Wikia

Memory Alpha

Delphische Sphäre

Diskussion0
23.351Seiten im Wiki

Die Delphische Sphäre (oder einfach Sphäre) sind künstlich erstellte Konstruktionen, die nur in der Delphischen Ausdehnung vorkommen. Sie sind von einem entsprechend als Sphärenbauer bekannten Volk erbaut worden, die damit ihren Plan zur Invasion unserer Dimension vorbereiten wollen.

Aufbau Bearbeiten

Sphäre 12

Eine Delphische Sphäre.

Delphische Sphäre

Eine aktive Sphäre.

Das Design der Sphären stellt eine kugelförmige Konstruktion dar, die einen Durchmesser von 19 Kilometern aufweist. Diese Spähren sind vollständig aus einer einzigen Metalllegierung hergestellt worden. Die Sphären funktionieren nach dem Prinzip, dass sie gewaltige Wellen von gravimetrischer Energie erzeugen. An den Punkten, an dem sich die Wellen verschiedener Sphären überschneiden, entstehen spatiale Anomalien. Diese Anomalien nehmen die Form einer Verzerrung an und können eine große Gefahr für Raumschiffe darstellen. Zusätzlich sind alle Sphären von einer riesigen Tarnbarriere umgeben, wodurch die Sphären von außen her vollkommen unsichtbar werden und nur schwer entdeckt werden können. (ENT: Anomalie, Exil)

Nach den Informationen von Degra, die Captain Archer später erhält, existieren insgesamt 78 Sphären. Anscheinend spielen vier von den insgesamt 78 Sphären eine besondere Rolle bei dem Subraumenergiegitter, wie beispielsweise Sphäre 41. (ENT: Der Rat, Countdown)

Interne Einrichtung Bearbeiten

Desweiteren werden die Sphären von einem Netzwerk aus leistungsfähigen Computersystemen gesteuert und kontrolliert. Diese befinden sich jeweils in einem dafür vorgesehenen Speicherkern. Zugang zu den Sphären erhält man durch einen geheimen Eingang, der durch eine holografische Projektion verborgen wird. Die Eingangspforte besteht aus Polyduranium. (ENT: Anomalie, Der Rat)

Um das Innere vor unerwünschten Besuchern zu schützen, sind alle Sphären mit einem effektiven automatischen Verteidigungssystem ausgestattet. Sobald die Sensoren einen Eindringling entdeckt haben, werden mehrere mechanische Arme aktiviert, die den Eindringling packen. Anschließend wird eine hohe Energieentladung ausgestoßen, wodurch derjenige vollständig vaporisiert wird. Zusätzlich sind alle Sphären mit einem Subraumenergiegitter verbunden. (ENT: Die Vergessenen, Der Rat)

Die Spähren werden im Inneren mit gewaltigen Energiemengen versorgt. Im Inneren einer Sphäre befinden sich sieben Fusionsreaktoren, welche ungefähr 12 Kilometer lang sind. Diese Reaktoren sind für die gravimetrische Energie verantwortlich, welche den Raum für die Sphärenbauer erschaffen soll. (ENT: Anomalie)

Geschichte Bearbeiten

Enterprise bei einer Delphische Sphäre

Die Enterprise bei Sphäre 1.

Die Sphären werden ungefähr im 12. Jahrhundert von den Sphärenbauer erschaffen. Die Sphären haben die Aufgabe den Weltraum umzuformen, damit die Sphärenbauer in unserem Universum überleben können. Durch die Sphären werden spatialen Anomalien, bekannt als Delphische Anomalien, erschaffen und das gesamte Gebiet um die Sphären wird mit thermobarischen Wolken umgeben. Mit der Zeit wird dieses Gebiet um die Sphären als Delphische Ausdehnung bekannt. (ENT: Die Ausdehnung, Die Vergessenen, Der Rat)

Die Triannoner, welche in der Ausdehnung leben, beginnen mit der Zeit diese Sphären zu verehren und erschaffen sich damit eine eigene Religion. Sie glauben, dass die Sphären aus der Delphischen Ausdehnung das Auserwählte Reich erschaffen. (ENT: Das auserwählte Reich)

Massive Delphische Anomalie

Eine Anomalie, erzeugt von den Sphären.

Auch die Xindi beginnen mit der Erforschung der Sphären und im Lauf einiger Jahrzehnte sammeln sie viele Daten über die Sphären. Allerdings können sich diese nicht erklären wer diese Sphären gebaut hat und welchen Nutzen diese Sphären haben. (ENT: Die Ausdehnung, Die Vergessenen, Der Rat)

Die Sphärenbauer sehen, aufgrund ihrer Fähigkeiten, dass die Menschen innerhalb der Föderation in der Zukunft, ihre Pläne die Galaxie zu übernehmen zunichte machen und das sie den Kampf gegen die Föderation verlieren und in ihre Dimension zurückgedrängt werden. Um dies zu verhindern wenden sich die Sphärenbauer an die Xindi. Sie helfen den Xindi, da sie erst vor kurzen durch einen Bürgerkrieg ihre Heimatwelt Xindus verloren haben und stark geschwächt sind. Die Sphärenbauer, welche von den Xindi als Beschützer bezeichnet werden, zeigen ihnen eine neue Heimatwelt und helfen den Xindi-Rat zu gründen. Wenig später warnen sie die Xindi vor der Bedrohung der Menschen. Die Beschützer lassen die Xindi glauben, dass diese die Xindi von den Menschen ausgerottet werden. Auf Anweisung der Beschützer bauen die Xindi eine Superwaffe welche die Erde vernichten soll, damit wollen die Sphärenbauer erreichen, dass ihre zukünftige Niederlage niemals stattfinden wird. (ENT: Die Ausdehnung, Azati Prime, Der Rat)

Schlacht von ProcyonV

Daniels zeigt Archer die Auswirkungen der Sphären in einer möglichen Zukunft.

2153 wird die Erde von einer Xindi-Sonde angegriffen und es kommen sieben Millionen Menschen bei diesem Angriff ums Leben. Captain Jonathan Archer erfährt vom Befehlshaber der Cabal, dass die Xindi die Erde vernichten wollen. Die Enterprise (NX-01) fliegt darauf in die Delphische Ausdehnung, um Kontakt mit den Xindi aufzunehmen und einen weiteren Angriff zu verhindern. (ENT: Die Ausdehnung)

Nachdem die Enterprise von den Osaarianer angegriffen worden ist, verfolgt diese die Spur der Piraten und entdeckt so bei deren Verfolgung die erste Sphäre. Ein Außenteam untersucht diese Sphäre und findet im Inneren ein Versteck der Osaarianer, in dem sie ihre gestohlene Beute lagern. Später kommt es in der Nähe dieser Sphäre zu einem weiteren Kampf zwischen der Enterprise und den Osaarianer. Bei diesem Kampf gelingt es Hoshi Sato eine Xindi-Datenbank aus dem Computer der Osaarianer runterzuladen. Am Ende gelingt es der Enterprise das Schiff der Osaarianer kampfunfähig zu schießen und das Schiff stürzt auf die Sphäre. (ENT: Anomalie)

Kampf an der Sphäre

Die Enterprise und Degras Schiff bekämpfen die Xindi-Reptilianer an einer Sphäre.

Anhand der Anomalien in der Ausdehnung errechnet T'Pol, dass es weitere Sphären in der Ausdehnung gibt. Nur wenige Wochen später entdeckt die Enterprise eine weitere Sphäre. (ENT: Exil)

Einige Wochen später trifft die Enterprise auf ein Schiff der Triannoner in der Nähe einer Sphäre. Die Triannoner werfen Archer und seine Crew vor, die heiligen Sphären entweit zu haben, da sie diese betreten haben. Der religöse Führer D'Jamat übernimmt kurz darauf die Enterprise, aber später gelingt es Archer, das Schiff wieder zurückzuerobern und er bringt die Triannoner zurück zu ihrer Heimatwelt Triannon. Der Planet ist aber aufgrund eines religiösen Krieges um die Sphären vollständig verwüstet. Es gibt Millionen Tote durch den religiösen Krieg um die Sphären. (ENT: Das auserwählte Reich)

Zur selben Zeit werden immer mehr Planeten und Regionen in der delphischen Ausdehnung umgewandelt und so für jedes Leben aus unserem Universum unbewohnbar. Schließlich schicken die Sphärenbauer eine Testperson in den umgewandelten Bereich, um zu testen, ob diese dort überleben können. Zu der Zeit entdeckt die Enterprise das Schiff des Fremden in einer Anomalie. Das Schiff wird geborgen und der Fremde wird an Bord der Enterprise gebracht. Da der Sphärenbauer nicht in unserem Universum überleben kann, beginnt er sich langsam aufzulösen. Er versucht darauf die Enterprise zu sabotieren. Kurz bevor er stirbt, erklärt er, dass seine Spezies die Xindi angewiesen hat, die Erde anzugreifen. (ENT: Der Vorbote)

Aquarianischer Kreuzer zerstört

Die Sphärenbauer erschaffen Anomalien, welche die Superwaffe schützen.

Wenige Wochen später erfährt Archer von dem Zeitagenten Daniels, dass diese Fremden die Sphären erschaffen haben, um einen Teil unseres Universums ihren besonderen Lebensbedingungen anzupassen. Da dies alles Leben in unseren Universum gefährdet, rät Daniels Archer, sich mit den Xindi zu verbünden um diese transdimensionalen Wesen aufzuhalten. (ENT: Azati Prime)

Archer kann den Xindi-Primat Degra davon überzeugen, dass nicht die Menschen die Feinde der Xindi sind. Archer will damit erreichen, dass die Xindi-Superwaffe, welche die Erde vernichten soll, nicht gestartet wird. Degra erkennt, dass die eigentlichen Beschützer der Xindi die Sphären gebaut haben und der gesamte Raum in der Delphischen Ausdehnung umgewandelt wird und somit dieser auch für die Xindi tödlich wird. Degra geht mit den Menschen eine Allianz ein und stoppt den Start der Superwaffe. (ENT: Die Vergessenen)

Enterprise vernichtet Sphäre 41

Die Enterprise vernichtet Sphäre 41.

Mittlerweile sehen die Sphärenbauer, dass ihr Plan, die Erde zu vernichten, scheitern könnte. Deswegen wenden sich die Sphärenbauer an die Xindi-Reptilianer. Sie versprechen ihnen darauf, die dominante Spezies innerhalb der Xindi zu werden, wenn diese die Erde vernichten. Mittlerweile gelingt es einem Außenteam der Enterprise innerhalb einer Sphäre, genügend Daten aus dem Computerkern zu sammeln. Anhand dieser Daten findet die Crew der Enterprise heraus, wie man die Sphären vernichten kann. (ENT: Der Rat)

Die Reptilianer starten gegen den Willen des Rates die Superwaffe und sie setzen den Willen der Sphärenbauer durch. Währenddessen haben sich die anderen Xindi mit den Menschen verbündet. Mittlerweile haben die Xindi bemerkt, dass ihre Beschützer die Sphären gebaut haben und ihr wahrer Feind sind. Die Xindi helfen der Enterprise unter der Bedingung, dass die Menschen die Sphären vernichten, die Superwaffe zu stoppen. Archer geht auf den Handel ein und eine gemeinsame Flotte der Xindi greift zusammen mit der Enterprise die Superwaffe an. Die Reptilianer sind im Kampf unterlegen, aber schließlich setzen die Sphärenbauer ihre Sphären ein, um die Superwaffe zu schützen, indem sich Anomalien um die Superwaffe bilden. Schließlich können die Reptilianer mit der Superwaffe entkommen und zur Erde zu fliegen. (ENT: Countdown)

Vernichtung der Sphäre

Die Zerstörung einer delphischen Sphäre.

Mit Degras Schiff fliegt Archer und einige Xindi zur Erde, dort gelingt es ihnen, die Superwaffe im Orbit der Erde zu vernichten. Währenddessen fliegt die Enterprise zur Sphäre 41. Diese Sphäre ist eine Kommandosphäre, von der aus die anderen Sphären kontrolliert werden. Mit einer exakten Modulierung des Deflektorstrahls will T'Pol diese Sphäre vernichten. Der Raum um die Sphäre ist zu der Zeit von den Sphärenbauern bereits so verändert worden, dass dieser für Humanoiden tödlich ist. Doktor Phlox hat einen Impfstoff, welcher die Crew der Enterprise für 15 Minuten vor dem Einfluss der Sphäre schützt. Die Enterise richtet darauf den Deflektorstrahl auf die Sphäre. Die Sphärenbauer versuchen, die Vernichtung ihrer Sphäre zu verhindern und dringen an Bord der Enterprise ein. Kurz bevor die Zeit abläuft, wird Sphäre durch den Deflektorstrahl vernichtet. Durch die Vernichtung der Sphäre wird eine Kettenreaktion ausgelöst und das gesamte Sphärensystem der Erbauer wird vernichtet. Die Erbauer werden darauf in ihre Dimension zurückgedrängt. Die Anomalien und die thermobarischen Wolken beginnen, sich langsam aufzulösen und die delphische Ausdehnung beginnt, sich langsam dem normalen Raum wieder anzupassen. (ENT: Stunde Null)

Alternative Zeitlinie
In einer alternativen Zeitlinie holt Daniels Captain Archer in das 26. Jahrhundert und erklärt ihm, falls die Sphärenbauer nicht aufgehalten werden, wird ein Großteil der Galaxie sich deren Lebensbedingungen angepasst haben, was den Tod vieler Völker bedeuten würde. (ENT: Azati Prime)

Bekannte Sphären Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki