Wikia

Memory Alpha

Das Ritual

Diskussion0
23.424Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Kes wird in einem heiligen Schrein von einer Energieladung schwer verletzt und Janeway durchläuft ein heiliges Ritual, um Kes zu retten.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Kes wird von Kraftfeld verletzt

Kes wird von einem Kraftfeld verletzt

Computerlogbuch der Voyager,
Captain Janeway,
Sternzeit 50063,2
Wir haben eine Einladung der Nechani angenommen und machen ein paar Tage Landurlaub auf ihrer Welt. Wir geniessen die Gelegenheit, ihre Kultur ein wenig kennen zu lernen.

Ein Nechani führt B'Elanna Torres, Harry Kim, Neelix und Kes durch ihr Heiligtum, welches den Schrein der Geister der Vorfahren enthält. Das Heiligtum wird betreut durch die Mönche des Ordens der Nechisti. Kes und Neelix sind sehr fasziniert. Als Kes etwas hört, schaut sie nach was es ist und entdeckt einen blauen Schrein. Sie möchte ihn noch etwas genauer ansehen doch als sie ihm zu nahe kommt, wird sie von einem Kraftfeld zurückgeworfen und bleibt bewusstlos liegen. Neelix ruft laut um Hilfe.

Akt I: Das Energiefeld Bearbeiten

B'Elanna und Harry kommen hinzu und wollen wissen was passiert ist. Kes wird sofort auf die Krankenstation gebeamt. Der Führer ist betreten, er bittet die beiden auch zugehen, da dies ein sehr heiliger Ort ist. B'Elanna sieht dies nicht ein, sie möchte den Ort näher untersuchen. Harry hält sie zurück und will Captain Kathryn Janeway umgehend informieren.

Der Captain ist auf der Voyager bereits auf der Krankenstation angekommen, um nach Kes zu sehen. Es ist ein kortikaler Schock und der Doktor kann nicht mit der Behandlung beginnen, wenn er nicht genau weiß, was passiert ist. Der Captain macht sich auf den Weg zum Gespäch mit dem Magistrat und bittet Neelix alle Aufzeichnungen, die es über dieses Feld gibt, auf dem Planeten zu suchen.

Das Gespräch mit dem Magistrat ist schwierig. Die Regierung hat keine Befehlsgewalt über die Mönche, sie sind in spirituellen Fragen autark. Doch der Magistrat berichtet über das Feld. Er weiß nur, dass die Brüder bevor sie hindurchschreiten ein Ritual durchlaufen. Der Scan ist durch die Felsen sehr schwer und bringt nur wenig Erkenntnisse. Neelix hat aber einen Geschichte gefunden über einen jungen Prinzen der geheilt worden ist, als er in das Feld kam. Der König flehte bei den Geistern um die Heilung seines Sohnes und er wurde geheilt.

Captain Janeway bittet daraufhin den Magistrat, das Ritual durchlaufen zu dürfen, denn der Captain eines Raumschiffes ist verantwortlich für die Crew. Chakotay ist skeptisch, denn der Captain war nie wirklich religiös und er will wissen, was sie sich davon verspricht. Sie meint, dass sie hofft, über biochemische Veränderungen während des Rituals einen Heilungsmöglichkeit für Kes zu finden. Der Rat der Brüder ist einverstanden, sie kann am Abend zum Heiligtum kommen. Ausgestattet mit einem Peilsender und einem medizinischen Implantat beamt sie auf den Planeten.

Akt II: Visionensuche Bearbeiten

Janeway und ihre Führerin

Captain Janeway mit ihrer Führerin

Captain Janeway macht sich auf die Suche nach ihrem Führer. Da bitte sie eine Frau, ihr bei der Reparatur eines Lichtes zu helfen. Widerwillig hilft Captain Janeway ihr und die Frau stellt sich als ihre Führerin heraus.

Zusammen mit ihr geht sie in einen Raum, wird umgekleidet und gesalbt. Captain Janeway möchte gerne wissen was sie erwartet. Aber sie bekommt von ihrer Führerin nur unklare Angaben. Dann wird sie in einen Raum gebracht. Drei alte Personen warten dort. Sie bitten den Captain sich doch dazu zu setzen und mit ihnen zu warten, doch der Captain hat es eilig, sie meint das sei ein Test und versucht die Tür am anderen Ende des Raumes zu öffnen. Als sich diese nicht öffnen lässt, klopft sie an die Tür und die Führerin öffnet ihr.

Sie kommen ins Gepräch. Captain Janeway will wissen was sie tun soll und welche Anforderung an sie gestellt werden, aber die Führerin gibt keine klaren Anweisungen. Sie meint nur, dass hier alles bedeutungslos ist. Danach drückt sie ihr einen Stein in die Hand und bittet sie, ihr zu sagen, was sie sieht. Sie sieht nur einen Stein. Auch nach einiger Zeit, sieht sie immer nur einen Stein. Captain Janeway sieht sich malen und einen steilen Felsen hinaufklettern, doch immer noch hält sie den Stein in der Hand, bis er plötzlich zu leuchten anfängt.

Janeway durchlebt Prüfungen

Erwachen aus den Visionen

Währenddessen wird sie von der Voyager aus überwacht und der Doktor überträgt alle Daten in den Computer. Sie ist erschöpft, weil sie seit drei Tage nicht mehr geschlafen hat. Chakotay und Tuvok machen sich Sorgen.

Dann bringt die Führerin eine Korb mit einem Nesset herbei, ein Tier dessen Gift hilft in das Reich der Geister zu reisen. Captain Janeway greift hinein und wird gebissen. Es ist sehr schmerzhaft und sie hat das Gefühl innerlich zu verbrennen. Sie erlebt Traumbilder. Sie befindet sich an einem Ort am Meer. Eine der Geister, in Gestalt ihrer Führerin, sagt ihr, es sei alles bedeutungslos. Captain Janeway will nun endlich den Geistern ihren Wunsch vortragen und tut dies dann auch. Der Geist antwortet, die Bitte sei inkonsequent, sie habe bereits alles um Kes zu retten. Daraufhin lächelt Captain Janeway und wacht auf. 39 Stunden war sie in den Visionen. Sie erhält ihre Uniform zurück und geht zurück auf die Voyager.

Akt III: Heilung ja, jedoch anders als man denkt Bearbeiten

Janeway sucht Antworten

Die drei Wartenden

Der Doktor stellt fest, dass Captain Janeway in Ordnung ist und teilt auch mit, dass er in dem Gift die Lösung für Kes gefunden hat. Er will gleich mit der Entwicklung der Behandlung beginnen. Die Behandlung ist aber nicht erfolgreich. Im Gegenteil Kes geht es eher schlechter, ihr Herz hört beinahe auf zu schlagen und die Behandlung muss abgebrochen werden. Der Dokor sieht keine andere Möglichkeit mehr und sagt, alles was sie, Captain Janeway, durchgemacht hat war bedeutunglos. Als sie das Wort hört, erinnert sie sich an die Worte ihrer Führerin.

Captain Janeway geht zu ihrer Führerin. Diese gibt zu, dass sie nur die Erwartungen des Captains erfüllt hat, den mit etwas anderem wäre sie nicht zufrieden gewesen. Da wird dem Captain klar, dass sie nochmal durch das Ritual muss und zwar ohne ihre großen Erwartungen. Und wieder ist sie in dem Raum mit den drei Wartenden und sie kommt mit ihnen ins Gespräch. Sie erkennen ihr Wesen, sie sei stur und zielstrebig. Da vermutet sie, dass sie die Geister der Vorfahren sind, aber die drei bestätigen dies nicht. Sie unterhalten sich über den Glauben und die Überzeugungen und auch über die Wissenschaft und ihr Vertrauen darauf.

Janeway heilt Kes

Kes wird gerettet

Sie geben ihr den Tipp, ihr noch eine Ladung von dem biogenen Feld zukommen zu lassen, das würde helfen. Sie muss nur darauf Vertrauen, dass sie innerlich bereit ist. Sie darf nicht den geringsten Zweifel haben, sonst werden sie beide tot sein.

Captain Janeway lässt Kes herunterbeamen, um sie in das Feld hinein zu tragen. Chakotay und Neelix beamen mit herunter. Chakotay will eine Erklärung, aber sie kann sie nicht geben. Er droht, sie vom Dienst zu entbinden. Aber sie ist entschlossen und so lässt er sie gehen. Es sei die Herausforderung es nicht zu wissen und trotzdem zu tun. Sie ist nur überzeugt, dass sie so Kes helfen kann.

Sie nimmt Kes und geht zu dem Feld. Sie schreitet darauf zu und berührt es. Kes öffnet die Augen und ist wieder wach. Wieder zurück auf der Voyager, konstruiert der Doktor eine wissenschaftliche Erklärung. Aber Captain Janeway spürt, dass mehr dahinter ist und geht nachdenklich aus der Krankenstation.

Dialogzitate Bearbeiten

Janeway: Ich nehme an, Sie werden mir nicht verraten, was ich malen soll?
Die Führerin: Das wäre zu einfach, nicht wahr?
Janeway: Soll das etwa heißen, Sie haben meine Erwartungen einfach erfüllt?
Die Führerin: Etwas anderes hätte Sie nicht zu Frieden gestellt.
Der Doktor: Captain? Wenn da etwas in meiner Analyse ist, dem Sie nicht zustimmen?
Janeway: Sie haben die Erklärung perfekt begründet, Doktor. (Pause) Sehr wissenschaftlich.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Mit Tom Paris hat in dieser Episode eine der Hauptfiguren zwar einen Auftritt, jedoch keinen Dialog. Diese Konstellation kommt im Verlauf von Star Trek: Voyager nur noch bei Tuvok in Rettungsanker und bei Neelix in Es geschah in einem Augenblick vor.

Robert Duncan McNeill, der Lieutenant Tom Paris spielt, hat hier zum ersten Mal bei einer Star-Trek-Episode Regie geführt.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Nechani
Personen
Nevad
Orte
Delios VII
sonstiges
Lectrazin

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki