Wikia

Memory Alpha

David-Troy

Diskussion0
23.304Seiten im Wiki
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.
LarryMatson

David Sommerville als Lt. Larry Matson

David-Troy (* 2. Oktober 1933 in Guelph, Ontario, Kanada als David „Dave“ Somerville; 80 Jahre) ist ein kanadischer Sänger und Schauspieler.

Er spielte Lieutenant Larry Matson in der Star Trek: The Original Series-Episode Kodos der Henker. In den Credits tauchte er unter dem Namen „David-Troy“ auf.

Es ist unklar, warum man zwischen Vor- und Nachnamen einen Bindestrich setzte.

Somerville war acht Jahre lang Leadsänger des in den 50er Jahren populären Gesangsquartetts The Diamonds. Die Gruppe landete mit Liedern wie „Little Darlin“ (1957) und „The Stroll“ (1958) weltbekannte Hits. Er verließ die Gruppe im Jahr 1961 und versuchte sich unter dem Künstlernamen „David Troy“ an einer Solokarriere. Er schloß sich später einem weiteren bekannten Quartett an, The Four Preps und formte auch eigene Gruppen wie WW Fancy und Somerville's Diamonds. Über die Jahre hinweg blieb er jedoch auch mit den The Diamonds und den The Four Preps verbunden.

Somerville studierte zusammen mit Leonard Nimoy Schauspiel und trat neben Star Trek auch in Serien wie Ein Sheriff in New York (1974, u.a. mit Ken Lynch und Whit Bissell), Spider-Man – Der Spinnenmensch (1978, u.a. mit Michael Pataki) und Quincy (1981, u.a. mit Garry Walberg, John S. Ragin, Robert Ito) auf.

Sein Song „The Ballad of the Unknown Stuntman“ inspirierte den Produzenten Glen Larson zur Serie Ein Colt für alle Fälle, in deren Pilotepisode (1981, u.a. mit Percy Rodriguez, Ted Gehring, Chuck Hicks und Paul Williams) er einen kleinen Auftritt hatte.

In den letzten Jahren sang Somerville mit der Gruppe Triple Gold und trat zudem bei Konzerten als Leadsinger seiner alten Gruppe The Diamonds auf. Derzeit arbeitet er unter dem Namen „Diamond Dave“ Somerville.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki