Wikia

Memory Alpha

Das Recht auf Leben

Diskussion2
23.216Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Ein kristallines, im Weltraum lebendes Wesen überfällt die Kolonisten auf dem Planeten Melona IV. Die USS Enterprise-D macht sich auf die Suche nach dem Wesen und versucht, mit ihm zu kommunzieren.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Riker, Data und Dr. Crusher unterstützen Kolonisten beim Aufbau einer neuen Kolonie auf Melona IV. Riker und Carmen Davila flirten und verabreden sich zum Abendessen. Data und Dr. Crusher kommen hinzu. Plötzlich nehmen alle ein nicht identifizierbares Geräusch wahr. Data lokalisiert die Quelle im Orbit. Es ist das Kristallwesen. Der Himmel verdunkelt sich und Riker fordert Carmen auf, alle Kolonisten zusammen zu rufen und Unterschlupf in einer unterirdischen Höhle zu suchen.

Die Kolonisten flüchten vor dem Kristallwesen. Dieses beginnt bereits, die Vegetation des Planeten zu zerstören. Als Carmen einem alten Mann bei der Flucht helfen will, werden beide Opfer des Kristallwesens. Die übrigen Kolonisten erreichen die Höhle. Data und Riker verschließen den Eingang. Das feuerfeste Metall im Gestein der Höhle kann ihnen vielleicht ausreichend Schutz vor dem Kristallwesen bieten. Jedoch verhindert dieses Metall ebenfalls eine Kommunikation mit der USS Enterprise-D.

Die Enterprise hat mit ihren Sensoren die atmosphärischen Störungen auf Melona IV entdeckt, die Ursache ist Captain Picard und seiner Crew jedoch unbekannt. Da kein Kontakt zu den Kolonisten aufgenommen werden konnte, befiehlt Picard einen direkten Kurs mit Warp 8. Als weitere Kommunikationsversuche mit der Kolonie fehlschlagen, befiehlt Picard Warp 9. Die Enterprise ist noch 6 Stunden von Melona IV entfernt.

In der Höhle auf Melona IV geht der Sauerstoff zur Neige. Der erste Kolonist ist bereits aufgrund des Sauerstoffmangels bewusstlos. Das Kristallwesen war letztmalig eine Stunde zuvor zu hören. Die Flüchtlinge müssen sich entscheiden, ob sie die Höhle verlassen oder nicht. Plötzlich treten Geräusche am verschütteten Eingang der Höhle auf. Der Eingang wird freigeräumt. Ein Außenteam der Enterprise kommt den Kolonisten zur Hilfe. Zurück an der Oberfläche sieht Riker das Ausmaß der Verwüstung durch das Kristallwesen. Auf dem Planeten existiert keinerlei Leben mehr: nur Krater, Felsen und Gestein, soweit das Auge reicht.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 45122,3
Wir haben das Sternenflottenkommando von unserer Absicht in Kenntnis gestetzt, das Kristallinwesen zu verfolgen und zu untersuchen. Zu diesem Zweck ist Doktor Kila Marr zu uns gestoßen; eine Xenologin, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat das Wesen zu studieren.

Die Enterprise hat das Sternenflottenkommando darüber informiert, dass sie das Kristallwesen verfolgen und untersuchen wird. Zu diesem Zweck kommt Kila Marr an Bord. Sie ist eine Xenologin, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, das Kristallwesen zu studieren.

In der Beobachtungslounge besprechen Picard, Dr. Marr und die Offiziere ihr weiteres Vorgehen. Durch eine spektographische Analyse konnte Data feststellen, dass es sich um das gleiche Kristallwesen handelt, das auch die Kolonie auf Omicron Theta zerstörte. Dr. Marr möchte alle Überlebenden befragen und die Planetenoberfläche besichtigen. Sie weist Data als Mitglied des Untersuchungsteams entschieden zurück, da er auf Omicron Theta erbaut wurde und sein Bruder Lore ein Bündnis mit dem Kristallwesen eingegangen war, was zur Zerstörung der Kolonie auf Omicron Theta führte. Picard fordert sie jedoch auf, dies noch einmal zu überdenken.

Auf der Oberfläche des Planeten beschuldigt Dr. Marr Data offen der Kollaboration mit dem Kristallwesen. Data zeigt sich jedoch unbeeindruckt und versucht ihr verständlich zu machen, dass seine Programmierung von Lore verschieden ist und eine Kollaboration nicht zulasse. Dr. Marr teilt Data mit, dass ihr Sohn bei dem Angriff des Kristallwesens auf Omicron Theta starb. Und dies der Grund für ihr Interesse an dem Wesen sei.

Zurück auf der Enterprise werten Dr. Marr, Data und Geordi die gesammelten Daten aus. Sie gelangen zunächst jedoch zu keinen neuen Erkenntnissen, obwohl die Untersuchung bereits kurz nach dem Angriff des Kristallwesens stattfand. Data schlägt einen Scan auf Gammastrahlung vor. Dr. Marr lehnt diese Idee ab. Geordi hat jedoch mit dem Scan bereits begonnen und es wird klar, dass das Kristallwesen auf seinem Weg Antiprotonen hinterlässt. Durch die Einstellung der Lateralsensoren der Enterprise auf Gammastrahlung, könnte man dem Wesen nun folgen und es aufspüren.

Auf der Brücke ermittelt Data auf Basis der Scans einen möglichen Kurs des Kristallwesens. Es kommen zwei Angriffsziele des Wesens in Betracht: das Argos-System und der Brecht'sche Schwarm. Da im Brecht’schen Schwarm zwei bewohnte Planeten existieren, befiehlt Picard einen direkten Kurs dorthin.

Dr. Marr will das Kristallwesen auf jeden Fall zerstören. Als Picard eine andere Lösung andeutet, reagiert sie entrüstet. Picard bittet sie in seinen Bereitschaftsraum. Dort informiert er Dr. Marr, dass er versuchen will, mit dem Kristallwesen zu kommunizieren, um eine akzeptable Lösung für beide Seiten zu finden. Dr. Marr ist empört, da das Wesen Schuld am Tod vieler Menschen ist. Picard hält an seinem Plan fest, da die Schilde der Enterprise die Crew schützen werden.

Dr. Marr sucht Data in seinem Quartier auf, um über seine Theorie hinsichtlich der Kommunikation mit dem Kristallwesen zu sprechen. Des weiteren möchte sie erfahren, ob Data Erinnerungen und Aufzeichnungen von ihrem Sohn gespeichert hat. Er kann dies bestätigen und informiert sie darüber, dass ihr Sohn stolz darauf war, dass sie eine erfolgreiche Wissenschaftlerin ist und keine negativen Gedanken hegte, da sie ihn auf Omicron Theta aufgrund ihrer Karriere zurückließ. Plötzlich werden die beiden von Riker auf die Brücke gerufen.

Dort angekommen hören sie den Notruf eines Transportschiffes namens Kallisko, das von einer kristallinen Struktur unbekannter Materie angegriffen wird. Die Schilde des Schiffes halten nicht stand. Die Crew der Enterprise muss die Vernichtung der Crew der Kallisko mitanhören. Das Kristallwesen entfernt sich von dem Schiff. Picard befiehlt Kurs auf die Kallisko.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 45125,7
Ein Außenteam, geführt von Commander Riker, hat eine gründliche Untersuchung des fremden Schiffes Kallisko druchgeführt und ist zur Enterprise zurückgekehrt um Bericht zu erstatten.

Ein Außenteam unter der Führung von Riker untersucht die Kallisko. An Bord wird keinerlei Leben gefunden. Riker sucht Picard in seinem Bereitschaftsraum auf und unterrichtet ihn darüber, dass das Wesen wieder Kurs auf den Brecht’schen Schwarm genommen hat und die Enterprise dem Kurs folgt. Er offenbart Picard seine Zweifel daran, ob ein Kommunikationsversuch sinnvoll ist. Dadurch könnte die Chance auf Zerstörung des Wesens verloren gehen.

Während Data und Dr. Marr gemeinsam an einer Möglichkeit zur Kommunikation mit dem Kristallwesen arbeiten, bittet Dr. Marr Data um weitere Informationen über ihren Sohn. Schließlich bittet sie ihn, einen Tagebucheintrag mit der Stimme ihres Sohnes wiederzugeben. Dies rührt sie zu Tränen.

Computerlogbuch der Enterprise
Captain Picard
Sternzeit 45129,2
Wir verfolgen immernoch das Kristallinwesen. Data und Doktor Marr sind darauf vorbereitet zu versuchen mit dem Wesen zu kommunizieren, sobald wir mit ihm zusammentreffen. Ich gebe zu, dass mir nicht ganz wohl bei dieser Aussicht ist; es kann sich als ein wissenschaftlicher Triumph erweisen oder auch als Katastrophe.

Als die Enterprise noch fünf Lichtjahre von dem Brecht’schen Schwarm entfernt ist, sendet Dr. Marr einen Gravitationsimpuls aus, um das Kristallwesen anzulocken. Es werden mehrere Einstellungen versucht. Plötzlich nähert sich etwas mit Warp. Picard stoppt die Enterprise. Riker befiehlt den Schildaufbau. Das Kristallwesen nähert sich der Enterprise, die weiterhin Gravitationsimpulse aussendet und variiert. Plötzlich sendet das Kristallwesen ebenfalls Gravitationsimpulse als Antwort. Die Dechiffrierung wird jedoch noch einige Zeit dauern. Picard ist trotzdem hoch erfreut darüber, dass der Kommunikationsversuch geglückt ist. Dr. Marr sendet nun einen dauerhaften Gravitionsimpuls aus. Sie wendet sich an Data, spricht ihn mit Renny an und sagt, dass sie dies nur für ihn getan habe. Die Gravitionsimpulse des Kristallwesens stoppen. Die Struktur des Kristallwesens wird durch den dauerhaften Gravitationsimpuls von einer Resonanz erfasst, die sich zunehmend verstärkt. Data und Geordi können den Gravitationsimpuls nicht stoppen, da Dr. Marr den Zugriff verschlüsselt hat. Das Kristallwesen wird zerstört. Picard stellt Dr. Marr in ihrem Quartier unter Arrest. Sie wirkt verwirrt und lässt sich von Data dorthin führen.

In ihrem Quartier, bittet Dr. Marr Data darum, dass er im Namen ihres Sohnes, ihre Entscheidung gutheiße, da sie es für ihn tat und er so seine Ruhe finden kann. Data muss Dr. Marr jedoch enttäuschen, da ihr Sohn gemäß seinen Aufzeichnungen stolz auf die wissenschaftliche Arbeit seiner Mutter war, die sie nun zerstörte. Data fügt hinzu, dass ihr Sohn wohl sehr traurig über das Geschehene wäre.

Dialogzitate Bearbeiten

Picard: Wir sind keine Jäger, Doktor und es steht uns auch nicht zu, Rache auszuüben.
Dr. Marr: Was haben sie denn vor? Es aufzuspüren, es warmherzig zu grüßen und es zu fragen, ob es nicht noch mehr Planeten furchtbar verwüsten möchte?

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Die Episode ist die Fortsetzung zur Episode TNG: Das Duplikat

Die Folge enthält einen Anschlussfehler. In der Szene, in der Dr. Kila Marr mit dem Außenteam die Höhle untersucht und vom Tod ihres Sohnes spricht, hält sie ihren Tricorder falsch herum, jedoch hat sie ihn vorher richtig herum aufgeklappt.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Kristallwesen
Astronomische Objekte
Melona IV, Omicron Theta IV

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki