Wikia

Memory Alpha

Das Kind

Diskussion7
23.424Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Während die Enterprise gefährliche Krankheitserreger zu einer Forschungsstation transportiert, wird Deanna Troi von einem außerirdischen Wesen schwanger und bringt ein Kind zur Welt, das sich sehr schnell entwickelt.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Sternzeit 42073,1
Im Rachelis-System gibt es den Ausbruch einer gefährlichen Plasmaseuche. Wir sind auf dem Weg dorthin um Exemplare der tödlichen Seuche einzusammeln. Wir bringen sie zu der Wissenschaftsstation Tango Sierra, wo man hofft ein Gegenmittel zu finden.

Die Enterprise trifft sich mit der Repulse, um den neuen leitenden Medizinischen Offizier an Bord zu holen. Während Doktor Pulaski mit einem Shuttle übersetzt, beraten sich Captain Picard, Commander Riker und Lieutenant La Forge darüber, wie sie nach den Veränderungen im Stab mit Wesley verfahren wollen, jetzt wo seine Mutter das Schiff verlassen hat. Nachdem Geordi den Bereitschaftsraum verlassen hat, äußern sich die beiden kommandierenden Offiziere noch positiv und zuversichtlich über La Forges Beförderung zum Chefingenieur.

Etwas später setzt die Enterprise ihren Kurs nach 'aucdet IX fort, um Proben einiger Erreger an Bord zu nehmen und zur Forschungsstation Tango Sierra zu bringen. Beinahe unbemerkt betritt eine unbekannte Lebensform die Enterprise und wählt Deanna Troi aus. Etwas später unterhält sie sich mit Doktor Pulaski im Zehn Vorne. Als Captain Picard hinzustößt, da sich sein neuer leitender Medizinischer Offizier noch nicht bei ihm gemeldet hat, erfährt er davon, dass Deanna schwanger ist.

Daraufhin treffen sich die Führungsoffiziere in der Beobachtungslounge und besprechen Deannas plötzliche Schwangerschaft und darüber, dass der Fötus schnell wächst. Worf sieht in ihr eine Gefahr für Schiff und Besatzung und rät dazu, die Schwangerschaft abzubrechen. Allerdings will Deanna das Kind zur Welt bringen, womit die Diskussion beendet ist.

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Zusatzeintrag
Wir haben 'aucdet IX erreicht und werden die Exemplare der Plasmaseuche an Bord nehmen. Ich setze die Besatzung der Enterprise nur diesem Risiko aus, weil ich weiß, wieviele Menschenleben auf dem Spiel stehen, wenn die Seuche nicht eingedämmt wird. Counselor Trois Schwangerschaft entwickelt sich weiterhin mit erstaunlicher Geschwindigkeit.

Die Enterprise hat nun den Orbit von 'aucdet IX erreicht und bereitet die Übernahme der Erreger vor, welche in einer speziellen Isolationskammer aufbewahrt werden sollen. Derweil ist Deanna Troi auf dem Weg in die Krankenstation, als ihr Data begegnet, der sie zur Station begleitet. Doktor Pulaski bereitet eilig alles für die Niederkunft vor und gibt auf der Brücke bescheid. Worfs Sicherheitsteam wird vor die Tür gebeten.

Die Geburt verläuft schnell und ohne Komplikationen und während Data das Geschehen aus nächster Nähe verfolgt und Deanna die Hand hält, bleibt der ebenfalls hinzugekommene Riker im Hintergrund und gratuliert als einer der ersten. Deanna hat auch schon einen Namen für ihren kleinen Jungen: Ian Andrew, nach ihrem verstorbenen Vater.

Als einige Zeit später Picard der jungen Mutter einen Besuch abstatten will, sind sowohl er als auch die ihn begleitende Dr. Pulaski schockiert: Ians Wachstum hat nicht abgenommen, sondern ist nun auf dem Stand eines 4jährigen – und er kann bereits sprechen. Gemeinsam mit Data analysiert Dr. Pulaski die Daten über Ian. Dabei wird klar, dass sie Dada, wie sie ihn versehentlich nennt, nicht besonders ernst nimmt, da er nur eine Maschine ist. Sie entschuldigt sich für ihre Sichtweise und verspricht ihn künftig normal zu behandeln.

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Zusatzeintrag
Obwohl Hester Dealt bereits 14 Stunden an Bord ist, hat er seine Inspektion der Quarantänestation noch nicht abgeschlossen. Er wird den Transfer erst gestatten, wenn er überzeugt ist, dass auf unserer Reise nichts passieren kann. Während der ganzen Zeit erreichen uns verzweifelte Hilferufe aus dem Rachelis-System.

Ian, der immer weiter wächst, ist mittlerweile in der Vorschule des Schiffs und spielt mit "gleichaltrigen" und einigen Welpen. Dabei wird er von seiner Mutter, die ihn abholen will und Miss Gladstone beaufsichtigt. Die Aufbewahrungskammer ist derweil überprüft, so dass Chief O'Brien unter Datas Aufsicht mit dem Transport beginnt.

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Zusatzeintrag
Es gibt für uns zwei Probleme: Trois Kind und die tödliche Fracht, die wir an Bord nehmen sollen. Seit der Geburt hat Trois Sohn sein schnelles Wachstum beibehalten, er scheint jetzt ein Kind von acht Jahren zu sein. Noch immer haben wir keinen Hinweis darauf, wer er ist und warum er an Bord ist.
Mareuvia-Tee

Während die beiden sprechen, trinkt er ein Glas Mareuvia-Tee

Am Abend statten Picard und Pulaski Ian und seiner Mutter einen erneuten Besuch ab. Ian ist mittlerweile zu einem etwa sechsjährigen Kind herangewachsen. Als Ian sich in vollem Bewusstsein die Finger verbrennt und anfängt zu weinen ist klar, dass er mehr ist, als er vorgibt zu sein. Wesley verbringt seine dienstfreie Zeit im Zehn Vorne und starrt in die Sterne, als er von Guinan angesprochen wird. Die beiden sprechen darüber, ob Wesley das Schiff verlässt oder bleibt, während die Enterprise den Orbit verlässt und auf Warp beschleunigt.

Computerlogbuch der Enterprise,
Captain Picard,
Zusatzeintrag
Aus unbekannten Gründen hat eines der Exemplare der Plasmaseuche angefangen zu wachsen.

Im Frachtraum bemerkt man ein unkontrolliertes Wachstum innerhalb einer der Stasisgefäße. Die Erreger der höchst gefährlichen Plasmaseuche breiten sich aus und gefährden die Eindämmung. Ein Beamen ins All würde den Erreger nicht töten, da er sich einkapseln und so überleben würde, bis er Kontakt mit einem anderen Raumschiff gerät. Der einzige Weg, um das Wachstum dieses einzelnen Exemplars anzuregen, ist eine Bestrahlung mit Eichner-Strahlung, die jedoch auf Schiffen der Sternenflotte üblicherweise nicht zu finden ist.

Ian Andrew-Troi Energiewesen

Ian verabschiedet sich von Deanna

Die Suche nach der Quelle der Strahlung führt Riker, Data und Pulaski in Trois Quartier, in dem Ian sich gerade von seiner Mutter verabschiedet hat und schließlich in ihren Armen seine körperliche Existenz beendet, da er bereits weiß, dass er die Ursache der Probleme an Bord ist. Die Gefahr ist gebannt, als er die Enterprise verlässt, die einige Zeit später die Forschungsstation ohne weitere Probleme erreicht. Während die Crew sowohl die Erreger als auch Lieutenant Commander Hester Dealt an die Station überstellt, bittet Wesley Captain Picard um ein Gespräch. Im Bereitschaftsraum äußert er dann seinen Wunsch, auf der Enterprise zu bleiben.

Bevor die Enterprise das System verlässt kümmern sich die Offiziere um die Aufgabenverteilung, die Wesleys Bleiben auf dem Schiff verursacht: Während sich Riker um dessen schulischen Fortschritte kümmert, wird Worf ihn künftig zu Bett bringen.

Dialogzitate Bearbeiten

Als man Picard mitteilt, dass Dr. Pulaski sich in Zehn Vorne befindet
Picard: Erst ein paar Stunden an Bord und schon hat sie Zehn Vorne entdeckt.
Data: Danke, dass ich der Geburt beiwohnen durfte. Ein bemerkenswertes Erlebnis.
Als Pulaski Data Dada nennt und er sie darauf hinweist
Pulaski: Wo ist denn da der Unterschied?
Data: Das eine ist mein Name, das andere… nicht.
Als Picard beim Essenstisch in Trois Quartier herausfinden will, warum Ian an Bord gekommen ist
Picard: Ian, sag uns warum Du hier bist?
Ian: Weil Mami wollte, dass ich esse.
Guinan: Was sehen Sie, wenn Sie da raus blicken?
Wesley: Den Lorenze-Cluster, den Planeten Arneb und da unten ist Epsilon Indi
Guinan: Das wollte ich nicht wissen. Ich meine, wenn Sie das Universum vor sich sehen, erkennen Sie dann nicht Ihre Zukunft?
Wesley: Die ist überall!

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Story und Drehbuch Bearbeiten

Allgemeines Bearbeiten

Diese Episode war ursprünglich für die nie gestartete Serie Star Trek: Phase II geplant.

Bezüge zu anderen Episoden (Kontinuität) Bearbeiten

Im Dialog zwischen Guinan und Wesley Crusher kommt eine Anspielung aus einem Dialog zwischen Kirk und Spock vor. Dabei geht es um das beliebte Zitat: Das Wohl eines Einzelnen wiegt schwerer als das Wohl Vieler.

Produktionsnotizen Bearbeiten

Allgemeines Bearbeiten

Internationale Episodentitel waren:

  • Deutsch: Das Kind
  • Englisch: The Child
  • Lateinamerika/Spanien: El Niño
  • Brasilien: A Criança
  • Italien: Il bambino
  • Frankreich: L'enfant
  • Japan: Hikari kara Umareta Seimei
  • Russland: Дитя (Dit'a)

Requisiten Bearbeiten

In dieser Folge ist das erste Mal eine Art Holoprojektor auf dem Tisch des Bereitschaftsraumes von Captain Picard zu sehen.

Der Stuhl des Captains hat neue Armlehnen bekommen.

Die Sitze des Steuermanns und des Einsatzoffiziers (Ops) haben nicht mehr den „Liegestuhlcharakter“.

Spezialeffekte Bearbeiten

In dieser Folge kann man den Übergang von Impulsgeschwindigkeit auf Warpgeschwindigkeit aus dem Inneren des Schiffes beobachten.

Maske & Kostüme Bearbeiten

Wesley Crusher trägt eine graue ‚Uniform‘.

Darsteller und Charaktere Bearbeiten

Doktor Katherine Pulaski löst Doktor Beverly Crusher als Ersten Medizinischer Offizier ab.

Whoopi Goldberg hatte in dieser Folge ihren ersten Auftritt bei Star Trek als Guinan.

Worf, der zum ersten Mal eine gelbe Uniform und einen silbernen Schultergurt trägt, ist dauerhaft zum Sicherheitschef befördert worden.

Geordi La Forge trägt auch zum ersten Mal eine gelbe Uniform und ist nun Chefingenieur, außerdem ist er zum Lieutenant befördert worden.

William Riker lässt sich erstmals einen Bart stehen.

Nachwirkung Bearbeiten

1989 wurde diese Episode für einen Emmy für Dennis McCarthy in der Gruppe „Hervorragende Musikkomposition“ nominiert.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Patrick Stewart als Captain Jean-Luc Picard
Rolf Schult
Jonathan Frakes als Commander William T. Riker
Detlef Bierstedt
LeVar Burton als Lt. Geordi La Forge
Charles Rettinghaus
Michael Dorn als Lt. J.G. Worf
Raimund Krone
Marina Sirtis als Counselor Deanna Troi
Eva Kryll
Brent Spiner als Lt. Commander Data
Michael Pan
Wil Wheaton als Wesley Crusher
Sven Plate
Gaststars
Diana Muldaur als Doktor Pulaski
Bettina Schön
Seymour Cassel als Lt. Commander Hester Dealt
Eric Vaessen
Whoopi Goldberg als Guinan
Regina Lemnitz
Co-Stars
R.J. Williams als Ian
unbekannter Synchronsprecher
Colm Meaney als Chief O'Brien
Jörg Döring
Dawn Arnemann als Miss Gladstone
Chris Palm
Zachary Benjamin als Ian (Kleinkind - "4 Jahre")
Dore Keller als Besatzungsmitglied (Fähnrich)
unbekannter Synchronsprecher
nicht in den Credits genannt
Josh Bell als Ian (Baby)
Michael Braveheart als Martinez
Dexter Clay als Sicherheitsoffizier
Jeffrey Deacon als Sternenflottenoffizier (Abteilung Kommando/Navigation)
Lorine Mendell als Diana Giddings
Guy Vardaman als Darien Wallace
3 unbekannte Darsteller als Schüler
2 unbekannte Darstellerinnen als Schülerinnen
unbekannte Darstellerin als Krankenschwester
unbekannte Darstellerin als OPS-Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
unbekannter Darsteller als Alfonse Pacelli
unbekannter Darsteller als Medizinischer Techniker
unbekannter Darsteller als Medizinischer Techniker ('aucdet IX)
unbekannter Darsteller als Schlafender Mann
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
James G. Becker als Stand-In für Jonathan Frakes
Darrell Burris als Stand-In für LeVar Burton
Dexter Clay als Stand-In für Michael Dorn
Jeffrey Deacon als Stand-In für Patrick Stewart
Nora Leonhardt als Stand-In für Marina Sirtis
Tim McCormack als Stand-In für Brent Spiner
Guy Vardaman als Stand-In für Wil Wheaton
Weitere Synchronsprecher
Walter Alich als Stimme eines Besatzungsmitgliedes der USS Repulse
Walter Alich als Stimme einer Person in der Krankenstation (unbestätigt)
Harald Dietl als Sprecher des deutschen Vorspanns
Eva-Maria Werth als Computerstimme (im Original von Majel Barrett)

Verweise Bearbeiten

Institutionen & Großmächte
Medizinisches Korps der Sternenflotte, Medizinische Sammelstation der Föderation
Spezies & Lebensformen
Betazoid, Hund
Personen
Ian Andrew Troi, Jaron Summers, Jon Povill, Maurice Hurley, Rob Bowman, Susan Nuress
Schiffe & Stationen
D'Alison, Tango Sierra, USS Repulse
Orte
Zehn Vorne
Astronomische Objekte
Arneb, 'aucdet IX, Epsilon Indi, Lorenze-Cluster, Morgana-Quadrant, Nova Kron, Oby VI, Oby-System, Prometheus, Rachelis-System
Wissenschaft & Technik
Abtrennung der Untertassensektion, Biobett, Cyanoacrylat, Eichnerstrahlung, Eindämmungsfeld, Geburt, Mutation, Plasmaseuche, Schwangerschaft, Subraumphaseninverter, Wachstumsrate
Speisen & Getränke
Delovianisches Soufflé, Mareuvia-Tee, Prometheus-Nektar
sonstiges
Träne

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki