzonen aufgeteilt. Auch Chakotay wird von dieser Entladung getroffen und auf die Krankenstation gebeamt. Der Doktor behandelt Chakotay, dessen Körper sich in einem temporalen Fluss befunden hat. Chakotay will herausfinden, was geschehen ist, und bittet den Doktor ihn zu begleiten, doch der Doktor erklärt, dass er dies nicht kann. Als darauf Chakotay den Doktor auf den mobilen Emitter anspricht, hat der Doktor keine Ahnung, was Chakotay meint, da sich Chakotay nun im Jahr 2372 befindet. Chakotay versucht darauf herauszufinden, was geschehen ist. Als Chakotay wiederkommt, erklärt er dem Doktor, dass die Voyager zersplittert worden ist. Chakotay holt sich das Serum, das der Doktor ihm injiziert hat, damit Chakotay es auch Captain Janeway injizieren kann. Mit Hilfe von Janeway aus dem Jahr 2371 holt Chakotay noch mehr von dem Serum und gemeinsam mit Janeway versucht Chakotay die Voyager wieder in eine Zeitebene des Jahres 2377 zu bringen. Gemeinsam gelingt es Janeway und Chakotay die Voyager wieder auf eine Zeitlinie zu bringen. Chakotay gelingt es dann im Jahr 2377 zu verhindern, dass die Voyager von der Anomalie getroffen und zersplittert wird. (VOY: Zersplittert)

Kes’ Zeitsprünge Bearbeiten

Der Doktor 2379

Der Doktor im Jahr 2379.

2373 erlebt Kes eine zukünftige alternative Zeitlinie der Voyager. Ende 2373 durchfliegt die Voyager das Territorium der Krenim. Bei dem ersten Angriff der Krenim auf die Voyager werden Captain Janeway und Lieutenant Torres getötet und Chakotay übernimmt das Kommando über die Voyager. Bei diesen Angriffen wird die Voyager schwer beschädigt und auch das Programm des Doktors fällt für mehre Monate aus. In den folgenden Monaten wird die Voyager weiter von den Krenim angegriffen und die Crew bezeichnet diese Zeit als das Jahr der Hölle. Zu der Zeit werden Kes und ein Großteil der Crew von einem Chronotontorpedo mit Chronotonpartikel verstrahlt.

Doch der Doktor kann wieder aktiviert werden. Im Lauf der nächsten Jahre programmiert er sich Haare und nennt sich Mozart.

Im Jahr 2379 erreicht Kes das Morilogium, das Lebensende der Ocampa. Der Doktor, der sich zu dieser Zeit Doktor van Gogh nennt, entwickelt eine biotemporale Kammer, um Kes’ Lebensspannung zu verlängern. Als Kes droht zu sterben, aktiviert der Doktor die biotemporale Kammer, doch durch die Chronotonpartikel in ihrem Körper beginnt sie temporale Sprünge rückwärts durch die Zeit durchzuführen.

Kes bemerkt diese Sprünge und berichtet diese Veränderung dem Doktor, als sie ihren neunten Geburtstag feiert. Als sie dem Doktor von der biotemporalen Kammer berichtet, fängt er an ihr zu glauben, da er erst vor wenigen Stunden auf die Idee zu dieser Kammer gekommen ist. Plötzlich macht Kes einen weiteren Zeitsprung in die Vergangenheit.

Als Kes weitere sechs Monate zurück reist, findet der Doktor heraus, dass durch die biotemporale Kammer die Chronotonpartikel aktiviert worden sind und die Zeitsprünge auslösen. Der Doktor versucht alles, um Kes zu helfen, doch sie springt wieder rückwärts durch die Zeit.

Durch einen weiteren Zeitsprung reist Kes in die Zeit, als die Voyager von den Krenim angegriffen wird. Dort bekommt sie die genauen Werte des Chronotontorpedos. Mit diesen Werten gelingt es dem Doktor Mitte 2373 – nach einen weiteren Zeitsprung von Kes – die Chronotonpartikel aus Kes’ Körper zu entfernen und ihre Zeitsprünge zu stoppen. (VOY: Temporale Sprünge)

Jahr der Hölle Bearbeiten

Der Doktor während des Höllenjahres

Der Doktor während des Höllenjahres.

2374 trifft die Voyager auf die Krenim, die jedoch für die Voyager harmlos sind. Plötzlich erscheint eine Zeitverzerrung und die Zeitlinie wird verändert. Die Krenim sind in dieser neuen Zeitlinie eine starke Streitmacht und die Angriffe beschädigen die Voyager schwer. In den folgenden Wochen ist die Voyager weiteren Angriffen ausgesetzt. Der Doktor leitet dabei die Evakuierung von Deck 5, als es plötzlich zu einer Überladung der Energieleitungen kommt. Der Doktor kann die meisten Crewmitglieder in Sicherheit bringen, doch er muss 2 Crewmitglieder sterben lassen, um die anderen Crewmitglieder zu retten. Nach der Zerstörung der Krankenstation richtet der Doktor seine Krankenstation im Kasino ein. Der Doktor und Paris müssen im Lauf der nächsten Wochen die vielen Verletzten im Kasino behandeln. Inzwischen gelingt es der Besatzung temporale Schilde zu entwickeln, die gegen die Waffen der Krenim halten. Plötzlich taucht eine weitere Zeitverzerrung auf, doch die temporalen Schilde der Voyager halten. Durch die Verzerrung wird plötzlich das gesamte Krenimimperium ausgelöscht. Plötzlich taucht ein fremdes Schiff auf und ein Krenim namens Annorax gibt zu mit seinen Zeitwaffenschiff für diese temporalen Eingriffe verantwortlich zu sein. Er entführt Paris und Chakotay und versucht, da er in der Voyager eine Bedrohung sieht, sie aus der Geschichte auszulöschen. Doch die temporalen Schilde halten und die Voyager kann entkommen. Da die Voyager zu schwer beschädigt ist, lässt Janeway die gesamte Crew evakuieren und nur eine Rumpfmannschaft bleibt an Bord zurück. Der Doktor bleibt ebenfalls zurück und hilft bei der Behandlung der Crew. Nachdem Janeway schwer verletzt wird, will der Doktor sie im Kasino behalten, damit sie dort genesen kann. Janeway will dies nicht, doch der Doktor entzieht ihr das Kommando, da er den Captain aus medizinischer Sicht nicht für kommandierfähig hält. Janeway jedoch ignoriert den Befehl und der Doktor erklärt, dass sie wegen der Missachtung eines Befehls vor ein Militärgericht kommen kann. Janeway gelingt es in den nächsten Wochen eine Allianz mit den Nihydron und den Mawasi zu schmieden und greift mit ihnen Annorax’ Zeitschiff an. Mit Ausnahme von Janeway verlässt die gesamte Crew die Voyager. Paris und Chakotay gelingt es das Zeitschiff zu sabotieren und darauf greift die Flotte an. Als die Voyager zu schwer beschädigt ist, fliegt Janeway einen Kollisionsflug mit der Voyager auf das Zeitschiff. Sie befiehlt der Flotte die temporalen Schilde zu deaktivieren. Durch die Explosion der Voyager wird eine weitere temporale Verzerrung aktiviert und die ursprüngliche Zeitlinie wird wieder hergestellt. (VOY: Ein Jahr Hölle, Teil I, Ein Jahr Hölle, Teil II)

Absturz der Voyager Bearbeiten

Der Doktor 2390

Der Doktor im Jahr 2390.

Als die Voyager versucht mit Hilfe des Quanten-Slipstream-Antrieb zurück in den Alpha-Quadrant zu fliegen, kommt es zu einer Katastrophe. Die Voyager wird aus dem Quanten-Slipstream geschleudert, stürzt auf einen Eisplaneten und wird unter meterdicken Eisschichten begraben. Nur Chakotay und Kim, welche mit dem Delta Flyer vor der Voyager fliegen, gelingt die Rückkehr zur Erde. Die beiden machen sich Vorwürfe, dass sie als einzige den Flug überlebt haben. Jahre später planen sie die Zeitlinie zu verändern. 2390 stehlen die beiden den Delta Flyer und einen Temporalen Borg-Transmitter, mit denen sie eine Botschaft durch die Zeit schicken wollen. Chakotay und Kim gelingt es die Voyager zu bergen und beamen den mobilen Emitter des Doktors an Bord des Delta Flyers. Der Doktor erfährt von Kim und Chakotay, was mit der Voyager geschehen ist und dass die beiden die Geschichte ändern wollen. Der Doktor soll mit Hilfe von Seven of Nines Neuralem Transceiver eine Botschaft in die Vergangenheit schicken. Währenddessen taucht die USS Challenger unter dem Kommando von Captain Geordi La Forge auf und fordert Chakotay auf sein Vorhaben zu abzubrechen. Als Chakotay sich weigert, erklärt La Forge, dass er ihn aufhalten müsse die Vergangenheit zu verändern. Kim schickt zur selben Zeit eine Botschaft in die Vergangenheit, aber es passiert nichts und Kim rastet darauf aus. Dem Doktor gelingt es Kim zu beruhigen und Kim versucht eine weitere Botschaft in die Vergangenheit zu schicken, die die Vergangenheit ändern soll. Durch das Eingreifen der Challenger droht auf dem Delta Flyer ein Warpkernbruch und die Energie fällt aus. Der Doktor deaktiviert sich und Kim verwendet die Energie des mobilen Emitters, um die Botschaft in die Vergangenheit zu schicken. Kurz bevor der Flyer explodiert, hat Kim Erfolg und die Geschichte wird verändert. (VOY: Temporale Paradoxie)

Braxtons Sabotage Bearbeiten

Der Doktor versucht die Raumkrankheit zu behandeln

Der Doktor versucht die Raumkrankheit zu behandeln.

Gegen Ende 2375 behandelt der Doktor die Crew, die unter der Raumkrankheit leidet. Es stellt sich später heraus, dass temporale Verzerrungen die Ursache für die an Bord vorhandene Raumkrankheit der Crew verantwortlich ist. Bei der Behandlung der Crew wird der Doktor von Neelix aufs Kasino gerufen. Als der Doktor dort ankommt, weiß allerdings Neelix nichts davon, als plötzlich ein Crewmitglied zusammenbricht. Der Doktor stellt darauf fest, dass auf der Krankenstation die Zeit schneller vergeht als im Kasino. Später wird die Voyager durch die temporalen Verzerrungen vernichtet und die gesamte Crew wird dabei getötet. Doch die Voyager und die ihre Crew werden durch die Hilfe der Crew der USS Relativity aus dem 29. Jahrhundert gerettet, die verhindert, dass die Voyager durch diese temporalen Verzerrungen vernichtet wird. (VOY: Zeitschiff „Relativity“)

Späte Heimkehr der Voyager Bearbeiten

Der Doktor 2404

Der Doktor im Jahr 2404.

2378 entdeckt die Voyager einen Nebel mit vielen Wurmlöchern, doch da sich in den Nebel viele Borg-Kuben befinden, beschließt Janeway weiterzufliegen. Die Voyager benötigt weitere 16 Jahre, um zurück zur Erde zu kehren. In dieser Zeit entwickelt der Doktor einen synaptischen Transceiver, den er in Captain Janeway transplantiert. Nachdem die Voyager zur Erde zurück gekehrt ist, arbeitet der Doktor weiter als Arzt und lernt eine Frau namens Lana kennen, die er auch heiratet. Nach 23 Jahren gibt sich der Doktor auch einen Namen und nennt sich von nun an Joe. Der Doktor besucht in dieser Zeit regelmäßig den geisteskranken Tuvok. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Heimkehr der Voyager ist der Doktor sehr erfreut, seine alten Kameraden wieder zu treffen. Später bemerkt der Doktor aufgrund des seltsamen Verhaltens von Tuvok, dass irgendetwas nicht mit Janeway stimmt. Der Doktor stellt deshalb Barclay zur Rede und erfährt von ihm, dass Admiral Janeway die Zeitlinie verändern will und die Voyager früher zurück in den Alpha-Quadranten holen will. Janeways Pläne gelingen schließlich und die Voyager kehrt bereits 2378 zur Erde zurück. (VOY: Endspiel, Teil I, Endspiel, Teil II)

Chronologie Bearbeiten

2371
Der Doktor wird zum ersten Mal aktiviert und kommt dauerhaft zum Einsatz an Bord der USS Voyager im Delta-Quadranten.
2373
Der Doktor bekommt den mobilen Emitter aus dem 29. Jahrhundert und ist erstmals in der Lage sich außerhalb der Krankenstation und dem Holodeck zu bewegen.
2374
Der Doktor wird über das Hirogen-Netzwerk in den Alpha-Quadranten transferiert und überbringt der Sternenflotte die Botschaft, dass die Voyager im Delta-Quadranten verschollen ist.
2376
Der Doktor bekommt Modifizierungen, damit er als Kommando-Hologramm die Voyager kommandieren kann.
2377
Captain Janeway setzt sich im Namen des Doktors für die Rechte von Hologrammen ein.
2378
Der Doktor kehrt mit der Voyager in den Alpha-Quadranten zurück.
31. Jahrhundert
Ein Backup-Modul des Doktors wird von den Kyrianern aktiviert, dieser wird dort zum chirugischen Kanzler ernannt. Nach einigen Jahren auf diesen Posten begibt sich dieser Doktor ebenfalls auf die Reise zurück in den Alpha-Quadranten.

Zitate Bearbeiten

Der Doktor: Bitte nennen Sie die Art des medizinischen Notfalls.
(Star Trek: Voyager)
Kes gibt Neelix einen Abschiedskuss
Kes: Also bis dann.
Nachdem Kes gegangen ist, beugt sich der Doktor über Neelix
Doktor: Keine Sorge, ich werde Sie nicht küssen. Ich kontrolliere nur die Einstellungen der Röhre.
Neelix: Ich werde versuchen meine Enttäuschung zu verbergen.
(VOY: Transplantationen)
Freya: Seid ihr Meister der Kräuterkunde?
Doktor: Das – ähh – bin ich – gewissermaßen.
Freya: Ihr seid wirklich ein Mann mit vielen Talenten, Lord Schweitzer, Ihr müsst in Eurem Volk hoch angesehen sein.
Doktor: Das sollte man annehmen…
(VOY: Helden und Dämonen)
Doktor: Willkommen auf der Krankenstation. Ziehen Sie eine Nummer.
(VOY: Translokalisation)
Torres: Was gibt es?
Der Doktor meint ein bioneurales Gelpack:
Doktor: Der Patient ist krank.
Torres: Können Sie das etwas spezifizieren?
Doktor: Den Zustand des Patienten vor dem Patienten zu erörtern wäre eine Verletzung des Berufsethos. Mir wurde angetragen eine größere Sensibilität in Bezug auf die Bedürfnisse meiner Patienten zu pflegen. Keine Sorge, mein kleiner Freund.
Torres: Doktor!!
(VOY: Erfahrungswerte)
Paris liegt im Sterben
Paris: Küss mich!
Doktor: …Was?!
Paris: Nicht Sie – sie!
(auf Kes deutend)
(VOY: Die Schwelle)
zu Tuvok über Humanoide
Der Doktor: Wir alle haben gewalttätige Instinkte, wir haben uns aus räuberischen Wesen entwickelt. Nun ja, ich natürlich nicht, ich bin nur von räuberischen Wesen programmiert worden.
(VOY: Gewalt)
der Doktor über sein Leben
Der Doktor: Mein Programm hat Doktor Lewis Zimmerman in einem Labor auf der Jupiterstation entwickelt. Ich wurde bei Sternzeit 48308 aktiviert. Seit dieser Zeit habe ich 347 Untersuchungen durchgeführt, 11 komplizierte Brüche geheilt, 3 Blinddarmoperationen durchgeführt und eine meiner größten medizinischen Heldentaten war es, Mr. Neelix von einem akuten Schluckauf zu befreien.
(VOY: Der Verräter)
der Doktor wird in den Weltraum projiziert
Doktor: Hilfe! Mann über Bord!
(VOY: Der Kampf ums Dasein, Teil I)
eine Variante des Hippokratischen Eides zitierend
Der Doktor: Ich schwöre diesen Eid bei Apollo, dem Arzt, bei Äskulap, bei der Gesundheit und bei allen Göttern und Göttinnen: An welchem Ort auch immer ich mich befinde, ich werde den Kranken helfen und die Verletzten heilen und niemandem Schaden zufügen.
(VOY: Charakterelemente)
Torres und der Doktor sprechen über die Verhaltensauffälligkeiten des Isomorphs
Doktor: Wissen Sie noch, wie ich mich verhielt, als ich erstmals aktiviert wurde?
Torres: Und ob, Sie waren eine Nervensäge!
(VOY: Der Isomorph)
Doktor: Wer hätte gedacht, dass diese eklektische Gruppe von Reisenden tatsächlich zu einer Familie zusammenwachsen würde? Sternenflotte, Maquis, Klingonen, Talaxianer, Hologramm, Borg, sogar Mr. Paris.
(VOY: Ein Jahr Hölle, Teil I)
Beim Bedienen des Steuers
Der Doktor: Atmen sie mir nicht in den Nacken!
MHN Modell II: Mein Atem ist nur eine Simulation.
Der Doktor: Ist mein Nacken auch, hören Sie trotzdem auf!
(VOY: Flaschenpost)
Der Doktor: Es ist bereits 6 Uhr. Der frühe Vogel bekommt den Gagh.
(VOY: Die Drohne)
Der Doktor: Eine tägliche Injektion und die Raumkrankheit rennt davon.
Crewman: ?!?
Der Doktor: Versuchen Sie mal komisch zu sein nach der Behandlung von 37 Fällen.
(VOY: Zeitschiff „Relativity“)
Der Doktor: Ich kann Ihnen nur sagen, wie ich mich nach der Materialisierung auf Arrakis Prime fühlte. Ich hinterließ meine Fußspuren im Magnesitstaub und dachte Ein winziger Schritt für ein Hologramm, eine riesiger Sprung für die Menschheit. – Nun, ich weiß, dieser Gedanke war nicht unbedingt neu…
(VOY: Ein kleiner Schritt)
Der Doktor wünscht sich einen größere Rolle im Holoroman
Tom: Ja, eine hervorragende Idee, Doc, was halten Sie davon, wenn sich Father Muligan irgendwohin in ein Kloster zurückzieht, wo er ein Schweigegelübde ablegt und nie wieder spricht
Doktor: Wenn Sie das wagen! Aber dann werden sie Ave Marias bis zum St. Patricks Day aufsagen
(VOY: Fair Haven)
Der Doktor: Haare sind meine Spezialität, auch wenn an mir das Gegenteil demonstriert wird.
(VOY: Asche zu Asche)
Der Doktor kann zum ersten Mal etwas riechen, als er in Seven of Nines Körper transferiert wird…
Der Doktor/Seven of Nine: Dieser Geruch!
Kim schnüffelt kurz
Kim: Ich rieche überhaupt nichts!
Der Doktor/Seven of Nine: Ein durch die Luft verbreitetes Gift? Glauben Sie, die wollen uns vergiften?
Er geht dem Geruch nach
Der Doktor/Seven of Nine: Sie riechen so bestialisch!
Kim riecht an sich selbst
Kim: Es war ein schwerer Tag, ich… ich transpiriere ein wenig.
Der Doktor/Seven of Nine: Ein wenig?!?
Er riecht an Seven of Nines Handgelenk
Der Doktor/Seven of Nine: Seven hatte ebenfalls einen schweren Tag und den überstand sie duftend wie die sprichwörtliche Rose.
(VOY: Körper und Seele)
Die letzten Worte des Doktors in der Serie
Doktor: Doktor an Lieutenant Paris: Hier ist jemand, der gerne „Hallo“ sagen würde.
(VOY: Endspiel, Teil II)

Ich bin Arzt… Bearbeiten

Dieser berühmte Running-Gag von Doktor McCoy wurde mit dem MHN der Voyager, als kleine Hommage an TOS, fast ständig fortgeführt.

Siehe unter Ich bin Arzt…

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

  • (mit Ausnahme von 5 Episoden)

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Der Doktor wurde von Robert Picardo gespielt und von Stefan Staudinger synchronisiert.

In der Folge Körper und Seele übernimmt Jeri Ryan mit ihrer deutschen Stimme Anke Reitzenstein die Rolle des Doktors, als sich der Doktor im Körper von Seven of Nine befindet.

In der Folge Renaissance Mensch verändert der Doktor sein Äußeres und übernimmt das Aussehen mehrerer Crewmitglieder der Voyager. Somit wird der Doktor von mehreren Schauspielern gespielt, darunter Robert Beltran mit der deutschen Stimme Frank-Otto Schenk, Roxann Dawson mit der deutschen Stimme Arianne Borbach, Kate Mulgrew mit der deutschen Stimme Gertie Honeck, Garrett Wang mit der deutschen Stimme Michael Iwannek, David Sparrow und J.R. Quinonez.

Wissenswertes Bearbeiten

Der Doktor wird offiziell zum ersten Mal zur Sternzeit 48308,2 aktiviert.

Bei der Produktion der ersten Staffel sollte der Doktor Doc Zimmerman – benannt nach Herman Zimmerman – benannt werden. Doch später bekam der Erschaffer des Doktors – Lewis Zimmerman – diesen Namen.

Apokryphes Bearbeiten

Der Doktor in Borg Invasion 4D

Der Doktor in „Borg Invasion 4D“.

Robert Picardo übernahm auch die Rolle des Doktors im 3D-Film „Borg Invasion 4D“ in Star Trek: The Experience in den Hilton Hotels in Las Vegas. In „Borg Invasion 4D“ versuchen die Borg die Föderation zu assimilieren während der Doktor das Publikum durch diesen 3D-Film führt.

Externe Links Bearbeiten


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki