Wikia

Memory Alpha

Der Austauschoffizier

Diskussion8
23.365Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.
Riker lässt sich im Rahmen eines Offizieraustauschprogramms auf ein klingonisches Raumschiff versetzen. Bald wird am klingonischen Schiff ein merkwürdiger Parasit entdeckt, der die Außenhülle angreift. Nun ist Riker zwischen den Fronten, denn die Enterprise wird von den Klingonen verdächtigt, diesen den Parasit absichtlich „verehrt“ zu haben.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog: Austausch Bearbeiten

Die Enterprise erreicht die Sternenbasis 179, hier sollen Austauschoffiziere an Bord genommen werden. Unter ihnen ist auch der Benzite Fähnrich Mendon, den Fähnrich Wesley Crusher zunächst für den Benziten Mordock hält. Am Phaserschießstand reden Captain Picard und Commander Riker über das Offiziersaustauschprogramm, das vom Sternenflottenkommando initiiert wurde. Riker äußert Interesse am Austausch auf ein Klingonenschiff, die IKS Pagh. Er wäre der erste Mensch, der auf einem klingonischen Schiff dient.

Akt I: Übergabe Bearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 42506,5
Wir haben die Sternenbasis verlassen und fliegen zu einem Treffen mit dem Klingonenschiff Pagh. Ich habe die Besatzung über Commander Rikers Absicht unterrichtet.

Angesichts der vor ihm liegenden Herausforderungen wird Riker von Lieutenant Worf instruiert. Worf warnt ihn auch, denn auf klingonischen Schiffen ist es üblich, dass der Erste Offizier den Captain tötet, sobald dieser das Schiff zu führen nicht mehr im Stande ist. Der Zweite Offizier würde mit dem Ersten Offizier genauso verfahren. Er gibt Riker auch einen Nottransponder, der von der Enterprise lokalisiert werden kann und einen Nottransport ermöglicht.

Akt II: Der ehrgeizige Fähnrich Mendon Bearbeiten

Unterdessen findet der ehrgeizige Fähnrich Mendon viele Verbesserungsmöglichkeiten, hält aber das Protokoll nicht ein: er wendet sich mit seinen Ideen direkt an Picard, statt an den ihm direkt vorgesetzten Offizier, Lieutenant Worf. Später trifft Picard seine Nummer 1 im Zehn Vorne, wo Riker einige typisch klingonischen Speisen zu sich nimmt und mit Begeisterung seiner Aufgabe entgegen sieht.

Mendon setzt seine Arbeit am wissenschaftlichen Terminal auf der Brücke fort und entdeckt etwas ungewöhnliches an der Außenhaut der Pagh. Eine erste Substanzanalyse ist ergebnislos, es handelt sich um eine subatomare mikrobiotische Bakterienkolonie. Eine fortführende Lebensformanalyse ist ebenfalls ergebnislos.

Riker ist nun an Bord der Pagh und sucht Captain Kargan auf, die Enterprise geht auf alten Kurs. Die Klingonen scheinen von der Erscheinung Rikers angewidert und skeptisch. Er soll bald erklären, wem seine Loyalität gilt. Als Riker schwört, der Pagh treu zu sein, glaubt ihm der Zweite Offizier nicht. In einem kurzen Kampf stellt Riker die Rangfolge klar, der Disput ist beigelegt. Auf der Enterprise haben die Sensoren am hinteren Teil der Außenhaut eine unbekannte Substanz entdeckt. Fähnrich Mendon hat sie bereits lokalisiert, sie sitzt auf der Außenhülle über dem Maschinendeck. Die Bakterien reagieren mit zwei Komponenten der Hülle. Es sind diese Bakterien, die Mendon an der Pagh intensiv scannte. Er informierte aber niemanden weil er seine Analyse noch nicht abgeschlossen hatte. Das ist zwar der übliche Ablauf unter Benziten, entspricht aber nicht den Regeln auf der Enterprise.

Akt III: Kennenlernen Bearbeiten

Persönliche Aufzeichnungen
Commander Riker
Ich bin erst kurze Zeit an Bord der Pagh, aber bereits von den Fähigkeiten und der Zielstrebigkeit der Klingonen sehr beeindruckt.
Riker auf der pagh

Commander Riker an Bord der IKS Pagh

Auf der Pagh tauscht Riker mit der klingonischen Besatzung, besonders dem Zweiten Offizier, Höflichkeiten aus und bekommt eindeutige Angebote von den Frauen. In weiteren Gesprächen betont die Besatzung die Ehre und die Pflichterfüllung. Mendon hat herausgefunden, dass sich der unbekannte Organismus sich von Elementen in der Hülle ernährt, die Pagh erweist sich als noch anfälliger: es gibt dort bereits ein Loch. Picard bemüht sich um Kontakt und schlägt einen Kurs zur Pagh ein. Dort hat man das Loch bereits entdeckt, in acht Stunden wird es so groß sein, dass das Schiff zerstört wird. Captain Kargan sieht die Schuld bei der Enterprise, auch wegen der intensiven Scannerabtastung seines Kreuzers durch die Enterprise. Riker ist bemüht, das Mißverständnis zu erklären, aber der Klingonencaptain will nur noch Rache.

Akt IV: Wem gilt Rikers Treue? Bearbeiten

Das Loch in der Pagh wächst weiter und der Zweite Offizier äußert die Ansicht, dass Riker nichts von einem Komplott wusste. Riker wäre eher ein Spion als ein hinterhältiger Schurke. Doch Kargan fühlt sich in seiner Überzeugung bestätigt, als man die Enterprise auf einem Abfangkurs ortet und lässt alle Waffen klarmachen. Kargan stellt Riker erneut eine Probe an Rikers Loyalität: er erinnert ihn an seinen Schwur, dem Schiff zu dienen und fordert von ihm die beste Methode die Enterprise schnell zu zerstören. Der Sternenflotte verpflichtet verweigert Riker schließlich. Mendons weitere Analysen ergaben, dass der Organismus mit einem gebündelten Neutrinostrahl entfernt werden, kann. Picard sendet diese Information zusammen mit einem Reparaturangebot an die Pagh. Er erhält keine Antwort.

Akt V: Übernahme Bearbeiten

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 42507,8
Trotz intensiver Suche ist es uns bisher nicht gelungen, das Klingonenschiff zu lokalisieren.

Man findet die Pagh nicht. Alarm rot, weil man die Absicht der Klingonen nicht einzuschätzen weiß. Riker empfiehlt seinem Commander, erst bei einer Annäherung von 40.000 km das Feuer auf die Enterprise zu eröffnen. Der Grund: dies soll die Zeit für eine mögliche Gegenaktion verkürzen. In Wirklichkeit möchte Riker jedoch die Pagh in Transporterreichweite der Enterprise bringen. Er aktiviert den Nottransponder, und händigt ihn Kargan aus. Das Signal wird von Worf empfangen und Kargan mit dem Transponder in der Hand auf Picards Brücke gebeamt. So hat Riker den seinen Captain abgelöst, ohne ihn zu töten und führt nun das Kommando. Er lässt die Tarnung fallen und zwingt Picard, sich zu ergeben. Picard lenkt ein. Kargan wird zurückgebeamt, man beginnt die Reparatur der Pagh. Kargan nimmt sein Kommando wieder an sich und verpasst Riker einen derben Schlag. Riker kehrt auf die Enterprise zurück und nimmt seinen angestammten Platz ein.

DialogzitateBearbeiten

Mendon spricht Picard an
Picard: Sie brauchen sich nicht zu entschuldigen. Vielleicht hätten wir bei Ihrer Einweisung etwas gründlicher sein sollen.
Picard geht
Worf: Fähnrich Mendon, ich bin schon sehr gespannt!
Klingone: Ich habe noch niemals einen Menschen direkt gesehen.
Riker: Ich bin ein ganz durchschnittlicher Mensch, allerdings mit dem Rang eines Commanders.
Der zweite Offizier bietet Riker lebende Gagh zu essen an, er wirkt wenig begeistert.
Klingone: Möchten Sie lieber etwas leichteres?
Riker: Was leichteres?
Klingone: Hmm, ja… wenn Ihnen das Klingonenessen zu schwer sein sollte, wäre es vielleicht besser, wenn wir eine unserer Frauen holen, die könnte Sie dann stillen!
Riker wieder auf der Enterprise, gezeichnet
Picard: … gute Arbeit.
Riker: Danke sehr, ich habe eine Menge gelernt.
Picard: Hat man Ihnen das Wissen eingeprügelt?
Riker: Der Captain hat sich nur herzlich von mir verabschiedet!
Riker zum Klingonencaptain.
Riker: Ich will ihr Komando nicht, sie können es wiederhaben!

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Diese Episode erhielt 1989 eine Emmy-Nominierung in der Kategorie "Hervorragende Maske / Makeup" für Michael Westmore, Janna Phillips und Gerald Quist.

Marina Sirtis (Deanna Troi) und LeVar Burton (Geordi La Forge) tauchen in dieser Episode nicht auf.

Die Sets der IKS Pagh tauchen später wieder als Sets der IKS Rotarran auf.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Rolf Schult
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
Michael Dorn als Lt. J.G. Worf
Raimund Krone
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Wil Wheaton als Wesley Crusher
Sven Plate
Gaststars
Diana Muldaur als Doktor Pulaski
Bettina Schön
John Putch als Fähnrich Mendon
Benjamin Völz
Christopher Collins als Captain Kargan
Helmut Krauss
Brian Thompson als Lieutenant Klag
Kurt Goldstein
Co-Stars
Colm Meaney als Chief O'Brien
Jörg Döring
Peter Parros als Klingonischer Taktischer Offizier
unbekannter Synchronsprecher
Laura Drake als Vekma
Barbara Ratthey
nicht in den Credits genannt
James G. Becker als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation)
Dexter Clay als Sicherheitsoffizier
Jeffrey Deacon als Besatzungsmitglied (Abteilung Kommando/Navigation)
Nora Leonhardt als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation)
Randy James als Kellner im Zehn Vorne
Tim McCormack als Fähnrich Bennett
Bob Smithson als Klingonischer Offizier
Karl Schulz
Guy Vardaman als Darien Wallace
2 unbekannte Darsteller als Klingonen in der Offiziersmesse
2 unbekannte Darstellerinnen als Austauschoffiziere (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
unbekannte Darstellerin als Brückenoffizierin (Abteilung Kommando/Navigation)
unbekannte Darstellerin als Zegov
unbekannter Darsteller als Austauschoffizier (Abteilung Wissenschaft/Medizin)
unbekannter Darsteller als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
unbekannter Darsteller als Klingonischer Brückenoffizier
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
James G. Becker als Stand-In für Jonathan Frakes
Dexter Clay als Stand-In für Michael Dorn
Jeffrey Deacon als Stand-In für Patrick Stewart
Dan Koko als Stuntdouble für Jonathan Frakes
Tim McCormack als Stand-In für Brent Spiner
Guy Vardaman als Stand-In für Wil Wheaton
unbekannter Stuntman als Stuntdouble für Brian Thompson
Weitere Synchronsprecher
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Benzit, Targ
Personen
Lewis, Zegov
Orte
Sternenbasis 179
Astronomische Objekte
Pheben-System
Wissenschaft & Technik
Neutrino-Strahl, Tranome Sar
Speisen & Getränke
Bregitlunge, Gagh, Pipius-Klaue, Rokeg-Blutpastete, Subatomare Partikel, Tritanium

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki